Autor Thema: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.  (Gelesen 3602 mal)

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #15 am: 18. Mai 2017, 11:09:05 »
"Im Frühling stehen" meint: Im T-Shirt und zumindest ohne Winterjacke in blühender Natur stehen mit verschneiten Bergen im Hintergrund... Also evtl. wirklich Mt. Lemmon?

Ach, Mann, im Moment gibt es so viele Optionen, dass ich auch überlege, ob ich einfach ein paar Tage in San Diego verbringe und dann noch ein paar Tage zum Schnuppern nach Hawaii fliege...

Ich glaube, ich muss erstmal für mich herausfinden, ob ich Lücken füllen oder einfach USA-Feeling genießen und chillen will.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #16 am: 18. Mai 2017, 11:13:54 »
Könnte Colorado (Durango) zu der Zeit eine nette Option sein? Den Ort mochte ich sehr gerne, war allerdings bei tollem Herbstwetter mit buntem Laub dort...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #17 am: 18. Mai 2017, 11:25:57 »
Wir sind vor 3 Jahren Ende März in Durango gewesen. Auf dem Weg dahin, von Moab kommend, sind wir durch die tief verschneiten Berge gefahren, Silverton (die Gegenstation der Dampflock von Durango) war im wahrsten Sinn des Wortes "geschlossen", da war alles zu und es war gespenstisch leer. In Durango selbst war keine Saison, die Hotels waren leer und günstig, aber wir hatten herrliches Wetter. Ich weiss aber nicht, wie kalt es ist, wenn das Wetter nicht so schön ist, da ist eigentlich noch Winter.

P.S.: Hier ist ein kleines Video von der Fahrt von Moab nach Durango, wir erreichen hier den Ort Ouray.




Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #18 am: 18. Mai 2017, 16:41:15 »
Schnee und Frühling tw im Westen und Süden Colorados bzw. Südkalifornien&Sierra Nevada.

Zur Wave lies mal hier:
http://blog.synnatschke.de/usa/neu-aenderungen-bei-den-wave-permits/

Anregungen zu Rote Steine Ziele kannst Du ohne Ende bekommen auch New Stuff aber dazu solltest Du erst mal wissen wo Du überhaupt hin willst und welchen fahrbaren Untersatz (Allrad/Bodenfreiheit oder nicht) Du hast.  ;)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

DocHoliday

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #19 am: 18. Mai 2017, 18:42:23 »
Schnee von L.A. aus? Sequoia NP, Kings Canyon, Mt. Lemon, Mt. Charleston bei Las Vegas, Sierra Nevada (bzw. Blick hinauf z.B: von den Alabama Hills). Frühlingsblumen Im Anza Borrego, entlang der CA 178 zwischen Bakersfield und Ridgecrest, mit Glück aich im Joshua Tree NP oder im Death Valley. Eher etwas später im Jahr Poppies im Antelope Valley Poppy Reserve (nördlich von L.A. bei Lancaster).

Wenn Du ein paar Bilder als Anregung brauchtst, kannst Du Dir meinen RB von 2009 anschauen

Klick mich!
(sorry für den externen Link aber den gibt es hier noch nicht)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1686
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #20 am: 18. Mai 2017, 20:20:15 »
Hi,

2013 hatten wir Ende März in Durango -Ouray noch gruselig kalten Schneefall. Daher eher weniger was für Frühling und Schneeberge.

Die Alabama Hills mit Sierra im Hintergrund sind mir auch eingefallen, würde ja in eine Tour zum Death Valley passen
Liebe Grüße
Susan


Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #21 am: 26. November 2017, 21:55:11 »
Hallo Ihr Lieben,

inzwischen habe ich mich für die Relax-Route entschieden, die mir allerdings zu städtelastig ist. Hier ist sie (alles stornierbar gebucht):

1 Nacht Los Angeles Downtown
3 Nächte Las Vegas
2 Nächte Palm Springs
4 Nächte San Diego
4 Nächte Laguna Beach (Empfehlung aus einer Facebook-Gruppe)

Auf San Diego und Laguna Beach oder eben einen anderen Ort mit California Feeling am Pazifik möchte ich nicht verzichten.

Ich möchte nun gerne die für Las Vegas und evtl. auch die für Palm Springs geplanten Nächte ersetzen durch irgendwas mit Wüstenfeeling. Bei der letzten Reise die eine Nacht Furnace Creek mit tollem sanftem Licht Anfang März und warmer Sonne nachmittags am Pool und abends vor einer der Kneipen draußen am Feuer mit einigen Leuten zu quatschen war absolut toll. Aber ich bringe es irgendwie gar nicht über mich die inzwischen 300 USD für eine Nacht dort hinzulegen.

Hat jemand eine schöne Idee für eine Bleibe mit ähnlichem Feeling für 3 Tage zwischen Los Angeles und Palm Springs oder eine Alternative zu Palm Springs dort in der Nähe mit ähnlichem Feeling?


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #22 am: 26. November 2017, 22:00:52 »
Kein Ahnung was Du schon kennst  aber der Joshua Tree (Nordteil) ist ein schöner Wüstenpark in der Gegend.
Da kann man auch gut wandern.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5841
    • Anti walks...
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #23 am: 26. November 2017, 22:16:55 »
Wie sieht es denn mit Lake Havasu aus?  Habe nur keine Ahnung, wie attraktiv es dort für mehrere Nächte ist.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #24 am: 26. November 2017, 23:27:00 »
Es erinnert sich aber niemand von euch an ein konkretes Resort, Guest Ranch oder etwas in der Art in schöner Lage, bei dem ihr gedacht habt, da würdet ihr gerne mal einen Abend sitzen und bei einem Cocktail den Sonnenuntergang bewundern?


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5841
    • Anti walks...
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #25 am: 27. November 2017, 08:07:12 »
Doch, die Cabins im Kodachrome Basin. Aber die gibt es leider dort nicht mehr und es passt nicht zu deiner Route.

 Ist nicht Sylwia (muhtsch) immer in einem solchen Resort? Schau mal in den Berichten auf ihrer Webseite.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #26 am: 27. November 2017, 09:28:11 »
Sie hatte mir schon über FB geschrieben, wo sie immer ist. Das ist im Großraum Palm Springs ein Marriott Resort.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #27 am: 27. November 2017, 11:42:38 »
Was vielleicht passen könnte, das wäre eines der Resorts in Borrego Springs im Anza Borrego State Park. Ich habe da nur noch nie übernachtet, aber es trifft eine ganze Menge Deiner Vorstellungen. Insbesondere die geografische Lage (zwischen LA und Palm Springs), in der Wüste und ist ein überraschend netter Ort. Aber es ist auch teuer (aber nicht in der 300$ Liga, so schlimm ist es nicht) und es gibt ein paar schöne Resorts (Golf Resorts usw.) mit Condos und Appartements. Schau mal bei Booking.com und Tripadvisor, ob das was für Dich ist. Borrego Springs liegt allerdings recht "ab vom Schuss" und man würde da nicht unbedingt so einen gut strukturierten Ort erwarten.

Bei Booking.com ist mir besonders "Two Brothers: de Anza Villas Condo" und das "Borrego Springs Resort and Spa" ins Auge gestochen.



Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #28 am: 27. November 2017, 23:29:49 »
Boah, was bin ich gerade unentschlossen - ich habe schon wieder eine neue Variante:

Los Angeles (1) - Las Vegas (2) - Death Valley (1) - Palm Springs (2) - San Diego (4) - Santa Barbara (4)

Auf der Furnace Creek Ranch habe ich noch eine nicht gaaaaaaanz so sauteure Übernachtung gefunden, und für eine Nacht geht das ja alles noch.

Santa Barbara wird es, weil ich dort ein Yoga-Zentrum gefunden habe, bei dem man ohne Gruppenschnickschnackgetue einfach ein Apartment buchen kann und dann einfach am gesamten Yoga-Programm teilnehmen kann oder auch nicht. Ist kaum teurer als ein normales Hotel, sodass Zeit bleibt ein Fahrrad zu mieten und am Strand entlang zu fahren, zum Outlet zu düsen, bummeln zu gehen usw., also genau das, was ganz zu Anfang schon meine Idee war in einer Stadt, die mir gut gefallen hatte, obwohl es gegossen hatte 2014 bei meinem letzten Besuch.

Tja, und was nun noch passieren kann, ist, dass ich mir das Death Valley nochmals genauer ansehe und feststelle, dass ich da eigentlich doch nicht hin will und dann - wie Rainer vorgeschlagen hat - tatsächlich lieber ein Resort in Borrego Springs nehme oder mir Twentynine Palms nochmals genauer ansehe.

Lasst euch überraschen, kann auch sein, dass ich nächste Woche meine, dass es doch schade ist keine größere Runde zu drehen und ich dann noch ein paar Nationalparks zusammenbuche. Oh je, ihr macht gerade was mit mit mir!


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1185
Re: Und nun muss ich mich wieder in das Thema "USA" einfuchsen.
« Antwort #29 am: 28. November 2017, 17:54:30 »
Boah, was bin ich gerade unentschlossen - ich habe schon wieder eine neue Variante:

Lasst euch überraschen, kann auch sein, dass ich nächste Woche meine, dass es doch schade ist keine größere Runde zu drehen und ich dann noch ein paar Nationalparks zusammenbuche. Oh je, ihr macht gerade was mit mit mir!

Das ist doch das schöne daran, wenn man schon so oft in einer Region war, dass man weder den Druck hat, unbedingt eine ganze, viel zu lange Liste von Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten, noch eine lange Vorbereitungszeit braucht. Und das Internet mit der Möglichkeit Hotels stornierbar zu buchen, macht es möglich.


LG Christina