Autor Thema: Tansania  (Gelesen 2172 mal)

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1820
Tansania
« am: 22. Dezember 2018, 13:41:24 »
Sommer 2019 steht eine Tour durch Tansania an

Flüge sind gebucht Mitte August und Anfang Sept. zurück. Zeit haben wir knapp über 2 Wochen und Kontakt (über einen Bekannten von Kathrin) zu einem Guide, der dort unten alles organisieren wird (hoffentlich  ;D ).

Übernachtet wird im Zelt

Grob geplant sind folgende Ecken: Tarangiere Nationalpark, Ngorongoro-Krater, Serengeti (auch in den Norden), Arusha Nationalpark

Wer schon mal dort unten war und den einen oder anderen Tip hat ... wir sind für alles dankbar  ;D


Beate

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: Tansania
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2018, 15:07:15 »
Hallo Silvia,

natürlich muss ich mich hier gleich melden ;D

Ich hab ja schon geschrieben, eigentlich braucht Ihr keinen Guide/Driver. Ihr könnt, wenn Ihr wollt, alles selber fahren. Das wird ausserdem auch einiges billiger werden. Denn teuer wird Tanzania sowieso. Ihr zahlt z.B. für den Eintritt in die NP 60 Dollar pro Person pro 24 Stunden. Allein die Durchfahrt durch die Ngorongoro Area kostete 50 Dollar (ich weiss gar nicht, ob das inzwischen teuerer geworden ist). Die Abfahrt in den Krater kostet nochmal extra 250 Dollar pro Auto, für einen Tag.
Campingplätze kosten 30 Dollar pro Person und Nacht. Lodges sind unbezahlbar.

Wir waren zweimal auf der von Dir genannten Strecke unterwegs, beide male als Selbstfahrer mit Dachzelt. Gemietet haben wir das Auto bei Tanzanian-Pioneers in Arusha. Dort hast Du sogar einen deutschen Ansprechpartner. Das Auto mit Dachzelt und vollständiger Campingausrüstung hat 110 Dollar am Tag gekostet. Vielleicht ist es auch teuerer geworden?

Alles weitere muss nicht organisiert werden. Man fährt hin, zahlt am Eingang des NP seine Gebühren, fährt rein, fährt abends auf einen Public-Campground, alles ohne Reservierung.

Über die erste Reise habe ich hier einen Reisebericht geschrieben:
https://www.namibia-forum.ch/forum/158-diverses/266133-reisebericht-selbstfahrertour-durch-tansania.html#266133

Über die zweite Reise habe ich zwar auch einen Bericht geschrieben, aber in einem Forum, in dem man nur angemeldet reinkommt. Wenn Du Interesse hast, kann ich diesen RB aber hier auch einstellen.

LG
Beate


PS: nochwas fällt mir ein: Ich persönlich würde nicht in einem Bodenzelt übernachten. Die Campingplätze sind nicht eingezäunt, d.h. ich hätte Angst, dass mich ein Elefant "überrennt". Wir hatten einmal kämpfende Büffel am CG, die hätten auf ein Bodenzelt bestimmt nicht aufgepasst.