Autor Thema: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten  (Gelesen 13161 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #30 am: 13. Januar 2019, 12:24:07 »
Diese "Nur ich reise richtig"-Mentalität ...

.. ist genau das, was mich stört und ich kann definitiv keinen einzigen positiven Nutzen für unser Forum herleiten, so etwas herumzuposaunen. Mich wundert jegliche Meinung PRO, weil ich überhaupt rein GAR NICHTS positives daran erkennen kann.

Klar, wenn es dieser oder jener lieber mag, dann können wir vor jedem Reisebericht erst einmal die Hasstiraden vom Stapel lassen, wie blöd man so einen Urlaub findet. Das motiviert bestimmt extrem und erhöht die Freude am Reiseberichtschreiben.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3009
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #31 am: 13. Januar 2019, 12:36:51 »
Ich kann nachvollziehen, dass jemand, der im Urlaub Ruhe und Einsamkeit bevorzugt und zu volle Orte meidet, weiß, dass er sich auf Kreuzfahrten nicht wohlfühlt, auch ohne es mal ausprobiert zu haben. Und dann darf er/sie das auch kundtun, da stimme ich Silvia vollkommen zu.

Seine Meinung sollte man äußern dürfen, denn das bedeutet Austausch = Kommentare, wovon ein Forum lebt. Man kann/sollte aber niemandem seine Meinung aufzwingen. Wie Susan schon schrieb ist es doch toll, wenn jeder andere Vorlieben hat.

Irgendwann bilde ich mir auf einer Mini-Kreuzfahrt meine eigene Meinung. Mich stören die vielen Leute auf so einem großen Schiff, aber andererseits fasziniert mich so eine schwimmende Kleinstadt. Büffets bin ich nie abgeneigt  :sabber: , aber wenn ich zu lange auf See wäre, dann muss ich hinterher abspecken :zwinker: und bekomme bestimmt einen Koller :cool2:.

Also immer her mit den Berichten  :adieu:. Wer kein Interesse daran, der braucht weder mitlesen, noch kommentieren.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2673
  • Eumerikasia!
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #32 am: 13. Januar 2019, 12:43:54 »
In Bezug auf Indien und Äthiopien gibt es hier und an anderen Stellen im Internet und in meiner "echten" Umgebung auch die eine oder die andere Rückmeldung, dass man da niemals, niemals, niemals hinwolle... Und egal, ob jemand ein Reiseziel oder eine Reiseart für sich ausschließt, finde ich das völlig OK.

Ich glaube schon, dass jeder für sich ganz gut wissen und entscheiden kann, wie er Urlaub machen will auch ohne es zu probieren.

Wenn es darum geht, dass jemand meint, er würde nie im Leben Sushi oder Oliven oder Mangos oder Schokoladeneis essen und wisse jetzt schon, dass das nichts für ihn sei, dann finde ich es schon OK ihn einfach mal zum Probieren aufzufordern. Bei einem Urlaub, der weitaus mehr kostet an Zeit und Geld als ein vermurkstes Essen oder eine Gabel vom Teller des Tischnachbarn, finde ich schon, dass man sich frei entscheiden darf ohne sich rechtfertigen zu müssen.

Was Rainer meint, ist sicherlich die Absolutheit und die abwertende Formulierung und dahinter stehende Haltung, mit der du, Beate, mit einem Satz sowohl das wirklich freundliche Angebot eines Kreuzfahrtberichtes als auch die wertschätzenden Antworten auf das Angebot zunichte machst.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2896
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #33 am: 13. Januar 2019, 12:52:08 »
Ehrlich gesagt die schlimmste "Strafe" mit einem Beitrag den man persönlich so gar nicht sinnvoll findet, ist doch die, dass man ihn ignoriert.
Zumindest bei mir ist das so.
Generell freue ich mich wenn wir hier mal etwas diskutieren und schlage vor nicht alles auf eine Goldwaage zu legen. Jeder darf seine Meinung schreiben so lange sie rechtlich in Ordnung ist und nicht beleidigend ist. Seine Meinung darf auch jeder behalten.
Das Leben zeigt in fortschreitendem Maße aber auch, dass Vorbehalte gegenüber Themen, Vorgängen ja sogar Menschen sich manchmal um 180° drehen können.
Also vielleicht mache ich ja auch noch eine Kreuzfahrt oder eine Womo-Reise. ;)

Was die bei tripadvisor gepostete Berechnung Womo-PKW angeht.
Das ist für mich keine objektive Berechnung sondern auch nur eine von tausend Ansatzmöglichkeiten.
200$ Durchschnitt für ein Hotel habe ich am Yellowstone oder in Downtown Manhattan in der Hauptsaison aber nicht in Milwaukee, Texas oder North Dakota.
Dazu das Essen. Ich gehe auf einer Reise eher selten abends Essen, sondern nehme mir gerne unterwegs was auf die Faust mit (z.B. Deli Abteilung im gehobenen Supermarkt meines Vertrauens).
Da lande ich deutlich unter 70$ zu zweit pro Tag.
Andererseits sind die nur 100 Meilen am Tag für manche die viel wandern ok - für welche die auch einige 8-Stunden Auto-Tage mit drin haben nicht gerade üppig angsetzt.
Was ich damit sagen will - das muss jeder für sich selber durchrechnen und hängt von persönlichem Verhalten ab.
In der Vergangenheit habe ich das Thema für einige Länder schon oft durchgerechnet und bin immer mindestens zu einem Unterschied von ca. 1000 € gekommen. Dazu das Problem in Großstädten (Parken), engen Straßen und rauhen Pisten.
Nur in Afrika mit dem geländetauglichen Dachzeltcamper war das anders und da habe ich das auch zweimal gemacht, auch weil es da in der Regel schön warm und trocken ist und Löwengebrüll zum Abspülen auch was hat. ;)

@Andreas & weitere Schreiber
würde mich über Berichte freuen
vielleicht bringt der mich ja dann doch noch mal zum Umdenken  ;)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #34 am: 13. Januar 2019, 12:53:58 »
https://www.tripadvisor.com/ShowTopic-g1-i12567-k12198397-What_is_cheaper_RV_or_car_hotel-Road_Trips.html

Zitat
Hotel will cost about 200 Dollar/night

Milchmädchenrechnung. Ich habe in den letzten beiden Urlauben ZUSAMMEN in keinem einzigen Motel 200$ ausgegeben. Der Schnitt liegt bei ca. 90$ pro Nacht.

Zitat
A cheap lunch, bought in a supermarket will be 20 Dollar for 2 Person

Milchmädchenrechnung. Ein Diner aus dem Supermarkt kostet unter 10$. Ein ganzes Hähnchen plus Kartoffelsalat gibt es für ca. 8$, davon sind wir beide pappensatt.

Diner, without wine/bear cost at least 50 Dollar.

Milchmädchenrechnung. Ich bringe nach dem nächsten Urlaub die Belege mit, für 50$ bekomme ich ein Diner inkl. Cocktail und Bier. Typischerweise ein großer Margarita, 2 große Bier, 2 Steaks mit Beilagen zzgl. Tax und Tipp im Texas Roadhouse, kostet komplett an die 50$. Das kostet es sowieso auch, wenn man im Wohnwagen fährt und Bier kann man auch genauso wie im Wohnwagen im Supermarkt kaufen und auch auf dem Zimmer trinken.

Definitiv ist SUV plus Motel ganz easy billiger zu bekommen als ein RV. Wer für 200$ jede Nacht im Motel übernachten muss, hat natürlich dann seine Problemchen bei der Abrechung.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #35 am: 13. Januar 2019, 12:58:36 »
Was die bei tripadvisor gepostete Berechnung Womo-PKW angeht.

... ist von Beate selbst. Witzig!

Die Rechnung kommt für uns auch vorne und hinten nicht ansatzweise hin. 200$ ist berets das Tagesgesamtbrutto(!), inkl. Sprit, Hotel, Essen, Getränke, Eintritte, welches wir durschnittlich ungefähr erreichen. Manchmal liegen wir sogar deutlich drunter. Selbst in Moab (wo die Motels sehr teuer geworden sind) liegen wir nicht über 200$ pro Tag. Das Motel für Ostern 2019 wird 140$ pro Tag kosten, da kommen dann nur noch die Kosten für das Abendessen dazu. Mittags essen wir nichts, Frühstück im Motel oder ein Subway auf die Hand (kostet auch nicht die Welt). Sprit verbrauchen wir naturgemäß kaum in Moab, da wir wenig fahren.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2896
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #36 am: 13. Januar 2019, 13:02:15 »
@Rainer - Unterschleif - Du hast bei mir abgeschrieben  :hammer: ;)


"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #37 am: 13. Januar 2019, 14:06:07 »
Mich stören die vielen Leute auf so einem großen Schiff, aber andererseits fasziniert mich so eine schwimmende Kleinstadt. Büffets bin ich nie abgeneigt  :sabber: , aber wenn ich zu lange auf See wäre, dann muss ich hinterher abspecken :zwinker: und bekomme bestimmt einen Koller :cool2:.

Die vielen Leute sind eigentlich gar nicht das Problem, es wird zwar regelmäßig als Vorbehalt genannt, aber im Grund gesehen ist das Schiff kaum anders als ein großes Hotel. Mit der zusätzlichen Eigenschaft, dass es schwimmen kann.

Die Kabinen sind angenehm und geräumig und unterscheiden sich nicht maßgeblich von gemütlichen Hotelzimmern, erst Recht wenn man eine Kabine mit Balkon hat, das ist dann schon eine Annehmlichkeit, die in Hotels und Motels schon Seltenheitswert haben. In den USA hatte ich jedenfalls noch nirgends einen Balkon. Und was diesen Balkon so auszeichnet ist eigentlich weniger der Balkon selbst (der ist mickrig, das muss man zugeben), sondern das wirklich tolle Licht, weil dadurch die Meerseite komplett aus Glas besteht. Man hat also ein ganz tolles, hell ausgeleuchtetes Zimmer und bei Nacht kann man (wenn es nicht zu kalt draußen ist) auch die Balkontür offen stehen lassen und dem Meeresrauschen lauschen. Das übt durchaus eine ziemliche Faszination aus.

Buffets sind nur eine geringe Teilmenge der Verpflegungsoptionen, eher typisch für die AIDA Schiffe (obwohl auch bei den neuesten Schiffen eine Umorientierung stattgefunden hat zu noch mehr Auswahl und Abwechslung, konzeptionell wie auch rein vom Angebot her), viele Reedereien setzen eher auf Menu und Bedienrestaurants. Da ist für jeden sicherlich etwas zu finden.

Je größer ein Schiff, umso mehr Leute passen typischerweise drauf, aber umso mehr verteilen sie sich auch. Die neueste AIDA "Nova" hat beispielsweise 17(!) Restaurants. Da man selbst ja nur in einem dieser Restaurants ist, sind also im Schnitt 16 von 17 Restaurants nicht zu sehen und mithin auch nicht die entsprechenden Leute. Es verteilt sich einfach alles noch mehr. Es ist eher noch so, dass man auf so großen Schiffen leider (ich bedaure das) oft einen anderen Gast nicht zum zweiten Mal wiedertrifft. Da ich auch absoluter Gesellschaftsmensch bin, sitze ich auch gerne mit neuen Bekannten an der Bar und geniesse den Abend, aber wenn das Schiff so riesig ist, dann lernt man kaum jemanden mal besser kennen, was ich persönlich schade finde. Das war eben auf dieser Karibikreise genau anders herum, da haben wir nach kürzester Zeit schon eine sehr nette Truppe zusammengehabt und wir haben gemeinsam viele schöne Stunden verbracht. Das ist für mich genauso Urlaub wie im Arches NP irgendwelche Steine zu fotografieren.

Also lange Rede, kurzer Sinn, man muss keine Angst vor zu vielen Leuten haben, das verliert sich genauso selbstverständlich wie in großen Hotels. Wir sind auch schon zwei Mal in Moab zur "Easter Safari" gewesen, da wurde ich auch belächelt und gewarnt, Moab wäre vollgestopft und total überlaufen. Kann ich bis heute nicht nachvollziehen, ja, es waren insbesondere viele Rubikons zu sehen, aber es gab immer noch freie Zimmer und ich muss nicht ganz Moab für mich alleine haben. Es gibt nun einmal noch andere Menschen auf dieser Welt. Und das ist auch gut so.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3009
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #38 am: 13. Januar 2019, 14:19:09 »
Man hat also ein ganz tolles, hell ausgeleuchtetes Zimmer und bei Nacht kann man (wenn es nicht zu kalt draußen ist) auch die Balkontür offen stehen lassen und dem Meeresrauschen lauschen. Das übt durchaus eine ziemliche Faszination aus.

Nun bin ich überzeugt :toothy9:. Ich liebe Meeresrauschen :zwinker:.

Das ist jetzt nicht so einfach daher gesagt. Ich habe mich tatsächlich schon wegen Mini-Kreuzfahrten in der Karibik informiert.

Mir schwebt da weniger die Aida, sondern eine der supergroßen Machenschaften der Meyer-Werft, z. B. die Anthem of the Seas bzw. ein neueres wie Spectrum of the Seas vor. Frühestes "entern" aber erst in den Jahren 2021/2022.

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #39 am: 13. Januar 2019, 14:31:27 »
Mir schwebt da weniger die Aida, sondern eine der supergroßen Machenschaften der Meyer-Werft, z. B. die Anthem of the Seas bzw. ein neueres wie Spectrum of the Seas vor. Frühestes "entern" aber erst in den Jahren 2021/2022.

Die Megapötte! Einmal will ich das vielleicht auch mal machen, aber im Prinzip bevorzuge ich (aus dem genannten Grund, dass man eher Bekanntschaften schließt) die kleineren Schiffe. Im übrigen braucht sich eine AIDA Nova nicht unbedingt vor den Royal Carribean Schiffen zu verstecken, ist zwar nicht ganz so groß (nach Länge), aber definitiv auch ein wirklicher Megapott. Mit max. 6.600 Passagieren auch absolute Riesenklasse.

Kabinenanzahl Anthem of the Seas: 2094
Kabinenanzahl AIDA Nova: 2626

https://www.meyerwerft.de/de/meyerwerft_de/schiffe/kreuzfahrtschiffe/aida_cruises/n_n__1/AIDAnova.jsp

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3009
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #40 am: 13. Januar 2019, 14:39:57 »
(aus dem genannten Grund, dass man eher Bekanntschaften schließt)

Urlaubsbekanntschaften brauche und will ich nicht.

Im übrigen braucht sich eine AIDA Nova nicht unbedingt vor den Royal Carribean Schiffen zu verstecken, ist zwar nicht ganz so groß (nach Länge), aber definitiv auch ein wirklicher Megapott. Mit max. 6.600 Passagieren auch absolute Riesenklasse.

Kabinenanzahl Anthem of the Seas: 2094
Kabinenanzahl AIDA Nova: 2626

https://www.meyerwerft.de/de/meyerwerft_de/schiffe/kreuzfahrtschiffe/aida_cruises/n_n__1/AIDAnova.jsp

OK, dann ist es egal welches Schiff. Hauptsache die schippert uns drei Tage durch die Karibik.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #41 am: 13. Januar 2019, 14:48:27 »
Andererseits sind die nur 100 Meilen am Tag für manche die viel wandern ok - für welche die auch einige 8-Stunden Auto-Tage mit drin haben nicht gerade üppig angsetzt.

Vor allem verstehe ich ehrlich nicht, wieso man so etwas so schreibt, wobei man nur wenige Monate vorher die eigene Erfahrung gemacht hat, dass das vorne und hinten nicht reicht und man selbst zur Strafe 2.000 Meilen nachbezahlen durfte. Direkt am Anfang des letzten Reiseberichts:

Zitat
dass wir viel zu wenige Meilen gebucht haben und letztendlich 2000 Meilen nachzahlen mussten

Die ganzen Zahlen werden (zu Recht) von Kommentatoren in dem Tripadvisor Forum angezweifelt, aber warum man selbst die eigene Erfahrung ignoriert, der Sinn erschließt sich mir nicht. Auch die Annahme, dass ein "kleiner PKW" pro Tag 50USD kostet, ist völlig übertrieben. So viel kostete unser Minivan letztes Jahr, kleine PKWs gibt es schon ab der Hälfte! Für den nächsten Urlaub habe ich gestern gebucht, Standard SUV (also durchaus schon ein größeres Modell, kein Midsize SUV), für 23 Tage 778€ inkl. aller Versicherungen. Ein Midsize SUV hätte 630,-€ gekostet, das war uns den Aufpreis für ein StandardSUV wert. Auf 23 Tage umgerechnet ist das 778/23 =33,82€ und für den MidsizeSUV wären es 630,-€/23 = 27,30€ pro Tag.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 859
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #42 am: 13. Januar 2019, 15:36:25 »


Wenn du so gerne Zelturlaub gemacht hast, warum magst du dich mit einem Wohnmobil nicht anfreunden? Da hast du doch viel mehr Platz als im Zelt. Toilette und Dusche im Wohnmobil musst du ja nicht nutzen.

Heute kommt beides nicht in Betracht, aber ein Womo nur als Schlafzimmer zu benutzen erscheint mir ziemlich rausgeworfenes Geld. Würdest Du das ernsthaft machen? Unabhängig davon ist ein Womo keinesfalls selbstverständlich geräumiger als beliebige Zelte. Wer will, kann sich selbst ein Zirkuszelt aufbauen und bereits im kleinen Iglu ist die Liegefläche größer als im Womo.

Warum nicht? Wenn ich nicht zelten könnte/wollte, aber gern das Campingplatzfeeling hätte, in der Natur übernachten wollte… .
Letzteres kommt auf das WoMo an. Es gibt gerade in den USA durchaus WoMo, die eine sehr große Liegefläche haben.

Uns hat in der Hinsicht so ein wenig ein Virus erfasst. Wir waren im letzten Oktober in Namibia mit einem ganz kleinen WoMo, das hat uns so gut gefallen, dass wir das dieses Jahr gleich wieder machen.

Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #43 am: 13. Januar 2019, 15:41:05 »
So, jetzt hattet Ihr genug Zeit, über mich herzuziehen. Und ich muss sagen, ich finde es schon "befremdlich", wenn ausgerechnet diese User hier, die noch nie mit einem Womo unterwegs waren, sich anmassen, meine Preiskalkulation als falsch zu bezeichnen. Ich kann dazu nur sagen, dass ich jeden einzelnen Preis sauber recherchiert habe.
Und natürlich ist auch klar, wenn ich 2000 Meilen mehr fahre als ich gebucht habe, dass ich die dann nachzahlen muss. Oder müsst Ihr im Restaurant nicht auch mehr bezahlen, wenn Ihr eine zweite Portion bestellt?

Egal wie, ich bitte hiermit Rainer ganz offiziell, mein Konto hier zu löschen und natürlich auch meine Fotogalerie. Ich muss leider feststellen, dass sich hier im Forum genau derselbe unmögliche Ton aus dem USA-Forum fortsetzt. Anscheinend werden manche wirklich nie klug.

Beate

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4223
    • Familie Halstenbach
Re: Kreuzfahrten-Thread in den Reiseberichten
« Antwort #44 am: 13. Januar 2019, 16:58:33 »
Warum nicht? Wenn ich nicht zelten könnte/wollte, aber gern das Campingplatzfeeling hätte, in der Natur übernachten wollte…

Das ist aber nicht das Feeling, was ich meinte. Das "Zelt Feeling" ist die Gemeinschaft, der soziale Zusammenhalt auf einem Campingplatz. Gegenseitig beim Zeltaufbau helfen usw., das ist eine eigene Stimmung. Ich kann heute weder im Zelt noch im Womo sinnvoll übernachten, weil ich zum einen wahrscheinlich nicht einmal in das Womo reinkäme (die Stufe(n) sind ein extremes Hindernis für mich) und da ich aus verschiedenen Gründen mehrfach Nachts auf die Toilette muss, ist das die absolute Katastrophe, wenn ich da immer zu einem Toilettenhaus pilgern müßte. "NoGo" wie es auf Neudeutsch heißt.