Autor Thema: Wieviel kostet ein guter Urlaub??  (Gelesen 8295 mal)

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1918
    • erleben-sehen-genießen
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #15 am: 23. August 2016, 08:20:40 »
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Ferienhaus-Urlaub aber nicht unbedingt günstig sein muss  ;)

Wir fahren seit vielen Jahren in ein Ferienhaus an die Cote d'Azur. Wir lieben dieses Haus oben am Berg mit eigenem Pool und Blick auf den Golf von St. Tropez und wir lieben auch diese Art von Urlaub: Frühmorgens eine Runde schwimmen gehen, abends lecker grillen, bis tief in Nacht draußen zusammensitzen, gemeinsam spielen oder einfach nur quatschen und das alles ohne großes Styling. Aber von kostengünstig kann da keine Rede sein, allein die Miete beträgt 2500 € in der Woche. Mit Anfahrt, Verpflegung usw. kommt da für zwei Wochen auch eine nette Summe zusammen.

"Nur" im Ferienhaus wäre aber auf Dauer nichts für mich - ich bin froh, wenn ich im Urlaub auch mal nichts machen muss und mein Frühstück vor die Nase gestellt bekomme. Zudem möchte ich eben auch gerne Neues sehen und erleben - die Welt ist so groß und an so vielen Stellen so schön. Zudem kommt für mich zum Genuss auch die Reiseplanung dazu, die einen großen Anteil an "Freude am Reisen" hat. Das Austüfteln von Routen, das Buchen von Hotels usw. macht mir einfach so viel Spaß und das schon Monate vorher.




Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • Familie Halstenbach
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #16 am: 23. August 2016, 10:00:57 »
Es gibt ja offenbar viele Arten von Kreuzfahrten. Würden dir alle gefallen?

Ich würde das nicht "Arten von Kreuzfahrten" nennen, die Kreuzfahrten haben im Prinzip alle denselben Sinn und Aufbau. Unterscheiden tun sich Kreuzfahrten (ähnlich wie Hotels) im Komfort und Luxus, denn eine Kreuzfahrt ist im Grunde nichts anderes als eine Rundreise, bei der man nicht andauernd das Hotel wechselt, sondern das Hotel bringt den Gast von Ort zu Ort und das hat durchaus einen erheblichen Vorteil, weil die ständige Packerei beispielsweise ausfällt. Man muss sich auch keine Gedanken machen, ob man ein Hotel/Motel findet, das Zimmer wartet im Hafen auf Dich.

Es gibt verschiedene Schiffe, verschiedene Touren und verschiedenen Komfort und (last not least) verschiedene Preise. "Gefallen" würde mir mit einiger Sicherheit jede Kreuzfahrt, aber selbstverständlich wird es da Unterschiede geben, welche Kreuzfahrt man lieber macht als welche andere Kreuzfahrt. Und dann gibt es Kreuzfahrten, die mir zwar gut gefallen würden, deren Preis aber für mich zu hoch wäre. Aber dass ich eine Kreuzfahrt grundsätzlich mit "nicht gefallen" abstempeln würde, stelle ich mir relativ unwahrscheinlich vor. Geschenkt würde ich sicherlich jede Kreuzfahrt nehmen.

Insgesamt habe ich die Erfahrung gemacht, dass solche (Vor)-Urteile wie "Brimborium" usw. meistens von Leuten kommen, die noch nie eine Kreuzfahrt gemacht haben. Wahrscheinlich auch auf Grund solcher Sendungen wie "Traumschiff" haben möglicherweise viele Menschen eine falsche Vorstellung von Kreuzfahrten. Auch das genannten "Captains-Dinner" ist eher ein Traumschiff-Relikt vergangener Kreuzfahrttage, ich kenne auf Anhieb nicht einmal eine Gesellschaft, die überhaupt ein Captains-Dinner anbietet (erlebt habe ich sowieso noch keines, nur im Fernsehen) und selbst wenn, dann wird sich das um eine einmalige und relatiiv unauffällige Veranstaltung im kleinen Rahmen elitärer Suitengäste handeln, die für die meisten Passagiere nicht die geringste Bedeutung besitzt.

Aber ehrlich gesagt sehe ich gar keinen Grund, das Thema Kreuzfahrt hier so in den Fokus zu rücken

Ich auch nicht und das soll es damit auch gewesen sein, natürlich muss jeder selbst wissen, wie er seinen Urlaub verbringt. Mich ärgert es eben ab und zu, dass gerade Kreuzfahrten immer wieder gerne mal in ein negatives Licht gesetzt werden (auch sinnfreie Aussagen a la "habe ich noch nicht nötig" fallen da regelmäßig), was eigentlich mit der Realität wenig zu tun hat. Kreuzfahrten sind schon lange keine steife Veranstaltung für reiche und grenzdebile Rentner, sondern es ist eine höchst attraktive Variante des hier ansonsten so beliebten "Herumreise-Urlaubs", nur hat man sein Hotel quasi direkt mit dabei. Entsprechend ist auch das Publikum deutlich verschieden von der gängigen Vorstellung, die sich mit solchen Vorurteilen verbindet.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5879
    • Anti walks...
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #17 am: 23. August 2016, 10:12:52 »
Rainer, auch wenn dein USA-Bericht nicht fertig geworden ist, so wäre es vielleicht eine Idee, wenn du zum Beispiel von deiner letzten Kreuzfahrt einen kurzen Bericht anfertigst. Ich glaube wirklich, dass man von Love Boat und Traumschiff so einiges an Vorurteilen hat, die du mit einem solchen Bericht schnell aus dem Weg räumen könntest. Und die Reise war ja nur wenige Tage lang, da schreibt man sich ja nicht die finger wund  ;)

Mein Vorurteil übrigens: Entweder Dress Code (Anzug/Kleid) oder Partyschiff und Bespaßung ohne Ende - dazwischen gibt´s wenig  ;)
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • Familie Halstenbach
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #18 am: 23. August 2016, 11:02:14 »
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Ferienhaus-Urlaub aber nicht unbedingt günstig sein muss  ;)

Eben! Ich kenne nämlich auch sauteure Ferienhäuser, wie Du selbst schreibst, an der Cote d'Azur, aber auch beispielsweise auf Bornholm sind gut ausgestattete Ferienhäuser teilweise unglaublich teuer. Wir haben zuletzt 2010 auf Bornholm ein Ferienhaus im Süden der Insel gebucht, mit 4 Schlafzimmern und 90m² mittelgroß, das hat für 3 Wochen geschlagene 5.400,-€ Miete gekostet. Und das ist "nur" Ostsee und nicht Cote D'Azur und einen Pool gab es auch keinen. Also Ferienhaus an sich bedeutet nicht automatisch auch billiger Urlaub.

Auch auf Korsika kann man mittlerweile mordsteure Ferienhäuser buchen, früher bedeutete Korsika automatisch Camping, aber das ist auch nicht mehr so wie früher.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • Familie Halstenbach
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #19 am: 23. August 2016, 11:32:15 »
Ich glaube wirklich, dass man von Love Boat und Traumschiff so einiges an Vorurteilen hat, die du mit einem solchen Bericht schnell aus dem Weg räumen könntest. Und die Reise war ja nur wenige Tage lang, da schreibt man sich ja nicht die finger wund  ;)

Ich habe das auch überlegt, aber es würde dann tatsächlich mehr ein Bericht von verschiedenen Orten und Städten werden, weniger ein Bericht von Party und Co. Schiffe mit Dresscode sind selten geworden (der Klassiker Cunard wird sicherlich teilweise noch Dresscodes haben), aber die hier gängigen Marken (Aida, TUI Cruises, MSC, Costa, Hapag Lloyd usw.) haben schon lange keinen Dresscode mehr (oder allenfalls einen schwachen Dresscode a la "Herren keine kurze Hose zum Abendessen"), obwohl das teilweise auch absolute Luxusschiffe sind (Hapag Lloyd und die Europa und Europa 2 sind so ziemlich das Beste vom Besten).

Partyschiffe gibt es überhaupt nicht (ich kenne jedenfalls keines), die Vorstellung, dass da rund um die Uhr gesoffen und gefeiert wird und mit lauter Animation das Publikum über das Deck tobt, hat mit der Realität nichts gemeinsam. Im Grunde gesehen ist so ein Schiff nichts anderes als ein schwimmendes Ferienhotel, aber mit der Besonderheit, dass regelmäßig attraktive Orte angelaufen werden und die Passagiere das Schiff verlassen, um an Land eine Unternehmung ihrer Wahl veranstalten, das kann ein einfacher Spaziergang durch eine Altstadt sein, bis hin zu organsierten Hubschrauberflügen. Meistens kehren die Passagiere im Laufe des Nachmittags wieder zurück, manche bleiben auch einfach auf dem Schiff und frönen der Sonne, am Abend geht man natürlich essen und je nach Schiff werden Abendveranstaltungen angeboten, wobei ich mir da nichts draus mache und ich lieber noch an der Bar ein paar Bierchen trinken gehe. Aber das alles würde ich nicht "Party" nennen.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1717
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #20 am: 23. August 2016, 12:16:07 »
Mein Vorurteil übrigens: Entweder Dress Code (Anzug/Kleid) oder Partyschiff und Bespaßung ohne Ende - dazwischen gibt´s wenig  ;)

Wir kennen inzwischen so viele Berichte von Freunden und Verwandten, meist sind ihre Kreuzfahrten weder das eine noch das andere.  :) Wie Rainer schon schrieb, es ist einfach eine Art Rundreise, wo das Hotel immer dabei ist.

Aber das war ja nicht das eigentliche Thema.  ;D

Natürlich ist ein guter Urlaub nicht davon abhängig, wieviel er gekostet hat. Ich finde es nur schwierig, pauschale Urteile darüber abzugeben: dies ist teuer, das ist preiswert. Mal als Beispiel: vier Wochen Portugal in unserem  WoMo oder Rundreise im Westen USA. Effektiv für den Urlaub ausgegeben haben wir für ersteren weniger. Aber wenn man ganz genau rechnen will, müssten wir den Anschaffungspreis vom WoMo irgendwie auf die Tage mit umlegen. Da könnte schon noch pi mal Daumen ein Fünfziger pro Tag drauf kommen

Die Urlaubskosten-Frage ist bei uns relativ aktuelles Thema gewesen. Mein Zeitvertrag läuft ab ohne Aussicht auf Verlängerung und es ist die Frage,ob sich was adäquates mit 50+ so leicht finden lässt. Der Gatte hatte ein Vorruhestands-Angebot (eigentlich schon erwünscht), können wir uns das leisten. Wir waren uns da einig, dass wir uns mit Reisewünschen und je einem anderen Hobby nicht so sehr würden einschränken wollen. Wir schränken uns da lieber in anderen Dingen ein (Möbel, Kleidung, Auto, Ausgehen) und versuchen unsere Wunschreisen kostengünstiger zu gestalten (ohne gleich auf Hostels und Pfennigfuchserei zurückzugreifen).

Colins Austauschjahr und unsere Hawaii-Tour bezahlt eine fällige Lebensversicherung. Trotzdem habe ich auch da auf die Kosten geschaut. Es muss nicht unbedingt das Appartement mit Meerblick sein, selber kochen, Attraktionen ohne Eintritt und Sparangebote finden, etc  8)
Liebe Grüße
Susan

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1144
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #21 am: 23. August 2016, 13:10:35 »
Also bei uns kann ein guter Urlaub von/bis kosten. Es kommt ja auch immer darauf an, wo und wie lange der Urlaub verbracht wird.

Unsere Campingurlaube sind z.B. toll und relativ günstig. Letztes Jahr Schweden/Norwegen hat uns mit allem für ca. 3 Wochen 2.400.- € gekostet. Es war ein klasse Urlaub. Ende Mai/Anfang Juni diesen Jahres waren wir für ca. 10 Tage an der Ostsee/Elbsandsteingebirge und auch dieser Urlaub war toll - vor allem hatten wir da auch super Wetter (was für mich auch ein guter Urlaub ausmacht). Hier haben wir - glaube ich - auch nicht mehr als 500.- € gebraucht. Im September geht's nochmal nach Bayern.

Nächstes Jahr wollen wir wieder nach Norwegen - weil es uns eben so gut gefallen hat. Und auch wieder mit dem VW-Bus - weil es einfach riesigen Spaß gemacht hat. Was dann an Kosten auf uns zukommt, wissen wir noch nicht.

Wahrscheinlich 2017 möchten wir auch wieder in die USA, was dann natürlich wieder teurer und sicher zwischen 5000.- und 6000.- kosten wird.

Ich will damit sagen, dass für mich ein guter Urlaub wenig aber auch viel kosten kann.
Liebe Grüße
Silvia

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2462
  • Eumerikasia!
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #22 am: 23. August 2016, 13:17:33 »
Zitat
Im Grunde gesehen ist so ein Schiff nichts anderes als ein schwimmendes Ferienhotel, aber mit der Besonderheit, dass regelmäßig attraktive Orte angelaufen werden und die Passagiere das Schiff verlassen, um an Land eine Unternehmung ihrer Wahl veranstalten, das kann ein einfacher Spaziergang durch eine Altstadt sein, bis hin zu organsierten Hubschrauberflügen.

In Sachen Kreuzfahrt war ich ja auch mal eine Zeit hin- und hergerissen. Ich denk immer noch, dass eine Kreuzfahrt eine sehr bequeme Methode ist sich stressfrei einen Überblick über eine bestimmte Region zu verschaffen, viel Zeit zum Runterkommen zu haben und auch für in verschiedener Hinsicht Genusssüchtige wie mich (Stichwort: Bierchen, bzw. in meinem Fall eher Cocktail, gutes Essen, zur Ruhe im Liegestuhl am Pool gezwungen sein) einiges an Wohltat bietet.

Aber ich bin nun mal eine ziemliche Eigenbrötlerin auf Reisen und ein unruhiger Geist. Ich habe schon die Befürchtung, mich gefangen und eingeengt zu fühlen, nervös zu sein, weil man wenig Chancen hat mal zuverlässig allein zu sein, völlig unruhig zu werden, wenn ich irgendwo an einer Passkontrolle warten muss, während die kostbaren 8 Stunden vor Ort verrinnen, während ich ohnehin schon weiß, dass ich lieber mindestens 3 Tage mit je 8 Stunden dort hätte.

Und dann bekam ich 2014 in der Karibik mit, wie sehr ein Ort und seine Bevölkerung sich verändern, je nachdem, ob ein Kreuzfahrtschiff dort liegt oder nicht. Und ich habe es immer sehr genossen am einsamen Strand bei Sonnenuntergang oder beim Essen im Lokal mit Meerblick zu sehen wie das Kreuzfahrtschiff schon beleuchtet dem Horizont entgegenschippert.

Na ja, und die Passagiere des Schiffes werden es sehr genossen haben sich nach einem erlebnisreichen Tag zu duschen, ein wenig zu entspannen und sich auf Buffet und Cocktails zu freuen.

Ist doch gut, dass jeder anders ist und dass es so viele Angebote für die unterschiedlichsten Urlaubstypen gibt...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

MisterB

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 324
    • Meine kleine Seite mit Reiseberichten in aller Welt
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #23 am: 23. August 2016, 14:37:12 »
Frage : Wieviel kostet ein guter Urlaub??
Antwort : BEI MIR immer recht viel !

Ich mag mich im Urlaub nicht einschränken und bin auch so faul das ich gerne Komfort um mich herum haben will.
Hotels sollen vernünftig sein, bei Transport darfs nicht zu umständlich sein (vom Flughafen in die Stadt muss ich umsteigen ? Nööö. Dann nehm ich doch direkt das Taxi zum Hotel.) und jeden Abend will ich gerne gut essen und trinken.
Natürlich sehe ich während der Buchungen auch zu das ich möglichst alles zum günstigsten Preis bekomme. Aber Hotels haben ihren Preis, Flüge haben ihren Preis ... da ist der Spielraum, es günstig zu machen auch begrenzt.

Und während des Urlaubes, da wird auch immer mal das eine oder andere überteuerte Angebot genommen, man ist ja im Urlaub. Wer weiß wann ich hier nochmal hinkomme, jetzt ist man einmal da, ach mann, also los .......  Ich denke mit diesen Worten habt ihr euch auch schonmal irgendwas sinnlos teueres im Urlaub schöngeredet.

Ich habe mir gerade in meinen Reiseberichten mal die Abrechnungen durchgeschaut. Also bei den Reisen Australien, Neuseeland, USA war es eigentlich immer so, das da eine Woche ca. 1500 bis 2000 Euro gekostet hat.

Das akzeptiere ich. Wenn ich absehbar für irgendwas geplantes dieses Budget nicht aufbringen kann, weil morgen noch die Reparatur vom Auto bezahlt werden muss und nächste Woche die neue Waschmaschine, dann bleibe ich daheim. Ich werde nicht auf möglichst viel verzichten und es bodenlos billig machen, nur damit ich auf Teufel komm raus wegkomme. Das muss ich auch nicht haben.

Gruß
Bernd


Meine kleine Reiseseite
http://www.berndsteinke.de

On Tour 2016 : März Indien, Juni Queen Geburtstagsparty London, Juni Coldplay London, September Billy Joel London

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • Familie Halstenbach
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #24 am: 23. August 2016, 16:17:04 »
Ich will damit sagen, dass für mich ein guter Urlaub wenig aber auch viel kosten kann.

Das ist im Grunde genau auch das, worauf ich mit der Eröffnung dieses Threads hinaus wollte. Ich selbst habe jetzt so viele Jahre hintereinander so viele teure, teilweise sehr teure Urlaube gemacht, dass es mal eine (mindestens für das Portemonnaie) wohltuende Abwechslung war, endlich mal wieder einen längeren Urlaub zu verbringen, der nicht einen Haufen Geld kostet, sondern mehr oder minder fast den Standardkosten von zu Hause entspricht. Und der dennoch ein "guter" Urlaub ist.

Wir hier im Forum sollten uns im Klaren sein, dass diese teuren Urlaube lange nicht so einen Verbreitungsgrad besitzen (relativ gezählt), wie es sich hier im Forum darstellt. Das ist schon eine Kategorie, die für sehr sehr viele Menschen in Deutschland als "unbezahlbar" gilt.

Ich mag mich im Urlaub nicht einschränken und bin auch so faul das ich gerne Komfort um mich herum haben will.

Einschränkung ist auch nicht die Ursache, wieso dieser Urlaub soviel günstiger ist. Im Gegenteil, wir lassen es uns hier richtig gut gehen. Das ist ja gerade der Witz, ich habe nicht das Gefühl, dass man auf etwas verzichtet oder sich einschränkt. Es liegt einzig und allein am grundsätzlichen Konzept dieses Urlaubs, dass er so vergleichsweise günstig ist. Und dennoch Spass und Freude macht. Und darauf kommt es letztendlich ja an.

Das heißt nicht, dass ich ab sofort nur noch Sommerurlaub im Ferienhaus mache. Mit Sicherheit (hoffe ich) werden wir auch wieder in die USA fliegen. Aber ich stelle fest, dass es auch mit weniger (mit viel weniger) Geld möglich ist, einen schönen Urlaub zu verbringen, den man auch gerne wiederholt. Und das ist auch gut so.

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2462
  • Eumerikasia!
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #25 am: 23. August 2016, 16:27:57 »
Zitat
Aber ich stelle fest, dass es auch mit weniger (mit viel weniger) Geld möglich ist, einen schönen Urlaub zu verbringen, den man auch gerne wiederholt. Und das ist auch gut so.

Und da zeigt sich wieder, Glück lässt sich nicht kaufen:

Mit einer prachtvollen Hochzeit hat man keine garantiert gute Ehe, in einem teuren Urlaub keine bessere Erholung, durch einen teuren Schlitte unterm Hintern kein besseres Leben, im teuren Anzug nicht mehr Anerkennung im Job.

Das sind ja gerade die Irrtümer und Fallen, die dafür sorgen, dass so viele Leute der Meinung sind, wenn sie nur erst dieses oder jenes besitzen oder erlebt haben, wird das Leben besser.

Dennoch, könnte ich nicht mehr reisen, würde mir vieles fehlen...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #26 am: 23. August 2016, 17:08:53 »
Man muss allerdings sagen, dass es die Ausnahme sein dürfte, zur Hauptferienzeit in einem gut ausgestatteten Ferienhaus in einer schönen Gegend Urlaub machen zu können, der sich preislich kaum von den Kosten unterscheidet, die man zuhause in derselben Zeit hätte. Wenn ich an die Sommerpreise für Ferienwohnungen oder gar Ferienhäuser in der Bretagne denke, die nicht mal dicht am Meer sind oder besonders viel Platz und Komfort bieten, könnte man zumindest die Übernachtungskosten bei einem USA-Urlaub teilweise günstiger haben.

Den Urlaub in besagten Ferienwohnungen hätten sich meine Eltern übrigens früher nicht leisten können, da haben wir Urlaub auf dem Campingplatz gemacht. Und in den ersten Ferienwohnungen, in der wir nach dieser Zeit waren, musste man sich bei vielem fühlbar einschränken, und für meine Mutter war es letztlich auch nur teilweise Urlaub, weil im Ferienhaus ja auch gekocht und geputzt werden musste und sowas dann traditionell doch an den Mamas hängenbleibt. Je teurer die Unterkünfte wurden, desto besser wurden sie dann auch, und inzwischen nutzen meine Eltern die Ferienwohnung als Unterkunft und Aufenthalt und gehen abends lieber essen. Vermutlich kämen sie da im vergleichbaren Hotel nicht teurer weg. Von daher passt es nicht, Ferienhausurlaub allgemein als günstige, aber komfortable Urlaubsalternative zu sehen. Es kommt immer auf die Umstände an.


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • Familie Halstenbach
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #27 am: 23. August 2016, 17:43:46 »
Von daher passt es nicht, Ferienhausurlaub allgemein als günstige, aber komfortable Urlaubsalternative zu sehen.

Was ja auch keiner hier behauptet, im Gegenteil, wir haben ja weiter oben schon festgestellt, dass es durchaus sauteure Ferienhäuser gibt. Ich denke, dass da im wesentlichen die geographische Lage mit verantwortlich ist, Ferienhäuser hier im Süden von Holland haben eben nicht die abgehobenen Preise der Häuser an der Cote D'Azur. Wer unbedingt in St. Tropez und Umgebung Urlaub machen will, wird entsprechend zur Kasse gebeten.

Wie ich auch oben schon schrieb, sind auch Ferienhäuser auf Bornholm überdurchschnittlich teuer, wer sich mit dem dänischen Festland "begnügt", bekommt in aller Regel größere und besser ausgestattete Häuser für weniger Geld geboten.

Nichtsdestotrotz kann ein Ferienhausurlaub aber sehr günstig sein und das wiederum ist mir mit einem USA Urlaub noch nie gelungen. Die sind immer teuer, vielleicht mal mehr mal weniger, aber niemals so, dass ich es als billigen Urlaub bezeichnen würde. Wer also nicht viel Geld ausgeben will oder kann, wird sicherlich einen mehrwöchigen USA Urlaub im Mietwagen etc.pp. nicht in Betracht ziehen. Beim Ferienhaus muss dann man eben sehen, aber es ist in jedem Fall einiges möglich.

nordlicht

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #28 am: 23. August 2016, 22:44:04 »
Nichtsdestotrotz kann ein Ferienhausurlaub aber sehr günstig sein und das wiederum ist mir mit einem USA Urlaub noch nie gelungen. Die sind immer teuer, vielleicht mal mehr mal weniger, aber niemals so, dass ich es als billigen Urlaub bezeichnen würde.
Es gab ja schon in Foren die eine oder andere Diskussion, ob USA Urlaube nun teuer sind oder nicht und da gibt es dann ja immer eine Fraktion, bei der es so klingt, als ob USA-Reisen wahre Billigurlaube sind. Das konnte ich auch noch nie nachvollziehen. Man hat ja bei den USA immer die Kosten für eine Transatlantikflug und in aller Regel kommt dann noch ein Mietwagen dazu. Da gibt es sicher das eine oder andere Schnäppchen aber das sind dennoch zwei dicke Posten, die man eben einfach nicht hat, wenn man mit dem eigenen Auto von Deutschland aus in den Urlaub fährt. Und so billig wie viele Ecken in Asien, wo man die Flugkosten durch extrem niedrige tägliche Kosten ausgleichen kann ist die USA dann auch wieder nicht.
In den USA selber kann man aber den Aufenthalt auch preisgünstiger gestalten, wenn man will. Da ist die in Forenkreisen recht übliche Rundreise mit übernachtungen im Motel und Essen in Restaurants schon eine der teureren Alternativen. Und ich mein jetzt gar nicht mal unbedingt nur zelten, was sicherlich mit sehr wenig Geld geht, aber sicher nicht jedermanns Sache ist. Günstige Ferienhäuser gibt es ja dort z.B. auch. Ich habe schon mit Freunden bei Bend oder an der Küste ein großes, gut ausgestattetes Haus für knapp über 100$/Nacht gemietet. Wenn man dann mit einer Gruppe von 10 Leuten oder so unterwegs ist und gemeinsam im Haus kocht, dann kann man im Extremfall durchaus schon mal mit 20$ für Kost und Logis pro Nase und Nacht auskommen und trotzdem recht komfortabel leben.
Eine Sache die bei Ferienhäusern allerdings noch nicht erwähnt wurde: so richtig lohnt sich das eben erst wenn man auch mit ein paar mehr Leuten unterwegs ist. Und mehr Spaß macht es dann auch.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5879
    • Anti walks...
Re: Wieviel kostet ein guter Urlaub??
« Antwort #29 am: 23. August 2016, 23:16:55 »
Wobei Urlaub mit dem eigenen Wagen auch nicht unbedingt preiswert wird. Ich habe aktuell mal überschlagen, was uns die Schottlandreise kosten wird (ohne die Abnutzung des Autos zu rechnen und die Anschaffung bzw. Nutzung von vorhandenen Campingutensilien). Da komme ich bei zwei Wochen auf 2000€ trotz Camping. Da knallt die Fähre mit über 500€ halt rein und dann die grob geschätzten 3000km. Die Übernachtungen werden bei 10 Zeltnächten und einer Nacht in einem B&B vermutlich so um 400€ liegen - es sei den das britische Pfund fällt noch weiter und das kräftig.

Die 4 Tage Garmisch-Partenkirchen haben übrigens auch fast 800€ gekostet...
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de