Autor Thema: Fotos retten von Micro-SD-Karte  (Gelesen 5779 mal)

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Fotos retten von Micro-SD-Karte
« Antwort #15 am: 16. Mai 2016, 22:05:50 »
Ich glaube, wenn man seinen Rucksack packt und weiß, dass man ihn täglich 20km tragen muss, dann fliegt so einiges wieder raus, was man zuvor für unverzichtbar gehalten hat. Dafür weiß man hinterher, was wirklich verzichtbar war und was wirklich sinnvoll gewesen wäre. Bestimmt wird Flicka in ihrem Bericht darauf noch eingehen.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Fotos retten von Micro-SD-Karte
« Antwort #16 am: 17. Mai 2016, 12:05:37 »
Ich glaube, wenn man seinen Rucksack packt und weiß, dass man ihn täglich 20km tragen muss, dann fliegt so einiges wieder raus, was man zuvor für unverzichtbar gehalten hat.

Das wäre sowieso nichts für mich und ebenso sowieso ist jetzt zu spät. Es ist aber auch wirklich unglaublich, kaum ist mal kein Sicherungsgerät dabei (ich würde vermuten, dass Flicka sonst sicherlich Laptop o.ä. dabei hat), dann geht der Chip kaputt, das gibt es doch gar nicht! Ich muss ja zugeben, bis ungefähr 2008 habe ich auch nichts gesichert, ich hatte weder Laptop noch Tablet (gab es die da überhaupt schon? Ich glaube nicht.), das war völlig normal, dass man die Fotos einfach in der Kamera gelassen hat. Ist nie etwas passiert.

Für die nächste Wanderung habe ich aber noch einen Tipp (fiel mir gerade erst wieder ein): Sylvia und ich besitzen jeder ein Android Smartphone (von Huawei), das ist ja nochmal eine ganze Ecke handlicher als ein Tablet. Und die können beide via USB-OTG einen Cardreader auslesen. Da kann man also seine Fotos via Smartphone sichern. Ganz moderne Digitalkameras bieten dazu sogar eine WLAN Unterstützuung an, aber unbedingt notwendig ist das nicht, wenn man dafür diese sog. USB-OTG Unterstützung hat.

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1573
Re: Fotos retten von Micro-SD-Karte
« Antwort #17 am: 17. Mai 2016, 14:57:22 »
Ich denke mal, ich werde im Reisebericht hoffentlich nachvollziehbar beschreiben, wie die Planung und Ausführung der Tour so war und dass da die Sicherung von Schnappschüssen etwas nachrangig war gegenüber anderen Überlegungen. Da kam es eher auf essentielle Dinge wie die richtigen Wandersocken oder ausreichend Blasenpflaster an.  :)

PatrikHas

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Fotos retten von Micro-SD-Karte
« Antwort #18 am: 14. November 2017, 09:15:23 »
Die Dateien sind noch in der Karte gespeichert. Aber man kann dies nicht sehen. Sie sind noch in der Sektoren. Aber achtest du darauf, keine neue Dateien auf die Karte speichern, um Daten-Überschreiben zu vermeiden. Du kannst mithilfe einer Datenrettungssoftware die SD Karte scannen, um die Fotos wiederherzustellen. Ich empfehlen dir dieses Tutorial, ich gluabe, es dir dabei helfen kann.