Autor Thema: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden  (Gelesen 11628 mal)

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3530
Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« am: 05. Februar 2017, 21:12:07 »
Hier geht’s um Ziele, Routenvorschläge, gerne auch viele Bilder, Fragen, Antworten, Tipps, Infos und Themen zu Schottlands Norden.


Die Region der in Schottlands Norden.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3530
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #1 am: 05. Februar 2017, 21:25:36 »
In Schottlands Norden gibt es auf dem Festland zwei Orte die sich neben (Ullapool im Nordwesten) als Anfangs- und Endpunkt und als Basis für Ausflüge eignen – Durness und Thurso. In diesem Post geht es um Ausflüge von Thurso aus.



So könnte man einen halben bis ganzen Tag von Thurso aus füllen: Es geht zum Castle of Mey, nach John O Groats, zu den Klippen am Ducansby Head und zum nördlichsten Festlandspunkt Großbritanniens – Dunnet Head.





Wir verlassen Thurso (das jetzt keine großen Highlights bietet) Richtung Osten und erreichen nach gut 20 Minuten das Castle of Mey.




Das Castle wurde 1566 erbaut und ist traditionell Urlaubsdomiziel der Königsfamilie, vor allem der inzwischen verstorbenen Queen Mam und Thronfolger Prinz Charles.



Noch etwas weiter östlich erreichen wir John o' Groats.



John o' Groats gilt als beliebtes und bekanntes Ausflugsziel der Schottlandurlauber im hohen britischen Norden, das sich ganz gut für einen Kaffee-Stop zwischendrin eignet.



Von hier nach Lands End in Cornwall im Südwesten Englands sind es 876 Meilen.




Spektakuläre Natur gibt es an der östlichsten Spitze der Nordküste am Ducansby Head.







Auf einem  Weg, der wie im Slalom durch die Kothäufchen der vielen Schafe und durch grüne Wiesen führt...




 … gelangt man zu den immer höher werdenden Klippen …




... und den Sea Stacks – den Felsmonolithen, …



… die wie natürliche Wolkenkratzer aus dem Meer in den Himmel ragen.




Dem Küstenverlauf kann man auf mehr oder weniger sichtbaren Pfaden lange folgen oder kehrt eben irgendwann wenn man genug hat um. 1-2 Stunden und etwas Laufbereitschaft sollte man hier aber schon ansetzen.








Am Dunnet Head Lighthouse hat man es dann tatsächlich geschafft.
Der nördlichste Punkt des britischen Festlands ist erreicht.




Die Gegend die man auf einem Spaziergang erkunden kann ist auch ganz nett.



Demnächst folgt dann hier u.a. die Route von Thurso nach Durness, von Durness nach Ullapool und von Ullapool nach Kyle of Lochalsh.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #2 am: 05. Februar 2017, 21:56:45 »
Und da sag mal einer der Nordosten sei  nicht so sehenswert... Ich finde es toll!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #3 am: 05. Februar 2017, 23:48:00 »
An der Südgrenze der Region an der A835 auf der Strecke von Ullapool nach Inverness befinden sich die Rogie Falls




Wir entdecken zufällig das braune Hinweisschild auf der linken Seite und parkten. Damals dachte ich noch nicht an eventuelle Dokumentationen, so dass ich euch eigentlich nur ein paar Bilder zeigen kann. Ich weiß nur noch, dass der Weg nicht ausgeschildert war und wir "nach Gefühl" gingen.

Es ging durch einen Wald auf verschieden gestalteten Wegen, d.h. teilweise waren Holzbohlen ausgelegt. Rutschig waren die aber auch.






Schließlich kommt man an den Fluss (Black Water) und vor einem eine Hängebrücke.






Nicht sonderlich hoch, aber dennoch vielleicht nichts für jedermann, denn sie schwankt leicht. Aber von dort aus hat man eben den Besten Blick auf die Rogie Falls.





Kurz hinter der Brücke endet auch der Weg und man kehrt dann wieder auf demselben Weg zurück.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #4 am: 07. Februar 2017, 18:57:10 »
 :beifall: Das wird meine Planung für 2018 bestimmt einfacher machen und vor allem macht es Lust auf Schottland!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #5 am: 07. Februar 2017, 23:21:38 »
Wir sind ja im Rahmen unserer Grönland-Kreuzfahrt auch für ein paar Stunden in Schottland und auch auf den Orkney Inseln. Da können wir im Sommer schon mal reinschnuppern. Für 2018 haben wir noch überhaupt nichts in der Planung, aber Schottland ist sicherlich eine Reise wert, vielleicht kann ich Sylvia ja auch dafür begeistern. Grundsätzlich wäre es wohl auch eher mein Ding, ein schönes Haus zu mieten (anstatt in Hotels zu übernachten) und von dort aus die Umgebung zu erkunden.

Ich habe jetzt einfach mal Sylvia gefragt - großes Interesse vorhanden! Na also, geht doch.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3530
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #6 am: 12. Februar 2017, 21:59:15 »
Way Up North(-West) ... diesmal von Thurso nach Durness:)

Von Thurso um den Kyle of Tongue, um den Loch Eribol, zu den Stränden von Durness (und der Smoo Cave).
Zeitbedarf halber Tag oder ganzer Tag gemütlich.
Abkürzen kann man, in dem man beim Kyle of Tongue statt der Seeumrundung einfach die Brücke nimmt (ca 40 min kürzer aber auch eine schöne Gegend die man dann nicht sieht).




Los geht's, auf nach Westen entlang der Küste.




Einsame Landstriche prägen das Bild.



Es scheint hier noch Menschen ohne Smartphone zu geben - wie angenehm.  :)



Landwirtschaft gibt es auch.




Wer Einsamkeit und Ruhe sucht - hier wird man fündig.




Bei der Umrundung des Kyle of Tongue (ein kurzes Stück auf einer Schottertstraße) wird man wenig Verkehr erleben.




Inzwischen sind wir auf der anderen See-Seite, besser gesagt eine Lagune.







Panoramablick







Die Abkürzungsvariante - die Brücke über den Kyle of Tongue




Weiter führt der Weg nach Westen, die Landschaft legt noch einen drauf.







Auch die Gegend am Loch Eribol ist der Natur recht gut gelungen




Bei Durness kommen Sandstrände in Sicht die zu einem Strandspaziergang einladen.
Den heben wir uns aber an anderer Stelle für später auf.









Hier geht's hinab zur Smoo Cave



Der Höhleneingang



Blick aus der Höhle.




Die Kalksteinhöhle ist über 60 m lang, 40 m breit.



Die Meeresbrandung und ein kleiner Bach, der sich aus dem inneren Teil der Höhle ergießt, haben im Laufe der Jahrtausende den engen, etwa 800 m langen Fjord „Geodha Smoo“ gebildet.
Es gibt einige Geschichten über die Smoo Cave, die auch ein Schmugglerversteck gewesen sein soll.
Zu manchen Zeiten kann man von hier eine Fahrt, etwa 20 Minuten auf einem unterirdischen Gewässer zu einem Wasserfall mitmachen siehe hier.






Jetzt wird es Zeit den Tag am Strand zu beenden. Von Durness führt eine Straße hinunter zum Faraid Head Beach.
Vor dem Strandgang kann man einen alten Friedhof bewundern.




Dann geht es entlang der Brandung zum anderen Ende des Strandes und hinauf zum Faraid Head (45min bis 2h je nach Weglänge)




Romeo & Julia auf Schottisch  ;)












Man muss den Weg zum Fairaid Head nicht ganz hinauf gehen.
Schon weiter unten eröffnet sich ein stimmungsvoller Blick auf die Küste.

"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #7 am: 12. Februar 2017, 22:09:41 »
Ich glaube, die Telefonzelle habe ich auch fotografiert...  ;D


Vielleicht kann ich morgen noch ergänzende Bilder zeigen. Die Gegend ist wundervoll und kann ich jedem nur empfehlen. Danke für die schönen Bilder, die Erinnerungen wecken!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #8 am: 20. Februar 2017, 21:30:49 »
Hat jetzt noch ein paar Tage länger gedauert, aber ich gehe davon aus, dass es noch nicht zu spät ist  ;) Hier also noch etwas zur Smoo Cave bei Durness



Horst hat die Höhle ja schon "von außen" gezeigt, wir haben 2009 die Tour gemacht. Ich habe weder Preis noch Länge der Tour in Erinnerung, aber es war interessant und für mich war es auch die erste Höhle, die ich je betreten habe. Ein wenig abenteuerlich ist es ja, da man nicht nur den Schutzhelm (bitter nötig) aufsetzen muss, sondern sich sowohl zu Fuß als auch mit dem Schlauchboot fortbewegt. Zum Teil ist es stockfinster, zumindest wenn man keine eigene Taschen- oder Stirnlampe hat und nicht direkt hinter dem Guide geht.


Der Guide (John?) hat uns sicher durch die Höhle geführt und uns viel Wissenswertes über die Höhle und auch die Geologie erklärt.


An einigen Stellen kommt natürliches Licht von oben, an anderen wurden Lampen installiert und wieder andere Stellen waren stockfinster. Wir wurden mit dem Schlauchboot zu verschiedenen Stellen gepaddelt, manchmal stiegen wir aus


Hier an dieser Stelle ist ein "Zugang" zu einer weiteren Höhle, jedoch blieb die Kamera, die das ganze vorab erkunden sollte, stecken und ist möglicherweise immer noch dort


John erklärte sehr viel, alles habe ich nicht verstanden. Auch wenn er deutsch sprach. "Höhlendeutsch" sagte er. Ich fand´s recht gut, aber eben mit starkem Akzent. Dieses hier sind wohl versteinerte Mikroben/Bakterien


Wie gesagt, es war manchmal sehr dunkel (ich war meist die letzte in der Reihe) und einmal stieß ich mir mit lautem Knall den Kopf, da ich einen Vorsprung nicht gesehen habe. Aber es war nur laut und nicht "Aua!", denn der Helm schützt wirklich sehr gut.



Wir waren nur 4 Gäste und John hatte extra unseretwegen noch eine weitere Tour gemacht. Eigentlich hatte er Feierabend. Dafür gab es noch mal ein extra dickes Trinkgeld. Soweit ich aber weiß, ist John einer der Besitzer der Höhle und will die Erforschung dort weiter vorantreiben.

http://www.smoocave.org/
https://www.walkhighlands.co.uk/sutherland/smoo-cave.shtml
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3530
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #9 am: 28. Februar 2017, 20:11:27 »
Wer von Schottlands Norden die Westküste entlang (z.B. Richtung Skye) möchte kommt an der Strecke Durness - Ullapool nicht vorbei. Aber wie so oft - der Weg ist das Ziel und auch entlang dieser Route gibt es schöne Ziele garniert mit einer der einsamsten Regionen Schottlands.

Von Durness nach Süden zum Clashnessie Wasserfall mit kurzer Wanderung, Stoer Lighthouse (mit der herrlichen Wanderung zum Old Man of Stoer) und die abschließende Etappe nach Ullapool.



Zunächst führt die Strecke von der Nord- zur Westküste





Aber auch der Highlands-Charakter der Gegend ist zu bewundern.





So sehen die kleinen Straßen hier oben aus - Passing Lanes und die Warnung vor Schafen auf der Straße ...




... die nicht ganz unberechtigt ist.






Dekorativ sind sie allemal.





Entlang der Strecke blüht im August die Heide.




Diverse Lochs gibt es natürlich auch








Wasserfälle an der Straße gibt's auch ...





... und viele herrliche Landschaften










Am Ort Clashnessie führt ein Weg etwa 30 Minuten zu einem schönen Wasserfall.
Allerdings muss über Steinen der Fluß überquert werden.





Das Highlight des Tages ist aber ein alter Mann und zwar der von Stoer.
Am westlichen Ende der Halbinsel Stoer führt vom gleichnamigen Leuchtturm ....









... ein  Pfad an der Klippe entlang ...














... zu einem 60 m hohen Brandungspfeiler namens Old Man of Stoer (nicht zu verwechseln mit dem fast gleichnamigen Fels auf Skye).








Wunderschöne Natur und Einsamkeit – prägen nicht nur diese Wanderung sondern stehen für viele Regionen die man an der Westküste erleben kann.





Die letzte Etappe führt zunächst über den Loch Assynt ...





... mit seiner fotogenen Burgruine ... schließlich nach Ullapool.












"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3530
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #10 am: 28. Februar 2017, 20:13:19 »
Ergänzung zu Ullapool:

Wer am Abend oder für den nächsten Morgen noch einen Programmpunkt sucht kann ihn in der Corrieshalloch Gorge finden:
https://www.walkhighlands.co.uk/ullapool/corrieshalloch.shtml
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2918
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #11 am: 28. Februar 2017, 21:22:21 »
Tolle Inspirationen für Schottland 2.0  :thumb: Ich glaub, da müssen wir drei Wochen bleiben

Danke, Horst
Liebe Grüße
Susan


Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #12 am: 28. Februar 2017, 21:31:31 »
Dann habe ich auch gleich einen paasenden Campground für euch, Susan: http://www.ardmair.com/

Mit Womo oder wie wir mit großem Zelt und Stromanschluss kann man einen dieser schönen Plätze ergattern:


Oder von Buchtseite:


Seals waren in der Bucht auch zu sehen - herrlicher Platz!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Koko

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #13 am: 15. Oktober 2018, 12:00:51 »
Durness - Balnakeil Bay / Faraid Head

Balnakeil Bay / Faraid Head wurde als Ziel zwar schon oben erwähnt, inklusive Wanderung .

Mein Tipp (wenn es passt): auf die Gezeiten achten und den Strand und Wanderung mal bei low tide erleben  ^-^





Einfach herrlich, kilometerweit an einem (fast) menschenleeren Sandstrand entlang zu wandern  :herz:

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Schottland: Reiserouten und Ziele in Schottlands Norden
« Antwort #14 am: 15. Oktober 2018, 12:13:06 »
Jetzt habe ich Pipi in den Augen... Soooooo schööööön!  :herz: :herz: :herz:
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de