Autor Thema: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015  (Gelesen 27689 mal)

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #30 am: 20. Juni 2017, 11:52:12 »



Was für ein tolles Bild! Du hast ein super Auge für schöne Motive  :)

Auch sonst ein wunderbarer Tag (vom geschlossenen Café mal abgesehen...)
Viele Grüße Paula

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #31 am: 20. Juni 2017, 15:55:56 »
Wow, die Felsen haben tatsächlich die Farbe vom Bryce Canyon  :beifall:.

Ich dachte immer, dass wir mit dem Altschlossfelsen in der Pfalz punkten können, doch da kommen wir farblich nicht mit.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #32 am: 20. Juni 2017, 17:33:58 »

Was für ein tolles Bild! Du hast ein super Auge für schöne Motive  :)


Danke Paula

Wow, die Felsen haben tatsächlich die Farbe vom Bryce Canyon  :beifall:.

Ich dachte immer, dass wir mit dem Altschlossfelsen in der Pfalz punkten können, doch da kommen wir farblich nicht mit.

Also ich finde, diese Altschlossfelsen sehen auch super aus - und wir wohnen gar nicht so weit weg davon, ich bin gespannt, wann es mal mit einem Ausflug dorthin klappt.

Und nun kommt noch der letzte unspektakuläre bilderlose Tag.


LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #33 am: 20. Juni 2017, 17:36:25 »
8. Tag – Samstag, 03.10. (Heimfahrt)

Und dann ist dieser unangenehme Tag auch schon wieder da: der letzte Urlaubstag mit der Heimreise.
Frühstücken, Küche sauber machen, Packen, Auschecken und gegen 9 Uhr treten wir die Rückfahrt an. Anders als auf der Hinfahrt ignorieren wir heute das Navi, das uns wieder über die schmalsten und kurvigsten Landstrassen führen will, trotz unserer Vorgabe es solle die schnellste Strecke suchen (vermutlich errechnet das Navi das aufgrund der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, die auf frz. Landstrasse 90 km/h beträgt, dass man aber im Schnitt nicht mal mit 70 km/h voran kommt, wegen der Kurven, wird nicht berücksichtigt).

Wir fahren daher nach Karte auf der D996 über Chambon-sur-Lac, Murol und St. Nectaire nach Champeix. Dort gibt es noch einen letzten Supermarktbesuch, irgendetwas hat man ja immer vergessen  :)

Bald darauf erreichen wir die Autobahn, der wir bis Moulins folgen, dann geht es ein Stückchen auf die meist zweispurig ausgebaute Nationalstrasse Richtung Osten bis Châlons-sur-Saone. Gegen 12.30 Uhr treffen wir dort wieder auf die Autobahn, erst die A6, dann die A31 bis Metz und schließlich die A4 bis wir um 16.45 die Grenze nach Deutschland überqueren.

Anderthalb Stunden später sind wir wieder zu Hause und ein wunderbarer Wanderurlaub mit perfektem Wetter ist zu Ende. Die Auvergne hat uns auch bei unserem zweiten Urlaub dort absolut überzeugt, irgendwann gibt es sicherlich noch ein drittes Mal.

Wetter: teils sonnig, teils bewölkt, ca. 15°C - 20°C


LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #34 am: 20. Juni 2017, 18:48:28 »
Ja schade, schon wieder vorbei...
Komisch wir haben in Frankreich auch immer Probleme mit dem Navi. Wir haben jetzt einen großen Frankreich Autoatlas und fahren nur noch innerorts mit Navi.

In Frankreich sehe ich mich als Rentner ganz oft Urlaub machen  :)

Danke für den schönen Bericht, wir fahren bestimmt auch mal wieder in die Auvergne
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #35 am: 21. Juni 2017, 18:07:27 »
Ja schade, schon wieder vorbei...
Komisch wir haben in Frankreich auch immer Probleme mit dem Navi. Wir haben jetzt einen großen Frankreich Autoatlas und fahren nur noch innerorts mit Navi.


Ich denke, das liegt an daran, dass man in Frankreich praktisch alles was geteert ist, mit dem Auto befahren darf. Und da wählt das Navi eben immer den kürzesten oder vermeintlich schnellsten Weg, auch wenn das nur ein besserer Feldweg ist. In Deutschland fällt das nicht so auf, da meist nur "normale" Straßen für den allg. Verkehr freigegeben sind. In Ostfriesland hatte ich das aber auch mal, das Navi leitete mich auf eine extrem schmale Straße mit vielen Schlaglöchern, auf der ich mind. genauso lange gebraucht habe, wie auf der Hauptstrasse.


LG Christina

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #36 am: 24. Juni 2017, 19:46:58 »
Liebe Christina, ich habe nun auf einen Rutsch alles nachgelesen. Einen tollen Wanderurlaub in einen wunderschönen Gegend habt ihr da gehabt und die Auvergne ist auf die Liste gerückt  :)

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #37 am: 24. Juni 2017, 20:25:50 »
Huch, ich habe mich ja noch gar nicht bedankt!  :verlegen: :verlegen: :verlegen:

Liebe Christina, ganz lieben Dank für den Bericht aus der Auvergne. Wenn ich Frankreichberichte lese, dann denke ich immer, wie schön es dort doch ist. Und dann denke ich direkt danach an die vielfachen Erfahrungen mit den Franzosen, die fast immer nicht so toll waren. Okay, die letzte Erfahrung ist aus 2008 und die auch nicht aus Frankreich sondern von Fuerteventura. Deren Verhalten am Buffet und am Tisch war so, wie man heute das der Russen in Antalya beschreibt. Ich habe mich regelmäßig fremdgeschämt.

Vielleicht sollte ich doch mal Französisch lernen und nach Frankreich fahren. Die vielfachen Berichte hier im Forum locken ja schon. Und vielleicht ist das mit Sprachkenntnissen nicht mehr so schlimm mit der Arroganz.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #38 am: 25. Juni 2017, 10:05:02 »
 :danke: für den toll bebilderten Bericht, Christina  :beifall:.

Frankreich ist durch einige unschöne Erfahrungen in der Jugendzeit nicht so meins, aber die Landschaft und die idyllischen Orte finde ich klasse.

Wenn mir mal alle anderen Ziele ausgehen, dann würde ich unserem Nachbarland wieder eine Chance geben  :cool2:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #39 am: 26. Juni 2017, 19:59:58 »
Huch, ich habe mich ja noch gar nicht bedankt!  :verlegen: :verlegen: :verlegen:

Liebe Christina, ganz lieben Dank für den Bericht aus der Auvergne. Wenn ich Frankreichberichte lese, dann denke ich immer, wie schön es dort doch ist. Und dann denke ich direkt danach an die vielfachen Erfahrungen mit den Franzosen, die fast immer nicht so toll waren. Okay, die letzte Erfahrung ist aus 2008 und die auch nicht aus Frankreich sondern von Fuerteventura. Deren Verhalten am Buffet und am Tisch war so, wie man heute das der Russen in Antalya beschreibt. Ich habe mich regelmäßig fremdgeschämt.

Vielleicht sollte ich doch mal Französisch lernen und nach Frankreich fahren. Die vielfachen Berichte hier im Forum locken ja schon. Und vielleicht ist das mit Sprachkenntnissen nicht mehr so schlimm mit der Arroganz.

:danke: für den toll bebilderten Bericht, Christina  :beifall:.

Frankreich ist durch einige unschöne Erfahrungen in der Jugendzeit nicht so meins, aber die Landschaft und die idyllischen Orte finde ich klasse.

Wenn mir mal alle anderen Ziele ausgehen, dann würde ich unserem Nachbarland wieder eine Chance geben  :cool2:.

Es freut mich, dass euch der Bericht gefallen hat.

Und wegen Arroganz und Sprache - das hat sich in den letzten zehn Jahren extrem gewandelt. Arroganz oder schlechtes Benehmen wie du es auf Fuerteventura erlebt hast Andrea, habe ich in den letzten Urlauben (seit 2014 sind wir jedes Jahr ein oder sogar zweimal in jeweils einer anderen Region Frankreichs gewesen) überhaupt nicht erlebt, im Gegenteil, gerade in Restaurants kenne ich die Franzosen als sehr ruhig, gerade auch im Vergleich zum Geräuschpegel in amerik. Restaurants.

Und auch die Sprache ist in den meisten Regionen überhaupt kein Problem mehr. Hier in der Auvergne allerdings wäre es ohne Französisch Kenntnisse etwas schwerer geworden, Peter hat es hin und wieder mal mit Englisch probiert und musste immer schnell aufgeben, aber in der Bretagne, an der Atlantikküste runter und extrem dieses Jahr in der Provence, war Englisch überhaupt kein Problem und hin und wieder trifft man sogar einen deutschsprachigen Kellner oder Rezeptionist.


LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #40 am: 26. Juni 2017, 20:03:17 »
Liebe Christina, ich habe nun auf einen Rutsch alles nachgelesen. Einen tollen Wanderurlaub in einen wunderschönen Gegend habt ihr da gehabt und die Auvergne ist auf die Liste gerückt  :)

Freut mich, dass ich einem Frankreich Fan wie dir, trotzdem noch eine unbekannte Gegend dort zeigen konnte. Und ja, die Auvergne ist definitiv einen Urlaub wert, auch wenn man nicht (so viel) wandern will, es gibt genügend Städte, Dörfer, Schlösser, Burgen und Landschaft, die man bei Rundfahrten anschauen kann. 


LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3140
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #41 am: 25. Juli 2017, 01:35:11 »
Hallo Christina,

kam erst jetzt dazu den Reisebericht nachzulesen. Irgendwie passt er wie Faust auf Auge  ;) Jetzt auf unserer Tour zur/von der Atlantikküste sind wir teils abseits der Autobahn gefahren und stellten fest,dass es in Frankreich noch viel zu entdecken gibt.  Danke für die tollen Eindrücke von den Wanderungen, damit kommt die Auvergne auch noch auf die Frankreich-Liste  8)

 :danke:

PS:
Zitat
Und wegen Arroganz und Sprache - das hat sich in den letzten zehn Jahren extrem gewandelt.
Genau so haben wir es auch empfunden - zumindest im eigenen Land sind die Franzosen doch freundlicher und rücksichtsvoller geworden. Wenn man dann wenigstens ein paar Höflichkeitsfloskeln in Französisch drauf hat, wird's noch einfacher mit Englisch oder sogar Deutsch durch zu kommen.
Liebe Grüße
Susan

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #42 am: 25. Juli 2017, 18:30:30 »
Susan, schön, dass du noch nachgelesen hast. Ja, die Auvergne ist wirklich eine schöne Gegend, wo man (auch) leichtere Wanderungen mit Rundfahrten und Besichtigungen gut verbinden kann.


LG Christina

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2499
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #43 am: 26. Juli 2017, 11:35:53 »
Dank Susan rutschte der Bericht nach oben, denn irgendwie hatte ich ihn übersehen in den letzten Wochen. Also hab ich jetzt in aller Ruhe nachgelesen und auch von mir ein herzliches Dankeschön für diesen schönen Lückenfüller.   :thumb: 

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in der Auvergne - Herbst 2015
« Antwort #44 am: 26. Juli 2017, 17:53:20 »
Sehr gerne Silvia.


LG Christina