eumerika - das Reiseforum für Europa, Amerika & mehr

Allgemeines => Mitglieder-Talk & Sonstiges => Thema gestartet von: Ilona am 26. Februar 2020, 10:49:02

Titel: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 26. Februar 2020, 10:49:02
So lange das Virus in China krasierte, fühlten wir uns in Europa einigermaßen sicher. Doch nun verbreitet sich das Virus in Italien rasant und heute meldeten die Medien die ersten Fälle in Ba-Wü und NRW.

Mir macht die Dunkelziffer der Erkrankten Angst. Es gibt bestimmt auch hierzulande viele, die das Virus bereits in sich tragen.

Erst durch eine Untersuchung hat man die Bestätigung, aber da war man doch schon Virusverbreiter. Bestimmt gibt es auch Leute, die wegen Fieber und Husten gar nicht zum Arzt gehen oder Ärzte, die gar nicht auf die Idee kommen, einen grippalen Infekt genauer zu untersuchen.

Panik und Verrücktmachen hilft nicht, Hygiene und Quarantäne hoffentlich.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 26. Februar 2020, 11:21:15
Natürlich macht man sich Gedanken, in 3 Wochen wollen wir in die USA fliegen, gibt es da Probleme? Erkranken will man natürlich auch nicht, aber insgesamt sind ja immer noch verhältnismässig wenige Menschen erkrankt. Und noch gelingt es zumindest in Deutschland, die Infektion nachzuverfolgen und die Kranken zu isolieren.

Selbst in China ist im Schnitt nur ca. 1 Person von 20.000 erkrankt, gestorben ist 1 Person von 500.000. Weltweit sind die Zahlen nochmal drastisch geringer.

Man weiss natürlich nicht, wie weit sich der Virus noch ausbreitet, bzw. ob und wann es Gegenmittel gibt. Letzteres wird sicherlich noch lange dauern, 1 Jahr o.ä. bestimmt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 26. Februar 2020, 12:37:19
Mir macht es keine Angst. Ich bin ja vor knapp 2 Wochen erst aus Thailand zurück gekommen. Da war ich viel näher dran. Habe mir aber auch keine Gedanken über Reiseänderungen oder - abbruch gemacht.

2003 gab es mal SARS, ein ähnliches Virus. Damals wurde auch solche Panik gemacht. Wir haben damals unsere erste Thailandreise gemacht, die Flüge waren billig, weil Niemand da hin wollte.
War schneller vorbei als gedacht ohne größere Konsequenzen.

Aus meiner heutigen Sicht mit meinem heutigen Wissen mache ich mir darüber daher keine Gedanken oder ändere mein Leben. Das kann nächste Woche oder nächsten Monat aber schon anders sein.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 26. Februar 2020, 14:07:17
Habe mir aber auch keine Gedanken über Reiseänderungen oder - abbruch gemacht.

Reiseabbruch wäre zwar ärgerlich, aber fände ich jetzt auch nicht sooo wild. Shit happens. Schwieriger wäre es, wenn aus irgendeinem Grund der Rückflug in Frage steht. Ich kann nicht tonnenweise Medikamente mitnehmen, auf die ich leider angewiesen bin und es ist sicherlich nicht einfach für mich, die notwendigen Medikamente (u.a. auch Opiate gem. Betäubungsmittelgesetz) in den USA zu bekommen.

Von daher wäre es schon begrüßenswert, wenn der zeitliche Rahmen des Urlaubs eingehalten wird. Aber "Angst" vor einer Ansteckung habe ich momentan jedenfalls auch nur sehr wenig, es ist definitiv nicht sehr wahrscheinlich. Selbst wenn man alle kranken Chinesen nach Deutschland holen würde, wäre hier immer noch nur 1 Patient von 1.000 Menschen erkrankt und 1 von 30.000 würde sterben.

In Bayern ist das Virus ja schon vor Wochen ausgebrochen, aber nachdem sich ein paar weitere Fälle dazu ereignet haben, ist das ganze am Stagnieren. Und jetzt sind gerade mal 2 Menschen in NRW erkrankt (übrigens nicht sonderlich weit weg von Mönchengladbach) und 1 Mann aus Göppingen. Das ist eigentlich gar nichts. Immerhin ist das Virus jetzt seit mind. 2 Monaten aktiv, wenn man die Infektionskette halbwegs im Griff hat, kann man auch 1 Jahr auf ein Gegenmittel warten.

Was mich ein wenig an der Berichterstattung stört, das sind die so gut wie nicht vorhandenen Informationen über "Alt-Erkrankungen". Was ist mit den Patienten, die vor 6 bis 8 Wochen erkrankt sind, die längst die Inkubationszeit und die Krankheitszeit überstanden haben, werden die nie "gesund"? Wieso werden immer noch alle Infektionen gezählt?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 26. Februar 2020, 14:38:38


Habe mir aber auch keine Gedanken über Reiseänderungen oder - abbruch gemacht.

Reiseabbruch wäre zwar ärgerlich, aber fände ich jetzt auch nicht sooo wild. Shit happens. Schwieriger wäre es, wenn aus irgendeinem Grund der Rückflug in Frage steht. Ich kann nicht tonnenweise Medikamente mitnehmen, auf die ich leider angewiesen bin und es ist sicherlich nicht einfach für mich, die notwendigen Medikamente (u.a. auch Opiate gem. Betäubungsmittelgesetz) in den USA zu bekommen.


Dann würde ich mir sicher ein paar ärztliche Unterlagen mitnehmen, mit denen ich auch dort zum Arzt gehen könnte und die notwendigen Medis bekommen würde.


Gesendet von meinem SM-N970F mit Tapatalk

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 26. Februar 2020, 18:39:48
Zitat
Spahn: Deutschland steht "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie"

17:49 Uhr: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht Deutschland "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie". Er habe die Gesundheitsminister der Länder in einer Telefonkonferenz aufgefordert, ihre Pandemiepläne "zu aktivieren und ihr mögliches Inkrafttreten vorzubereiten", sagte Spahn am Mittwoch in Berlin. "Die Lage hat sich leider in den letzten Stunden geändert, das muss man leider sagen", fügte der Minister hinzu.
Mal sehen was da noch so kommt. Ich denke die weitere Verbreitung kann man kaum aufhalten ohne dass hier alles zum Stillstand kommt. Wenn es sich bewahrheitet, dass das Virus keine Wärme verträgt (Vermutung mancher Wissenschaftler) könnte es sich bei sommerlichen Temperaturen totlaufen.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 26. Februar 2020, 19:59:22
Zitat
Spahn: Deutschland steht "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie"

17:49 Uhr: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht Deutschland "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie". Er habe die Gesundheitsminister der Länder in einer Telefonkonferenz aufgefordert, ihre Pandemiepläne "zu aktivieren und ihr mögliches Inkrafttreten vorzubereiten", sagte Spahn am Mittwoch in Berlin. "Die Lage hat sich leider in den letzten Stunden geändert, das muss man leider sagen", fügte der Minister hinzu.
Mal sehen was da noch so kommt. Ich denke die weitere Verbreitung kann man kaum aufhalten ohne dass hier alles zum Stillstand kommt. Wenn es sich bewahrheitet, dass das Virus keine Wärme verträgt (Vermutung mancher Wissenschaftler) könnte es sich bei sommerlichen Temperaturen totlaufen.
Letzteres glaube ich nicht. Dann dürfte es z.B. in Thailand keine Fälle geben, da sind jetzt schon höhere Temperaturen als bei uns im Sommer.

Gesendet von meinem SM-N970F mit Tapatalk

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 26. Februar 2020, 20:09:21
Angst vor einer Erkrankung habe ich nicht, aber ich bin sehr froh, dass bei mir gerade überhaupt keine Reise ansteht und ich werde auch nichts buchen, bis nicht einigermaßen absehbar ist, wie es weitergeht, ich habe keine Lust, dann irgendwo in Quarantäne festzusitzen.

Nun hat der Gesundheitsminister ja angedeutet, dass die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung vielleicht nicht aufrechterhalten werden, weil eher erfolglos bzw. inzwischen die Infektionsketten nicht mehr nachvollziehbar sind. Was dann kommt, keine Ahnung, vielleicht lässt man es dann "laufen", dass alles zum Stillstand gebracht wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich bin übrigens gerade in Göppingen bei meiner Mutter (mein Vater hatte einen Schlaganfall Ende Januar, liegt aber in einer anderen Klinik als der in die der Corona Infizierte gebracht wurde) und meine Schwester ist mit Familie gerade in Italien/Venetien im Urlaub. Ich werde mich jedenfalls nicht mit meiner Schwester und ihrer Familie treffen, wenn sie aus Italien zurückkommen, das ist mir zu riskant (werde aber hoffentlich sowieso wieder zu Hause sein, bevor sie aus dem Urlaub zurückkommen, wenn der Schnee morgen meine Heimfahrt nicht verhindert).
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 26. Februar 2020, 21:26:14
Zitat
Spahn: Deutschland steht "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie"

17:49 Uhr: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht Deutschland "am Beginn einer Coronavirus-Epidemie". Er habe die Gesundheitsminister der Länder in einer Telefonkonferenz aufgefordert, ihre Pandemiepläne "zu aktivieren und ihr mögliches Inkrafttreten vorzubereiten", sagte Spahn am Mittwoch in Berlin. "Die Lage hat sich leider in den letzten Stunden geändert, das muss man leider sagen", fügte der Minister hinzu.
Mal sehen was da noch so kommt. Ich denke die weitere Verbreitung kann man kaum aufhalten ohne dass hier alles zum Stillstand kommt. Wenn es sich bewahrheitet, dass das Virus keine Wärme verträgt (Vermutung mancher Wissenschaftler) könnte es sich bei sommerlichen Temperaturen totlaufen.
Letzteres glaube ich nicht. Dann dürfte es z.B. in Thailand keine Fälle geben, da sind jetzt schon höhere Temperaturen als bei uns im Sommer.
Ok Punkt für Dich  ;)
Wobei sich auch die Grippenwellen ja auch meist im Winter ereignen (hat aber auch was mit der trockeneren Luft zu tun die Viren lieber mögen).
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 28. Februar 2020, 21:46:15
Erinnert mich irgendwie an den Fall "Schweinegrippe" 2009. Da haben wir uns von dem Trara auch nicht abschrecken lassen. Und ich denke das hier wird ähnlich verlaufen. Am Anfang viel Gedöns und strenge Quarantänemaßnahmen und nach und nach verwässert alles. Nach eigenen Erfahrung (aus 2009) vermute ich stark, das es etliche Leute gibt, die infiziert und ansteckend sind, aber kaum oder keine Symptome zeigen. Wer will dann noch alle nachvollziehen, die sich angesteckt haben könnten.

Vor einer Ansteckung hab ich keine Angst. Gedanken mache ich mir eher, ob und wie sich das wohl auf unsere Reise auswirken mag. Auch wenn uns keine Termine oder andere Bedingungen hetzten, wäre eine Quarantäne nicht gerade toll.

Christina, alles Gute für deinen Vater.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 29. Februar 2020, 16:35:28
Nein, es macht mir keine Angst - auch wenn heute der erste Fall in Bad Homburg bestätigt wurde. Ich schwöre auf vernünftige Handhygiene und diese üben wir seit der letzten Woche auch täglich mit den Kids - erstaunlich wie wenig die Kinder von ihren Eltern dazu angehalten werden  ::)

Allerdings habe ich Respekt, denn erst im letzten Jahr habe ich eine Influenza hinter mich gebracht, von der ich noch lange etwas hatte  >:(

Unseren vorgesehenen Urlaub am Gardasee haben wir noch nicht storniert, arbeiten aber am Plan B - Südfrankreich. Denn es würde uns wahrscheinlich nicht viel Spaß machen, ständig Menschen mit Mundschutz zu begegnen und bei jedem Salat Angst zu haben, dass ein evtl infizierter Koch aufs Essen genossen hat  8)

Aber das alles ist noch nicht ausgegoren und wird sich bis Ende März entscheiden.

Gestern hatte ich in meinem Stamm-REWE jedoch ein erschreckendes Gespräch mit einem Mitarbeiter. Ich bestelle grundsätzlich meinen Wocheneinkauf online und hole die fertigen Kisten freitags nur ab, denn ich hasse normale Lebensmitteleinkäufe. Jedenfalls waren die Mitarbeiter total im Stress, weil sowohl die Bestellungen als auch die normale Einkaufssituation ausgeartet ist. Es gibt tatsächlich "Hamsterkäufe"  :o - das macht mir fast mehr Angst als ein Corona - Virus.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 29. Februar 2020, 19:45:00
Es gibt tatsächlich "Hamsterkäufe"

Ja, steht auch einiges im Internet und in der Zeitung. Aber es hält sich regional in Grenzen und es sind bestimmte Produktgruppen betroffen. Die großen Ketten (ALDI,Rewe, Kaufland usw.) haben auch schon Stellung bezogen, die sind ziemlich entspannt. Es hat Engpässe gegeben (bei Basisdingen wie Zucker und solche Sachen), aber die Logistik ist angeblich intakt und es gibt keinen Grund zur Sorge. Die Läden bleiben vollversorgt. Und Frischwaren sind sowieso nicht betroffen, Hauptsächlich Nudeln, Konserven usw., aber auch Seife (immerhin - die Leute nehmen es ernst mit Desinfektion). Im Einzelhandel überwiegt eigentlich die Freude über die hohen Umsätze.

Ich denke, die Berichterstattung (sowas von panisch und überzogen) ist viel schlimmer als die Krankheit an sich. Der Virus wird für lange Zeit (vielleicht für immer) zum Tagesgeschehen gehören, wie alle anderen Infektionskrankheiten auch. Wahrscheinlich wird er zum Sommer abklingen (genau wie die Grippewellen) und im Herbst wieder anziehen. Die paar Kranken, die es momentan gibt, das ist Wahnsinn, wie darüber berichtet wird.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 01. März 2020, 12:49:58
Ich denke, die Berichterstattung (sowas von panisch und überzogen) ist viel schlimmer als die Krankheit an sich. Der Virus wird für lange Zeit (vielleicht für immer) zum Tagesgeschehen gehören, wie alle anderen Infektionskrankheiten auch. Wahrscheinlich wird er zum Sommer abklingen (genau wie die Grippewellen) und im Herbst wieder anziehen.
Siehe hier:
https://www.bz-berlin.de/berlin/70-prozent-der-deutschen-werden-corona-bekommen
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 01. März 2020, 19:55:41
70% ist natürlich eine sehr gewagte Aussage - und man darf auch nicht vergessen, in der Zeit, wo sich Deutschland nach und nach ansteckt, heilen auch wieder viele Menschen. In China (wo ja mit Abstand die meisten Erkrankten leben) sind mittlerweile die Hälfte aller Patienten wieder gesund - und die werden (wahrscheinlich) nie mehr an diesem Virus erkranken.

Wenn es also gelingt, den Virus zu verlangsamen, dann hat die natürliche Heilung die Chance, die Infektionen einzuholen. Ob nachher wirklich 70% erkranken (in diesem Winter halte ich das für ausgeschlossen), das wird man erst in ein paar Jahren wissen. Und dann gibt es natürlich auch die Chance, dass eine Impfung gefunden wird. Die muss ja nicht gleich den Virus "platt machen", es reicht ja, das Immunsystem so zu stärken, dass die Ansteckungsquote drastisch zurückgeht. Das ist ja auch bei der Grippeimpfung so, die ist keine 100%ige Schutzimpfung, aber sie reduziert das Ansteckungsrisiko sehr hoch und lindert die Symptome, wenn die Grippe doch ausbricht.

Es ist auch vorstellbar, dass der Virus den Sommer nicht überlebt, denn der Virus braucht ja infizierte Träger und wenn sich im Sommer ggf. deutlich weniger Menschen infizieren, werden die Krankenzahlen drastisch zurückgehen. Alles Spekulation und mögliche Szenarien - nur die Zahl von 70%, die ist meiner Meinung sehr weit in die Zukunft zu schieben. Wenn sie wirklich erreicht wird. In Bayern sind die 16 Personen, die als erste "bekannt" wurden, als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen worden.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 01. März 2020, 20:28:23
In China (wo ja mit Abstand die meisten Erkrankten leben) sind mittlerweile die Hälfte aller Patienten wieder gesund - und die werden (wahrscheinlich) nie mehr an diesem Virus erkranken.
Das ist allerdings nicht so:
https://www.bz-berlin.de/welt/mehrfach-ansteckung-corona-virus-frau-in-japan-zum-zweiten-mal-positiv-auf-corona-getestet
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 02. März 2020, 20:48:49
Christina, alles Gute für deinen Vater.

Danke Susan.
Euch auf jeden Fall einen tollen Urlaub, das ist wirklich wieder mal eine blöde Situation, wenn man sich eigentlich nur noch auf die Reise freuen will, muss man sich alle möglichen Gedanken machen - aber ich denke bis in drei Tagen wird sich nicht viel ändern und ihr könnt ohne Probleme fliegen.

Beim Aldi waren am Samstag praktisch alle Konserven ausverkauft. Wir stocken schon auch die Vorräte ein bisschen auf, so dass wir für 14 Tage genug zu Hause haben. Falls doch eine Quarantäne kommt, möchte ich nicht auf Nachbarn oder wen auch immer angewiesen sein.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 02. März 2020, 21:56:52
Ja, echt bekloppt, worum man sich so Sorgen machen muss...

Wäre ich in Quarantäne, würde ich es so handhaben wie oft auch für den Wochenendeinkauf: Ich würde bei REWE online eine Kiste bestellen und Konsti verdonnern mir die vor die Tür zu stellen...

In der Kiste wären aber wohl  nur begrenzt Nudeln und Klopapier, sondern wohl eher Zutaten für Gerichte, die ich ohnehin gerne mal kochen würde, wenn ich denn Zeit hätte :)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 03. März 2020, 12:42:06
Die ganze Berichterstattung ist einfach grausam. Es wird wirklich jeder EINZELNE Fall in Deutschland besprochen, in Deutschland hat es bisher noch nicht einen einzigen Toten gegeben. Es erleiden weltweit JEDEN Tag allein 50.000 Menschen einen Schlaganfall, oft mit verheerenden Folgen (Tod, schwere Lähmungen usw.).

Und offensichtlich ist die Sterblichkeitsquote zumindest in Deutschland sehr gering, bei knapp 200 Erkrankten gibt es immer noch keinen einzigen Todesfall. Wenige Verläufe sind schwer (alle mit schweren Vorerkrankungen), die meisten haben allenfalls leichte Grippesymptome. Wenn jede Grippewelle medial so aufgearbeitet würde, gäbe es überhaupt gar keine anderen Nachrichten mehr....

Ich habe gestern gelesen, dass auch viele Passagiere ihre Flüge ungenutzt verfallen lassen. Und die Kreuzfahrtbranche bricht aktuell zusammen, in Japan hat ein Reeder schon Insolvenz angemeldet, die Buchungszahlen sind drastisch eingebrochen. Da werde ich doch mal schauen, ob ich für den Sommer nicht noch ein Schnäppchen buchen kann, so wie letztes Jahr, da haben wir kurzfristig eine wunderbare Norwegenreise für 1.200,-€ p.P. bekommen (15 Tage/Nächte).

P.S.: Was sich aktuell an der griechischen Grenze abspielt und das peinliche Gesülze unsere Politiker, wo einer dem anderen die Schuld zuschiebt und alle die Schuld in die Türkei schieben, das ist unerträglich. Da erfrieren bald ganze Familien ohne Schutz und Europa hat nichts besseres zu tun als das Problem auf die Türkei abzuwälzen (was ich immer schon furchtbar fand, dieses Problem muss Europa selbst lösen und nicht die Türken "darum bitten"). Furchtbar ist das. Aber AfD und Co. haben die Stimmung hier so vergiftet, dass vom "Geist von 2015" nicht viel übrig geblieben ist. Heute heißt es nur noch "hier kommt keiner rein". Dabei hätten wir alle immer noch Platz und Güter genug. Ich bin mir bewusst, dass das Flüchtlingsproblem kein einfaches Problem ist, aber SO geht es GANZ SICHER NICHT.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 03. März 2020, 17:44:08
Ja, echt bekloppt, worum man sich so Sorgen machen muss...

Wäre ich in Quarantäne, würde ich es so handhaben wie oft auch für den Wochenendeinkauf: Ich würde bei REWE online eine Kiste bestellen und Konsti verdonnern mir die vor die Tür zu stellen...

In der Kiste wären aber wohl  nur begrenzt Nudeln und Klopapier, sondern wohl eher Zutaten für Gerichte, die ich ohnehin gerne mal kochen würde, wenn ich denn Zeit hätte :)

Online Einkauf - da habe ich noch überhaupt nicht daran gedacht, da muss ich mal schauen, ob die überall hin liefern, auch zu uns ins Dorf, das wäre auch sonst mal eine gute Lösung, z.B. nach dem Urlaub, wenn man keine Zeit zum Einkaufen hat und nichts Frisches mehr zu Hause.

Edit: gerade nachgeschaut, bei uns funktioniert nur der REWE Paketservice, bei dem nur haltbare Sachen bestellt werden können und dann per DHL geliefert werden. Na gut, eine Notfalllösung wäre es, aber das sind dann die Artikel, die ich auch auf Vorrat kaufen kann.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 03. März 2020, 21:11:17
P.S.: Was sich aktuell an der griechischen Grenze abspielt und das peinliche Gesülze unsere Politiker, wo einer dem anderen die Schuld zuschiebt und alle die Schuld in die Türkei schieben, das ist unerträglich. Da erfrieren bald ganze Familien ohne Schutz und Europa hat nichts besseres zu tun als das Problem auf die Türkei abzuwälzen (was ich immer schon furchtbar fand, dieses Problem muss Europa selbst lösen und nicht die Türken "darum bitten"). Furchtbar ist das. Aber AfD und Co. haben die Stimmung hier so vergiftet, dass vom "Geist von 2015" nicht viel übrig geblieben ist. Heute heißt es nur noch "hier kommt keiner rein". Dabei hätten wir alle immer noch Platz und Güter genug. Ich bin mir bewusst, dass das Flüchtlingsproblem kein einfaches Problem ist, aber SO geht es GANZ SICHER NICHT.
Da hast Du den Nagel so auf den Kopf getroffen, dass er den 27 EU-Staatschefs jetzt im Hintern stecken müsste.
Was das angeht würde Erdogan übrigens noch gut in die EU passen. Ohne Rücksicht auf Verluste kann er schon.


Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Paula am 04. März 2020, 10:28:05
also Angst vor einer Ansteckung habe ich selber nicht, erstens gehöre ich als gesunder junger (relativ  ;) ) Mensch nicht zur Risikogruppe die schwer erkrankt und außerdem nehme ich seit anderthalb Jahren regelmäßig Vitamine und Vitalstoffe ein und bin seither kaum mehr karnk. solange es keine Impfung gibt ist die Stärkung des Immunsystems das einzige was man sinnvoll tun kann.
Die ganzen Quarantänemaßnahmen werden die Verbreitung des Virus nicht stoppen sondern die Verbreitung nur verlangsamen und man muss eben hoffen dass in einem Jahr wenn der Impstoff wahrscheinlich zur Verfügung steht diese Maßnahmen wieder aufgehoben werden.
Meine Freundin und ich fahren Ende März gemeinsam für ein verlängertes Wochenende weg, eigentlich war ein Flug an Spaniens Südküste eingeplant, wir haben jetzt vorsichtshalber eine Autotripp nach Innsbruck gebucht stornierbar bis 24 Stunden vorher, einfach weil man nicht absehen kann wie die Situation in 3 Wochen aussieht und ich nicht fernab der Heimat 2 Wochen in einem Hotelzimmer in Quarantäne verbringen will.
Mein USA Urlaub wird hoffentlich nicht betroffen sein, in einen Flieger nach USA würde ich jederzeit steigen, meinen Urlaub dort lasse ich gern verlängern :-)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 04. März 2020, 12:51:13
Interessante Frage wie das arbeitsrechtlich ist, wenn man im Urlaub (ev.sogar im Ausland) in Qurantäne kommt.
Wer bezahlt das (die Zeit) dann eigentlich?
Muss man nachträglich Urlaub dafür nehmen?
Ist die Zeit vom Arbeitgeber unbezahlt - springt der deutsche Staat (Krankenkasse) ein?
Ist ja eine Art Geiselnahme - kann man hinterher den ausländischen Staat verklagen wenn man dadurch selbst Kosten hat?
Den Fall hatten wir ja schon bei dem Kreuzfahrtschiff vor Japan. Da waren doch auch Deutsche drauf soweit ich mich erinnere.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 04. März 2020, 13:16:55
Interessante Frage wie das arbeitsrechtlich ist, wenn man im Urlaub (ev.sogar im Ausland) in Qurantäne kommt.
Wer bezahlt das (die Zeit) dann eigentlich?
Muss man nachträglich Urlaub dafür nehmen?

Die Quarantäne in Deutschland wird arbeitsrechtlich so behandelt wie ein Krankenstand (da stand letztens ein Artikel in der Zeitung mit fast den gleichen Fragen). D.h. also der Arbeitgeber muss bis zu 6 Wochen weiterzahlen, danach die Krankenkasse. Aber so lange Quarantäne hatten wir noch nicht.

Ob das im Ausland oder in Deutschland passiert, dürfte meiner Meinung nach für die Rechtslage unerheblich sein. Man gilt als erkrankt. Dass man das mit eigenem Urlaub abgelten muss, wäre wüst. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es ist bereits jetzt so, wer im Urlaub krank wird, kann (und sollte) sich krank schreiben lassen, dadurch wird der Urlaubsanspruch erhalten und der Arbeitnehmer gilt als krank, nicht als Urlauber. Wer unfreiwillig in Quarantäne geht, befindet sich sicherlich nicht "im Urlaub". Urlaub ist für Urlaub da.

Viele Arbeitnehmer trauen sich indes nicht, ihren Urlaub in Krankheit umschreiben zu lassen. Das ist natürlich ein Problem für sich. Aber rein rechtlich bin ich mir sehr sicher, dass eine Quarantäne (auch während des Urlaubs) einer Krankmeldung gleich kommt.

Siehe u.a. https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/Corona-Virus-Folgen-fuer-Angestellte-und-Freiberufler-Wer-zahlt-bei-Quarantaene,coranavirus-quarantaene-rechte-arbeitnehmer-freiberufler-100.html

Da steht natürlich eine wichtige Anmerkung drin: die Quarantäne muss (meistens vom Gesundheitsamt) angeordnet sein. Dann hat der Arbeitgeber angeblich ggf. die Möglichkeit, den Verdienstausfall beim Amt zurückzuholen. Dürfte international nicht so einfach sein.... Was aber sicher nicht geht, ist eine "selbstverordnete" Quarantäne. Da zahlt der Arbeitgeber nicht weiter.

Lesestoff für Tage bietet Google bei Eingabe von "coronavirus wer zahlt bei quarantäne". Das sollte alle weiteren Fragen klären.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 04. März 2020, 14:11:43
Mal ganz auf die Schnelle: Heute habe ich irgendwo gelesen, dass man in der (staatlich bzw. vom Gesundheitsamt verordneten) Quarantäne arbeiten muss, sofern das aus dem Homeoffice heraus geht.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 04. März 2020, 20:23:30
Das habe ich auch gelesen, also "Home Office" muss getan werden, wenn es notwendig ist. Ist ja auch sinnvoll, wenn man nicht auch noch richtige Symptome hat. Wenn man nur zum gegenseitigen Schutz in Quarantäne ist, ist man ja theoretisch arbeitsfähig. Es muss allerdings sichergestellt sein, dass die Arbeit von zu Hause auch wirklich gemacht werden kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand beispielsweise auf einem Kreuzfahrtschiff in seiner Kabine arbeiten muss, nur weil er nicht wirklich krank ist. Da ist ja überhaupt gar keine Infrastruktur.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 04. März 2020, 21:38:53
Mal ganz auf die Schnelle: Heute habe ich irgendwo gelesen, dass man in der (staatlich bzw. vom Gesundheitsamt verordneten) Quarantäne arbeiten muss, sofern das aus dem Homeoffice heraus geht.

Warum auch nicht? Quarantäne bedeutet ja erst einmal nicht Krankheit und wenn die Möglichkeiten zum Homeoffice schon gegeben sind, kann man doch ganz entspannt arbeiten  ;D

Wir haben keinen Corona-Fall in der Schule, aber zunehmend Influenza A - jetzt werden alle schon etwas nervös, den Influenza A + Corona ist keine gute Kombination  >:(
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 05. März 2020, 09:42:40
Wir haben keinen Corona-Fall in der Schule, aber zunehmend Influenza A - jetzt werden alle schon etwas nervös, den Influenza A + Corona ist keine gute Kombination  >:(

Pest und Cholera zusammen sind sehr unwahrscheinlich. Wenn überhaupt, dann punktet das schnellere und aggressivere Virus.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 10. März 2020, 19:39:24
Okay - unseren Gardasee-Aufenthalt haben wir gezwungenermaßen storniert - wir kommen ja gar nicht hin  :(

Alle weiteren Pläne sind auf Eis gelegt, leider! Wir haben zwar immer noch die Provence im Kopf, aber die Unterkünfte, die uns vorschweben, sind nicht kostenfrei stornierbar. Heißt, wir warten wirklich die letzte Woche vor Ferienbeginn ab.

Mein Tag auf der Didacta in Stuttgart ist ebenfalls gestrichen - die Didacta wird verschoben.

Wir Lehrkräfte in unserer Schule nutzen nun die eigentlich notwendigen Pausen um die Tische regelmäßig zu desinfizieren und das manchmal noch notwendige Kuscheln in der Grundschule ist "aufgehoben" - Kinder verstehen das nicht immer  ;): "Magst du mich nicht mehr?" Meine häufigste Frage derzeit: "Hast du dir die Hände gewaschen?" Niedlichste Frage eines Kindes: "Wie ist das wohl, wenn wir alle in Containern (meinte Quarantäne) sind?"

Gerade in solchen Zeiten sollte man aber auch darauf aufmerksam machen, wie dreckig unsere Schulen aufgrund der Geiz-ist-geil-Mentalität der Schulträger sind. Tische werden "hoffentlich" jeden zweiten Tag geputzt - sicher bin ich mir nicht. Böden ebenfalls jeden zweiten Tag - zumindest trocken  :o Regale werden einmal im Jahr gereinigt, wenn es nicht die Lehrkraft selbst tut - lecker!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 10. März 2020, 22:10:04
Seit heute sind die indischen Visa für Deutsche gecancelt.

LH bietet auf der Website das Storno an, sollten die Einreisebedingungen sich coronabedingt ändern. Muss ich mich morgen drum kümmern.

Die Hotels sind gleich mit ein paar Klicks storniert.

Also werde ich wohl das Bahnticket nach Frankfurt in den Sand setzen.

Und wegen der Inlandsflüge muss ich mal sehen, ob die nicht nur umbuchbar sind, sondern auch stornierbar. Ansonsten buche ich die auf Fantasiedaten im Herbst um und schaue mal, ob ich sie dann noch brauchen und anpassen kann.

Jedenfalls hat mich das dann schlimmstenfalls 250 Euro gekostet, unter der Voraussetzung, dass bei LH am Storno nicht noch ein Haken dran ist.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 10. März 2020, 22:20:08
Ach wie blöd, das tut mir leid für dich! Wenn es finanziell zu verschmerzen ist, ist es immerhin noch okay.

Die vielen "was kann schon passieren" werden leider immer mehr zu einer ungewissen Gewissheit und man kann die Situation auch nicht mehr schön reden.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 11. März 2020, 17:46:10
Ach je, Birgit, das ist natürlich bitter.

Aber auch insgesamt verschärft sich die Situation ja doch ziemlich, auch in den USA werden viele Veranstaltungen abgesagt, Unis geschlossen, in Las Vegas werden wohl Buffets schließen, ich hoffe Susan kann trotzdem einen schönen Urlaub verbringen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 11. März 2020, 21:29:13
Ich finde es schade, aber nicht schlimm, dass ich nicht fliegen kann. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und wer weiß, wozu es gut ist. Lieber in guten unbeschwerten Zeiten einen schönen Urlaub als nun mit Angst wegen schnell sich ändernder Bestimmungen eine belastende Zeit erleben.

Finanziellen Schaden werde ich nicht haben, bzw. wird der sich in Grenzen halten.

Vielmehr mache ich mir Sorgen um mein Lieblingsland: Unzureichende gesundheitliche Versorgung, viele Vorerkrankungen, schlechte hygienische Bedingungen...

Dazu die vielen Menschen dort, die vom Tourismus leben (Restaurants, Guides, Hotels, Touroperators). Die haben nun eine harte und existenziell bedrohliche Zeit vor sich, bis hoffentlich in einem halben Jahr die Saison wieder anläuft.

Ich hoffe die Reise im Herbst nachholen zu können.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 11. März 2020, 21:30:45
Ja, Las Vegas ist in heller Aufregung. Die MGM Gruppe (MGM Grand, Bellagio, Aria, Mandalay Bay u.v.m.) schließt ALLE Buffets! Die "kleinen" Servicekräfte (Zimmermädchen usw.) bangen um Ihre Existenz, sie werden stundenweise bezahlt und haben nichts zu tun.

Wir werden (wahrscheinlich) auch nicht fliegen, Dienstag wäre der Flug eigentlich. Wenn die (bislang niedrigen) Fallzahlen für die 4 wichtigsten Südweststaaten (Nevada, Arizona, Nex Mexico, Utah) auf dem aktuell sehr niedrigen Niveau bleiben, dann werden wir fliegen. Wenn sie durchdrehen, bleiben wir hier. Natürlich "verlieren" wir viel Geld, aber eigentlich stimmt das nicht. Wir verlieren einen Urlaub, das Geld für den Flug ist sowieso weg. Aber was ist das für ein Urlaub, wenn das Urlaubsland in eine schwere Epidemie steuert? Im Krankheitsfall bin ich lieber zu Hause und vor Flugverboten/Quarantänemaßnahmen fürchte ich mich am meisten.

Man kann auch etwas positives abgewinnen - genau genommen sparen wir Geld. Für den Aufenthalt vor Ort (der Mietwagen ist noch nicht bezahlt und stornierbar, dito Las Vegas Hotels und Moab, was wir ausnahmsweise vorbuchen) wären sonst ca. 5.000,-€ angefallen. Die haben wir jetzt übrig - falls wir wirklich nicht fliegen. Das ist eine sauschwere Entscheidung und letztendlich lasse ich mich von meinen Emotionen leiten. Die Entscheidung fällt frühstens am Montag, vielleicht sogar erst am Dienstag. Nun ist doch genau das passiert, was man in den USA eigentlich nicht für möglich hielt. Aber jetzt rächt sich das gewinnorientierte Gesundheitssystem und die fehlenden Sozialstrukturen. Einzig das möglicherweise warme Sommerwetter dieser Bundesstaaten könnte gegen Virus bestehen - das ist ja eine Vermutung, die man aus dem SARS Virus gelernt hat. Auch wenn der Drosten inzwischen glaubt, dass in Deutschland der Sommer den Virus nicht stoppt (keine Ahnung, was da die Grundlage ist), aber eigentlich ist es erwiesen, dass der Virus warme und vor allem trockene Luft nicht mag. Und das ist ja genau das (geniale) Klima im Südwesten. Vielleicht wird es ja doch noch was, aber wenn ich mich nicht 100% wohlfühle (bzw. meine Frau auch Bedenken hat), dann habe ich kein Problem, den Urlaub zu canceln. Gesundheit geht vor schnödem Mammon.

P.S.:
Ich hoffe die Reise im Herbst nachholen zu können.

Ja, wenn bis dahin wenigsten ein Medikament heraus ist, welches die schlimmsten Folgen verhindert. Da sieht es aktuell recht gut aus, es befinden sich mehrere Wirkstoffe schon in Studien im Einsatz an Menschen. Und es gibt Erfolge, aber sie müssen manifestiert werden. Dann nimmt es die Angst zu sterben und damit ist eigentlich ein sehr wichtiges Ziel erreicht. Dann hat man auch wieder mehr Ruhe, um eine vorbeugende Impfung zu entwickeln, aber die Panik wird weichen. Corona wird dann nur noch den Status "Erkältungskrankheit" haben. Hoffen wir das beste! Und dann fahren wir wahrscheinlich auch im Oktober - wir wollten sowieso irgendwann mal den Rhythmus von Frühjahr auf Herbst umstellen, um auch mal wieder den Nordwesten zu besuchen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 12. März 2020, 02:56:47
Nun hat man dir die Entscheidung abgenommen:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-03/donald-trump-verbietet-einreisen-aus-europa-fuer-30-tage



Gesendet von meinem SM-N970F mit Tapatalk

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 12. März 2020, 06:33:14
Ach,je. Da bin ich mal gespannt,wie wir nach Hause kommen sollen,wenn kein Flieger nach Europa mehr geht. 8)
Allerdings bleiben wir eh noch länger als 30 Tage.

Sind hier ja jetzt einige, die ihre geplante Reise nicht machen können,Mensch das tut mir leid. Wünsche euch,dass ihr einen netten Ersatz findet.

Hier in Utah sind alle noch recht entspannt, nur grosse Veranstaltungen wurden schon abgesagt. Und später sind wir recht isoliert im WoMo unterwegs. Hoffen wir mal, dass die Wüstenluft dem Virus den Garaus macht.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 12. März 2020, 07:03:01
Rainer, ihr werdet nicht fliegen, die USA lassen euch nicht mehr einreisen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 09:13:46
Das nimmt mir diese schwere Entscheidung ab. Jetzt kriegen wir sogar unser Geld zurück. Aber ich hätte es auch geopfert.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 12. März 2020, 10:12:39
Wir wollen ja im Oktober in die USA. Normalerweise würde ich denken, bis dahin ist das Thema erledigt.
Aber ich muss im April Campingplätze buchen.
Bei der derzeitigen Hysterie bin ich mir unsicher, was ich mache. Naja, noch hab ich 4 Wochen, in denen wir entscheiden können.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 11:28:27
Mache es nicht, ich glaube nicht daran, dass es bis Oktober vorbei ist. Hoffentlich gibt es ein Medikament, welches die schlimmsten Folgen abwendet, das halte ich für sehr gut möglich, aber die Epidemie an sich wird anhalten. Mit sehr viel Glück und Disziplin wird sie im Sommer schrumpfen, "aber nichts genaues weiß man nicht".

Ich war gerade mal bei Condor auf der Internetseite, da steht noch GAR NICHTS vom Einreiseverbot, im Gegenteil, da wird für USA immer noch "alle Flughäfen" (erlaubt) angezeigt und der Gipfel der Unverschämtheit - man kann für die nächsten 30 Tage immer noch Flüge in die USA buchen, auch die teure Business Class. Das ist eine Sauerei, mit Sicherheit können die geneppten Kunden lange ihrem Geld hinterherlaufen. Vielleicht geht Condor dann doch noch insolvent, der Kaufvertrag ist noch nicht abgewickelt. Allerdings ist der unterschrieben, die Juristen können sich dann streiten, ob der noch annullierbar ist. Aber dass Condor NICHTS schreibt und die Buchungen einfach weiterlaufen läßt, das ist boshaft und ich halte das für vorsätzlichen Betrug, Die verkaufen wissentlich eine Leistung, die sie nicht anbieten können. Müßte man eigentlich die Verbraucherzentrale oder gleich den Staatsanwalt einschalten. Das ist echt ein Unding.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 12. März 2020, 11:38:10
Ob die Epidemie anhält, ist mir eigentlich nicht so wichtig. Ich kann mich hier genauso anstecken wie woanders. Ich würde fliegen, wenn man mich lässt.
Die Frage ist, ob sie uns bis Oktober wieder einreisen lassen. Wenn es bis dahin ein Medikament gibt, und das gibt es ja bereits, es hat nur noch keine Zulassung, sehe ich es eigentlich positiv. Aber Trump ist halt unberechenbar.
Das Blöde ist, dass ich vor Ort keine Campingplätze in den Nationalparks mehr bekomme, wenn ich sie nicht im April buche. Und meine Freundin kommt mit, sie ist das erste Mal in den USA, da möchten wir schon in den NP übernachten. Ich denke, ich werde das Risiko eingehen müssen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 12:10:01
Ob die Epidemie anhält, ist mir eigentlich nicht so wichtig. Ich kann mich hier genauso anstecken wie woanders.

Das ist richtig, aber die Frage ist, ob Du Dich auch lieber in den USA behandeln läßt oder zu Hause? Schwer zu sagen, aber ich tendiere für zu Hause. Man wird wahrscheinlich nicht krank in den Flieger gelassen, wenn es Coronavirus ist.

Das Blöde ist, dass ich vor Ort keine Campingplätze in den Nationalparks mehr bekomme, wenn ich sie nicht im April buche.

In normalen Zeiten ist das sicherlich so - aber ob das auch in diesem Jahr so ist? Die Amerikaner sind auch im höchsten Maße verunsichert und haben genauso Ansteckungsangst und bleiben lieber zu Hause. Ist eine wilde Zeit, man kann wirklich nur hoffen, dass es irgendwann eine medizinische Lösung gibt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 12. März 2020, 12:49:44
Ob die Epidemie anhält, ist mir eigentlich nicht so wichtig. Ich kann mich hier genauso anstecken wie woanders.

Das ist richtig, aber die Frage ist, ob Du Dich auch lieber in den USA behandeln läßt oder zu Hause? Schwer zu sagen, aber ich tendiere für zu Hause. Man wird wahrscheinlich nicht krank in den Flieger gelassen, wenn es Coronavirus ist.

Das Blöde ist, dass ich vor Ort keine Campingplätze in den Nationalparks mehr bekomme, wenn ich sie nicht im April buche.

In normalen Zeiten ist das sicherlich so - aber ob das auch in diesem Jahr so ist? Die Amerikaner sind auch im höchsten Maße verunsichert und haben genauso Ansteckungsangst und bleiben lieber zu Hause. Ist eine wilde Zeit, man kann wirklich nur hoffen, dass es irgendwann eine medizinische Lösung gibt.
Nun ja, die Inkubationszeit beträgt 14 Tage, ich müsste mich also in den ersten 14 Tagen anstecken. Bei den Meisten gibt es einen harmlosen Verlauf, den ich auch in den USA gut auskurrieren könnte. Für mich wäre es kein Drama, 1 oder 2 Wochen länger zu bleiben. Und selbst, wenn es schlimm verläuft, die USA hat ja auch eine gute medizinische Versorgung.

Es ist eben die Frage, ob sich Amerikaner vom buchen abhalten lassen oder auch auf schnellen Verlauf hoffen.

Hoffen wir mal Alle drauf, dass die Medikamente schnell eine Zulassung bekommen und helfen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 12:56:35
Ich habe gerade bei Condor angerufen, man kommt sogar durch, die spielen ein ganz mieses Spiel. Tun so, als wäre da nix, man weiß zwar, dass es ein Einreiseverbot in den USA gibt, aber "man arbeitet an Lösungen". Was für Lösungen? Die bekommen mit ABSOLUTER SICHERHEIT keine Ausnahmegenehmigung und ich akzeptiere mit ABSOLUTER SICHERHEIT keinen Ersatzflug nach Buxtehude. Geld zurück und fertig, auch wenn es weh tut.

Habe ich mir aber fast gedacht, das ist natürlich ein Desaster für Condor, aber da können sie sich drehen und wenden wie sie wollen, das ist jetzt so und da müssen sie durch. Niemand wird einfach irgendeinen Ersatz annehmen, weder einen anderen Zeitpunkt noch ein anderes Ziel.

Italien schottet sich derweil vollkommen ab, die Bürger dürfen nicht einmal das Haus verlassen, nur für Arztbesuche und Lebensmitteleinkäufe. Ich finde es aber richtig, das wird alles in Deutschland auch noch kommen, ich kann allerdings monatelang zu Hause aushalten, ich gehe eh kaum nach draußen. Die Versorgungslage muss natürlich garantiert sein, in Italien bilden sich lange Schlangen vor den Läden (auch nicht wirklich gut), weil nur eine bestimmte Anzahl gleichzeitig hinein dürfen. Aber wenn sie wirklich 2 Wochen oder besser länger durchhalten, dann hat das auch einen Effekt. Wobei die Krankenzahlen ja theoretisch sehr gering sind, 12.000 Kranke ist eigentlich gar nichts, die Grippewelle in Deutschland hat aktuell alleine 120.000 Kranke zur Folge und aktuell 200 Tote. Das ist von der Statistik her nicht weniger gefährlich als Corona, mit 0.6% Sterblichkeit. Komisch, dass das so verschieden empfunden wird. Bei Corona sind wir irgendwo bei knapp 2000 Kranken und 4 Toten.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 13:05:22
Nun ja, die Inkubationszeit beträgt 14 Tage, ich müsste mich also in den ersten 14 Tagen anstecken.

Jain - die beträgt oft 14 Tage, aber das Spektrum liegt bei "2 bis 20" Tagen. Klar, 2 und 20 sind absolute Grenzwerte, aber 5 oder 6 Tage gilt schon als normal. Genauso wie Du habe ich auch in den lezten Tagen herumgerechnet. Man kommt zu keiner Lösung.

Bei den Meisten gibt es einen harmlosen Verlauf, den ich auch in den USA gut auskurrieren könnte

Auch das ist vollkommen richtig,aber bei 15% hat es keinen leichten Verlauf. Das hat auch mit dem Alter noch nichts zu tun, man weiß nicht, warum der Verlauf schwierig ist. Aber im Alter ist die Gefahr dann noch deutlich höher, wirklich sehr ernsthaft zu erkranken resp. zu sterben. Und leider sind auch bestimmte Vorerkrankungen sehr ungünstig, an erster Stelle wird immer KHK (koronare Herzkrankheit) genannt. Genau darunter leide ich. Ich bin auch ehrlich: ich sollte wirklich aufpassen, gar nicht erst zu erkranken. Oder frühstens dann, wenn es ein Medikamt gibt, das mir helfen kann. So lange mache ich zu Hause auf Maulwurf und bitte auch meine Frau, so gut wie möglich darauf zu achten, den Virus nicht einzuschleppen. Die Chance ist sehr gut, dass das lange an uns vorbei geht.

Hoffen wir mal Alle drauf, dass die Medikamente schnell eine Zulassung bekommen und helfen.

Ja, ganz großes Daumendrücken. Du hast das sicher auch alles gelesen, was da aktuell in der Entwicklung ist, das klingt wirklich vielversprechend. Mit etwas Glück gibt es in absehbarer Zeit ggf. sogar zwei Medikamente, die auf verschiedenen Ansätzen Heilung versprechen. Weitere 60(!) Medikamente sind in der Entwicklungs/Testphase und beim WHO angemeldet worden. Nur eine wirklich präventive Spritze, so wie die Grippeimpfung, die braucht recht lange bis zur Zulassung. Aber als Übergang ein potentes Medikament zu Heilung ist ja auch etwas. Das brauchen dann ja sowieso nur die schweren Fälle.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 12. März 2020, 13:48:58
Wir sind seit einer Stunde aus Frankfurt zurück  :'( . Eigentlich würden wir nun im Flieger nach SFO sitzen.

Auf dem Weg zum Flughafen hörten wir im Radio vom Einreiseverbot. So leer wie heute haben wir FRA noch nie erlebt.

Wir fragten beim Check-in, ob der Rückflug in 2,5 Wochen gewährleistet ist, doch das kann im Moment niemand sagen.

Somit war für uns klar, dass wir den Flug nicht antreten, denn wir können keine 30 Tage in den USA bleiben. LH hat eine Umbuchung vermerkt, aber die muss noch vom Reisebüro bestätigt werden. Wir waren nicht die Einzigen, die mit dem Shuttlebus vom Parkhaus nach zwei Stunden wieder zurück fuhren. Den anderen USA-Reisenden war auch nicht wohl dabei. Vor allem kann man sich nicht sicher sein, ob die heutigen Passagiere nach Ankunft unter Quarantäne gesetzt werden, wenn nur einer im Flieger hustet.

Nun habe ich auf die Schnelle den Mietwagen storniert und die erstatten kulanterweise (obwohl keine 24 h mehr dazwischen liegen) den Preis. Die einzelnen Motels hatte ich ohnehin stornierbar reserviert. Das erste Hotel musste ich per Mail stornieren (da privat geführt). Da warte ich auf die Antwort und bin gespannt, wie kulant sie sich zeigen.

Susan habe ich schon informiert, dass es mit dem Treffen leider nichts wird. Vielleicht klappt es dann nach Jahren endlich mal wieder hierzulande.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 12. März 2020, 16:40:51
Silke, ich bin gerade etwas fassungslos:

Ein Medikament gibt es ja bereits, es ist bloß noch nicht zugelassen...
Trump ist unberechenbar...
Inkubationszeit 14 Tage - da bist du dann schon wieder zu Hause...
Bei den meisten gibt es einen harmlosen Verlauf...
Ob die Epidemie anhält, ist dir nicht so wichtig, du kannst dich überall anstecken...
Und deine größte Sorge ist das Buchen von Nationalparkunterkünften...

Ich bin sicher keine der Panikmacherinnen und wage es meinen Klopapiervorrat auf 3 Rollen schrumpfen zu lassen, bevor ich neues kaufe.

Und ich bin auch niemand, der sich nun zu Hause einschließen wird aus Altruismus heraus und der heroischen Haltung, dadurch etwas für die Menschheit zu tun.

Und auch ich denke darüber nach, dennoch in 2 Wochen zu verreisen, wenn auch nicht so weit weg. Ich tue es aber mit deutlich weniger Kaltschnäuzigkeit und immer mit der Option im Hinterkopf, dass es aus Gründen der Sicherheit vielleicht auch 2 Wochen Urlaub zu Hause oder eine Kombination verschiedener Städtetouren in Deutschland wird.

Nach meiner Information gibt es kein Medikament, man probiert so gerade eben Wirkstoffe aus und hofft, im Sommer 2021 einen Impfstoff zu haben.
Trump ist unberechenbar, das ist richtig - aber Einreisesperren sind kein Trump-Problem, weil beispielsweise Indien auch ab heute alle Reisenden ausschließt, ebenso wie viele andere Länder, und auch Quarantäne-Maßnahmen angeordnet werden. Schlicht: Die Welt ist diesbezüglich gerade unberechenbar.
Die Inkubationszeit kann deutlich kürzer sein. Und woher willst du wissen, dass du oder dein Mann oder eure Freunde zu denen mit leichtem Verlauf der Krankheit gehören würden? Und nachdem Covid-19 seit heute Pandemie ist, könntest du dich u. U. in den USA weiß Gott nicht ebenso gut behandeln lassen, weil eine Menge Reisekrankenversicherungen in solchen Fällen nicht zahlen.
Und ob die Epidemie anhält und wie lange, ist sehr wohl wichtig, denn du bist Teil des Ganzen. Und auch wenn du nicht mehr arbeitest, so ist zu befürchten, dass das Virus einen nicht so ganz unbedeutenden Teil der Wirtschaft lahm legt, sodass es sehr wohl für uns alle wichtig ist, damit umsichtig umzugehen, sodass alle Staaten einen guten Grund haben die Geschichte unter Kontrolle zu bringen, auch wenn die Versuche manchmal hilflos und überstürzt wirken.

Ich will hoffen, dass ich hier zu schwarz sehe, aber leider kann ich mir gerade nicht verkneifen, deine Sätze mit mehr als nur einem stillen Kopfschütteln vor dem Bildschirm zu quittieren. Und ich hoffe, dass ich nur gerade davon auf dem falschen Fuß erwischt wurde oder gerade selbst ein wenig empfindlich bin.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 16:57:31
Nach meiner Information gibt es kein Medikament, man probiert so gerade eben Wirkstoffe aus und hofft, im Sommer 2021 einen Impfstoff zu haben.

Das ist (zum Glück) nicht so ganz richtig. Im Sommer 2021 hofft man zwar einen Impfstoff zu haben, der dann wie eine Grippeimpfung vor der Ansteckung schützt, aber es gibt in der Tat sehr viel versprechende Medikamente bereits JETZT, die einen kranken Patienten heilen sollen. Als potentiell wichtigster Kandidat wird "Remdesivir" genannt, dieses Medikament ist bereits auf dem Markt und wurde einst gegen den Ebola Virus eingesetzt. Auf Grund seiner Wirkungsweise vermutete man, dass es wahrscheinlich auch beim Corona Virus anschlägt und hat erste Menschen damit geheilt. Damit es eine endgültige Zulassung bekommt, muss es aber in randomisierten sog. "Phase-3-Studien" seine Wirksamkeit gegen Plazebos unter Beweis stellen, gelingt das (und davon geht man aus), wird das Medikament für die Behandlung von Corona freigegeben und kann eingesetzt werden. Diese Phase-3-Studien sind sowohl in China als auch in den USA bereits angelaufen, in China wird es an 1.000 Patienten getestet.

Mit etwas Glück wird das Medikament in wenigen Wochen schon verfügbar sein. Aktuell gibt es auch ein zweites Medikament, dazu kann ich leider weniger sagen, aber in den unten verlinkten Artikeln steht da auch etwas dazu, welches auf andere Weise arbeitet und wirkt, aber ebenso hoffen läßt, dass man damit schwer erkrankte Patienten heilen kann. Es sieht also wirklich nicht so schlecht aus in der Entwicklung der Medikamente, einzig der Königsweg, einen präventiven Impfstoff, das ist noch ein weiter Weg. Aber wenn man ein Medikament hat, welches bei den schweren Verläufen die Heilung sichert, dann hat man aus meiner Sicht auch wirklich viel gewonnen. Besser als gar nichts in jedem Fall.

Hier ein aktueller Artikel dazu: https://www.br.de/nachrichten/wissen/neue-hoffnung-im-kampf-gegen-das-coronavirus,Rs5X9og

Parallel dazu wird auch an weiteren Medikamenten geforscht, mit einer Kombination eines AIDS Präparats und Malaria Medikamente hat man angeblich auch eine schwer kranke Frau heilen können. Aber wie schnell das zu einer Therapie ausgebaut werden könnte, kann ich nicht beurteilen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 12. März 2020, 17:28:00
Das sind gute Nachrichten. Dann will ich mal hoffen, dass wirklich bald etwas Wirksames auf den Markt kommt und entsprechende Hoffnungen sich nicht zerschlagen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 12. März 2020, 17:59:19
Zur Lage und zum einem Ausblick der nächsten Monate empfehle ich den Podcast mit Dr. Christian Drosten von heute:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Dr.Drosten beschreibt darin einige Szenarien die denkbar sind.
Er sagt u.a. dass diese extremen Maßnahmen (Veranstaltungsexodus usw.) jetzt nur am Anfang Sinn machen, in ca. 4 Wochen nicht mehr.
Der interessanteste Teil kommt so ab Minute 22.
Ich gehe davon aus (da er Hauptberater der Regierung ist) dass nächste Woche diverse Bundesländer ihre Schulen schließen.


Was die USA angeht - mal abgesehen von den Leuten die da hinreisen woll(t)en - die haben mein allergrößtes Mitgefühl weil ich nur zu gut weiß, wie man sich auf eine Reise freut.
Europa kann aber meiner Meinung nach fast nichts besseres passieren, als dass die USA ihre Grenzen gegenüber Europa bis zum 30.4. dicht machen. Denn das gilt dann auch umgekehrt mit den Flügen.
Ich gehe davon aus, dass die USA das Land sein dürfte, dass von den mehr oder weniger hochentwickelten Ländern am stärksten von Corona betroffen sein könnte.
Die USA machen lächerlich wenig Tests. Nur deshalb haben sie noch verhältnismäßig wenig Infizierte.
In den USA haben 30 Millionen Menschen keine Krankenversicherung - gehen also kaum zum Arzt.
Trump hat sein Übriges dazu getan keine Maßnahmen einzuleiten und dass, obwohl sein Land den kranken Chinesen am längsten die Einreise unkontrolliert erlaubt hat. Man braucht wenig Phantastie um sich vorzustellen was das in der Gesamtheit bedeutet.
Wenn Europa bereits wieder Licht am Horizont erkennen wird - werden die USA in ganz anderer Größenordnung getroffen werden.
Trump versucht sein Nichthandeln auf die Gouverneure der am meisten betroffenen Staaten abzuwälzen - aber Corona könnte ihn die fast sichere Wiederwahl kosten.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 12. März 2020, 18:25:35
Ilona, eine Reise ein paar Tage vorher abzusagen, ist ja schon schlimm genug, aber bereits am Flughafen zu sein -...., ich weiß noch wie fertig ich war, als unser Flug auf die Azoren nur um einen Tag verschoben wurde. Das tut mir wirklich sehr leid für euch.

Aber als schwacher Trost, wer weiß, ob ihr die Reise überhaupt hättet genießen können, man weiß ja nicht, was in den USA alles noch für Maßnahmen kommen, vielleicht schließen auch Hotels, weil zu viele Zimmer storniert werden oder Restaurants usw.

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass die Situation vielleicht in zwei, drei Monaten besser ist, ob durch Medikamente oder weil die verschiedenen Maßnahmen greifen oder weil es wärmer wird. In China scheint es ja aufwärts zu gehen, aber dort war vermutlich auch die Abschottung besser.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 12. März 2020, 21:25:35
Was die USA angeht - mal abgesehen von den Leuten die da hinreisen woll(t)en - die haben mein allergrößtes Mitgefühl weil ich nur zu gut weiß, wie man sich auf eine Reise freut.

Ja, aber die Freude war schon ausgebremst und die Sorgen wurden immer größer. Dass Trump uns die Entscheidung abnimmt, ist das Beste was passieren konnte. Allerding muss die Politik aufpassen, jetzt nicht fahrlässig alles Pleite gehen zu lassen. Da muss richtig nachgeholfen werden, sonst kommt nach der Gesundheitskrise die Wirtschaftskrise.

Europa kann aber meiner Meinung nach fast nichts besseres passieren, als dass die USA ihre Grenzen gegenüber Europa bis zum 30.4. dicht machen. Denn das gilt dann auch umgekehrt mit den Flügen.

Allerdings. Und man sollte auch konsequent die Einreise aus den USA beschränken.


Ich gehe davon aus, dass die USA das Land sein dürfte, dass von den mehr oder weniger hochentwickelten Ländern am stärksten von Corona betroffen sein könnte.
Die USA machen lächerlich wenig Tests. Nur deshalb haben sie noch verhältnismäßig wenig Infizierte.
In den USA haben 30 Millionen Menschen keine Krankenversicherung - gehen also kaum zum Arzt.
Trump hat sein Übriges dazu getan keine Maßnahmen einzuleiten und dass, obwohl sein Land den kranken Chinesen am längsten die Einreise unkontrolliert erlaubt hat. Man braucht wenig Phantastie um sich vorzustellen was das in der Gesamtheit bedeutet.
Wenn Europa bereits wieder Licht am Horizont erkennen wird - werden die USA in ganz anderer Größenordnung getroffen werden.
Trump versucht sein Nichthandeln auf die Gouverneure der am meisten betroffenen Staaten abzuwälzen - aber Corona könnte ihn die fast sichere Wiederwahl kosten.

Genauso sieht es aus. Mit Trumps selbstverständlicher Art, Probleme anderen in die Schuhe zu schieben, wird das Problem nur noch schlimmer. Das ist eine wahnsinnige Anforderung, die USA müssen aus dem Stegreif heraus vollkommen neue und ungewohnte soziale Strukturen bereitstellen und viel Geld in die Hand nehmen. Sonst endet das in einem Desaster.

P.S.: Nach Angaben des amerikanischen Seuchenamtes CDC wurden in den USA erst 11.000(!) Menschen getestet, das ist gerade mal ca. 1/30tel Promille der Bevölkerung...
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: sh3t0r am 13. März 2020, 14:25:25
Baden-Württemberg schließt ab Dienstag alle Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien. Das heißt meine Frau wird jetzt versuchen ihre Elternzeit zu verlängern, damit der Kleine betreut ist. Heißt auch: Weniger Geld. Immerhin wird vermutlich auch unser geplanter Kurzulaub in Österreich ausfallen, also wiederum Geld gespart.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 13. März 2020, 14:44:00
Ilona, eine Reise ein paar Tage vorher abzusagen, ist ja schon schlimm genug, aber bereits am Flughafen zu sein -...., ich weiß noch wie fertig ich war, als unser Flug auf die Azoren nur um einen Tag verschoben wurde. Das tut mir wirklich sehr leid für euch. Aber als schwacher Trost, wer weiß, ob ihr die Reise überhaupt hättet genießen können, man weiß ja nicht, was in den USA alles noch für Maßnahmen kommen, vielleicht schließen auch Hotels, weil zu viele Zimmer storniert werden oder Restaurants usw.

Es ist zwar ärgerlich und war/ist im Anschluss mit viel Arbeit verbunden (die ganzen Stornierungen, Koffer auspacken ... ), aber so ist mir das lieber, als vor Ort im Umgewissen zu sein und dadurch die Reise überhaupt nicht genießen zu können.

Wir wollten uns morgen mit einer Bekannten in Las Vegas zum Mittagessen treffen. Sie flog einen Tag zuvor. Heute schrieb sie mir, dass die Hotels am Wochenende 50 % günstiger wurden und es keine Selbstbedienung an den Büffets mehr gibt.

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass die Situation vielleicht in zwei, drei Monaten besser ist, ob durch Medikamente oder weil die verschiedenen Maßnahmen greifen oder weil es wärmer wird. In China scheint es ja aufwärts zu gehen, aber dort war vermutlich auch die Abschottung besser.

Ich hoffe doch für die ganze Wirtschaft, dass sich die Lage in ein paar Wochen entspannt. Wenn nicht, dann enthält man uns irgendetwas vor (ich liebe Verschwörungstheorien  ;) ;D). Es kann doch nicht sein, dass jährlich durch ein Influenza-Virus mehr Leute sterben und da keine solchen drastischen Maßnahmen durchgeführt werden. An der Impfmöglichkeit alleine kann es nicht liegen, denn es gibt viele Leute, die sich nicht gegen die Grippe impfen lassen (me too  :cool2:).
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 13. März 2020, 15:15:28
Zitat
Es kann doch nicht sein, dass jährlich durch ein Influenza-Virus mehr Leute sterben und da keine solchen drastischen Maßnahmen durchgeführt werden.

Ich habe noch nie von einer Grippewelle gehört, die solche Auswirkungen hatte, dass die Intensivbetten und Beatmungsmöglichkeiten der Krankenhäuser nicht mehr ausgereicht haben. Dass es so ist, sieht man am Beispiel Italien, wo die Dunkelziffer im übrigen wohl immens sein muss.

Ich glaube nicht mehr an die Hypothese, dass eine Grippe deutlich gefährlicher ist, und zwar auch aus folgenden Gründen:

Egal ob mit oder ohne Grippeschutzimpfung (ich habe keine, habe irgendwie nie ernsthaft darüber nachgedacht), gibt es in Deutschland eine gewisse Grundimmunität, wenn man schon zu 1 oder 2 Gelegenheiten im Leben eine echte Grippe durch hatte.

Im Sommer flauen Grippewellen ab. Folgt man dem Podcast vom Drosten, gibt es wohl Erkenntnisse, dass Corona wohl eher nicht so nett sein wird sich vom Wetter beeinflussen zu lassen.

Der neue Virus kann nicht mit ausreichend zur Verfügung stehenden wirksamen Medikamenten bekämpft werden im Gegensatz zur Grippe.

Der neue Virus ist wohl sehr viel ansteckender als "normale" Grippe.

Dennoch hoffe auch ich, dass die Lage sich entspannt, und dass sie es bald tut. Ich versuche mein Möglichstes dafür zu tun, dass sie es tut, indem ich (noch) weniger ausgehe als ohnehin schon, Stoßzeiten im Supermarkt meide und meine Einkäufe alle auf einmal mache statt jeden Tag wieder zum EDEKA oder REWE zu gehen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 13. März 2020, 18:06:34
Also von einer Beruhigung in ein paar Wochen gehe ich nicht aus, das dauert sicherlich länger.

Und Corona ist dahingehend schlimmer als die Grippe, als es ein völlig unbekannter Virus ist. Bei der Grippe hat man Erfahrungswerte, kann dementsprechend Intensivbetten bereit stellen und auch das Gesundheitspersonal impfen, so dass die, die am meisten gebraucht werden, nicht ausfallen. Und dummerweise ist jetzt auch noch Grippezeit, also eh schon eine Zeit mit vielen Kranken und Corona kommt nun noch völlig unerwartet dazu. Und eben die extreme hohe Ansteckungsgefahr.

Ich denke mal, dass keine Regierung solche drastischen Maßnahmen, die der Wirtschaft extrem schaden, anordnen würde, wenn es nicht absolut als notwendig angesehen werden würde.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 13. März 2020, 21:11:10
Zitat
Ein in Kuba produziertes Anti-Viren-Mittel wird nach kubanischen Angaben in China gegen das neuartige Coronavirus eingesetzt und wird nun von zahlreichen Ländern angefragt. Dabei handelt es sich um das Mittel Interferon Alfa 2B, wie Spezialisten in dem Karibikstaat mitteilen. Der Chef des kubanischen Pharmaunternehmens BioCubaFarma, Eduardo Martínez, stellt jedoch klar, dass es sich um ein Therapeutikum und nicht um einen Impfstoff handle. Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem in Kuba und in China von einem Partnerunternehmen produzierten Mittel um ein Anti-Viren-Mittel, das die von Covid-19 beeinträchtigte Immunabwehr wiederherstellt.

Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/20-48-Kuba-will-Mittel-gegen-das-Coronavirus-an-zahlreiche-Laender-liefern--article21626512.html
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 14. März 2020, 04:44:32
Wäre Kuba ja zu gönnen, wenn dadurch etwas Geld ins Land käme.

Ansonsten, keine Bange: Big Donald wird das Virus im Alleingang besiegen und überhaupt sind ja nur die Fremden oder womöglich noch die Demokraten dran schuld  :zwinker:

In Salt Lake City werden nun auch schon Nudeln gehamstert - wieso eigentlich überall Nudeln??? Doch die Amis essen trotzdem noch ihre Pommes, Burger, Wraps usw mit der Hand ohne die sich vorher zu waschen. ::)

Etliches von den Verlautbarungen, die ich so nachgelesen habe, macht für mich durchaus Sinn, einiges aber auch nicht. :gruebel: Vermutlich müsste ich mich da medizinisch mehr einlesen, wozu ich aber überhaupt keine Lust habe.

Wir nehmen's jetzt wie es kommt, was anderes bleibt uns eh nicht übrig. Bleibt alle schön gesund!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silvia am 14. März 2020, 10:53:55
Hier in Bayern sind ja ab Montag alle Schulen zu, auch sämtliche Ausflugsfahrten (teilweise bis Juni) wurden storniert.  Bis Mittwoch läuft noch der normale Busbetrieb - ich schätze mal da fahren fast nur Geisterbusse rum, dann tritt hier in der Gegend der Ferienfahrplan in Kraft.

Wahrscheinlich bin ich dann ab Do. für 4 1/2 Wochen zu Hause, wobei mir das lieber wäre als mit Fahrgästen unterwegs zu sein. Ich für mich mache mir nicht zu viele Sorgen, allerdings gehört mein Vater zu den Hochrisikopersonen und da wir im gleichen Haus wohnen wäre es nicht gut, wenn ich den Virus einschleppe.

Unsere Rumänienreise (Osterferien) habe ich letzte Woche. Mietwagen und die meisten Hotels lt. Reservierung kostenlos und die eine Unterkunft war kulant und hat uns die Stornierungsgebühren erlassen, nur der Flug steht noch, da hoffe ich auf eine Annullierung von der Fluggesellschaft, aber fliegen werden wir sicher nicht.


Ilona, eine Reise ein paar Tage vorher abzusagen, ist ja schon schlimm genug, aber bereits am Flughafen zu sein -...., 
Es ist zwar ärgerlich und war/ist im Anschluss mit viel Arbeit verbunden (die ganzen Stornierungen, Koffer auspacken ... ), aber so ist mir das lieber, als vor Ort im Umgewissen zu sein und dadurch die Reise überhaupt nicht genießen zu können.
Würde mir auch so gehen
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 14. März 2020, 11:23:00
Jetzt sind ab Montag in allen Bundesländern die Schulen und die Kitas zu. Öffentliche Verkehrsmittel sollen nicht benutzt werden, Deutschland macht ernst. Aber noch stecken sich die Leute auch am Arbeitsplatz an, es wird sich erst noch zeigen, wieviel das bringt. Sicherlich sind auch viele schon angesteckt, wo es sich erst in einer Woche zeigt. Ein Rückgang der neuen Infektionen ist sicher erst in 2 - 3 Wochen denkbar.

Ich mache mal eine Prognose. In zwei Wochen sind wir auch bei über 10.000 Infizierten, vielleicht auch schon alleine in NRW. Und danach gehen vielleicht die Neuansteckungen langsam zurück. Aber die Gesamtzahl wird weiter steigen, schwer zu sagen, wo das obere Limit erreicht wird. Und auch schwer zu sagen, ob es noch restriktivere Einschränkungen geben wird. Wenn die Medikamente weiter auf sich warten lassen, denke ich, dass es noch enger wird.

Mir fehlt ein wenig das Verständnis für diese Art des "sich selbst im Weg" stehens. Die Medikamente sind teilweise schon zugelassene, im Umlauf befindliche Medikamente. Zwar eigentlich für andere Ursachen, aber zugelassen. Die übervorsichtige Neuzulassung für einen anderen Zweck hat als Folge massenhaft Tote - schlimmer geht es doch gar nicht? Wovor hat man Angst, wenn die Alternative der Tod ist? Mehr als sterben geht nicht. Warum werden diese (teilweise hoffnungsvollen) Medikamente nicht einfach bei Todeskandidaten eingesetzt? Es hat fast etwas zynisches, mit Studien die Zeit zu verplempern, um Erkenntnisse zu gewinnen, die man auch in der Praxis gewinnen könnte - und dabei Leben retten.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 14. März 2020, 12:27:19
Öffentliche Verkehrsmittel sollen nicht benutzt werden
Das habe ich noch nicht gelesen - wo hast Du das her?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 14. März 2020, 12:32:17
Ich glaube, das war eine (von vielen) Bemerkungen im TV. Gestern Abend war das "irgendwo". Kann auch im Internet gewesen sein, Sylvia und ich haben deswegen noch gelästert, dass dann in Antwerpen (wir planen ggf. am Dienstag nach Holland zu fahren - ist natürlich unsicher, keiner weiß, ob Grenzen weiter zugehen) noch mehr Stau ist, wenn die Leute nur noch in ihren PKWs durch die Gegend fahren. Deswegen habe ich das als Maßnahme noch gut in Erinnerung. Ich frage mal Sylvia, ob sie das auf die Reihe kriegt, wo wir das gehört haben, aber wir haben es definitiv gehört.

P.S.: Da ich Antwerpen konkret in Erinnerung habe, kann das auch für Belgien gelten. Das ist auch definitiv der Fall in Belgien, das findet man auch. Sylvia sagt, sie wüßte auch nicht mehr, wo wir das her haben, sie weiß aber von Neuss, dass der Einstieg in Busse nur noch hinten möglich ist (warum auch immer). Insgesamt ist das eine sinnvolle Empfehlung, auch wenn es verkehrstechnisch natürlich eine Katastrophe ist; aber die Behörden wollen ja eigentlich auch, dass möglichst viele Leute Home Office oder so machen und erst gar nicht rausgehen.

P.P.S.: Belgien ist klar: https://www.tagesschau.de/ausland/belgien-coronavirus-101.html
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 14. März 2020, 13:25:27
Das hinten einsteigen ist als Schutz für die Busfahrer gedacht. Ist in Berlin und Brandenburg auch so.
Ich fahr ja ehrenamtlich Bus, wir haben aber nur vorne einen Einstieg. Uns wurde es freigestellt, ob wir noch fahren wollen. Für mich gar keine Frage.

So viel ich gelesen habe, sollte das Medikament schon bei schwer Erkrankten zum Einsatz kommen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 14. März 2020, 13:57:50
So viel ich gelesen habe, sollte das Medikament schon bei schwer Erkrankten zum Einsatz kommen.

In wenigen Krankenhäusern (u.a. Uni Düsseldorf) wird das Medikament bereits eingesetzt (nicht das aus Kuba, ich meine das "Remdesivir"), aber nur im Rahmen der Zulassungsstudie. Aber im Großen und Ganzen wird weltweit immer noch gestorben statt geheilt.

Ein Riesenproblem wird es noch werden, dass der Hersteller von Remdesivir ein Drecksack ist. Die haben u.a. auch ein (hochwirksames) Medikament gegen Hepatitis C entwickelt (bzw. nicht einmal selbst entwickelt, aber die Rechte daran erworben), das Medikament ist in der Herstellung spottbillig, wird in Asien auch rotzfrech einfach durch Generika kopiert, was aber in Europa nicht geht, da hat vor kurzem erst das europäische Gericht einen Riegel vorgeschoben zum Schutze des Anbieters und Gilead (der Hersteller) verkauft jetzt das Medikament für eine 3-Monatige Therapie für über 45.000,-€(!!!!!!) pro Patient. Die haben alleine daran schon weltweit über 20 Milliarden Dollar verdient! Das sind ekelhafte Dreckschweine, die die Not der Menschen ausnutzen. Auch in einigen südamerikanischen Staaten wurde dem Medikament der Patentschutz aberkannt auf Grund dieser Preispolitik. Aber Deutschland traut sich nicht, die Mediziner sind entsetzt.

So etwas könnte mit Remdesivir jetzt wieder passieren.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 14. März 2020, 14:17:47
45.000 ? Das ist ja noch ein Schnäppchen.
Das hier kostet eine Spritze 2 Millionen: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/11/19/zolgensma-kassen-fordern-haertefallprogramm-auf-herstellerkosten

IHK hat inzwischen alle Prüfungen bis 19.4. abgesagt...
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 14. März 2020, 17:04:28
Hier (https://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/2020/02/coronavirus-infektion-was-geschieht-im-koerper) wird erklärt, wie das Virus den Organismus schädigt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: sh3t0r am 14. März 2020, 17:24:36
Unser Hotel in Tirol hat unsere Reservierung gecancelt. Die Anzahlung +75 EUR kriegen wir als Gutschein für die nächste Buchung. Immerhin.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silvia am 14. März 2020, 17:42:43
Die Fluggesellschaft Taprom hat unsere Flüge nach Bukarest (noch) nicht annulliert, aber man kann kostenlos umbuchen, auf einen Termin in den nächsten 12 Monaten. Ich warte mal noch 2 Wochen ab und werde dann die Flüge auf Ostern 2021 schieben.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: sh3t0r am 14. März 2020, 18:59:33
Währenddessen in Karlsruhe:

(https://img.pr0gramm.com/2020/03/14/e233e3ab99732516.gif)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 14. März 2020, 19:06:21
45.000 ? Das ist ja noch ein Schnäppchen.
Das hier kostet eine Spritze 2 Millionen: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/11/19/zolgensma-kassen-fordern-haertefallprogramm-auf-herstellerkosten

Das ist natürlich auch nicht ganz billig, aber die behandelte Krankheit ist ja auch extrem selten. Deswegen müssen natürlich wenige Anwendungen die Entwicklungskosten reinspielen. Ist schon verrückt. Aber Hepatitis C ist eine weltweit sehr verbreitete Krankheit und diese 45.000,-€ sind eine Frechheit. Mit 100,-€ würden sie immer noch daran verdienen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 14. März 2020, 19:43:38
Auch wenn ich froh bin, dass ich keine Reise stornieren muss, so langsam wird das ganze etwas deprimierend. Klar, man muss froh sein, wenn man selbst gesund bleibt und der Job (noch) erhalten, aber es fällt mir schon zunehmend schwer, so ganz ohne Perspektive, wann wieder eine Reise möglich sein wird, von Tag zu Tag weiter positiv zu denken und dann habe ich noch meinen kranken Vater und meine Mutter, die deshalb eh schon ziemlich verzweifelt ist und seit gestern kann man meinen Vater nun nicht mal mehr besuchen, da fehlen mir die Worte, wie ich meine Mutter noch trösten soll.

Wie geht es euch so?

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silv am 14. März 2020, 21:56:06
Wenn man mal vom Urlaub absieht (mittlerweile hab ich unseren USA-Urlaub Ende Juni gedanklich gestrichen und auch an Holland in zwei Wochen glaube ich nicht mehr), deprimiert mich die Situation auch immer mehr.

Ich habe keine Angst vor dem Virus ansich, aber was kommt da noch alles?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 15. März 2020, 09:53:32
Wenn man mal vom Urlaub absieht (mittlerweile hab ich unseren USA-Urlaub Ende Juni gedanklich gestrichen

Ach was, in 30 Tagen wird wieder geflogen.

Trump zahlt viel Geld, dass in Tübingen ein Impfstoff entwickelt wird.

Gestern rief die Tante aus Los Angeles an und berichtete, dass auch bei Ihnen die Hamster unterwegs sind. Es gibt kein Klopapier mehr.

Auch eine Möglichkeit  :totlach: :

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 15. März 2020, 10:38:04
Wie geht es euch so?

Gut. Ich bin gesund (im Rahmen meiner Möglichkeiten), ich muss nicht hungern, ich bin nicht verarmt, ich kann auch zu Hause viel machen, am Computer sitzen, Klavier spielen, Fernsehen gucken, lesen, Schach spielen, spazieren gehen und und und...

Und irgendwann wird auch diese Zeit wieder vorbei sein und wir werden andere Probleme haben. Mich belastete allenfalls die Sorge, ggf. zu erkranken, so lange es keine heilenden Medikamente gibt. Es gibt unzählig viele Menschen mit einem um Welten schwierigeren Leben.

Seit ich 1997/1998 so schwer krank und im Krankenhaus war, sehe ich das Leben in einem ganz anderen Licht. Damals habe ich 13 Monate (!) im Krankenhaus gelegen und hatte überhaupt keine Hoffnung und Vorstellung, ob und wie das Leben weiter gehen könnte. Da war nur Leere, kein einziger Gedanke. Dagegen ist das heute doch gar nichts. Und mit ein wenig Glück gibt es vielleicht bald schon wenigstens ein Medikament, welches das Schlimmste verhindert. Dann wird Corona zu einer normalen Infektionskrankheit wie viele andere Krankheiten, was es für die meisten sowieso nur ist.

Geniess das schöne Wetter in den nächsten Tagen und erfreue Dich Deines Lebens. Und versuche mehr, dem Leben die schönen Seiten abzugewinnen, die es auch jetzt noch gibt. Schwere Gedanken zu wälzen hat keinen Sinn.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 15. März 2020, 11:26:20


Wenn man mal vom Urlaub absieht (mittlerweile hab ich unseren USA-Urlaub Ende Juni gedanklich gestrichen

Trump zahlt viel Geld, dass in Tübingen ein Impfstoff entwickelt wird.



Trump will viel Geld für die Forscher bezahlen, damit siein den USA arbeiten. Der Impfstoff soll dann nur für die USA sein.
Hoffen wir, dass den Forschern Geld nicht das Wichtigste ist bzw. die Bundesregierung gegenhält.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 15. März 2020, 12:24:02
Der Impfstoff soll dann nur für die USA sein.

Trump ist und bleibt ein dummes Arsch. Wieso entwickeln nicht seine Wissenschaftler zu Hause einen eigenen Wirkstoff? Diese Firma in Tübingen hat schon 7,5 Mio. Euro an Zuschüssen erhalten, außerdem entwickeln sie nicht alleine an dem Impfstoff, sondern in Zusammenarbeit mit dem Paul-Ehrlich-Institut, welches dem Bund gehört. Das kann nicht sein, dass Trump wieder mal seine gierigen Hände nach etwas ausstreckt, was ihm nicht zusteht. "America first" sage ich nur. Jetzt gesteigert "America Only". Ein Schwachkopf und Volliidiot. Man kann nur hoffen, dass die Vernunft siegt und nicht die Geldgier.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 15. März 2020, 17:12:19

Geniess das schöne Wetter in den nächsten Tagen und erfreue Dich Deines Lebens. Und versuche mehr, dem Leben die schönen Seiten abzugewinnen, die es auch jetzt noch gibt. Schwere Gedanken zu wälzen hat keinen Sinn.

Du hast recht und das schöne Wetter haben wir gerade bei einem ausführlichen Spaziergang genossen und danach noch auf der Terrasse Kaffee getrunken.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 15. März 2020, 19:00:16
Der Impfstoff soll dann nur für die USA sein.

Trump ist und bleibt ein dummes Arsch. Wieso entwickeln nicht seine Wissenschaftler zu Hause einen eigenen Wirkstoff? Diese Firma in Tübingen hat schon 7,5 Mio. Euro an Zuschüssen erhalten, außerdem entwickeln sie nicht alleine an dem Impfstoff, sondern in Zusammenarbeit mit dem Paul-Ehrlich-Institut, welches dem Bund gehört. Das kann nicht sein, dass Trump wieder mal seine gierigen Hände nach etwas ausstreckt, was ihm nicht zusteht. "America first" sage ich nur. Jetzt gesteigert "America Only". Ein Schwachkopf und Volliidiot. Man kann nur hoffen, dass die Vernunft siegt und nicht die Geldgier.
Anscheinend siegt die Vernunft. Ich habe grade gehört, dass die Firma Trump eine Absage erteilt hat.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 15. März 2020, 21:08:02
Ja, nicht die Firma selbst, sondern die darüber liegenden "Investoren". Die Firma hat ja keine Einkünfte und ist auf Investoren angewiesen. U.a. ist die SAP Gruppe mit Herrn Hopp (bekannt aus den Pöbeleien in der Bundesliga - ein anderes peinliches Thema deutscher Idioten) investiert und der Geschäftsführer der Investorengesellschaft hat klipp und klar gesagt, dass ein Vertrag "USA only" vollkommen ausgeschlossen ist, sie würden einen Impfstoff für die Welt entwickeln und nicht für die USA.

Das sind warme Worte. Und wichtige Worte. Inzwischen hat angeblich auch unser Gesundheitsminister Spahn klargestellt, dass CureVac für das Allgemeinwohl produziert und nicht für "America First". Trump ist und bleibt ein Idiot.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 15. März 2020, 21:16:48
Du hast recht und das schöne Wetter haben wir gerade bei einem ausführlichen Spaziergang genossen und danach noch auf der Terrasse Kaffee getrunken.

Sehr gut. Und versuche Abstand zu gewinnen, die mediale Aufbereitung dieses Themas ist bedrohlicher als der Virus selbst. Natürlich versucht man im jetzigen (immer noch frühen) Stadium, die Anzahl Infektionen mit allen Mitteln klein zu halten, so lange es keinerlei Medikamente gibt. Umso unverständlicher sind eigentlich die Verhaltensweisen der Deutschen (und auch der anderen Europäer), heute hat es wohl teilweise chaotische Touristenströme gegeben (u.a. auf Sylt und den anderen Nordseeinseln - die Leute sind widerliche Egoisten, die sich nicht an die Empfehlungen halten, zu Hause zu bleiben); auch Zeeland (wo unser Haus steht) ist am Samstag offensichtlich von den (gehassten!) Belgiern "überrannt" worden, die Niederländer sind entsetzt! Weil in Belgien alle Restaurants geschlossen bleiben und Veranstaltungen abgesagt wurden. Anstatt dann brav zu Hause in Quarantäne zu bleiben, haben die Belgier die Gunst der Stunde genutzt und haben Südholland überrrannt. Deswegen sind HEUTE in Südholland ALLE öffentlichen Parkplätze gesperrt, alle Restaurants haben geschlossen und die niederländischen Nachrichten skandieren "Belgie: bleibt zu Hause!" (auf holländisch natürlich).

Aber noch sind alle Grenzen geöffnet.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 16. März 2020, 05:41:24
Ich komme gar nicht dazu Angst zu haben ...

Die Schulschließung hält mich als Konrektorin, Lehrerin und Betreuerin unserer Schulhomepage voll auf Trab. Die gesamte Unterrichtsplanung muss umgestellt werden, alle Materialien so aufbereitet werden, dass die Kinder diese alleine bewältigen können und als Download bereit stehen. Die Arbeitspläne aller Klassen mussten hochgeladen werden. Heute haben wir einen sogenannten Auslauftag an der Schule. Ab morgen ist zu, bis auf eine Notbetreuung. Gruselig finde ich das schon, aber wohl notwendig. Auf jeden Fall werden die nächsten Tage ruhiger.

Eingekauft habe ich nicht anders als sonst, muss aber grundsätzlich nur wegen Gemüse/Obst unter der Woche noch 1x gehen.

Ein wenig traurig bin ich, weil wir die Osterferien nun zuhause verbringen und wahrscheinlich auch unser Kurztrip ins Elsass im Mai dem Virus zum Opfer fallen wird. Aber alles lamentieren nutzt ja nichts - so hoffe ich jetzt einfach, dass alle meine Lieben gesund bleiben.

Behaltet einen kühlen Kopf!  :herz:
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silvia am 16. März 2020, 10:44:56
Noch ist es etwas chaotisch, was die Bedienung der Buslinien hier bei uns angeht... Freitag hieß es nach Verkündigung der Schulschließung das ab Montag nach Ferienplan gefahren wird, mittags dann die Mitteilung das bis diesen Mittwoch noch nach Schulfahrplan gefahren wird und heute steht in der Zeitung das diese Woche noch lt. Schulbusplan gefahren wird. Das allerdings gilt nur für Linien (die wir im Auftrag fahren) die im öffentlichen Dienst mit eingegliedert sind. Wir fahren zusätzlich für eine kleinere Grundschule, da sind alle Linien gestrichen.

Heute morgen sind wir mit mehreren (kleinen) Bussen leer durch die Gegend gefahren, aber so konnte ich auch mal stehenbleiben und den Sonnenaufgang genießen, den seh ich sonst nur immer im Rückspiegel  ;D

Im Kopf hab ich auch schon ne ziemlich lange Liste, was ich in 5 Wochen alles machen könnte ... das geht von Gartenarbeit, über Fotobücher und alte Fotos einscannen, über Lesen, bis hin zu Arbeiten ab/im Haus mit diversen Zimmern streichen oder einem gründlichen Frühjahrsputz .... mal sehen was am Ende davon wirklich erledigt ist.  ::)

Erschreckend fand ich heute morgen die Fotos der Wahlen, wie viele Bürgermeister da fröhlich beim Händeschütteln waren  :bang:
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 16. März 2020, 12:23:02
Bei uns bricht gerade das Chaos aus:

Sind wir verpflichtet unsere Begutachtungen durchzuziehen?
Kann man uns rechtlich was, wenn wir derzeit Termine absagen?
Kann man uns rechtlich was, wenn wir unsere Begutachtungen durchziehen (ich habe mich bei denen mit Corona angesteckt)
Wenn wir Termine absagen, welche?
Werden uns für die Begutachtung die Ärzte erhalten bleiben (die als Honorarkräfte arbeiten und einerseits aus Angst wegen des Infektionsrisikos absagen könnten oder andererseits, weil sie zu wenig Geld wegen Terminabsagen verdienen und meinen, dass es sich "nicht lohnt")?

Usw.


@Gabi: So, wie es aussieht, ist derzeit der skeptisch beäugte Nordseeurlaub die einzige Alternative, die fürs Reisen derzeit bleibt. Also: gut gemacht!

Wollen wir hoffen, dass wir alle die kommenden Monate über nichts anderes als abgesagte Reisen, Ärger bei Hotlines und nicht erstattete Hotelkosten zu klagen haben!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 16. März 2020, 17:52:01

Umso unverständlicher sind eigentlich die Verhaltensweisen der Deutschen (und auch der anderen Europäer), heute hat es wohl teilweise chaotische Touristenströme gegeben (u.a. auf Sylt und den anderen Nordseeinseln - die Leute sind widerliche Egoisten, die sich nicht an die Empfehlungen halten, zu Hause zu bleiben); auch Zeeland (wo unser Haus steht) ist am Samstag offensichtlich von den (gehassten!) Belgiern "überrannt" worden, die Niederländer sind entsetzt! Weil in Belgien alle Restaurants geschlossen bleiben und Veranstaltungen abgesagt wurden. Anstatt dann brav zu Hause in Quarantäne zu bleiben, haben die Belgier die Gunst der Stunde genutzt und haben Südholland überrrannt. Deswegen sind HEUTE in Südholland ALLE öffentlichen Parkplätze gesperrt, alle Restaurants haben geschlossen und die niederländischen Nachrichten skandieren "Belgie: bleibt zu Hause!" (auf holländisch natürlich).

Aber noch sind alle Grenzen geöffnet.

Das Verhalten der Leute ist schon sehr merkwürdig, eigentlich würde man denken, die meisten sitzen verängstigt zu Hause, aber Hamsterkäufe scheinen die einzige Maßnahme zu sein, die viele ergreifen. Auch hier in der Nachbarschaft zu beobachten, da fährt der Ende 70 Jährige (hat immer eine Jahreskarte der Bahn und macht mehrmals die Woche Tagesausflüge) selbst heute noch mit der Bahn, rein zum Vergnügen; der andere erzählt uns gestern, er hätte am Freitagabend zusammen mit einigen anderen eine spontane Weinprobe veranstaltet und die Mitte 80 Jährige Nachbarin sagt in ein und demselben Satz, dass sie aufgrund ihres Alters und ihrer Vorerkrankungen eine Corona Ansteckung wohl nicht überleben würde, nun aber endlich einen Handwerkertermin für April fix machen konnte, wo mehrere Leute in ihrem Haus und am Dach etwas reparieren müssen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 16. März 2020, 18:36:17
Bin am Nachmittag durch den Nachbarort gefahren. Dort gibt es eine populäre Eisdiele und da steppte der Bär - lange dichte Schlange.
Die Kids haben ja frei und das wird allerorts genutzt.
Ob das im Sinne des Erfinders ist?
Dafür Supermärkte die dann neuerdings sonntags aufmachen sollen (damit die Leute noch mehr Klopapier kaufen können). :raetsel: klingt wie ein Platzebo ...


Meine Tochter die zur Zeit eine Ausbildung zur MFA am Klinikum Nürnberg macht erzählt von Nullkommanull Schutz des Personals. Es gibt auch keine Tests für das Personal. Dort bekommen also Patienten den Virus vom Pflegepersonal. Mundschutz gibt es nur für Personal das direkt bei den bekanntermaßen Corona-Patienten pflegt.


Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 16. März 2020, 20:07:46
Ja, auch bei uns: The Show must go on. Vollgestopfte Untersuchungstage sollen in einigen Niederlassungen aufrecht erhalten werden.

Fadenscheiniges Argument: Ansonsten könnte ja der Kunde klagen, weil er eine schon terminierte Leistung nicht erhalten hat.

Und was ist, wenn jemand klagt oder die Firma in die Medien kommt, weil so eine Situation bei uns sich als Ansteckungsherd herausstellt?

Der Tag heute war massiv anstrengend, purer Psychostress mit dem Überlegen hin und her, der Sorge bei allen in der Abteilung, während andere hier immer noch doofe Witze machen.

Und das in einer Firma, die unter anderem die Analyse psychischer Gefährdungsbedingungen als Dienstleistung anbietet.

Ich bin gerade extrem enttäuscht!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 16. März 2020, 22:06:03
Jeder geht anders damit um - aber es gibt auch viele Leute die Angst haben - nicht nur Ältere oder Vorerkrankte.
Und das ja auch nicht ganz zu Unrecht.
Ein Virologe hat in einem ntv-Video (https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Corona-Spaetfolgen-bei-leichtem-Verlauf-moeglich-article21643600.html) darüber berichtet das auch Einigen die sich infizieren aber einen ganz milden Verlauf haben und gar nichts von ihrer Infektion mitbekommen 20-30 Prozent Lungenschädigung drohen (gibt auch einige Artikel dazu).
Das hat man wohl schon bei chinesischen Patienten festgestellt.

Wenn man dann unserer restaurierten Kanzlerin-Puppe glauben darf, dass sich 60-70% der Bevölkerung ansteckt, schädigt man hier sehenden Auges die Gesundheit der Bevölkerung.
Ist halt die Entscheidung - Wirtschaft (Geld) oder Gesundheit und mal 3 Wochen wirklich alles runterfahren (auch alle Betriebe zu) und jeder zu Hause.
So wie jetzt verlangsamt man das Virus etwas aber man stoppt es nicht.
Selbst die Verlangsamung ist zu wenig.

Zudem noch was zu unserem ach so tollen GesundheitssystemSüdkorea kann jeden Tag 20.000 Tests mache (https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronakrise-was-die-welt-von-suedkorea-lernen-kann-a-7253c248-e3dd-40e9-93fd-351a1d50db1f)n - bei uns Chaos pur.
Hier mal eines von endlosen Beispielen:
https://www.welt.de/wirtschaft/article206339325/Coronavirus-Warum-es-so-schwer-ist-sich-testen-zu-lassen.html

Ich hoffe dass uns die Technik (Labormedizin) mehr hilft als die Politik und schnell was findet womit man wenigstens zielführend behandeln kann, damit sich die Politik wieder damit beschäftigen kann was sie am liebsten macht, Positionsgeschacher.
Sorry musste mal raus ...
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 17. März 2020, 05:18:37
Ich glaube nicht, dass man das Virus komplett stopen kann. Alles runterfahren geht ja nicht, du brauchst Stromversorger, Kliniken, Altenheime, Lebensmittel usw. Und solange du nur 1 Infizierten hast, der unerkannt rumläuft, fängt das Ganze ja wieder von vorn an.

Es gibt derzeit so viele widersprüchliche Entscheidungen. Da macht die Zulassungsstelle in Berlin ohne Vorankündigung dicht (bzw. verspricht Mo früh noch, alle bestehenden Termine abzuarbeiten, im Laufe des Tages werden alle Termine gecancelt), aber die Polizei lassert und zieht die Leute gleich raus, und das wieder an einer Stelle, wo es reine Geldmacherei ist (nein, ich war nicht betroffen;)).
Die Verwaltung schickt Leute nach hause, die gar keinen Kundenkontakt haben.
Die Firma meines Mannes lehnt Homeoffice ab, obwohl es gut machbar wäre.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 17. März 2020, 11:45:18
Ich glaube nicht, dass man das Virus komplett stopen kann. Alles runterfahren geht ja nicht, du brauchst Stromversorger, Kliniken, Altenheime, Lebensmittel usw. Und solange du nur 1 Infizierten hast, der unerkannt rumläuft, fängt das Ganze ja wieder von vorn an.
Aber wenn du weniger Infizierte hast (die du im Blick haben musst ) und deren Bewegungsradius deutlich kleiner ist als das bis diese Woche war, ist auch die Verbreitung stark eingeschränkt und du bekommst wieder sowas wie Kontrolle über die Situation und kannst gezielt vorgehen. Zudem sind die Leute nun sensibilisierter und informierter als vor 2 Wochen (wobei bei den Infos auch viel Quatsch dabei ist - das Thema hatten wir ja schon).
Es gibt zudem Hoffnungen (https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Drei-Nachrichten-die-Hoffnung-machen-article21647357.html) dass, sich das Virus nach ca. 4 Monaten abschwächt - könnte man bei gutem Willen aus der momentanen Situation in China und Südkorea schließen (dieses spekulative Szenario wurde ja auch von Experten genannt) - dann ev. im Herbst wiederkommt.

Ohne erfolgte Maßnahmen hast Du in wenigen Wochen Millionen Inffizierte und davon 15-20% schwer Erkrankte die Hilfe brauchen. Darum geht's erst mal, bei 25.000 Notfallbetten von denen durch andere Erkrankte bereits 80% belegt sind.
Also die Maßnahmen sind ok (sind ja von anderen Nationen abgekupfert) aber eben unzureichend und im Blick auf Branchen die jetzt nicht notwendig arbeiten müssten meiner Meinung nach schädlich (gesundheitlich gesehen). Es geht halt auch darum, den finanziellen Schaden für die Regierung kleiner zu halten - eben ein Kompromiss und auf Zeit zu spielen bis sich entweder das Virus abschwächt/verändert oder man Medikamente zur Hand hat um den Erkrankten besser zu helfen.

Vielleicht sollte man auch mal den Passagierflugverkehr mit dem Iran unterbinden - die hier nach wie vor ohne Kotrolle über den Flughafen einreisen können und sich selbst darüber wundern ...
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 17. März 2020, 13:07:23
Ich glaube nicht, dass man das Virus komplett stopen kann.

Braucht man auch nicht. Es geht einzig darum, nicht SOOO VIELE gleichzeitig Kranke zu haben, dass unsere Kliniken total überlastet sind. Leider gibt es in unserer Gesellschaft viel zu viele egoistische Deppen, die das nicht begreifen. Die denken nur an sich, aber nicht an die Folgen für die Allgemeinheit. Es geht darum, diejenigen zu schützen, die ein hohes Risiko haben und die einen Klinikaufenthalt benötigen. Ziel ist, die exponentielle Verbreitung abzuflachen und möglichst eine lineare Verbreitung zu haben (jede Woche die gleiche Anzahl Neuerkrankungen). Dann kann unser Gesundheitssystem mithalten.

Und das muss so lange gewährt sein, bis es zumindest ein Medikament gibt, welches ggf. einen Klinikaufenthalt verhindert oder mindestens stark verkürzt und möglichst das Überleben garantiert. Möglicherweise wird das Virus selbst und die Erkrankung nie mehr verschwinden, vielleicht wird es auch nie einen 100% wirksamen Impfstoff geben. Aber das braucht es ja auch nicht, es reicht, wenn es eine "normale" Infektionskrankheit wird, die behandelbar ist. Infektionskrankheiten gehören sowieso zu unserem Alltag.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 17. März 2020, 13:37:48


Ich glaube nicht, dass man das Virus komplett stopen kann. Alles runterfahren geht ja nicht, du brauchst Stromversorger, Kliniken, Altenheime, Lebensmittel usw. Und solange du nur 1 Infizierten hast, der unerkannt rumläuft, fängt das Ganze ja wieder von vorn an.
Aber wenn du weniger Infizierte hast (die du im Blick haben musst ) und deren Bewegungsradius deutlich kleiner ist als das bis diese Woche war, ist auch die Verbreitung stark eingeschränkt und du bekommst wieder sowas wie Kontrolle über die Situation und kannst gezielt vorgehen. Zudem sind die Leute nun sensibilisierter und informierter als vor 2 Wochen (wobei bei den Infos auch viel Quatsch dabei ist - das Thema hatten wir ja schon).
Es gibt zudem Hoffnungen (https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Drei-Nachrichten-die-Hoffnung-machen-article21647357.html) dass, sich das Virus nach ca. 4 Monaten abschwächt - könnte man bei gutem Willen aus der momentanen Situation in China und Südkorea schließen (dieses spekulative Szenario wurde ja auch von Experten genannt) - dann ev. im Herbst wiederkommt.

Ohne erfolgte Maßnahmen hast Du in wenigen Wochen Millionen Inffizierte und davon 15-20% schwer Erkrankte die Hilfe brauchen. Darum geht's erst mal, bei 25.000 Notfallbetten von denen durch andere Erkrankte bereits 80% belegt sind.
Also die Maßnahmen sind ok (sind ja von anderen Nationen abgekupfert) aber eben unzureichend und im Blick auf Branchen die jetzt nicht notwendig arbeiten müssten meiner Meinung nach schädlich (gesundheitlich gesehen). Es geht halt auch darum, den finanziellen Schaden für die Regierung kleiner zu halten - eben ein Kompromiss und auf Zeit zu spielen bis sich entweder das Virus abschwächt/verändert oder man Medikamente zur Hand hat um den Erkrankten besser zu helfen.

Vielleicht sollte man auch mal den Passagierflugverkehr mit dem Iran unterbinden - die hier nach wie vor ohne Kotrolle über den Flughafen einreisen können und sich selbst darüber wundern ...

Mein Beitrag bezog sich auf deinen Beitrag, in dem du meintest, dass man für 3 Wochen alles herunterfahren sollte und damit das Virus stoppen könne. Und das glaube ich nicht, dass das gelingen könnte. Weil du auch nach 3 Wochen noch einige Infizierte hast, die das gar nicht wissen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 17. März 2020, 14:31:12


Ich glaube nicht, dass man das Virus komplett stopen kann. Alles runterfahren geht ja nicht, du brauchst Stromversorger, Kliniken, Altenheime, Lebensmittel usw. Und solange du nur 1 Infizierten hast, der unerkannt rumläuft, fängt das Ganze ja wieder von vorn an.
Aber wenn du weniger Infizierte hast (die du im Blick haben musst ) und deren Bewegungsradius deutlich kleiner ist als das bis diese Woche war, ist auch die Verbreitung stark eingeschränkt und du bekommst wieder sowas wie Kontrolle über die Situation und kannst gezielt vorgehen. Zudem sind die Leute nun sensibilisierter und informierter als vor 2 Wochen (wobei bei den Infos auch viel Quatsch dabei ist - das Thema hatten wir ja schon).
Es gibt zudem Hoffnungen (https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Drei-Nachrichten-die-Hoffnung-machen-article21647357.html) dass, sich das Virus nach ca. 4 Monaten abschwächt - könnte man bei gutem Willen aus der momentanen Situation in China und Südkorea schließen (dieses spekulative Szenario wurde ja auch von Experten genannt) - dann ev. im Herbst wiederkommt.

Ohne erfolgte Maßnahmen hast Du in wenigen Wochen Millionen Inffizierte und davon 15-20% schwer Erkrankte die Hilfe brauchen. Darum geht's erst mal, bei 25.000 Notfallbetten von denen durch andere Erkrankte bereits 80% belegt sind.
Also die Maßnahmen sind ok (sind ja von anderen Nationen abgekupfert) aber eben unzureichend und im Blick auf Branchen die jetzt nicht notwendig arbeiten müssten meiner Meinung nach schädlich (gesundheitlich gesehen). Es geht halt auch darum, den finanziellen Schaden für die Regierung kleiner zu halten - eben ein Kompromiss und auf Zeit zu spielen bis sich entweder das Virus abschwächt/verändert oder man Medikamente zur Hand hat um den Erkrankten besser zu helfen.

Vielleicht sollte man auch mal den Passagierflugverkehr mit dem Iran unterbinden - die hier nach wie vor ohne Kotrolle über den Flughafen einreisen können und sich selbst darüber wundern ...

Mein Beitrag bezog sich auf deinen Beitrag, in dem du meintest, dass man für 3 Wochen alles herunterfahren sollte und damit das Virus stoppen könne. Und das glaube ich nicht, dass das gelingen könnte. Weil du auch nach 3 Wochen noch einige Infizierte hast, die das gar nicht wissen.
Da gebe ich Dir recht. Vielleicht reichen die 3 Wochen auch nicht. Wahrscheinlich sogar.
Das wäre eine Fallentscheidung.
Aber wenn Infizierte (die das nicht wissen) ein deutlich kleineres Umfeld anstecken als bisher (weil sie mehr oder weniger nur mit den gleichen Leuten zusammen kommen) kann man sowas wie Kontrolle zurückgewinnen und den Verbreitungsanstieg stoppen.
Das ist zumindest eine Chance des nötigen Zeitgewinns für die Wissenschaft.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 17. März 2020, 18:13:50
Ich gehe mal davon aus, dass nach und nach noch viel mehr heruntergefahren und eingestellt bzw. verboten wird, was reine Freizeitgestaltung betrifft, weil freiwilliges Verhalten leider wohl überhaupt nicht zu erwarten ist. Da bin ich eigentlich ziemlich enttäuscht, dass so viele Leute den Ernst der Lage nicht sehen bzw. unabhängig davon, einfach den Verhaltensanweisungen Folge leisten. Dass es immer ein paar Unbelehrbare gibt, klar, aber es scheint ja eine Mehrheit zu sein.

Was die Dauer angeht, ich hoffe mal, dass es vielleicht in den Sommermonaten eine kurze Entspannungsphase gibt, Juni bis September vielleicht, aber im Herbst und Winter wird das sicher wieder schlimmer. In der kanadischen Provinz Alberta wird davon ausgegangen, dass die Schulen erst wieder zum neuen Schuljahr im September öffnen.

Ganz interessant finde ich, dass GB bis Ende letzter Woche noch die Strategie hatte, eine Herdenimmunität zu erreichen, es sollten sich möglichst viele anstecken und schnellstmöglich ein Großteil der Bevölkerung immun werden. Angesichts der schnell steigenden Anzahl der Infizierten und der geringen Anzahl an Intensivbetten wurde diese Strategie dann aber aufgegeben.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 18. März 2020, 05:19:38
Hallo Ihr Lieben,

als erstes einmal: ich wünsche uns allen, dass wir und unsere Familien diese Krise gut überstehen.

Wahrscheinlich habt ihr alle mehr oder weniger Stress in dieser Situation. Bitte gestattet mir ein wenig zu jammern  :( Wir hatten so gehofft, endlich mal wieder einen Urlaub zu verleben ohne eine dunkle Wolke im Hintergrund. Das ist uns aber anscheinend nicht vergönnt - wir müssen wohl dringend an unserem Karma arbeiten ::)

Sonntag haben von heute auf morgen die Skiresorts ihren Betrieb eingestellt.War erstmal nicht weiter schlimm. Die Meldungen aus Deutschland und Europa waren zwar deprimierend genug, doch der Südwesten schien recht entspannt. Wir schwankten zwischen Optimismus und Sorge, schlecht geschlafen habe ich auch.

Statt nach Kanab sind wir nach St. George  gefahren und hatten heute einen tollen Tag im Snow Canyon SP. Dort war es sogar richtig voll 8) Doch jetzt trudeln die Campingplatz-Stornierungen ein, voran Death Valley, wo ich nun am wenigsten mit gerechnet hätte. Moab ist wohl ganz dicht und die meisten NPs sind zwar offen, aber ohne Personal und Service. Ist eine Frage der Zeit, wann die State Parks nachziehen. Wir werden also wohl sobald als möglich nach Hause kommen.

Vermutlich wird das der teuerste Nicht-Urlaub, den wir je hatten. :(

Traurige Grüße aus einem ungewohnt ruhigem Las Vegas  (wir nächtigen zwar nicht am Strip, doch auch hier wirkt es ungewohnt leer)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 18. März 2020, 09:20:48
Hallo Susan,

von Tag zu Tag bin ich froher, nicht in den Flieger gestiegen zu sein. Ich hätte nicht erwartet, dass die USA auch so rigoros die Schotten dicht macht, aber nur so kann dem Spuk ein schnelles Ende bereitet werden.

Allerdings bin ich nicht so pessimistisch wie viele andere. Ich gehe nicht von einem monatelangen Ausnahmezustand aus. Wie bereits SARS und MERS zeigten, verschwanden die Viren so plötzlich wie sie gekommen sind und das erwarte ich beim COVID 19 auch.

Genießen kann man eine bereits angetretene Reise derzeit allerdings nicht, so dass ihr euch am besten in den nächstmöglichen Flieger nach Hause setzt. Immerhin konntet ihr noch Skifahren.

So schlimm das alles ist, aber die Gesundheit geht nun vor.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Koko am 18. März 2020, 09:59:35
Ich bin hier ja nicht mehr aktiv unterwegs, aber jetzt möchte ich mich doch nochmals zu Wort melden:

Alle, die unterwegs sind, schaut zu, dass ihr nach Hause kommt, so lange es noch geht !
=> Weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762)

Die EU hat ihre Aussengrenzen bereits dicht gemacht.

Und wenn ihr (hoffentlich wohlbehalten) zurück seid: Bitte begebt euch in Selbst-Quarantäne. Danke.



Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: sh3t0r am 18. März 2020, 10:39:32
Bitte gestattet mir ein wenig zu jammern  :(

Bitte gerne, das ist ja auch richtig doof. 2013 während des Shutdowns konnte ich wenigstens noch ein paar State Parks und die Verwandtschaft besuchen. Aber bei Corona fällt das ja wohl auch flach.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 18. März 2020, 11:56:45
Traurige Grüße aus einem ungewohnt ruhigem Las Vegas  (wir nächtigen zwar nicht am Strip, doch auch hier wirkt es ungewohnt leer)

Was nicht wirklich verwundert, denn seit letzter Nacht haben alle Striphotels der MGM Gruppe nicht nur das Buffet geschlossen, nein, die Hotels an sich haben jetzt auch dicht gemacht. Insgesamt sind das 10 Hotels (u.a. MGM Grand, Aria, Mandalay Bay, Bellagio, Excalibur, Luxor, ParkMGM, Mirage usw.). Dazu hat das Cosmopolitan und auch das Wynn die Tore geschlossen. Eine noch nie dagewesene Situation in Las Vegas.

Es gibt aber auch gute Nachrichten, die beste Nachricht kommt von Fujifilm (sic!): ein Tochterunternehmen hat vor Jahren ein allgemeines Antiviren Medikament entwickelt, welches als Reservemedikament gegen Viren in Japan eingesetzt wird, wenn andere Medikamente nicht helfen. Das Mittel heiß Favipiravir.

Die Chinesen haben gestern eine Studie erfolgreich beendet. Im Kampf gegen Corona wurde das Medikament neuen Patienten verabreicht - mit gutem Erfolg! Die Behandlung erfolgt über 5 Tage, jeweils morgens und abends 2 Tabletten einnehmen, das Medikament blockiert die Vermehrung der Viren und unterstützt damit wirkungsvoll die Heilung. Die Nebenwirkungen sind gering, am häufigsten tritt ggf. eine vorrübergehende Erhöhung der Harnwerte auf. Die Aktien von Fujifilm wurden gestern nachmittag am Nikkei vorrübergehend aus dem Handel genommen, weil sie "durch die Decke gingen".

Die WHO arbeitet mit verschiedenen Medikamentenherstellern und Sponsoren zusammen, u.a. mit dem deutschen Unternehmen Biontech. Das Unternehmen forscht an einem Impfstoff gegen Corona. Es werden Mittel bis zu 120 Mio. Dollar bereitgestellt vom chinesischen Arzneimittelhersteller Fosun Pharma. Auf Grund der verheerenden Pandemie (150.000 Erkrankungen aktuell weltweit) sollen die Zulassungsbestimmungen gelockert werden, es gibt jetzt schon Freiwillige, die in der Phase-1 Studie das Medikament verarbreicht bekommen. Beim Impfstoff gibt es angeblich die große Gefahr, dass das Mittel (aus noch nicht bekannten Gründen) auch dazu führen kann, dass der Betroffene noch eher erkrankt als ohne Medikament.

Ich persönlich finde aber auch solche Behandlungsoptionen wie mit dem Favipiravir vollkommen ausreichend, alleine so ein Mittel kann dem Virus bereits den Schrecken nehmen. Wollen wir hoffen, dass wirklich bald ein potentes Mittel freigegeben wird. Insgesamt sieht es recht gut aus momentan, es sind einige Mittel in der Abschlussphase.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 18. März 2020, 12:21:33
Hat Trump schon alles aufgekauft?

@Susan - schaut dass ihr nach Hause kommt.
Am besten mal mit der Airline Kontakt aufnehmen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 18. März 2020, 15:45:48
https://www.tagesschau.de/ausland/weltweite-reisewarnung-faq-101.html?fbclid=IwAR1yPuITP6oEO2Fspob9a7aJ7zspF114A20YGulIjEP-R-KahqMEJMHe7nY
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 18. März 2020, 18:28:05
Susan, da seid ihr in einer wirklich unangenehmen Situation, eine Reise unter solchen Bedingungen macht ja überhaupt keinen Spaß und nun müsst ihr euch auch noch mit Stornierungen und der Möglichkeit eines Rückflugs beschäftigen. Ich drücke euch die Daumen, dass alles einigermaßen klappt und ihr einen bezahlbaren und zeitnahen Rückflug bekommt und euch nicht am Flughafen oder im Flugzeug ansteckt.

Ansonsten hoffe ich, dass es tatsächlich bald ein Medikament oder einen Impfstoff gibt oder dass Ilona Recht behält und der Virus einfach verschwindet.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 19. März 2020, 02:32:18
Hallo,

die WoMo-Agentur hat die Anmietung erstmal kostenlos umgebucht auf nächstes Jahr. Mal sehen, wie es dann so aussieht. ::)
Wir haben jetzt einen Flug für Sonntag ab LAS; ich hoffe sehr, dass der klappt. Ansonsten stehen wir auch schon auf der Krisenliste des auswärtigen Amtes (was es alles so gibt).

Wir sind jetzt erstmal raus aus Vegas Richtung Valley of Fire. Dort und drumherum stehen viele Camper, also leer ist es dort nicht. Nun auf den Trails kann man ja genug Abstand halten. Die Dame im North Shore Inn war sehr vorsichtig auf Abstand beim einchecken. Ist ja auch vernünftig. Sonst werden wir uns im Auto isolieren und etwas in Gegend rumgurken. ::)

Nach der vielen Fliegerei werden wir gewiss erstmal in Selbstquarantäne gehen. Die Gefriertruhen hat unser Junior schon gefüllt.

Bleibt alle gesund!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 19. März 2020, 13:04:21
@Susan
Ich drück die Daumen, dass ihr gut nach Hause kommt!


Vorhin online gelesen:

Zitat
In Nürnberg haben Unbekannte Hunderte Rollen Toilettenpapier und literweise Seife aus einer Grundschule gestohlen. Das Schulpersonal stellte fest, dass aus einem Lagerraum zwischen Freitag und Dienstag mindestens 600 Rollen Toilettenpapier und zwei Kanister Flüssigseife mit insgesamt etwa 20 Litern Inhalt entwendet wurden. Außerdem fehlen neun Jumborollen Toilettenpapier, erklärt die Polizei. Der Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt.
Quelle (https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Donnerstag-19-Maerz-2020-article21653232.html)

Die Holländer hamstern Cannabis, die Franzosen Wein und wir ... Klopapier.
Ich fürchte so werden wir kein charmantes Volk mehr ...
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 19. März 2020, 17:48:50
Susan, gut, dass ihr euch noch mit schöner Landschaft die Zeit vertreiben könnt, alles Gute für den Flug.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silv am 19. März 2020, 20:15:03
@Susan
Ich drück die Daumen, dass ihr gut nach Hause kommt!


Vorhin online gelesen:

Zitat
In Nürnberg haben Unbekannte Hunderte Rollen Toilettenpapier und literweise Seife aus einer Grundschule gestohlen. Das Schulpersonal stellte fest, dass aus einem Lagerraum zwischen Freitag und Dienstag mindestens 600 Rollen Toilettenpapier und zwei Kanister Flüssigseife mit insgesamt etwa 20 Litern Inhalt entwendet wurden. Außerdem fehlen neun Jumborollen Toilettenpapier, erklärt die Polizei. Der Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt.
Quelle (https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Donnerstag-19-Maerz-2020-article21653232.html)

Die Holländer hamstern Cannabis, die Franzosen Wein und wir ... Klopapier.
Ich fürchte so werden wir kein charmantes Volk mehr ...

In Mannheim gab es heute eine Schlägerei zwischen einem Kunden (47jähriger, der einen Einkaufswagen voll Klopapier hatte) und 2 Supermarkt-Mitarbeitern. Diese haben ihn darauf hingewiesen, dass nur eine Packung geht. Daraufhin hat er wohl losgeprügelt. Er selbst musste ins Krankenhaus, ein Angestellter zum Arzt.

Susan, kommt gut wieder nach Hause  :)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: sh3t0r am 19. März 2020, 22:40:47
In Michigan ist Munition ausverkauft.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 20. März 2020, 09:50:35
Habe gehört dass in Bayern eine Ausgangssperre konkret vorbereitet wird.
Entscheidend ist wohl das Wochenende und das Verhalten der Bevölkerung.:
https://www.n-tv.de/politik/Kanzleramtschef-Samstag-ist-entscheidend-article21656281.html

Ich bin kein Freund der Ausgangssperre - das schafft andere Probleme um die man sich dann kümmern muss. Hinter die bisherigen Maßnahmen kann ich mich zu 100% stellen. Ich fände es besser "Versammlungen" härter zu bestrafen. Wenn eine "Corona-Party" mit einem Bussgeld von 500€ pro Nase aufgelöst wird, spricht sich das in den Netzwerken schnell rum.
Es halten sich ja auch viele Leute inzwischen dran. Am meisten los hier bei mir im Ort ist mit Abstand beim Supermarkt und ev. noch Baumarkt (wobei ob man den jetzt unbedingt braucht?).

Wie seht ihr das?


Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 20. März 2020, 10:20:37
Du kannst derzeit Coronapartys nicht bestrafen. Das Versammlungsrecht ist grundgesetzlich geschützt. Um des auszuhebeln braucht es ein Gesetz/eine Verordnung. Die gibt es dafür aber nicht. Eine Ausgangssperre wäre eine solche Verordnung, vielleicht ginge auch ein Verbot von Versammlungen über x Leute. Bisher gibt es aber nur Apelle.
Es wird also wie immer sein, für ein paar Idioten werden alle leiden.
Wollen wir hoffen, dass sie, wenn sie kommt, wenigstens Spaziergänge und Sport allein zulässt.

Ich sehe im Moment ein anderes Problem:

Es werden viel zu wenig Tests angeboten und durchgeführt und Kontaktpersonen viel zu langsam ermittelt.
Eine Freundin von mir hatte am 6.3. Pysiotherapie, am 9.3. wurde sie von der Praxis angerufen, dass der Therapeut Corona hat. Sie hat sich in Selbstquarantäne gegeben. Am 19.3. wurde sie dann endlich vom Gesundheitsamt angerufen. Ein Test aber nicht gemacht, weil sie außer Halsschmerzen keine Syptome hat.
Ich hatte am 9.3. noch Kontakt zu ihr, bevor der Anruf der Praxis kam. Da ich ab Dirnstag Husten und Schnupfen hab, hab ich gestern beim Gesundheitsamt angerufen. Heute der Rückruf, kein Test möglich, ich erfülle nicht die Voraussetzungen.
Ich möchte nicht wissen, bei wie viel Menschen das ähnlich ist und wie viel Leute infiziert rumlaufen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: sh3t0r am 20. März 2020, 10:29:04
Test möglich, ich erfülle nicht die Voraussetzungen.
Die Labore sind angeblich überlastet. Hier in den Krankenhäusern werden in der Notaufnahme nur diejenigen getestet, die Symptome zeigen, vorher in einem Risikogebiet waren oder mit einer Person aus einem Risikogebiet bzw. einem Infizierten Kontakt hatten. So kann man die offiziellen Ansteckungszahlen natürlich auch niedrig halten.

Deswegen sollte sich momentan jeder so verhalten als wäre er selbst infiziert und wolle möglichst wenige andere Leute anstecken.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 10:45:44
Du kannst derzeit Coronapartys nicht bestrafen. Das Versammlungsrecht ist grundgesetzlich geschützt. Um des auszuhebeln braucht es ein Gesetz/eine Verordnung. Die gibt es dafür aber nicht

Natürlich gibt es so ein Gesetz und das ist das Infektionsschutzgesetz: https://www.rosenheim24.de/bayern/bayern-corona-partys-diesen-strafen-muessen-unbelehrbare-rechnen-13605925.html

Ansonsten schliesse ich mich Horst an, ich selbst würde sehr ungerne auf meinen täglichen (und absolut ungefährlichen) Spaziergang verzichten, nur weil einige leider kein Gehirn abbekommen haben. Das ist definitiv weit über das Ziel hinausgeschossen.

Ich habe übrigens gestern mal beim RKI die Daten der Grippeepedemie 2017/2018 nachgelesen. Damals hat es innerhalb von 4 Monaten alleine in Deutschland knapp 10 Mio.(!) Krankmeldungen gegeben, gestorben sind davon ca. 25.000(!), d.h. im Schnitt sind pro Tag ca. 200 Menschen gestorben. Und keine Sau hat irgendetwas dazu gesagt. Heute haben wir offiziell 15.000 infizierte (10.000 weniger sls damals alleine Tote) und 45 Tote, etwas mehr als die 0,25% von der Grippewelle, aber insgesamt alles noch Lichtjahre von der Grippewelle entfernt. Dafür droht jetzt sogar eine Ausgangssperre und die Wirtschaft trägt einen Irrsinnsschaden davon. Das ist wirklich nur sehr schwer zu verstehen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 20. März 2020, 10:56:38
Gerade im Infektionsschutzgesetz (Paragraf 28) steht ja, dass die zuständige Behörde Versammlungen usw. verbieten kann. Und das muss natürlich durch die Behörde in Form eines Gesetzes oder einer Verordnung geschehen. Und das ist bisher nicht geschehen. Das IfSG ist allein keine Rechtsgrundlage für die Polizei und Ordnungsamt.
Das war bisher auch die rechtliche Grundlage für Schwimmbadschließungen, Barschließungen usw. Aber dazu gab es eben jeweils Verordnungen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 11:04:27
Gerade im Infektionsschutzgesetz (Paragraf 28) steht ja, dass die zuständige Behörde Versammlungen usw. verbieten kann. Und das muss natürlich durch die Behörde in Form eines Gesetzes oder einer Verordnung geschehen. Und das ist bisher nicht geschehen.

Ganz offensichtlich ist das in genügendem Maße geschehen, deswegen wird ja klargestellt "wer nun Corona Partys veranstaltet, macht sich strafbar." Das ist eindeutig. Da vertraue ich dem juristischen Wissen des bayrischen Staatsministerium für Justiz.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 20. März 2020, 11:23:14
Von Föderalismus hast du aber schon gehört?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 11:48:20
Ich habe vor allem von "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" gelesen. Und das Infektionsschutzgesetz liegt ausdrücklich in der Befugnis des Bundes, in der Exekutive müssen allerdings die Gesundheitsämter der Länder mitmachen. Es ist sowieso die Frage, ob man Corona Partys nur wegen eines (nicht erlassenen) Versammlungsverbots bestraft. Ich denke, da spielt auch der Sinn und Zweck der Veranstaltung eine Rolle (wie auch immer die zu beweisen ist).

Was die Ausgangssperre betrifft, Italien übt das ja schon länger und mit sehr mäßigem Erfolg. Gerade habe ich einen Artikel gelesen, dass die Italiener sich nicht an die Vorgabe halten:

Zitat
Wie der Mailänder „Corriere della sera“ in seiner Mittwochausgabe schreibt, bleiben in der am massivsten betroffenen Lombardei nicht einmal 60 Prozent der Menschen wirklich zu Hause. Dies kam durch die Auswertung anonymisierter Telefon-Bewegungsdaten heraus.

Da muss man sich nicht wundern. Insgesamt hält sich ca. 1/3 aller Italiener nicht an das Gebot. Die Behörden wollen jetzt drastisch durchgreifen und Anzeigen verteilen.

Es gibt aber auch mal erfreuliche Nachrichten: bei uns in MG gab es am Mittwoch 51 Kranke, das ist für 260.000 Einwohner ausgesprochen wenig. Und: von Mittwoch auf Donnerstag ist KEIN EINZIGER dazu gekommen. Geht also auch!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 20. März 2020, 13:03:32
Ich habe übrigens gestern mal beim RKI die Daten der Grippeepedemie 2017/2018 nachgelesen. Damals hat es innerhalb von 4 Monaten alleine in Deutschland knapp 10 Mio.(!) Krankmeldungen gegeben, gestorben sind davon ca. 25.000(!), d.h. im Schnitt sind pro Tag ca. 200 Menschen gestorben. Und keine Sau hat irgendetwas dazu gesagt. Heute haben wir offiziell 15.000 infizierte (10.000 weniger sls damals alleine Tote) und 45 Tote, etwas mehr als die 0,25% von der Grippewelle, aber insgesamt alles noch Lichtjahre von der Grippewelle entfernt.

Das sagen wir schon die ganze Zeit und dabei gibt es für die Grippe jährlich angepasste Impfseren. Wobei im letzten Winter drei Stämme im Serum waren und ein mutierter, vierter Stamm schlug dann zu  :cool2:.

Bei Covid 19 besteht das Hauptproblem der schwer Erkrankten, dass die Lunge dermaßen geschädigt ist und ohne Beatmung ein qualvoller Erstickungstod eintritt. Es fehlen einfach die Intensivbetten und vor allem das Personal. Hochachtung vor all denen, die das momentan stemmen müssen. Und das gilt auch für alle Verkäufer-/innen, die den aggressiven Kunden ausgesetzt sind.

So lange die jüngere Generation den momentanen Nervenkitzel cool findet und manche unvernünftige Mütter derzeit mit sieben Kinder !!! im Schlepptau in den Supermarkt gehen, muss notfalls eine Ausgangssperre verordnet werden.

Heute früh gab es bei P***y Recyclingpapier. Das haben die meisten bisher nicht gekauft, weil es dem Allerwertesten nicht sehr soft begegnet. Nun reißen sich alle darum und missachten die Schilder, dass man nur eine Packung kaufen darf. Genauso Küchenrollen. Man kann nur hoffen, dass die nicht zum Hintern abwischen benutzt werden. In unserer Kleinstadt verkauften Jugendliche auf den Parkplätzen Klopapier zu Wucherpreisen, welches sie vorletzte Woche in großen Mengen im Supermarkt kauften.

Irgendwie fühlt man sich gerade wie bei Outbreak, nur mittendrin und nicht vor der Glotze. Der Panikverursacher ist leider nur unter dem Mikroskop zu erkennen und somit sind wir anderen gegenüber misstrauisch.

Ich hoffe, dem Virus :hammer: fallen bald die Zacken aus der Krone.


Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 20. März 2020, 13:04:23

Ich habe übrigens gestern mal beim RKI die Daten der Grippeepedemie 2017/2018 nachgelesen. Damals hat es innerhalb von 4 Monaten alleine in Deutschland knapp 10 Mio.(!) Krankmeldungen gegeben, gestorben sind davon ca. 25.000(!), d.h. im Schnitt sind pro Tag ca. 200 Menschen gestorben. Und keine Sau hat irgendetwas dazu gesagt. Heute haben wir offiziell 15.000 infizierte (10.000 weniger sls damals alleine Tote) und 45 Tote, etwas mehr als die 0,25% von der Grippewelle, aber insgesamt alles noch Lichtjahre von der Grippewelle entfernt. Dafür droht jetzt sogar eine Ausgangssperre und die Wirtschaft trägt einen Irrsinnsschaden davon. Das ist wirklich nur sehr schwer zu verstehen.
Das Problem liegt daran, dass bei der normalen Grippe bereits viele Immun sind weil sie geimpft sind oder ihr Immunsystem sowas schon mal verarbeitet hat.
Dadurch bleibt die Zahl auch trotz allem begrenzt und streckt sich auf diverse Monate. Medikamente dagegen sind bekannt, zugelassen und erhältlich.
Bei Corana befürchtet man bei 60-70% Ansteckung über einen deutlich kürzeren Zeitraum viel mehr Infizierte und davon mehr schwere Verläufe. Es gibt kein Medikament und keinen Impfstoff.
Die "noramle" Grippe endet auch saisonal (also bald), Corona wohl nicht.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 20. März 2020, 15:12:11
1,1 Milliarde Inder schafft es auch ohne Klopapier mit sauberem Popo herumzulaufen, ich mache gerne mal ein Coaching   :P
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silvia am 20. März 2020, 15:51:29
Bei uns ist es doch heute schon soweit:

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 20. März 2020 eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie erlassen. Diese tritt am 21. März 2020 um 00:00 Uhr in Kraft und gilt bis 3. April 2020, 24:00 Uhr.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 20. März 2020, 16:34:09
Bei uns ist es doch heute schon soweit:

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 20. März 2020 eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie erlassen. Diese tritt am 21. März 2020 um 00:00 Uhr in Kraft und gilt bis 3. April 2020, 24:00 Uhr.

Aber zum Glück mit ausreichend Ausnahmen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 20. März 2020, 16:51:47
NRW dürfte nachziehen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 20. März 2020, 17:55:31
In RLP gilt ab Mitternacht ein Versammlungsverbot von mehr als 5 Personen, alle Veranstaltungen, auch private Feiern sind verboten.

Bei uns im Kreis haben seit heute die Wertstoffhöfe geschlossen, nicht unmittelbar wegen Corona, sondern weil sie in den letzten Tagen so überrannt wurden, von Leuten, die im Homeoffice "arbeiten" oder sich "krank" gemeldet haben, dass die Müllablagekapazitäten voll sind und wegen der vielen Leute die Abstandsregel, die bei einem Wertstoffhof an sich ja kein Problem ist, nicht eingehalten werden kann.

Bei den in verschiedenen Ländern verhängten Ausgangssperren ist, soweit mir bekannt, Spazierengehen alleine oder mit der Familie, immer erlaubt. Daher denke ich, dass das auch bei einer hier sicherlich bald geltenden Ausgangssperre so sein wird.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 18:15:26
Bei Corana befürchtet man bei 60-70% Ansteckung über einen deutlich kürzeren Zeitraum viel mehr Infizierte und davon mehr schwere Verläufe. Es gibt kein Medikament und keinen Impfstoff.
Die "noramle" Grippe endet auch saisonal (also bald), Corona wohl nicht.

Aber das ist (meiner Meinung nach) nicht realistisch. Es ist nicht möglich, dass noch in diesem Jahr 60% aller Einwohner erkranken. Das würde mathematisch nur dann gehen, wenn theoretisch JEDER JEDEN anstecken kann. Das ist aber nicht der Fall, weil jeder sein eigenes soziales Umfeld hat. Jeder kann nur immer wieder die gleichen Leute (und das sind relativ wenige) anstecken. Ich beispielsweise sehe wahnsinnig wenig Menschen, ich bin sowieso in "Dauerquarantäne". Es ist daher auch nicht vorstellbar, dass die exponentielle Verbreitung stabil bleibt. Bei sehr großen Zahlen gehe ich JEDE WETTE ein, dass die abflacht.

Ich sehe sehr wohl das größte Problem der vielen Intensivkranken. Das überlastet unser Gesundheitssystem und führt zu erhöhten Sterberaten. Von daher verstehe ich diese Maßnahmen ja auch. Aber ob sie mehr bringen als konsequentes "auf sich aufpassen" (was ich eigentlich für die wichtigste Maßnahme halte, mitdenken, mitmachen, nicht dumm unnötigte Kontakte pflegen), das werden wir nie wissen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht (und ob die die chinesischen Erfolge zum einen überhaupt stimmen und zum anderen hier nachvollzogen werden können).
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 20. März 2020, 18:23:13
Bisher handelt es sich ja nur um "Ausgangsbeschränkungen" - ein wichtiger Unterschied zur "Ausgangssperre", die dann folgen wird, wenn die Bevölkerung nicht wach wird.

Ich bekomme Fotos, gemalte Bilder und Videos von meinen Eltern bzw. Kindern - das ist sooo toll!

An die vielen alten Menschen, deren bisheriger Sozialkontakt im Einkaufen, Kaffee trinken beim Bäcker oder Arztbesuch lag, muss ich denken und überlege, wie man ihnen beistehen könnte. Leider kenne ich so jemanden nicht persönlich ...

Für das Personal meines Stamm-REWEs habe ich heute ein Dankeschön-Paket mit Pralinen, Keksen, Multivitaminsaft und einigen Drahtseilen (für die Nerven - hatte ich noch übrig von einer Bastelaktion) gepackt. Die Freude war groß!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 20. März 2020, 18:56:10
Bei Corana befürchtet man bei 60-70% Ansteckung über einen deutlich kürzeren Zeitraum viel mehr Infizierte und davon mehr schwere Verläufe. Es gibt kein Medikament und keinen Impfstoff.
Die "noramle" Grippe endet auch saisonal (also bald), Corona wohl nicht.

Aber das ist (meiner Meinung nach) nicht realistisch. Es ist nicht möglich, dass noch in diesem Jahr 60% aller Einwohner erkranken. Das würde mathematisch nur dann gehen, wenn theoretisch JEDER JEDEN anstecken kann. Das ist aber nicht der Fall, weil jeder sein eigenes soziales Umfeld hat. Jeder kann nur immer wieder die gleichen Leute (und das sind relativ wenige) anstecken. Ich beispielsweise sehe wahnsinnig wenig Menschen, ich bin sowieso in "Dauerquarantäne". Es ist daher auch nicht vorstellbar, dass die exponentielle Verbreitung stabil bleibt. Bei sehr großen Zahlen gehe ich JEDE WETTE ein, dass die abflacht.

Ich sehe sehr wohl das größte Problem der vielen Intensivkranken. Das überlastet unser Gesundheitssystem und führt zu erhöhten Sterberaten. Von daher verstehe ich diese Maßnahmen ja auch. Aber ob sie mehr bringen als konsequentes "auf sich aufpassen" (was ich eigentlich für die wichtigste Maßnahme halte, mitdenken, mitmachen, nicht dumm unnötigte Kontakte pflegen), das werden wir nie wissen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht (und ob die die chinesischen Erfolge zum einen überhaupt stimmen und zum anderen hier nachvollzogen werden können).
Ja, Jeder hat sein soziales Umfeld, aber das breitet sich doch aus. Du gehst wenig raus, aber die meisten Menschen sind doch viel unterwegs. Nimm doch nur deine Frau, die geht einkaufen, zum Tennis, zu ihren Freundinnen. Ist sie infiziert und behält ihre sozialen Kontakte bei, infiziert sie ihre Tennismitspieler beim umziehen, Verkäuferinnen im Laden, ihre Freundinnen. Diese Menschen haben wieder ganz andere soziale Umfelder und verteilen es weiter.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 20. März 2020, 18:56:33
Bei Corana befürchtet man bei 60-70% Ansteckung über einen deutlich kürzeren Zeitraum viel mehr Infizierte und davon mehr schwere Verläufe. Es gibt kein Medikament und keinen Impfstoff.
Die "noramle" Grippe endet auch saisonal (also bald), Corona wohl nicht.

Aber das ist (meiner Meinung nach) nicht realistisch. Es ist nicht möglich, dass noch in diesem Jahr 60% aller Einwohner erkranken. Das würde mathematisch nur dann gehen, wenn theoretisch JEDER JEDEN anstecken kann. Das ist aber nicht der Fall, weil jeder sein eigenes soziales Umfeld hat. Jeder kann nur immer wieder die gleichen Leute (und das sind relativ wenige) anstecken. Ich beispielsweise sehe wahnsinnig wenig Menschen, ich bin sowieso in "Dauerquarantäne". Es ist daher auch nicht vorstellbar, dass die exponentielle Verbreitung stabil bleibt.
Auch wenn Du nicht viel vor die Tür kommst -  irgenwann triffst auch Du mal einen Arzt, Friseur ... bzw. Deine Frau oder jemand anders aus Deiner Familie wird betroffen. Wenn wir dann weiter ins Fußballstaion mit 60.000 Leuten gehen oder ins Konzert - dann tauschen sich auch andere Leute aus die nicht nur ihren "Kreis" haben. Dazu kommen die Reisen.
Das war ja das Problem z.B. in Ischgl bzw. während des Faschings um mal zwei Beispiele zu nennen.
Die 60% in einigen Monaten hätte ich so für realistisch gehalten, wenn wir jetzt praktisch nichts gemacht hätten, da sich das Virus deutlich stärker verbreitet als der Influenza-Virus.
Aktuell haben wir vielleicht 100.000 Infizierte in Deutschland (Dunkelziffer mt Faktor 5 der bekannten Infizierten - Experten gehen von Faktor 3-10 aus).
Wenn sich das ungebremst täglich verdoppelt kann das schon schnell gehen. Wobei das eines von einigen Szenarien ist - man hat ja keine Erfahrungen mit dem Virus.

Bei sehr großen Zahlen gehe ich JEDE WETTE ein, dass die abflacht.
Wenn es schon viele hatten - klar - aber eben auch mit den entsprechenden Folgen (u.a. Zusammenbruch des Gesundheitssystems).
Vielleicht flacht der Virus auch nach einer bestimmten Zeit einfach so ab (bei den getroffenen Maßnahmen).
Auch das ist eines der möglichen Szenarien die eventuell auch erklären, warum China und Südkorea mal abgesehen von deren drastischen Maßnahmen so einen Niedergang ihrer Infektionszahlen haben. Die sind regelrecht eingefroren. Könnte man in Italien dann so in gut 2 Wochen absehen.

Dazu z.B.(auch wenn es jetzt nicht ganz meine These trifft, die wahrscheinlich mehr Wunsch als Wahrscheinlichkeit ist):
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_87553460/corona-china-macht-hoffnung-ist-das-virus-im-juni-besiegt-.html

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 20:07:10
Ja, Jeder hat sein soziales Umfeld, aber das breitet sich doch aus. Du gehst wenig raus, aber die meisten Menschen sind doch viel unterwegs. Nimm doch nur deine Frau, die geht einkaufen, zum Tennis, zu ihren Freundinnen.

Das reicht aber nicht aus. Die mathematische Annahme, dass sich die Zahlen konstant exponentiell jeden Tag vermehren, basieren auf dem einfachen Modell, dass JEDER bis zum bitteren Ende jeden Tag gleich viele Menschen ansteckt. Diese Annahme ist aber nicht realistisch und wird aber im Verlauf der Verbreitung immer mehr untergraben, zum einen gibt es nach Tag X einfach niemanden mehr, den ich persönlich anstecken kann (geht bei mir ganz schnelle), und zum anderen bin ich persönlich GAR NICHT mehr ansteckend, wenn ich "geheilt" bin.

Das macht im Laufe der Monate (so lange wird es Dauern, bis wir im Millionenbereich sind) auch erhebliches aus. Ein passendes mathematisches Modell zu definieren, welches der Realität entspricht, dürfte allerdings genauso schwierig sein wie eine Stauprognose. Das sind Bereiche der Mathematik (u.a. "Fuzzy Logik"), die von bedingten Wahrscheinlichkeiten handeln und die extrem komplex und schwierig sind. Aber die Annahme, dass wir jeden Tag den gleichen Faktor an Neuerkrankungen haben, basiert definitiv darauf, dass JEDER Erkrankte bis zum letzten Tag jeden Tag die gleiche Anzahl Leute ansteckt. Und das leuchtet sicherlich ein, dass das unmöglich ist. Das geht eine Zeit lang gut, aber irgendwann knickt es ein. Und es knickt dann immer weiter ein.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 20. März 2020, 20:13:36
Es gibt dazu eine schöne Grafik: (https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200320/e83b66738ef7c480bf5c1e158586b41e.jpg)

Und deine Betrachtung hat einen Gedankenfehler. Du steckst heute 2 Leute an. Diese stecken wieder je 2 Leute an, dann hast du die Verdoppelung. Dazu musst du dann Niemanden anstecken.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 20:27:54
Wenn sich das ungebremst täglich verdoppelt kann das schon schnell gehen.

Dann geht es ultraschnell. Jeden Tag eine Verdoppelung ist eine Katastrophe. Macht in 10 Tagen eine vertausendfachung, in 3 Wochen Faktor eine Millionen, nach 1 Monat 1 Milliarde.... Also das geht gar nicht.

Aber auch da gibt es schon Statistiken, aktuell liegt die Verdoppelungsquote in Deutschland bei ca. 3 Tagen (was durchaus sehr hoch ist). Ich gehe davon aus, dass das noch deutlich länger dauert in den nächsten Wochen (was natürlich zu beweisen wäre....). Warten wir es ab. In den gleichen Statistiken wird auch davon ausgegangen, dass die Quote aktuell nachläßt (und das hoffentlich auch in Zukunft weiter tut).
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 20. März 2020, 20:29:54
Und deine Betrachtung hat einen Gedankenfehler. Du steckst heute 2 Leute an. Diese stecken wieder je 2 Leute an, dann hast du die Verdoppelung. Dazu musst du dann Niemanden anstecken.

Nein, da ist kein Gedankenfehler. Ich kann es Dir versichern, aus mathematischer Sicht MUSS jeder Erkrankte JEDEN Tag die gleiche Anzahl Leute anstecken, damit man eine gleichbleibende exponentielle Verbreitung hat. Glaube es mir einfach - oder auch nicht. Es ist aber so.

P.S.: Nur mal zum Nachdenken für Dich, Du hast ja keinerlei Zeit in Deiner Betrachtung. Nehmen wir an, jeder Kranke steckt theoretisch in vier Wochen 2 weitere Leute an. Die Krankheit selbst hat aber jeder nur 1 Woche lang. Danach kann er keinen mehr anstecken. Nach Deiner Betrachtung spielen diese Zeiten keine Rolle. Aber sie spielen natürlich eine Rolle. Und das ist der Grund, warum Deine Logik nicht funktioniert. Mit diesen Zahlen würde der Virus in kürzester Zeit aussterben.

P.P.S.: Oder mal anders herum. Deine Argumentation beruht ja auf einer Annahme ("jeder steckt 2 Leute an"), die wir definitiv nicht wissen. Am Ende des ganzen Prozesses werden wir die Zahl bestimmen können, aber im Moment weiß niemand, wer im Schnitt wieviele Menschen ansteckt. Im Moment bleibt uns ja nichts anderes, als einfach jeden Tag zu zählen. Und bei den Neuerkrankten sind immer noch Menschen dabei, die wahrscheinlich immer noch von den allerersten Infizierten angesteckt wurden. Und natürlich gibt es auch welche, die schon in 2. oder 3. Generation die Infektion abbekommen haben. Irgendwann fallen aber die frühen Generationen weg als Übertrager. Das macht sich zwangsläufig in der Zunahme bemerkbar. Wie sehr - das weiß man eben nicht. Es gibt eben auch noch überhaupt keinen Anhaltspunkt, wieviele Menschen steckt jeder Mensch im Schnitt an. Das wird von Mensch zu Mensch erheblich differieren, aber es werden immer mehr Menschen als Infektionsträger ausfallen. Insgesamt führt das zwangsläufig dazu, dass die exponentielle Verbreitung mit fortschreitender Zeit geringer wird. Ganz zum Schluss wird man sagen können, jeder Mensch hat im Schnitt (beispielsweise, passend zu Deiner Rechnung) zwei Menschen angesteckt. Aber im Moment haben wir diese Kenntnis nicht, uns bleibt als Maß der Dinge nur das Nachzählen und da haben wir die Tatsache, dass nach und nach immer mehr Menschen als Ansteckungspotential ausfallen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 21. März 2020, 08:05:18
Hi,

bei all diesen Ausgangssperren und ähnlichen Ver- und Geboten frage ich mich, wie das eigentlich beim Fliegen ist? Vor allem, da wir ja demnächst drei Flüge absolvieren müssen. Besetzen sie auch die Jets nur halb oder sind eh nur noch wenige Leute so unterwegs?  :gruebel: Da bin ich mal gespannt.

Übrigens haben wir heute eine E-Mail vom Honorarkonsul in LA bekommen, mit dem dringenden Hinweis doch jetzt nach Hause zu fliegen und einer Liste von Flügen, die noch angeboten werden. Die Krisenliste scheint also zu funktionieren.

Was die Ansteckungsmathematik betrifft, stimme ich Rainer zu, irgendwann müsste die Verdopplung abflachen. Interessant ist ja auch nicht unbedingt, wieviele Leute einer anstecken könnte, sondern eher die Zeit, die es dauert bis sich die Fälle tatsächlich verdoppelt haben. Daran könnte man nämlich ablesen, ob die ganzen Maßnahmen tatsächlich die Ausbreitung verlangsamen.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 21. März 2020, 13:06:14
Interessant ist ja auch nicht unbedingt, wieviele Leute einer anstecken könnte, sondern eher die Zeit, die es dauert bis sich die Fälle tatsächlich verdoppelt haben. Daran könnte man nämlich ablesen, ob die ganzen Maßnahmen tatsächlich die Ausbreitung verlangsamen.

Genau das.

Ich habe heute nochmal die aktuellen Zahlen gelesen (ca. 20.000 in Deutschland), je länger ich über die Probleme nachdenke, umso mehr komme ich zu dem Schluss, dass das Konzept "Zeit gewinnen" nicht funktioniert. Entweder wir entwickeln innerhalb der nächsten Wochen (max. wenige Monate) ein Medikament, welches WIRKLICH hilft, oder wir müssen das Virus mit eisenharter Disziplin ausrotten, wirklich konsequente Isolation und Ausheilung der Infizierten.

Aber irgendein diffuser "Zeitgewinn" kann nicht funktionieren. Wie soll das gehen? Den aktuellen Zustand können wir wirtschaftlich nicht lange ertragen, das kann man nicht 1 Jahr oder so durchhalten. Nicht einmal ein halbes Jahr. Da geht alles den Bach herunter. Also muss man irgendwann aufgeben und "Butter bei die Fische" geben. Das bedeutet dann aber, EGAL wo wir dann stehen (ob 100, oder 1000 oder 10000 oder 1000000 Infizierte) - es dauert nur ein paar Wochen, und das Chaos bricht erneut aus. So oder so. Es hat jetzt ja auch nur 4 Wochen gedauert von Null auf Hundert. Und dann kommt die große Gesundheitskrise nach der schon vorhandenen Wirtschaftskrise.

Dieser Drosten sagt immer, es dauert sowieso noch über ein Jahr, bis irgendein Medikament vorhanden ist. Wenn das wirklich stimmt, können wir auch jetzt aufhören - oder eben RICHTIG dran ziehen. Und zwar ganz richtig. Das ist das einzige Tröstliche: wenn man wirklich konsequent einen Monat, max. 2 Monate zusammenhält, dann kann man das Virus ausrotten. So ausrotten, dass es auch weg bleibt. Möglich ist das. Aber es erfordert viel mehr Disziplin, als es bislang der Fall ist. Leider versteht das nicht jeder.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 21. März 2020, 13:49:53
Ich habe heute nochmal die aktuellen Zahlen gelesen (ca. 20.000 in Deutschland), je länger ich über die Probleme nachdenke, umso mehr komme ich zu dem Schluss, dass das Konzept "Zeit gewinnen" nicht funktioniert.

Und so steht es auch hier (https://www.quarks.de/gesellschaft/wissenschaft/darum-ist-die-corona-pandemie-nicht-in-wenigen-wochen-vorbei/) geschrieben.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 21. März 2020, 14:20:33
Interessant ist ja auch nicht unbedingt, wieviele Leute einer anstecken könnte, sondern eher die Zeit, die es dauert bis sich die Fälle tatsächlich verdoppelt haben. Daran könnte man nämlich ablesen, ob die ganzen Maßnahmen tatsächlich die Ausbreitung verlangsamen.

Genau das.

Ich habe heute nochmal die aktuellen Zahlen gelesen (ca. 20.000 in Deutschland), je länger ich über die Probleme nachdenke, umso mehr komme ich zu dem Schluss, dass das Konzept "Zeit gewinnen" nicht funktioniert. Entweder wir entwickeln innerhalb der nächsten Wochen (max. wenige Monate) ein Medikament, welches WIRKLICH hilft, oder wir müssen das Virus mit eisenharter Disziplin ausrotten, wirklich konsequente Isolation und Ausheilung der Infizierten.

Aber irgendein diffuser "Zeitgewinn" kann nicht funktionieren. Wie soll das gehen? Den aktuellen Zustand können wir wirtschaftlich nicht lange ertragen, das kann man nicht 1 Jahr oder so durchhalten. Nicht einmal ein halbes Jahr. Da geht alles den Bach herunter. Also muss man irgendwann aufgeben und "Butter bei die Fische" geben. Das bedeutet dann aber, EGAL wo wir dann stehen (ob 100, oder 1000 oder 10000 oder 1000000 Infizierte) - es dauert nur ein paar Wochen, und das Chaos bricht erneut aus. So oder so. Es hat jetzt ja auch nur 4 Wochen gedauert von Null auf Hundert. Und dann kommt die große Gesundheitskrise nach der schon vorhandenen Wirtschaftskrise.

Dieser Drosten sagt immer, es dauert sowieso noch über ein Jahr, bis irgendein Medikament vorhanden ist. Wenn das wirklich stimmt, können wir auch jetzt aufhören - oder eben RICHTIG dran ziehen. Und zwar ganz richtig. Das ist das einzige Tröstliche: wenn man wirklich konsequent einen Monat, max. 2 Monate zusammenhält, dann kann man das Virus ausrotten. So ausrotten, dass es auch weg bleibt. Möglich ist das. Aber es erfordert viel mehr Disziplin, als es bislang der Fall ist. Leider versteht das nicht jeder.
Das sind auch meine Gedanken schon seit Anbeginn der Maßnahmen.
Nur in Einem habe ich eine andere Meinung:  wir können es durch die Globalisierung nicht total ausrotten. Dann müsste man auf Dauer den kompletten Reiseverkehr einstellen, und das ist eigentlich nicht machbar.
Viele Länder haben ja gar nicht die Möglichkeit, solche Maßnahmen zu ergreifen und durchzusetzen.

Wir können eigentlich nur hoffen, dass es wirklich schnell ein Medikament gibt oder sich totläuft wie SARS damals.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 21. März 2020, 18:41:33

An die vielen alten Menschen, deren bisheriger Sozialkontakt im Einkaufen, Kaffee trinken beim Bäcker oder Arztbesuch lag, muss ich denken und überlege, wie man ihnen beistehen könnte. Leider kenne ich so jemanden nicht persönlich ...


Die Frage ist, was man da tun könnte - ich habe keine Idee und kenne jemanden direkt persönlich, meine Mutter. Durch den Schlaganfall meines Vaters Ende Januar war sie nach Jahren in denen sie alles immer zusammen mit meinem Vater unternahm, seit seiner Rente vor über zehn Jahren praktisch keine Sekunde getrennt, plötzlich alleine. Aber nach ein paar Wochen hat sie doch wieder eine gewisse "Routine" in ihr Leben gebracht, dazu gehörten die täglichen Besuche bei meinem Vater im Krankenhaus und fast täglichen Kontakt mit meiner Schwester und ihrer Familie, die nur ein paar Kilometer entfernt wohnt. Dann vor einer Woche war es vorbei mit den Besuchen im Krankenhaus, wieder etwas unfassbares für meine Mutter und nun wird vermutlich auch noch der persönliche Kontakt zu meiner Schwester wegfallen (und zu mir erst Recht, wir hatten eigentlich geplant an Ostern ein paar Tage zu ihr zu fahren, aber danach sieht es zur Zeit nicht aus). Außer häufig zu telefonieren wüsste ich aber nicht, was ich tun könnte.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 22. März 2020, 04:23:46
Hallo Christina,

ich kann mir lebhaft vorstellen wie hart das für deine Mutter sein muss - und für euch auch, weil ihr kaum helfen könnt  :knuddel: Außer häufig telefonieren fällt mir leider auch nichts besseres ein  :( In der Verwandschaft haben wir zum Glück (noch) keine solche Fälle - meine Tanten werden als Schwestern auch weiter zusammenhalten - doch in der Nachbarschaft gibt es drei süße alte Damen, denen wir gelegentlich helfen und die zu gern quatschen.Es wird sie auch hart treffen, das wir und Junior nun vernünftigerweise Abstand halten müssen :(

Kleines Updte zu uns: Rückflug leider um einen Tag verschoben. Ich hoffe sehr, dass dann am Montag alles klappt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 22. März 2020, 13:53:18
Außer häufig zu telefonieren wüsste ich aber nicht, was ich tun könnte.

Kaufe ein Tablet mit WLAN, notfalls eines mit SIM Karte (LTE) und richte es ein. Schmeiße alle Apps in irgendeinen Unterordner, bis auf eine einzige Kommunikations App, beispielsweise Google DUO. Die App wird fett mitten auf den Startbildschirm gelegt und ist die einzige App, wo man dann draufdrückt.

Mit dieser App kannst Du mit Deiner Mutter dann per Video kommunizieren. Oder auch Deine Mutter mit Deinem Vater, auch der könnte so ein eingerichtetes Tablet bekommen. Wichtig ist eben, dass die Bedienung so einfach wie möglich ist, das wird erreicht, in dem man konsequent alles andere verschwinden läßt.

Kleines Updte zu uns: Rückflug leider um einen Tag verschoben. Ich hoffe sehr, dass dann am Montag alles klappt.

Meine Schwägerin (Schwester meiner Frau, aus zweiter Ehe der gemeinsamen Mutter) ist vorhin in Frankfurt gelandet, sie kommt aus Cancun, wo sie einige Monate gewesen ist. Sie hat noch einen regulären Condor Rückflug gehabt, erzählt aber, dass eine zweite Condor Maschine auch noch fliegen sollte, eine "Rückholer Maschine" von der Regierung. Was wir alle nicht fassen können: sie erzählt, dass gleichzeitig immer noch Urlauber aus Deutschland neu in Cancun gelandet sind.... die haben den Knall wohl nicht gehört. In Mexiko war bis vor ein paar Tagen von Corona noch nichts zu spüren, jetzt ist aber bereits eine sehr hohe Poliziepräsenz zu verspüren. Aber wer jetzt noch dahin fliegt, kann den Rückflug knicken, die werden definitiv von niemandem mehr geholt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 22. März 2020, 14:06:23
Es gibt auch gute Nachrichten:

die Disziplin in Deutschland scheint besser zu sein, als gefühlt. Die Analyse der Krankenzahlen ergibt, dass in der letzten Woche das exponentielle Wachstum durchbrochen wurde! Die Anzahl Neuerkrankungen pro Tag sind von 3200 (Anfang der Woche) langsam auf 2700 (Freitag) abgesunken. Von gestern auf heute wurden sogar nur 1890 gemeldet, allerdings weist das RKI darauf hin, dass wegen des Wochenendes noch Nachmeldungen zu erwarten sind, die endgültige Zahl steht erst Montag fest. Man geht aber dennoch von einer weiteren Senkung aus.

Bei exponentiellem Wachstum hätten die Zahlen erheblich höher ausfallen müssen, nach 3200 Neuerkrankungen wären die nächsten Schritte ca. 4.000, dann 5.000, dann 6.250 usw. Stattdessen gingen die Zahlen von 3200 langsam zurück (pro Tag an Neuerkrankungen). Im Moment ist es sogar nicht einmal linear (d.h. dann wären es jeden Tag konstant beispielsweise 3.000 neue Kranke).

Wenn die Zahlen so wirklich stimmen, gibt es vorsichtigen Anlass für Optimismus. Wenn jeder sein soziales Umfeld einschränkt und "konstant" bei den gleichen Personen beläßt, könnte in 3 Wochen ein sehr großer Teil der Bevölkerung wieder gesund sein. Man wird sehen.

Habe gerade in der Zeitung gelesen, dass das Saarland und auch Baden-Württemberg schwerkranke Patienten aus Frankreich übernimmt. Wenn das mal nicht nach hinten losgeht, ich denke, die Plätze werden wir selbst noch brauchen. Wobei natürlich die Hoffnung besteht, dass die Patientenzahlen dauerhaft rückläufig werden. Das wäre ein Riesenerfolg. Wissenschaftler arbeiten an Strategien, wie man in Zeiten fehlender Medikamente die Zahlen dauerhaft niedrig halten könnte, ohne einen Lockdown zu veranstalten. Dazu gehört in jedem Fall ein verbessertes Testen und ein verbessertes Meldungsverfahren. Es bleibt spannend, aber nicht hoffnungslos.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 22. März 2020, 17:39:25

Kaufe ein Tablet mit WLAN, notfalls eines mit SIM Karte (LTE) und richte es ein. Schmeiße alle Apps in irgendeinen Unterordner, bis auf eine einzige Kommunikations App, beispielsweise Google DUO. Die App wird fett mitten auf den Startbildschirm gelegt und ist die einzige App, wo man dann draufdrückt.

Mit dieser App kannst Du mit Deiner Mutter dann per Video kommunizieren. Oder auch Deine Mutter mit Deinem Vater, auch der könnte so ein eingerichtetes Tablet bekommen. Wichtig ist eben, dass die Bedienung so einfach wie möglich ist, das wird erreicht, in dem man konsequent alles andere verschwinden läßt.


Das ist vielleicht eine Idee Rainer, allerdings höchstens von meiner Mutter zu mir und zu meiner Schwester, mein Vater ist zu so etwas leider nicht (mehr? noch nicht?) in der Lage, er kann nicht mal telefonieren. Meine Mutter hat von IT Produkten keine Ahnung, hatte noch nicht mal ein Handy. Da hat sie jetzt so eines mit wenig Funktionen und riesigen Tasten von meiner Schwester bekommen, damit sie wenigsten, wenn sie alleine unterwegs ist im Notfall jemand anrufen kann (alle wichtigen Nummer haben wir ihr gespeichert).

Susan, ich drücke die Daumen, dass ihr dann morgen fliegen könnt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 22. März 2020, 19:02:02
Die Idee mit dem Tablet finde ich toll, Rainer!

Meine Schwester (80) nutzt WhatsApp und facebook um uns auf dem Laufenden zu halten. Sie sitzt in Spanien fest, allerdings in ihrer eigenen Wohnung und will es auch "aussitzen"

Ein Freundin von mir kam ebenfalls gestern aus Cancun zurück, vorher allerdings aus Panama - es war eine Odysee. Erstaunt zeigt sie sich über Deutschland. In Panama gab es wohl ganz andere Vorkehrungen bezüglich Desinfektion usw. - so konnte man nur in einen Supermarkt, wenn man sich vorher die Hände desinfiziert hat usw.

Mir ist diese ganze Corona-Rechnerei zuviel - ich denke es gibt einen Fakt, auf den man derzeit runterbrechen kann: So wenig Kontakt wie möglich!

Ich versuche derzeit Kinder und Eltern bei Laune zu halten, schicke Sprachnachrichten, Materialien, Links und Videos und bin jederzeit ansprechbar sowohl für Kinder als auch Eltern. Ich habe eine Projekt für gesamte Schule in die Wege geleitet: "Andra tutto bene - Alles wird gut!" und trotzdem fällt mir langsam die Decke auf den Kopf. Morgen drehen wir einen "Was Muffin schon kann" - Film für die Kinder  :D

Bleibt gesund ihr Lieben! Susan, kommt gesund nach Hause!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 22. März 2020, 19:32:32
Meine Mutter und ihre Freundinnen haben gerade den Job der gemeinsamen Putzfrau umgemünzt: Putzen werden die Oldies nun selbst, da sie eh nicht mehr zur Gymnastik und Wassergymnastik und zum Doppelkopf gehen und was zu tun brauchen, so Schritt für Schritt.

Halise wird dafür für alle einkaufen. Ich bin sehr erleichtert!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silvia am 22. März 2020, 19:41:16
Kleines Update zu uns: Rückflug leider um einen Tag verschoben. Ich hoffe sehr, dass dann am Montag alles klappt.
Wir drücken alle fest die Daumen!!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 22. März 2020, 19:51:16
 :thumb:


Vielleicht interessant:
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87562164/coronavirus-in-deutschland-ihr-landkreis-so-viele-infizierte-gibt-es-.html
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 22. März 2020, 20:05:24
Hallo ihr Lieben,

seid heilfroh, dass ihr rechtzeitig am Reisen gehindert wurdet! Unser Flug wurde wieder verschoben  >:( Delta scheint nicht in Lage, uns aus Las Vegas bzw. dem Südwesten irgendwo dahin zu bringen, wo noch Flüge nach Europa gehen. Die nächste Alternative wäre der 28.3. !!!! Und nach den bisherigen Erfahrungen kann ich auch das kaum glauben. Gut eine Stunde habe ich mit einem von der Hotline konferiert über alle Möglichkeiten, gebracht hat es Null. :hammer:
Schei... jeder verdammte Ami kann zur Not mit einem Leihwagen nach Hause kommen, wir nicht.

Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als es jetzt über eine andere Airline zu versuchen. Drückt bitte die Daumen
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 22. März 2020, 23:07:42
Condor fliegt regelmässig von Seattle nach Frankfurt, in Kooperation mit Alaskan Airlines für den Zubringer. Je nachdem könntet Ihr auch per Mietwagen nach Seattle fahren. Infos unter https://www.condor.com/de/flug-vorbereiten/reiseinformationen/aktuelle-meldungen.jsp?utm_source=Tradedoubler&utm_medium=AFF&utm_campaign=2231388&utm_content=48782194ce6bff7983fd0a90d2cccf8e
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 23. März 2020, 00:47:38
Ui, Susan, die Daumen sind fest gedrückt...

Soweit ich weiß, gibt es aus den USA noch kein Rückholprogramm, aber tragt euch am besten in die Krisenvorsorgeliste ein.

Die LH erhält einige Flüge von der Ostküste (NYC) aus aufrecht. Vielleicht bekommt ihr da Tickets und vielleicht seht ihr erstmal zu, dass ihr dorthin kommt?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 23. März 2020, 06:54:42
Außer häufig zu telefonieren wüsste ich aber nicht, was ich tun könnte.

Kaufe ein Tablet mit WLAN, notfalls eines mit SIM Karte (LTE) und richte es ein. Schmeiße alle Apps in irgendeinen Unterordner, bis auf eine einzige Kommunikations App, beispielsweise Google DUO. Die App wird fett mitten auf den Startbildschirm gelegt und ist die einzige App, wo man dann draufdrückt.

Mit dieser App kannst Du mit Deiner Mutter dann per Video kommunizieren. Oder auch Deine Mutter mit Deinem Vater, auch der könnte so ein eingerichtetes Tablet bekommen. Wichtig ist eben, dass die Bedienung so einfach wie möglich ist, das wird erreicht, in dem man konsequent alles andere verschwinden läßt.

Kleines Updte zu uns: Rückflug leider um einen Tag verschoben. Ich hoffe sehr, dass dann am Montag alles klappt.

Meine Schwägerin (Schwester meiner Frau, aus zweiter Ehe der gemeinsamen Mutter) ist vorhin in Frankfurt gelandet, sie kommt aus Cancun, wo sie einige Monate gewesen ist. Sie hat noch einen regulären Condor Rückflug gehabt, erzählt aber, dass eine zweite Condor Maschine auch noch fliegen sollte, eine "Rückholer Maschine" von der Regierung. Was wir alle nicht fassen können: sie erzählt, dass gleichzeitig immer noch Urlauber aus Deutschland neu in Cancun gelandet sind.... die haben den Knall wohl nicht gehört. In Mexiko war bis vor ein paar Tagen von Corona noch nichts zu spüren, jetzt ist aber bereits eine sehr hohe Poliziepräsenz zu verspüren. Aber wer jetzt noch dahin fliegt, kann den Rückflug knicken, die werden definitiv von niemandem mehr geholt.
Heinz Reinke, den hier Viele noch aus dem USA Forum kennen dürften, postet auch bei Fb munter weiter von seiner USA Reise, beschwert sich, das CG schließen und überlegt, ob er mit dem WoMo in den nächsten 3 Wochen vom Westen nach New York fährt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 23. März 2020, 08:40:34
Auch Heinz hat es inzwischen begriffen, zumindest hat er begriffen, dass das Reisen derzeit absolut kein Spaß ist.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 23. März 2020, 09:11:59
Gestern hat er noch gepostet, dass er überlegt, eine WoMo Überführung nach NY zu machen, und dabei zu sehen, wie die einzelnen Staaten so auf die Krise reagieren.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 23. März 2020, 16:25:55
Hi,

zumindest hat der Heinz mit dem Wohnmobil eine Unterkunft und die Gelegenheit zum Kochen. Spaß macht es sicher bald auch nicht mehr.

Danke für eure Hinweise. Wir haben jetzt einen Flug mit United morgen nach FRA, hoffe der hält.Wenn nicht muss ich wohl das nächste Ticket bei Condor buchen. In der Krisenliste stehen wir auch schon drin.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 23. März 2020, 17:53:10
Ach Susan - das zerrt ja an den Nerven. Dann hoffe ich für euch mal auf morgen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 24. März 2020, 18:01:23
Ich hoffe das mit dem Flug heute hat geklappt, Susan! Die Daumen sind jedenfalls gedrückt!

Irgendwie ist das alles für mich sehr surreal, vor allem, weil das Wetter derzeit so schön ist. Da schaut an aus dem Fenster und hat voll die Frühlingsgefühle und wenn man dann unterwegs ist (gestern habe ich Materialien in Briefkästen geworfen für alle Kinder, die keinen PC/Drucker zuhause haben, heute hatte ich Telefondienst im Sekretariat) und alles ist leer, ist das irgendwie befremdlich.

Im Nachbarort meiner Schule gab es am 07.03. eine größere Geburtstagsparty, dort haben sich 15 Leute infiziert, die mittlwerweile noch eine ganze Anzahl weiterer Personen infiziert haben dürften. Am Samstagabend fuhr dort die Feuerwehr durch den Ort und hat die Menschen aufgefordert im Haus zu bleiben - das war echt wie im Film  ::)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 24. März 2020, 18:02:30
Kanada hat den Einreisestopp bis 30.06. verlängert, andererseits sagt der niedersächsische Ministerpräsident, dass in Deutschland die Beschränkungen nach Ostern vielleicht gelockert werden könnten. Alles sehr widersprüchlich.

Eines haben wohl die meisten Länder gemeinsam: dass sich viele Menschen nicht an die Regeln halten. In Kalifornien waren die Strände am Wochenende wohl gut gefüllt und in Spanien wird ein Einkaufsmindestbetrag eingeführt, damit die Leute nicht unter dem Vorwand einkaufen zu müssen, mehrmals täglich rausgehen. Ich verstehe das nicht, selbst wenn man der Ansicht ist, dass alle Beschränkungen unnötig sind, hält man sich doch an die Regeln, wie auch an sonstige staatliche Regeln, die man ja auch nicht alle gutheißt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 25. März 2020, 20:15:35
Hallo,

sind heute morgen gut in Frankfurt gelandet und nun endlich zuhause.

Der Flieger war ausgebucht zumindest in den economy-Klassen. Es waren mindestens 50 Austauschschüler, die nach Hause geflogen sind, mit uns an Bord und etliche Familien mit kleinen Kindern. Nachdem wir dann mehr als zehn Stunden alle eng aufeinander gegluckt sind, durften dann in Frankfurt immer nur 40 auf einmal aussteigen. Sonst gab es weiter keine Kontrollen wie Fieber messen oder Aussteigekarte ausfüllen.
Ich hoffe, es ist nur vorübergehend stressbedingt, dass ich jetzt die sprichwörtlichen Zahnschmerzen bekommen habe  ::)

Ansonsten geht es mir wie Gabi, alles irgendwie surreal hier wie drüben: herrlichstes Wetter und die Straßen wie ausgestorben. Nevada und Arizona hatten noch keine wie auch immer gearteten Ausgangsverbote, die State Parks dort waren gut besucht genau wie die "Strände" des Lake Mead.

Bleibt alle gesund
 
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 25. März 2020, 20:37:22
Welcome back  :adieu:. Schön, dass ihr wohlbehalten zurück seid, Susan.

Nun erholt euch erst einmal und bestimmt sind die Zahnschmerzen nur eine nervliche Überreizung.

Hoffentlich waren alle Leute im Flieger virenfrei. Lieber Jetlag, als Corona  :cool2:.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silvia am 26. März 2020, 10:54:47
Wie gut, das alles soweit geklappt hat und ihr wieder hier seid  :thumb:
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 26. März 2020, 17:50:21
Schön Susan, dass es nun geklappt hat mit dem Rückflug und ihr gut zu Hause angekommen seid. Die Zahnschmerzen verschwinden hoffentlich wieder, in diesen Zeiten möchte man nur ungern einen Arzt aufsuchen müssen.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 27. März 2020, 14:49:14
Hi,
leider gibt der Zahn keine Ruhe, typische Entzündungssymptome. :P Da ich weiß, dass man sowas nicht auf die leichte Schulter nehmen soll, bin ich doch zu meiner Zahnärztin.
Die hat geröntgt und mich gleich an den Kieferchirurgen weiter geleitet. Nun steht mir ein Ibu-Wochenende und eine Wurzelspitzenresektion am Montag bevor.  :P 

Wenigstens sind wir nicht mehr drüben.... Obwohl, wir haben da so inspirierende Zahnkliniken wie "Dental architecture" oder "Dental design" gesehen  ;) und erst die Grinsefritzen auf den Billboards "Don't be sad, call Ed"   ;D

Ansonsten bleiben wir aber in Selbstquarantäne, zum Glück haben wir einen Garten zum Frühlingssonne genießen
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: wilma61 am 10. Mai 2020, 15:00:37
Sehr interessant zu lesen. Kann sich jeder selber seine Gedanken machen.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/exklusiv-auf-te-ein-vorwurf-koennte-lauten-der-staat-hat-sich-in-der-coronakrise-als-einer-der-groessten-fake-news-produzenten-erwiesen/
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 10. Mai 2020, 19:42:25
Sicher auch ein interessanter Link, ich gehöre ja zugebenermaßen auch zu den Leuten, die diese Maßnahmen als weit überzogen betrachten. Aber im Gegensatz zu vielen anderen gebe ich auch uneingeschränkt zu, dass mir leider die Mittel und die Informationen fehlen, um ein wirklich begründetes Urteil fällen zu können. Und ich denke auch, das ist die grundsätzliche Krux der aktuellen Pandemie, alle wuseln irgendwie vor sich hin, aber dass mal jemand eine wirklich fundierte Studie mit allem drum und dran durchführt (eigentlich die allererste Bürgerpflicht solcher Institute wie das RKI), das ist Mangelware.

Das macht es auch so sauschwer, wirklich begründete Maßnahmen durchzuführen, anstatt im "Blindflug" (so empfinde ich das jedenfalls) drauflos zur wurschteln. Das ist insofern mehr als tragisch, als dass so oder so (egal welche Entscheidung man trifft und egal welche Linie man einschlägt) der Preis unfassbar hoch ist und niemand hat die Sicherheit, dass der Preis gerechtfertigt ist. Das ist eine schreckliche Situation und das kreide ich u.a. auch dem RKI an, dass da nichts entsprechendes geschehen ist. Auch die WHO hat sich nicht im geringsten mit Ruhm bekleckert und als Folge regiert weltweit eine Art Panikmodus, von dem niemand weiß, ob er angemessen, übertrieben oder gar untertrieben ist. Jeder mit einem Furz an Informationen fühlt sich bemüßigt, den Rest der Welt zu informieren und letztendlich haben alle gemein, dass sie eigentlich nicht wirklich viel wissen.

Das neueste Beispiel der Inkompetenz der WHO ist die vermeintlich dringliche Warnung, dass in Afrika wegen Corona pro Jahr ca. "80.000 - 190.000" Tote drohen. Das ist ja schon zynisch aus meiner Sicht, weiß das WHO wirklich nicht, dass in Afrika sowieso jedes(!) Jahr ca. 9 Millionen(!) Menschen verhungern(!), davon alleine ca. 6 Millionen Kinder? Warum wird dann so ein vermeintlicher Schwerpunkt auf Corona gelegt? Wäre es nicht die allererste Bürgerpflicht, diese furchtbare Hungerkatastrophe zu bekämpfen? Dagegen erscheinen die o.g. Zahlen noch nicht einmal wie ein Tropfen auf dem heißen Stein. Es ist unfassbar.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 10. Mai 2020, 20:13:17
Im Moment hört man ja viel über Verschwörungen, auch wenn der Artikel jetzt eher von Regierungsunfähigkeit spricht (Thema des BMI "Whistleblowers" war eben in den ARD Nachrichten).
Fehler, Versäumnisse, Überreaktionen aber auch verzögern von Entwicklungen (z.B. Tracing-APP) sind ja nicht von der Hand zu weisen.

Die ARD berichtete eben über viele Leute die aktuell Anbietern von Verschwörungstheorien folgen (War wohl ne DEMO heute). Zumindest bei unseren handelnden Politikern bin ich was eine echte Verschwörung angeht recht entspannt. Für eine richtig gute Verwörung sind die zu unfähig - und wenn würde es ewig dauern bis die Verschwörung auf den Weg gebracht wird.
Trotzdem besteht einerseits die Gefahr, dass man eine bestehende oder sich anbahnende Situation ausnutzt, vor seinen Karren spannt oder uns etwas unterjubelt ohne dass wir es richtig mitbekommen in seiner Dimension.

Die Verschwörungstheorien birgen für mich die Gefahr die Demokratie weiter auszuhöhlen (wie es einige Bürgerbewegungen und Parteien ja schon seit geraumer Zeit tun).
Deshalb sollte man weder Andersdenkende noch Leute die hier vielleicht etwas übers Ziel hinausschießen als Idioten abkanzeln. Das treibt die Leute in die Fänge derer die ihnen (vermeintlich) zuhören.
Das die Leute wegen Eingesperrtsein, Existänzängsten, der Kinderbetreuungsproblematik usw. langsam durchdrehen war ja zu erwarten.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 10. Mai 2020, 20:23:27
Da bin ich auch sehr ehrlich, aber ich halte alle Verschwörungstheorien für durchgeknallt. Und das Problem, was dann ensteht, ist die Tatsache, dass ggf. sogar berechtigte EInwände in die Lächerlichkeit abrutschen, weil sie mit Verschwörungstheorien verbunden werden. Die Verschwörer richten damit viel mehr Schaden als Nutzen an.

Auf Grund meiner Meinung bin ich dann auch schon als "Aluhutträger" bezeichnet worden, nichts ist noch skurriler und noch falscher als das. Ich glaube überhaupt nicht an Verschwörungen. Ich glaube aber, dass die hier eingesetzten Mittel zu teuer waren und sind und niemand(!) weiß, welche weiteren Folgen das noch haben wird. Dafür brauche ich nicht so einen Schwachsinn wie eine Verschwörung.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 11. Mai 2020, 09:54:37
Nachdem das RKI die letzten 3 Tage wieder ordentlich Angst geschürt hat, hier mal die gemeldeten Neuinfektionen zu markanten Stichtagen. Es geht weiter in Wellen abwärts:

1. Mai:   1650
8. Mai:   1280

4. Mai:    670
11. Mai:  360

Es ist immer Montags am wenigsten, steigt dann bis Freitag kontinuierlich an. Daraus wurde dann die Panikmeldung gemacht, dass R wieder über 1 liegt. Vergleicht man gleiche Wochentage, geht die Zahl der Neuinfektionen stetig zurück. Das liegt insgesamt am Meldeverfahren, nicht an den wirklichen Erkrankungen. Pro Tag genesen aktuell ca. 3000 Menschen, aktiv sind jetzt weniger als 17.000 Menschen in D erkrankt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 11. Mai 2020, 10:59:56
Nachdem das RKI die letzten 3 Tage wieder ordentlich Angst geschürt hat

Genau das ist das Problem. Ich bin froh, dass deren Obercapo nicht mehr täglich mit seiner leidvollen Miene ausgestrahlt wird.

Ich hatte letzte Woche einen Termin in einem großen Labor und habe mich dort unter vier Augen :cool2: mit dem Virologen unterhalten. Er sagte, dass der Peak Ende März war und das Virus seitdem rückläufig ist.

Das Fleischwerk hat jetzt die Zahlen wieder nach oben getrieben ::).


Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 11. Mai 2020, 16:48:06
Und leider gibt es in Sonneberg einen größeren Ausbruch. Dort muss ich immer mal zum Arbeiten hin, und unsere Ärztin arbeitet in dem Krankenhaus, in dem die Leute sich gegenseitig angesteckt haben... Ich hoffe, die wird immer mal getestet...
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 11. Mai 2020, 18:03:11
Nachdem das RKI die letzten 3 Tage wieder ordentlich Angst geschürt hat, hier mal die gemeldeten Neuinfektionen zu markanten Stichtagen. Es geht weiter in Wellen abwärts:

1. Mai:   1650
8. Mai:   1280

4. Mai:    670
11. Mai:  360

Es ist immer Montags am wenigsten, steigt dann bis Freitag kontinuierlich an. Daraus wurde dann die Panikmeldung gemacht, dass R wieder über 1 liegt. Vergleicht man gleiche Wochentage, geht die Zahl der Neuinfektionen stetig zurück. Das liegt insgesamt am Meldeverfahren, nicht an den wirklichen Erkrankungen. Pro Tag genesen aktuell ca. 3000 Menschen, aktiv sind jetzt weniger als 17.000 Menschen in D erkrankt.


Es wird ja oft dieser ominöse R-Faktor zitiert.
Was ist das überhaupt?
Ich habe mir das eben mal angesehen.
Super gemacht hier von Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Basisreproduktionszahl

Zitat
Die Basisreproduktionszahl kann weiter aufgeschlüsselt werden:

    R 0 = κ ⋅ q ⋅ D

mit κ  der Anzahl der Kontakte eines Infizierten pro Zeiteinheit, D der mittleren Dauer der Infektiosität und q der Wahrscheinlichkeit der Infektion bei Kontakt.
Das sind also 3 Schätzwerte die niemand auch nur annähernd realistisch konkret benennen kann und die auch noch miteinander multipliziert.
Also das Ergebnis blauer Himmel * Wolkenanzahl * Regentropfen die mich treffen wenn ich einen Kilometer im Regen gehe. Ok vielleicht ein bisschen sehr böse, aber auf Grundlage dieses Werts das Grundgesetz auszuhebeln ist schon mutig.

Die Fallzahlen sind da wenigstens eine kleine Orientierung - wobei - testet du mehr Leute - hast du mehr Infizierte - testest du wenig - eben weniger Infizierte.

(https://abload.de/img/bildschirmfoto2020-0538js7.png)
Von heute Johns Hopkins (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1100739/umfrage/entwicklung-der-taeglichen-fallzahl-des-coronavirus-in-deutschland/).
Sehe jetzt da wie Rainer keinen wirklichen Anstieg.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Ansicht.
-Wenige klare Regeln und die dafür einhalten.
-Medizin und Pflege mit dem ausstatten was sie brauchen.
-Lage beobachten und möglichst regional reagieren wenn es wo hochgeht.

Demonstrationen jetzt gegen eine vermeintliche Zwangsimpfung sind Zeitverschwendung.
So mancher Demonstrant wird schon an was anderem als Corona gestorben sein und die Verteilung des Impfstoffes (wenn es den jemals einen gibt) nicht mehr erleben.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 11. Mai 2020, 19:51:00
Das sind also 3 Schätzwerte die niemand auch nur annähernd realistisch konkret benennen kann und die auch noch miteinander multipliziert.
Also das Ergebnis blauer Himmel * Wolkenanzahl * Regentropfen die mich treffen wenn ich einen Kilometer im Regen gehe. Ok vielleicht ein bisschen sehr böse, aber auf Grundlage dieses Werts das Grundgesetz auszuhebeln ist schon mutig.

So böse ist das gar nicht, selbst Christian Drosten hat in irgendeinem seiner vielen Videos genau dieses Problem genannt: dass bei all diesen "Berechnungen" an allen Ecken und Enden "Schätzwerte" eingesetzt werden, die sich aufsummieren und zu katastrophalen Fehlberechnungen führen KÖNNEN. Und (was das RKI zugebenermaßen auch eingestanden hat), je geringer die wirklichen Fallzahlen, umso größer werden die Fehler durch Schätzwerte. Bei aktuell 360 Neuninfektionen kann man definitiv keine seriöse Statistik mehr betreiben, da machen 5 Leute mehr oder weniger einfach schon zu viel aus. "Das Gesetz der großen Zahlen" wird zur Wahrscheinlichkeitsrechnung gerne gesagt, was ja auch stimmt. Aber wir haben keine großen Zahlen und dann entstehen so Aussagen wie letzte Woche, wo angeblich ein R Wert über 1 steigt, aber jederman sieht, dass die Fallzahlen absolut und auch im Verhältnis rückläufig sind.

Ruhe bewahren, klare Regeln befolgen (aber kein Lockdown, Kontaktregeln sind offensichtlich schon sehr effektiv) und insgesamt sieht es so aus, als wenn auch international die meisten Länder "über den Berg" sind. Natürlich WEISS man es nicht, aber mit Panikmache macht man sich nur noch unzufriedenere Bürger.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 11. Mai 2020, 19:53:47
Und leider gibt es in Sonneberg einen größeren Ausbruch. Dort muss ich immer mal zum Arbeiten hin, und unsere Ärztin arbeitet in dem Krankenhaus, in dem die Leute sich gegenseitig angesteckt haben... Ich hoffe, die wird immer mal getestet...

Solche Ausbrüche (wie ja auch in den Fleischbetrieben) zeigen aber auch die eklatanten Schwächen der pauschalen Vorgehensweise auf: auch hier sieht jeder Bürger sofort ein, dass gezielt die Fleischfabrik (oder in Deinem Fall das Krankenhaus) isoliert werden muss.

Aber eine übergreifende Maßnahme a la "Restaurants schließen" ist vollkommen verfehlt. Was hast Du davon, wenn in Sonneberg die Pommesbuden Pleite gehen?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 15. Mai 2020, 10:28:49
Gestern las ich in DIE WELT, dass Covid-19 die Navajo arg getroffen hat. Das Verlinken vom Bericht nützt leider nichts, denn er wird nur gegen Bezahlung freigeschaltet  ::). Doch hier (https://www.theguardian.com/world/2020/may/08/navajo-nation-coronavirus) ist ein Bericht vom Guardian.

Jedenfalls wurde das Virus Anfang März von einem Mann ins Reservat eingeschleppt, der bei einem Basketballspiel in Tuscon war. Mit 300000 Mitgliedern sind die Navajo die zweitgrößte Gruppe von Ureinwohnern in den Vereinigen Staaten. Ihr Reservat ist riesig. Wäre es ein Bundesstaat, hätten sie beinahe die höchste Infektionsrate pro Kopf - nur New York läge noch vor ihnen.

Die Navajos sind besonders anfällig für diese Krankheit. Sie leiden häufiger als die Durchschnittsamerikaner an Diabetes, Bluthochdruck und Fettleibigkeit. Es kommt hinzu, dass ein Drittel der Häuser im Reservat kein fließendes Wasser hat und es so unmöglich ist, die einfachste Regel zu befolgen, nämlich sich die Hände zu waschen. Die Familien leben zudem eng zusammen.

Acht Milliarden Dollar hat die Regierung den Natives bezahlt, damit sie Maßnahmen gegen das Virus ergreifen können. 600 Millionen gingen an die Navajo. Aber das Geld traf für Tests, Ausrüstung, Beatmungsgeräte und mediz. Personal viel zu spät ein.

Die lange Liste an Problemen enthält am Ende noch eine makabre Überraschung. Die Angestellten eines Krankenhauses in der Nähe von Seattle, das sich um etwa 6000 Natives kümmert, sollte eigentlich von den Behörden Schutzausrüstungen bekommen. Doch als sie das Paket öffneten, fanden sie stattdessen Leichensäcke  :'(.

 

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 17. Mai 2020, 19:45:39
Was mich interessieren würde, welche Schlüsse ziehst du daraus?
 
Du wärst nach deinen Aussagen ja in die USA geflogen und hättest evtl. auch den Virus verbreitet, der letzendlich dann vielleicht auch bei den Navajos landet und dort eine Katastrophe auslöst ...

Ich finde darüber müssen wir uns einfach jeden Tag, bei jedem Schritt, den wir tun bewusst sein!

Ich bin nicht für Panikmache, aber für ein nachdenkendes Leben und Urlaubsreisen gehören für mich derzeit einfach nicht zu Notwendigkeiten, genauso wie ich Bundesligaspiele nicht für notwendig erachte und auch den heimischen Tennissport nicht - sehr wohl aber die Betreuung der Kinder, die jedoch eine wesentlich größere organisatorische Herausforderung ist, als man als "Normalbürger" denkt. So viele Erzieher und Lehrer wie wir brauchen, um die Hygienevorschriften einzuhalten, haben wir einfach nicht! Also gibt es pro Kind ca. 6 Stunden in der Woche - ist Eltern damit geholfen? Eher nicht, mehr kann man aber nicht stemmen! Aber besser 6 als 0!
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 17. Mai 2020, 20:02:45
Naja, dazu hat eben Jeder eine andere Meinung.
Wie wahrscheinlich ist es, dass ich im Urlaub das Virus verbreite, wenn ich mich an bestimmte Regeln halte? Ich halte das für sehr unwahrscheinlich.
Sicher können wir auf Urlaub verzichten. Aber was ist mit den Menschen in den Ländern, die keine andere Einkommensmöglichkeit und keine Sozialsysteme haben? Evtl. sterben dort mehr Menschen an Hunger als an Corona, wenn sich nicht bald etwas tut.
Und Sportarten wie Tennis usw. sind aus meiner Sicht völlig ungefährlich, wenn man die Regeln einhält.

Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 17. Mai 2020, 20:15:16
Du wärst nach deinen Aussagen ja in die USA geflogen und hättest evtl. auch den Virus verbreitet, der letzendlich dann vielleicht auch bei den Navajos landet und dort eine Katastrophe auslöst ...

Ich finde darüber müssen wir uns einfach jeden Tag, bei jedem Schritt, den wir tun bewusst sein!

Da ich ja auch viel darüber nachdenke, ich sehe es nicht so einfach. Nur die Tatsache, dass ich in die USA fliege, heißt keinesfalls, dass ich eine Katastrophe unter den Navajos auslöse. Auf Grund meines Verhaltens hier zu Hause und auch einfach auf Grund der extrem geringen Wahrscheinlichkeit gehe ich davon aus, dass ich NICHT Träger des Virus bin. Die Wahrscheinlichkeit für eine Erkrankung meinerseits beträgt aktuell ca. 0,2 Promille.

Und selbst wenn ich Träger wäre, ich habe auch ziemliche Probleme mit der Darstellung, dass niemand für sich selbst verantwortlich ist (was ja die implizite Folgerung ist, wenn ich angeblich irgendwelche Leute anstecke). Jeder Mensch hat (so ich auch) die Möglichkeit, sich zu isolieren. Genau das geschieht ja gerade auch im großen Stil weltweit. Die Isolierung schützt ja insbesondere auch sich selbst. Und genau das tu ich selbst seit Wochen auch. Ich finde trotz meiner besonders schwierigen Situation (ich bin definitiv Risikopatient) nicht verständlich, dass ANDERE sich isolieren, damit ICH mich nicht anstecke. Das ist aus meiner Sicht schlicht zu viel verlangt. Der Preis dafür ist zu hoch, wenn es "kostenlos" wäre, hätte ich kein Problem damit. Aber letztendlich ist es leider sehr weit entfernt von "kostenlos" und man muss auch fragen können, gibt es denn auch für die "letzten" in der Kette (also diejenigen, die sich erst sehr spät anstecken) die gleichen Mittel? Das bezweifle ich zutiefst, denn was aktuell "rausgehauen" wird, das kann man niemals für alle ausgeben - aber nach dem gleichen Soildarprinzip müßte doch genau das sichergestellt sein? Was ist denn geplant, wenn die Mittel lange zur Neige gehen und immer noch 90% die Infektion noch vor sich haben?

Last not least, wenn man wirklich diese Übertragungsängste hat, dann hätte man wahrscheinlich nie in die USA einreisen dürfen, denn es ist genauso bekannt, dass auch die "normalen" Grippeviren für bestimmte Volksgruppen tödlich sein können. Und diese Viren haben wir immer schon eingeschleppt.

genauso wie ich Bundesligaspiele nicht für notwendig erachte und auch den heimischen Tennissport nicht

Die Reduzierung auf die vermeintliche "Notwendigkeit" ist aber definitiv hoffnungslos zu wenig. Wir sind in einem freien Land mit klaren Vorstellungen der persönlichen Rechte und da ist es mit absoluter Sicherheit nicht einmal annähernd ausreichend, bestimmte Tätigkeiten zur verbieten(!), nur weil es dieser oder jener nicht als "notwendig" empfindet. Das ist überhaupt nicht diskutabel. Sehr wohl wäre zu fragen, welche Bedrohung für die Allgemeinheit entsteht (und das und nur das kann, wenn überhaupt, ein Maß für ein Verbot sein), wenn sich zwei Tennisspieler von einem Netz getrennt in 20m Abstand zueinander einen weichen Filzball zuspielen? Und ja, es gibt Menschen, für die ist diese Betätigung der Inhalt Ihres Lebens. Man könnte genauso Hundehaltung vollkommen sinnfrei verbieten, weil es mit Sicherheit nicht jeder "notwendig" empfindet. Das mag für Blinde und anderweitig behinderte noch zutreffen, aber für das Gros der Hundehalter ganz sicher nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Deine Zustimmung fände.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 17. Mai 2020, 20:44:54
Deshalb frage ich ja nach ...

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich im Urlaub das Virus verbreite, wenn ich mich an bestimmte Regeln halte? Ich halte das für sehr unwahrscheinlich.

Evtl. dachte da ein Chinese wie du? Oder ein Europäer, der in die USA geflogen ist? Covid 19 ist da - keiner wars - wie in der Schule! Weißt du, wenn du in den Flieger steigst, ob du gerade Überträger bist? Vielleicht -  nein, denn die bisherigen Antikörper-Test sind einfach nicht genau genug. Und du magst dich an die Regeln halten, ein Thai vielleicht nicht und schon hast du übertragen und zwar ohne Wissen und ohne Wollen und mit "gutem" Gewissen? Und dann trifft es vielleicht die Navajos oder die Leute, die sich nicht schützen können, weil sie eng zusammen wohnen und kein fließend Wasser haben, wie viele in Afrika oder Indien oder dem Rest von Asien.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 17. Mai 2020, 20:52:43
Wenn man so strikt denkt, dann gehe ich wohl Recht in der Annahme, dass Du auch nicht mehr Auto fährst? Man kann mit Autos tödliche Unfälle verursachen und da hilft es nicht, wenn Du Dich an die Regeln hältst. Das muss dann wohl für alle verboten werden, denn es geschehen ja tödliche Unfälle und das wollen wir ja nicht.

Das kann man beliebig weit treiben, am Ende dürfen wir gar nichts mehr.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 17. Mai 2020, 20:57:20
Ja, wie gesagt, vielleicht. Vielleicht verhungern die gleichen Menschen aber auch, wenn ich nicht hinfahre. Oder verfallen aus Verzweiflung noch mehr dem Alkohol, bringen sich um…

Die Situation jetzt ist m.E. anders als zu der Zeit, als die ersten Menschen das Virus übertragen haben. Damals wusste man nicht, was da los ist, was passieren kann. Es hat Niemand auf Abstand geachtet, Masken getragen, Hygieneregeln eingehalten usw.

Ich stimme da Rainer zu, die Wahrscheinlichkeit, dass ich infiziert bin und das Virus übertrage, ist so gering, dass sie m.E. zu vernachlässigen ist.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 17. Mai 2020, 21:01:39
Wenn man so strikt denkt, dann gehe ich wohl Recht in der Annahme, dass Du auch nicht mehr Auto fährst? Man kann mit Autos tödliche Unfälle verursachen und da hilft es nicht, wenn Du Dich an die Regeln hältst. Das muss dann wohl für alle verboten werden, denn es geschehen ja tödliche Unfälle und das wollen wir ja nicht.

Das kann man beliebig weit treiben, am Ende dürfen wir gar nichts mehr.
Tja, Rainer, ich sehe es einfach anders:

Wenn ich eins in den letzten Wochen für mich mitgenommen habe - und das empfinde ich als positiv: Mache nur das, wofür du selbst auch die absolute Verantwortung übernehmen kannst. Ich kann nicht gewährleisten, dass ich den Virus nicht nach Montenegro, Albanien, Südamerika, Asien oder Australien schleppe und dort aufgrund anderer Umstände evtl. eine Katastrophe auslöse. Also lasse ich es! Es werden hoffentlich irgendwann wieder andere Zeiten kommen ...

Aber jeder soll, wie er kann und möchte und mit ich selbst ausmachen will - mich interessiert nur der Gedanke dahinter.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: serendipity am 17. Mai 2020, 21:11:26
Also "Urlaubsreisen" mit Auto fahren zu vergleichen, ist wie Kirschen mit Aprikosen ... natürlich fahre ich Auto, denn ich käme sonst gar nicht an meinen Arbeitsort ohne nicht am Abend vorher mit öffentlichen Verkehrsmitteln loszufahren.

Und ja, ich fahre auch mit dem Auto zum Einkaufen, denn ich habe seit 20 Jahren Rheuma und könnte Einkäufe gar nicht anders nach Hause bringen.

Ich fuhr sogar die letzten Jahre mit dem Auto in den Urlaub und ja, das Risiko bestand, dass ich einen schottischen Schäfer totfahre, damit hätte ich aber keine Katastrophe, wie der der Navajos ausgelöst, was den Tod des Schäfers aber nicht weniger schlimm gemacht hätte.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Rainer am 17. Mai 2020, 21:21:44
Tja, Rainer, ich sehe es einfach anders:

Das darfst Du ja auch.

Aber Du fährst dann ja auch kein Auto mehr und den Hund gibst Du auch ab? Last not least weiß man bis heute nicht einmal, ob Tiere den Virus nicht auch übertragen können. Wenn Du von anderen verlangst, dass sie kein Tennis spielen, ist es doch nur angemessen, dass auch Du Deinen Beitrag in Form der vorgenannten Verzichte leistest.

Also "Urlaubsreisen" mit Auto fahren zu vergleichen, ist wie Kirschen mit Aprikosen ...

Überhaupt ganz und gar nicht. Das ist eine reine Schutzbehauptung, einer meiner allerbesten Freunde kommt seit eh und je ohne Führerschein aus. Keine Frage, dass das umständlicher sein kann und vieles mehr, aber es ist wie mit dem Ei und dem Huhn: eine bessere öffentliche Infrastruktur erlaubt eine autofreiere Zone. Das kann man alle diskutieren, aber insbesondere Tennisspielen (das war ja u.a. mein Anstoss) zu verbieten, ist kein bißchen sinnvoller als Auto fahren zu verbieten. Dann läuft es eben darauf hinaus, dass jede einzelne Seele zählt, egal wie teuer und dann müssen wir alle unseren Beitrag leisten.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 17. Mai 2020, 21:25:41
Ich bin nicht für Panikmache, aber für ein nachdenkendes Leben und Urlaubsreisen gehören für mich derzeit einfach nicht zu Notwendigkeiten, genauso wie ich Bundesligaspiele nicht für notwendig erachte und auch den heimischen Tennissport nicht - sehr wohl aber die Betreuung der Kinder, die jedoch eine wesentlich größere organisatorische Herausforderung ist, als man als "Normalbürger" denkt. So viele Erzieher und Lehrer wie wir brauchen, um die Hygienevorschriften einzuhalten, haben wir einfach nicht! Also gibt es pro Kind ca. 6 Stunden in der Woche - ist Eltern damit geholfen? Eher nicht, mehr kann man aber nicht stemmen! Aber besser 6 als 0!
Was jetzt die Bundesliga und Tennisspielen mit dem Hygienekonzept an Deiner Schule zu tun haben, haben ich jetzt nicht verstanden. :raetsel:

Und mal abgesehen davon, die Bundesliga ist ein Wirtschaftsunternehmen mit 50.000 Angestellten  - unter dem gegebenen Konzept mit Selbstisolation vor den Spielen und ständigen Tests äußerst unwahrscheinlich dass dort Corona Hotspots enstehen können. Beim Tennis mit 22m Abstand der Spieler wohl auch eher unwahrscheinlich...

Diese Woche auf dem Weg in die Arbeit und nach Hause höre ich im Autoradio praktich nichts mehr von dem Virus sondern nur noch von seinen wirtschaftlichen Folgen ... da kann einem echt mulmig werden, von den Millionen und Millarden mit denen in allen Bereichen jongliert wird.

Meine erste Schulwoche liegt auch hinter mir.
Schon strange die vielen (zum Teil auch sinnlosen) Regeln, die man sich in diesem Konzept ausgedacht hat. Wenn ich in ein Klassenzimmer will, dessen Eingang 5m Entfernt ist aber in der falschen Richtung liegt, muss ich 400 m gehen um nicht "in der falschen Richtung" zu laufen - denn das ganze Gebäude sind Einbahnstraßen. Wenn ich durchs Gebäude laufe muss ich eine Maske aufsetzen - auch wenn niemand weit und breit ist usw...
Ok ist, dass die Teilnehmer an Einzeltischen sitzen und man halt auch wieder die Maske aufsetzt wenn der Teilnehmer mal mit seinem Heft vorkommt und eine Frage hat. Unterricht beginnt versetzt, damit nicht alle gleichzeitig in die Pause gehen.
Die Leute waren am Anfang schon sehr verunsichert. Eine Teilnehmerin hat gleich gefragt ob sich sich Zwangsimpfen lassen muss um hier teilnehmen zu dürfen usw..
Inzwischen hat man überall mal mit den Leuten über die Situation gesprochen und jetzt geht es wieder um den eigentlichen Stoff und wir machen eben das beste aus der Situation.

Was das Reisen angeht ... sobald ich wieder sinnvoll (ohne Quarantäne usw.) ins Ausland darf (reisen dürfen setzt ja inzwischen kein Grundrecht mehr voraus sondern dass es mir die Politik erlaubt) sieht man von mir nur noch eine Staubwolke. ;)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Birgit am 18. Mai 2020, 07:47:07
Zitat
Schon strange die vielen (zum Teil auch sinnlosen) Regeln, die man sich in diesem Konzept ausgedacht hat. Wenn ich in ein Klassenzimmer will, dessen Eingang 5m Entfernt ist aber in der falschen Richtung liegt, muss ich 400 m gehen um nicht "in der falschen Richtung" zu laufen - denn das ganze Gebäude sind Einbahnstraßen. Wenn ich durchs Gebäude laufe muss ich eine Maske aufsetzen - auch wenn niemand weit und breit ist usw...

Wir haben auch superstrenge Regeln. Der Umgang damit wird aber immer lascher, sodass ich froh bin, auf diese Regeln verweisen zu können, wenn es mir zu viel wird.

Beispielsweise darf niemand ohne Termin bei uns rein, Begleitpersonen sind nicht zulässig. Seit der letzten Woche wird es im Haus aber immer mehr mit dem Publikumsverkehr, sodass es ganz gut ist, dass ich jemandem, der zum Termin die ganze Familie mitbringen will, sagen kann, dass er in unserem Anschreiben informiert wurde und doch bitte die Frau und die beiden Kinder wegschickt und sie anruft, wenn er abgeholt werden will. Und wenn jemand mit "ich hätte da mal eine Frage" in der Tür steht, kann ich dem verklickern, dass er doch bitte anruft.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 18. Mai 2020, 11:17:16
Was mich interessieren würde, welche Schlüsse ziehst du daraus?

Dass sich JEDER infizieren kann. Aber das kann man auch mit anderen Viren oder Bakterien :cool2:. Vor allem dann, wenn man sich in Menschenansammlungen aufhält (siehe Ischgl, im Fall des Navajo beim Basketball oder derzeit hierzulande in den Fleischwerken).
 
Du wärst nach deinen Aussagen ja in die USA geflogen und hättest evtl. auch den Virus verbreitet, der letzendlich dann vielleicht auch bei den Navajos landet und dort eine Katastrophe auslöst ...

Da unterstellst du mir aber etwas (http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_022.gif), liebe Gabi! Klar hätten wir uns letzte Woche in den Flieger gesetzt, wenn die Reisewarnungen aufgehoben worden wären. Warum auch nicht  :weissnicht:.

Allerdings wären wir in Kalifornien und Nevada nicht in die Nähe der Navajos  :baetsch: gekommen und die von dir bezeichnete "Katastrophe" hatte schon im März ein Stammesmitglied ausgelöst.

Ich finde darüber müssen wir uns einfach jeden Tag, bei jedem Schritt, den wir tun bewusst sein!

Aber dabei nicht übertreiben :zwinker:. Egal, wo ich mich derzeit in der Öffentlichkeit aufhalte, die Maske sitzt  :toothy9:, auch wenn es meine Atemwege strapaziert. Dazu kommt, dass das Virus mittlerweile ein berechenbarer und sogar abwaschbarer Gegner ist. Zudem hat es sich abgeschwächt.

Wenn ich mir überlege, wie anfangs ein Doktor der Naturwissenschaften in einem Forum Angst verbreitete und meinte, dass sich fast jeder ansteckt und die Intensivbetten nicht ausreichen werden. Aber: In keinem mir bekannten Forum war jemand betroffen. Eine Userin wurde sogar zweimal negativ getestet, obwohl sie vier Wochen lang 38,8°C Fieber hatte. Tja, letztendlich hatte sie eine ganz "banale" Grippe, an der immer noch mehr Leute als an Corona sterben.

Ich bin nicht für Panikmache, aber für ein nachdenkendes Leben und Urlaubsreisen gehören für mich derzeit einfach nicht zu Notwendigkeiten

Aber du lässt dich anscheinend schon ein bisschen Kirre machen :cool2: :

Ich kann nicht gewährleisten, dass ich den Virus nicht nach Montenegro, Albanien, Südamerika, Asien oder Australien schleppe und dort aufgrund anderer Umstände evtl. eine Katastrophe auslöse. Also lasse ich es! Es werden hoffentlich irgendwann wieder andere Zeiten kommen ...

Warum sollst gerade du Corona in die Welt schleppen :gruebel:. Das haben doch schon andere erledigt.

Ich gehe keinesfalls davon aus, dass du ein Überträger bist. Du hältst doch die Hygienmaßnahmen ein und klar kommen wieder andere Zeiten. Ob die aber besser sind? Die wirtschaftlichen Folgen sind noch gar nicht absehbar. Wohl dem, der ein gesichertes Einkommen hat. 

So viele Erzieher und Lehrer wie wir brauchen, um die Hygienevorschriften einzuhalten, haben wir einfach nicht! Also gibt es pro Kind ca. 6 Stunden in der Woche - ist Eltern damit geholfen? Eher nicht, mehr kann man aber nicht stemmen! Aber besser 6 als 0!

Wir haben doch alle Verständnis für dich, Gabi  :knuddel:. Vergiss aber nicht, dass andere Berufsgruppen  derzeit auch extrem belastet sind.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 18. Mai 2020, 17:48:38
Es wird sowieso eine Systematik kommen, die Corona-Tests bei Einreise verlangt (in Island ist das bereits so kommuniziert).
Also kurz vorher zu Hause testen lassen, Bestätigung mitnehmen und einreisen.
Damit ist auch ein Einschleppen des Virus auf eine niedrige Promille-Wahrscheinlichkeit mit vielen Nullen hinter dem Komma begrenzt.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Christina am 18. Mai 2020, 18:08:30
Es wird sowieso eine Systematik kommen, die Corona-Tests bei Einreise verlangt (in Island ist das bereits so kommuniziert).
Also kurz vorher zu Hause testen lassen, Bestätigung mitnehmen und einreisen.
Damit ist auch ein Einschleppen des Virus auf eine niedrige Promille-Wahrscheinlichkeit mit vielen Nullen hinter dem Komma begrenzt.

Wobei mir nicht so ganz klar ist, wie das praktisch funktionieren soll. Wenn man den Test in einem bestimmten Zeitraum vor Einreise zu Hause machen lassen muss, können nur noch die (nach Island) reisen, die so einen Test zu beliebiger Zeit zur Verfügung haben. In Deutschland soll das ja bald der Fall sein, dass man sich einfach so auf Wunsch testen lassen kann, ob es dann auch klappt, weiß man nicht. Und wie will man die Echtheit des Tests dann in Island vom Einreisebeamten überprüfen lassen? Es gibt so viele Länder mit Korruption und Bestechlichkeit, da wird es einigen ein leichtes sein, eine solche Bescheinigung zu bekommen, von Sprachproblemen ganz zu schweigen oder von der Verlässlichkeit der Tests. Zum Teil werden diese wohl gar nicht korrekt durchgeführt, weil nicht weit genug in Nase oder Rachen mit dem Stäbchen vorgedrungen wird, d.h. negativer Test ist möglich, obwohl man schon infiziert ist. Also für mich ist das keine praktikable Lösung.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 18. Mai 2020, 18:27:48
Das soll so eine Art Gesundheitszeugnis sein.
Details weiß ich noch nicht.

Man kann sich auch am Airport bei Einreise in Island testen lassen:
https://www.icelandreview.com/de/gesellschaft-de/staat-uebernimmt-zunaechst-kosten-fuer-covid-test-bei-einreise/
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 18. Mai 2020, 19:14:50
Wien praktiziert das schon. Aber der Passagier muss den Test bezahlen oder (noch) 14 Tage in Quarantäne.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Silke am 18. Mai 2020, 19:52:47
Gibt es denn schon verlässliche Tests?
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 18. Mai 2020, 20:02:03
Ja, die gibt es schon seit einem Monat. In Galileo (ProSieben) haben sie die Tests überprüft. Bis auf die vom Schwarzmarkt waren alle Antikörpertests zuverlässig.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Ilona am 18. Mai 2020, 20:12:12
https://www.prosieben.de/tv/newstime/panorama/millionenfache-corona-antikoerpertests-ab-mai-108819
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 18. Mai 2020, 21:09:48
Wobei das am Airport kein Antikörpertest sein kann. Der stellt ja nur eine vergangene Infektion fest aber keine beginnende.
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 18. Mai 2020, 23:00:28
Nachtrag:
https://www.airliners.de/corona-tests-frankfurter-flughafen/55217
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Susan am 19. Mai 2020, 00:15:28
Was ihr euch jetzt im Hinblick auf Reisen überlegt (oder auch nicht), haben wir schon real hinter uns. Wie hoch ist unser Risiko krank zu werden, wie hoch das Risiko Krankheit unwissentlich weiter zu tragen?

Wie Ilona schon schrieb, das Corona-Virus ist in der Welt und daher fühle ich mich nicht mehr als Zündholz, das eine fatale Krankheitswelle (schräge Metaphernkombi  ::) ) auslösen könnte. Was nicht heißen soll, dass ich zuhause wie auf Reisen keine Rücksichten nehmen würde. Wie Abstände einzuhalten, Kontakt mit möglichen Risikopersonen zu vermeiden, Hygiene zu beachten, mit Fieber und/oder Krankheitsgefühl nicht unter die Leute zu gehen, Menschenmassen zu vermeiden, etc. Dinge, die mit unserer Art zu reisen und, soweit ich hier gelesen habe den meisten von euren, einfach einzuhalten sind und auch schon vor Corona praktiziert wurden.

Natürlich könnten wir durch einen ganz, ganz dummen Zufall trotzdem eine fatale Infektionskette in Gang setzen. Die Frage ist halt, lag es wirklich an uns sie zu verhindern oder gäbe es die gleiche auch früher oder später ohne unser Zutun?

Bin mal gespannt, was sich die Touristenregionen zu diesem Thema sprich Einreisebedingungen einfallen lassen.


Zugegeben kann ich das aus einer sehr komfortablen und möglicherweise sicheren Position heraus machen, doch mittlerweile finde ich es durchaus spannend und teilweise beunruhigend zu beobachten, was so ein Virus aus den Menschen und Gesellschaften  machen kann und was der so ans Tageslicht bringt. Abstruse Verschwörungstheoretiker treffen auf Leute, die jedes Menschenleben retten wollen, koste es was es wolle. Fremdenfeindlichkeit auf all die Jobs, die nur noch kostengünstig von Ausländern erledigt werden (Pflege, Landwirtschaft, Fleischverarbeitung ua). Prediger, Petzen, Bürohengste und -stille- Rebellen. Wird die Menschheit endlich begreifen, dass uns Gesundheit, Pflege, Erziehung der Kinder, Schutz unserer Umwelt mehr wert sein sollte als Karriere, Ruhm und Verkauf? Was wird wohl 2520 über diese Zeit in den Geschichtsbüchern stehen?

Sorry, neige zu solchen Philosophien mit steigendem Weinkonsum am späten Abend  :floet:
 
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 19. Mai 2020, 06:32:41
Sorry, neige zu solchen Philosophien mit steigendem Weinkonsum am späten Abend  :floet:

Im Wein liegt die Wahrheit. ;)
Titel: Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
Beitrag von: Horst am 21. Mai 2020, 11:53:29
Ein wie ich finde sehr interessantes Interview mit einem inzwischen aus dem TV bekannten Virologen, bei dem er erklärt wie man Corona auch ohne Impfstoff eindämmen kann:

https://www.n-tv.de/wissen/Koennten-Pandemie-auch-ohne-eindaemmen-article21794935.html