Autor Thema: XL-Tours und Co.: Schottland 2018  (Gelesen 66952 mal)

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« am: 09. November 2016, 11:10:11 »
Da Bernd (MisterB) meinen Schottlandthread geerbt hat, weil der Titel auf ihn besser passt als auf uns, eröffne ich hier mal für XL-Tours einen neuen.

Zunächst zum Stand der Dinge

Unsere Reise wird aller Wahrscheinlichkeit nach im Juni 2018 stattfinden. Wir müssen außerhalb der Ferien reisen, da meine Kolleginnen sich eh schon um die Urlaubstermine in den Ferien kloppen. Soll mir nur recht sein, denn im Juni sind die Tage lang in Schottland und das Licht sehr schön. Außerdem ist dort auch noch gerade soeben Vorsaison und ich hoffe auf etwas günstigere Preise und nicht zu überfüllte Tourispots (die Briten haben auch erst im Juli Ferien, soweit ich weiß).

Wir werden mit dem eigenen Auto anreisen und haben dafür die Fährüberfahrt von Amsterdam nach Newcastle (Nordengland) gewählt. Das spart uns und dem Auto eine Menge Kilometer über Englands Autobahnen und wir hoffen so entspannter anzukommen. Die Fähre fährt über Nacht, so dass wir morgens gegen 10 Uhr in Newcastle frisch loslegen können. Das letzte Mal (2009) sind wir abends gegen 19:30 hier los und mittags am nächsten Tag in Glasgow angekommen. Für solche "Späßchen" sind wir wohl schon zu alt  ;) Für die Übernachtung habe ich mir eigentlich auch schon eine Kabine ausgesucht, nämlich die beste, die sie haben. Sieht eigentlich aus wie ein normales bis gutes Hotelzimmer. Ob wir Essen dazu buchen, werden wir noch entscheiden, aber wir tendieren dazu uns einen Snack mit auf die Kabine zu nehmen. Vielleicht nehmen wir aber auch die einfache Kabine mit Etagenbett. https://www.dfdsseaways.de/erlebnis/amsterdam_newcastle/kabinen

Ach ja: XL-Tours sind dieses Mal nicht allein unterwegs. Ein langjähriger Freund begleitet uns. Kurzzeitig sah es so aus, als würde noch meine Freundin mitkommen, aber die hat sich nach reiflicher Überlegung wieder anders entschieden.

Wo geht´s hin?
Wir werden dieses Mal in Cottages (Ferienhäuser) wohnen. Die erste Woche werden wir vermutlich eine Cottage im Glen Nevis haben, wobei das noch nicht so ganz feststeht. Es könnte ggf. noch zum Cairngorm NP, nach Argyl oder zum Loch Ness ausgewichen werden. Die zweite Cottage mieten wir auf der Isle of Skye (innere Hebriden).

Was haben wir vor?
Wir wollen einen relativ entspannten Urlaub verbringen. So haben unsere (vor)gewählten Cottages alle einen Kamin und oft auch tolle Ausblicke, so dass man es sich notfalls auch bei schlechtem Wetter gemütlich machen kann mit gutem Essen, Scotch, Buch, DVD oder Brettspielen. Eine der Cottages hat sogar eine Sauna.
Ansonsten wisst ihr ja, dass Heiko nicht so der Typ ist, der viel wandert. Aber unser Freund wandert schon mal ganz gerne, so dass ich das eine oder andere Mal vielleicht mit ihm losziehe und Heiko was anderes macht. Aber natürlich habe ich auch gemeinsame Aktivitäten im Programm wie der Besuch von Destillerien oder eine Seilbahnfahrt (ja, die will Heiko trotz des Traumas mit der Zugspitze mitmachen!) oder einfach nur Scenic Roads fahren. Was genau, erzähle ich später bzw. ist noch in Planung. In historische Gebäude sind wir alle nur mäßig interessiert und so könnte es sein, dass wir davon gar nichts anschauen werden, obwohl Schottland doch eine sehr bewegte Geschichte hat. Aber unser Schwerpunkt liegt eindeutig auf Natur und Entspannung.

Ende November treffen wir uns und da wird vermutlich schon eine Liste festgelegt, welche Cottages wir am liebsten hätten. Wir (Heiko und ich) haben schon unsere Favoriten von den ausgewählten ca. 20 Stück, aber wir entscheiden das ja nicht allein und sie müssen ja auch 2018 wieder buchbar sein.

Im Moment "plane" ich mögliche Aktivitäten die Gegend um GlenNevis/Fort William und wie immer bei Reiseplanungen, geht mir die Zahl zu verbratenen Urlaubstage aus...  ;D Dazu später dann mehr.

So, das war erst mal nichts wirklich Neues, aber wenn irgendwann mal später jemand über diesen Thread stolpert, hat er schon mal eine vernünftige Einleitung
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3108
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #1 am: 09. November 2016, 18:44:22 »
Mit Schottland kenne ich mich noch gar nicht aus, wäre aber auf jeden Fall mal ein Ziel für die nächsten Jahre und da wir auch gerne längere Zeit in einer Ferienwohnung oder-haus sind, wenn es, wie in Europa ja meist, genug Sehenswürdigkeiten bzw. Natur mit Wandermöglichkeiten in der näheren Umgebung gibt, verfolge ich deine Planung und dann die Durchführung mit Interesse.



LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #2 am: 09. November 2016, 19:16:41 »
heute Morgen habe ich beim ersten Schreck überlegt ob wir nächstes Jahr statt in die USA im Juli/August nach Schottland fahren. Ich werde die Entscheidung bis nächstes Jahr aufschieben, also ich bin auch an eurer Planung interessiert, kenne mich in Schottland nämlich auch Null aus
Viele Grüße Paula

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #3 am: 10. November 2016, 11:16:17 »
Schön, dass Interesse da ist  ;D

Dann will ich euch schon einmal erzählen, was ich so rund um den Ben Nevis (mit 1345m der höchste Berg des UK) vorhabe oder zumindest als möglichen Programmpunkt vorgemerkt habe. Wir kommen an einem Samstag dort an, denn Cottages werden in der Regel von SA bis SA vermietet. Ganz selten und außerhalb der Saison gehen auch mal halbe Wochen. Es bleiben also Sonntag bis Freitag zur freien Verfügung, denn am Samstag wird geputzt und nach Skye gedüst.

1. Fahrt zur Edradour Destillerie. Das ist die kleinste Schottlands und liegt in der Nähe des Cairngorm NPs. www.edradour.com
2. Gondelfahrt zur/auf die Nevis Range. http://www.nevisrange.co.uk/gondola-info.asp Dort oben gibt es auch Wanderwege http://www.walkhighlands.co.uk/fortwilliam/nevis-range.shtml Mal sehen, ob wir dort ein wenig laufen. Kommt sicher auch auf die Temperaturen an.
3. Glenfinnan Monument und Glenfinnan Viaduct. Vielleicht schaffen wir es ja, den "Harry Potter Zug" zu knipsen, der in Wirklichkeit der Jakobite Steam Train ist. Auch dort sind Wanderungen möglich http://www.walkhighlands.co.uk/fortwilliam/glenfinnan.shtml
4. Wanderung zu den Steall Falls http://www.walkhighlands.co.uk/fortwilliam/steallfalls.shtml
5. Wanderung zu den Inchree Falls www.walkhighlands.co.uk/fortwilliam/inchreefalls.shtml
6. Wanderung ins Lost Valley http://www.walkhighlands.co.uk/fortwilliam/lostvalley.shtml
7. Fahrt ins Glen Etive und ggf. eine Wanderung dort

Des weiteren kann man natürlich noch im Glen Nevis wandern (am River Nevis entlang), Fort William anschauen oder zum Loch Ness fahren oder gar ganz nach Inverness. Die Wanderung auf den Ben Nevis ist nicht geplant, denn selbst wenn ich da hoch komme, werde ich es wohl nicht mehr herunter schaffen. Da streiken dann vermutlich meine Knie  :(

Wie wir dann nach Skye kommen, weiß ich auch noch nicht. Man könnte nämlich die Fähre ab Mallaig nehmen und die Fahrt nach Mallaig soll auch eine sehr schöne Tour sein. Nehmen wir die Fähre nicht und stattdessen die Skye Bridge, dann wäre zumindest die Fahrt nach Mallaig noch eine Schlechtwetteroption für einen der Tage.

Noch bin ich aber nicht fertig mit den Recherchen für diese Gegend und auch unser Freund wird demnächst beginnen nach Unternehmungen zu schauen. Vielleicht buddelt der ja noch was ganz anderes aus, denn er macht viel mit komoot und hat jetzt noch eine weitere Wanderapp mit vielen Tourenvorschlägen aufgegabelt.  Schon jetzt ist klar: Die Zeit wird knapp und wir werden aufpassen müssen, dass es wirklich entspannt wird  ;)
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3680
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #4 am: 10. November 2016, 14:49:13 »
3. Glenfinnan Monument und Glenfinnan Viaduct. Vielleicht schaffen wir es ja, den "Harry Potter Zug" zu knipsen, der in Wirklichkeit der Jakobite Steam Train ist.

Sollte kein Problem sein wenn Du zur rechten Zeit am rechten Ort bist.




Laut dem bereits erwähnten Photographer's Guide To Scotland fährt der Zug nach Mallaig an Werktagen zwischen May und Oktober zweimal am Tag über die Brücke. Um 10.54 Uhr und um 15.18 Uhr auf dem Rückweg.
Von Juni bis August gibt es auch noch einen zusätzlichen Nachmittagszug (15.15 Uhr und 19.49 Uhr auf der Brücke). Manchmal ist er etwas früher dran - bei mir waren es gut 5 Minuten früher.

Der Blick auf das Glenfinnan Monument ist am schönsten von dem Aussichtshügel zu dem ein kurzer Pfad (10 min) hinter dem Besucherkomplex hinaufführt.



Ich bin mit dem, was Du sagst, nicht einverstanden, aber ich werde bis zum Tod Dein Recht verteidigen, es zu sagen. Voltaire.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3108
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #5 am: 10. November 2016, 18:12:45 »
Ich habe gerade mal auf der von dir verlinkten Seite mit den Wandermöglichkeiten geschmökert, das gefällt mir super, auch die Bilder von der Landschaft :thumb:. Also Schottland ist auf der Liste der Reiseziele gerade sehr weit nach oben gerückt.



LG Christina

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #6 am: 10. November 2016, 21:14:42 »
Horst, deine Bilder sind klasse! Dass der Zug so gegen 11 da vorbei kommt, wusste ich bereits, fürchte aber, dass da der eine oder andere Langschläfer und ausgiebigst im Urlaub Frühstücker ein Veto einlegt  (ich bin es nicht)  ;D

Christina, ja Walkhighlands ist eine super Seite. Also wer da nix findet... Ich habe absichtlich die ganzen Links eingefügt, damit ihr euch ein Bild von Schottland machen könnt. Aber Vorsicht: Das Land birgt Suchtgefahr und damit meine ich jetzt mal nicht den Whisky  ;)

Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #7 am: 11. November 2016, 19:34:59 »
Ich werde auch diesen Thread genau verfolgen, denn durch deine Vorbereitung, Andrea, hast du schon viel Interesse bei mir geweckt.

Ich glaube, es wäre genau mein Reiseland - müsste ich dort nicht links fahren, davor habe ich echt ganz, ganz großen Respekt! Ich weiß, wie oft ich in Norwegen auf den Straßen "geschwitzt" habe, das gleich nur links fahrend - Horror!?!

Landschaftlich ein Traum und ich habe mir Horsts Route genauer angeschaut - das muss traumhaft sein! Und deine Bilder, Horst, vom Glennfinnan Viadukt sind der Hammer!

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3680
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #8 am: 11. November 2016, 19:57:54 »
Die tolle Landschaft und das hervorragende Büchsenlicht hat es sehr leicht gemacht da etwas vorzeigbares zu fotografieren.


Ich spiele aktuell selbst mit dem Gedanken 2017 nochmal nach Schottland zu reisen.
So gesehen noch einer mehr der sich in den Club der Schottland-Interessierten einreiht.  ;)

Wir können das Thema Schottland bei eumerika gerne etwas intensiver voran treiben und ich kann auch hierzu meinen Beitrag mit der Vorstellung einiger Regionen in den nächsten Monaten leisten. Es gibt ja noch einige andere User die bereits vor Ort waren, die sich dann mit ihren Infos und Bildern anhängen können.

Ich denke Schottland ist ein wirklich lohnendes Reiseziel - selten kann man ein Ziel erreichen, das sowohl landschaftlich wie kulturell derart viel zu bieten hat, entspannte und gastfreundliche Bewohner aufweist und das gerade mal 2 Flugstunden entfernt ist.
Zudem sind Touristenhorden sogar in der Hochsaison überschaubar und eher selten.
Es gibt viele wunderschöne Regionen die herrlich einsam sind und die man fast für sich alleine hat.
Ok, manchmal muss man sie mit ein paar Midges teilen.  ;)
Ich bin mit dem, was Du sagst, nicht einverstanden, aber ich werde bis zum Tod Dein Recht verteidigen, es zu sagen. Voltaire.

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #9 am: 01. Januar 2017, 23:35:58 »
Da wollte ich euch gerade freudestrahlend Good News mitteilen, als ein Dämpfer per Email kam. Aber von vorn:

Wir hatten eine kleine Auswahl an Cottages getroffen, die wir buchen würden. Ganz glücklich war ich aber nicht mit der Auswahl für die Gegend um Fort Williams/Glencoe. Das war alles ein Kompromiss und ich suchte in den letzten Wochen noch weiter. Ich fand dann eine schöne Cottage und nach längerem Suchen auch die Webseite des Owners. Ich habe halt die "Macke", dass ich gerne direkt buche statt über irgendwelche Portale.

Gestern Abend waren wir zur Silvesterparty bei unserem Freund eingeladen und waren mehr als frühzeitig da. Ich zeigte ihm die Cottage und er war begeistert. Aber das Buchungsfenster für 2018 war noch nicht geöffnet, aber ich konnte sehen, dass ich in 2017 kaum noch eine Chance im Sommer hätte. Also habe ich eine Mail verfasst und mal nachgefragt. Innerhalb weniger Minuten hatte ich Antwort (Silvester-Abend!). Sie hätten die Preise für 2018 noch nicht kalkuliert, aber unsere Woche sei auf jeden Fall noch frei. Wir sollten ihnen ein paar Tage Zeit geben und dann sollten wir auf deren Webseite buchen. Wir wären dann überhaupt die ersten, die auf ihrer eigenen Webseite buchen würden (gefunden hatte ich die Cottage ursprünglich auf homeaway), denn die sei neu. Wow, das steigert ja alles die Vorfreude!

Heute Nachmittag habe ich dann für Skye nach der Owner-Website für unsere 1. Wahl gesucht. Die habe ich nicht gefunden. Da ich aber hier im Forum schon mal gefragt hatte, ob ihr über Tripadvisor buchen würdet und da positive Rückmeldungen bekommen habe, habe ich es dann gewagt. Die Hütte war mit 702€ ausgepreist. Fand ich sogar ziemlich preiswert für die Unterkunft. Also Buchungsanfrage gestellt. Bis zu 24 Stunden sollte die Antwort dauern, aber auch hier war die Antwort innerhalb weniger Minuten da. Leider nicht so positiv. Die Preise bei Tripadvisor wären wohl die aktuellen Winterpreise (obwohl ich natürlich die Daten von Juni 2018 eingegeben hatte!) und der Preis für unsere Reisezeit läge leider bei 1211€  :o :o :o Nachdem sich der erste Schock gelegt hatte, sind wir der Meinung, dass dieser Preis eigentlich auch eher zu dem gebotenen und auf Skye üblichen Preisen passte. Ob wir drei bereit sind auch diesen deutlich höheren Preis zu zahlen, werden wir wohl morgen klären. Vermutlich werden wir es machen, denn gerechnet hatten wir ungefähr 1000€.

Aber es ist schon ein Hammer, wie da vorgegangen wird. Eine Cottage für deutlich über 1000€ hätte ich wohl erst mal nicht in die engere Wahl genommen. Andere Buchungsportale geben da an: "Leider noch keine Preise  verfügbar" oder so. Da habe ich mir dann immer die Preise für Juni 2017 angeschaut um ein Gefühl zu bekommen, wie teuer es wird.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #10 am: 02. Januar 2017, 10:04:07 »
Hallo Andrea,

Sind diese Buchungen dann kostenfrei stornierbar? Ich würde eigentlich erwarten das die Preise wegen Brexit eher noch fallen. Bis 2018 ist ja auch noch eine Weile hin.
Viele Grüße Paula

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #11 am: 02. Januar 2017, 10:14:19 »
Nein, stornierbar ist das nicht, wenn ich das richtig sehe. Ich muss auch sofort etwas anzahlen. Das ist aber auch bei den (meisten) Buchungsportalen so. Nur habe ich auf den einschlägigen Portalen wie booking und expedia und Co nichts schönes für uns gefunden. Es wird aber so gehandhabt, dass die Vermieter versuchen neu zu vermieten und wenn ihnen das gelingt, bekommt man zumindest einen Teil wieder. Komplett zahlen muss ich erst im Mai 2018.

Wie sich der Pfund verhalten wird, weiß kein Mensch. Ich beobachte die Wechselkurse schon eine ganze Weile und er war für mich schon deutlich günstiger (im September, glaube ich) als jetzt. Da waren wir bei etwa 1€ = 0,91GBP. Zwischenzeitlich waren es nur 80 Pence und nun liegen wir wieder bei 85. Was ich aber sicher weiß, ist dass die "guten" Unterkünfte schnell weg sind. Das waren sie zum großen Teil im September 2016 schon für Juni 2017. So sind wir jetzt auf der sicheren Seite und freuen uns über sehr gut gelegene und gut ausgestattette Häuschen "mit View".
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2833
  • Eumerikasia!
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #12 am: 02. Januar 2017, 11:12:23 »

Ich glaube, es wäre genau mein Reiseland - müsste ich dort nicht links fahren, davor habe ich echt ganz, ganz großen Respekt! Ich weiß, wie oft ich in Norwegen auf den Straßen "geschwitzt" habe, das gleich nur links fahrend - Horror!?!


Hi Gabi,

ich habe es jetzt erst gesehen...

Alsoooo, meiner Meinung nach ist das Linksfahren keine Kunst und kein Problem, auch auf schmalen Straßen nicht. Allerdings kenne ich es nur mit einem Mietwagen, also einem Rechtslenker. An den übrigens gewöhnt man sich sehr, sehr schnell, selbst wenn man mit links schalten muss (ansonsten könnte man ja nach einem Automatik-Fahrzeug schauen).

Und es stimmt, was man manchmal liest: Linksfahren bei ausreichender Verkehrsdichte ist oft leichter als in Einsamkeit: Du weißt immer, ob du in die richtige Spur abbiegst und kannst anhand des vor dir Fahrenden abschätzen, ob die Straße grundsätzlich breit genug für zwei ist.

Enge Straßen beim Linksfahren kenne ich aus Cornwall (wo oft bewachsene Steinmauern zu beiden Seiten der Straße stehen) und aus Irland.

Nach links rüber ist es zu Beginn ein bisschen schwierig den Abstand einzuschätzen wegen der veränderten Perspektive. Man ist eben meistens ein ganzes Stück weiter links als man sich wünscht, wenn man nicht aufpasst. Und wenn man aufpasst, ist man manchmal aus lauter Angst zu weit mittig.

Zum einen denke ich, in Schottland wird ähnlich wenig los sein wie in Irland. Zum anderen bin ich der festen Überzeugung, dass jeder, der dort fährt, ein bisschen guckt, wie man es so hinbekommt.

Ausweichbuchten waren in Irland immer so platziert, dass man den Gegenverkehr gut genug einsehen konnte um zu sehen, ob man besser hält und Gegenverkehr vorbeilässt. Ich hatte mir mehr oder weniger angewöhnt zu halten. Das Gegenüber konnte dann machen, was es wollte. Einheimische sind dann schon mal flott vorbeigefahren, andere haben sich langsam vorbeigetastet. Die Verantwortung liegt ja nicht allein bei dir. Und wenn dann das Gegenüber sieht, dass du nach links entgegen deiner Vermutung noch einen halben Meter Platz hast, kannst du im Zweifel in Ruhe rangieren.

Ganz selten hat die Strategie jemandem nicht gefallen und es wurde gefuchtelt, aber meistens hatte man Verständnis dafür.

Die Steinmauern waren ein bisschen fies, weil man nie wusste, ob man lediglich Blätter streift oder ob man an Felsen entlangschrappt.

Letztlich ist aber alles eine Frage der Übung. Selbst Parkhäuser, vor denen ich mich im Linksverkehr bisher immer ein wenig gegruselt habe, haben mich zum Schluss nicht mehr geschockt.

Solltest du allein mit einem Mietwagen unterwegs sein, würdest du wahrscheinlich auch eher ein kleines Autochen nehmen, nehme ich an? Da behältst du schon ausreichend den Überblick.

Was man bei einem Mietwagen ja immer machen sollte, vielleicht erst recht, wenn man auf der "falschen" Seite sitzt: Erstmal in Ruhe schauen, was wo ist und ggf. zur Vorsicht eine "harmlose" Strecke für den ersten Tag raussuchen, wo man nicht zu weit fährt und sich nicht durch komplizierte Streckenführungen quälen muss.

Wie es allein wäre mit einem relativ großen Auto als Linkslenker, kann ich nicht beurteilen, würde aber Linkslenker für mich nach all den unproblematischen Erfahrungen mit den Mietwagen ausschließen, gerade auch wenn ich ohne Beifahrer unterwegs bin.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3680
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #13 am: 02. Januar 2017, 11:13:17 »
Hast Du denn eine Reiserücktrittversicherung z.B. über die Kreditkarte wenn ihr z.B. wegen Krankheit die Reise nicht antreten könnt?
Ich bin mit dem, was Du sagst, nicht einverstanden, aber ich werde bis zum Tod Dein Recht verteidigen, es zu sagen. Voltaire.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4077
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #14 am: 02. Januar 2017, 15:38:29 »
Hast du schon mal bei Hometogo einen Preisvergleich gestartet?
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)