Neueste Beiträge

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
41
Habt ihr auch solche Erfahrungen oder bin ich echt zu pingelig

Mit absoluter Sicherheit bist Du nicht zu pingelig. Ich kann auch tonnenweise skurriles Zeug erzählen. Ohne Anspruch auf besondere Reihenfolge:

1) In unserem (sauteuren) Ceranfeld ist die große Mittelplatte mit irgendeinem Elektronikfehler ausgefallen (Fehlercode F3 - sehr sinnig!). Ausgerechnet am 1. Weihnachtstag, als wir das Haus voll Gäste hatten... Das ist also schon ein paar Wochen her. Seit 1(!) Woche ist die Platte endlich repariert, an keinem(!) einzigen der insgesamt 3 Technikertermine kam der Techniker "pünktlich" (soll heißen, innerhalb des gigantischen Zeitfensters von 12:00 - 18.00), einmal davon kam er gar nicht...

2) Im Nachbarort Korschenbroich "konkurrieren" aktuell mehrere(!) Monsterbaustellen. Obwohl das Land NRW eine eigene "Kommunikations und Abstimmungsseite" im Internet eingerichtet hat, hat weder die Stadt Korschenbroich noch der Energieversorger der Region dieses Mittel benutzt. Mit der Folge, dass jetzt mehrere Projekte gleichzeitig fast den ganzen Ort in eine Mondlandschaft verwandelt haben. Jede 2. Straße ist nicht befahrbar, wenn Sylvia von uns (Mönchengladbach) nach Korschenbroich zum Tennisclub fahren will (sie ist dort Mitglied), muss sie einen skurrilen Umweg über die Dörfer fahren. Und das geht schon seit Monaten so. Es ist abartig.

3) Bei uns vor der Haustür ist die große Straßenlaterne ausgefallen. Schon vor Monaten. Sylvia hat bei den Stadtwerken angerufen und Bescheid gesagt. Vor Monaten. Vor 4 Wochen endlich taucht ein Bagger und ein Bautrupp auf. Sie reißen den Bürgersteig auf und wir freuen uns auf die bald funktionierende Laterne. Denkste! Das ist nicht die Stadt, das ist NEW Energie (unser Energieversorger), in 400m Entfernung sind ein paar neue Häuser gebaut worden, die sog. "Mittelstromleitung" ist nicht mehr ausreichend, sie wird genau auf Höhe unserer Einfahrt ausgetauscht. Nach einer Woche ist NEW Energie fertig und asphaltiert den Bürgersteig neu.
.... 2 Wochen später taucht wieder ein Baggertrupp auf und reißt den gleichen Bürgersteig erneut auf. Jetzt ist es wirklich die Stadt und seit einer Woche tut es auch die Laterne wieder. Aber wieso man idiotischerweise innerhalb von 2 Wochen zweimal denselben Bürgersteig aufbaggert und neu asphaltiert, kann keiner erklären....

Und so geht es weiter. Vor 2 Jahren ist bei uns die Welt untergegangen, da hat ebenfalls NEW Energie die Abwasserleitungen der Myllendonker Str (unsere Adresse) komplett ausgetauscht. Wir konnten monatelang nicht mit dem Auto rein und raus. Wir mußten zu Fuß weit zum Auto laufen, weil bei uns alles total kaputt war. Das ganze wurde lapidar eine Woche vorher angekündigt. Bei einem medizinischen Notfall wäre man wahrscheinlich gestorben...

Und das Wort "Glasfaser" gehört nicht zum aktiven Sprachschatz der verantwortlichen Planer und Technikunternehmen, da tut sich rein gar nichts. Ich weiß aber jetzt schon, dass dann der Bürgersteig wieder aufgerissen wird, egal wann es sein wird. Darauf ist Verlass....

Ein Dauerthema ist für mich außerdem die Stadtverwaltung. Ein besonderer Schildbürgerstreich ist das "Amt für Schwerbehindertenangelegenheiten" wie beispielsweise den blauen Parkausweis für Schwerbehinderte. Denn: wie im Internet explizit mitgeteilt wird, ist das Gebäude nicht behindertengeeignet, eine Treppe (ohne Aufzug) führt in den 2. Stock.... Einfach grandios! Dito beim Bürgeramt für Personalausweise und Paß. Behinderte müssen halt schauen, wie sie das gebacken bekommen.
42
Na ja da gäbe es sicher einiges.
Ein Beispiel, seit 1 1/2 Jahren versuche ich nach einer Kontoauflösung das Geld von der Postbank überwiesen zu bekommen.
Habe erst vor einer Woche mal wieder eine Mail an die Postbank geschrieben, natürlich noch keine Antwort...
43
eumerika.de - Infos / Re: Unser aktuelles Bannerfoto ....
« Letzter Beitrag von Christina am 15. Februar 2024, 18:35:20 »
Da es ja eh schon so viele Fotos von mir sind (möchte nicht noch jemand anderes was beisteuern?), lösche die Nr. 2 Rainer.
44
Das klingt wirklich alles super nervig und dein Meckern finde ich auf jeden Fall berechtigt.

Wir haben diesbezüglich zum Glück kaum Beanstandungen zu vermelden, allerdings gibt/gab es in letzter Zeit auch nur wenige Änderungen, Anträge, usw. bei denen solche Fehler entstehen könnten. Mein Vater ist im Mai gestorben, da sind die vielen Behördenvorgänge ziemlich reibungslos gelaufen, nur die Apotheke, die ihm immer seine Flüssignahrung ins Heim gelieferte hatte, hat noch zwei weitere Rechnungen geschickt (für Zeiträume nach seinem Tod), meine Mutter war natürlich ziemlich entsetzt, ließ sich aber schnell klären.

Die nächste Herausforderung ist irgendwann in den nächsten Monaten (hoffentlich, da stört mich ein bisschen, dass so überhaupt keine Infos zum Zeitplan mehr kommen, nachdem wir vor ungefähr einem Jahr nach ausführlicher Bürgerversammlung unseren Antrag ausgefüllt haben) dann unser Glasfaseranschluss, da hört man ja selten was Gutes darüber.
45
Reiseberichte / Re: Sylt - September 2023
« Letzter Beitrag von Christina am 15. Februar 2024, 18:14:58 »
9. Tag – Mittwoch, 27.09.

Als erstes gehe ich heute in den Rewe am Bahnhof, die letzten Einkäufe sind zu erledigen, insbesondere der Proviant für die morgige Rückfahrt nach Hause :'(.

Dadurch starte ich später als üblich mit dem eigentlichen Tagesprogramm. Mit einem der seltenen Busse von Tinnum zum Busbahnhof komme ich dort erst um halb 11 Uhr an. Ausgerechnet heute hat der Bus von dort in Richtung Norden Verspätung, es sammeln sich immer mehr Leute an, viele wohl auf einem Tagesausflug vom Festland mit der Bahn angekommen. Als der Bus dann endlich abfährt ist er schon ab dieser Anfangshaltestelle voll und mit jeder weiteren Haltestelle wird er voller, dadurch dauert der Aufenthalt an den Haltestellen ewig, ich verstehe nicht, warum überhaupt noch Leute mitgenommen werden, das verschlimmert doch alles nur.

Erst um 11.30 Uhr, also eigentlich fast schon wieder Zeit fürs Mittagessen, erreiche ich endlich mein Ziel Kampen. Endlich raus aus dem Bus!

Durch ein ruhiges Wohngebiet spaziere ich zur Ostseite des Orts, also ans Wattenmeer. Dort führt ein Weg die Wattenmeerküste nach Süden und dann nach Osten entlang, den Teil ab Keitum bis zum östlichen Ende der Insel bin ich vor ein paar Tagen schon gewandert, heute soll der Teil zwischen Kampen und Keitum folgen.



Weit komme ich aber zunächst nicht, das Mittagessen steht an und dafür liegt praktischerweise fast direkt am Weg am südlichen Ende von Kampen die „Kupferkanne“. Zum Restaurant gehört ein riesiger Garten mit verschlungenen Wegen, Büschen und Bäumen, dazwischen Tische und Stühle. Für den Garten ist es heute warm genug, viele Plätze sind schon belegt, aber ich bekomme problemlos noch einen Tisch. Nach der Ofenkartoffel mit Hering und Rhabarberschorle (EUR 17,80) geht es dann weiter in Richtung Süden.


In Höhe Braderup komme ich am Weißen Kliff vorbei, dieses ist niedriger als das Rote Kliff und das Morsum Kliff, hier kann man sehr deutlich die zahlreichen Nistplätze der Vögel sehen, die diese in den Kaolinsand gebaut haben.


Ich nehme mir die Zeit einige Fotos der überall auf der Insel wachsenden Hecken-/Heiderose zu machen, die gleichzeitig blüht und Früchte in verschiedenen Reifestadien trägt.



Der Weg führt mich weiter zum kleinen Hafen von Munkmarsch und schließlich zu meinem Ziel Keitum.






Für Kaffee und Kuchen muss ich quer durch den Ort, in dem einem Café gibt es keinen freien Platz und einige andere haben heute geschlossen. Dafür wird es immer sonniger und ich komme an Dreharbeiten für den TV Sylt Krimi „Nord, Nord, Mord“ vorbei, zwei der Hauptdarsteller spielen in einer Szene vor einem Juweliergeschäft.

Bei inzwischen fast wolkenlosem Himmel finde ich dann einen Platz auf der Terrasse des „Drop Inn“.


Nach Cappuccino und Apfelkuchen nehme ich den Bus nach Westerland und mache dort nochmal einen ausgiebigen Strandspaziergang bei Sonnenschein, dann geht es zu Fuß ein letztes Mal zurück zur Ferienwohnung, wo ich gegen 18 Uhr ankomme. Hier steht neben den üblichen abendlichen Tätigkeiten das ungeliebte Kofferpacken an.







Wetter: teils sonnig, teils Hochnebel/Schleierwolken, windstill, ca. 22°C
Strecken zu Fuß: Einkauf 2 km; Kampen - Keitum, 10,87 km, 65 Höhenmeter; Westerland Strandspaziergang und weiter nach Tinnum, 3,65 km, 27 Höhenmeter
46
Hallo ihr Lieben,

offenbar habe ich die Altersgrenze zur "Meckertante" überschritten  ;) 
In letzter Zeit fällt mir immer mehr auf wie luschig und gedankenlos heutzutage gearbeitet wird und es nervt immer mehr  :hammer:

Aktueller Frustanlass: wir haben so rund ein halbes Dutzend Benachrichtigungen bekommen, dass heute ein höchstwichtiger Wartungstermin unsere Stadtwerke ansteht. Techniker sollte zwischen 9 uns 11 Uhr kommen. Seit halb 9 tigere ich durch die Wohnung und kann nichts wichtiges anpacken, denn ratet mal, wer bislang noch nicht aufgetaucht ist  :P  Und natürlich nicht ein Piep, ob der Termin überhaupt noch steht.

Doch sowas ist nicht das einzige. Die TK schickt an die Demente Pflegegrad 4 so wichtige Formulare über Steuerangelegenheiten für eventuell Pflegende (hallo???)  Bevollmächtigter dazu  Name falsch abgespeichert. Grundbuchamt hatte bei Eigentumsübertragung das Geburtsdatum meines Vaters falsch. Die e-Werke liefern nicht mehr seit 1.1. (schon richtig) ziehen aber noch die Abschläge ein (Lastschrift natürlich zurück gehen lassen), weil sie die Schlussabrechnung noch nicht erstellt haben. Die Kasse meines Vaters fordert mit zwei bis auf den Betrag identischen Schreiben Geld zurück, das sie (noch) gar nicht überweisen haben. Et cetera ....

Man muss überall aufpassen wie ein Luchs und hängt dann zwecks Richtigstellungen ewig in irgendwelchen Hotlines

Das nervt !!!!   >:D

Habt ihr auch solche Erfahrungen oder bin ich echt zu pingelig
47
eumerika.de - Infos / Re: Unser aktuelles Bannerfoto ....
« Letzter Beitrag von Rainer am 14. Februar 2024, 20:26:35 »
Das Nr. 2 Foto an sich ist gerade, da geht es von rechts nach links den Berg hinab

Das war mir klar, aber es ist eben wirklich schwieirg, ob das ein sinnvolles Banner ist. Das Motiv ist im Prinzip schön, aber der Hang ist ungeeignet für so ein schmales Querformat. Deswegen meine Idee, das Bild zu drehen. Da ich nicht das Original habe, kann ich es nicht selbst probieren (hätte ich sonst einfach mal gemacht). Aber ich befürchte eben auch, dass man das nachher sieht, es ist dann wahrscheinlich immer noch krumm, nur anders krumm. Aber "Versuch macht kluch" - einfach ausprobieren kostet ja nichts.

P.S.: Das sind natürlich so oder so alles totale "Luxusprobleme", es sind wirklich schöne neue Banner. Im März kommt von Ilona ein Banner (auch wirklich toll), das hat sie mir vor ein paar Wochen geschickt und dann kommen Deine Banner. So schnell geht das jetzt.
48
Reiseberichte / Re: Sylt - September 2023
« Letzter Beitrag von Christina am 14. Februar 2024, 20:20:10 »
Zitat
Strecken zu Fuß: Lister Ellenbogen, 14,82 km, 72 Höhenmeter

 :beifall: Die neuen Schuhe müssen super sein.

 ;D Das sind sie tatsächlich, allerdings nur auf Sand oder Teer oder Schotter, für schwierigeres Gelände sind sie leider nicht geeignet (gibt es aber auf Sylt auch nicht).
49
eumerika.de - Infos / Re: Unser aktuelles Bannerfoto ....
« Letzter Beitrag von Christina am 14. Februar 2024, 20:16:10 »
Das Nr. 2 Foto an sich ist gerade, da geht es von rechts nach links den Berg hinab, ich war mir aber auch unsicher, ob es als Banner passt, d.h. ich würde es dann weglassen, da irgendetwas "gerade" machen, ist glaube ich nicht sinnvoll.

Ja, Nr. 6 und 7 habe ich selbst gelöscht, als ich ein zweites Mal drüber geschaut habe, an die Nummerierung habe ich dann gar nicht mehr gedacht.

Bei der Wahl zwischen 10 und 11 würde ich die Nr. 10 nehmen, also Nr. 11 löschen.

Bei der Wahl zwischen 16 und 17 bin ich mir nicht sicher, das kannst du entscheiden ;D, leichte Tendenzu zu 16 behalten.

Mit dem ZIP Archiv schaue ich das nächste Mal.

50
eumerika.de - Infos / Re: Unser aktuelles Bannerfoto ....
« Letzter Beitrag von Rainer am 13. Februar 2024, 13:49:56 »
Wow, sehr schön, ich habe die Banner heruntergeladen.

Fast alle sind  sehr gut, ein paar wenige Anmerkungen zu einzelnen Bannern:

Nummer 2: die "schiefe Ebene" wirkt natürlich sehr unruhig. Die Frage wäre, ob Du das Foto etwas nach rechts drehen kannst (und dann erst das Banner ausschneiden)? Ich befürchte allerdings, dass man das dann an Bäumchen in der 2. Reihe sieht, links sind auch Baumstämme sichtbar, die sind dann wahrscheinlich schief. Ich bin noch unsicher, was wir damit machen.

Nummer 6 und 7: die fehlen, hast Du selbst schon rausgeworfen?

Nummer 10 und 11: davon nehmen wir nur eines, kannst Du auch entscheiden, sonst entscheide ich es. Sind beide gut aber sehr ähnlich.

Nummer 16 und 17: die sind nicht ganz so ähnlich wie es 10 und 11 sind, aber die Stimmung ist sehr ähnlich. Da würde ich wahrscheinlich nur die 10 nehmen.

Und das war es auch schon, alle anderen Banner werde ich einreihen. Dann haben wir locker ein komplettes "Christina Jahr" vor uns....

Grüße
Rainer

P.S.: Du kannst bei so vielen Bannern die Banner gerne in ein ZIP-Archiv packen, das ist leichter herunterzuladen.
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »