Autor Thema: XL-Tours und Co.: Schottland 2018  (Gelesen 54955 mal)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2918
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #15 am: 02. Januar 2017, 18:37:40 »
uff, das ist ja gleich ein ganzer Batzen mehr  :(

Wo anders als bei Tripadvisor hast du das Cottage nicht gefunden? Vielleicht bei einer Art Tourimusbüro für Skye? Wir hatten bei der Suche nach Winterurlaubsquartieren (Hochsaison Skifahren) da öfters mehr Glück als bei den üblichen Buchungsportalen.
Liebe Grüße
Susan


Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #16 am: 02. Januar 2017, 20:44:16 »
Ich habe mir die Finger wund gesucht  ;D

Hometogo bot nichts, was ich nicht vorher schon gesehen hatte bei cottages.com, Sykes, walkhighlands, unigue cottages, google, ....

Der Drops ist nun gelutscht, es ist gebucht. Wir wollten sicherstellen, dass wir auch bei 2 Wochen Dauerregen und Sturm uns wohlfühlen und nicht auf die Nerven gehen. Wir hoffen, dass das mit den ausgesuchten Häusern auch so sein wird. Und wenn dann doch nur die Sonne scheint, dann haben wir eine schöne Terasse  ;)
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2704
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #17 am: 05. Januar 2017, 17:54:55 »
Herzlichen Glückwunsch zur Buchung. Wow - ich habe, glaube ich, noch nie etwas mehr als ein Vierteljahr im Voraus gebucht. Noch nie, auch nicht, wenn ich alleine unterwegs bin. Krankheit sehe ich dabei nicht so als Problem, das kann dir auch ein Tag vor Reiseantritt passieren. Aber alle anderen Unwägbarkeiten, da bin ich jemand, der sich zuviele Sorgen macht - was ist bis dahin mit Jobs, Haus bzw. Wohnung, polit. Lage, Partnerschaft überhaupt noch vorhanden, da könnte ich mich nicht auf den Urlaub freuen, sondern würde mir dauernd Gedanken machen, ob es wirklich klappt. Aber es gibt ja viele Leute, die so früh buchen, daher - genieße die Vorfreude!



LG Christina

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2833
  • Eumerikasia!
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #18 am: 05. Januar 2017, 18:55:36 »
Ich finde es gut so. Zwar bekommt man meistens auch noch kurzfristig "irgendwas", aber meine Erfahrung bisher besagt, dass es zumindest nicht billiger wird. Und mit kurzen Stornierungsfristen bei Hotels, meistens kostenfreier Stornierung bei Mietwagen und zumindest Teilrückerstattung bei Flügen kann ich zumindest gut leben.

Mensch, Andrea, dann kannst du dich nun wieder ein Stück mehr vorfreuen, ich gratuliere!


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2918
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #19 am: 05. Januar 2017, 19:36:41 »
Super, die Reise nimmt langsam Gestalt an  :thumb:
Liebe Grüße
Susan


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #20 am: 05. Januar 2017, 19:43:49 »
Herzlichen Glückwunsch zur Buchung. Wow - ich habe, glaube ich, noch nie etwas mehr als ein Vierteljahr im Voraus gebucht.

Ich buche zwar auch nicht immer ganz so früh wie Birgit (die ist ja auch Weltmeisterin im Frühbuchen), aber mehr als ein Vierteljahr finde selbst ich nichts besonderes. Wer (wie wir) auf Meilenupgrades hofft, kann gar nicht anders, da muss man in der Regel sicherlich 6 Monate vor dem Flug schauen, ob es auch einen adäquaten Flug gibt. Bei Ferienhäusern sieht es oft auch mau aus, wenn man erst kurz vor knapp bucht und auch Kreuzfahrten werden von vielen Teilnehmern extrem früh gebucht, wer da abwartet, läuft Gefahr, keine gute Kabine mehr zu bekommen. Auch Las Vegas Hotels würde ich nicht erst kurz vor knapp buchen, wenn man da Pech hat, läuft man in eine Messe oder so und wird mit unverschämten Preisen konfrontiert.

Ganz extrem sieht es aktuell bei Motels in der "Totalitätszone" der nächsten Sonnenfinsternis aus, die im August 2017 in den USA zu sehen sein wird. Wer heute noch kein Zimmer hat, wird entweder unverschämt viel ausgeben müssen, oder abgelegener wohnen müssen.

Die Ängste, die Du mit frühen Buchungen verbindest, kann ich eigentlich nur wenig nachvollziehen. Viele Dinge sind kostenlos stornierbar (Motels, Mietwagen usw.), bei den Flügen muss im Zweifel eine Versicherung her halten - oder das Geld ist einfach weg. Ich habe da allerdings meine eigene Philosophie, weil ich finde, dass Geld überschätzt wird (das klingt wirklich komisch, aber das ist wirklich meine Meinung). Wenn ich daran denke, dass ich einen Flug stornieren muss und das Geld nicht zurück bekomme, dann ist das sicherlich ärgerlich (aber mehr auch wirklich nicht), aber ich denke mir, was ist die schlimme Ursache? Wenn man wirklich den Lebensgefährten verliert, den Job verliert, selbst schwerkrank wird o.ä., dann machen mir alle diese Dinge VIEL mehr Angst als ein verlorenes Flugticket. Und zwar um Welten. Man muss das Leben nehmen, wie es kommt und ein stornierter Urlaub ist kein Beinbruch. Die Ursachen können es sehr wohl sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: mache Dir keine Sorgen um einen stornierten Urlaub, man kann sein Schicksal nicht erzwingen und Geld spielt im Fall des Falles eine untergeordnete Rolle. Im Gegenzug hast Du eine lange Zeit der Vorfreude und je nach Buchung auch das gute Gefühl, ein Schnäppchen wahrgenommen zu haben. Ich kann Birgit jedenfalls sehr gut verstehen und buche, je nach Notwendigkeit, auch durchaus schon mal mehr als ein halbes Jahr im Voraus. Siehe die beiden Ticker, die sind beide weit im Voraus gebucht worden, die Kreuzfahrt sogar über ein ganzes Jahr.

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #21 am: 05. Januar 2017, 21:31:03 »
Wir gehören wohl eindeutig zu den Frühbuchern, wobei manchmal ja auch die Notwendigkeit besteht. Zum Beispiel in den USA gibt es durchaus Gegenden, wo passable und bezahlbare Unterkünfte schnell weg sind.

Jetzt in diesem Fall war es nicht zwingend notwendig, aber es trägt natürlich zur Vorfreude bei. Bereits im September 2016 hatte ich ja festgestellt, dass viele schöne Unterkünfte für Juni 2017 ausgebucht sind. Damit war klar, dass ich für Juni 2018 auf jeden Fall früher dran sein muss.

Es ist auch etwas anderes, ob man eine Rundreise macht oder längere Zeit an einem Ort verbringt. Und ob an diesem Ort ständig bestes Wetter ist und man kaum in der Unterkunft ist oder mit einer Woche Dauerregen, Sturm oder gar Schnee rechnen kann. Dann nämlich ist es wichtig, dass man sich in der Unterkunft richtig wohlfühlt, vor allem wenn man nicht nur mit dem Partner unterwegs ist. Jeder muss sich zurückziehen können, die Austattung ansprechend und die Möbel bequem sein. Und wenn man dann bei trüben Wetter auf eine schöne Landschaft blickt, dann ist das noch ein Bonus.

Wir haben nun 2 Häuser gefunden, die uns gefielen, eine super Lage haben und dennoch einsam liegen. Geplante Wanderungen oder Einkaufsmöglichkeiten sind gut zu erreichen. Sie scheinen perfekt zu sein. Deswegen waren wir auch erpicht darauf, diese Unterkünfte zu bekommen. Und da das voraussichtlich geklappt hat (bei der einen sind wir bisher nur vorgemerkt), ist die Vorfreude riesig. Wir freuen uns auf die Reise und auf die Häuser. Heiko kann da kochtechnisch relaxen während wir beiden anderen wandern oder so. Und wir alle können aus dem Fenster heraus die Landschaft genießen und vielleicht sogar Wildlife beobachten. Und abends am Kamin einen Malt schlürfen.

Ja, Vorfreude ist wieder mal die schönste Freude. Ich krieg das Grinsen kaum noch aus dem Gesicht. Danke für eure Glückwünsche!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2704
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #22 am: 06. Januar 2017, 18:51:03 »
Andrea, aus deinen Worten kann man die Vorfreude richtig herauslesen, das ist echt schön.

Zu meinen "Vorbuchungsängsten": wenn alles stornierbar ist, dann hätte ich natürlich kein Problem mit einer frühen Buchung. Gerade bei Flügen, gibt es aber keine Stornierbarkeit (klar man bekommt einen kleinen Teil zurück) und das ist eigentlich immer der teuerste Posten und in Zeiten der Geldknappheit, wie zum Beispiel während des Studiums oder auch jetzt gerade (Hauskauf und -Renovierung), ist mir jeder Cent wertvoll. Und wenn ich dann den Urlaub nicht antreten kann und das Geld für den Flug weg ist, bedeutet das, dass eine erneute Reise erst in vielen Monaten wieder möglich ist. Daher kann ich das nicht ganz so locker sehen wie du Rainer.

Aber: ich war auch einfach noch nie in der Lage, eine lange Zeit im Voraus schon sicher zu wissen, wann genau ich Urlaub machen kann. Im Studium war immer erst kurz nach Beginn des Semester klar, ob in den nächsten Semesterferien eine Hausarbeit geschrieben werden muss oder ähnliches, weil das immer abhängig davon war, ob die in den vorherigen Semesterferien geschriebene bestanden war. Dann kamen befristete Jobs, da wusste ich nicht mal, ob ich in einem Jahr den Job überhaupt noch habe. Und nun fahre ich überwiegend zusammen mit Peter in Urlaub und bei ihm ist es absolut unmöglich, mehr als (ungefähr) ein Vierteljahr vorher Urlaub zu beantragen, da er projektbezogen tätig ist und ein Urlaub erst beantragt werden kann, wenn der Fahrplan für das jeweilige Projekt steht. 

Und: irgendwie bin ich immer entweder wegen des Ziels oder wegen der Reisezeit  irgendwelchen Problemen mit ausgebuchten Hotels oder ähnlichem entgangen. Bei unserem letzten USA Urlaub im Nordwesten, haben wir die Flüge Ende Januar gebucht, Anfang Juni gings los. Im Februar habe ich Auto und Hotels gebucht und es war überhaupt kein Problem die Wunschhotels zu bekommen. Ich glaube, es gab gar nichts, was schon ausgebucht gewesen wäre.

Auch unsere Reisen nach Jersey, Frankreich, Ostfriesland oder eine Rundreise durch Luxemburg-Belgien-Frankreich in den letzten Jahren haben wir nur ein knappes Vierteljahr im Voraus gebucht, Reisezeit war jeweils Mai oder Juni bzw. September oder Oktober und es gab überhaupt keine Probleme wegen "No vacancy".

Daher bin ich im großen und ganzen zufrieden damit, wie die Situation ist, aber klar, über ein wenig längere Vorfreude würde ich mich auch freuen :)



LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #23 am: 06. Januar 2017, 19:11:16 »
Bei unserem letzten USA Urlaub im Nordwesten, haben wir die Flüge Ende Januar gebucht, Anfang Juni gings los.

Na also, geht doch, das ist doch deutlich länger als ein Vierteljahr (das wäre spätestens am 1. Mai schon vorbei gewesen)?! Gerade bei Flügen durchaus verständlich. Motels buchen wir normalerweise auch nicht vor (nur die Hotels in Las Vegas, das kann sonst unangenehm teuer werden).

Unsere Kreuzfahrt nach Grönland ist in den attraktiven Kategorien schon ein ganzes Jahr vor Abfahrt ausgebucht - Nordtouren sind leider extrem begehrt und ebenso extrem dünn gesät, denn die Saison ist sehr kurz.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2704
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #24 am: 07. Januar 2017, 18:17:33 »
Bei unserem letzten USA Urlaub im Nordwesten, haben wir die Flüge Ende Januar gebucht, Anfang Juni gings los.

Na also, geht doch, das ist doch deutlich länger als ein Vierteljahr (das wäre spätestens am 1. Mai schon vorbei gewesen)?! Gerade bei Flügen durchaus verständlich. Motels buchen wir normalerweise auch nicht vor (nur die Hotels in Las Vegas, das kann sonst unangenehm teuer werden).


Na ja, bitte nicht zu genau nehmen, klar können es mal fünf oder gar sechs Monate sein oder auch nur zwei. Aber das ist eine andere Kategorie als ein Jahr oder gar anderthalb Jahre.



LG Christina

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #25 am: 14. Januar 2017, 19:59:03 »
Joanne aus Glencoe hat sich heute per Mail gemeldet. Sie hat uns einen Preis gemacht und unsere Woche auf ihrer Webseite freigeschaltet. Jetzt ist die "Hütte" am Loch Linnhe gebucht und bezahlt. Und das Grinsen ist auch wieder da...
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #26 am: 15. Januar 2017, 15:15:46 »
Hihi, ich bin ja auch überzeugter Früh- und Vorbucher (durch die eingeschränkten Zeitfenster - Schulferien), aber so früh, hab es es noch nie geschafft  ;)

Hast du denn auch Links zu deinen Unterkünften, ich würde gerne mal reinschauen  :)

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #27 am: 15. Januar 2017, 16:17:22 »
Bitte schön:

http://www.ardrhu.co.uk/

https://www.tripadvisor.de/VacationRentalReview-g551886-d10059275-Cuan_Beag_NEW_Luxury_Holiday_Home-Skeabost_Isle_of_Skye_The_Hebrides_Scotland.html

Wenn Interesse besteht, kann ich ja auch noch mal was zu den ganzen Buchungsportalen schreiben, die ich so gefunden habe.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #28 am: 15. Januar 2017, 17:44:40 »
Wow, die sehen ja beide sensationell aus - also da würde ich auch gerne Urlaub machen!

Ganz ehrlich? Ich finde einen Preis von ca. 1200 € pro Woche für solche Unterkünfte durchaus angemessen und überhaupt nicht teuer, wenn ich sonst die Preise z.B. in Frankreich oder ganz schlimm in Norwegen vergleiche. Ich habe im Sommer in den Hütten auf Campingplätzen ca. 100 -120 € pro Nacht bezahlt für eine Person.

Ich kann mir vorstellen, dass die Vorfreude nun nochmals steigt! 

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: XL-Tours und Co.: Schottland 2018
« Antwort #29 am: 15. Januar 2017, 17:52:22 »
Das mit den 1200€ war nur deswegen so schockierend für uns, weil ein deutlich geringerer Preis angezeigt wurde. Wenn wir den Preis für viel zu übertrieben gehalten hätten, hätten wir sie nicht genommen. Schließlich ist Skye mehr als gut gebucht und deswegen sowieso teurer.

Ardrhu kostet nur 830€, obwohl es im/am berühmten Glen Coe liegt. Mit Joanne hatte ich nun schon mehrfach Mailkontakt. Scheinen sehr nette Besitzer zu sein.

Wir drei können uns nun entspannt und mit viel Vorfreude zurücklehnen, denn egal wie das Wetter wird, wir werden uns bestimmt wohlfühlen. Jetzt überlegen wir, ob wir uns nicht noch ein Fernglas anschaffen sollten, denn beide Häuser eignen sich scheinbar gut zur Tierbeobachtung.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de