Autor Thema: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2  (Gelesen 54973 mal)

soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« am: 14. Juli 2017, 13:05:44 »
Hallo Ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit.
Ein Reisebericht steht an von unserem Urlaub vom 23.04.-07.05. 2017 im Südwesten der USA.

Vor 3,5 Jahren haben wir ja schon einen Traumurlaub erlebt mit vielen Wanderungen in Utah.
Es war der schönste Urlaub, den wir je hatten und eine Steigerung scheint nicht mehr möglich, von daher war die Gefahr gross, dass wir ein wenig enttäuscht von diesem Urlaub sein könnten, da die Ansprüche sehr hoch sind.
Aber schauen wir mal. 8)

Um Eure Entscheidung zu erleichtern uns zu begleiten oder nicht, hier eine kleine Übersicht wo es hingehen soll,  ein wenig in Rätseln  :o.

23.04.  Flug Las Vegas
24.04.  Piano, Elefanten und Verrückte Hügel
25.04. Künstlerstrasse und Goldene Schlucht
26.04. Filmname, Tiefsand und Kathedrale
27.04.  roter Wasserfall und märchenhafte Felslandschaft
28.04.  Stau, Schneefall und Inspirationen
29.04.  Fun in Slot Canyons
30.04.  Ein Aschenbecher als Naturwunder
01.05.  Planschen in Goldenen Farben
02.05.  Wir besuchen die Queen  mitten in Asien und weiße Wellen
03.05.  Wir haben es doch noch einmal gewagt..............einziger nicht geschaffter Trail
04.05.  zu Beginn Entsetzen und Schockzustand, dann Schweiß an der Mauer und Wasserlöcherschlucht
05.05.  Für uns schönster Slotcanyon und ein nicht herausbekommenes Geheimnis
06.05.  Volkswandertag in eisigem Wasser
07.05.  nach einem Rausch nach Hause

So, dann ist ja wohl alles klar !!!  ;D

Aus Zeitgründen habe ich nicht so viel Text schreiben können, dafür aber viele Bilder, da habt ihr ja bestimmt nichts dagegen. ;)

Also wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns auf unserer zweiten Wanderreise hauptsächlich in Utah wieder begleitet.
Ruht Euch noch ein wenig aus, packt Eure Wanderschuhe und dann geht es auch schnell los.

LG Sönke

Natürlich hoppe ich zwischen Utah, Mexiko und Südtirol weiterhin herum   ;)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #1 am: 14. Juli 2017, 14:41:54 »
Hallo Sönke,  da hoppe ich doch schnell vom Schoßhotel Kassel nach Utah  :)

Ohjeohje, Schockzustand, das klingt schon wieder sehr nach einen typischen Sönke-Uraub. Ich packe zu den Wanderschuhen Regenschirm und Bärenspray und hoffe das hilft irgendwie  ;)
Viele Grüße Paula

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #2 am: 14. Juli 2017, 16:15:20 »
Lieber Sönke,

Zitat
Ein Aschenbecher als Naturwunder

wolltest du nicht mit dem Rauchen aufhören  :gruebel:  :cool2: ?  Wozu dann so ein großer Aschenbecher  :frech: ?

Zitat
Für uns schönster Slotcanyon und ein nicht herausbekommenes Geheimnis

Immer diese Geheimnisse  :floet: . Musst du uns mit solchen Cliffhangern quälen :bang:.

Zitat
nach einem Rausch nach Hause

Himmel, einen Hangover hattet ihr auch noch  :happy:.

Jetzt hole ich mal den gepoppten Mais hervor  :popcorn: und bin so was von bereit  :adieu:.

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #3 am: 14. Juli 2017, 17:20:45 »
Wandern finde ich super und dann noch eine so fantasievolle Einleitung, da bin ich auf jeden Fall auch mit dabei.


LG Christina

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #4 am: 14. Juli 2017, 21:13:23 »
So, euer Rettungsanker (Gewicht bringe ich von Haus aus mit) ist auch dabei und dazu jede Menge Tempos, Schoki und die hier allseits beliebten "Ships".
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #5 am: 14. Juli 2017, 22:16:15 »
Hallo, meine Damen, schön, dass ihr mit an Bord seid ! :D

Hallo Paula,

Zitat
Ich packe zu den Wanderschuhen Regenschirm und Bärenspray und hoffe das hilft irgendwie

Danke Paula, du kennst uns langsam wirklich wie aus der "Westerntasche". Mal sehen, ob die Dinge noch nützlich sein können.  ;)

Hallo Ilona,

Zitat
wolltest du nicht mit dem Rauchen aufhören

Habe ich immer noch nicht geschafft !  :bang: :bang:

Zitat
Immer diese Geheimnisse  :floet: . Musst du uns mit solchen Cliffhangern quälen :bang:.

Quälen tue ich doch immer gerne ! >:D >:D

Und ich verspreche Dir, dass uns kein mexikanischer Taxifahrer fürsorglich durch die Prärie kutschieren wird. ;)

Hallo Christina,

schön, dass zu dabei bist und wenn du gerne wanderst, kommst du bei uns voll auf deine Kosten. Viel Spaß Dir!  :D

Hallo meine liebe Andrea,

Zitat
So, euer Rettungsanker (Gewicht bringe ich von Haus aus mit) ist auch dabei und dazu jede Menge Tempos, Schoki und die hier allseits beliebten "Ships".

Ach, ich habe auch wieder 10kg zugenommen, aber egal, ich fühle mich trotzdem wohl.
Auch Du kennst uns langsam so gut und bringst mit, was wir immer dringendst benötigen ! 8) 8)

Okay, dann setze ich noch den Hinflugtag hinzu.

23.04.17 Sonntag

Heute geht es los. Da wir in Hamburg wohnen ist es ein Leichtes zum Flughafen zu kommen.
Die Sachen sind gepackt, eigentlich die Gleichen wie immer.
Es gibt aber 2 Ausnahmen:
1. Trekkingsandalen und Neoprensocken
2. ein GPS-Gerät

Da wir wieder abseits von Wegen wandern werden, war ein GPS Gerät unumgänglich.
Wir haben unsere Wanderungen zu Hause alle per Track, Wegpunkten und Routen vorab ins Gerät eingegeben.
Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen allen Menschen zu danken, die GPS Daten ins Netz stellen und von ihren Wanderungen berichten und es somit möglich ist, dass Leute vom Dorf wie wir, die Möglichkeit haben Naturwunder mit mehr Sicherheit und technischer Hilfe erwandern zu können.
Ohne Euch wären einige Wanderungen für uns so nicht möglich gewesen. :danke:

Wenn ich ehrlich bin, habe ich bis heute einige Funktionen beim GPS Gerät nicht verstanden, ::) aber Mike war dafür hauptsächlich verantwortlich und wie ihr seht, wir sind nicht verschollen. ;D

Wir fliegen mit British Airways, also von Hamburg nach London und dann nach Las Vegas.
Wir haben über Flugladen gebucht pro Person je 984,-- Euro (Mensch, früher war das Fliegen in die USA auch mal billiger >:(). Dazu noch für die langen Flüge je 70 Euro pro Person für die Zweiersitze hinten, also 140 Euro für Hin- und Rückflug.
Natürlich bekommt man Flüge auch billiger, aber British Airways hat nunmal die schnellste Verbindung von Hamburg aus und wir vermeiden in den USA umzusteigen.

Beim Check Inn das erste Problem. Die vorgebuchten und teuer bezahlten Zweiersitze sind nicht auf uns reserviert.
Der unmotivierte Mann am Check Inn bemüht sich auch nicht das zu klären, verweist auf das BA Personal in London.. So ein Mist. :(

Um 14:10 fliegen wir pünktlich nach London, selbst Wasser müßte man auf diesem Flug bezahlen. Tja, der Service wird auch immer schlechter.
In London gehen wir zum BA Schalter wegen unserer Sitzplatzreservierung. Die Dame ist sehr bemüht, kann aber auch nichts ändern. Tja, dann müssen wir wohl in die ungeliebte Dreierreihe.
Mke erklärt sich bereit in der Mitte zu sitzen. Für mich nicht vorstellbar. Meine Laune ist etwas gereizt.
Aber wir bekommen die 140 Euro wieder, wenn wir per Internet eine Rückerstattung beantragen bei BA. Das haben wir gleich am ersten Tag in Las Vegas gemacht und eine Woche später haben wir die 140 Euro auf unsr Konto rückerstattet bekommen. Na immerhin.
Mike hat Glück, denn sein Flugnachbar war ein kleiner Asiate, von daher ging das.
Ich fand die Maschine sehr veraltet, die Monitore sind sehr klein, das Entertainmentprogramm sehr spartanisch, keine Spiele und das Essen war grottenschlecht.
Und gerade die Flugroutenshow, die ich immer stundenlang schaue, hatte bei meinem Sitz natürlich Wackelkontakt. >:(
Also ich muss sagen, andere Fluggesellschaften bieten den Passagieren mehr Service. Ich war sonst immer sehr zufrieden mit BA.
Der Flug verläuft aber sonst ohne Probleme und fast pünktlich landen wir in Las Vegas, so gegen 19:30 Uhr.
Die Immigration verläuft sehr schnell, ca. 20 Minuten, ein Vorteil wenn wir nicht wie sonst die Zweierreihen ganz hinten im Flugzeug haben und als Letzte rauskommen.
Gerannt sind wir trotzdem wie blöd, um noch soviele Leute wie möglich zu überholen. Ab mit dem Shutte Service zum Rental Car Komplex.
Dort zu National. Ging auch sehr schnell. Wir hatten Midsize SUV gebucht, waren aber vor Ort ausverkauft, so konnten wir aus einer höheren Klasse auswählen.
Wir haben uns für einen Chevrolet Equinox entschieden. Sollte für unsere Ansprüche reichen und den kennen wir vom letzten Mal.
Foto kommt später.
Unser Navi an, noch schnell zum Walmart und einkaufen. Ich muss Euch nicht mehr erzählen was, ihr kennt uns ja.  ;)
Ich hatte das Gefühl das Las Vegas eine Grossbaustelle ist. Überall wird gebaut.
Dann kommen wir ca. 22 Uhr in unserem Hotel an.
Das Hampton Inn and Suites Las Vegas/Summerlin.
Irgendwie hatten wir das Gefühl in unserem 2. zu Hause angekommen zu sein. Alles ist so vertraut und wir sind glücklich wieder in USA zu sein. 8) 8)
Noch Sachen auspacken und fertig für heute.
Morgen geht der Urlaub dann richtig los mit Bildern !




Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2499
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #6 am: 15. Juli 2017, 10:38:03 »
Na da spring ich doch gaaaaanz schnell noch mit auf... Wandern und Südwesten ohne mich, das geht gar nicht.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #7 am: 15. Juli 2017, 12:15:28 »
23.04.17 Sonntag

Das ist ja mal ein Ding, konntest Du das nicht vorher übermitteln? Rate mal, wo Sylvia und ich vom 23.04.17 - 26.04.17 waren? In Las Vegas.... (im MGM Grand Hotel).

soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #8 am: 15. Juli 2017, 12:28:53 »
Hallo Silvia.

Zitat
Na da spring ich doch gaaaaanz schnell noch mit auf... Wandern und Südwesten ohne mich, das geht gar nicht.

Hallo Silvia, schön, dass du dabei bist. Wir haben noch genügend Platz, wanderschuhe haste ja dabei. Perfekt ! :D

Hallo Rainer,

Zitat
Das ist ja mal ein Ding, konntest Du das nicht vorher übermitteln? Rate mal, wo Sylvia und ich vom 23.04.17 - 26.04.17 waren? In Las Vegas.... (im MGM Grand Hotel).

Wie klein die Welt mal wieder ist. Schade, man hätte sich am Abend mal gerne treffen können.
Aber jetzt sage nicht, dass ihr am Sonntag auch mit British Airways geflogen seid. ::)

So, der erste richtige Urlaubstag kann gleich losgehen.

soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #9 am: 15. Juli 2017, 12:40:13 »
24.04. Montag

Wie immer bei mir lässt der Jet Lag grüssen, mehrmals aufgewacht in der Nacht und schlecht geschlafen. >:( Mike dagegen hat überhaupt keine Probleme durchzuschlafen.
Wir hatten geplant die ersten 2 Nächte in Las Vegas zu bleiben, um sich an die Wärme zu gewöhnen und erstmal locker ankommen, bevor es an die schweisstreibenden Hikes geht.
Um 6:30 Uhr frühstücken wir im Hotel, war eigentlich ganz gut.
Wir haben uns vorgenommen den ersten Urlaubstag im Valley of Fire zu beginnen.
Die Fahrt dorthin zieht sich doch ganz schön und nach 80 Minuten erreichen wir den Eingang, bezahlen die Gebühr  und fahren zunächst zum Windstone Arch.
Dieses Mal mußten wir gar nicht lange suchen, da schon mehrere Leute davor standen und ausgiebig Fotos machten.
Zur Not hatten wir alles im GPS, aber brauchten wir gar nicht, haben es aber angehabt, um schon mal auszuprobieren wie wir damit zurechtkommen..
Da beim Windstone Arch doch sehr viele Leute waren, haben wir die Gegend erstmal ne halbe Stunde erkundet. Ich habe davon keine Fotos hier, da es sonst zu viele werden.
Letztendlich hatten wir den Windstone Arch für uns alleine, hier 2 Fotos von der einen und anderen Seite.





Dann geht es zum nicht weit entfernten Piano Rock. Klavierspielen kann man hier zwar nicht, aber schön ist er trotzdem. :D
Hätte aber was, wenn jemand ein richtiges Klavier hier plaziert und ein Konzert gibt. Ich bin da raus, weil meine Finger nicht fürs Klavierspielen geeignet sind bzw. bin ich leider auch nicht so sehr musikalisch, außer beim Schlager mitsingen. ;D



Dann geht es Richtung White Domes und halten am Parkplatz der Rainbow Vista.
Ach, wie immer sind wir bei dieser herrlichen Landschaft sofort im Urlaub angekommen. Aller Stress ist vergessen und wir geniessen einfach: :D



Das Wetter spielt übrigens super mit, mixed aus Wolken und Sonne bei über 30 Grad.
Wir halten beim Parkplatz der Fire Wave und laufen erstmal auf der anderen Seite entlang und wollen dann durch den Pink Canyon zur Fire Wave und dann den offiziellen Trail zurück zum Parkplatz.

Ein schöner Beginn und wir stehen schnell bei diesem Arch (Name vergessen)







Durch bunte Felslandschaft suchen wir unseren Weg und sind von den Farben absolut begeistert:



Dann kommen wir zum verrücktem Hügel, dem Crazy Hill. Hier ist es absolut beeindruckend und geniessen einfach nur:  von unten:



weiter weg



und am Schönsten von oben:



Hier machen wir erstmal ne Trinkpause, denn es wird immer heisser.
Wir laufen weiterhin durch kleine Washes und erfreuen uns dieser Buntheit:



Fotomotive en "Masse"



Wir kommen dann zum Nike Rock, einfach der Hammer hier:





Obwohl ein 2. Besuch ja oftmals nicht mehr so interessant ist, nein, wir sind hellauf begeistert.

Wir überqueren dann die Strasse und landen im Pink Canyon. So um die Mittagszeit nicht so dolle für Fotos.
Es ist mittlerweile Megaheiss und da die Sonne den höchsten Punkt hat, gibt es keinen Schatten.
Wir machen erstmal eine längere Pause und gehen dann weiter zur Fire Wave.



Auch hier Faszination pur. Hier treffen wir auch die ersten Leute, mit der Einsamkeit ist es hier vorbei.

Wir schiessen viele Fotos und setzen uns dann auf die Felsen und geniessen den Anblick:





Dann gehts langsam bei gefühlten 50 Grad zurück zum Parkplatz. Ich meine wir haben mit vielen Pausen und Fotostops so ca. 4 Stunden benötigt.

Wir beschliessen erstmal zum Visitor Center zu fahren. Wir brauchen etwas Kaltes und kaufen dort ein erfrischendes Eis. Ach, was tut das gut.

Weiter gehts zum anderen Ende des Parks und halten beim Elephant Rock, wir laufen den kurzen Weg:



Eigentlich wollten wir hier noch einen längeren Trail zu diversen Arches laufen, aber uns war es zu heiss und wir mußten uns ja auch erstmal aklimatisieren.
Wir sind ja schliesslich aus der Kälte gekommen.

Wir fahren dann zum Parkplatz bzw. zur Parkbucht bei der Fire Canyon Road.

Wir laufen so 15 Minuten bis zum Fire Canyon Arch. Die Umgebung ist aber auch nicht zu verachten:



Und natürlich der Arch:





Sehr sehenswert:



Dann gehts weiter zum Parkplatz des White Domes Trail, der am Nachmittag nicht im besten Licht liegt.
Mike ist schon so kaputt, dass er gar keine Fotos mehr macht und ich bin von diesem Trail auch nicht so angetan wie beim letzten Mal.
Hier ein Foto der kurzen Slot Canyon Passage:



Wir sind ganz schön erledigt und entscheiden nicht den Sonnenuntergang abzuwarten.
Gegen 17 Uhr ein letztes Foto vom Valley of Fire:



Das Valley of Fire war ein traumhafter erster Tag des Urlaubes und wir waren bestimmt nicht das letzte Mal hier.
Dann gehts zurück. In North Las Vegas angekommen biegen wir falsch ab und landen in einen Megastau, was ich bei den vorherigen Besuchen in Las Vegas nie erlebt habe.
Wir benötigen 1 Stunde von North Las Vegas bis zu unserem Hotel in Summerlin, was eigentlich 20 Minuten dauert.
Wir essen bei Mc Donalds und sind dann in unserem Hotel.
Wir verzichten auf einen abendlichen Besuch auf dem Strip und lassen den Tag gemütlich ausklingen.
Nur der Sonnenbrand, den wir uns heute zugezogen haben (trotz eincremens) stört ein wenig.
Es geht morgen früh los, denn es geht ins Tal des Todes. Freut Euch drauf.

Bis morgen


Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #10 am: 15. Juli 2017, 12:55:54 »
Hach, das geht ja gleich wunderbar los. Erst das Feuertal und dann morgen das Todestal. Sozusagen höllisch gut!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #11 am: 15. Juli 2017, 13:40:17 »
Aber jetzt sage nicht, dass ihr am Sonntag auch mit British Airways geflogen seid. ::)

Ne, obwohl wir schon sehr oft mit  BA geflogen sind, dieses Mal war es AirBerlin und außerdem waren wir schon über 2 Wochen vorher in Los Angeles angekommen, Las Vegas war die letzte Station unserer Reise bevor es wieder nach Los Angeles und dann zurück nach Düsseldorf ging. Wir waren vor Las Vegas für zwei Nächte in Hurricane (Nähe Zion N.P.) und davor sind wir von Moab via Monument Valley (Kayenta)  via Glenn Canyon zum Bryce Canyon gefahren. Wir hatten auch wieder mal Lust auf so richtig klassische Südwestreise, auch wenn wir diese Ziele alle schon mehrfach gesehen haben. Aber es ist immer wieder schön dort.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #12 am: 15. Juli 2017, 14:20:35 »
Sönke, du gibst schon wieder richtig Gas :girly:, da fuhr der mexik. Taxifahrer viel langsamer  :cool2:.

Ich hätte mich natürlich geopfert und die Mitte der 3er-Reihe besetzt, aber die Asiaten drängeln sich halt überall vor.

Zu Beginn gleich die volle Dröhnung an bunten Steinen  :beifall:. Das VoF geht immer :adieu:, da könnt ich eigentlich noch ein bisschen bleiben.

Ob ich nicht ins Tal des Todes  :schreck: mitkommen will  :gruebel: ? OK, aber nur wenn ihr mich beschützt.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #13 am: 15. Juli 2017, 22:23:49 »
Hallo Andrea und Ilona,

Zitat
Hach, das geht ja gleich wunderbar los.

Zitat
Zu Beginn gleich die volle Dröhnung an bunten Steinen  :beifall:. Das VoF geht immer

Ja, das Valley of Fire ist immer einen Besuch wert und sollte von seiner Schönheit wahrlich nicht unterschätzt werden. 8)

Zitat
Ob ich nicht ins Tal des Todes  :schreck: mitkommen will  :gruebel: ? OK, aber nur wenn ihr mich beschützt.

Also, eigentlich hatten wir gehofft, dass Ihr uns beschützt. Bei all unseren Dramen und Malheuren spricht der Titel "Tal des Todes" nicht gerade für einen sicheren Aufenthalt für uns. ;)

Hallo Rainer,

Zitat
Wir hatten auch wieder mal Lust auf so richtig klassische Südwestreise, auch wenn wir diese Ziele alle schon mehrfach gesehen haben. Aber es ist immer wieder schön dort.

Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Wir werden die nächsten jahre garantiert auch viele klassische Südwestenziele mit einbauen, wir können gar nicht genug davon bekommen. :D

LG



Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2499
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #14 am: 16. Juli 2017, 10:25:00 »
 :toothy9: Toller Einstieg das Valley of Fire und du heizt meine Vorfreude grad richtig an ... Ostern 2018 steht es auch bei mir auf dem Plan  :happy2:

Ja und jetzt ab ins Tal des Todes .... da ich davon ausgehe das nicht dein Geist diesen Bericht verfasst ist ja anscheinend soweit alles gut gegangen  ;D