Autor Thema: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone  (Gelesen 1391 mal)

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2654
Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« am: 07. März 2018, 11:17:52 »
Hallo,

hier eine recht interessante Zusammenstellung von Apps für Euer Smartphone zum Thema Wandern & Navigation und mehr:
https://www.atlasandboots.com/best-hiking-apps/
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5552
    • Anti walks...
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #1 am: 07. März 2018, 11:43:48 »
Danke, das ist ja wirklich eine nette Zusammenstellung!  :beifall:


Ich habe mich bei komoot angemeldet und dort im Angebot alle Karten erstanden. Ich habe die App mit einem Freund zusammen ausprobiert und war ganz begeistert. Er selbst nutzt komoot schon länger und hat es mir empfohlen. Das erste Mal zum Einsatz wird die App wohl erst in Schottland kommen. Muss mich nämlich noch in die Routenplanung einfuchsen (geht am PC).
Liebe Grüße, Andrea




www.antiwalks.eumerika.de

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 792
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #2 am: 07. März 2018, 13:08:29 »
Schöne Zusammenstellung, werde ich auch mal reinsehen.
Mir fehlt dabei aber wikiloc, die habe ich in den letzten Urlauben viel genutzt, die hat in manchen Ländern viele gute Wanderungen drin.
Komoot hat mein Mann fürs Fahrrad fahren.

Michael

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1649
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #3 am: 24. April 2018, 09:12:36 »
Muss mich nämlich noch in die Routenplanung einfuchsen (geht am PC).
Ich mag Komoot auch sehr und nutze es fleißig. Einzig die Routenplanung treibt mich manchmal in den Wahnsinn und zwar immer dann, wenn ich komoot beibringen will, einfach mal 50 Meter querfeldein zu gehen, bspw. um von einem Weg auf den nächsten zu gelangen. Das mag es irgendwie gar nicht und will mich nur auf offizielen Wegen führen.
Gerade bei der Planung für die Fotospots in Cornwall nächste Woche war das ein richtiges Problem. Abhilfe hier: Mit der Seite gpsies.com die Strecke planen, als Track exportieren und in Komoot wieder importieren. Da wird das dann klaglos genommen.
...nach der Reise ist vor der Reise...

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5552
    • Anti walks...
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #4 am: 24. April 2018, 09:36:00 »
Das mit den Wegen in Komoot habe ich auch schon festgestellt. Hat für mich aber den Vorteil, dass ich nicht wieder irgendwo über Privatgrundstücke oder nicht vorhandene Wege geführt werden soll, wie es mit dem GPS-Track beim Mühlensteig war. Das war etwas nervig. Es sollte geradeaus weitergehen, aber da war kein Weg oder plötzlich ein Haus mit frisch gemähtem Rasen...  :o

Aber schön, dass du eine Möglichkeit gefunden hast, wie du komoot für deine Bedürfnisse anpassen kannst  :thumb: Gerade in Schottland sollen manche Wege eben auch keine sein. Für solche Dinge ist deine Methode in meinem Hinterkopf gespeichert. Danke!

Nächste Woche schon Cornwall? Wow, die Zeit rennt!
Liebe Grüße, Andrea




www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3775
    • Familie Halstenbach
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #5 am: 24. April 2018, 10:18:20 »
Cornwall - Südengland steht auch immer noch auf unserer ToDo Liste. Ich weiss leider über gute Bekannte, dass es problematisch sein soll für Behinderte, u.a  haben die meisten Unterkünfte oft keine Stellplätze für PKW. @Michael: fahrt Ihr mit der Fähre, oder Eurotunnel, oder Flugzeug?


Michael

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1649
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #6 am: 24. April 2018, 12:34:16 »
@Michael: fahrt Ihr mit der Fähre, oder Eurotunnel, oder Flugzeug?
Wir fliegen nach Bristol, das ist sowohl von Frankfurt (ich), als auch von München (Stefan, meine Reisebegleitung für diesen Trip), mit bmi-regional als direktflug erreichbar. Von Bristol aus sind es gute 3h mit dem Auto bis ins Herzen von Cornwall. Es gibt wohl auch noch einen Flug mit Ryanair, der geht soagr direct nach Newquay, aber Ryanair tue ich mir aus Prinzip nicht an.

Ich weiss leider über gute Bekannte, dass es problematisch sein soll für Behinderte, u.a  haben die meisten Unterkünfte oft keine Stellplätze für PKW.
Das überrascht mich jetzt ehrlich gesagt. Wir haben Ferienhäuser gebucht (eines im Süden von Cornwall und eines weiter nördlich, fast schon in Devon). Die Auswahl an Ferienhäusern ist sehr groß, die Preise dafür sind nicht abgehoben und Parken/Stellplatz ist dort nirgends ein Problem.
Als Info einfach mal die Links zu den beiden Häusern, die wir gebucht haben. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit für Dich, die das Thema "keine Stellplätze" entschärft?
In nördlichen Teil sind wir hier:
https://www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/p719145

In Süden von Cornwall warden wir hier sein:
https://www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/p8138383

Grüße, Michael

...nach der Reise ist vor der Reise...

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3775
    • Familie Halstenbach
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #7 am: 24. April 2018, 13:03:26 »
Das überrascht mich jetzt ehrlich gesagt. Wir haben Ferienhäuser gebucht (eines im Süden von Cornwall und eines weiter nördlich, fast schon in Devon). Die Auswahl an Ferienhäusern ist sehr groß, die Preise dafür sind nicht abgehoben und Parken/Stellplatz ist dort nirgends ein Problem.

Das meinte ich auch nicht, Ferienhäuser sind sicherlich kein Problem (aber zu zweit rechnet sich das nicht), ich meine Hotels. Es ist offensichtlich so, dass Stadthotels fast nie eigene Parkplätze besitzen (und schon gar nicht so praktisch wie die Motels in den USA mit Stellplatz vor dem Zimmer). Ein Ferienhaus würden wir mieten, wenn noch Freunde mitkämen.


Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5552
    • Anti walks...
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #8 am: 24. April 2018, 13:16:40 »
Ich habe gerade mal geschaut für die Zeit, die ihr grob überschlagen in Dänemark seid (laut deinem neuen schönen Ticker etwa Mitte/Ende Juli). Etwa 500€ für eine Woche im Ferienhaus finde ich echt nicht viel. Auch zu zweit nicht. Es ist dann Hochsaison

http://www.cottages.com/england/cornwall/?rhs2=south-west-england&start=21-07-2018&grade=&nights=7&range=3&adult=2&child=0&infant=0&pets=0&bedrooms=&bathrooms=&sortorder=4

Ob die dann für euch passen, habe ich jetzt nicht geschaut. Was würdet ihr denn pro Nacht im Hotel ausgeben?
Liebe Grüße, Andrea




www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3775
    • Familie Halstenbach
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #9 am: 24. April 2018, 14:31:11 »
Etwa 500€ für eine Woche im Ferienhaus finde ich echt nicht viel.

Finde ich auch nicht, aber wir haben auch noch gar nichts geplant. Bei Ferienhäusern (ich habe gerade erst die mühevolle Suche für Dänemark hinter mir) muss man auch immer wieder schauen, gibt es Stufen vor dem Eingang, wie liegt das Haus überhaupt, liegt das Schlafzimmer im Parterre (bzw. gibt es eine "vernünftige" Treppe nach oben), wo ist das Bad, ist die Dusche begehbar (bzw. nicht zu hohe Einstiegskante) usw., das ist immer recht aufwändig zu recherchieren.

Bei Motelaufenthalt in den USA weiß ich auch so, dass ich zurechtkomme. Auch das muss ich erst alles in Erfahrung bringen, ich habe nur eine ausführliche Rückmeldung aus dem nahen Bekanntenkreis, die meinten dass ich sicherlich in vielen Hotels in England Probleme hätte. Aber Ferienhaus hat auch Nachteile, man muss alles selbst machen, muss mehr Wäsche mitnehmen und auch die Abschlussreinigung muss bezahlt oder getan werden (sowieso muss man selbst spülen, das macht ein Ferienhausanbieter nicht).

P.S.: Da sind die Häuser in Dänemark doch teilweise ganz erheblich teurer. Wir haben jetzt eine Buchung für drei Personen (eine gute Freundin fährt noch mit), das Haus kostet mit Reinigung 1.790,- für zwei Wochen. Und vor 8 Jahren bei unserem letzten Bornholm Urlaub, da waren wir zwar auch 9 Personen (in 4 Schlafzimmern), aber das Haus war auch satt teuer, das hat mit Kaution und Reinigung 5.400,-€(!!) für 3 Wochen gekostet. Da kann man auch ins Hotel für gehen...


Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5552
    • Anti walks...
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #10 am: 24. April 2018, 21:41:40 »
Das wäre vielleicht mal ein interessanter Vergleich zwischen Ferienhaus und Hotel. Für uns ist Ferienhaus toll, weil wir vor allem entspannen wollen und müssen. Den Abwasch erledigt ein Dishwasher (haben wir zu Hause nicht) und Heiko kocht so gerne, dass ihm das überhaupt nichts ausmacht. Aufräumen/Endreinigung besteht in unseren Häusern darin, dass das Geschirr sauber in den Schränken steht und wir unsere Essensreste mitgenommen oder entsorgt haben. Man hinterlässt halt keinen Saustall. Selbst Bettenbeziehen wird für uns erledigt, das ist in Dänemark anders. Da bringt man nicht nur Bettwäsche mit, sondern auch eigene Geschirrtücher etc.

Schön ist halt, dass man den ganzen Tag "zu Hause" bleiben kann, wenn einem danach ist und das Zimmerrmädchen kommt auch nicht ständig ums Eck, um nachzuschauen, ob sie das Zimmer endlich machen kann. Bei B&Bs soll es teilweise gar nicht möglich sein, den ganzen Tag da ein und aus zu gehen. Gerade mit (kleinen) Kindern ist das bestimmt interessant (Mittagsschlaf, wickeln, ...) Und Kochen muss man ja nicht unbedingt - Restaurants gibt es auch in GB  ;) Es ist eben ein komplett anderer Urlaub als in den USA bei einer Rundreise.

Dass Urlaub für dich, Rainer, immer etwas schwieriger zu planen ist, sehe ich vollkommen ein. Aber wenn ihr wirklich Lust auf Cornwall habt, dann gehört doch auch das Finden von passenden Unterkünften dazu und mir macht so etwas Spaß. Auch wenn mir bei unserer Suche manches Mal der Kopf rauchte  ;) Und wenn BA euch noch für eure diesjährigen Strapazen entschädigen will, dann vielleicht mit Flügen und Mietwagen in GB?
Liebe Grüße, Andrea




www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3775
    • Familie Halstenbach
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #11 am: 24. April 2018, 23:06:36 »
Für uns ist Ferienhaus toll, weil wir vor allem entspannen wollen und müssen. Den Abwasch erledigt ein Dishwasher (haben wir zu Hause nicht) und Heiko kocht so gerne, dass ihm das überhaupt nichts ausmacht.

Geht mir doch eigentlich genauso, es ist ja sicher mehr als hinreichend bekannt, wie gern und häufig ich in unser Ferienhaus nach Holland fahre. Oder eben jetzt mal wieder nach Dänemark.

Aber zugegebenermaßen gibt es auch eine Grenze, zu zweit hat Sylvia (leider) definitiv keine Lust darauf, einen Urlaub alleine im Ferienhaus zu verbringen. Das ist für sie nicht viel anders als zu Hause. Nicht einmal in Holland. Ich kann das auch ansatzweise nachvollziehen (obwohl ich es dennoch machen würde), aber auch im Hotel zu wohnen und für nichts sorgen zu müssen, hat seinen Reiz. Ich glaube zudem auch nicht, dass das hier was bringen würde, einen Vergleich anzustellen, da fließen zu viele subjektive Kriterien ein, um überhaupt zu einem vertretbaren "objektiven" Ergebnis zu kommen. Ich habe oben ein paar Dinge genannt, weil es sie gibt, aber welchen Stellenwert sie für den einzelnen haben, das kann man nicht einschätzen.

Man ist u.a. auch örtlich gebundener, das ist oft überhaupt kein Problem, dann aber wiederum auch ein K.O.-Kriterium, das hängt dann auch davon ab, wie das Haus gelegen ist. Speziell für Südengland denke ich auch, dass es problemlos ist, einfach mal eine Woche an einem Ort zu verbringen, um von dort in die Umgebung zu fahren. Ehrliicherweise sind wir aber nicht einmal an dem Punkt, eine konkrete Planung zu erstellen. Ich habe einfach nur reflektiert, was mir eine gute Bekannte erzählt hat, die vor 3 Jahren in Südengland war und (eigentlich ja lieb) sich die Mühe gegeben hat, darauf zu achten, wie sich ihr eigener Urlaub mit Behinderung darstellen würde. Sie selbst hat damals einen Hotelurlaub gemacht.


Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5552
    • Anti walks...
Re: Apps zum Wandern & Navigieren per Smartphone
« Antwort #12 am: 24. April 2018, 23:14:47 »
Okay, wenn das für Sylvia nichts ist - zumindest nicht alleine mit dir - dann ist das was anderes. Aber oben hattest du geschrieben, dass sich das nicht rechnen würde. Und dem ist eben nicht so. Ich kann es schon verstehen, wenn man sich im Urlaub gerne mal "von vorne bis hinten" verwöhnen lassen will.
Liebe Grüße, Andrea




www.antiwalks.eumerika.de