Autor Thema: Welche Campingplätze nutzt ihr?  (Gelesen 2064 mal)

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1628
Welche Campingplätze nutzt ihr?
« am: 02. Mai 2018, 09:32:03 »
Während der Diskussion in Beates Bericht hab ich geschrieben, das die USA in der Hinsicht was die Einteilung der Zeltplätze betrifft traumhaft ist. Rainer hat daraufhin ein paar Fotos reingestellt die mich ins Grübeln brachten.

Wo war ich denn bisher immer zelten?? 

Erst da fiel mir auch, das ich zu 95% auf Campgrounds der Nationalparks, State-Parks, Provincial-Parks oder Nationalforests bin. 

Letztes Jahr beim Glacier NP, da war ich auf einem privaten (weil der im Park voll war).

Da ich den Rand McNally Atlas zur Planung meiner Routen nehme hab ich gleich immer vor Augen wo ich passende Campingplätze finde.

Nach welchen Kriterien sucht ihr eure Plätze? 

Andrea

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #1 am: 02. Mai 2018, 10:32:53 »
In Europa haben wir früher den ADAC Campingführer genutzt. Dieser gibt schon mal einen guten Überblick. Allerdings schauen wir uns im Gegensatz zu früher auch die Google-Ergebnisse und die Webseiten der Plätze an. Da kann man ja schon mal ein paar Bilder sehen und sich einen Eindruck verschaffen. Früher (ohne Internet) war man dann doch mal überrascht über die guten Bewertungen im Campingführer, wenn dann die meisten Duschen defekt waren oder alles ziemlich abgeranzt aussah. Oder auch umgekehrt, wenn neue Facilities dazu kamen, die darin noch nicht berücksichtigt waren.

In den USA habe ich mir ebenfalls die Plätze in Nationalparks etc. ausgesucht (über www. recreation.gov) oder bin durch Reiseberichte auf bestimmte Plätze aufmerksam geworden.

Ich selbst komme mit recht wenig aus, Heiko braucht da schon etwas mehr. Allerdings bin ich natürlich auch dankbar für "richtige" Toiletten statt Plumpsklos und warme Duschen (Den roten Staub vom verschwitzten Körper zu bekommen ist ohne Dusche mühselig, wie ich z.B. auf dem Devils Garden Campground im Arches NP feststellen musste  ;D)

Wie bei den Hotels sind wir auch bei Campingplätzen Vorbucher. Vielleicht wäre das mit einem Wohnmobil anders, da man es notfalls für eine Nacht auf einem Parkplatz oder so aushält.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4018
    • Familie Halstenbach
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #2 am: 02. Mai 2018, 11:05:13 »
Wir haben vor allem auf Korsika die Plätze nach Augenschein ausgesucht. Erst mal in die Umgebung des gewünschten Zielortes fahren, Campingplätze gabs da sowieso überall, dann nach Anzahl Sternen geschaut (mit Vorliebe 3 oder 4 Sterne), dann (das wichtigste) den Platz begangen und die sanitären Anlagen angeschaut und wieviel Schatten es gibt.

Wenn man einmal einen guten Campingplatz kannte, dann war es im Jahr darauf einfacher, konnte man den gleich so besuchen. Leider ist unser erster "Lieblingsplatz" (Camping Golfo di  Sogno ****) nach ein paar Jahren von einem der vielen Brände schwer erwischt worden, dadurch wurden wir auf den Camping Arutoli aufmerksam, der hatte zwar nur 3 Sterne, aber sehr viel Schatten und die Toiletten waren auch in Ordnung. Wichtig war  übrigens auch, auf die Bodenbeschaffenheit zu schauen, zu viele Steine und Wurzeln sind schlecht unter dem Zelt und auch ein leicht abschüssig stehendes Zelt ist unangenehm, da half dann nichts, das mußte man neu aufbauen.

Die meisten Plätze waren zudem ausgesprochene Zeltplätze, ohnehin habe ich damals nicht viele Wohnmobile auf Korsika gesehen, ich kann mir auch vorstellen, dass die in teilweise sehr engen Serpentinen auch Probleme haben können. Das war auch schon im PKW manchmal haarsträubend, wie knapp manch "Heizer" die Kurve genommen hat.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1771
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #3 am: 02. Mai 2018, 11:44:22 »
Für Europa starte ich meist auch mit dem ADAC Campingführer online oder dem vom DCC (Buch). Da dort aber nicht alle gelistet sind, suche ich mittlerweile meist per google an den gewünschten Orten. Die Websites der Plätze, das Satellitenbild und selten Streetview geben dann schon mal einen Eindruck. Bewertungen lese ich da eher selten und wenn nur die schlechten, umzu sehen, was die Leute so gestört hat. Und ob wir damit leben könnten.

In Südeuropa ist es immer ratsam, dass es auf dem Platz abgeteilte Parzellen gibt, sonst stopfen die wirklich alles voll. Und manchmal eben auch, wieviel Schattenplätze es gibt  8) Fürs WoMo ist hier und da auch der Bodengrund wichtig, für Schottland z.B. wähle ich lieber Hartplätze - auf nassen Rasenboden sich festfahren ist für beide Seiten nicht lustig.  :P Bei den Sanitäranlagen sind wir nicht allzu pingelig; Duschen sollten schon da sein, aber es geht auch mal eine Nacht ohne; WC haben wir ja zur Not dabei. Alles weitere wie Laden, Restaurant, Bar, Pool sind dann nette Ergänzungen.

In den USA haben wir nur wenig Erfahrungen. Zum einen mit Camping Cabins, die wir meist über KOA gebucht haben und dann letztens mit dem Mini-WoMo. Da habe ich in den State Park Seiten gestöbert, ansonsten auch hier mit google.

Neben den Campingplätzen gibt es in Europa vermehrt auch Wohnmobil-Stellplätze,  meist Parkplätze mit WC-Gebäude. Ist in Städten recht praktisch, aber wenig charmant. Wir haben früher auch auf Raststätten zwischenübernachtet, mittlerweile gibt es aber zu viele Geschichten über Überfälle (selbst hier in Deutschland). Was wir bisher nur zwei, drei Mal ausprobiert haben sind so genannte Mikro Campings; solche mit nur einer Handvoll Stellplätze; z.B. bei einer Farm oder einem Weingut.

Liebe Grüße
Susan


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4018
    • Familie Halstenbach
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #4 am: 02. Mai 2018, 12:38:18 »
Bewertungen lese ich da eher selten und wenn nur die schlechten, umzu sehen, was die Leute so gestört hat.

Genau so machen wir das mit Motels in den USA. Wenn überhaupt, werden nur die schlechten Wertungen gelesen und man versucht zu erkennen, ob das ein wirklicher Mangel ist oder ob da jemand auf beleidigte Leberwurst macht (gibt es nämlich auch sehr häufig). Man stellt auch oft fest, wenn direkt am Anfang irgendetwas schief gegangen ist, dass danach alles schlecht geredet wird. Da wird dann schnell nur noch unsachlicher Frust abgeladen.

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #5 am: 09. Mai 2018, 13:18:10 »
So, jetzt habe ich etwas Zeit, um hier etwas zu schreiben.

Über den 1. Mai waren wir mit dem WoMo zuerst in Andys Heimat, wo wir privat gestanden haben. Dann waren wir noch für 3 Nächte in bzw. bei Heiligenhafen, weil wir dort Freunde getroffen haben. Zuerst schaue ich auf kleine, gemütliche Campingplätze. Es gab da einen in der Nähe (10 oder 11 Stellplätze), der war allerdings ausgebucht. In Heiligenhafen direkt gibt es einen Stellplatz, wo mich allerdings die Bewertungen abgeschreckt haben. Deshalb waren wir zuerst etwas außerhalb. Der Platz ansich war zwar größer, wir standen aber auf einer Rasenfläche, wo außer uns nur noch 2 WoMos waren - also genügend Freiraum um uns herum. Tagsüber haben wir uns dann doch mal den besagten Stellplatz angeschaut und beschlossen, die letzte Nacht doch dort zu verbringen. Klar hatten die Duschen und Toiletten Rastplatz-Charakter und der günstigste war es auch nicht. Aber die Lage war optimal, viel Platz, Strom, Wasser - alles da. Es kommt eben immer darauf an, was man haben möchte.

Bisher hatten wir immer solche Plätze, wo wir genügend Freiraum hatten. Bis auf den Platz direkt am Gardasee, wo man wirklich fast beim Nachbarn am Tisch mitessen konnte. Da sind wir allerdings nach 2 Nächten an den Ledrosee weitergefahren, wo wieder viiiieeeel Platz war.

Am 17.5. fahren wir nach Kroatien. Ich habe zwar im Internet schon nach Plätzen geschaut, aber gebucht habe ich nicht. Wir schauen dann vor Ort und bleiben da, wo es uns gefällt. Andy war letztes Jahr für ein paar Tage bei Porec und stand auf einem riesigen Campingplatz. Er hatte allerdings eine große Parzelle direkt am Strand und fand auch, dass man die Größe nicht wirklich gemerkt hat.

Also, grundsätzlich mag ich kleine, gemütliche, ruhige Campingplätze. Gerne für eine Zwischenübernachtung auch mal einen Stellplatz. Da gibt es auch viele bei einem Hotel oder Weingut.
Liebe Grüße
Silvia

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1771
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #6 am: 09. Mai 2018, 20:27:29 »
Am 17.5. fahren wir nach Kroatien. Ich habe zwar im Internet schon nach Plätzen geschaut, aber gebucht habe ich nicht. Wir schauen dann vor Ort und bleiben da, wo es uns gefällt. Andy war letztes Jahr für ein paar Tage bei Porec und stand auf einem riesigen Campingplatz. Er hatte allerdings eine große Parzelle direkt am Strand und fand auch, dass man die Größe nicht wirklich gemerkt hat.

Also ist das neue WoMo einsatzbereit?

Grad die Plätze um Porec oder sonst in Istrien sind wirklich große Anlagen mit allem Pipapo. In den Sommerferien sehr unruhig, im Herbst ging es.Wir hatten mal einen familiären Platz irgendwo zwischen Pakostane und Pirovac, aber den find ich nicht wieder  :gruebel: Ein anderer netter kleiner war http://kamp-trstenica.com/ ganz im Süden auf der Halbinsel Pelješac bei Orebic

Wünsche euch viel Spaß in Kroatien.
Liebe Grüße
Susan


Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #7 am: 10. Mai 2018, 10:13:15 »
Danke Susan. Den Campingplatz schaue ich mir mal an.

Manni ist einsatzbereit und war mit uns schon im Schwarzwald, Brandenburg und Ostsee und Füssen  :)
Liebe Grüße
Silvia

Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 365
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #8 am: 02. Juni 2018, 16:07:23 »
Hallo,
wir sind gerade zurück von unserer Womo-Reise nach Alaska und Yukon. Und wir haben wieder, wie immer, uns die einsamsten Campingplätze ausgesucht. In ca. der Hälfte der Nächte waren wir "einfach so" mitten in der Wildnis gestanden, also ohne Campingplatz. Das ist dort oben ganz einfach und auch offiziell erlaubt.

Wir haben auf unseren wirklich vielen Camper-Reisen noch nie an einem hook-up (also externer Strom- und/oder -Wasseranschluss) gestanden. Denn das sind nach unserer Meinung die hässlichsten Plätze.

In Argentinien/Chile stehen wir immer "wild", in Australien auf kleinen Campingplätzen und wo es erlaubt ist, auch lieber "wild".

Ich weiss, das ist nicht Jedermanns Geschmack, aber halt unserer  ;D

Beate

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 813
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #9 am: 02. Juni 2018, 17:20:32 »
Hallo,
wir sind gerade zurück von unserer Womo-Reise nach Alaska und Yukon. Und wir haben wieder, wie immer, uns die einsamsten Campingplätze ausgesucht. In ca. der Hälfte der Nächte waren wir "einfach so" mitten in der Wildnis gestanden, also ohne Campingplatz. Das ist dort oben ganz einfach und auch offiziell erlaubt.

Wir haben auf unseren wirklich vielen Camper-Reisen noch nie an einem hook-up (also externer Strom- und/oder -Wasseranschluss) gestanden. Denn das sind nach unserer Meinung die hässlichsten Plätze.

In Argentinien/Chile stehen wir immer "wild", in Australien auf kleinen Campingplätzen und wo es erlaubt ist, auch lieber "wild".

Ich weiss, das ist nicht Jedermanns Geschmack, aber halt unserer  ;D

Beate
Wie macht ihr das denn dann mit der Wasser- und Abwasserversorgung?
Und muss nicht auch die Toilette regelmäßig entleert werden?

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1919
    • erleben-sehen-genießen
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #10 am: 02. Juni 2018, 17:22:38 »
Also, dass man möglichst einsam oder "wild" stehen möchte, kann ich gut nachvollziehen. dies wäre ein Grund ein WoMo in Kanada oder Australien zu mieten.

Jedoch muss man doch ab und zu sein Brauchwasser entsorgen, frisches Wasser tanken usw. - gibt es denn auch diese Möglichkeiten abseits von "hook-up"-Places?
 
Ich war schon mehrmals mit einem Wohnmobil (gemietet) in Europa unterwegs und - ehrlich - ich habe mich dann schon auf eine gut funktionierende Dusche auf einem Campingplatz gefreut. Das Duschen im WoMo ist doch sehr eingeschränkt (sowohl platz- also auch wassermäßig). Wenn man natürlich Körpergerüche gegen einsame Stellplätze abwegt - ich wäre für weniger Einsamkeit  ;)



Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 365
Re: Welche Campingplätze nutzt ihr?
« Antwort #11 am: 02. Juni 2018, 19:14:13 »
Hallo,

die Brauchwasser-Entsorgung (dumpen) ist absolut einfach. Die Wohnmobile in USA und Kanada haben einen Grauwassser-Tank (Wasser aus der Spüle und Dusche) und einen Blackwater-Tank (Wasser aus der Toilettenspülung). Dafür gibts dann jeweils ein Kontroll-Lämpchen, das anzeigt, wie voll der jeweilige Tank ist. Wenn man jetzt z.B. nicht jeden Tag ausführlich duscht und für das "grosse Geschäft" auch mal das Plumpsklo am Campingplatz (oder das WC in der nächsten Visitor-Info oder Supermarkt) benutzt, kommt man ganz gut eine Woche aus, ohne zu dumpen. Und das geht dann ganz einfach:
Es gibt "Dump-Station" auf fast jeden Campingpatz, aber auch bei Tankstellen etc. Dort fährt man hin, schliesst einen Schlauch (ca. 10 cm Durchmesser) hinten am Womo an, hängt das andere Ende in eim dafür bestimmtes Loch am Boden, öffnet ein Ventil und ab geht die Sch........ Ohne dass man sich die Hände schmutzig machen muss.
Dann fährt man 20 m weiter, dort ist dann der Trinkwasser-Anschluss, mit dem man sein Frischwasser wieder auffüllen kann. Wobei wir nie dieses Wasser aus dem Frischwasser-Tank trinken, denn man weiss ja nie, was der Vorgänger abgefüllt hat. Zum Trinken und Kochen kaufen wir halt das Trinkwasser. Ist ja nicht teuer.

Wir waren auf unseren wirklich vielen Reisen mit Camper/Wohnmobil überall in der Welt noch nie an einem hook-up gestanden.

Beate