Autor Thema: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018  (Gelesen 115801 mal)

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #150 am: 10. Oktober 2018, 19:39:28 »
Die Kelpies sind echt klasse, aber schöner wäre es doch, sie würden einfach so in der Landschaft stehen, ohne Visitor Centre und großem Parkplatz usw.

Naja, die Installation gehört eben zum Helix-Park und soll die Bedeutung des Forth und Clyde Canals verdeutlichen bzw. sind sie die Arbeitspferde, die die Kähne damals durch den Kanal zogen - die Kräfte der industriellen Revolution sozusagen. Ich fand der Park war sehr schön angelegt und man konnte am Kanal entlang spazieren.


Ach so, dann ist es natürlich etwas anderes. Ich dachte, man hätte die Pferdeköpfe aufgestellt und dann wegen des Besucherandrangs noch Parkplatz und Visitor Centre gebaut.


LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #151 am: 10. Oktober 2018, 19:47:31 »
Wow - das war wirklich eine gute Entscheidung, am letzten Tag noch den Bootsausflug zu machen. So nah an den Puffins und dann auch noch so viele - wunderbar! Da wurde die abgeranzte Kabine doch zur Nebensache :). Aber ist irgendwie schon recht unverschämt von der Fährgesellschaft solche Kabinen und dann auch noch das schlechte Essen anzubieten. Aber es gibt eben keine oder wenig Konkurrenz, denke ich.


LG Christina

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2499
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #152 am: 10. Oktober 2018, 20:19:21 »
Wow... da jagt ja ein Highlight das andere..    Finnich Glen  :herz:  ... Melrose Abbey ... und dann Seelöwen und jeder Menge Vögel   :herz: :herz: 


Das Grinsen ist mir jedenfalls heute nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen und als wir kurz nach 13 Uhr wieder in den kleinen Hafen von Seahouses einlaufen und anlegen, "schwebe" ich sozusagen vom Boot.
:happy:  DAS kenne ich nur zu gut!! 

Was für ein genialer Abschlusstag!!! 

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1767
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #153 am: 10. Oktober 2018, 20:48:52 »
Ich muss noch so viel nachlesen, aber zu den Puffins muss ich gleich etwas schreiben: ich glaube, ich hätte auch geheult! Ist das schön!

Am Wochenende kam auf Phoenix eine 6teilige Reihe über den Norden. Ich habe bis jetzt nur einen kleinen Teil von Island gesehen. Da gehen die doch sogar nach der Brutzeit und holen Puffins aus ihren Nestern, um diese zu essen!! Ich konnte das gar nicht glauben.

Liebe Grüße
Silvia

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #154 am: 11. Oktober 2018, 08:14:21 »

Die Pferdeskulptur ist einfach klasse und so zerfallene historische Gebäude sind einfach toll. Ich erinnere mich an eine ganz ähnliche Kirchenruine in Mecklenburg-Vorpommern, leider habe ich den Namen vergessen. Das war jedenfalls ein toller Tag und ich bin schwer beeindruckt wieviel du in einen Tag packst und wie früh du aufstehst!

Ach Paula, das ist die senile Bettflucht  ;) und ich war ja abends immer relativ früh im Bett. Zudem sind da die Hummeln, die mir keine Ruhe lassen, aber ich fühle mich nie gehetzt.
Meinst du evtl. die Kosterruine Eldena bei Greifswald?

Hab’s jetzt gegoogelt: es war tatsächlich diese Klosterruine bei Greifswald   :thumb:
Viele Grüße Paula

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #155 am: 11. Oktober 2018, 11:22:24 »
Eldena haben wir uns 2009 auch angeschaut - eigentlich war die Ruine sogar der Grund für die Wahl auf unserer Ost-Tour nach Greifswald zu fahren. Umgehauen hat sie mich aber damals nicht. Wir sind dann nach Usedom und da war es herrlich leer, trotz Sommerferien und Traumwetter, ich glaube, so findet man das heute auch nicht mehr vor, denn die Ostsee "boomt" ja.


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #156 am: 11. Oktober 2018, 11:50:38 »
Wir waren anschließend auch auf Usedom, da war es so voll dass wir ungefähr das letzte Hotelzimmer und den letzten Strandkorb bekommen haben. Von leer kann wirklich keine Rede mehr sein...
Viele Grüße Paula

Koko

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 76
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #157 am: 11. Oktober 2018, 12:52:01 »
Da hast du ja noch ein paar feine Foto-Spots aufgespürt :thumb:

Und mit der Tour zu den Farne Islands einen tollen Abschluss für deine Reise gefunden  ^-^!

Vielen Dank für's Mitnehmen  :).
Es war schön, altbekanntes noch einmal zu sehen und vor allem auch ein paar neue Sachen entdecken zu können  :).

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #158 am: 11. Oktober 2018, 20:26:14 »
Dienstag, 23. Juli 2018 - Going home!

Ich habe einigermaßen geschlafen und komme um 7 Uhr gut aus dem Bett. Die Klo-Dusche verkneife ich mir, heute Abend kann ich ja endlich wieder unter die heimische Dusche. Ich wasche mich und packe meinen Sachen zusammen. Anschließend gehe ich zum Frühstücksbuffet. Auch hier kenne ich mich schon aus :) Die Eier aus dem TetraPack sind nicht besser als auf der Hinfahrt, aber mit Bacon und etwas Lachs  sowie Melone und Ananas bin ich satt, einen guten Kaffe hole ich mir in der Bar (Starbucks).

Wenig später dürfen wir auch schon zu den Autos, die Einreise nach "Europa" ist unkompliziert und kurz danach bin ich schon auf der Autobahn. Ein wenig wundere ich mich über die Geschwindigkeitsvorgaben der Holländer. Ist die Autobahn fünfspurig (in eine Richtung) darf man 100 km/h fahren, wird sie zweispurig darf ich plötzlich 130 km/h fahren. Egal, ich fahre nach Hause, ich bin entspannt und nichts kann mich ärgern.

Kurz nach 15 Uhr klingle ich lang und fordernd an unserer Haustür und falle meinem öffnenden Mann um den Hals - ich freue mich sehr, ihn wiederzuhaben!

Es gibt natürlich viel zu erzählen und wir lassen den Abend mit Pizza und Bier gemeinsam ausklingen.

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2499
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #159 am: 11. Oktober 2018, 20:31:47 »
Vielen herzlichen Dank fürs Mitnehmen zum Träumen im hohen Norden ... Schottland hat schon was!!  :thumb:   

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #160 am: 11. Oktober 2018, 20:39:42 »
Fazit zum Schottland-Roadtrip 2018

Drei wundervolle Wochen liegen hinter mir, es hat mir so gut gefallen, dass 2019 Schottland 2.0 ansteht.

Schottland hat atemberaubende Landschaften, Schottland hat viel Kultur und Geschichte, Schottland hat sehr nette Einwohner, Schottland hat auch im kleinsten Ort einen Pub mit Bier und Speisen, Schottland hat traumhaftes Fotolicht, Schottland hat viele Schafe und Männer in Röcken - und Schottland hat mein Herz im Sturm erobert.

Das Linksfahren hat mir im Vorfeld ordentlich Angst gemacht, vor Ort war diese schon am ersten Tag wie weggewischt. Ich kam gut mit dem Dickschiff durch die drei Wochen und das bei in Schottland gefahrenen ca. 3500 km. Lediglich die vielen Kreisverkehre fand ich sehr anstrengend und man muss sich an die deutlich erhöhten Geschwindigkeiten der Einheimischen gewöhnen.

Das Wetter - ja, Schottland hat auch Wetter - war überwiegend gut. Leider haben mich Regentage gerade an den für mich schönsten Gegenden erwischt, an der Nord- und Nordwestküste und auf der Isle of Skye, weshalb ich dort noch einige Rechnungen offen habe. Ich habe meinen neuen Regenponcho lieben gelernt und ansonsten hat eine Strickjacke am Abend ausgereicht. In der ersten Woche habe ich Sonne pur bei Temperaturen von 23 - 30 Grad erleben dürfen.

Ich habe keine Midgets angetroffen, obwohl ich gut auf sie vorbereitet war ;) Im ganzen Urlaub habe ich einen Stich bekommen und das war eine Bremse an den Bullers of Buchan.

Meine Unterkünfte waren wieder bunt gemischt: Hotels, B & Bs und Ferienwohnungen - das hat sich für mich bewährt und wird auch weiter so gehandhabt, sofern möglich. Im Schnitt habe 120 €/Nacht bezahlt - Schottland ist also nicht unbedingt ein günstiges Reiseland. In den Hotels und B & Bs war immer ein sehr gutes Frühstück inklusive.

Meine Highlights waren auf jeden Fall das Fairy Glen auf der Isle of Skye, Das Finnich Glen in der Nähe des Loch Lomond, die Fahrt durchs Glen Etive und Glen Orchy, die Bullers of Buchan sowie die Bootstour zu den Farne Islands.

Voll war es in Schottland vor allem an den Touri-Hotspots wie  Dunnottar Castle, Eilean Donan Castle, Old Man of Storr usw. Diesem "Völlegefühl" kann man duch die Wahl der Uhrzeit (frühmorgens oder später Nachmittag/Abend) aber entgehen. Letztendlich hat es mich nicht gestört und wenn, bin ich einfach weitergefahren - es gibt so viele wunderbare Landschaft und Natur, dass ich mich nicht an den Magneten aufhalten muss.

Die Anreise mit der Fähre von Ijmuiden nach Newcastle war stressfrei, die King Seaways ist allerdings schon ziemlich in die Jahre gekommen und die Kabinen sind sehr verwohnt, eine Renovierung wäre angebracht. Das Essen war unterdurchschnittlich, dafür überdurchschnittlich teuer, da werde ich beim nächsten Mal verzichten und lieber in Ijmuiden lecker Fisch essen und abends nur noch ein Sandwich verzehren. Es gibt auch wenig Sitz- bzw. Aufenthaltsmöglichkeiten auf dem Schiff, sollte das Wetter schlecht sein und man nicht die Skybar nutzen können, bleibt nicht viel als die eigene, sehr kleine und wenig schöne Kabine.

Ja und nun plane ich Schottland 2.0 - es wird mich noch einmal auf die Isle of Skye und in den Nordwesten verschlagen, aber auch die Südwestküste, die Isle of Mull und Lewis & Harris sind geplant.

Vielen Dank, dass ihr mich begleitet habt! Es ist immer toll einen Reisebericht zu schreiben und die Reise sozusagen noch einmal virtuell zu erleben und es ist noch toller, wenn andere mitreisen, miterleben, mitleiden, sich mitfreuen und mitreden  :)  :danke:

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4052
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #161 am: 12. Oktober 2018, 08:43:20 »
 :danke: für den schönen Reisebericht.

Du hast ganz schön viel erkundet, trotz des trüben Wetters  :beifall:. Aber das satte Grün muss ja woher kommen.

Obwohl mir Südengland sehr gefällt, sprang bis jetzt der Funke für Schottland nicht über.

Im Urlaub gehe ich Nebel, Regen und Midges soweit wie möglich gerne aus dem Wege  :cool2:.

Aber Hauptsache dir hat es dort gefallen, wenn es nach einer Wiederholung schreit.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4402
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #162 am: 12. Oktober 2018, 17:57:43 »
auch von mir vielen Dank für den schönen Bericht! Irgendwann komme ich auch mal nach Schottland. Im Moment ist mein Freund nicht bereit in Länder zu fahren wo zu oft Regen droht, darum fehlt uns auch noch Island auf der Liste. Vielleicht wenn ich mal Rentner bin  :)
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #163 am: 12. Oktober 2018, 18:19:58 »
Gabi, vielen herzlichen Dank für deinen Bericht - dein Tagesprogramm hat mir fast immer sehr gut gefallen und sollte ich mal eine Rundreise durch Schottland planen, werde ich den Bericht auf jeden Fall nochmal zu Rate ziehen, da könnte ich einige Tage eins zu eins übernehmen. Da ich nun ja auch (das erste Mal) auf der Insel war, ist natürlich ein Vergleich Schottland - Wales bzw. deiner und meiner Eindrücke z.B. zum Autofahren für mich sehr interessant, dazu aber dann in meinem Wales Bericht mehr.

 :danke:


@Paula - hast du Josef verschwiegen, dass der Nordwesten der USA auch eine regen- und nebelreiche Gegend ist/sein kann? :)


LG Christina

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: High on the misty mountains ... Mein Schottland-Roadtrip im Juli 2018
« Antwort #164 am: 12. Oktober 2018, 18:55:53 »
@Paula - hast du Josef verschwiegen, dass der Nordwesten der USA auch eine regen- und nebelreiche Gegend ist/sein kann? :)

Das war genau mein Gedanke, Christina  :totlach: