Autor Thema: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen  (Gelesen 14708 mal)

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #15 am: 29. Mai 2017, 08:10:35 »
In die Uffizien hatten wir es bei unserem eintägigen Florenzbesuch nicht geschafft, da hätte man auch damals vor 20 Jshren schon stundenlang anstehen müssen, da habe ich dann dankend verzichtet. Gut zu wissen das man jetzt Tickets für eine bestimmte Uhrzeit buchen kann.
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3079
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #16 am: 30. Mai 2017, 19:42:36 »
Wunderbare Bilder und Eindrücke aus Venedig. Steht bei mir schon lange sehr weit oben auf der Liste, aber solange sich an den Touristenmassen nichts ändert (und/oder mir die Alternativziele nicht ausgehen), wird das wohl nichts, da bin ich empfindlicher dagegen als gegen schlechtes Wetter.


LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3079
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #17 am: 30. Mai 2017, 19:46:44 »

 Es geht weiter nach Süden zu einem Ziel, an dem viele meiner Klassenkameraden die Ferien verbracht haben damals (während ich nach Ostfriesland musste): Lido di Jesolo.


bei mir waren es die deutschen und österreichischen Alpen (im Sommer zum Wandern, gerne zusätzlich zum Urlaub auch hin- und wieder ein Wanderwochenende und im Winter zum Skifahren) - ich wäre sehr gerne nach Ostfriesland gefahren  :)


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #18 am: 30. Mai 2017, 22:11:32 »
Wunderbare Bilder und Eindrücke aus Venedig. Steht bei mir schon lange sehr weit oben auf der Liste, aber solange sich an den Touristenmassen nichts ändert (und/oder mir die Alternativziele nicht ausgehen), wird das wohl nichts, da bin ich empfindlicher dagegen als gegen schlechtes Wetter.

Ändern wird sich da sicherlich nichts (es wird allenfalls immer schlimmer), aber wenn Du ein Frühaufsteher bist, dann kannst Du das Schicksal selbst in die Hand nehmen: die Stadt füllt sich erst ab ca. 10.00 - 11. 00 Uhr vormittags. vorher ist es ziemlich leer. Das liegt u.a. daran, dass natürlich viele Touristen ausschlafen und auch daran, dass viele Kreuzfahrttouristen dabei sind, die legen aber erst morgens an und die meisten frühstücken dann erst, bevor sie in die Stadt wollen. Und dann ist es auch noch eine ordentliche Anfahrt mit so einem "Wasserbus" (ich kommen gerade nicht auf den italienischen Namen), um vom Cruise Port zum Markusplatz zu kommen.

Wir waren ja letztes Jahr mit einer AIDA in Venedig und mein jüngerer Bruder mit Frau war auch dabei, die sind aber ganz schrecklich früh aufgestanden (ich kann das überhaupt nicht) und haben dann ein paar Stunden Venedig für sich  gehabt. Aber zur Mittagszeit hin wird es richtig voll, wobei ich nicht weiß, ob es saisonale Unterschiede gibt (würde ich zwar vermuten, aber ich weiß es definitiv nicht).

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3079
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #19 am: 31. Mai 2017, 18:08:36 »
aber wenn Du ein Frühaufsteher bist, dann kannst Du das Schicksal selbst in die Hand nehmen: die Stadt füllt sich erst ab ca. 10.00 - 11. 00 Uhr vormittags. vorher ist es ziemlich leer. Das liegt u.a. daran, dass natürlich viele Touristen ausschlafen und auch daran, dass viele Kreuzfahrttouristen dabei sind, die legen aber erst morgens an und die meisten frühstücken dann erst, bevor sie in die Stadt wollen. Und dann ist es auch noch eine ordentliche Anfahrt mit so einem "Wasserbus" (ich kommen gerade nicht auf den italienischen Namen), um vom Cruise Port zum Markusplatz zu kommen.

Wir waren ja letztes Jahr mit einer AIDA in Venedig und mein jüngerer Bruder mit Frau war auch dabei, die sind aber ganz schrecklich früh aufgestanden (ich kann das überhaupt nicht) und haben dann ein paar Stunden Venedig für sich  gehabt. Aber zur Mittagszeit hin wird es richtig voll, wobei ich nicht weiß, ob es saisonale Unterschiede gibt (würde ich zwar vermuten, aber ich weiß es definitiv nicht).

Mit Frühaufstehen habe ich (zumindest im Urlaub, wo ja immer ein toller Tag wartet) keine Probleme, d.h. wenn mein Venedig Wunsch mal extrem gross wird, werde ich vermutlich zwischen November und Februar (natürlich nicht an Weihnachten und Karneval) hinfahren und die Haupttouristenspots am Morgen und frühen Vormittag aufsuchen.


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #20 am: 31. Mai 2017, 18:38:59 »
d.h. wenn mein Venedig Wunsch mal extrem gross wird, werde ich vermutlich zwischen November und Februar (natürlich nicht an Weihnachten und Karneval) hinfahren

Da wäre ich persönlich unsicher, ob das eine gute Idee ist. Venedig liegt nicht soooo weit im Süden und selbst im erheblich südlicheren Mallorca gibt es durchaus "uselige" Wintertage. Venedig ist nicht "kanarische Inseln" oder so und kennt durchaus Schei***wetter. Das finde ich dann nochmal erheblich schlechter als "viele Touristen".

Ich hatte mich auch sehr auf Venedig gefreut, andererseits hatte ich auch wirklich Angst, dort nicht zurecht zu kommen und in der Tat geht auch nicht alles für Behinderte. Aber speziell die Anfahrt im "Vaporetto" (ha! - ich bin wieder auf den Namen gekommen, doch noch keine Altersdemenz) ging viel viel besser, als ich befürchtet hatte. Natürlich war die Stadt auch super voll, aber (lange Rede, kurzer Sinn) es hat uns gut gefallen und wir haben den Wunsch, noch einmal für eine längere Dauer zurückzukommen. Wir hatten ja netto nur ein paar Stunden in Venedig und ansonsten haben wir ja auf dem Schiff geschlafen und gegessen. Ich würde gerne mal in einem netten Hotel übernachten und dann auch irgendwo in Venedig schön essen gehen, da geht in jedem Fall auch in Venedig.

Was beispielsweise wirklich ein Highlight ist, das sind diese Kaffees mit den Live-Bands. Wahrscheinlich verlangen die ein Mördergeld für ein Gedeck, wir haben das auch nicht ausprobiert, aber die spielen auch wirklich klasse. Wirklich klasse. Da kommt wirklich Stimmung auf, die spielen auf "Naturinstrumenten" (Cello/Kontrabass, Geige, Klavier, ggf. eine Klarinette oder auch Oboe usw. und das geht unter die Haut) und das macht irre Spaß. Alle todschick im schwarzen Anzug und spielen jeder für sich ganz ausgezeichnet. Toll! Kann man nicht anders sagen. Trotz des Massentourismus hat Venedig immer noch Flair (finde ich zumindest).

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3141
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #21 am: 02. Juni 2017, 23:09:18 »
Rainer, ich stimme dir vollund ganz zu. Auch wenn es nervig voll ist an gewissen Punkten, hat Venedig doch Flair. Und wie so oft, muss man nur ein bisserl abseits des Hauptstroms gehen, um es ruhiger zu haben.  Und mir ist es lieber, das Wetter ist schön, als das es leer ist. Darum bin ich sicher, Venedig im Winter wäre nichts für uns.

Zitat
Was beispielsweise wirklich ein Highlight ist, das sind diese Kaffees mit den Live-Bands. Wahrscheinlich verlangen die ein Mördergeld für ein Gedeck, wir haben das auch nicht ausprobiert, aber die spielen auch wirklich klasse.

Ja, die spielen richtig gut. Wenn, würde ich mich für eine volle Mahlzeit dort niederlassen; dann relativiert sich das mit dem Gedeckpreis.
Liebe Grüße
Susan

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3141
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #22 am: 02. Juni 2017, 23:54:40 »
San Gimignano

Am Morgen ist es wieder trocken und heiter, doch ist das Übel schon passiert.  :o Der Boden ist noch matschig und leider, leider zum Teil aus Lehm. Nur mit Hilfe von Pappen und dem Schub einiger kräftiger Niederländer und Slowenen kommen wir aus unserem Stellplatz rückwärts  hinauf zur Campingstraße.
Dummerweise übersieht der Gatte in seinem Eifer einen Baum und schrottet unseren Fahrradträger –gottseidank nur den Träger, die Fahrräder sind heil geblieben und das WoMo Heck auch. Wir schrauben also alles auseinander und verstauen die Radteile in unserer "Garage".

Da viele Campingplätze in der Gegend erst Anfang bis Mitte Mai aufmachen, halten wir uns an Bewährtes,  fahren nach San Gimignano und bleiben 5 Tage. Wir sind früh am Campingplatz und können uns einen Stellplatz mit Sonne von morgens bis spätnachmittags sichern – viel beneidet.  8) Denn bei allem Frühling; im Schatten wird es schnell frisch.

Am ersten Tag  machen wir nur einen Einkaufsgang hinunter zum Ort, am zweiten dann Besichtigung, den dritten verdatteln wir in der Sonne. 



Den vierten wollten wir eigentlich wandern. Es sind jedoch einige düstere Wolken im Anzug, also verschieben wir das. Sehr schlau, denn es kommen heftige Gewitterschauer runter. Am nächsten Tag ist es wieder schön. Wir wandern ein Stück des Frankenweges entlang: Weinberg runter und wieder rauf und wieder runter….
Idee war im nächsten größeren Ort einen Bus zurück zu nehmen, doch der Fahrplan ist äußerst merkwürdig. Es gibt einen um 13.40 Uhr und einen weiteren Bus um 14.20 Uhr. Das war’s.  Und natürlich: als wir ankommen, ist es schon später!  ::)  Also die gleiche Strecke wieder zurück - auf und ab und…
Die letzte Steigung zum Campingplatz kostet mich alle Körner  :schwitz: So um die 12 km sind es wohl gewesen insgesamt.

San Gimignano


von der Straße zum Campingplatz aus gesehen


gegenüber altes Kirchengehöft

 
in den Gassen




Piazza della Cisterna mit diversen Eiscafes





 

Die Geschlechtertürme, für die die Toskana gekannt ist


Schau ins Land   ;)



 

Unterwegs auf dem Frankenweg Richtung Colle Val d'Elsa


Weinberge, Olivenhaine und Naturstein-Häuser




ein abgelegens Ferienhäuschen, über Schotterpiste zu erreichen


Bachquerung







Blick zurück nachdem wir  zwei Täler durchwandert haben






San Gimignano in der Ferne

Sorry, aber nichts neues seit 2014

Die Heimfahrt bringen wir in zwei Etappen hinter uns: über Brenner bis Füssen zum Forggensee und dann A7 bis nach Hause. Zweimal Baustelle am Brenner mit nur einer Fahrspur - gruselig wie viele LKWs unterwegs sind,  :o die stehen Kilometer weit  im Stau.


Forggensee - Stausee am Lech


spiegelt sich grad so schön  ;)

- Ende -
Liebe Grüße
Susan

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4052
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #23 am: 03. Juni 2017, 14:23:12 »
Oh, das Ende kam jetzt aber abrupt.

 :danke: für den schönen Reisebericht und dass wir teilhaben durften.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #24 am: 03. Juni 2017, 17:25:13 »
Och, leider schon wieder vorbei  :( - trotzdem vielen Dank, liebe Susan, dass du uns mitgenommen hast.

In San Gimignano habe ich ja zweite Woche meines Trips gebucht, der jedoch in immer weitere Ferne rückt ...

Ich bin erstaunt, wie viele Menschen dort schon im Frühjahr unterwegs sind, so voll war es im Sommer 1999 nicht  :o

Die Landschaft rund um San Gimignano Richtung Colle Val d'Elsa ist traumhaft schön - so richtig Toskana - toll!

Dankeschön fürs Teilen deiner Eindrücke  :danke:

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3079
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #25 am: 06. Juni 2017, 18:46:05 »
Vielen Dank für die sonnigen Fotos aus Venedig und der Toskana, gefällt mir beides sehr gut, aber wie schon gesagt, leider so viele Touristen und wie auch Gaby schreibt, schon im April waren so viele Besucher in San Gimignano - da wird es noch dauern, bis ich mich dazu mal entschließen kann (vor allem, wenn ich gerade die Provence im Mai mit sehr wenigen Touristen erlebt habe und da gibt es ja durchaus Ähnlichkeiten zwischen den beiden Gebieten).


LG Christina

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Venedig & Toskana April 2017 – ein paar Impressionen
« Antwort #26 am: 06. Juni 2017, 19:09:09 »
Vielen Dank für das Auffrischen der Erinnerungen an eine Klassenreise. Insbesondere die Toskana hatte mich damals beeindruckt und leider habe ich es seitdem nicht moch einmal dorthin geschafft. Und dabei ist das jetzt schon 29 Jahre her  ???
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de