Neueste Beiträge

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
41
Reiseberichte / Re: Unbekanntes Texas: BRIDGE MAY ICE IN COLD WEATHER
« Letzter Beitrag von Paula am 04. Juni 2024, 21:02:55 »
An die 1999 hier kann ich mich gar nicht so recht erinnern  :gruebel:

Ich kann mich noch erinnern, aber die Sonnenfinsternis ist ja nicht überall eine totale Finsternis. Bei uns in Mönchengladbach war es "nur" eine zu 90% verdeckte Sonne und wenn auch nur ein einziges Fitzelchen frei bleibt, wird es nicht dunkel. Bei uns war damals auch kein klarer Himmel, die Sonne schien milchig durch die Wolken und das Ganze war ziemlich unspektakulär. In der gleichen Woche (weiß ich zufälligerweise noch) flog ein Probe-Exemplar des damals in der Entwicklung befindlichen A380 über unser Haus, das war schon beeindruckender (der flog sehr tief).

Bei der Sonnenfinsternis saß ich gerade im Taxi von der ReHa (Krefeld) nach Hause, da kann ich mich noch gut dran erinnern, aber wie gesagt, beeindruckt hat mich das nicht. Dazu muss man wirklich im Kern stehen.

das ist definitiv so, sobald man nur etwas außerhalb der Kernzone steht sieht man durch die Schutzbrille zwar die Sichel aber das ist ziemlich uninteressant, dunkel wird es nicht. Wenn man eine Sonnenfinsternis erleben will muss man in die Kernzone und dann während der Totalität die Brille abnehmen (nur dann ist das ungefährlich). Die Brille verschluckt so viel, da kann sich das ganze auch im Fernsehen anschauen
42
Reiseberichte / Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Letzter Beitrag von Paula am 04. Juni 2024, 20:50:32 »
so ein gesicherter Holzbohlenweg ist genau nach meinem Geschmack, auf Trampelpfaden an der Steilküste gehe ich gar nicht gerne. Und das Lokal mittendrin unter den Sonnensegeln hätte mir auch gefallen, da wäre ich dann geblieben. Wirklich eine tolle Gegend und die Gischt am Meer schaut toll aus.
Und Eisdielen habe ich in unserem USA Urlaub sehr vermisst  :)
43
Reiseberichte / Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Letzter Beitrag von Susan am 04. Juni 2024, 15:07:03 »
Sorry, die letzten Tage war ich etwas arg faul  :floet: aber nun geht's los zum Endspurt...

13. bis 15. Oktober  Armação de Pêra

Wir ziehen ein Stückchen weiter ostwärts. Armação de Pêra war ja beim letzten Mal schon unser Standort für Bucht-Erkundungen. Wir wollen nur kurz hier verweilen, um den Bootsausflug zu den Grotten nachzuholen. Der Freitag beschert uns einen Hauch von Herbst: starke Bewölkung, Nieselregen und etwas kühlere Temperaturen. Nach knapp 50 km Fahrt, inklusive Tankstopp und Einkaufen verbringen wir den Großteil des Tages lesend unter der Markise. Am späten Nachmittag düsen wir mit dem Roller zur Strandpromenade und nehmen unseren Aperitif mal wieder in einer Rooftopbar. Hier mit besseren Aussichten auf den (leeren) Strand erleben wir einen Anflug von Sonnenuntergang.


Aussicht





Der Samstag zeigt sich wieder sommerlich. Wie geplant rollern wir nach Carvoeiro. Mit der Tour zu den Höhlen wird es allerdings nichts  :( Die kleinen Boote dort starten direkt vom Strand und heute ist die Brandung dafür zu stark. Nunja, am Strand lässt es sich auch aushalten. Irgendwann wird auch die rote Flagge aufgezogen und Baywatch pfeift alle aus dem Wasser. 


Carvoeiro Strand



Am östlichen Ende der Bucht gelangt man über Treppen, vorbei an Aussichtspunkten mit gekachelten Bänken nach oben zur Steilküste. 


Blick auf den Ort





Ich folge der Straße ein Stück und komme zur Forte de Nossa Senhora da Encarnação mit Kapelle. Leider ist dort alles geschlossen.



Dahinter führt ein Wanderweg die Steilküste entlang, bis zur nächsten größeren Bucht als Holzsteg. (Etwas ähnliches wird, vermute ich anhand der Baustellen dort, wohl in Lagos grade gebaut.)







Hier und da sehe ich Leute auch die Klippen hinunterkraxeln, wahrscheinlich um die Felshöhlungen besser zu sehen (oder zum Angeln?). Der Holzpfad endet bei einem Parkplatz und den Algar Seco genannten Felsgebilden.




mittendrin ein Restaurant




Mini Arches bei Algar Seco

Ich dachte, dass ich hier weiter käme bis zu dem Leuchtturm, zu dem wir beim letzten Mal von der anderen Seite kommend gewandert sind. Hinter Algar Seco geht es aber nur über einen Trampelfahrt weiter, dafür habe ich nicht die richtigen Schuhe an. Später habe ich auf der Karte nachgeschaut, das wäre noch ein ziemlicher Weg gewesen.  Also kehrt gemacht.










zurück am Strand

Wir wollen Eis essen gehen   ;) habe ich mir schließlich verdient.  Letztens gab es noch ein Eiscafe direkt am Strand, leider ist da jetzt ein Bistro drin. Wir spazieren weiter in den Ort hinein, doch selbst bei Gelados&Companiha gibt es nur welches "auf die Faust"

Fortsetzung folgt ...
44
Reiseberichte / Re: Unbekanntes Texas: BRIDGE MAY ICE IN COLD WEATHER
« Letzter Beitrag von Rainer am 04. Juni 2024, 14:22:52 »
An die 1999 hier kann ich mich gar nicht so recht erinnern  :gruebel:

Ich kann mich noch erinnern, aber die Sonnenfinsternis ist ja nicht überall eine totale Finsternis. Bei uns in Mönchengladbach war es "nur" eine zu 90% verdeckte Sonne und wenn auch nur ein einziges Fitzelchen frei bleibt, wird es nicht dunkel. Bei uns war damals auch kein klarer Himmel, die Sonne schien milchig durch die Wolken und das Ganze war ziemlich unspektakulär. In der gleichen Woche (weiß ich zufälligerweise noch) flog ein Probe-Exemplar des damals in der Entwicklung befindlichen A380 über unser Haus, das war schon beeindruckender (der flog sehr tief).

Bei der Sonnenfinsternis saß ich gerade im Taxi von der ReHa (Krefeld) nach Hause, da kann ich mich noch gut dran erinnern, aber wie gesagt, beeindruckt hat mich das nicht. Dazu muss man wirklich im Kern stehen.
45
Reiseberichte / Re: Unbekanntes Texas: BRIDGE MAY ICE IN COLD WEATHER
« Letzter Beitrag von Rainer am 04. Juni 2024, 14:17:00 »
danke Rainer, das versuche ich dann mal!

Brauchst Du nicht mehr, Du kannst wieder ganz normal die Bilder mit Autoresize hochladen, ich habe die Galerie korrigiert, die Bilder werden jetzt richtig hochkant dargestellt, auch wenn es die Kamera "nur" in die EXIF Daten schreibt. Probier es einfach nochmal aus mit hochkanten Bildern, brauchst Du auch vorher nicht zu skalieren, einfach hochladen (so wie Anfangs auch).
46
Reiseberichte / Re: Unbekanntes Texas: BRIDGE MAY ICE IN COLD WEATHER
« Letzter Beitrag von Susan am 04. Juni 2024, 13:46:25 »
Hallo Paula,

etwas verspätet steige ich auch noch mit ein  :adieu:  Eine Frühlingstour mit Texas habe ich noch auf der Liste, da sind Anregungen sehr willkommen.

Da habt ihr ja richtig Glück gehabt mit der Beobachtung der Sonnenfinsternis. Beeindruckend, dass es so richtig dunkel wurde. An die 1999 hier kann ich mich gar nicht so recht erinnern  :gruebel:
Eigentlich hätte ich noch mehr als einen "Weltuntergangspropheten" erwartet.  ;)

Die Murals sind toll
47
Reiseberichte / Re: Und nochmal Mallorca im Frühling - Feb/März 2024
« Letzter Beitrag von Susan am 04. Juni 2024, 13:00:23 »
Oops, habe etwas arg gebummelt die letzten Tage  :floet: Aber nun kann ich ja in Ruhe alles nachlesen  ;)

Auf jeden Fall wünsche ich dir eine schöne Zeit in Finnland, liebe Christina
48
Reiseberichte / Re: Unbekanntes Texas: BRIDGE MAY ICE IN COLD WEATHER
« Letzter Beitrag von Paula am 04. Juni 2024, 11:26:27 »
Es würde reichen, wenn Du Fotos in einer Bildbearbeitung verkleinerst, das sollte selbst die schlichteste Software bieten. Die längere Seite sollte ca. 800 Pixel haben, bei Fotos im Format 16:9  entspricht das 800x450 (quer) bzw. 450x800 (hochkant). Ein Foto aus einer DSLR hat meistens 3:2  als Format, das entspricht dann 800x533 od.533x800 and bei mFT Kameras und Kompaktkameras ist das Format meistens 4:3, das ergibt dann 800x600 bzw. 600x800. Smartphones bieten teilweise auch ganz andere Seitenverhältnisse.

danke Rainer, das versuche ich dann mal!

Meine bisher einzige totale Sonnenfinsternis erlebte ich am 11.09.1999 um die Mittagszeit und in aller Ruhe auf der eigenen Terrasse. Extra deshalb würde ich nicht so weit fliegen.

in München war es damals bewölkt und ich habe nicht viel gesehen, darum sind wir 2017 auch in die USA geflogen weil ich es einmal richtig sehen wollte. Und da war ich so hingerissen dass ich mir diese Chance nicht entgehen lassen konnte. Aber jetzt habe ich auch das Gefühl dass es genügt  :)

Zitat
Dirk's Statue ist sehr beeindruckend. Es ist schön, dass ein treues und erfolgreiches Mannschaftsmitglied entsprechend gewürdigt wird.

das finde ich auch toll! Das machen die Amis besser als wir finde ich. Beckenbauer sollte eine Statue vor der Allianz Arena haben...

Super, dass ihr die Sonnenfinsternis so genießen konntet. Kann ich mir gut vorstellen, wie man da bei bewölktem Wetter am Morgen bangt, dass es bis zum Ereignis sonnig ist. Ich habe noch nie eine Sonnenfinsternis gesehen, bei der 1999 war ich in Kanada. Aber ich würde wie Ilona auch nicht extra dafür irgendwo hinreisen, die vielen Menschen (auch wenn es sich bei euch dann zum Glück noch in Grenzen hielt) und dann auch noch die Ungewissheit wegen des Wetters.

ja mit dem Wetter hatten wir ein riesen Glück, 2017 war es ja noch besser. Ein drittes Mal werde ich das Schicksal nicht herausfordern  ;D

Zitat
Diese Wasserflächen vor der Brücke, wo ihr die Sonnenfinsternis angeschaut habt, sind das Reste von Überschwemmungen? Das hat für schöne Spiegelungen auf euren Fotos gesorgt.

ja genau, das ist eine Überschwemmungsfläche. Ich habe schon Bilder gesehen wo der Fluss wie ein See aussieht, wir standen bei den Fotos oben auf dem Damm. Im November war da an einigen Stellen auch Wasser, da gibt es wohl oft Überschwemmungen

Zitat
Tolle Murals in Deep Ellum, das hatte ich bei deinem letzten Dallas Besuch schon geschrieben, dass es die bei meinem Aufenthalt noch nicht (oder höchstens einzelne) gegeben hat. Jetzt scheint sich ein Bummel da wirklich zu lohnen.

einige von denen waren definitiv 22 noch nicht da, es wird immer mehr. Die Strassen sind wie eine Freiluftgallerie, das sollte jeder Touri in Dallas auf der todo-Liste haben. Besonders natürlich bei schönem Wetter!
49
Reiseberichte / Re: Unbekanntes Texas: BRIDGE MAY ICE IN COLD WEATHER
« Letzter Beitrag von Christina am 03. Juni 2024, 20:45:32 »
Super, dass ihr die Sonnenfinsternis so genießen konntet. Kann ich mir gut vorstellen, wie man da bei bewölktem Wetter am Morgen bangt, dass es bis zum Ereignis sonnig ist. Ich habe noch nie eine Sonnenfinsternis gesehen, bei der 1999 war ich in Kanada. Aber ich würde wie Ilona auch nicht extra dafür irgendwo hinreisen, die vielen Menschen (auch wenn es sich bei euch dann zum Glück noch in Grenzen hielt) und dann auch noch die Ungewissheit wegen des Wetters.

Diese Wasserflächen vor der Brücke, wo ihr die Sonnenfinsternis angeschaut habt, sind das Reste von Überschwemmungen? Das hat für schöne Spiegelungen auf euren Fotos gesorgt.

Tolle Murals in Deep Ellum, das hatte ich bei deinem letzten Dallas Besuch schon geschrieben, dass es die bei meinem Aufenthalt noch nicht (oder höchstens einzelne) gegeben hat. Jetzt scheint sich ein Bummel da wirklich zu lohnen.

50
Reiseberichte / Re: Und nochmal Mallorca im Frühling - Feb/März 2024
« Letzter Beitrag von Christina am 03. Juni 2024, 20:13:37 »
So - gestern habe ich mich entschieden, ich werde morgen nach Finnland fliegen :happy2:  Mal sehen, wie so ein eingeschränkter Urlaub wird. Im schlimmsten Fall muss ich nächstes Jahr nochmal die gleiche Reise machen, aber nachdem mein Leben seit dem Tag der Rückkehr von Mallorca nur noch aus Arztbesuchen, sonstigen nicht aufschiebbaren Terminen und zu Hause Bein ausruhen (und dabei natürlich arbeiten) besteht, freue ich mich drauf mal etwas anderes zu sehen.

Ich lasse euch daher für die nächsten zwei Wochen auf Mallorca zurück, dort kann man es auch gut aushalten.

Ich hoffe, dass niemand von Euch allzu sehr vom Hochwasser im Süden betroffen ist und auch nicht von der FTI Pleite, Pauschalreisen macht hier zwar eher niemand, aber auch z.B. Automieten über Cars and Campers gehören zu FTI.
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »