Autor Thema: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen  (Gelesen 5776 mal)

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #15 am: 24. August 2017, 09:41:49 »
Genau das ist im Moment der Plan:

Los Angeles - Las Vegas - Moab und dann irgendwie (über Palm Springs) nach San Diego.

Zion fand ich wunderschön, da war ich vor ein paar Jahren im Herbst mal.
Im Bryce war mein einziger Besuch bisher 2008, und vor ein paar Jahren stand ich sozusagen vor der Tür und es war brechend voll, sodass ich wieder umgedreht bin.
Grand Canyon will ich (glaube ich) wirklich nicht noch einmal. Am South Rim habe ich 2 Nachmittage verbracht, am North Rim mal einen sehr erholsamen Nachmittag.
Joshua Tree habe ich zweimal versucht und mittlerweile "abgehakt". Mir fiel dort nicht sehr viel ein, was ich da machen wollte. Ich war halt an den üblichen Viewpoints und Felsformationen, habe Joshua Trees fotografiert und wusste dann nichts mehr mit mir anzufangen dort.

Letztlich fand ich es 2014 im Death Valley ganz toll im März, was ich 2008 beim Durchrauschen unspektakulär fand, ganz einfach auch, weil ich da wohl schon ziemlich KO war von allem, was ich in den beiden Wochen vorher schon gesehen hatte. Aber ich weiß nicht, auch wenn es im März etwas Anderes ist als im September und auch wenn man anders hinschaut, wenn man nicht für den ersten groben Überblick da ist, aber in mir sperrt sich etwas gegen eine Standardroute.

Wahrscheinlich muss ich auch erstmal mit mir selbst ins Reine kommen, vielleicht will ich auch einfach einen Urlaub mit San Diego und vielen Strandspaziergängen machen ohne Moab und mich fühlen wie ein Local auf Erholungsurlaub...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #16 am: 24. August 2017, 10:52:45 »
1 LA
2 Las Vegas
3 Springdale (Zion)
4 Escalante (Bryce)
5 Hanksville (Capitol Reef)
6 Moab (Goblin Valley)
7 Moab
8 Moab
9 ?
10 Grand Canyon
11 Joshua Tree
12 SD
13 SD
14 SD

Das ist schon einmal eine propere Route, wenn ich richtig rechne, können wir auch eine Nummer 15 noch verplanen? Und das Fragezeichen bei 9 würde ich zu Gunsten einer 2. Nacht in Las Vegas opfern, ein mal an den Pool, das muss einfach sein. Wenn das Wetter nicht mitspielt, geht es in die Shopping Mall, aber eine Nacht Las Vegas ist zu wenig.

Ich selbst bin nicht so ein Riesenfreund von Grand  Canyon und Joshua Tree, ich würde dafür in jedem Fall versuchen, Monument Valley einzutüten. Und in Kalifornien ist eigentlich Sequoia und Kings Canyon meine Lieblingsecke. Das sind natürlich jetzt wirklich alle Klassiker und wahrscheinlich geht das nur mit 3 Wochen. Moab würde ich jedenfalls nicht streichen, das ist für uns für immer wieder fast schon wie ein zweites Zuhause.

P.S.: Wir waren ja auch dieses Jahr ab/bis LAX unterwegs iund auch mit Moab usw. dabei, Aber wir hatten eben 21 Tage, sonst würde ich einfach mal aufschreiben, wie wir gefahren sind. Da müßte man schauen, wo man was wegknapsen kann, aber einfach wird das nicht, wir sind ja auch immer ziemlich viel auf Achse.



Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #17 am: 24. August 2017, 11:10:21 »
Neeeeeee, Leute, es muss hier keiner mit mir eine solche Standardroute ausarbeiten. Wie das geht, habe ich in einer viertel Stunde zusammengeklickert. Und ich weiß auch, was mich an den einzelnen Orten erwartet.

Beispielsweise fand ich es ziemlich cool im März 2014 im Death Valley den Nachmittag am Pool zu verbringen, abends am Lagerfeuer zu sitzen und am nächsten Morgen noch eine kleine Wanderung durch bizarre Formationen zu machen. Nur ist Furnace Creek mittlerweile so teuer, dass mir echt der Atem stockt.

Und ich würde gerne eben eine ähnliche Atmosphäre nochmals an einem Ort haben, den ich nicht schon (mehrfach) besucht habe.

Das Problem ist für mich vielmehr, ob es zu mir passt eine solche Standardroute nochmals zu fahren. Im Moment habe ich keine große Lust darauf, ich möchte "anders" reisen, etwas Neues sehen, mich ein bisschen mehr "wie ein Local" fühlen.

Nur wenn der Wunsch ist, San Diego UND Moab zu besuchen, wird es zwangsläufig eine Rundreise.

Oder ich baue grundsätzlich um, pfeife auf Moab und mache eine Städte- und Strandtour mit 2 Tagen Las Vegas, einem kleinen bisschen (blühender) Wüste, San Diego und einem Condo am Meer mit Yogastudio in der Nähe zwischen Los Angeles und San Diego.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #18 am: 24. August 2017, 11:14:32 »
Ach so, noch eine generelle Anmerkung:

März ist natürlich sehr früh im Jahr (genau genommen sogar noch Winter) und das merkt man auch an vielen Orten. In Moab hatten wir vor 3 Jahren am Abfahrtstag Schnee. Temperaturen bis -3 Celsius. Die Parks in der Sierra Nevada (Yosemite usw.) benötigen teilweise Schneeketten bzw. manche Strecken sind auch gleich komplett geschlossen. Nur der Sequioa Park, der sowieso nur aus einer einzigen Straße besteht, wird konsequent offen gehalten mit Schneepflügen. Im Norden von New Mexico und in Colorado kann es auch empfindlich kalt sein.

Wenn man also nach Wärme sucht, bietet sich eigentlich nur das südliche Südwesten an, also Las Vegas, Arizona um Phoenix und Tucson herum, ggf. auch New Mexico im Süden, ggf. auch Texas mit Big Bend NP (haben wir mal im März besucht, das war wirklich wunderschön). Wenn man so etwas plant, fliegt Moab und Utah wahrscheinlich heraus, aber auch die hier genannten Ziele sind sehr lohnenswert. Man kann auch gut Sedona mitnehmen, die Ecke mag ich auch sehr gerne, auch wenn es natürlich touristisch geprägt ist. Das wäre aber eine ganz andere Tour mit ganz anderen Schwerpunkten, wäre das auch vorstellbar? Oder ist Utah und Moab Pflicht?



serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1899
    • erleben-sehen-genießen
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #19 am: 24. August 2017, 13:24:09 »
Ich habe ja immer noch meine Osterferienplanung in der Schublade, die zwar auch einiges an Fahrstrecke hat, aber eher in südlichere Gefilde zielt:

FRA - LAX
LAX - Twenty Nine Palms (Joshua Tree)
Twenty Nine Palms -Laughlin über Amboy Road
Laughlin - Flagstaff (Route 66)
Flagstaff - Albuquerque (Petrified Forest NP)
Albuquerque - Roswell - Alamogordo (White Sands NP)
Alamogordo - Tucson
Tucson - Phoenix
Phoenix - Yuma
Yuma - Borrego Springs (Metallfiguren im Anza Borrego und Salavation Mountain)
Borrego  Springs - San Diego
San Diego - FRA

ebenfalls 14/15 Tage Ende März/Anfang April - oder doch NYC?????

Vielleicht eine Alternative für dich?



Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #20 am: 24. August 2017, 16:27:04 »
Zitat
März ist natürlich sehr früh im Jahr (genau genommen sogar noch Winter) und das merkt man auch an vielen Orten. In Moab hatten wir vor 3 Jahren am Abfahrtstag Schnee.

Kalte (trockene) Luft finde ich herrlich. Und so relativ weit südlich hat die Sonne ja Kraft, wenn sie denn scheint, was ja nicht sooooo unwahrscheinlich ist. Die durchschnittlich 2 Regentage im März werden ja hoffentlich nicht gerade dann sein, wenn ich dort bin (und wenn, dann würde ich umplanen).

@Gabi: Albuquerque, Santa Fe, White Sands fand ich toll. Da gibt es total viel Schönes zu sehen und zu unternehmen. Besonders White Sands würde ich liebend gern nochmals besuchen. Ich habe niemals eine so absolute Stille ohne jedes Blätterrascheln und Grillenzirpen "gehört" wie dort. Bei Zielflughafen Phoenix beispielsweise würde ich sicher eine solche Runde drehen...

Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr wird mir klar, dass ich mir überlegen muss, wie wichtig mir Moab ist. Für die letzte USA-Reise im März 2014 denke ich im Grunde am liebsten zurück an die Tage an der Küste. Easy Going in Mendocino, Monterey, Santa Monica war super: entspannt, Califormia-Feeling, gutes Essen, Cocktail trinken usw...

Und nun muss ich eben entscheiden, ob ich einen "richtigen" Roadtrip mit viel Naturnähe will oder lieber Sun and Fun.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #21 am: 24. August 2017, 16:53:55 »
@Gabi: Albuquerque, Santa Fe, White Sands fand ich toll. Da gibt es total viel Schönes zu sehen und zu unternehmen. Besonders White Sands würde ich liebend gern nochmals besuchen. Ich habe niemals eine so absolute Stille ohne jedes Blätterrascheln und Grillenzirpen "gehört" wie dort. Bei Zielflughafen Phoenix beispielsweise würde ich sicher eine solche Runde drehen...

Das wären so auch (pi mal Daumen) die Ziele, an die auch gedacht habe. Und mehr - Sedona, Tombstone, Chiracahua NM, Gila Cliff Dwellings, Carlsbad Caverns, Big Bend NP, Fort Davis u.v.m. - also Auswahl gibt es in jedem Fall genug. Das geht auch ab/bis LAX, natürlich nicht alles, aber Du hast ja freie Wahl. Möglicherweise sogar ohne Las Vegas (für uns immer eine ganz schwierige Entscheidung...).

Du wirst schon was finden, es scheitert jedenfalls nicht an der Auswahl.



serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1899
    • erleben-sehen-genießen
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #22 am: 24. August 2017, 17:53:42 »

Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr wird mir klar, dass ich mir überlegen muss, wie wichtig mir Moab ist. Für die letzte USA-Reise im März 2014 denke ich im Grunde am liebsten zurück an die Tage an der Küste. Easy Going in Mendocino, Monterey, Santa Monica war super: entspannt, Califormia-Feeling, gutes Essen, Cocktail trinken usw...

Und nun muss ich eben entscheiden, ob ich einen "richtigen" Roadtrip mit viel Naturnähe will oder lieber Sun and Fun.

Und ich kann mich noch gut an deinen Reisebericht erinnern, da kam genau das California-Feeling rüber und wie wohl du dich gefühlt hast, denn du hast mich damals richtig angesteckt und ich wollte auch  ;)



Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5841
    • Anti walks...
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #23 am: 24. August 2017, 19:36:26 »
Irgendwie meint man ja bei einer Fernreise immer, dass man viel unternehmen muss, herumgammeln kann man ja auch zu Hause. Aber nö, wieso eigentlich? Birgit, du hat viel von den USA gesehen und dort erlebt, so dass ich die Idee von z.B. einer Woche San Diego mit morgendlichem Brötchenholen immer in derselben netten Bäckerei auch sehr charmant finde. Schön ausschlafen, eventuell Sport oder Tai Chi am Strand und den Abend nach einem leckeren Essen gemütlich irgendwo verbringen, wo man entweder Leute beobachten kann (z.B. gestresste Touristen  ;) ) oder ein schönes Buch zur Hand nimmt. Dazwischen irgendwelche Besichtigungen oder Spaziergänge oder auch ein erholsamer Tag am Pool.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #24 am: 24. August 2017, 20:39:56 »
Irgendwie meint man ja bei einer Fernreise immer, dass man viel unternehmen muss, herumgammeln kann man ja auch zu Hause. Aber nö, wieso eigentlich?

Öhm, eben drum. *hüstel*

Sylvia und ich haben da nämlich auch Erfahrung, sozusagen. Eigentlich wollte Sylvia nie, dass ich das je erzähle ("die halten uns für bekloppt"), aber ich finde das lächerlich, jeder soll machen, was er machen will. Lange Rede, kurzer Sinn, Sylvia und ich hatten schon zwei mal eine USA Reise der eigenen Art - nämlich einfach nur 2 Wochen Las Vegas im Mandalay Bay. Und sonst nichts. Herumgammeln exzessiv.

Ich bereue gar nichts.



Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5841
    • Anti walks...
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #25 am: 24. August 2017, 20:45:03 »
Da gibt es, denke ich, auch nichts zu bereuen. Das wäre dann auch meine Idee für Birgits 2. Woche  ;)
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #26 am: 24. August 2017, 22:28:13 »
Ich denke, da muss ich nun echt eine grundsätzliche Entscheidung treffen.

Auch bei Aufenthalt in verschiedenen Städten irgendwo am Strand wird mir sicher nicht langweilig:

Ich könnte Whale Watching machen und nach Catalina Island schippern.
Wenn ich mir einen Ort nahe LA aussuche, kann ich dorthin mal einen Ausflug machen.
Ich könnte einen Ort nehmen mit einem sympathischen Yoga Studio.
San Diego wäre auf jeden Fall dabei. Dort gibt es viel zu sehen und zu tun.
Outlets gibt es genügend dort in der Nähe.
Eine Freundin hat mir ein südkalifornisches Weinanbaugebiet nahe San Diego empfohlen, da könnte ich mich mal umsehen.
Vielleicht kann man ein Fahrrad leihen.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Eumerikasia!
Re: Doch nur kleine Südkalifornienrundreise mit Las Vegas ;-)
« Antwort #27 am: 28. August 2017, 12:10:26 »
Hallo ihr Lieben,

hier nun ein Zwischenstand:

Nach längerem Hin- und Herüberlegen und nachdem ich mir eigene und fremde Reiseberichte und Fotos angesehen habe - beim Lesen in Bezug auf die ganzen Nationalparks dachte ich meistens: Cool war es da! Aber auch anstrengend! Na ja, hast du ja schon gesehen...

Daher komme ich nun (auch dank eurer Unterstützung) immer mehr zu dem Schluss, dass ich nur wenige Meilen fahren werde und eine stressfreie und in Hedonismus schwelgende Reise machen werde.

Mein Reisestil ist ja generell immer noch so, dass ich Zeit optimal nutze und gerne möglichst viel sehen möchte. In den USA habe ich nun so viele Reisen mit vollem Programm gemacht, dass jetzt wirklich mal etwas Anderes dran sein wird. Bei einem Flugpreis, für den man ansonsten normalerweise maximal bis Dubai oder (je nach Airline) nach Marokko kommt, kann ich es mir wirklich mal leisten und muss nicht erwarten, dass es mich kribbelt und juckt unbedingt noch weit ins Land zu fahren.

Mein Plan, der sich herauskristallisiert:

1 Nacht Los Angeles Downtown direkt nach der Ankunft.

3 Nächte Las Vegas: Ausflug ins Valley of Fire, wenn mir danach sein sollte, Show, Shopping, Pool

2 Nächte Palm Springs:Irgendwie hatte es mir vor einigen Jahren da gefallen, ich würde die Stadt gerne wiedersehen, zumal sie ein idealer Zwischenstopp ist um auf der Anfahrt nochmal kurz den Loop im Joshua Tree NP zu fahren und von dort aus zum Anza Borrego SP zu fahren.

4 Nächte San Diego: Condo oder zentrales Hotel: Halbe Tage Shopping und Sightseeing, nachmittags am Pool oder am Strand, abends bummeln.

4 Nächte Laguna Beach: Ist sauteuer dort, aber ein Studio/ kleines Condo kann man dort erschwinglich bekommen. Ich könnte mir mal Catalina Island ansehen und/oder Whale Watching machen oder bei schlechtem Wetter oder Langeweile mir das eine oder andere in Los Angeles ansehen.

Mit dem Plan bin ich im Moment hoch zufrieden.

Kann mich jemand aber evtl. noch in die Tücken des Mietens eines Condos einweisen? Da sind meine Erfahrungen bisher mehr als einfach nur übersichtlich... Muss man im Unterschied zu Hotels irgend etwas beachten, mitbringen oder ähnliches?



www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3929
    • Familie Halstenbach
Re: Doch nur kleine Südkalifornienrundreise mit Las Vegas ;-)
« Antwort #28 am: 28. August 2017, 15:57:42 »
Kann mich jemand aber evtl. noch in die Tücken des Mietens eines Condos einweisen?

Hm, ich dachte, ein Condo wäre eine Art Eigentumswohnung. Kann man die mieten? Wahrscheinlich direkt vom Vermieter oder ggf. über einen Veranstalter? Wenn das so ist, ist das wahrscheinlich nur schlecht mit einem Hotel vergleichbar, eher mit einer Ferienwohnung. Ob das das richtige für einen USA Urlaub ist? Da hätte ich jetzt auch erst mal Bedenken, was Handtücher und Bettwäsche usw. betrifft. Mit einiger Sicherheit hat ein Condo nicht den gleichen Komfort.

Ich würde da wohl auf Nummer sicher gehen und ein Motel/Hotel buchen. Oder konkret beim Condo anfragen (wenn Du ein spezielles Condo gefunden hast), ob Du Wäsche in irgendeiner Form mitbringen musst.



Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5841
    • Anti walks...
Re: Von Moab nach Palm Springs mit 3 Zwischenübernachtungen
« Antwort #29 am: 28. August 2017, 16:20:02 »
Birgit, das klingt nach einem (guten) Plan.

Wie wär´s denn hiermit: https://www.airbnb.de/rooms/2886898?location=San%20Diego%2C%20Kalifornien%2C%20USA&check_in=2018-03-12&check_out=2018-03-15&s=DrdbsdQH

Bei solchen Buchungsportalen erfährst du auch gleich, was für eine Ausstattung dabei ist. Und über den Gastgeber. In diesem Fall ist die Sache mit dem Yoga auch schon geklärt - was für ein Zufallstreffer  ;)
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de