Autor Thema: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon  (Gelesen 12027 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« am: 29. August 2016, 20:49:52 »
Ich habe gerade auf Amazon.de eine Kompaktkamera vom Typ Lumix TZ-81 bestellt, die ist im sog. Marketplace inseriert und das ist das neueste Modell von Panasonic, welches eine klassische sog. "Travelzoom" Kamera ist, sie bietet einen sehr umfangreichen Brennweitenbereich an (24-720mm, natürlich "nur" umgerechnet auf KB Äquivalent), für Video Enthusiasten bietet sie sogar 4k Video an (das ist das neue Super-HD) und last not least verfügt sie über einen zwar kleinen, aber dennoch feinen und sehr brauchbaren Sucher.

Warum ich das hier schreibe?

Weil es im Marketplace nur 2 Stücke davon gibt (übrigens nur in Silber, die aber dennoch zum großen Teil schwarz ist, mir persönlich gefällt die sogar besser als die rein schwarze), möglicherweise inzwischen nur noch eines, denn ich habe ja selbst eines bestellt und diese verbleibende Kamera gibt es zum schier unglaublichen Angebotspreis von 255,-€ - das ist in Anbetracht des sonst verlangten Preises (ca. 450,-€) ein absolutes Superschnäppchen. Natürlich ist das keine Neuware, wahrscheinlich irgendein Rückläufer, aber Amazon bietet dennoch 30 Tage Rückgaberecht (vollkommen ohne Begründung, wer nicht will, der braucht auch nicht) und darüber hinaus die gängige 2-jährige Gewährleistung (glaube ich zumindest, ich habe das nicht auf Anhieb gefunden, aber ich weiß, dass Amazon schon seit längerer Zeit auch für Artikel aus dem Marketplace nicht nur die verlangte 1-jährige Gewährleistung bietet, sondern mittlerweile die auf Neugeräte vorgerschriebene Dauer von 2 Jahren).

Ich möchte keine Diskussion lostreten, ob das eine super-duper hochwertige Kamera mit fantastischer Bildqualität ist, das ist bei diesen Kameras natürlich eingeschränkt, aber wer (wie ich) viel am Tage fotografiert, wird ganz sicher mit der erreichbaren Qualität sehr zufrieden sein, zumindest wenn man kein Pixelpeeper ist (und der Sinn des Pixelpeepens hat mich bis heute nicht erreicht). Wer einfach nur eine tolle Urlaubskamera sucht, die man einfach in die Hostentasche stecken kann, bekommt hier ein unglaublich gutes Preis/Leistungsverhältnis geboten. Aber Achtung; es gibt wahrscheinlich nur noch diese eine Kamera zu diesem Preis.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #1 am: 29. August 2016, 21:22:24 »
So etwas würde ich suchen, wenn ich meine Taler nicht für etwas anderes sammeln würde  ;) Meine Fuji ist nämlich etwas zu groß für die Hosentasche, was mich manchmal nervt.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2946
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #2 am: 29. August 2016, 22:29:04 »
Scheint schon weg zu sein.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #3 am: 29. August 2016, 22:49:49 »
Ja, ist weg. War offensichtlich auch für andere allzu verlockend. Aber ich habe eine bestätigte Bestellung, allein die Lieferzeit ist ungewöhnlich hoch (wird mit 12. September angegeben). Vielleicht sind/waren die Kameras in irgendeinem Testscenario beteiiigt oder so, ist mir aber definitiv ziemlich egal. Bin total gespannt, was die Kamera leistet. Wenn es Schrott ist (was ich aber nicht glaube), kann ich sie immer noch zurückgeben.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 875
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #4 am: 30. August 2016, 19:23:14 »
Meintest du eigentlich wirklich Marketplace? Dann stimmt deine Aussage mit der Rückgabe so nicht. Und je nach Händler muss man den Rücktransport auch bezahlen. Oder meintest du Warehouse?

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #5 am: 30. August 2016, 20:45:44 »
Meintest du eigentlich wirklich Marketplace? Dann stimmt deine Aussage mit der Rückgabe so nicht. Und je nach Händler muss man den Rücktransport auch bezahlen. Oder meintest du Warehouse?

*Hüstel*

Weiß ich nicht (wie peinlich....). Da wo man hinkommt, wenn man auf die Preise unter dem Artikel klickt, die mit "Gebraucht" bezeichnet werden. Es steht ja bei vielen (nicht bei allen) in der Hauptartikelbeschreibung unten drunter "19 neu ab 356,-€" und daneben "3 gebraucht ab 234,-€" (beides frei erfunden). Das steht auch nicht immer da, nur wenn es das gibt. Und dann klicke ich auf den Link "gebraucht" und dann kommt eine Auswahl an Anbietern und Preisen für das Teil.

Und da schaue ich, dass ich als Anbieter "AMAZON" bekomme und da kaufe ich das dann (wenn AMAZON nicht dabei ist, was auch oft vorkommt, dann kaufe ich nicht). Ich kaufe nicht bei anderen Anbietern, sondern nur bei Amazon. Und da steht dann ausnahmslos dabei, dass ich den Krempel 30 Tage zurücksenden kann und irgendwo steht auch (aber das habe ich eben auch nicht gefunden), ob die Gewährleistung 1 Jahr beträgt (das ist die gesetzliche Vorgabe für Händler auf gebrauchte Ware), oder ob sie 2 Jahre beträgt. Da ich aber relativ häufig so einkaufe, ist mir irgendwann aufgefallen, dass AMAZON an dieser Stelle auch 2 Jahre Gewährleistung bietet, obwohl sie es eigentlich nicht müssen. Auch die o.g. 30 Tage Rückgaberecht liegt deutlich über den 14 Tagen aus dem Fernabsatzgesetz.

Ob das ganze Zeug Marketplace oder Warehouse heißt, das weiß ich nicht. Wenn ich es halbwegs richtig verstanden habe, dann befinde ich mich da zwar im Marketplace, aber die Ware kommt vom Amazon Warehouse?! Da ich ausnahmslos nur bei Amazon kaufe, habe ich da noch nie drauf geachtet.

Aber im Prinzip hast Du natürlich Recht, ich gehe einfach davon aus, dass man sowieso bei Amazon bestellt, das ist natürlich Quatsch, im Marketplace bieten auch massenhaft andere Händler an. Aber das ist nichts für mich. Ich kaufe auch im Marketplace nur bei Amazon, was sicherlich nicht jedem bekannt und klar ist. Hier jedenfalls waren beide Angebote von Amazon.

P.S.: Was ja gerade im Marketplace eine neue(?) Seuche ist, dass da windige Händler Artikel zu Märchenpreisen einstellen. Aber wenn man sie bestellt, wird die Bestellung immer gecancelt, man soll sie vorher via Email kontaktieren. Das ist aber eine bekannte Falle, auf gar keinen Fall soll man Geld auf irgendwelche Konten überweisen. Aber das war hier natürlich nicht der Fall, das Angebot kommt von Amazon selbst.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 875
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #6 am: 30. August 2016, 21:14:56 »
Dann ist das sicher Warehouse.
Marketplace sind die anderen Händler, Warehouse die Sachen von Amazon, die als gebraucht verkauft werden (Rückläufer, 2. Wahl, Überkapazität). Ich kauf auch nur bei Amazon, zumindest immer Versand durch Amazon (dann hat man zumindest bei der Rückgabe die gleichen Rechte, als wenn Amazon Verkäufer ist).
Wir haben im Warehouse schon die gesamte Bandbreite erlebt, von original verpackt bis schon eine ganze Weile benutzt (und verrostet). Auf die Zustandsbeschreibungen kann man sich da absolut nicht verlassen.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #7 am: 30. August 2016, 21:36:11 »
Dann ist das sicher Warehouse.

Denke ich auch.

Wir haben im Warehouse schon die gesamte Bandbreite erlebt, von original verpackt bis schon eine ganze Weile benutzt (und verrostet). Auf die Zustandsbeschreibungen kann man sich da absolut nicht verlassen.

Da habe ich offensichtlich mehr Glück gehabt. Eigentlich ist das alles Neuware, was bei uns ankommt. Aber das liegt vielleicht u.a. auch an den Waren an sich, wenn ich "verrostet" lese, dann kann ich das auf keinen Artikel anwenden, den ich bestelle, das sind nahezu ausschließlich Dinge aus dem erweiterten Elektronik- und Unterhaltungsbereich. Ein Tablet rostet wohl eher nicht, auch von Digitalkameras (wie hier) würde ich das nicht unbedingt erwarten.

Warum jetzt hier diese Kamera so unvergleichlich viel billiger war als als Neuartikel, das weiß ich auch nicht. Ungewohnt und sehr seltsam ist auch die extrem lange Lieferzeit (14 Tage!), das habe ich bei Amazon auch noch nie erlebt. Aber das soll mir alles egal sein, wenn es der Krempel tut. Das ist letztendlich das Maß der Dinge und die opulente Rückgabezeit von 30 Tagen verhindert auch einen grundsätzlichen Irrtum. Dennoch bin ich ziemlich gespannt, u.a. weil ich schon lange nicht mehr Kameras mit so einem kleinen Sensor gekauft habe.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #8 am: 11. Oktober 2016, 13:16:42 »
Hallo Rainer, hattest du eigentlich schon ausreichend Gelegenheit die Kamera zu testen?

Ich hatte ja oben schon erwähnt, dass so etwas für mich/uns interessant wäre. Da wir nun unser Canon Tele an Shadra verkaufen, suchen wir eine "Alleskönnerknipse". Heiko hatte sich die Sony DSC HX 90 V herausgesucht. Die bewegt sich auch in dieser Preisklasse (um 400€).

Horst schwärmt ja von der Sony DSC RX 100 Mark III, aber die liegt definitiv außerhalb unseres Budgets und das Vor-Vorgängermodell RX 100, das in der angestrebten Preisklasse liegt, bietet nicht annähernd das, was die HX90V bietet.

Ich habe leider viel zu wenig Ahnung von der Materie, als dass ich entscheiden könnte, was besser (für uns) wäre. Vielleicht muss man sie auch einfach mal in die Hand nehmen (sofern man einen Händler findet, der beide vorrätig hat). Optisch mag Heiko die Sony lieber...
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2016, 14:19:00 »
Richtig testen kann ich die Kamera eigentlich erst in einem Urlaub, ich habe halt zu Hause im Garten für mich herumgeknipst. Es ist die erwartete Reisekamera, ein sehr umfangreiches Zoomobjektiv und ein relativ lichtschwacher Sensor. Aber für die allermeisten meiner Fotos ist die Kamera ausreichend, ein sog. Pixelpeeper bin ich sowieso nicht.

Die Kamera von Horst hat einen erheblich größeren Sensor (Sylvia hat inzwischen eine vergleichbare Kamera von Canon), aber sie ist auch immer noch recht teuer und der Zoom ist bei weitem nicht so umfangreich wie bei dieser Panasonic Kamera. Das geht auch gar nicht anders, bei der Größe des Sensor würde das Objektiv viel zu groß werden, um einen großen Zoombereich zu ermöglichen. Um sich eine Vorstellung zu machen, von Sony gibt es u.a. auch eine RX10 (also eine Null weniger im Namen), das wäre dann eine Kamera mit dem großen Sensor und mit großem Zoom. Von Canon gibt es da als Konkurrenz die Canon Powershot G3x und von Panasonic die Lumix FZ1000. Schau Dir diese drei sog. "Bridge Kameras" mal an, das sind ziemliche Brummer.

Die Sony RX100 III von Horst ist dagegen natürlich super klein, aber mit einem Zoom von 24-72mm nicht für jeden geeignet. Diese Entscheidung ist auch eine einsame Entscheidung, die kann nur jeder für sich selbst treffen, was er da benötigt.

Wenn Ihr "nur" quasi tagsüber bei gutem Licht Urlaubsfotos machen wollt, dann ist so eine Kamera wie meine Panasonic Travelzoom (oder eben auch eine Sony HX 90) vollkommen ausreichend, die spielen dann Ihre Stärken beim Zoom aus. Alle hier genannten Kameras (bis auf die Canon G3X) haben einen sog. elektronischen Sucher. Ich persönlich würde keine Kamera ohne Sucher mehr kaufen, weil ich große Probleme damit habe, ein Display bei hellem Licht gut abzulesen. Dieses Problem haben viele Anwender, deswegen schaut Euch unbedingt die Kamera an, ob sie überhaupt einen Sucher hat und ob das Sucherbild Euch gefällt. Da gibt es auch deutliche Unterschiede, sowohl in der Größe des Suchers (wie groß das Bild im Sucher dargestellt ist) als auch in der Bildschärfe. Die ersten elektronischen Sucher von vor X Jahren waren fürchterlich schlecht, grobpixelig und verfärbt. Aber das ist deutlich besser geworden. Speziell meine Panasonic hat einen sehr kleinen Sucher (dafür wird sie oft kritisiert), aber er ist durchaus relativ scharf und er stellt sehr wohl eine Hilfe dar. Diese elektronischen Sucher sind speziell für mich ein Segen, weil sie (meistens) einen Horizont einblenden können, bei der Panasonic ist das eine leuchtende Linie, die auch noch auf grün umschaltet (sonst gelb), wenn die Ausrichtung stimmt. Das ist eine sehr große Orientierungshilfe, weil ich leider auch sehr dazu neige, den Horizont zu verreißen. Da bin ich einfach zu blöd für, aber ich verziehe den Horizont regelmäßig. Diese Zeiten sind mit dem neuen Sucher definitiv vorbei (wobei meine andere Panasonic, die GM5, genau den gleichen Sucher besitzt).

Ich bin gerade am überlegen, ob ich Euch die Kamera einfach mal zusende, ich brauche sie im Moment sowieso nicht. Wenn sie Euch wirklich gut gefällt, würde ich sie vielleicht sogar weiterverkaufen, das war ja ein reiner Lustkauf, weil das so ein günstiges Angebot war. Aber das müßten wir dann erst einmal besprechen, ob so eine Travelzoom Kamera überhaupt in Frage kommt.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2016, 14:36:20 »
Danke für dein nettes Angebot, Rainer. Werde ich mal Heiko erzählen.

Also eigentlich brauchen wir die eierlegende Wollmilchsau. Soll in die Hosentasche passen (deswegen nicht eine mit Wechselobjektiven oder so etwas wie die RX10), soll zoomen ohne Ende und auch im Halbdunkel noch passable Aufnahmen machen. Ich hätte wohl gerne einen Sucher eben wegen des Blendens, aber bei der HX90 könnte ich ja das Display etwas anklappen. Ganz geschnallt habe ich noch nicht, wie das mit dem ausklappbaren Sucher funktioniert: Wie ein normaler Sucher? Also Nase ans Display und Auge an den Sucher?  ;) Dann fände ich das eigentlich auch okay.

Die Kamera soll eigentlich schnell startbereit sein, wenn in der Ferne ein interessanter Vogel sitzt oder fliegt. Den möchte ich aber auch bei regnerischem Himmel (Schottland!) noch scharf drauf haben. Und ich glaube spätestens das ist nicht mehr mit so einer kleinen Kamera machbar, oder? Irgendeinen Tod muss man wohl sterben, aber die Hosentasche schlägt dann den Sensor in unserem Fall. Schließlich will ich die Kamera auch zum Walken mitnehmen, um Bilder für meine Webseite zu schießen. Unsere alte Fuji, mit der ich jetzt losziehe, erfordert immer die Mitnahme einer Tasche. In der Hand halten kann ich sie ja auf Dauer nicht wegen der Walkingstöcke.

Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2016, 15:03:16 »
soll zoomen ohne Ende und auch im Halbdunkel noch passable Aufnahmen machen.

Genau das ist aber die Stelle, wo sich die Katze in den Schwanz beißt, solche allumfassenden eierlegenden Wollmilchsäue gibt es eben leider nicht. Die Problematik habe ich schon angedeutet: ein Sensor ist umso lichtschwächer, je kleiner er ist. Wer im Halbdunkeln (wobei noch zu klären wäre, wie dunkel denn nun sein darf) passable Qualität (und natürlich ohne Blitz - mit Blitz ist das kein Thema, aber ich denke, es soll auch ohne Blitz gut sein) erreichen will, muss eine gewisse Mindestgröße des Sensors einplanen. Von der Sensorgröße wiederum ist aber auch abhängig, wie groß das Objektiv wird, welches davor hängt. Außerdem ist die gewünschte Zoomleistung ("von wo bis wo reicht die Vergrößerung") verantwortlich für die Objektivgröße. In der Summe der Dinge: viel Zoom, viele gute Fotos bei wenig Licht ergibt insgesamt ein sehr großes Objektiv - und das passt dann nicht mehr zu dem Wunsch, den ganzen Krempel in der Hosentasche aufzubewahren.

Irgendeinen Kompromiss muss man immer machen, irgendwo muss man "klein beigeben" und mit weniger zufrieden sein, genau das ist das grundsätzliche Problem für jede Entscheidung dieser Art. Horst hat sich dazu entschieden, dass ihm ein vergleichsweise geringer Zoom ausreicht. Ich habe mich dafür entschieden, dass mir ein lichtschwächerer (kleinerer) Sensor ausreicht, als Entschädigung bekomme ich im Gegenzug mehr Zoom als Horst. Dafür bekommt Horst die besseren Fotos im Halbdunkel. Das ist ein sehr plakatives Beispiel, wo eine Entscheidung her muss.

Es gibt allerdings inzwischen auch eine eine einzige(!) Kamera auf dem Markt, die hat sowohl einen recht guten Sensor (den sog. "1-Zoll Sensor", wie Horsts Kamera ihn auch hat), wie auch einen relativ umfangreichen Zoom (ein sog. 10-fach Zoom, damit wird das Verhältnis aus kürzester und längster Brennweite ausgedrückt und das ist auch gleichzeitig das Größenverhältnis des am stärksten herangezoomten Bildes vs. dem am weitesten herausgezoomten Bild, wobei sich dieses Verhältnis auf eine Kantenlänge bezieht), nämlich ein Zoom vom 25-250mm (im Vergleich: die RX100 III geht von 24-72mm, also ganz erheblich weniger weit, aber meine TZ-81 geht von 24-720mm, also nochmal viel weiter als alles andere) und diese Kamera kommt ebenfalls von Panasonic und nennt sich TZ-101.

Dennoch  gibt es auch hier noch eine Kröte zu schlucken: die sog. "Blende" (= das Loch im Objektiv) ist ebenfalls eine wichtige fotografische Komponente, je größer dieses Loch ist, umso mehr Licht kann das Objektiv einfangen, auch damit wird also das Fotografieren im Halbdunkel beeinflusst. Und diese sog. "maximale Blende" ist bei dieser Panasonic Kamera vergleichsweise schlecht in Relation zu der RX100 III von Horst. Insgesamt ist es aber dennoch diejenige Kamera, die als einzige "Kompakte" auf dem Markt überhaupt einen umfangreichen Zoom besitzt und dennoch einen relativ großen Sensor. Es bleibt aber ein Kompromiss, aber ich würde vermuten, dass deren Leistung im Halbdunkeln in jedem Fall ausreicht. Dann habt Ihr auch einen durchaus guten (aber nicht exorbitanten) Zoom und die Kamera hat auch den gleichen Sucher wie meine und sie passt in die Jackentasche. Aber sie ist (natürlich....) relativ teuer. Ich würde so um die 600,-€ tippen.

Die HX90 von Sony hat einen sehr großen Zoom, aber da ist wieder der Sensor sehr klein. Da ist und bleibt natürlich die unbeantwortete Frage: reicht die Leistung im Halbdunkel dennoch aus? Die Frage stellt sich selbstverständlich auch für meine Panasonic Lumix TZ-81. Diese beiden Kameras haben zwar insgesamt den kleinsten Sensor in dieser Konkurrenz, aber das kann ja dennoch ausreichen. Das müßt Ihr testen, aber das ist die wahrscheinlichste Schwachstelle.

Schwierig, ich weiß. Es wäre einfacher, wenn es eine eierlegende Wollmilchsau gäbe, aber das ist technisch leider unmöglich.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #12 am: 11. Oktober 2016, 15:18:08 »
Ja, das ist das, was ich schon bei meinen Forschungen herausgefunden habe. Alles geht nicht. Im Moment neige ich zum kleineren Sensor, denn im absoluten Zweifelsfall haben wir ja noch die 450D für Tage mit bescheidenem Wetter oder Aufnahmen in der Dämmerung (wir sind ungefähr Midsommar  ;) in Schottland)

Mittlerweile ist Heiko wieder zu Hause und er scheint sich wohl auf die Sony eingeschossen zu haben (die "große Panasonic" fällt aus dem Budget heraus). Also brauchst du uns die Kamera nicht zu Testzwecken zu schicken. Aber lieben Dank für die Idee und das Angebot!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4269
    • Familie Halstenbach
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #13 am: 11. Oktober 2016, 16:07:20 »
Was ist an der 450D "falsch"? Ist sie Euch inzwischen zu groß? Das ist ja im Prinzip auch heute noch eine schöne Kamera, von der Bildqualität wird auch eine neuzeitliche Sony HX90 nicht dagegen anstinken können. Und die 450D ist natürlich eine DSLR mit schönem Sucherbild (ein sog. "optischer" Sucher mit echtem Bild, nicht elektronisch). Bin gespannt, wie Ihr den Sucher der HX90 dagegen empfindet.

Wenn ich es richtig verstehe, wollt Ihr eine kleine Kamera und möglichst mit festem Objektiv??

P.S.: Ich habe mal bei Amazon geschaut und wollte eine Preisvorstellung über die genannten Kameras bekommen. Da fiel mir sofort wieder etwas auf, was ich vor Wochen schon schrieb (und hier speziell bei der Sony HX90V), da sind so unfassbar günstige Lockangebote im Marketplace (beispielsweise die Sony für 241,-€ neu), fallt bitte nicht darauf herein, DAS SIND BETRÜGER! Amazon kommt mit dem Löschen dieser dubiosen Angebote nicht nach, das ist eine Seuche geworden. Da wird man aufgefordert, außerhalb des Amazon Kontexts per Email zu kontaktieren, schließendlich soll man an eine dubiose Adresse Geld einzahlen (meistens mit Western Union, das ist nicht nachverfolgbar). Das Geld ist anschließend weg....

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Urlaubskamera gesucht - Hammerangebot auf Amazon
« Antwort #14 am: 11. Oktober 2016, 16:18:31 »
An der 450D ist nichts auszusetzen. Aber man kann sie nicht mal eben mit einem vernünftigem Zoom aus der Hosentasche ziehen.  ;) Im Urlaub hat man immer ein normales Objektiv drauf und nur in speziellen Situationen nimmt man dann das Tele dazu. Man muss aber dafür ausreichend Zeit haben, um das Objektiv zu wechseln und so ein Tier ist schon manchmal verflucht schnell weg... Oder es regnet gerade oder Sand macht den Wechsel schwer. Ja und schwer ist es eben auch.

Ich habe eh nie gelernt mit der Kamera umzugehen und sie ist mir eben auch zu groß für meine Knipserei.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de