Autor Thema: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017  (Gelesen 16676 mal)

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« am: 19. November 2016, 22:16:06 »
Viele Gedanken und Ziele spukten in den letzten Wochen in meinem Kopf herum: Italien, Schottland und der Nordwesten der USA, vor allem Oregon und Washington.

Routen geplant, Unterkünfte gecheckt, Flugpreise und Fährenpreise gecheckt. Ich habe herausgefunden, dass man in Schottland relativ günstig wohnen kann - okay, ich bin von Norwegen versaut. Im Nordwesten kann man es nicht: um dies allein zu machen, ist es mir beim derzeitigen Dollarkurs einfach zu viel!

Und das Wetter? Nach diesem wirklich beschissenen Sommer in Norwegen will ich ein Ziel, welches besseres Wetter verspricht: Italien!

Ich möchte rausgehen, draußen sitzen, wandern od er nicht wandern, wenn ich das entscheide, nicht das Wetter und ich möchte gut essen und trinken, ohne das ich danach Konkurs bzw.Privatinsolvenz anmelden muss. Und ja, ich möchte fast überall gut essen und möglichst wenig frittiert - in Italien bin ich für das nächste Jahr einfach richtig - das sagt mein Bauch!

Ich bleibe vom 8. - 15.7. 2017 am Lago Maggiore - von dort will ich in Versasca-Tal, an den Lago de Como und an den Lago Orta.

Die nächsten zwei Wochen werde ich dann in der Toskana verbringen und zwar eine Woche in der Nähe von San Gimignano und die zweite Woche in der Nähe von Pienza.

Auf dem Heimweg habe ich eine Nacht in der Nähe von Bozen geplant - einfach um die ca. 1200 km gut zu überstehen.

Ich war zwar schon mehrmals in der Toskana, aber vielleicht gibt es ja noch tolle Tipps von euch, was ich auf keinen Fall verpassen darf! Bitte mehr Landschaft als Städte, denn z.B. in Florenz war ich schon 5x  :)

sh3t0r

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 263
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #1 am: 19. November 2016, 22:57:29 »
Hast du zwei Tage Zeit für einen Abstecher nach Elba? Wir haben dieses Jahr dort Urlaub vom Urlaub gemacht. Es war der Wahnsinn.

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #2 am: 20. November 2016, 09:53:36 »
Tipps habe ich leider keine für dich, aber: Glückwunsch zu deiner Entscheidung!

Deine Argumentation für Italien kann ich sehr gut nachvollziehen. Der Nordwesten wird nicht preiswerter, aber vielleicht wird der Dollarkurs ja wieder besser und wer weiß, wie sich das Britische Pfund entwickelt. Sowohl Oregon/Washington als auch Schottland sind lohnenswerte Reiseziele (wobei ich leider auch noch nicht im Nordwesten war), die wohl nicht weglaufen und auch 2018 oder später tolle Urlaubsmöglichkeiten bieten.

Italien kenne ich nur von unserer Schulabschlussfahrt 1988 (Ravenna, Venedig, Florenz,...) und habe ich schon lange ins Auge gefasst. Bin sehr interessiert an deiner Planung und dem hoffentlich anschließend folgenden Bericht!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4186
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #3 am: 20. November 2016, 11:01:11 »
In der Toskana waren wir vor Jahren mal aber da haben wir nur Städte besucht. Was man halt so macht wenn man zum ersten Mal dort ist, gewandert sind wir gar nicht, da kann ich also leider keine Tipps geben. Italien ist nicht unser Hauptreiseziel, da haben wir noch nicht viel gesehen. Mein Freund ist immer völlig entsetzt vom Verkehr dort. Du willst hoffentlich nicht mit deinem fast neuen SUV dorthin fahren? Wir waren damals mit einem all inclusive Leihwagen unterwegs, ein Polo, und der war manchmal fast schon zu groß. Wenn man keine SElbstbeteiligung hat sind einem die Dellen aber egal  ;) Am Comer See waren wir mit meinem eigenen Polo, aber der ist jetzt schon 10 Jahre alt, da sehe ich ein paar zusätzliche Kratzer entspannt. Die Straßen in der Bergregion um den Comer See sind teilweise so eng dass der Polo  grade noch so durch paßte mit jeweils 10 Zentimeter Abstand zu den beiden Hauswänden die die Straße begrenzten, krass  :o
Viele Grüße Paula

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #4 am: 20. November 2016, 12:52:32 »
Doch, plane schon mit meinem Dickschiff zu fahren und nach Bretagne und Norwegen kann mich eigentlich nix mehr schocken  ;)

Ich finde auch immer, wenn man selbst fährt - also nicht Beifahrer ist - kann man mit engen Straßen besser umgehen. Als Beifahrer wäre ich wahrscheinlich schon in der Bretagne 1000 Tode gestorben, aber da wollte Peter ja unbedingt Beifahrer sein  :D

Gestern ist nun dieses Buch eingetroffen,mal sehen wie viele von den 99 Punkten ich "abarbeiten" kann.

Elba war jetzt so gar nicht auf meinem Schirm, aber das lasse ich mir gerne noch mal durch den Kopf gehen, denke nur, dass es zur Hauptreisezeit extrem voll sein wird.

Leider kann ich keinen Fotoreiseführer für die Toskana auftreiben und das Netz gibt auch nicht so viel her, also wird die Planung wieder mühsam.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #5 am: 20. November 2016, 13:35:08 »
Ich war zwar schon mehrmals in der Toskana, aber vielleicht gibt es ja noch tolle Tipps von euch, was ich auf keinen Fall verpassen darf! Bitte mehr Landschaft als Städte, denn z.B. in Florenz war ich schon 5x  :)

Wenn hier schon Elba genannt wird, dann setze ich noch einen drauf: da Du schon x-mal in der Toskana warst und insbesondere schöne Landschaften sehen willst - wie wäre es, wenn Du nach Korsika fährst? Da kannst Du wandern, alte Städte geniessen (Porto Vecchio, Bonifacio, Calvi um ein paar Highlights zu nennen), kannst auch mal nur an den Strand gehen und lecker essen kann man auf Korsika sowieso. Die korsische Küche würde ich als "robust zwischen italienischer und französischer" Küche ansiedeln, die Supermärkte führen korsische Spezialitäten (Jambon Corse, Fromage Corse, Vin Muscat usw.), daneben natürlich die typisch französischen Produkte und es gibt vom klassischen Straßenhändler bis zum Hypermarche jede Größenordnung.

Wer nicht mit Auto und Fähre fahren will, kann inzwischen auch recht günstig direkt nach Korsika fliegen, ansonsten eben entweder via Genua / Savona mit der Nachtfähre nach Bastia od. Ajaccio, oder ab Italien (La Spezia, Livorno, Piombino) mit der Schnellfähre in 3 Stunden nach Bastia. Napoleon nannte seine Geburtsinsel liebevoll die "Ile de Beaute" und spätestens beim 2. Besuch wird der typische Geruch der Insel (eine wild herbe Kräutermischung aus der sog. "Macchia") den Besucher freundlich empfangen, das war auch für uns immer der Augenblick, wo wir wußten, wir sind endlich angekommen.

Die Insel ist auch vergleichsweise groß (erheblich größer als Mallorca o.ä.) und bietet dadurch auch sehr viele Optionen, wo und wie man Land und Leute geniessen möchte.

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #6 am: 20. November 2016, 13:55:10 »
Hihi, lieber Rainer, auf Korsika war ich auch schon 4 x, dass war unser bevorzugtes Ziel während des Studiums: Zelt in den Golf und ab nach Korsika  ;D

Und ich gebe dir in allem Recht: Eine traumhafte Insel, die auch immer wieder bei uns als Urlaubsziel hochkommt, vor allem bei Peter  :), sobald wir wieder uneingeschränkt gemeinsam verreisen können, wird Korsika auch angesteuert.

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2833
  • Eumerikasia!
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #7 am: 20. November 2016, 14:56:27 »
Ich liebe Planungsthreads, auch wenn ich dir inhaltlich leider nicht helfen kann.

Echt? Ist Italien eine günstige Alternative zu anderen Ländern? Ich fand es dort sehr teuer und das Essen schlecht, kenne aber auch nur ein paar Touri-Hotspots wie Venedig und Rom.

Ein Roadtrip, mit dem ich liebäugele, allerdings nicht für 2017, weil ich da schon so viel anderes im Auge habe, wäre eine Tour auf die andere Seite der Adria, also beispielsweise nach Slowenien und Kroatien. Seit Polen und Rumänien bin ich ja Fan der Länder des ehemaligen Ostblocks.

Jedenfalls bin ich gespannt, wie du dich entscheidest. Das Coole daran einfach daheim mit dem Auto loszufahren ist ja, dass man eine Tour meistens locker noch unterwegs variieren und sie auch mal un den einen oder anderen tag verlängern kann bei Bedarf.

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #8 am: 20. November 2016, 15:30:35 »
Das mit dem teuer und schlecht essen, kann ich ebenfalls von Pisa berichten, allerdings haben wir dort echt mit Blick auf den schiefen Turm gegessen - wie sich das für Touristen eben gehört. In den toskanischen kleinen Dörfern kann man hervorragend essen und zahlt natürlich längst nicht die Preise, wie in den Hochburgen.

Die Übernachtungskosten für drei Wochen sind jedenfalls deutlich günstiger als in Norwegen  ;D und ich werde auch keine 5000 km "runterreißen". Google sagt mir ca. 2500 km hin und zurück, dazu kommen natürlich noch die Kilometer, die man vor Ort fährt. Ich möchte dieses Mal auch nur drei Stationen, denn ich habe im Sommer gemerkt, wie schön es mal längere Zeit an einem Ort zu sein.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4186
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #9 am: 20. November 2016, 16:01:25 »
Das mit dem teuer und schlecht essen, kann ich ebenfalls von Pisa berichten, allerdings haben wir dort echt mit Blick auf den schiefen Turm gegessen - wie sich das für Touristen eben gehört. In den toskanischen kleinen Dörfern kann man hervorragend essen und zahlt natürlich längst nicht die Preise, wie in den Hochburgen.

Also das kann ich nun gar nicht bestätigen, gegessen haben wir dort ausgezeichnet und teuer war es auch nicht. Das Essen ist für mich ein ganz großer Pluspunkt in Italien, nur mit den Italienern komme ich nicht gut klar, drum fahre ich lieber nach Frankreich
Viele Grüße Paula

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #10 am: 20. November 2016, 16:16:53 »
Zelt in den Golf und ab nach Korsika  ;D

Genau so kenne ich es auch, ich habe es auch nach dem Studium noch öfter besucht, von 1983 - 1996 war ich (bis auf ein oder zwei Ausnahmen) jedes Jahr auf Korsika. Was ich noch nicht kenne (damals gab es das noch nicht) ist die Option, mit dem Flieger dahin zu düsen. Ich glaube, ab Köln fliegt Eurowings direkt nach Bastia (müßte man nachschauen). Ein Freund von uns ist in diesem Jahr für eine Woche mit der ganzen Familie (inzwischen zwei erwachsene Söhne - als wir noch zusammen nach Korsika gefahren sind, gab es noch keinen Nachwuchs...) nach Korsika geflogen und haben sich auf der Halbinsel Palombaggia ein schönes Appartement mit Pool gebucht.

Ein paar Dinge haben sich in den vielen Jahren wohl verändert (die schönen Strände von Palombaggia, die in den 80er Jahren noch eine Art "Geheimtipp" waren, sind teure JetSet-Strände geworden), aber der ursprüngliche Charakter der Insel ist immer noch erhalten, es gibt nach wie vor keine Hotelklötze und die alten Mauern der wuchtigen Zitadellen beherbegen immer noch die charmanten Altstadtviertel der einschlägigen Küstenorte. Allerdings sind die Mieten für solche Häuser in guten Lagen ziemlich abgehoben, da war unser Zelturlaub damals doch ganz erheblich günstiger. Aber man wird auch älter und bequemer, auf einer Strohmatte abends vor dem Zelt zu hocken (mit einem Kanister Rotwein, versteht sich) ist für Herrschaften über 50 nicht mehr das gleiche wie vor 25 Jahren...

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #11 am: 20. November 2016, 16:28:16 »
Also das kann ich nun gar nicht bestätigen, gegessen haben wir dort ausgezeichnet und teuer war es auch nicht. Das Essen ist für mich ein ganz großer Pluspunkt in Italien, nur mit den Italienern komme ich nicht gut klar, drum fahre ich lieber nach Frankreich

Vielleicht wart Ihr zu einer anderen Jahreszeit dort? Ich selbst war auch (allerdings erst einmal) in der Toskana, gewohnt haben wir in Florenz und Ausflüge wurden nach Siena, San Gimignano, Pisa, Lucca usw. gemacht, das war im November (trotzdem herrliches Wetter) und das Essen war auch sehr in Ordnung. Aber viele Italiener erzählten uns, dass im Sommer die Preise drastisch ansteigen würden und oft die Qualität auf der Strecke bliebe, das würde ja dann zu Gabys Beschreibung passen, selbst erlebt habe ich es allerdings nicht.

Dass Du mit Franzosen besser zurecht kommst als mit Italienern wundert mich, liegt wahrscheinlich daran, dass Du eine Frau bist, ich selbst komme mit Italienern viel besser zu Recht als mit Franzosen, die aus meiner Sicht oft einen Tacken zu viel Nationalstolz besitzen.

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #12 am: 20. November 2016, 17:06:35 »
Also ich habe weder ein Problem mit den Franzosen, noch mit den Italienern  ;D - und ich liebe und schätze die beiden Länder sehr: Meer, Kultur, wunderschöne Landschaften und gutes Essen sowie guter Wein! Deshalb haben wir in beiden Ländern schon viele, viele Urlaube vollbracht, aber irgendwie muss man sich ja mal entscheiden  ;)

Ich bin jetzt sehr zufrieden mit meiner Entscheidung und hoffe, ich werde noch das ein oder andere Highlight der Toskana entdecken. Auf jeden Fall sind die tristen und vor allem langen Winterabende gerettet, ich kann wieder eine Reise planen (neben den anderen Wintertätigkeiten, wie Schals stricken, Weihnachtskarten basteln, Stollen backen, neue Rezepte ausprobieren, gerade versuche ich eine Liste der TOP Ten besten Muffins herauszubacken - achje, die Bilder von Rhodos warten auch noch auf Bearbeitung).

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4186
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #13 am: 20. November 2016, 19:56:01 »

Dass Du mit Franzosen besser zurecht kommst als mit Italienern wundert mich, liegt wahrscheinlich daran, dass Du eine Frau bist, ich selbst komme mit Italienern viel besser zu Recht als mit Franzosen, die aus meiner Sicht oft einen Tacken zu viel Nationalstolz besitzen.

Bei jedem Italienurlaub hatte ich unerfreuliche Erlebnisse mit aufdringlichen Männern. Jetzt wo ich die 50 überschritten habe ist es etwas besser, aber ehrlich: italienische Männer sind zum kotzen. Als blonde junge Frau braucht man da nicht hinfahren. In Frankreich ist mir das noch nie passiert. Dazu kommt dass Italiener sehr laut sind, das stört mich auch. Also Italien ist schön aber bitte ohne Italiener  ::)
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2704
Re: Rund um den Lago Maggiore und ab in die Toskana 2017
« Antwort #14 am: 21. November 2016, 19:59:17 »
Mit Tipps für die angedachte Route kann ich leider auch nicht dienen. Ich war zweimal im Urlaub am Lago Maggiore, dabei waren wir auch wandern im Verzasca Tal, wunderschön. Allerdings ist das schon viele Jahre her.
Aber: die Schweiz ist sicherlich mindestens so teuer wie Norwegen, wenn nicht teurer, egal ob Hotel oder Essen. Ich habe dort ja einige Jahre gewohnt und das Essen gehen haben wir uns der Zeit fast abgewöhnt. Und das Tessin und die schönen Orte rund um den See gehören zu den teureren Gegenden der Schweiz. Vielleicht hast du aber sowieso vor, am ital. Teil des Sees zu übernachten.



LG Christina