Autor Thema: Andalusien im März  (Gelesen 5298 mal)

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: Andalusien im März
« Antwort #30 am: 02. September 2014, 11:27:19 »
es reicht eigentlich wenn man cafe con leche (Milchkaffee) sagen kann...

... vorausgesetzt, man trinkt überhaupt Kaffee.  ;)

Ich kann aber schon seit vielen Jahren auf spanisch Bier bestellen.  :) Zum Frühstück aber vielleicht nicht ganz ideal.  :drunken:

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3679
Re: Andalusien im März
« Antwort #31 am: 02. September 2014, 16:20:15 »

Ich kann aber schon seit vielen Jahren auf spanisch Bier bestellen.  :) Zum Frühstück aber vielleicht nicht ganz ideal.  :drunken:

ach was, alles kein Problem, zum Frühstück nimmt man ein Buffet mit Selbstbedienung  :)
Viele Grüße Paula


Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2510
  • Eumerikasia!
Re: Andalusien im März
« Antwort #32 am: 09. Oktober 2014, 20:24:38 »
Hallo Flicka,

diese Sendung habe ich gerade gefunden, vielleicht hilft sie ja beim Vorfreuden?

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=46442


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: Andalusien im März
« Antwort #33 am: 12. Oktober 2014, 08:28:21 »
Hallo Flicka,

diese Sendung habe ich gerade gefunden, vielleicht hilft sie ja beim Vorfreuden?

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=46442

Vielen Dank! Ich habe eben mal kurz reingeschnuppert und werde mich heute mittag die komplettes Sendung anschauen. Der Beitrag scheint auch viel vom Hinterland zu zeigen, passt also prima zu unserem Plan, in der Nähe ein paar Tage Station zu machen.

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: Andalusien im März
« Antwort #34 am: 10. Februar 2015, 19:08:07 »
So, schon in dreieinhalb Wochen starten wir in den Andalusien-Urlaub.  :)

Bei der Planung ist mir aufgefallen, dass wir zwischen Sevilla und der Costa de la Luz ein Stück "richtige", d.h. mautpflichtige Autobahn fahren. Ich habe im Internet jetzt ganz unterschiedliche Angaben gefunden, aber ich deute das alles so, dass man an einer Mautstelle den angefallenen Betrag bezahlen kann und keine Vignette oder Zahlung per Internet o.ä. braucht. Ich frage, weil wir in Irland mal ein ähnliches Problem hatten und da die Maut in irgendeinem Geschäft bezahlen mussten, weil es an der Autobahn gar keine Zahlstellen gab.

Kennt ihr euch da aus?


Und noch eine andere Frage: An der Alhambra habe ich Tickets für den Eintritt in den Nasridenpalast für 10.30 Uhr reserviert. Je nachdem, wie gemütlich wir frühstücken, werden wir uns vorher in der Alhambra auch noch nichts anderes ansehen können. Die Besuchszeit des Vormittags geht ja bis 14.00 Uhr. Reicht es aus, wenn man bis zu dieser Uhrzeit die kostenpflichtigen übrigen Bereiche der Alhambra, z.B. den Generalife, betreten hat oder muss man bis 14.00 Uhr den Besuch abgeschlossen haben, weil dann alles für nächste Schicht geräumt wird? Ich denke zwar, dass wir bis 14.00 Uhr ohnehin durch sind, aber es wäre ja schade, wenn wir ohne auf die Uhr zu schauen gemütlich durchbummeln und plötzlich rauskomplimentiert werden.

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2510
  • Eumerikasia!
Re: Andalusien im März
« Antwort #35 am: 10. Februar 2015, 21:24:46 »
Hi,

also "damals" vor drei Jahren haben wir ganz normal an Kassenhäuschen die Maut gezahlt, eine Vignette oder so brauchte man nicht. An irgendwelche Probleme kann ich mich nicht erinnern.

Ach ja, diese Mautfragen, die machen mich vor einer Reise auch immer völlig verrückt aus lauter Angst irgendwann vor einer Schranke auf der Autobahn zu stehen und nicht weiter zu wissen...

Wie es sich mit der Alhambra inzwischen so verhält, weiß ich nicht, aber ich habe gerade nochmals im Reisebericht nachgelesen: Der Nasridenpalsat ist am Ende der Anlage. Es ist richtig, sich dorthin vorzuarbeiten und nicht erst zum Nasridenpalast zu stürmen, man kommt einfach automatisch in die richtige Runde und muss nicht schauen, dass man nochmals zurück geht. Den Generalife haben wir anschließend gemacht.

Vor dem Nasridenpalast haben uns 1,5 Stunden in der Anlage bis dorthin gereicht. Insgesamt sind wir wohl etwa 4 Stunden in der Anlage geblieben, dann hatten wir Hunger und sind raus.

Eine Endzeit stand aber nicht auf der Karte, und ich kann mich auch nicht erinnern, dass da nochmals die Zeit gecheckt wurde oder so. Aber das mag inzwischen anders sein, dann kann ich dir da leider nicht helfen...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1775
Re: Andalusien im März
« Antwort #36 am: 11. Februar 2015, 12:54:30 »
Hi,

unser letzter Andalusienbesuch ist nun auch schon vier Jahre her daher keine Gewähr  ;)

Die Maut in Spanien wird ganz normal an Kassenzahlstellen gezahlt, mittlerweile sind das allerdings oft Automaten (Kreditkartenzahlung) und nur wenig bis gar keine Personen besetzte.

In der Alhambra sind wir nachmittags gewesen, daher kann ich dir da leider nur nach Beobachtung weiter helfen. Wir durften nicht - nicht mal eine Minute  ;) - vor 14 Uhr herein, aber "herausgefegt" wurde offensichtlich keiner (und das in den Schulferien...). Wirklich wichtig genommen wurde damals nur der Zeitpunkt für den Eintritt in den Nasridenpalast. 

Viel Spaß in Andalusien!
Liebe Grüße
Susan


Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: Andalusien im März
« Antwort #37 am: 11. Februar 2015, 20:51:52 »
Danke euch beiden für die Antworten!

Wenn eine Zahlung der Maut mit KK möglich ist, dann ist das kein Problem. In Frankreich habe ich das auch schon öfter gemacht. Blöd wäre nur, wenn man tatsächlich plötzlich hilflos an einer geschlossenen Schranke steht oder Wochen später der Autovermieter eine saftige Rechnung über die nicht gezahlte Maut nebst großzügiger Bearbeitungsgebühr nach Hause schickt.

Susan, ich nehme mal an, dass ihr mitbekommen hättet, wenn man Leute rausgedrängt hättet, von daher spricht deine Schilderung ja sehr dafür, dass man bloß um 14.00 Uhr drin sein muss und es egal ist, wann man rauskommt.


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3679
Re: Andalusien im März
« Antwort #38 am: 12. Februar 2015, 14:44:19 »
Hallo Flicka,

wir sind ja vor nicht allzu langer Zeit (2,3 Jahre?) 3 Wochen mit dem Mietwagen durch Andalusien gefahren und ich kann mich überhaupt nicht erinnern irgendwo Maut bezahlt zu haben. Wenn es doch so war, war es wohl völlig unkompliziert mit Kreditkarte oder automatischem Abbuchen. Ärger mit der Mietwagenrechnung gabs auch nicht (sowas merke ich mir), also falls die uns Mautgebühren berechnet haben waren sie nicht schlimm.

Bei der Alhambra habe ich auch in Erinnerung, dass man am Eingang wegen der Zeit auf dem Ticket kontrolliert wurde, man durfte nicht früher rein als auf der Karte stand, rausgeschickt wurde aber niemand, wenn man mal drin war, war alles gut. Ich glaube das Problem bei der Alhambra ist vor allem dass die Anlage so riesig ist und einem die Zeit die man sich vorgenommen hat einfach nicht reicht, für uns waren 4 Stundennoch zu wenig. Ich muss aber manchmal auch auf meinen Freund warten bis er sein Foto so hinbekommen hat dass es Gnade vor seinen Augen findet...
Viele Grüße Paula


Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: Andalusien im März
« Antwort #39 am: 12. Februar 2015, 17:50:47 »
Hallo Paula,

danke für die Antwort. Ja, Fotos machen will ich natürlich auch, und manchmal muss man ja schon ein wenig probieren, bis man einen schönen Blickwinkel findet oder warten, bis sich eine größere Besuchergruppe artig aus der Bildmitte entfernt.  ;) Vielleicht lassen wir es dann doch mit dem Frühstück morgens nicht ganz so gemütlich angehen und legen einen Teil der Besichtigung vor den Eintritt in den Nasridenpalast.  ???