Autor Thema: Donauschlucht Weltenburger Enge  (Gelesen 949 mal)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1465
Donauschlucht Weltenburger Enge
« am: 16. Januar 2018, 00:21:13 »
Ein WoMo-Treffen mit unseren Freunden stand an - es sollte am langen 3.Oktober-Wochenende stattfinden. Leider waren die Wettervorhersagen alles andere als rosig. Unser Ziel suchten wir daher kurzfristig nach der besten Prognose aus: und die gab es für Regensburg.

Tatsächlich hielt sich das Wetter ganz ordentlich am Samstag und Sonntag. Ersteren verbummelten wir auf dem Trödelmarkt. Ich bin lange nicht mehr auf einem gewesen und war ganz fasziniert, was so alles zum Kauf angeboten wird - und noch mehr davon, was die Leute so kaufen.  ;D Unsere Freunde konnten ein paar Schnäppchen für ihre Enkelkinder machen, der Gatte für seine Modelleisenbahn. Sonntag sind wir dann durch die Altsadt gebummelt. Davon habe ich leider wenig Fotos gemacht.




Regensburger Dom
Spatzen haben wir keine gesehen  ;)

Montag ging es dann in die Natur. Ich hatte von einer Donauschlucht in der Nähe gehört und mit Googeln haben wir es dann auch gefunden.

Weltenburger Enge

Vom Campingplatz aus war es nicht weit bis Weltenburg, dort gibt es einen großen Besucherparkplatz (5 Euro). Nach wenigen Schritten waren wir dann am Donauufer.



Zwischen Straße und Ufer entlang spazierten wir bis zum Kloster Weltenburg, das hier in einer "Kurve" der Donau liegt. Es ist eine Benediktinerabtei und eines der ältesten Klöster Bayerns. Bekannt ist vor allem die Klosterbrauerei; seit 1050 brauen die Mönche hier Bier. Es gibt eine Klosterschenke mit Biergarten, doch dafür ist es noch etwas früh  ;)



Von hier aus kann man mehr oder weniger an der Schlucht entlang nach Kelheim wandern. Dazu müssten wir erstmal den Fluss queren



wofür diese kleinen Boote bereit stehen. Dann ginge es hinauf die Kalkfelswand, durch Wald mit möglichen Abstechern zurm Schluchtrand, dann ein Abstieg und am Fluss entlang zum Ort. Wir bleiben auf unserer Seite und folgen einem Weg bis zur Schiffsanlegestelle Weltenburg. Auch von hier aus kann man schön die Kalkfelsen bewundern.





Die eigentliche Enge liegt aber erst hinter dem Anleger, dort wohin grad das Schiff verschwindet



Wir sind etwas faul und nehmen auch den Dampfer, außerdem kann man bestimmt vom Wasser aus mehr sehen  ;D

Eigentlich floss einst durch dieses Tal ein ganz anderer Fluss und die Donau durch das heutige Altmühltal. Bei der vorletzten Eiszeit änderte die Donau dann ihren Lauf. Die Weltenburger Enge wird oft auch als Donaudurchbruch bezeichnet, was geologisch aber nicht korrekt ist. Wir fahren an allerlei Kalkfelsen vorbei, die fast alle einen Namen tragen. Natürlich ist mal wieder viel Fantasie gefragt; wie bei der "Flucht nach Ägypten" (Felsen die so aussehen, wie Maria, Josef und Jesus auf einem Esel) oder "Napoleons Reisegepäck" (das er auf der Flucht verloren hat)


vermutlich Lange Wand

Man kann auch mit den kleinen Booten in die Schlucht fahren, die haben heuer aber ganz schön mit der Strömung zu kämpfen.




die Kanzel (?)


Peter und Paul (?)


Hier und da sehen wir schon schöne Herbstlaub-Färbung.

Im Hintergrund eine weitere Sehenswürdigkeit Kelheims: die Befreiungshalle. Errichtet wurde diese in Gedenken an die gewonnen Schlachten gegen Napoleon 1813 bis 1815. Von dort aus soll es schöne Aussichten in die Umgebung geben. Da es nun aber anfängt zu regnen, verzichten wir auf den Aufstieg und fahren mit dem nächsten Schiff zurück.



Liebe Grüße
Susan


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2550
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Donauschlucht Weltenburger Enge
« Antwort #1 am: 16. Januar 2018, 08:27:59 »
Ach wie schön, Susan  :beifall:.

Da war ich vor Jahren mal, aber im Winter. Da fuhren leider keine Boote und auch die Brauereigaststätte hatte zu.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1305
Re: Donauschlucht Weltenburger Enge
« Antwort #2 am: 16. Januar 2018, 08:42:18 »
Heimspiel für ich. ;D  Allerdings nicht vom Schiff aus, ich lad die Gäste entweder in Weltenburg oder Kehlheim ab und hole sie nach der Schifffahrt wieder ab. Allerdings spaziere ich wirklich gerne an der Donau entlang, von Kehlheim bis kurz vom Aufstieg ist meine übliche Strecke. 

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5371
    • Anti walks...
Re: Donauschlucht Weltenburger Enge
« Antwort #3 am: 16. Januar 2018, 08:48:30 »
Mir würde beides gefallen: Zu Fuss und Schiff  ;D Aber das kann man ja bestimmt gut machen. Dass das Wetter nicht ganz so gut passte, ist Pech. Aber vielleicht ist das ja für euch noch mal ein passender Zwischenstopp mit dem Womo, wenn ihr in den Süden fahrt und holt dann die Wanderungen nach.

Danke für´s Vorstellen!
Grüße, Andrea




Anti walks...

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 871
Re: Donauschlucht Weltenburger Enge
« Antwort #4 am: 16. Januar 2018, 18:01:20 »
Danke fürs Zeigen - ich war Ende Oktober 2016 ein paar Tage in Regensburg mit Schwerpunkt Besichtigung Regensburg, an einem Tag habe ich dann einen Ausflug zur Walhalla gemacht, das ging gut per Linienbus ab Regensburg bis zum Ort Donaustauf und dann zu Fuß durch den Herbstwald zur Walhalla, außerdem gibt es im Ort Donaustauf auch noch eine Burgruine, von dort hat man einen tollen Blick über die Donau. Eine Schiffsfahrt hätte ich auch gerne gemacht, da fuhren aber die letzten Schiffe des Jahres in der Woche davor. Aber durch deine Fotos habe ich nun auch noch den "Donaudurchbruch" gesehen und gelernt, dass das eigentlich das falsche Wort ist ;D.

Zur Zeit bin ich noch bei den Bildern von Zeeland, damit ich den Reisebericht darüber bald starten kann und bei der Vorbereitung für Lissabon. Aber nach Zeeland könnte ich die Regensburg-Tage vorstellen, das wäre eine nette Ergänzung zu deinem Bericht Susan.
LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1465
Re: Donauschlucht Weltenburger Enge
« Antwort #5 am: 16. Januar 2018, 22:08:00 »
Gern geschehen.

Wir werden die Wanderung bestimmt nochmal nachholen - man kann ja auch eine Strecke mit dem Schiff fahren. Würde mich freuen noch mehr aus der Ecke zu sehen.
Liebe Grüße
Susan


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3227
Re: Donauschlucht Weltenburger Enge
« Antwort #6 am: 17. Januar 2018, 07:51:00 »
da war ich mal vor Jahren und bin auch mit dem Schiff gefahren. Dass man da auch wandern kann wußte ich gar nicht, das muss ich mir mal anschauen. Ob der Weg wohl für Leute mit Höhenangst geeignet ist? Geht man da nah an der Kante? Der Weg unten ist nur ein Teilstück habe ich das richtig verstanden? In der Befreiungshalle war ich auch noch nicht, das könnte man vielleicht verbinden. Jedenfalls ist das eine sehr schöne Ecke und das Bier der Weltenburger Brauerei im Klosterhof schmeckte köstlich  :)
Viele Grüße Paula