Autor Thema: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2  (Gelesen 54974 mal)

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #105 am: 29. Juli 2017, 08:35:03 »
Dieser Canyon ist ja der Wahnsinn  ^-^
Bei unserem Besuch in der Wave 2010 hat uns der Guide auch ein Stück in einen Canyon geführt den habe ich aber als dunkel und grau in Erinnerung, vielleicht weil es noch früh morgens war? Aber es muss ja der gleiche Canyon gewesen sein, wir sind zu Fuß vom Parkplatz der Wave aus dorthin gelaufen und es gibt bestimmt nur einen Slotcanyon dort.
Das ist jetzt schon wieder ein Punkt auf meiner Todo-Liste  :)
Bei uns damals war die Straße in abartig schlechtem Zustand, ich würde wahrscheinlich versuchen einen Shuttleservice zu organisieren. 
Viele Grüße Paula

soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #106 am: 29. Juli 2017, 17:22:33 »
06.05. Freitag

Heute ein letztes Mal aufstehen in Page. Wir haben einen längeren Fahrtag vor uns, der auch einen Umweg bedeutet, aber wi wollen unbedingt die Kanarra Creek Wanderrung nachholen.
Vor 3 Jahren mussten wir die Wanderrung wegen der Kälte des Wassers und dem nicht erreichen der Slot Passage abbrechen. diesmal sind wir besser vorbereitet.
Nochmal zu Page. Ich war ja schon Viermal hier zur Übernachtung und es hat mir immer soooo super gefallen, aber Page ist das Zentrum eines reinen Massentourismus geworden mit vielen negativen Einflüssen. ( dazu gehört auch ein enormer Anstieg der Hotelpreise und der Asiaten). Habe gerade mal bei Booking.com geschaut. Für Mitte August biste bei den Hotels pro Nacht bei über 300 Euro. >:(
Das Flair der vergangenen Jahre ist vergangen und ich persönlich werde Page nicht mehr als Übernachtungsziel wählen. Würde dann Kanab vorziehen.  8)
Auf dem Weg nach Kanarraville kommen wir am Coral Pink Sand Dunes State Park vorbei. da wir hier aber keinen Eintritt mehr zahlen wollen halten wir nur kurz an einem Viewpoint





Auf dem weiteren Weg wird die Strasse dann zu einer Dirt Road und unser gestern gereinigtes Auto sah wieder aus wie sau. :(
Dass die Coral Pink sand Dunes Road 43/237 ein ganz schönes Stück nicht asphaltiert ist, wussten wir nicht. Na egal.

Wir erreichen letztendlich Kanarraville. Beim Trail zum  Kanarra Creek ist ein zweiter Parkplatz entstanden, rechts vor dem existierenden Parkplatz, natürlich kostenpflichtig:

Hier Bild nach Rückweg, vorher war der wie der Andere ebenfalls voll besetzt.



Diesmal mit GPS Daten, aber hier ist so viel los, dass wir diesmal auf jeden Fall richtig laufen werden.
Die erste Creek Überquerung schaffen wir noch mit rockenen Füssen, dann wirds aber schwierig und wir ziehen unsere Trekkingsandalen mit Neoprensocken an, obwohl es so heiss ist, aber das Wasser ist ziemlich kalt.
Sicher ist sicher. ;)
Wir merken schnell, dass wir vor 3 Jahren irgendwie falsch gelaufen sind und die falsche Richtung nach links gelaufen sind, kein Wunder, dass es so schwierig war und wir nicht ankamen. :(
Es macht unglaublich Spaß hier durchs Wasser zu laufen. Funfaktor 10.
Hier ein kleiner Wasserfall:



ach was ist das schön hier und wir sind begeistert, obwohl hier auch Volkswandertag ist, aber keine Asiaten, sondern viele Familien mit Kind und Hund.
Tammy hätte hier auch ihren Spaß gehabt.
Stau:



Dann nähern wir uns der Slot Passage und erreichen die ersten Felswände:



Und dann wirds richtig schön, jetzt kann man auch nicht mehr dem Wasser ausweichen und wir sind die ganze Zeit im Wasser des Creeks, Abenteuer und Spaß pur, einfach herrlich:





Dann erreichen wir den Wasserfall mit langer Warteschlange, die hinaufklettern wollen:





Wir trauen uns das nicht, wollen uns nicht vor so vielen Menschen blamieren und ist ne ziemlich rutschige Angelegenheit.
Wir staunen und geniessen es hier:





Dann gehts wieder planschenderweise zurück. Eine herrlich erfrischende Wanderrung, die durchaus länger hätte gehen können. Hier noch zwei Bilder vom Rückweg auf die Landschaft:





Beim Parkplatz machen wir ne lange Pause und fahren dann nach St. George, wo wir diesmal im Americas Best Value Hotel untergebracht sind.
Wir bekommen sogar ein Upgrade, weil das Hotel komplett ausgebucht ist. Die Zimmer sind okay, aber sehr dunkel von Innen.
Wir kaufen uns nochmal Lappen und eine Art Sidolin und reinigen mit Wasser erneut das dreckige Auto.
Wir haben irgendwo gehört oder gelesen, dass wenn man einen Mietwagen zu dreckig abgibt eine sehr teure Reinigungsgebühr zahlen muss. Weiß jemand, ob das wirklich so ist ?

Heute gehen wir mal chinesisch essen, habe die Asiaten heute den Tag über vermisst. ;)





Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #107 am: 29. Juli 2017, 17:36:12 »
Die Kanarra Creek Wanderung steht bei uns noch aus, weil es im März einfach zu kalt zum Plantschen ist :frier:.

Von Mike bin ich jetzt aber ein bisschen enttäuscht, denn wer die Moki Steps im Red Cliffs hochsteigen kann, für den ist die Leiter im Creek doch ein Kinderspiel.

Ich bin entsetzt, dass sich selbst dort so viele Leute tummeln  ::). Die Hauptattraktionen sollte man so langsam meiden. 

Habt ihr viele Asiaten beim Chinesen gesehen? Wahrscheinlich nicht, die waren bestimmt bei McD  :totlach:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #108 am: 29. Juli 2017, 21:11:10 »
Ah da habe ich falsch geraten, ich dachte ihr wollt in die Zion Narrows. Da wir wahrscheinlich nächstes Mal im Frühling in die Ecke fahren ist es dafür wahrscheinlich zu kalt. Aber krass wie voll das da war  :o Und Page als Übernachtungsort muss einfach sein, es fehlen uns boch so viele Sights bei Page, da kommt ein anderer Ort nicht in Frage, ich glaube ich hatte mal in Kanab geschaut und kein Hotel mit Außenpool gefunden, das geht bei mir gar nicht. Da wird es wohl wieder das Pageboy Motel werden...
Viele Grüße Paula

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil
« Antwort #109 am: 29. Juli 2017, 21:14:01 »
Habt ihr viele Asiaten beim Chinesen gesehen? Wahrscheinlich nicht, die waren bestimmt bei McD  :totlach:.
Also das würde mich jetzt auch interessieren, unsere Guides in China gaben uns ja erzählt dass die chinesischen Touristen  in Deutschland immer chinesisch essen gehen.
Viele Grüße Paula

soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #110 am: 29. Juli 2017, 21:41:55 »
Hallo Ilona,

Zitat
Von Mike bin ich jetzt aber ein bisschen enttäuscht, denn wer die Moki Steps im Red Cliffs hochsteigen kann, für den ist die Leiter im Creek doch ein Kinderspiel.

Ja, das habe ich ihm gerade gesagt und er sagt, dass durch das Wasser und die Sandalen es zu rutschig gewesen wäre.   ::)   Dumme Ausrede, gelle ? :toothy9: ;)

Zitat
Ich bin entsetzt, dass sich selbst dort so viele Leute tummeln  ::).

Ja, es war wirklich brechend voll. Beide Parkplätze bis auf den letzten Platz gefüllt. Dennoch waren wir hier nicht so genervt, da es hauptsächlich Einheimische aus der gegend waren und wir mit Vielen ins Gesräch gekommen sind.
Bei dem einen Bild mit Wasserfall habe ich übrigens geschummelt. Ich habe die Leute da raus geschnitten. Ohne menschen sonst kein Bild möglich gewesen.

Hallo Paula,

Zitat
Und Page als Übernachtungsort muss einfach sein, es fehlen uns boch so viele Sights bei Page, da kommt ein anderer Ort nicht in Frage,

Page hat sich wirklich zum negativen verändert und ist eine rein asiatische Kleinstadt geworden. Da unsere Wanderrungen in der Mitte von Page und Kanab liegen, werden wir beim nächsten Mal definitiv Kanab wählen.

Zitat
Habt ihr viele Asiaten beim Chinesen gesehen? Wahrscheinlich nicht, die waren bestimmt bei McD 

 :toothy9:  Nee, wir waren wirklich die einzigen Nichtasiaten dort. Hat mich auch gewundert.


Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #111 am: 29. Juli 2017, 21:54:14 »
Es soll ja ein paar Idioten geben, die diese Wanderung im Januar machen....  Ilona, dann schafft ihr das auch im März!  ;)
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #112 am: 30. Juli 2017, 08:57:22 »
Zitat
Da unsere Wanderrungen in der Mitte von Page und Kanab liegen, werden wir beim nächsten Mal definitiv Kanab wählen.

Leider haben auch in Kanab die Übernachtungspreise stark angezogen, aber den Flair einer schnuckeligen Kleinstadt hat es sich noch bewahrt. 
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


soenke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 777
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #113 am: 30. Juli 2017, 10:46:42 »
07.05. Sonnabend

Der heutige Tag ist schnell erzählt.

Gegen 9 Uhr brechen wir nach Las Vegas auf und auf halber Strecke fängt es an zu regnen und giessen. Das Valley of Fire ist von weitem erkennbar in dunklen Wolken eingehüllt.
Ach wir hatten aber auch wirklich mal wieder Glück mit dem Wetter, was auf den vorherigen Reisen ja nicht der Fall war. ;)
Wir fahren zu den South Premium Outlets, wo wir 4,5 Stunden  shoppen waren.  Die Zeit war immer noch viel zu kurz. Aber wir haben uns ordentlich mit diversen neuen Kleidungsstücken eingedeckt. :D
Dann zum Rental Car Center, Auto ohne Probleme abgegeben und dann mit Shuttle zum Flughafen.
Tja beim Check Inn die gleichen Probleme wie auf dem Hinflug. Unsere teuer reservierten Zweiersitzplätze waren wieder besetzt. >:(
Diesmal aber ist der nette Herr am Schalter  bemüht uns zu helfen und recherchiert. Er erkennt, dass uns die Plätze zustehen und ändert das. Wir bedanken uns recht herzlich. 8)
Flug war ereignislos, schwaches Entertainmentprogramm, schlechtes Essen und unfreundliches Personal.
Personal war genervt, wenn man nach 4 Stunden ohne zu trinken und Service nach einem Apfelsaft fragt. >:(
In London umsteigen und dann noch nach Hamburg, Taxi nach Hause und dann Tammy in Empfang nehmen, ach was hat die sich gefreut. Wir natürlich auch.  :D :D

Auch das Fazit fällt kurz aus:

Wie vor 3 Jahren war es ein traumhafter Urlaub.
Das Death Valley war der Hammer, unsere Highlights waren Yants Flat, Yellow Rock, Buckskin Gulch, Willis Creek und vor Allem der Volcano in Escalante.
Die Slot Canyons haben eine besondere Faszination gehabt.

Das Wetter hat wie schon zuvor erwähnt, mitgespielt, nur Sonne bis auf eine Ausnahme.

Bedenklich waren die Besucherströme im Zion und Bryce NP, in Page und den Antelope Canyons.
Das hat mit entspanntem Urlaub und Geniessen nichts mehr zu tun und diese Ziele werden wir erstmal nicht mehr ansteuern, vielleicht nochmal den Ostteil des Zion NP.

Mike hat kurz danach ja eine schwere Lungenentzündung erlitten und war auf Intensivstation. Die Ärzte meinen, es könnte durch die Klimaanlage im Flugzeug hervorgerufen worden sein.
So langsam erholt er sich, aber an Wandern ist zeitnah nicht zu denken. Auch liebe Grüsse von Mike. :D

Ich möchte mich bei Euch ganz herzlich bedanken, dass wir diese traumhafte Reise mit Euch nochmal erleben durften und Ihr so zahlreich mitgefahren seid. 8) 8) 8)

Ausblicke für die nächsten Reisen:

im September 12 Tage Österreich im Nationalpark Hohe Tauern.

Nächstes Jahr wissen wir noch nicht genau:

Es könnte nochmal der Südwesten sein. Es gibt noch Träume wie z.B. Alstrom Point, Subway Wanderrung im Zion NP, The Wave natürlich und und und.....
Es könnte aber auch Australien werden, nur das Northern Territory mit Kakadu NP und Umgebung.

Aber unser Favorit ist eigentlich nochmal Kanada mit Wanderrungen in den Rockies.

Mal sehen, was es wird.

Ich bin Euch ja auch noch einen Bericht von unserem Australienurlaub 2016 (Ostküste+Outback) schuldig, mal sehen, ob ich dazu komme, ansonsten muss ich ihn kompakt zusammenfassen.

Ja, das sind unsere Pläne.

Ich wünsche Euch und uns weiterhin tolle und unvergessliche Urlaube mit bestem Wetter, die wir hier dann zusammen nochmal erleben dürfen.

Ganz liebe Grüsse Sönke und Mike





Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4051
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #114 am: 30. Juli 2017, 11:13:12 »
Das Ende kam jetzt ratzfatz, aber immerhin konntet ihr den Rückflugtag ausgiebig und beutereich  :zwinker: nutzen.

Zitat
Mike hat kurz danach ja eine schwere Lungenentzündung erlitten und war auf Intensivstation. Die Ärzte meinen, es könnte durch die Klimaanlage im Flugzeug hervorgerufen worden sein.
So langsam erholt er sich, aber an Wandern ist zeitnah nicht zu denken. Auch liebe Grüsse von Mike.


 :schreck: Du liebe Güte! Wenn das der Grund war, dann meidet in Zukunft diese Airline.

Ich hoffe, dass Mike bis zum September wieder so fit ist, dass er die Hohen Tauern erwandern kann. Jedenfalls gute Besserung, Mike :knuddel:. Das wird schon wieder!

Wer so die Red Cliffs nach oben klettert, der lässt sich von einem Infekt nicht so leicht aus der Bahn werfen :cool2: . Schließlich müssen noch die, von Sönke gelisteten Ziele, in Angriff genommen werden.

Jungs,  es hat wieder einmal Spaß gemacht, euch zu begleiten :adieu:. Ihr traut euch immer mehr  :beifall: .

 :herz: lichen Dank für den tollen Reisebericht  :beifall:. Ich freue mich schon auf den nächsten.

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3140
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #115 am: 30. Juli 2017, 16:20:50 »
Och wie schade , Reisebericht schon wieder vorbei ...

Die Kanarra Creek Wanderung war nochmal ein nettes Highlight. Da müssen wir auch unbedingt mal hin. Hätte jetzt allerdings nicht erwartet, dass es auch dort so belebt ist. Kleiner Vorteil: ein richtiger Parkplatz und vernünftige Steighilfen.  8)

Da habt ihr ja für die Flüge schlecht gelaunte Crews erwischt  :P , wir hatten da mehr Glück. Und dann fing sich Mike noch so fiese Viren/Bakterien ein  :( Wünsche ihm weiterhin gute Besserung und liebe Grüße zurück.

Die weiteren Reiseziele lesen sich ebenfalls spannend. Hihi, für die Herbstferien hatten wir auch an die Tauern gedacht, jetzt steht aber erstmal ein Zimmerbau für Kerlie im Vordergrund.

 :danke: für den tollen Reisebericht, es hat wieder großen Spaß gemacht euch zu begleiten. Die ganzen Bilder waren einfach nur zum  :herz: 

Bis zum nächsten Mal  :winkewinke:
Liebe Grüße
Susan

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #116 am: 30. Juli 2017, 18:34:36 »
Was für ein Wahnsinnsbericht. Danke, dass ihr mich mitgenommen habt!

Ich wünsche euch alles Gute und vor allem Gesundheit. Seit unserer verkorksten Reise 2013 waren übrigens weder Heiko noch ich erkältungstechnisch krank. Hoffentlich ist das bei euch dann auch so.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #117 am: 30. Juli 2017, 19:48:34 »
Ich habe alles nachgelesen!

Lieber Soenke, lieber Mike,

vielen Dank für diesen toll bebilderten Reisebericht in den Südwesten - am liebsten will man ja sofort selbst los.

Die blöde Lungenentzündung im Anschluss musste nun nicht sein - Gute Besserung auf alle Fälle!

Ich habe euch sehr gerne begleitet, vieles kenne ich nicht selbst, aber sehr wohl aus anderen Reiseberichten und davon kann ich vieles wohl erst besuchen, wenn ich nicht mehr auf die Sommerferien angewiesen bin.

Ihr habt tolle Fotos und eindrückliche Erinnerungen mitgebracht und vor allem mit uns geteilt, was ich besonders toll finde!

 :danke: :danke: :danke:

Michael

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1692
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #118 am: 31. Juli 2017, 07:35:18 »
Es soll ja ein paar Idioten geben, die diese Wanderung im Januar machen....   ;)

  :lach:  :totlach:
Also, das kann ich mir jetzt beim besten Willen nicht vorstellen! Wer mach denn sowas? ;-)
...nach der Reise ist vor der Reise...

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: Wandern in Utah April/Mai 2017 Teil 2
« Antwort #119 am: 31. Juli 2017, 08:10:34 »
Hallo Sönke,

Danke für den tollen Reisebericht! Du hast mich in meiner Überzeugung bestärkt dass ich wieder eine Frühjahrsreise in den Südwesten planen muss. Hast du eigentlich schon mal versucht Permits für die South Buttes zu bekommen? Das soll doch immer noch einfacher sein als für die Wave.
Mike drücke ich die Daumen dass er bald wieder fit ist, ich hoffe dass ihr beide die Zeit in Österreich genießen könnt.

Was die nächstjährige Reise angeht: da plädiere ich für die kanadischen Rockies. Da will ich selber auch mal hin und es wäre schön wenn du für mich die Vorhut machst  >:D
Viele Grüße Paula