Autor Thema: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten  (Gelesen 12887 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #45 am: 13. Januar 2019, 17:08:32 »
So, jetzt hattet Ihr genug Zeit, über mich herzuziehen. Und ich muss sagen, ich finde es schon "befremdlich", wenn ausgerechnet diese User hier, die noch nie mit einem Womo unterwegs waren, sich anmassen, meine Preiskalkulation als falsch zu bezeichnen.

Der Womo Teil Deiner Preiskalkulation steht an keiner Stelle zur Debatte. Den glaube ich aufs Wort. Bis auf die Tatsache, dass Du die zu vielen Meilen unterschlagen hast (s.u.).

Es wird ansonsten ausschließlich der Teil SUV/Motel hier besprochen und ausgerechnet dieser User hier war schon 20 Mal in den USA und weiß sehr sehr genau, wovon er spricht. Das hat mit Anmaßen überhaupt rein gar nichts zu tun. Du stellst ja zwei Teile gegenüber und den einen Teil kann ich ganz ausgezeichnet beurteilen.

Und natürlich ist auch klar, wenn ich 2000 Meilen mehr fahre als ich gebucht habe, dass ich die dann nachzahlen muss.

Und warum schreibst Du das nicht in die Kalkulation beim Tripadvisor, die Du am 30.12.2018 erst Online gestellt hast, mithin NACH dem Urlaub im Herbst? Wider besseres Wissen?

Ich muss leider feststellen, dass sich hier im Forum genau derselbe unmögliche Ton aus dem USA-Forum fortsetzt.

Sind ja auch dieselben Teilnehmer, inklusive Dir selbst, oder nicht "miwunk" aka "BeateR"?

Anscheinend werden manche wirklich nie klug.

Da sprichst Du ein großes Wort gelassen aus.

Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #46 am: 13. Januar 2019, 17:54:31 »
Ich sag ja: keine Ahnung!!

Jedes Wohnmobil hat ein WC.


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #47 am: 13. Januar 2019, 19:17:48 »
Da hat Silke definitiv besser aufgepasst...

Ich WILL das Klo nicht benutzen, es ist mir nicht nur hoffnungslos zu eng, ich habe auch keinen Bock, regelmäßig das Klo zu leeren. Ich finde die Toiletten im Flugzeug schon eine Katastrophe und die brauche ich weder zu leeren, noch sind sie kleiner als in RVs. Ist zugegebenermaßen selbst auf einem Kreuzfahrtschiff schon grenzwertig, aber immer noch machbar.

Und es bleibt sowieso dabei, dass Womos eine Einstiegshürde haben, die ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht meistern kann.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #48 am: 13. Januar 2019, 19:43:44 »
Und jetzt machen wir nochmal einen Schlussstrich und halten ein.

Denn es geht mir nach wie vor überhaupt nicht darum, andere davon zu überzeugen, dass ich besseren Urlaub mache als sie. Im Gegenteil, ich bin der Meinung, jeder soll machen, was er für richtig hält.

Worauf ich (von Anfang an) hinaus wollte und will, ist die Tatsache, dass ich solche "Unmutsbekundungen" und Beweisversuche, dass man selbst den besten Urlaub macht und alle anderen sowieso keine Ahnung haben, für maximal unproduktiv halte  und dass solche sinnlosen Diskussionen allenfalls zu Streit führen und sonst nichts. Nun haben sich ja einige hier zu Wort gemeldet und es waren auch Stimmen dabei, die meinten, das müßte man doch als eigene Meinung schreiben können.

Und ich sage, ja, kann man machen, aber es führt zu Streit. Zwangsläufig. Das ist einfach so, auch wenn ich lange Zeit selbst anders geglaubt habe. Und weil ich weiß, dass so etwas nur zu Streit führt und weil es sowieso überhaupt keinen Nährwert hat, bin ich der Meinung, dass wir solche Dinge hier aus dem Eumerika heraushalten sollen.

Wer es immer noch nicht glaubt - ich habe jetzt hier nichts anderes getan, als meine (unmaßgebliche) Meinung zu schreiben. Ich habe niemanden beleidigt und niemanden einen Idioten genannt. Und dennoch will Beate jetzt hier aufhören. Was muss ich noch unternehmen, damit es allen einleuchtet, dass solche Threads nur zu Streit führen? Mich selbst heraushalten? Das kann es ja wohl kaum sein, entweder alle sagen ihre Meinung oder keiner. Aber wie man sieht, es gibt einfach Themen, die führen zwangsläufig zu Streit. So wie hier. Plakativer geht es kaum noch.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #49 am: 13. Januar 2019, 21:23:59 »
Aber wie man sieht, es gibt einfach Themen, die führen zwangsläufig zu Streit. So wie hier. Plakativer geht es kaum noch.

Weil Leute immer wieder in Foren den Fehler machen etwas zu einem Thema geschriebenes persönlich und tödlich ernst zu nehmen. Ist doch völlig wurscht was wir hier schreiben. Das hat doch null Einfluss auf irgendwas. Bestenfalls bekommt jemand einen Impuls, einen Gedanken, eine neue Richtung. Das wäre schön und manchmal klappt das ja auch.
Aber jetzt in Zukunft jeden intensiver geführten Meinungsaustausch wo man halt mal nicht immer nur alles toll findet was der andere schreibt abzuwürgen ... wäre das besser?
Also ich finde nicht, akzeptiere es aber wenn es die Mehrheit hier gerne anders hätte.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #50 am: 13. Januar 2019, 22:22:39 »
Aber jetzt in Zukunft jeden intensiver geführten Meinungsaustausch wo man halt mal nicht immer nur alles toll findet was der andere schreibt abzuwürgen ... wäre das besser?

Natürlich überhaupt nicht. Aber mir fällt auch kein Mittel ein, warum nach wenigen verschiedenen Meinungen nur noch der Austritt adäquat erscheint. Wie denken denn andere darüber, wie man damit umgehen soll als Forenbetreiber? Ich weiß es einfach nicht.

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2662
  • Eumerikasia!
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #51 am: 14. Januar 2019, 00:05:18 »
Den Wunsch danach den Account zu löschen, finde ich plakativ. Wer gehen will, kann es einfach tun, da muss man nichts ankündigen und nicht theatralisch danach rufen, dass der Account gelöscht wird. Oder man kann dem Admin eine PN schreiben.

Wie es mit Bildern rein rechtlich ist, weiß ich nicht. Ich habe keine Ahnung, ob man das Recht hat, dass die zur Verfügung gestellten Bilder gelöscht werden. Sofern man aber die Bilder von einem eigenen Account verlinkt hat, hat man es ja ohnehin selbst in der Hand diese zu löschen.

Man muss sich halt wie "im echten Leben" auch immer mal selbst überprüfen, ob man sich etwas vorzuwerfen hat, vielleicht auch irgendwann einfach mal die Klappe halten und sich ggf. entschuldigen. Manchmal habe ich in verschiedenen Internet-Situationen auch schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht immer wirklich sinnvoll ist selbst zu antworten, sich ineinander zu verbeißen und weiter zu eskalieren, sondern andere antworten zu lassen, was oft Dampf rausnimmt, oder man kann einen Diskussionsstrang einfach ins Leere laufen lassen.

Speziell in diesem Thread sehe ich aber bei dir, Rainer, keinerlei Anlass die Klappe zu halten. Ich fand dich erstaunlich samtpfotig, so für deine Verhältnisse  ;D

Ansonsten: Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn jemand auf Krawall gebürstet oder auch echt gekränkt ist, ist es besser, er geht, bevor er versucht das Forum aufzumischen, indem er bleibt und Stimmung macht.

Das kann ich aber auch leicht sagen, weil ich hier kein Admin bin und somit mir keine besondere "Moral" auf die Fahne schreiben muss, sondern einfach meine Meinung schreiben kann. Als Admin hätte ich aber wohl schon den Anspruch an mich, dass alle sich möglichst wohl fühlen und nicht die Flinte ins Korn werfen, wobei es hier schon Mitglieder gab, die gegangen sind, um die es mir wirklich Leid getan hat, speziell Flicka, wobei ich denke, das hätte man verhindern können und vielleicht sogar müssen.

Beate kündigt ja gerade nicht zum ersten Mal ihren Austritt aus einem Forum an. Ich habe an verschiedenen anderen Stellen im Internet auch schon diese Kränkbarkeit bemerkt aufgrund von Meinungsverschiedenheiten, insbesondere wenn sie auf dem Holzweg war.  Das Aufstellen von nicht immer richtigen Behauptungen hingegen und auch sehr brüsk geäußerten Meinungen, die gut geeignet sind andere vor den Kopf zu stoßen, funktioniert immer wunderbar. Ein "upps, war ein Missverständnis" oder "wusste ich nicht" oder "ja, stimmt, so kann man das auch sehen" oder ähnliches habe ich von ihr noch nie gelesen, was den Umgang auch nicht immer leicht macht. Ist schade, aber die Alternative wäre sich entweder zu verbiegen oder aber sie nicht mehr ernst zu nehmen, das wiederum wird sie auch nicht wollen...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #52 am: 14. Januar 2019, 02:14:18 »


Den Wunsch danach den Account zu löschen, finde ich plakativ. Wer gehen will, kann es einfach tun, da muss man nichts ankündigen und nicht theatralisch danach rufen, dass der Account gelöscht wird. Oder man kann dem Admin eine PN schreiben.

Wie es mit Bildern rein rechtlich ist, weiß ich nicht. Ich habe keine Ahnung, ob man das Recht hat, dass die zur Verfügung gestellten Bilder gelöscht werden. Sofern man aber die Bilder von einem eigenen Account verlinkt hat, hat man es ja ohnehin selbst in der Hand diese zu löschen.

Man muss sich halt wie "im echten Leben" auch immer mal selbst überprüfen, ob man sich etwas vorzuwerfen hat, vielleicht auch irgendwann einfach mal die Klappe halten und sich ggf. entschuldigen. Manchmal habe ich in verschiedenen Internet-Situationen auch schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht immer wirklich sinnvoll ist selbst zu antworten, sich ineinander zu verbeißen und weiter zu eskalieren, sondern andere antworten zu lassen, was oft Dampf rausnimmt, oder man kann einen Diskussionsstrang einfach ins Leere laufen lassen.

Speziell in diesem Thread sehe ich aber bei dir, Rainer, keinerlei Anlass die Klappe zu halten. Ich fand dich erstaunlich samtpfotig, so für deine Verhältnisse  ;D

Ansonsten: Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn jemand auf Krawall gebürstet oder auch echt gekränkt ist, ist es besser, er geht, bevor er versucht das Forum aufzumischen, indem er bleibt und Stimmung macht.

Das kann ich aber auch leicht sagen, weil ich hier kein Admin bin und somit mir keine besondere "Moral" auf die Fahne schreiben muss, sondern einfach meine Meinung schreiben kann. Als Admin hätte ich aber wohl schon den Anspruch an mich, dass alle sich möglichst wohl fühlen und nicht die Flinte ins Korn werfen, wobei es hier schon Mitglieder gab, die gegangen sind, um die es mir wirklich Leid getan hat, speziell Flicka, wobei ich denke, das hätte man verhindern können und vielleicht sogar müssen.

Beate kündigt ja gerade nicht zum ersten Mal ihren Austritt aus einem Forum an. Ich habe an verschiedenen anderen Stellen im Internet auch schon diese Kränkbarkeit bemerkt aufgrund von Meinungsverschiedenheiten, insbesondere wenn sie auf dem Holzweg war.  Das Aufstellen von nicht immer richtigen Behauptungen hingegen und auch sehr brüsk geäußerten Meinungen, die gut geeignet sind andere vor den Kopf zu stoßen, funktioniert immer wunderbar. Ein "upps, war ein Missverständnis" oder "wusste ich nicht" oder "ja, stimmt, so kann man das auch sehen" oder ähnliches habe ich von ihr noch nie gelesen, was den Umgang auch nicht immer leicht macht. Ist schade, aber die Alternative wäre sich entweder zu verbiegen oder aber sie nicht mehr ernst zu nehmen, das wiederum wird sie auch nicht wollen...

Besser hätte man es nicht schreiben können.

Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #53 am: 14. Januar 2019, 09:40:38 »
Nur noch ein letzte Kommentar:
vom USA-Forum bin ich ausgetreten, weil der Ton dort einfach zu bösartig war. Und jetzt stelle ich fest, dass dieser Ton hier weitergeht. Dort drüben ist es im übrigen inzwischen wieder sehr manierlich.
Vielleicht weil die Quertreiber weg sind?

Und hier bin ich nicht ausgetreten, weil andere User eine andere Meinung haben, sondern weil ich vom Forenbetreiber explizit aufgefordert wurde, zu schweigen wenn ich eine andere Meinung habe. Und das geht nun mal wirklich nicht. Der Forenbetreiber ist der Hausherr, und wenn der mich auffordert zu schweigen, dann ist das ein Rauswurf.

Und dann kamen die üblichen Verdächtigen mit Nachtreten: z.B. wurde mir unterstellt, ich würde falsche Informationen verbreiten (Preise) etc.
Und ich würde "wie alle Wohnmobil-Reisenden" meinen, nur meine Art des Reisens ist die Richtige. Eine absolute Verallgemeinerung, die aber genau auf den Schreiber zurückfällt, denn DER hat ja diese Vorurteile.

Wenn Ihr alle das als "Normal" empfindet, dann weiss ich wirklich nicht mehr weiter.

Beate

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2662
  • Eumerikasia!
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #54 am: 14. Januar 2019, 10:10:06 »
Falsch: "Der Forenbetreiber" hat angemerkt, dass ER dann schweigen würde, nachdem DU verbale Backpfeifen verteilt hast nach dem Angebot eines Users einen Kreuzfahrtreisebericht zu schreiben. Dem "Forenbetreiber" kannst du sicher auch nicht verwehren, dass er auch mal als User seine Meinung kund tut, auch wenn das mal zur Rollenkonfusion führen kann, was hier aber meiner Meinung nach nicht einmal passiert ist.

Rainer hat in allen seinen Postings sachlich geschrieben, hat keine allgemeingültigen Thesen aufgestellt, hat nur in der Ich-Form von sich berichtet. Das ist vorbildlich, zumal wir alle wissen, dass Rainer das auch schon anders gemacht hat.

Dann hast du deine Berechnung ins Spiel gebracht, die übrigens auch bei mir sehr den Eindruck erweckt hat, dass du WoMo-Touren schön gerechnet hast. "Der Forenbetreiber" hat auch das rein sachlich betrachtet vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen.

Du wiederum hast darauf ausgesprochen angepisst reagiert und hast mal eben pauschal so ziemlich allen inzwischen Antwortenden unterstellt über dich herzuziehen.

Den von dir bemängelten "Ton" hast meiner Meinung nach du zu verantworten. Wenn übrigens der "Ton" bei usa-reise.de so furchtbar war, stellt sich die Frage, warum du dann als "Miwunk" innerhalb kürzester Zeit wieder auferstanden bist. Du hättest übrigens ebenso deinen alten Account wieder nutzen können.

Ähnliche Abgänge von dir habe ich auch schon in anderen Foren gesehen, zuletzt bei Erhard. Es kann also nicht nur mit dem "Ton" hier oder bei usa-reise.de zu tun haben.

Also, Beate, mach dir nichts vor. DU SELBST hast es zum großen Teil in der Hand, wie man dir begegnet.

Und solltest du jetzt damit kommen wollen, dass ich dich hier disse: DU hast die Diskussion in aller Öffentlichkeit begonnen und damit die Bahn freigegeben, dass andere dazu ihre Ansicht äußern können. Ansonsten hättest du die Möglichkeit einfach nutzen können sang- und klanglos zu gehen.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #55 am: 14. Januar 2019, 12:03:21 »
OK, das war jetzt die letzte Beschimpfung, die ich mir angetan habe.

Eine Anmerkung noch: es wurde erwähnt, dass man sich ja nicht abmelden müsse, man brauche ja einfach nicht mehr zu schreiben. Ihr erwartet also, dass man sich ganz heimlich still und leise wie ein Dieb davonschleicht?????

Ich hatte eigentlich zumindest vom Forenbetreiber eine Entschuldigung erwartet.

Tschüs

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #56 am: 14. Januar 2019, 12:30:46 »
Ich hatte eigentlich zumindest vom Forenbetreiber eine Entschuldigung erwartet.

Damit hätte ich nicht das geringste Problem, nur weiß ich nicht, für was?

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2662
  • Eumerikasia!
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #57 am: 14. Januar 2019, 12:32:12 »
Nach sorgfältigem Lesen zum Thema "Beschimpfen" komme ich zu dem Schluss, dass du vielleicht das Wort "angepisst" meinen könntest. Ich nehme gerne den Ausdruck zurück und ersetze ihn durch "gekränkt", verbunden mit der Bitte an dich dieses verbale Missgeschick zu entschuldigen.

Und ansonsten: Tschüs, Beate!


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #58 am: 14. Januar 2019, 13:27:28 »


OK, das war jetzt die letzte Beschimpfung, die ich mir angetan habe.

Tschüs

Wo wurdest du beschimpft? Ich kann nichts Derartiges lesen.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1930
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #59 am: 14. Januar 2019, 14:56:39 »
Also im Vergleich zu manch anderem Forum geht es hier doch friedlich und freundlich zu. So zumindest mein Eindruck aus dem was ich so lese, das ist nun nicht jeder Beitrag zu jedem Thema aber genug denke ich. Daher sollte die Gruppe auch die ein oder andere Meinungsverschiedenheit aushalten können.  Und wer starke Worte benutzt, sollte auch starke Worte hinnehmen können.

Beates "Austritt" finde ich völlig übertrieben und ist mir absolut unverständlich.  Und ich sehe keinen Grund, dass Rainer sich zu entschuldigen sollte.

Aber jetzt in Zukunft jeden intensiver geführten Meinungsaustausch wo man halt mal nicht immer nur alles toll findet was der andere schreibt abzuwürgen ... wäre das besser?

Natürlich überhaupt nicht. Aber mir fällt auch kein Mittel ein, warum nach wenigen verschiedenen Meinungen nur noch der Austritt adäquat erscheint. Wie denken denn andere darüber, wie man damit umgehen soll als Forenbetreiber? Ich weiß es einfach nicht.


Die Kommunikationsform Forum führt eben leichter mal zu Missverständnissen und eventuell gekränkten Gefühlen.  Egal wie sehr ich mich bemühe, mich klar auszudrücken, kommt es eben doch vor, dass die Leser etwas anders verstehen als ich es gemeint habe. Weil sie es anders auslegen, als ich dachte; weil sie sich persönlich angesprochen fühlen, obwohl ich nur allgemein was sagen wollte; weil wir eben alle unterschiedliche Charaktere sind und gleiche Worte unterschiedlich interpretieren; weil ...
Und durch die Zeitverzögerung kommt eben manchmal auch eine Klarstellung zu spät oder unpassend. Umgekehrt verstehe ich manche Beiträge eben anders als andere und/ oder der Schreiber es wollte, was wiederum zu falsch verstandenen Kommentaren führen kann und schon geht die Spirale los...

Daher ist es durchaus eine knifflige Aufgabe zuzusehen, dass sich möglichst alle Mitglieder wohlfühlen und keiner die Flinte ins Korn wirft wie Birgit so schön schreibt. Eine Aufgabe für uns alle und nicht nur Betreiber und/oder Moderatoren. In manchen Fällen ist es lohnend, sinnvoll oder sogar notwendig zu vermitteln zu versuchen oder einzugreifen, in anderen nicht. Da gibts meiner Meinung nach kein Für-alle-Fälle-Mittel.

Persönlich wünsche ich mir, dass Beleidigungen und persönliche Angriffe unterbunden werden, nicht zum eigentlichen Thema gehörende oder zu weit weg führende Diskussionen woanders weitergeführt werden, Verallgemeinerungen wie "die WoMo-Fahrer", die "Kreuzfahrer" etc vermieden werden und  auch mal gesagt wird, dass dieses oder jenes Thema nicht schon wieder durchgekaut werden muss.  Alles weitere liegt bei jedem Mitglied selbst



Liebe Grüße
Susan