Autor Thema: What´s next 2017?  (Gelesen 4611 mal)

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5773
    • Anti walks...
What´s next 2017?
« am: 11. Oktober 2016, 10:06:22 »
Mir ist aufgefallen, dass wir noch gar keinen Vorfreu-Thread für das nächste Jahr haben. Dabei steht doch bestimmt schon die Planung für die eine oder andere Reise bei einigen von euch, schließlich kann man ja auch die Flüge schon bis weit in den Sommer hinein buchen.

Also erzählt doch mal: Was ist bereits gebucht? Was werdet ihr ihr noch buchen? Wonach sucht ihr noch?
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1119
Re: What´s next 2017?
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2016, 10:14:02 »
Gebucht ist noch nichts, aber geplant!  :) Es soll wieder nach Norwegen gehen. Da wir mit unserer "Gerda" ja flexibel sind, ist noch ziemlich alles offen. Ich bin aber z.B. schon am Campingplätze anschauen. Von der Zeit her denke ich Ende Mai/Anfang Juni (da gibt es ein paar Feiertage).
Liebe Grüße
Silvia

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3911
    • Familie Halstenbach
Re: What´s next 2017?
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2016, 13:06:30 »
Gebucht ist (ausnahmsweise schon sehr lange im Voraus) die Nordmeerkreuzfahrt mit AIDA Cara ab Hamburg, via Schottland, Shetland Islands, Island, Grönland und zurück (3 Wochen ab Mitte Juli).

Geplant ist außerdem noch eine längere Reise "um Ostern herum", das klingt jetzt natürlich megaopulent, aber es ist "nur" die Folge von verschobenem Urlaub der letzten 12 Monate, da ich nach dem Infarkt erst einmal deutlich kürzer getreten habe. Wir haben in diesem Jahr nur recht wenig Urlaub gemacht (eine 9-tägige Kreuzfahrt von Antalya nach Venedig und im Sommer 14 Tage mit meinen Geschwistern in Holland), so dass Sylvia mit ziemlich viel Resturlaub ins nächste Jahr geht. Ich würde gerne im Frühjahr in die USA fliegen, es gibt aber noch ungeklärte Dinge, zum einen natürlich der Urlaub "an sich" muss erst einmal genehmigt werden und zum anderen suchen wir noch eine brauchbare Flugverbindung.

Die glorreichen BA-Zeiten (immerhin waren es 10 schöne Jahre von 2006 bis inkl. 2015), als wir relativ unkompliziert zu einem sehr akzeptablen Gesamtpreis in die BusinessClass upgraden konnten, sind leider definitiv vorbei. Passend dazu sind wir aber auch "London-Müde", soll heißen, dass uns die unvermeidbare Umsteigerei in London immer mehr nervt. Allerdings ist es nicht einfach, halbwegs bezahlbare Alternativen zu bekommen. Gestern abend habe ich bei Condor gestöbert, immerhin könnten wir da ab Frankfurt direkt nach Las Vegas fliegen, ich habe auch konkret in den drei Wochen vor Ostern ein halbwegs bezahlbares Angebot zusammenstellen können, aber das würde immer noch 2.000,-€ pro Person kosten. Allerdings muss man zugeben, günstiger wird es kaum gehen.

Angeblich will Eurowings einen zweiten Versuch starten, eine Verbindung Köln - Las Vegas aufzubauen, deren "Best" Klasse ist zwar nicht vergleichbar mit einer Flatbed-Business, aber die Sitze machen dennoch einen guten Eindruck und die Preisgestaltung wäre ziemlich akzeptabel. Allerdings erst ab Sommer 2017, das wird wahrscheinlich zu spät für uns sein. Oder wir schmeißen die aktuellen Pläne wieder um und legen den USA Urlaub in die 2. Jahreshälfte. Das hätte dann auch Auswirkungen auf die Gestaltung. im Frühjahr wäre sicherlich eher Arizona und New Mexico im Visier, im Herbst wäre eher Oregon / Washington / Idaho usw., vielleicht auch bis Yellowstone NP, unser Ziel.

Ist alles noch etwas unausgegoren, das ganze große Problem besteht aber auch darin, dass mein "Lieblingsflug" (nämlich AirBerlin ab DUS, nach LAX) zwar eine BusinessClass anbietet und es auch Non-Stop-Flüge gibt, aber die Herren Schieichs aus Etihad sich ihre Klasse auch fürstlich bezahlen lassen. Das übersteigt dann doch ziemlich unsere Preisvorstellung. Ich habe eine einzige Verbindung gefunden, die immer noch sauteuer ist, aber vielleicht dennoch machbar. Das müssen wir in Ruhe besprechen, der einzige andere Termin (passend zu den Osterterminen) soll für Sylvia und mich zusammen 8.700,-€(!!!!) kosten, die spinnen wohl...



Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: What´s next 2017?
« Antwort #3 am: 11. Oktober 2016, 15:02:22 »
Stimmt, das Urlaubsjahr 2017 nähert sich ja schon mit großen Schritten.  :)

Bisher ist bei mir "nur" eine Reise fest, und das ist eine knapp zweiwöchige Tour nach Japan ab Ende Januar. Ich werde nochmals nach Tokio fliegen, ab dort einen Ausflug zu den Schneeaffen unternehmen und dann noch ein paar Tage in Sapporo das Snow Festival besuchen.

Dann hatte ich für den Spätherbst eigentlich Ecuador (und vor allem Galapagos) ins Auge gefasst, aber ich finde da bisher nicht die richtige Schnittmenge zwischen dem, was ich eigentlich gerne machen und sehen würde und dem, was ich bereit bin, dafür auszugeben. Aber die Zeit bis dahin ist ja noch weit, und Alternativen gibt es zum Glück noch reichlich. Eine Alternative in den USA, die ich schon konkret überlegt habe, wäre eine Tour ab Denver bis Las Vegas.

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5773
    • Anti walks...
Re: What´s next 2017?
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2016, 15:07:16 »
Flicka, Ecuador und Galapagos klingt toll. Falls du dazu noch Input brauchst, schau mal bei www.kosinaci.de die haben die Gegend zwei mal besucht und schreiben sehr schöne Berichte. Ich kenne einige ihrer Afrika-Berichte aus dem Namibia-Forum und hatte daher mal auf ihrer Webseite gestöbert...
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Eumerikasia!
Re: What´s next 2017?
« Antwort #5 am: 11. Oktober 2016, 15:46:14 »
Zitat
Dann hatte ich für den Spätherbst eigentlich Ecuador (und vor allem Galapagos) ins Auge gefasst, aber ich finde da bisher nicht die richtige Schnittmenge zwischen dem, was ich eigentlich gerne machen und sehen würde und dem, was ich bereit bin, dafür auszugeben. Aber die Zeit bis dahin ist ja noch weit, und Alternativen gibt es zum Glück noch reichlich. Eine Alternative in den USA, die ich schon konkret überlegt habe, wäre eine Tour ab Denver bis Las Vegas.

Ach, da flirtest du also auch mit Südamerika?

Mich hatte im März die indigene Kultur ziemlich beeindruckt in Mexiko, sodass ich mittlerweile schon mehrere Länder in Süd- und Mittelamerika ins Auge gefasst habe:

Jemand schwärmt mir von Kolumbien vor, wieder jemand anders von Guatemala und ich bin jedes Mal Feuer und Flamme.

Eine Bekannte und die Tochter einer anderen Bekannten schwören auf Ecuador (kleines Land, leicht zu bereisen und dennoch die ganze Vielfalt Südamerikas usw.) Und während ich mich damit befasse, stolpere ich über faszinierende Bilder von Bolivien. Und ja, Machu Picchu ist ja auch ein Muss - nur woher die viele Zeit nehmen???

Nun ja, während ich noch überlege, ist ein Ticket für Indien im April gebucht: Dieses Mal geht es in einer großen Runde nördlich von Delhi durch die Ausläufer des Himalaya und dann noch für ein paar Tage in der absoluten Off-Season in einem Hops mit dem Flugzeug mitten in den Himalaya nach Ladakh. Hoffe, ich bleibe von Höhenkrankheit verschont.

Tja, und dann ist über Himmelfahrt gemeinsam mit K Sofia gebucht, eine ziemliche Schnapsidee, aber wir werden ein Auto nehmen und in Tagesausflügen Plowdiv (oder so ähnlich geschrieben) ansehen, die angehende Kulturhauptstadt 2018 (oder 2019?) und ein verwunschenes Kloster.

Aktuell denke ich wieder mal über Israel nach, nur für eine gute Woche, eventuell im Februar oder dann im Herbst "mit Mama".

Und somit ist die Zeit wieder ganz schnell herum, sodass ich fürchte, dass ausreichend Zeit für Mittel- und Südamerika wieder mal nicht bleibt.

Aber mal sehen, auch wenn Südafrika in eine andere Lebensphase gehörte, hat mir jemand den Floh ins Ohr gesetzt, dass man ja auch durchaus mal eine Woche in und um Kapstadt entspannen könnte.

Seufz, wahrscheinlich sollte ich irgendwann auch einfach mal Urlaub machen ;)


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: What´s next 2017?
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2016, 16:59:40 »

Ach, da flirtest du also auch mit Südamerika?


Ja, schon, aber Südamerika erwidert meine Flirtversuche irgendwie nicht. Immer wenn ich denke, dass ich jetzt aber endlich genau das gefunden habe, was ich suche, wo ich mich sicher fühle und was ich mir auch leisten kann und will, finde ich woanders wieder Bilder und Berichte darüber, die mir das ganze wieder ziemlich madig machen. Irgendwie bin ich bisher nicht zu dem Punkt gekommen, wo es "klick" gemacht hat und plötzlich alles gepasst hat.

Andrea, danke für den Link, das werde ich mir sicher mal anschauen.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1153
Re: What´s next 2017?
« Antwort #7 am: 11. Oktober 2016, 17:25:37 »
So früh planen wir nie, unsere bevorzugte Urlaubszeit sind aber die zwei Wochen vor Pfingsten, das könnte es nächstes Jahr auch wieder werden und ich könnte mir auch vorstellen, dass es wieder 2 Wochen Frankreich wird, event. nochmal Bretagne. Aber vielleicht klappt es auch mal mit Lanzarote oder La Palma, dann aber im März. Mal sehen, ich denke ab Anfang Januar wird es konkreter.




LG Christina

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Eumerikasia!
Re: What´s next 2017?
« Antwort #8 am: 11. Oktober 2016, 18:31:49 »
Zitat
Immer wenn ich denke, dass ich jetzt aber endlich genau das gefunden habe, was ich suche, wo ich mich sicher fühle und was ich mir auch leisten kann und will, finde ich woanders wieder Bilder und Berichte darüber, die mir das ganze wieder ziemlich madig machen. Irgendwie bin ich bisher nicht zu dem Punkt gekommen, wo es "klick" gemacht hat und plötzlich alles gepasst hat.

Ja, doofes Zeichen...

Ich will halt aus Zeit- und Bequemlichkeitsgründen nicht ewig mit Nachtbussen oder so durch die Gegend gondeln. In allen Ländern würde ich nicht selbst fahren (obwohl es wohl in Ecuador gut möglich sein soll). Und vor allem habe ich die Zeit und Lässigkeit nicht und mag nicht auf meine geliebte genaue Planung verzichten, was ich aber müsste, wenn ich immer erst gucken müsste ob etwas an mein Ziel fährt und was.

Man merkt es ja auch irgendwie, wenn der Zeitpunkt fürs Buchen gekommen ist - und wenn man dann kurz vor der Konkretisierung den Plan wieder verwirft, dann ist das einfach nicht das richtige Vorzeichen bzw. nicht das richtige Gefühl dazu.

Ging mir auch mit Äthiopien so, obwohl mir da eine Bekannte nun wieder ganz schön Appetit drauf gemacht hat. (Selbige übrigens findet Südamerika inzwischen langweilig und hangelt sich dort so von Tag zu Tag durch in der Gewissheit, dass immer ganz viele Leute um sie herumstehen und ihr helfen weiter zu kommen bis hin zum Mitnehmen in einem Transportflugzeug, während der eigentliche Inhaber des Sitzes sich auf irgendeiner Kiste im Gepäckraum gemütlich eingerichtet hat...)

Ich fürchte, dazu bin ich nicht mehr (oder noch nicht) cool genug :(


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

nordlicht

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: What´s next 2017?
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2016, 18:40:58 »
Nachdem der für dieses Jahr geplante Trip nach Yellowstone leider ausfallen mußte, soll das nächstes Jahr nachgeholt werden und dann steht auch noch eine Reise an die Ostsee auf dem Programm.

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1572
Re: What´s next 2017?
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2016, 19:45:21 »

Ich fürchte, dazu bin ich nicht mehr (oder noch nicht) cool genug :(


Ich befürchte, ich weiß genau, was du meinst und bin noch viel uncooler. Wenn ich im Reiseführer lese, dass man irgendeinen Bus irgendwo auf einer Strecke zwischen zwei Bushaltestellen stoppen soll, bin ich schon raus.  ;D


Nachdem der für dieses Jahr geplante Trip nach Yellowstone leider ausfallen mußte, soll das nächstes Jahr nachgeholt werden und dann steht auch noch eine Reise an die Ostsee auf dem Programm.

Dann drücke ich die Daumen für den Yellowstone (für die Ostsee natürlich auch). Ich war diesen Sommer bestimmt nicht zum letzten Mal dort (im Yellowstone).

So früh planen wir nie, unsere bevorzugte Urlaubszeit sind aber die zwei Wochen vor Pfingsten, das könnte es nächstes Jahr auch wieder werden und ich könnte mir auch vorstellen, dass es wieder 2 Wochen Frankreich wird, event. nochmal Bretagne. Aber vielleicht klappt es auch mal mit Lanzarote oder La Palma, dann aber im März. Mal sehen, ich denke ab Anfang Januar wird es konkreter.

Falls ihr noch unentschlossen seid und noch nicht in Andalusien gewesen seid: Das könnte ich für März wirklich empfehlen. Wir haben dort letztes Jahr im März zwei sehr schöne Wochen verbracht.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 807
Re: What´s next 2017?
« Antwort #11 am: 12. Oktober 2016, 00:35:29 »
Bei mir geht es im Februar / März 6 Wochen nach Thailand. Erst 3 Wochen mit meinem Mann, Motorrad fahren, dann fliegt der nach hause, und ne Freundin kommt für 3 Wochen. Mit der flieg ich dann zusammen nach hause. Da ist der erste Teil fest gebucht, nur Freundin kommt nicht so recht zu Potte, wo sie genau hinwill.
Nachdem der Kroatienmotorradurlaub dieses Jahr für mich mit einem Unfall endete, gibts irgendwann in 2017 eine Motorradtour nach Slowenien (wenn ich wieder vernünftig fahren kann, der Kopf spielt noch nicht mit).
Für das 2. Halbjahr steht die Planung noch nicht fest. Entweder im August mit Sohn und Schwiegertochter (die kann durch eine Ausbildung nur im Sommer) mal wieder in die USA, der Nordwesten reizt mich und wäre für die Zeit auch perfekt. Nur können die Beiden sich nicht so recht entscheiden, ob sie wollen.
Oder im November nach Namibia. Da ich noch auf erstere Variante hoffe, hab ich bei der 2. noch gar keinen so richtigen Plan. Fest steht nur, mein Mann will dann sein Fahrrad mitnehmen und viel fahren. Ich würde nen Mietwagen nehmen und mir mehr ansehen und ihn natürlich damit begleiten.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3911
    • Familie Halstenbach
Re: What´s next 2017?
« Antwort #12 am: 12. Oktober 2016, 01:31:35 »
Bei mir geht es im Februar / März 6 Wochen nach Thailand. Erst 3 Wochen mit meinem Mann, Motorrad fahren, dann fliegt der nach hause, und ne Freundin kommt für 3 Wochen. Mit der flieg ich dann zusammen nach hause. Da ist der erste Teil fest gebucht, nur Freundin kommt nicht so recht zu Potte, wo sie genau hinwill.

Wow, das ist aber wirklich "ne coole Nummer". Nach dem wahrscheinlich traumatischen Ereignis des Unfalls gönne ich Dir in jedem Fall von Herzen einen ausgleichenden Urlaub, der hoffentlich die Erinnerungen verblassen läßt und sich selbst stattdessen "etabliert". Ist das denn kein Problem, so lange vom Arbeitsplatz wegzubleiben (spätestens an dieser Stelle scheitert ja für sehr viele so eine lange Planung)? Oder musst Du so oder so "übrig gebliebenen" Urlaub abfackeln (das wäre dann ungefähr vergleichbar zu Sylvias Urlaubsplanung, die in diesem Jahren nicht so sehr viel Urlaub genommen hat)?



Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 807
Re: What´s next 2017?
« Antwort #13 am: 12. Oktober 2016, 05:29:29 »
Bei mir geht es im Februar / März 6 Wochen nach Thailand. Erst 3 Wochen mit meinem Mann, Motorrad fahren, dann fliegt der nach hause, und ne Freundin kommt für 3 Wochen. Mit der flieg ich dann zusammen nach hause. Da ist der erste Teil fest gebucht, nur Freundin kommt nicht so recht zu Potte, wo sie genau hinwill.

Wow, das ist aber wirklich "ne coole Nummer". Nach dem wahrscheinlich traumatischen Ereignis des Unfalls gönne ich Dir in jedem Fall von Herzen einen ausgleichenden Urlaub, der hoffentlich die Erinnerungen verblassen läßt und sich selbst stattdessen "etabliert". Ist das denn kein Problem, so lange vom Arbeitsplatz wegzubleiben (spätestens an dieser Stelle scheitert ja für sehr viele so eine lange Planung)? Oder musst Du so oder so "übrig gebliebenen" Urlaub abfackeln (das wäre dann ungefähr vergleichbar zu Sylvias Urlaubsplanung, die in diesem Jahren nicht so sehr viel Urlaub genommen hat)?
Ich muss mir um Urlaub derzeit keine Gedanken machen, da ich nach langer Krankheit seit Mai erst mal für 2 Jahre pensioniert bin. Ich hab zwar einen kleinen Nebenjob, aber da ist mein bester Freund mein Chef und ich kann Urlaub nehmen, wie ich möchte.
Daher muss ja mein Mann leider auch nach 3 Wochen nach hause, er muss noch arbeiten. Sonst würden wir zusammen länger dort bleiben, wir könnten beide hier auf den Winter gut verzichten, und lieben Thailand.
Eigentlich wollte ich schon Anfang Januar los und bis Ende Februar bleiben, aber da hat mir eine Erkrankung meines Mannes einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1153
Re: What´s next 2017?
« Antwort #14 am: 12. Oktober 2016, 17:45:48 »

Falls ihr noch unentschlossen seid und noch nicht in Andalusien gewesen seid: Das könnte ich für März wirklich empfehlen. Wir haben dort letztes Jahr im März zwei sehr schöne Wochen verbracht.

Danke für den Tipp, das müsste ich dann mal genauer anschauen, da ich das als etwas im Kopf habe, wo ich eine Rundreise mit wechselnden Hotels machen wollte und das (und auch weil viele Städte dabei sind) ist immer teurer, als wenn man zumindest eine komplette Woche in einer Ferienwohnung bleibt. Und zur Zeit, haben die günstigen Ziele (leider) Vorrang.




LG Christina