Autor Thema: Neue Regelungen zum Einchecken?  (Gelesen 3240 mal)

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 813
Re: Neue Regelungen zum Einchecken?
« Antwort #15 am: 24. September 2018, 16:29:34 »


Es gibt keine Baggage Drop Schalter mehr, die sehe ich schon seit Jahren nicht mehr. Bei BA haben sie eine Zeit lang versucht, die Leute an die Automaten zu schicken, aber es gibt viel zu viele unbeholfene Passagiere, die dann immer noch Hilfe brauchen.

Also kann man sich immer noch vorne am Schalter einchecken und da gibt es schon lange keine Unterschiede mehr a la Baggage Drop. Und inzwischen sind auch die Automaten oft nicht in Betrieb, in Düsseldorf gab es die auch nur bei wenigen Airlines, u. a. BA. Und auf dem Rückflug von den USA sind wir auch nie online eingecheckt, weil ich die Boardkarten nicht drucken kann. Könnte man vielleicht im Hotel fragen, aber ist mir den Umstand nicht wert. Die meisten Passagiere haben sowieso reservierte Plätze, die Passagierdaten sind seit den Zeiten des E-Tickets sowieso schon im Computer, der Checkin ist ein Knopfdruck und die Boardkarte kommt nach ein paar Sekunden aus dem Drucker, fertig. Beim Rückflug aus Las Vegas waren die Automaten letztes mal auch wieder aus und Baggage Drop gibt es da auch nicht, als BusinessClass Passagier habe ich zwar einen anderen Schalter und weniger Passagiere, aber das ist auch schon alles, eingecheckt haben wir am Schalter. Baggage Drop gibt es nicht.

Und die Passagiere, die Birgit meint, die da so lange diskutieren, die haben irgendein Problem. Ein verfehlter Anschluss oder sonstwas. Letztes mal haben wir ja auch über eine ganze Stunde angestanden und diskutiert, weil unser Flug gecancelt worden war. Wer hinter uns für den nächsten BA Flug anstand, hat halt Pech gehabt. Da waren wir übrigens online eingecheckt und hatten sogar schon Boardkarten dabei....

Nur weil du die nicht siehst, heisst das ja nicht, dass es die nicht gibt. Qatar hatte die im Januar in Berlin noch. Ich fliege am 4.10. wieder mit denen, dann werd ich bewusst darauf achten.

Man kann übrigens auch auf dem Rückflug online einchecken, dann lässt man sich die Bordkarte aufs Smartphone schicken. Ob das bei allen Airlines geht, weiss ich nicht, bei manchen geht es.

Dass min. Einer aus einer Gruppe zum Schalter muss, scheint aber kein generelles Problem zu sein, Qatar bietet mir den online check in ganz normal weiterhin an. Scheint eher ein USA Problem zu sein.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4018
    • Familie Halstenbach
Re: Neue Regelungen zum Einchecken?
« Antwort #16 am: 24. September 2018, 17:23:26 »
Nur weil du die nicht siehst, heisst das ja nicht, dass es die nicht gibt. Qatar hatte die im Januar in Berlin noch. Ich fliege am 4.10. wieder mit denen, dann werd ich bewusst darauf achten.

Mag sein, dass es irgendwo noch welche gibt, aber nicht nur ich stelle fest (s. Artikel), dass sie verschwinden. Da steht man genauso Schlange wie an "normalen" Schaltern (was ja auch Inhalt des Artikels ist) und deswegen bringt dieses Verfahren nichts.

Ja, die werden nach und nach kaputt gegangen sein, weil die Airline kein Geld mehr für Wartung und Reparatur hatte!  :totlach: :totlach: :totlach:

Die Wartungskosten habe auf alle Fälle eine Rolle gespielt, aber zugegebenermaßen sind die Automaten nicht nach und nach kaputt gegangen, sondern wurden abgebaut. Hätte sich angeblich nicht gerechnet für AirBerlin.

Als ich Ostern mit LH von Frankfurt nach NYC geflogen bin, habe ich überhaupt keinen Schalter zu Gesicht bekommen: Ich habe online eingecheckt und das Ticket auf dem Smartphone und mein Gepäck am Automaten aufgegeben - hat genau 5 Minuten gedauert  :beifall:

Ich bin zwar (gelinde ausgedrückt) kein LH Fan, aber diese Lösung ist wirklich durchdacht. Denn dieser Bag Drop Schalter ist genauso ein Nadelöhr wie ein normaler Checkin Schalter. Aber wenn man das Gepäck auch direkt am Automaten abgibt, dann ist wirklich eine Menge gewonnen. Wenn der Automat auf das Checkin beschränkt ist, bringt das dagegen kaum etwas.

Leider gibt es die Gepäckautomaten nur in Frankfurt, München und Hamburg.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 813
Re: Neue Regelungen zum Einchecken?
« Antwort #17 am: 04. Oktober 2018, 16:55:08 »
Kurze Momentaufnahme von heute,  Flughafen Berlin Tegel, Qatar Airways nach Doha. 2 Baggage drop-Schalter, 3 normale Eco Schalter. Am Baggage drop 5 Leute vor uns, am normalen standen zur gleichen Zeit 40 bis 50 Leute.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1300
Re: Neue Regelungen zum Einchecken?
« Antwort #18 am: 05. Oktober 2018, 18:11:45 »
Ich kann auch kurz berichten: bei Lufthansa in Frankfurt (für unseren Flug nach Manchester) gibt es Check-in Automaten, an die jeder musste, egal ob schon vorher online eingecheckt oder nicht, da man nur mit dem dort ausgedruckten Boardingpass im Anschluss die Baggage Automaten nutzen konnte. Hier hat der vorherige Online Check-in also nur etwas gebracht, wenn man ohne Aufgabegepäck reist. Bei beiden Automaten gab es allerdings praktisch keine Wartezeit.
In Manchester (für den Rückflug nach Frankfurt) gab es eine lange Reihe von bemannten Lufthansa Schaltern, die nicht unterteilt waren nach vorherigem online Check-in oder nicht, da mussten alle hin, die Gepäck aufgeben mussten. Auch hier keine Wartezeit.
Fazit für mich: in den allermeisten Fällen kann man sich den Online-check-in sparen, wenn man Gepäck aufgeben will, es kommt aber natürlich auf den Flughafen und das Terminal an.
LG Christina