Autor Thema: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018  (Gelesen 35655 mal)

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #135 am: 27. Januar 2019, 13:08:45 »
Endspurt…

2.10.2018

Am Abend zuvor haben wir entschieden, dass wir heute schon die Fähre nach Dänemark nehmen und auf dem Heimweg noch bei Meik und Bine, die wir 2016 am Ledrosee kennengelernt haben. Mittlerweile hat sich daraus sogar eine Freundschaft entwickelt.  :)

Für 16.30 Uhr war noch Platz für uns auf der Fähre, so dass wir uns Zeit lassen konnten. Auf dem Weg nach Kristiansand sind wir an der Küste entlanggefahren.

       

Selbst hier sahen wir noch "Vorsicht Elch"-Schilder - eine Elchsichtung blieb uns jedoch verwehrt.  :'(

Als wir dann in Kristiansand am Fähranleger ankamen, wurde uns mitgeteilt, dass die Fähre wegen schlechtem Wetter, also Sturm, erst um 20.00 Uhr ableben sollte. Na ganz toll! Nicht wegen der 3 ½ Stunden Wartezeit - wegen des Sturms.  :windig:

Nützt nix. Da das Wetter recht schön war, liefen wir nach Kristiansand und schlenderten etwas durch die Fußgängerzone, an der schönen Kirche vorbei,

     

     

kauften noch ein paar Mitbringsel und dann wieder zurück zum WoMo.

Wir kamen mit dem Paar, die hinter uns standen, ins Gespräch, diese packten ihre Sitzmöbel und einen Christstollen aus, den wir bei einem netten Plausch vertilgten. Gegen halb acht begann dann das Boarding. Soweit war noch alles in Ordnung. Wir suchten uns zusammen mit den gerade Kennengelernten einen Platz und setzten die Unterhaltung fort. Ich war froh, dass es schon dunkel war, so sah ich nicht, wie der Horizont nach oben oder nach unten verschwand. Mir war so gar nicht wohl. Zur Ablenkung gingen wir dann mal zum Duty-free-Shop. Ich kam mir vor, als hätte ich zu tief ins Glas geschaut, so wacklig war es. Einmal mussten wir uns sogar festhalten, die Plüschtiere "sprangen" aus den Regalen und die Flaschen in den Regalen fielen um.  :schreck:  Ich war froh, als wir endlich anlegten.

Gegen 23.30 Uhr fuhren wir von der Fähre und in Hirtshals auf den Stellplatz.

gefahrene km: 56
Stellplatz: 10.- €
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3185
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #136 am: 27. Januar 2019, 13:30:54 »
Zitat
Ich kam mir vor, als hätte ich zu tief ins Glas geschaut, so wacklig war es. Einmal mussten wir uns sogar festhalten, die Plüschtiere "sprangen" aus den Regalen und die Flaschen in den Regalen fielen um.

Uiihh, was für eine stürmische Überfahrt  :schreck:. Da hättest du besser ein paar Schnäpse getrunken :zwinker: , damit sich das Geschaukel ausgleicht.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #137 am: 27. Januar 2019, 18:06:04 »
Zitat
Ich kam mir vor, als hätte ich zu tief ins Glas geschaut, so wacklig war es. Einmal mussten wir uns sogar festhalten, die Plüschtiere "sprangen" aus den Regalen und die Flaschen in den Regalen fielen um.

Uiihh, was für eine stürmische Überfahrt  :schreck:. Da hättest du besser ein paar Schnäpse getrunken :zwinker: , damit sich das Geschaukel ausgleicht.

Dann hätte ich aber sicher die Fische gefüttert...  ;D
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #138 am: 27. Januar 2019, 18:20:36 »
3.10.2018

Mit Meik und Bine hatten wir uns für Donnerstag verabredet, so dass wir heute noch einen Tag in Dänemark verbrachten, genauer gesagt in Blavand. Dort fuhren wir den Hvidbjerg Strand Campingplatz an. Nicht gerade billig, aber mit Badelandschaft und Wellness. Ich wollte mich aber bewegen und wenn wir schon am Strand sind und ein Leuchtturm in der Nähe ist…

Ich überlegte, einen Regenschirm mitzunehmen. Entschied mich aber dagegen, weil dieser dem Wind eh nicht standgehalten hätte… Wir marschierten los

       

       

Internet sei Dank weiß ich jetzt auch, was das hier soll

       

       

Die Geschichte der Maultierbunker

Die Relikte des Atlantikwalls sind noch immer gegenwärtig. Anlässlich des 50. Jahrestages der Befreiung Dänemarks wurden am Strand von Blåvand, zwischen Skippervej und Lille Strandvej, von dem englischen Künstler Bill Woodrow aus einigen Bunkern Maultierskulpturen erschaffen.

Er montierte große Metall Maultierköpfe und Schwänze auf vier der am Strand liegenden Bunker. Diese Skulpturen werden oftmals mit stilisierten Pferden verwechselt. Der Künstler hat aber bewusst Maultiere dargestellt.

Die Blickrichtung aufs offene Meer symbolisiert den Abzug des Unheils, welches der Krieg über die Menschen in Dänemark gebracht hat. Wie passend ist da der Name "Riding into the sea". Besonders bei Hochwasser sind die Skulpturen ein äußerst beliebtes Fotomotiv. Maultiere gelten als besonders leistungsfähig und trittsicher. Allerdings sind sie unfruchtbar und können sich nicht vermehren. Somit stehen sie am Strand von Blåvand als Mahnmal für den Wunsch, dass auch die Bunker sich niemals vermehren mögen!


Andy wurde es zu frisch und stürmisch, ich wollte aber noch zum Leuchtturm. Ich konnte den Turm zwar sehen, hatte aber das Gefühl, ihm gar nicht näher zu kommen. Aber umkehren war keine Option.

Geschafft.

     

Jetzt musste ich nur noch irgendwie hochkommen. Irgendwo fand ich dann einen Weg. Es war kurz vor 17.00 Uhr - Öffnungszeit zu Ende. Also nur kurz ein Foto und Rückweg antreten.

     

     

Es wurde immer stürmischer, der Sand wehte den Strand entlang

     

Den Möwen war es egal

     

Zurück in Höhe des Campingplatzes noch letzte Fotos vom Sonnenuntergang

     

     

Das Wohnmobil war warm, der Mann hat schon gekocht - was will man mehr?

gefahren km: 340
Campingplatz: 39.- € incl. allem
Liebe Grüße
Silvia

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3832
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #139 am: 28. Januar 2019, 16:46:34 »
Heute kann man wieder sagen: Reisen bildet! Von den Maultierbunkern hatte ich noch nichts gehört, ich war aber noch nicht Dänemark. In Frankreich an der Küste findet man solche Bunker auch, da werden sie zunehmend von Muscheln besiedelt.

Schade dass der Leuchtturm schon geschlossen war, aber immerhin gab es heute blauen Himmel  :)
Viele Grüße Paula


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1782
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #140 am: 28. Januar 2019, 17:55:52 »
Jetzt wo es blauen Himmel gibt, verlasst ihr Norwegen  :) Aber auch der Strand und der weiße Leuchtturm in Dänemark gefallen mir. So ein Sturm ist doof, vor allem, wenn man noch aufs Schiff muss, zum Glück habt ihr es "ohne Fische füttern" überstanden.
LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2078
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #141 am: 29. Januar 2019, 12:29:31 »
Herrliche Strandbilder!
Ab und an schlägt doch ein norddeutsches Gen durch und ich genieße Strandwanderungen mit Durchpusten. Und der hier sieht gut dafür aus. Ansonsten mag ich es am Strand lieber schön warm  8)  ;) Wenigstens hatte Andy schon eingeheizt...
Interessant die Maultierbunker
Liebe Grüße
Susan


Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #142 am: 30. Januar 2019, 13:25:18 »
4.10.2018

Kaum in Deutschland auf der Autobahn: Baustellen und viiiieeeel Verkehr! Der Alltag hat uns wieder. Wir haben noch einen schönen Tag bei unseren Freunden verbracht und am Freitag ging es nun endgültig nach Hause.  :(

Fazit:

Trotz des weniger guten Wetters hatten wir wieder einen tollen und erholsamen Urlaub. Nach Skandinavien werden wir das nächste Mal wohl eher im Frühjahr, Mai/Juni, fahren. Auf Sonne, Regen usw. hat man keinen Einfluss, aber im Herbst wird es halt schon früh dunkel. Wir sitzen abends gerne noch etwas draußen, das konnten wir in diesem Urlaub leider nicht. Dafür hatten wir wiederum schöne Herbstfarben und es war wenig los.

Die nächste Reise wird sicherlich nicht so weit nördlich gehen, denn ich möchte gerne etwas mehr wandern. Dafür braucht man logischerweise mehr Zeit. Man kommt in Norwegen nicht sooo schnell voran, zum einen wegen den Tempolimits, zum anderen weil wir immer wieder anhalten müssen, um die grandiose Natur zu genießen. Bis hoch zu den Lofoten ist es schon eine Strecke, da hatte ich mich etwas verschätzt. Insgesamt haben wir gute 7.300 km zurückgelegt, die Spritkosten hierfür beliefen sich auf ca. 1.200.- €. Ansonsten hatten wir noch folgende Ausgaben:
Übernachtungsplätze: 406.- €
Fähren: 608.- €
Essen Restaurants 170.- €
Lebensmitteleinkauf 211.- € (in Norwegen, von zuhause haben wir einiges mitgenommen)
Eintritt Wikingermuseum   36.- €
Souvenirs 52.- €
Batterie 218.- €

Wenn ich noch ca. 100.- € für Lebensmittel von zuhause dazurechne, kommen wir auf eine glatte Summe von 3.000.- €.

Ich danke euch fürs Mitlesen und die netten Kommentare!  :winkewinke:

Ich möchte den Bericht gerne Andrea widmen - sie hatte ja Norwegen für nächstes Jahr ins Auge gefasst.
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1782
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #143 am: 30. Januar 2019, 17:40:14 »
Liebe Silvia, vielen Dank für diesen Bericht, der mir auf jeden Fall noch mehr Lust auf Schweden und Norwegen gemacht hat. Skandinavien steht auf meiner Liste jedenfalls sehr weit oben, mal sehen, vielleicht wird es ja schon dieses Jahr was, falls Peter sich dafür erwärmen kann und falls die Briten mit der Brexit-Entscheidung nicht voran kommen, dann fällt nämlich Schottland oder nochmals Wales aus.

 :danke:
LG Christina

serendipity

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2199
    • erleben-sehen-genießen
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #144 am: 30. Januar 2019, 19:14:52 »
 :danke: für den schönen Bericht, Silvia.

Viel neues für mich, aber auch viele Erinnerungen an eine fantastische Reise - inkl. Wetter  ;)

7300 km  :o wow! - Die Gesamtkosten eurer Reise sind natürlich nicht schlagbar, wenn man Unterkünfte oder Wohnmobil mieten muss  >:(

Ich möchte den Bericht gerne Andrea widmen - sie hatte ja Norwegen für nächstes Jahr ins Auge gefasst.
:herz:

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3832
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #145 am: 31. Januar 2019, 08:14:38 »
Liebe Silvia,
Danke für die wunderbaren Landschaftsbilder. Ich glaube wenn Josef und ich mal Rentner sind und es so einen Sommer gibt wie letztes Jaher fahren wir spontan in den Norden. Gutes Wetter ist für mich schon ziemlich essentiell im Urlaub, drum warte ich lieber auf die Zeit wo ich nicht mehr lange im Vorraus Urlaub beantragen muss.
Mir haben auch das Wikingermuseum und die Relikte aus der Zeit gut gefallen. Schade dass ihr keinen Elch gesehen habt, dieses Glück hatte ich in meinen Urlauben auch noch nicht, aber was noch nicht ist muss eben beim nächsten Mal werden  :thumb:
Viele Grüße Paula


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3185
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #146 am: 31. Januar 2019, 11:14:49 »
Ich konnte aus beruflichen Gründen zum Schluss nur nachreisen.

Danke für deine Berichterstattung, Silvia. Obwohl es mich derzeit nicht in den hohen Norden zieht, bin ich gerne mitgereist. Virtuell nervt das Wetter schließlich nicht  ;) .

Bis zur nächsten Reise.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1946
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #147 am: 01. Februar 2019, 09:33:50 »
Ein  :herz: -liches Dankeschön für den Bericht... Schade das ihr keinen Elch gesehen habt, aber das kann eben auch an der Jahreszeit = Jagdzeit liegen!

Aber wunderschöne Landschaft, Herbstfarben ... hach ist schon schön dort!   :toothy9:    ... allerdings war's schon ne ziemlich laaaange Strecke - jedenfalls für diese kurze Zeit.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2078
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #148 am: 01. Februar 2019, 16:27:07 »
Liebe Silvia,

ich danke auch herzlich für den interessanten Bericht. Es hat trotz des kalten Wetters Spaß gemacht mitzureisen. Elche und Polarlichter wären natürlich das Tüpfelchen auf dem i gewesen, doch auch so war es eine tolle Reise. 7300km - wow und ich dachte, wir machen viele Kilometer  ;) Die Kosten für die Stellplätze waren jetzt weniger als ich erwartet hätte, wahrscheinllich wegen der Nebensaison?

Bin schon gespannt auf eure nächste Tour mit Manni

 :danke:
Liebe Grüße
Susan