Autor Thema: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019  (Gelesen 25538 mal)

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #30 am: 09. Juli 2019, 18:30:32 »
In den Höhlen war es gut, dass die Besucher in Ländergruppen aufgeteilt wurden. Jede Gruppe ging versetzt rein, dadurch hat es sich etwas entzerrt. Wir wären auch lieber alleine durchgegangen.

Für diese Klamm hatte das Wetter nicht gepasst, aber auf dem Rückweg haben wir noch eine  :)

Später gehts weiter, jetzt muss ich erstmal in die anderen Berichte schauen...
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #31 am: 09. Juli 2019, 21:13:18 »
So, vom 28.5. bis 5.6. waren wir dann auf dem Campingplatz in Porec, Kroatien. Das ist übrigens ein FKK-Campingplatz. Letztes Jahr waren wir dort das erste Mal. Für Andy ist das als "Ossi" ja nichts Neues, mich kostete es schon Überwindung. Aber ich muss sagen, es ist herrlich. Ich hätte es echt nicht gedacht - einfach alles fallen lassen…

Wir haben zwar nicht Nichts gemacht, aber auch nicht wirklich viel.
Das hier war unser Stellplatz in erster Reihe


mit diesem Blick


Am ersten Tag war es sehr trüb und regnerisch, so dass wir uns viel im Wohnmobil aufhielten, Andy war bei der Massage und ich beim Friseur. Am nächsten Tag regnete es zwar nicht mehr, aber es war immer noch bewölkt. Wir sind dann mit dem Fahrrad nach Porec gefahren.







Einen Sonnenuntergang konnten wir leider noch nicht genießen. Den gab es dann aber an den darauffolgenden Abenden. Ich zeig euch einfach mal ein paar Fotos







Jeden Abend sah es anders aus




Der Wein schmeckte auch  ;D







Am Hafen in Cervar Porat (nicht weit vom Campingplatz entfernt), wo wir mal zu Abend gegessen haben




Nach drei Tagen Nichtstun bekam ich doch etwas kribbelige Füße.  Also machte ich mich auf den Weg zu diesem Zipfel, den man auf den Sonnenuntergangsbildern sieht. Dort soll ein öffentliches Strandbad sein.

Impressionen von unterwegs












Weiß jemand, was das hier ist? Die "hingen" da in den Felsen am Wasser


Es war mittlerweile ganz schön warm, so dass ich zwischendurch mal die Füße ins Wasser hing






Das Wasser ist einfach ein Traum


Hin und zurück kamen ungefähr 6 km zusammen, die ich am nächsten Tag nochmal ging und einmal mit Andy mit dem Fahrrad fuhr. So hatte ich zumindest etwas Bewegung.  ::)

Das war unsere Faulenzerwoche in Kroatien. Auf dem "Nachhauseweg" machten wir noch für 2 Nächte Zwischenstopp in Slowenien. Davon die nächsten Tage mehr.


Liebe Grüße
Silvia

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3790
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #32 am: 09. Juli 2019, 22:05:35 »
Der gelbe Marmotboden in Porec erinnert mich an Dubrovnik  ^-^
Dass es in Kroatien einen FKK Platz gibt wundert mich sehr, da durfte man ja nicht mal oben ohne am Strand liegen und überall standen Umkleidekabinen am Strand die man als Deutscher ja wirklich nicht braucht, ich hatte den Eindruck die sind total katholisch da. Der Campingplatz war wohl für Deutsche und Nordeuropäer?
Viele Grüße Paula

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #33 am: 09. Juli 2019, 22:16:46 »
Der gelbe Marmotboden in Porec erinnert mich an Dubrovnik  ^-^
Dass es in Kroatien einen FKK Platz gibt wundert mich sehr, da durfte man ja nicht mal oben ohne am Strand liegen und überall standen Umkleidekabinen am Strand die man als Deutscher ja wirklich nicht braucht, ich hatte den Eindruck die sind total katholisch da. Der Campingplatz war wohl für Deutsche und Nordeuropäer?

Es gibt einige FKK-Campingplätze in Kroatien. Es sind viele Deutsche, Holländer, Österreicher und auch Italiener dort
Liebe Grüße
Silvia

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1900
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #34 am: 11. Juli 2019, 00:53:35 »
Dann wart ihr etwas nördlich von Porec, oder? Wir waren bisher immer etwas südlich, da bei Zelena Laguna. Beim letzten Mal in den Sommerferien war es dort allerdings etwas nervig: zu voll und zuviel Animation  ::)

Weiß nicht, ob ich mich mit FKK Camping anfreunden könnte; Sauna, Sonnen und mal Nacktbaden okay, doch oft machen die dort ja dann alles ohne alles.

Das Ding an den Felsen sieht für mich aus, als hätte dort einer Sauerkischen verloren  ;) Wahrscheinlicher aber irgend eine Schneckenart

Schöne Sonnenuntergänge!
Liebe Grüße
Susan

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #35 am: 11. Juli 2019, 13:19:54 »
Hallo Susan,

ja, wir waren nördlich von Porec, Camping Ulika. Also zum Bäcker, in den Shop oder so gehe ich auch mit was drüber. Super angenehm ist es halt, wenn du zum Duschen nur Handtuch und Duschgel mitnehmen musst.

Auf dem Zelena Laguna waren wir letztes Jahr auch für eine Nacht - viel zu laut.... Der Ulika ist zwar auch riesig, aber wir sind ziemlich abseits, da ist es relativ ruhig.
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1514
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #36 am: 11. Juli 2019, 17:43:22 »
Was für wunderschöne Sonnenuntergänge! Da freue ich mich auch immer sehr, wenn es im Urlaub von der Zeit und der Lage der Unterkunft her, klappt sich zum Abschluss des Tages den Sonnenuntergang anzuschauen. Und ja, das Meer sieht herrlich aus, so schön klares Wasser.

Peter ist auch (obwohl kein Ossi ;D) ein ziemlicher FKK Fan, ich kann mich damit aber eher weniger anfreunden. Oben ohne ja, aber komplett ohne - eher nicht. Neulich habe ich im Fernsehen gesehen, dass in München an den Badestellen entlang der Isar nun im Sinne der Gleichberechtigung auch Frauen oben ohne sein dürfen.
LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #37 am: 14. Juli 2019, 12:47:59 »
Am 5. Juni 2019 packten wir also alles zusammen und machten uns auf den Heimweg. An der Grenze nach Slowenien stockte es etwas, aber wirklich nur etwas. Über die Autobahn A1 an Ljubljana vorbei waren wir recht schnell bei Bled. Hier gibt es 4 km nördlich die Vintgar-Klamm, auch Rotweinklamm genannt. Parkmöglichkeiten gab es genügend, auch für Wohnmobile.







Die Schlucht ist 1600 m lang, der Fluß heißt Radovna.




Immer wieder fasziniert hat mich die Farbe des Wassers.






Hier geht es schon dem Ende zu






Vintgar endet mit dem 16m hohen Wasserfall Sum, der größte Fluss-Wasserfall Sloweniens.




Als Übernachtungsplatz hatte ich mir Camping Zlatorog ausgesucht, der direkt an einem See lag. Der hat uns allerdings gar nicht zugesagt, so dass wir wieder ein Stück retour fuhren und beim Autocamp Danica ( https://tdbohinj.si/kamp-danica/ ) in Bohinjska Bistrica eincheckten.
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2999
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #38 am: 14. Juli 2019, 13:24:53 »
Die Vintgar Klamm hat uns letztes Jahr auch gut gefallen, allerdings die Menschenmassen weniger. Da war auf dem Rückweg kein Durchkommen mehr.

FKK ist so gar nicht mein Ding. Nennt mich von mir aus prüde, doch ganz ehrlich, das Meiste was da rumläuft, sieht nicht besonders ästhetisch aus :totlach:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #39 am: 14. Juli 2019, 15:55:17 »
Die Vintgar Klamm hat uns letztes Jahr auch gut gefallen, allerdings die Menschenmassen weniger. Da war auf dem Rückweg kein Durchkommen mehr.

Wir hatten wohl eine gute Zeit erwischt, es war relativ wenig los und auch recht rücksichtsvolle Menschen - die es ja nicht überall gibt  ::)


FKK ist so gar nicht mein Ding. Nennt mich von mir aus prüde, doch ganz ehrlich, das Meiste was da rumläuft, sieht nicht besonders ästhetisch aus :totlach:.

Da hast du Recht Ilona, aber deswegen fällt es mir umso leichter, mich auch nackt zu machen  ;D
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1514
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #40 am: 14. Juli 2019, 18:06:18 »
Die Klamm sieht toll aus, das viele Grün der Pflanzen und das Türkis des Wassers -wunderbar. Gut, dass ihr mit der Anzahl der Mitwanderer wohl Glück hattet.
LG Christina

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2999
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #41 am: 14. Juli 2019, 20:03:02 »
Zitat von: Silv

FKK ist so gar nicht mein Ding. Nennt mich von mir aus prüde, doch ganz ehrlich, das Meiste was da rumläuft, sieht nicht besonders ästhetisch aus :totlach:.

Da hast du Recht Ilona, aber deswegen fällt es mir umso leichter, mich auch nackt zu machen  ;D

Das Ästhetisch war keinesfalls auf dich bezogen, denn ich zweifle nicht daran, dass du auch naggisch eine gute Figur machst.

Ich dachte dabei an die tgl. Strandspaziergänge in Maspalomas und da geht es auch mal durch den FKK-Abschnitt. Was mir da so entgegenkam  :verpiss:. Das konnte ich meinen Augen immer nur kurz zumuten.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1900
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #42 am: 15. Juli 2019, 22:52:47 »
Die Rotweinklamm sieht toll aus! Und schön, dass es auch WoMo-Parkplätze gibt. Jetzt, wo wir nicht mehr in den Ferien fahren müssen, haben wir vielleicht auch Glück mit weniger Trubel.
Liebe Grüße
Susan

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #43 am: 19. Juli 2019, 16:25:11 »
Zitat von: Silv

FKK ist so gar nicht mein Ding. Nennt mich von mir aus prüde, doch ganz ehrlich, das Meiste was da rumläuft, sieht nicht besonders ästhetisch aus :totlach:.

Da hast du Recht Ilona, aber deswegen fällt es mir umso leichter, mich auch nackt zu machen  ;D

Das Ästhetisch war keinesfalls auf dich bezogen, denn ich zweifle nicht daran, dass du auch naggisch eine gute Figur machst.

Ich dachte dabei an die tgl. Strandspaziergänge in Maspalomas und da geht es auch mal durch den FKK-Abschnitt. Was mir da so entgegenkam  :verpiss:. Das konnte ich meinen Augen immer nur kurz zumuten.

Das habe ich auch nicht auf mich bezogen.. ;) Aber im Moment habe ich einige Kilos zu viel, da fühle ich mich selbst nicht so wohl. Aber wenn ich dann wiederum andere sehe, dann gehts mir sogar besser  ;D
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem Wohnmobil nach Slowenien und Kroatien - Mai/Juni 2019
« Antwort #44 am: 19. Juli 2019, 16:55:16 »
Am letzten Tag in Slowenien sind wir nach dem Frühstück mit den Fahrrädern in Richtung Bohinjsko jezero (Wocheiner See) gestartet. Doch kaum auf dem Sattel mussten wir schon wieder stoppen, um diese wunderschönen Blumenwiesen zu fotografieren.







Selbst die Bienen haben eine Tarnfarbe  ^-^


Der See liegt sehr idyllisch und ist mit 4 x 1 km der größte See Sloweniens.


Das Kirchlein im Hintergrund ist das Wahrzeichen des kleinen Ortes Ribcev Laz.


Vor dem See bietet der Zlatorog ein schönes Fotomotiv.




Wikipedia sagt dazu:
Im Triglav-Gebiet hat die Sage vom wilden weißen Gamsbock Zlatorog ihren Ursprung. Er hatte goldene Hörner und hoch oben am Triglav einen Garten und war zugleich Hüter eines verborgenen Schatzes. Als sich ein habgieriger Jäger des Schatzes bemächtigen wollte, schlich er sich an Zlatorog an und erschoss ihn. Aus dem Blut des getöteten Gamsbocks wuchs auf der Stelle eine Wunderblume, die Zlatorog das Leben zurückgab. In rasender Wut tötete Zlatorog den Übeltäter. Hernach zerstörte er seinen Gebirgsgarten und ward nie mehr gesehen.

Eigentlich wollten wir mit der Seilbahn auf den Berg Vogel (1922m). Doch just in dem Moment machte uns zum einen der Wind einen Strich durch die Rechnung - da setze ich mich nicht in so eine Gondel… Zum anderen hing um die Bergspitze herum eine dicke Wolke, die uns wohl keinen Blick nach unten gönnen wollte. Und 24.- € p.P. wollten wir dann auch nicht bezahlen, wenn wir nichts sehen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Wir sind dann wieder zurückgeradelt und haben kurz die Füße ins Wasser gestellt




Da es noch recht früh am Tag war, ging ich noch etwas spazieren. An der Kirche vorbei


an Feldern entlang, wo ich dann im Hintergrund eine weitere kleine Kirche sah. Da wollte ich gerne hin


Eine Eisenbahnbrücke - ich musste an "Stand by me" denken


unter der ging ich durch


ein Stückchen am Fluss entlang


aber näher als hier kam ich der Kirche nicht. Ich konnte keinen Übergang finden, auch maps zeigte mir nichts an (zumindest nicht in den nächsten Kilometern).


Ein Jogger, der mich vorher überholte, lief über die Eisenbahnbrücke. Ich sah, dass ein kleiner Pfad da hinaufführte. Ich ging auch hoch, aber sah dann Verbotsschilder und auch die Kids aus dem Film vor mir, wie sie über die Brücke rennen und der Zug kam immer näher  :schreck:. Also bin ich wieder umgekehrt und zurück zum WoMo...

Abends haben wir nochmal schön gegrillt


Am nächsten Tag sind wir dann wieder nach Hause gefahren.

Slowenien hat uns super gut gefallen, da geht es sicher nochmal hin. Es gibt noch so vieles, was ich mir gerne anschauen möchte...

Liebe Grüße
Silvia