Autor Thema: Florida im November  (Gelesen 6847 mal)

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 807
Re: Florida im November
« Antwort #15 am: 09. August 2014, 21:20:28 »
Wir haben auch die Gruppentour gemacht.

Wir haben die Tour im Dezember gemacht und es hatte in der Nacht gefroren, auf dem Steg beim Boot war noch Eis. Das Wasser war angenehm warm, aber auch ich hab es nur ca. 1 Stunde im Wasser ausgehalten. Man hätte noch ca. 30 Minuten länger drin bleiben können.
Nein, man taucht da nicht, schnorchelt nur. Einfach aufs Wasser legen, Gesicht nach unten ins Wasser und treiben lassen. Du kannst eine Schwimmweste bekommen, wenn du magst. Neoprenanzug, Maske und Schnorchel bekommst du natürlich auch. Aber stehen darfst du auf keinen Fall, darauf wird streng geachtet, weil du dann das Futter der Tiere durcheinanderbringen oder kaputt machen würdest. Von der Tiefe her könnte man aber stehen. Das Boot ist immer in der Nähe, bzw. du kannst in der Nähe des Bootes bleiben.
Die Tiere kommen von allein auf die Menschen zu. Sie sehen das Ganze als Spiel an, knabbern an den Tauen des Bootes oder schubsen die Leute auch mal an. Du darfst sie streicheln, aber nicht jagen. Man hat aber das Gefühl, dass sie es mögen. Sie haben ein abgestecktes Revier, in das sie sich zurück ziehen können, wo die Leute nicht hindürfen.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3476
Re: Florida im November
« Antwort #16 am: 10. August 2014, 09:23:43 »
Hallo Silke und Birgit,

Danke für die Infos!  Wenn einem nach einer Stunde zu kalt ist hat eine längere Tour ja gar keinen Sinn, ich bin eh so eine Frostbeule. Mit Eis hätte ich in Florida aber nicht gerechnet  :o

Es gibt die Tour ja auch um 10 Uhr, 7 Uhr ist mir eigentlich viel zu früh. Um 10 wäre es bestimmt auch wärmer. Seid ihr beide mit der frühen Tour gefahren?
Viele Grüße Paula


Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Eumerikasia!
Re: Florida im November
« Antwort #17 am: 10. August 2014, 09:53:44 »
Ich hatte die frühe Tour. und kann sie sehr empfehlen, auch wenn es mich am Vorabend davor gegraust hat am nächsten Tag um 6 Uhr aufzustehen und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ins Wasser zu springen.

Letztlich ist das Wasser aber wärmer als die Luft und somit zunächst mal angenehm. Gerade wenn vom Wasser der Frühnebel aufsteigt, ist es eine tolle Stimmung.

Ich wollte übrigens eigentlich um 10 Uhr fahren, aber die Tour fand irgendwie nicht statt oder da waren Schulklassen gebucht oder so, also musste ich mich ohnehin für 7 Uhr entscheiden. Und nachdem ich einmal dazu gezwungen war, würde ich es immer wieder so machen.

Anfang November musst du aber sowieso mal sehen, ob es lohnt. Die Manatees kommen ja nach Crystal River, weil sie Wärme suchen. Sofern das Wasser aber anderswo noch warm genug ist, und das kann so relativ kurz nach dem Sommer ja noch sein, sind nicht so viele Tiere dort.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 807
Re: Florida im November
« Antwort #18 am: 10. August 2014, 21:29:35 »
Ich hab auch die frühere Tour genommen, weil es irgendwo hieß, dass dann die Chance auf Tiere am größten ist. Bei uns waren dann aber Ende Dezember genug Tiere dort und unterwegs haben wir Delfine gesehen, die kamen ganz nah ans Boot und der Schiffsführer hat extra angehalten.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3476
Re: Florida im November
« Antwort #19 am: 11. August 2014, 13:35:22 »
Hallo alle,

ich habe jetzt mal eine ungefähre Planung erstellt:

Tag                     what to do                                                                                  Übernachtung

Sonntag 2.11.      18 Uhr Ankunft Orlando Flughafen, Mietwagenübernahme              Orlando
Montag  3.11.      Discovery Cove Park Orlando                                                        Orlando
Dienstag 4.11.     Ellie Schiller Homossa Springs Wildlife State Park                          Plantation on Crystal River
Mittwoch 5.11.      Manatee Tour Crystal River, Strand Clearwater                              Clearwater?
Donnerstag 6.11.  Florida Botanical Gardens in Largo                                                Clearwater?
Freitag 7.11.         Myakka State Park                                                                      Sarasota?
Samstag 8.11.      Strandleben                                                                                Sanibel?
Sonntag 9.11.       Fort Myers Adison and Ford Haus                                                 Orlando
Montag 10.11.      Orlando Sea World                                                                        Rückflug um 20:20 Uhr     

das Hotel in Crystal River habe ich gebucht. In Orlando wird meine Freundin 3 Übernachtungen buchen.           
Bei http://www.sunshinerivertours.com/ habe ich nachgefragt ob es am 5.11. besser ist die 7 Uhr oder 10 Uhr Manatee-Tour zu machen, wann man wohl mehr Chancen hat Tiere zu sehen, mal schauen was der sagt. Ansonsten ist mir noch eingefallen, dass  man bei der frühen Tour nachher nochmal im Hotel duschen könnte vor dem Auschecken. Unser Hotel ist nur 2 Autominuten von der Bootstour entfernt.

Ab Mittwoch Mittag haben wir keinen festen Plan und wollen auch keine weiteren Hotels buchen, einfach Richtung Süden fahren und schauen wo es uns gefällt. Weiter als Sanibel werden wir wahrscheinlich nicht kommen, aber das sehen wir dann. Die letzte Nacht übernachten wir noch mal in Orlando und verbringen den Montag noch mal in einem Park, wahrscheinlich Seaworld. Wir müssen ja erst um 18 Uhr am Flughafen sein.

Für die Fahrt von Sanibel nach Orlando habe ich unterwegs gar nix gefunden was man besichtigen könnte, wir würden also erst am Nachmittag fahren oder habt ihr da einen Tipp?

Gibt es auf unserer Route irgendwelche besonders guten Einkaufstipps? (auch größere Shoppingcenter falls es mal regnet?)

Mietwagen habe ich bei billiger-mietwagen.de einen Wagen der Economy Klasse gebucht, das war nach den Kleinwagen die nächst größere Klasse (bei Kleinwagen hatte ich Angst dass 2 normale Koffer nicht in den Kofferraum passen). Denkt ihr das paßt? Ich kenne diese Wagenklasse nicht, müßte aber doch für 2 Koffer hinten drin ausreichen oder?

Kann mir noch jemand erklären wie das in Florida mit Mautgebühren für Mietwagen funktioniert? Ich erinnere mich in etlichen Reiseberichten gelesen zu haben, dass das ziemlich kompliziert ist. Wir werden mit dem de Lorme Straßenatlas Florida unterwegs sein und navfree Navigationssoftware auf iPhone. Ich nehme mal an dass beide nix von Straßengebühren wissen.

Gibt es in Florida Wein im Supermarkt oder muss ich einen Liquor Store suchen gehen?

Und für alle anderen guten Tipps habe ich ein offenes Ohr  :)

und außerdem freue ich mich riesig auf den Urlaub  :happy2:
Viele Grüße Paula


andi7435

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 217
Re: Florida im November
« Antwort #20 am: 11. August 2014, 14:43:19 »
Kurz zum Mietwagen. Welcher Vermieter ?
Alles andere dann heute abend.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3476
Re: Florida im November
« Antwort #21 am: 11. August 2014, 14:45:04 »
Kurz zum Mietwagen. Welcher Vermieter ?
Alles andere dann heute abend.

das ist DriveFTI, genauer weiß ich es noch nicht, es dauert bei billiger-mietwagen.de 48 Stunden bis man die Bestätigungsmail mit genaueren Angaben bekommt und ich habe heute Morgen erst gebucht.
Viele Grüße Paula


andi7435

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 217
Re: Florida im November
« Antwort #22 am: 11. August 2014, 19:02:13 »
Ich versuche jetzt mal deine Fragen zu beantworten.

Fahrt am vorletzten Tag von Ft. Myers nach Orlando. Die Fahrzeit beträgt ca. 4h. Ich würde Hotel beziehen und dann noch etwas shoppen gehen.

@Maut

Bei Hertz wird der Sunpass automatisch beim ersten Durchfahren einer Mautstation aktiviert. Kostet dann für 30 Tage einmalig 15$ + die Mautgebühren. Alamo+National haben ein ähnliches System. Dollar rechnet das wohl pro  Tag mit einer Gebühr ab und dann wird es richtig teuer. Bei Sixt kann man sich einen umlimitierten Sunpass dazubuchen. Alternativ kannst du auch alles in bar bezahlen. In der Orlandogegend brauchst du da auch einige Coints die du in den Behälter werfen musst. Es gibt auch Mautstrecken, die nur elektronisch erfasst werden. Die sind aber im Großraum Miami zu finden. Manchmal siehst du auf den Durchfahrtbahnen noch eine rote Ampel. Die kannst du ignorieren. Da wird nur geprüft, ob du mit Transponder fährst.
Mietwagen wäre mir definitiv zu klein. Ich würde Intermedia oder Midsize-SUV buchen. Bei der Midsizebuchung würde ich dann wieder darauf spekulieren, dass keine da sind und dann mit einen Mini-Van vom Hof fahren. Ist uns zumindest letztes Jahr in Miami so gegangen.

@Einkaufen

Orlando/Kissimee

- An der US192 gibt es 2 Nike-Outletstores. Einmal einen normalen und einmal einen der den Abverkauf steuert. Diesen findest du am Milemarker 11. Dort findest du auch den Auskauf von Tommy Hilfiger. Da haben wir letztes Jahr speziell für Kindersachen absolute Schnäppchen gemacht (z.B. Poloshirt für ca. 3$)

- Wir fahren auch immer zum Headquarter von Tupperware. Dort gibt es einen kleinen Shop. Gibt auch ab und zu nette Schnäppchen. Die Ausstellung zur Tupperware auf den verschiedenen Kontinenten ist auch interessant. Adresse lautet 14901 South Orange Blossom Trail, Orlando.

- Dann besuchen wir immer in Orlando das Outlet am Ende des Internationale Drive und das an der I-4 gelegene Premium Outlet (nähe Seaworld)

- Ein besonders beliebtes Outlet bei uns ist das sogenannte "kleine" Outlet an der Vineland Rd.  Us-535/417

Die 2 Malls (Florida und Millenium) ist nicht so unsere Welt gewesen

In der Nähe von Ft. Myers kann ich das an der I-75 gelegene Miromar Outlet empfehlen. Und auch noch die an der US-41 gelegene Coconut Point Mall.

Unbedingt auch in Ft. Myers hier Sun Harvest Citrus vorbeischauen. Leider hat bei euch noch nicht die Saison angefangen. Dort gibtt es lecker frisch gepressten Orangensaft usw.

Wegen den Besichtigungen unbedingt bei Thomas vorbeischauen www.galenbeck.de . Hier findet hier alles was es in eurer Nähe zu sehen gibt.

Seaworld am letzten Tag haben wir auch schon gemacht.

TJ MAXX, Ross und Marshalls kennst du sicherlich ?

Andreas

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3476
Re: Florida im November
« Antwort #23 am: 12. August 2014, 08:46:41 »
Ich versuche jetzt mal deine Fragen zu beantworten.

Fahrt am vorletzten Tag von Ft. Myers nach Orlando. Die Fahrzeit beträgt ca. 4h. Ich würde Hotel beziehen und dann noch etwas shoppen gehen.

guter Plan danke! Mit Shoppen kenne ich mich in USA gar nicht aus, ich war noch in keinem Outlet. Aber diesmal fahre ich nicht mit meinem Freund sondern in weiblicher Begleitung darum danke für deine vielen Tipps!  ;D

Zum Thema Maut: ich habe noch keine Info welcher Vermieter das wird. Verstehe ich dich richtig dass Hertz die schlechteste Variante wäre?
Gibt es Mautstationen an denen man unbedingt Kleingeld braucht wo man also nicht mit Kreditkarte bezahlen kann? Sowas kenne ich aus Europa gar nicht! Was macht man denn wenn man kein Kleingeld hat? In Miami werden wir nicht sein, im Großraum Orlando aber zwei oder drei Tage!

Was das Auto angeht: ich selber fahre einen Polo und fahre lieber kleine Autos. D.h. ich habe eine Klasse ausgesucht von der ich hoffe dass 2 Koffer in den Kofferraum passen. Wenn der innen nicht kleiner ist als mein Polo aber einen etwas größeren Kofferraum hat ist mir das vollkommen ausreichend. Unter diesen Bedingungen: meinst du das Auto paßt?
Bei unseren beiden USA Urlauben hatten wir bisher auch einen Midsize SUV (und haben den auch bekommen, nix größeres) aber nur weil wir Schotterpisten gefahren sind und ich eine größere Bodenfreiheit wollte. In Florida gehe ich davon aus nur auf asphaltierten Strassen zu fahren.

bei galenbeck.de habe ich natürlich schon nachgeschaut, ich kenne ja seine Reiseberichte hier vom Forum. Die werde ich mir noch mal in Ruhe durchlesen.
Viele Grüße Paula


Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Eumerikasia!
Re: Florida im November
« Antwort #24 am: 12. August 2014, 09:00:06 »
Ich fand Hertz praktisch, weil man nichts machen muss. Unheimlich war es mir trotzdem:

An der einen oder anderen Stelle kann man fahren, obwohl das Licht noch auf Rot steht (irgendwo bei Orlando). Irgendwo anders musste ich trotz meines Protestes an einer mit Kassierer besetzten Mautstelle trotzdem zahlen (irgendwo an der Westküste), war aber nicht viel...Keine Ahnung, ob

Ich hatte da echt Bedenken, weil ich auch schon das eine oder andere Mal weiter im Norden vor Mautstellen mit solchen Trichtern stand und Schiss hatte nicht genug Kleingeld zu haben. Diese Trichter habe ich in Florida aber nicht mehr gesehen.

Ich sammele sowieso (für Parken und andere Automaten) immer alles Mögliche an Kleingeld und habe meistens schon nach dem ersten Tag so viele Quarters, dass ich da keine Sorge mehr haben muss.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3912
    • Familie Halstenbach
Re: Florida im November
« Antwort #25 am: 12. August 2014, 10:32:08 »
Zum Thema Maut: ich habe noch keine Info welcher Vermieter das wird. Verstehe ich dich richtig dass Hertz die schlechteste Variante wäre?

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass Hertz die schlechteste Variante wäre - das ist doch ein Nobelanbieter.

Gibt es Mautstationen an denen man unbedingt Kleingeld braucht wo man also nicht mit Kreditkarte bezahlen kann? Sowas kenne ich aus Europa gar nicht! Was macht man denn wenn man kein Kleingeld hat? In Miami werden wir nicht sein, im Großraum Orlando aber zwei oder drei Tage!

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass es irgendwo keine Möglichkeit gibt, mit Kreditkarte zu zahlen. Es gäbe natürlich eine ganz andere Lösung: diese Mautstraßen sind nicht zwangsläufig notwendig, wenn Du eine Navi hast, kannst Du auch einstellen "Avoid Tollroads" - oder optional danach fragen lassen, ob Du sie benutzen willst. Die Navi rechnet Dir auch gnadenlos eine Alternative aus, wie Du ohne Maut fährst. Möglicherweise gibt es bestimmte Ziele, die nur via Mautstraße erreichbar sind, aber gerade um Orlando usw. gibt es jede Menge Alternativstraßen. Notfalls bist Du eben ein paar Minuten länger unterwegs - ist doch Urlaub!

Gerade für so etwas ist ein Navi richtig praktisch.

Was das Auto angeht: ich selber fahre einen Polo und fahre lieber kleine Autos. D.h. ich habe eine Klasse ausgesucht von der ich hoffe dass 2 Koffer in den Kofferraum passen. Wenn der innen nicht kleiner ist als mein Polo aber einen etwas größeren Kofferraum hat ist mir das vollkommen ausreichend. Unter diesen Bedingungen: meinst du das Auto paßt?

Da wäre ich vorsichtig, die Compact (oder auch Economy) Klasse ist wirklich nicht opulent und es bleibt ja sicher nicht bei den beiden Koffern. Das lohnt meiner Meinung nach nicht, an dieser Stelle zu sparen, einen MidSize SUV würde ich schon bevorzugen, oder wenigstens einen Fullsize PKW. Das kostet auch kaum mehr, vielleicht 50€ pro Woche? Dann bist Du aber auf der sicheren Seite und musst Dich nicht sorgen, ob das nun passt oder nicht.



Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3912
    • Familie Halstenbach
Re: Florida im November
« Antwort #26 am: 12. August 2014, 10:37:35 »
Diese Trichter habe ich in Florida aber nicht mehr gesehen.

Hm - genau die wiederum habe ich noch in Erinnerung...

Ich denke, es gibt einfach immer alles, da sind ja immer mehrere Stationen und wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, werden die Spuren irgendwie nach Zahlungsmodalität ausgewiesen. Wahrscheinlich gibt es an den meisten Mautstationen so ziemlich jede Bezahlmöglichkeit - sonst würden sicherlich viele behaupten, ich konnte leider nicht zahlen und umkehren ist nicht erlaubt...

Allerdings ist das schon 17 Jahre her, nur diese Trichter, da kann ich mich wirklich noch dran erinnern.



Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Eumerikasia!
Re: Florida im November
« Antwort #27 am: 12. August 2014, 11:27:45 »
Ja, 2005 habe ich auch noch mehrere Trichter gehabt. War echt Glück, dass wir damals Kleingeld hatten. Letztes Jahr habe ich keine Trichter mehr gesehen. Das schließt aber nicht aus, dass es die noch gibt.

Die Trichter sind aber die harmloseste Variante, finde ich. Da geht es um vielleicht 1 USD, und wenn man auf einen Kleingeldvorrat achtet, ist doch alles prima.

Nach Sanibel beispielsweise muss man zwingend über diese eine Brücke, die mautpflichtig ist. Das war übrigens die Stelle, an der die Ampel auf Rot blieb, habe es gerade noch im RB nachgelesen.

Ich habe einfach irgendwann nach Recherchen auf den Websites der Vermieter und in Reiseberichten und nach Nachfrage bei der Anmietung beschlossen, mich darauf zu verlassen, dass es klappt.

Bei Hertz musste ich nichts extra aktivieren oder zusätzlich abschließen, und überall (außer da, wo der Mensch im Kassenhäuschen trotzdem Bares wollte), bin ich durchgefahren. Irgendwelche Schreiben oder Abbuchungen wegen Toll Violation oder so habe ich jedenfalls nicht bekommen, obwohl ich auf der Florida Turnpike, verschiedenen Brücken und in und um Orlando herum konsequent auch bei rotem Licht einfach durchgefahren bin.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1119
Re: Florida im November
« Antwort #28 am: 12. August 2014, 12:44:18 »
Wir hatten im April zwar unseren Mietwagen von Hertz, haben aber im Navi die Mautstraßen "herausgenommen". Ging wunderbar!

Bei Sun Harvest Citrus waren wir auch. Wirklich leckeren, frisch gepressten Fruchtsaft zum kostenlosen Probieren. Auf der Website gibt es einen Coupon für Softeis "buy one get one free". Auch sehr lecker!

Wir haben auch eine Manatee-Tour in Crystal River gemacht. Allerdings erst um 9.15 Uhr, weil wir ganz spontan im Büro gefragt haben, haben aber trotzdem Manatees gesehen. Die meisten raten allerdings zu der frühen Tour.
Liebe Grüße
Silvia

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3476
Re: Florida im November
« Antwort #29 am: 12. August 2014, 12:46:50 »
update: der Voucher ist da, es ist wieder mal Alamo geworden. Und bei https://www.sunpass.com/rentalcar kann man nachschauen wie das mit den elektronischen Mautpässen geregelt ist. Alamo ist da dabei, ich werde beim Mietwagenschalter aber noch mal fragen.
Zur Sicherheit werde ich auch Kleingeld sammeln. Bisher habe ich immer Quarters für den Waschsalon gesammelt, muß ich mal schauen bestimmt sind vom letzten Urlaub noch welche übrig.

@Rainer: "avoid tollroad" werde ich bestimmt nicht einstellen am Navi. Wenn ich von A nach B fahre will ich die bequemste Lösung. Und wenn ich auf einer bestimmten Strasse fahren will wegen der schönen Aussicht fahre ich die auch egal ob Gebühren oder nicht. Ich will nur keinen Streß wegen Bezahlung. Also am liebsten automatisch. Kleingeld wo reinwerfen ist ja wirklich letztes Jahrhundert...

Wegen der Autogröße hab ich bei meiner Freundin nachgefragt wie groß ihr Koffer ist, meiner paßt problemlos 2 mal in einen Polo, also Golfkofferraum reicht aus und ich denke mal wir dürfen nur 1 Gepäckstück aufgeben bei Lufthansa, aber ich denk noch mal nach ob ich doch einen Midsize SUV nehme. Das soll meine Freundin entscheiden  ;)
Viele Grüße Paula