Autor Thema: Routenberatung Arizona Frühling 2014  (Gelesen 21267 mal)

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1386
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #15 am: 26. Juni 2013, 10:16:51 »
Wenn ihr gerne wandert, dann kann ich euch im Death Valley den Golden-Canyon-Gower-Gulch-Loop nur ans Herz legen - am besten am Nachmittag!! (Für mich waren die 3 ÜN im DV fast eine zu wenig - allerdings war ich die 1. Nacht im östlichen Teil Wildrose Campground) und das alles OHNE geländegängigen SUV, aber wie schon meine Vorredner sagte, alles eine Frage der Vorlieben - du wirst es hinterher wissen  :zwinker:

Bleibt Tucson im Programm, dann am besten das Arizona Desert Museum sehr früh (öffnet ab März um 07:30!) später wird es sehr heiß    :schwitz:  und die Tiere verziehen sich alle in mögliche Schatten (ist ja in der Wüst am besten so  :D)

Du wirst in den 2 Wochen nicht alles reinkriegen was dort in der Gegend zu sehen/finden/entdecken ist, verlass dich auf dein Bauchgefühl und ändert evt. spontan die Route - ist ne gute Jahreszeit dafür.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2610
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #16 am: 26. Juni 2013, 17:06:30 »
Hallo Paula,

habe jetzt auf die Schnelle meinen Reisebericht Saguaro Tour 2010 - from the ocean into the desert eingestellt (Verlinkung ging leider nicht  :weissnicht:). Vielleicht findest du da noch ein paar Anregungen für Arizona :winkewinke:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3322
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #17 am: 27. Juni 2013, 13:13:27 »

ich wollte mal das Foto hochladen ausprobieren  :)

das ist meine Antwort auf die Frage von Silke ob ich Kakteen mag. Dieses Baby war 5 cm groß als ich es vor 25 Jahren gekauft habe. Heute mißt es 1Meter 80 und kommt der Decke gefährlich nahe. Ich freue mich sehr auf die Kateen in Arizona  :)

@Ilona: danke für den Reisebericht, damit ist für mich entschieden, dass Tuscon auf dem Reiseplan bleibt!

@Silvia: die Wanderung im Death Valley kommt auf die Liste! Dass 2 Wochen zu knapp sind für ganz Arizona ist klar, aber diesmal habe ich nicht mehr als 2 Wochen, wir machen ja noch einen 3-wöchigen Sommerurlaub.

@Horst: der Watson Lake ist definitiv dabei!

@Dirk: im Grand Canyon war ich schon und fand ihn nicht so umwerfend dass ich da noch mal hin muss
@alle: ich werde mir alle Punkte die ihr vorgeschlagen habt anschauen, eventuell nachfragen und dann poste ich noch mal die geänderte Route. Erstmal  :danke: für die vielen Vorschläge
Viele Grüße Paula


Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5552
    • Anti walks...
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #18 am: 27. Juni 2013, 13:18:25 »
Hallo Paula,

habe jetzt auf die Schnelle meinen Reisebericht Saguaro Tour 2010 - from the ocean into the desert eingestellt (Verlinkung ging leider nicht  :weissnicht:). Vielleicht findest du da noch ein paar Anregungen für Arizona :winkewinke:.

Bitte schön: http://www.eumerika.de/smf/index.php?topic=160.0  :)

Drei Nächte im DV - ein Traum! Eine würde ich glatt am Racetrack verbringen. Und was man zu dieser Jahreszeit alles erwandern kann... Ich bin voll auf Dirks Seite - ein Wüstenfan! Achtung bei Stovepipe Wells: Ein Double ist gerade mal 1,20m breit. D.h. bei der preiswertesten Kategorie wird´s kuschelig!

Joshua Tree NP finde ich auch sehr schön, man kann da halt keine große Wanderung machen sondern viele kleine. Für mich persönlich ganz praktisch. Dann kann ich nach jeder Stunde oder so entscheiden, ob ich noch was sehen will. Bin aber auch fussfaul im Gegensatz zu euch.

Edit: Paula ist bzgl. des Links schon fündig geworden... Macht nichts, jemand anderer findet den Bericht jetzt mit einem Klick.
Liebe Grüße, Andrea




www.antiwalks.eumerika.de

Hatchcanyon

  • Gast
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #19 am: 27. Juni 2013, 13:23:25 »
das ist meine Antwort auf die Frage von Silke ob ich Kakteen mag. Dieses Baby war 5 cm groß als ich es vor 25 Jahren gekauft habe. Heute mißt es 1Meter 80 und kommt der Decke gefährlich nahe. Ich freue mich sehr auf die Kateen in Arizona  :)

Die Sache kommt mir bekannt vor. :)

1989 hab ich auch so einen Winzling bekommen. Der wird inzwischen regelmässig gestutzt, sobald er deutlich über die obere Fensterkante raus will. Das ist nämlich nicht gut - die Pflanzen brauchen viel Licht, aber es muss nicht unbedingt die pralle Sonne sein.

Eine Kaktee ist das gute Stück aber nicht. Es handelt sich um die so genannte Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia Trigona).

Gruss

Rolf

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3322
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #20 am: 27. Juni 2013, 15:01:24 »
Eine Kaktee ist das gute Stück aber nicht. Es handelt sich um die so genannte Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia Trigona).


oh super danke, jetzt weiß ich auch wie das Baby heißt! Ich bin keinerlei Pflanzenspezialist, bei mir heißt alles Kaktus was nur alle 2 Wochen oder seltener Wasser braucht  :) und in München im botanischen Garten steht er in der Kaktushalle (aber die sehen das wohl auch nicht so eng). Weißt du zufällig wo der frei wächst? Gibt es ihn z.B. in Arizona?
Viele Grüße Paula


Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2357
  • Eumerikasia!
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #21 am: 27. Juni 2013, 15:16:30 »
Hallo Paula,

ich bilde mir ein, dass wir in Südafrika Euphorbien gesehen haben...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Hatchcanyon

  • Gast
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #22 am: 27. Juni 2013, 15:17:42 »

oh super danke, jetzt weiß ich auch wie das Baby heißt! Ich bin keinerlei Pflanzenspezialist, bei mir heißt alles Kaktus was nur alle 2 Wochen oder seltener Wasser braucht  :) und in München im botanischen Garten steht er in der Kaktushalle (aber die sehen das wohl auch nicht so eng). Weißt du zufällig wo der frei wächst? Gibt es ihn z.B. in Arizona?

Mit Arizona wird das nichts.  :zwinker: Diese Sukkulenten kommen aus Asien , wahrscheinlich Indien. (Sind aber zumindestens nach Südamerika und auch anderen Kontinenten eingeschleppt worden.)

Gönne ihr einfach mal mehr Licht als sie in dem Eck hat.

Gruss

Rolf

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 792
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #23 am: 27. Juni 2013, 16:02:07 »
Weißt du zufällig wo der frei wächst? Gibt es ihn z.B. in Arizona?

In Indien und Thailand haben wir Euphorbien schon in der Natur gesehen.

Und Vorsicht: Der weiße Saft ist giftig.

DocHoliday

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #24 am: 28. Juni 2013, 20:05:49 »
Die gibt's auch in Namibia. Euphorbia Damarana heißen diese Dinger glaube ich:



Also die Dinger hinten in grün ;)
Und ziemlich giftig sollen sie sein.

Hatchcanyon

  • Gast
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #25 am: 29. Juni 2013, 12:43:51 »
Euphorbien sind eine Gattung, die mehr als 2.000 Arten umfasst. Vom Christusdorn bis zum Weihnachststern und auch mit jeder Menge einheimischer Arten.

Giftig ist wohl zur Hauptsache der Milchsaft?

Gruss

Rolf

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2610
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #26 am: 29. Juni 2013, 14:18:16 »
Giftig ist wohl zur Hauptsache der Milchsaft?

Auch die Samen (siehe hier), aber mit dem Saft haben schon die Ureinwohner der Canaren die Fische betäubt, um sie leichter fangen zu können.

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3322
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #27 am: 09. Mai 2014, 14:59:07 »
so Leute jetzt habe ich mal Nägel mit Köpfen gemacht  :)

dieses Jahr hat es ja leider nicht geklappt, aber ich habe jetzt beschlossen dass diese Reise nächstes Jahr stattfinden wird und da ich Ostern zuhause feiern will habe ich jetzt für den 12. März ein Hotel in Las Vegas gebucht und dann drei Übernachtungen in der Furnace Creek Ranch, für die restlichen 10 Tage wird sich auch noch was finden  :happy2:
das muss ich dann irgendwie irgendwann meinem Freund beibringen, aber er hat mir ja ein Flugticket für USA dieses Jahr zum Geburtstag geschenkt und das werde ich dann einlösen  ;)

wie findet ihr das  ^-^ ? Jetzt werde ich mich wieder intensiv mit dieser Route beschäftigen!
Viele Grüße Paula


Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2357
  • Eumerikasia!
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #28 am: 09. Mai 2014, 15:49:52 »
Hi Paula,

ich begleite dich gerne, wenn schon nicht persönlich, so doch gerne virtuell. März im Death Valley ist prima!

Und nun? Was hast du noch vor?


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2610
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Routenberatung Arizona Frühling 2014
« Antwort #29 am: 09. Mai 2014, 16:43:05 »
Ich liebe solche Nägel mit Köpfen  :happy2:. März ist immer gut und meistens ist das auch unser Reisemonat für den Südwesten.

Wir fliegen übrigens am 8. März rüber :cool2:. Der Flug ist zwar noch nicht unter Dach und Fach, aber unter Beobachtung :sabber:.

Ich kann es aber vorwegnehmen - wir werden uns dort leider nicht über den Weg laufen, da eine andere Route geplant ist.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)