Autor Thema: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland  (Gelesen 11555 mal)

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2815
  • Eumerikasia!
Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« am: 05. April 2019, 04:59:47 »
Hallo ihr Lieben,

nach drei wunderschönen Wochen und auch gestern einem wunderbaren Tag endete dieser in einem indischen Krankenhaus. Nach dem Abendessen wurde ich von einem Hund gebissen.

das bedeutete, dass ich noch zwei Stunden mit einem Fahrer unterwegs war in zwei Krankenhäusern um eine Tollwutimpfung zu bekommen. Über den Rest der'medizinischen Versorgung' kann ich gerne mal mit etwas mehr Ruhe berichten. Es sei nur soviel gesagt, in Indien möchte ich nichts ernsthaftes haben. Und auch die vielen Inder, die dort dicht an dicht auf Liegen lagen, habe ich und ihrem Zustand nicht gerade beneidet.

Sollte ich mir also keine Hepatitis oder HIV eingefangen haben durch die Impfung, ist im Moment alles im grünen Bereich. Allerdings brauche ich am Sonntag nach der Landung oder spätestens am Montag die zweite tollwutspritze. Nun weiß ich, dass der Impfstoff in Deutschland rar ist. Mein augenblicklicher Plan: das Zeug gekühlt irgendwie nach Deutschland zu bekommen.nun frage ich mich, ob es in München am Flughafen einen medizinischen Dienst gibt, der mir das einfach mal unkompliziert spritzt.
Und wie bekomme ich das Zeug gekühlt nach Deutschland? Mein derzeitiger travel agent, den ich mittlerweile als Freund bezeichnen würde, meint, dass Trockeneis eine Option wäre.
Hat von euch vielleicht jemand noch einen verwertbaren Tipp, etwas, dass ich zu beachten habe oder was mir weiterhelfen könnte?
Ansonsten geht es mir noch und wieder prima, Indien mag mich und schmerzen habe ich kein. Es sieht auch nicht nach Entzündung oder so aus.
wenn ich mit Körper, Geist und Seele wieder ganz in Deutschland bin, werde ich ausführlich berichten.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #1 am: 05. April 2019, 08:07:05 »
Kannst du nicht bei deinem Hausarzt/Hausapotheke telefonisch den Impfstoff bestellen, damit er am Montag vorrätig ist? 

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 973
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #2 am: 05. April 2019, 08:22:03 »
Lies mal zum Thema Trockeneus. Das darf man wohl nicht so unproblematisch im Flieger mitnehmen.
Ich würde auch erst mal telefonieren, ob dein Arzt das besorgen kann oder ein Krankenhaus bei dir in der Nähe das hat. Die müssten das ja für Akutfälle haben.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 973
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #3 am: 05. April 2019, 09:47:21 »
Und wie genau müssen denn die Impfzeiten eingehalten werden? Vielleicht kannst du dich dort noch vor dem Abflug impfen lassen?

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4478
    • Familie Halstenbach
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #4 am: 05. April 2019, 17:01:59 »
Ich würde umgehend die Auslandskrankenversicherung anrufen und die bitten, alles notwendige zu veranlassen. Genau dafür sind die da und das können die auch gut, eine gute Freundin von mir holt sogar Patienten aus dem Urlaub zurück (als Ärztin), wenn es erforderlich ist. Aber auch die Organisation weniger aufwändiger Maßnahmen sollten die veranlassen können.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3100
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #5 am: 07. April 2019, 21:11:59 »
Und ich würde beim Hausarzt meines Vertrauens anrufen und mir eine Klinik/Krankenhaus nennen lassen (bzw. kann sich der Hausarzt auch gleich selbst dahinter klemmen das zu organisieren) wo man das bekommen könnte und die telefonisch abklappern, die Impfung reservieren (sofern das geht) und dann hinfahren.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2815
  • Eumerikasia!
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #6 am: 07. April 2019, 22:26:08 »
Hallo ihr Lieben,

ich bin heute Morgen in München gelandet, seit einigen Stunden geduscht und ausgeschlafen in Erfurt und habe morgen um 8 Uhr einen Termin bei meiner Hausärztin. In der Apotheke darunter hat man mir 2 Dosen Rabipur reserviert. Vorausgesetzt, die Kühlkette war bei der ersten Gabe in Indien nicht unterbrochen, scheint somit alles gut zu sein.

Nach allem, was ich bisher so überprüfen konnte, haben die alles richtig gemacht in Indien.

Aber ich gehe erstmal auch davon aus, dass das Tier gesund war. Schließlich hatte ich 2 Tage vorher erst im Ganges gebadet. In Indien hilft so etwas.

Erst einmal bin ich unbesorgt und warte in Ruhe ab, was die Ärztin sagt, die unter anderem auch Reisemedizin im Programm hat, sodass ich davon ausgehe, dass sie schon kompetent mit mir entscheiden wird, was passieren muss.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4478
    • Familie Halstenbach
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #7 am: 08. April 2019, 04:12:58 »
Und ich würde beim Hausarzt meines Vertrauens anrufen

Am Samstag/Sonntag??

Das ist ja u.a. das Problem, dass das Timing maximal ungünstig ist. Meinen wirklich guten und lieben Hausarzt kann ich am Wochenende nicht erreichen, da geht gar nichts. Deswegen der Umweg über die Versicherung, die müssen (sollten) einen 24/7 Service anbieten. Ggf. kann man auch direkt einen Notdienst u.a. ein Krankenhaus anrufen. Aber am Wochenende den Hausarzt zu erreichen ist nach meiner Erfahrung definitiv unmöglich.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4478
    • Familie Halstenbach
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #8 am: 08. April 2019, 04:27:40 »
Aber ich gehe erstmal auch davon aus, dass das Tier gesund war. Schließlich hatte ich 2 Tage vorher erst im Ganges gebadet. In Indien hilft so etwas.

Hast Du dem Hund wenigstens erzählt, dass Du im Ganges warst?!  :lach:

Wollen wir alle hoffen, dass die Geschichte gut ausgeht, aber ein wenig muss ich schimpfen, kann es sein, dass Du KEINE Tollwutimpfung vor dem Urlaub bekommen hattest? Wie ich durch Deinen Beitrag erst gelernt habe, ist Indien quasi Land Nummer 1 für Tollwut durch Hundebiss. Und Tollwut ist tödlich, immer. Wenn die Krankheit ausbricht. Wieso gehst Du so ein Risiko ein?

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2815
  • Eumerikasia!
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #9 am: 08. April 2019, 06:49:25 »
Ja, Rainer, da hast du Recht. Tollwut muss nach einem Biss sowieso geimpft werden, das war meine Überlegung es nun NICHT zu tun,

Allerdings hat man mehr Zeit, wenn man vorher schon geimpft war, nämlich 48 statt 24 Stunden nach dem Biss.

Und es stimmt, wäre das vor 2 Jahren in Ladakh oder letztes Jahr in Äthiopien passiert, hätte es knapp werden können mit der Zeit. In Delhi natürlich war alles Notwendige innerhalb von 2 Stunden erledigt.



www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2183
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #10 am: 09. April 2019, 12:25:15 »
Autsch, das ist ein Reiseerlebnis auf das jeder sicher verzichten kann  :o Hat es mit der zweiten Impfung gut geklappt?





Liebe Grüße
Susan


Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2815
  • Eumerikasia!
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #11 am: 09. April 2019, 16:52:56 »
Ja, danke, alles ist prima.

Ich habe der Ärztin erstmal erklärt, was der indische Behandlungsplan vorsah. Und sie hatte dann nach einigem Googeln verstanden, was die wollten und hat einfach genau das gemacht, was da stand.

Am DO, eine Woche später am DO und nochmals 2 Wochen später am DO brauche ich nochmals je einen "shot", dann bin ich durch.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #12 am: 10. April 2019, 10:14:48 »
 :thumb:   Schön, das alles so gut ausgegangen ist! 



Aber ich gehe erstmal auch davon aus, dass das Tier gesund war. Schließlich hatte ich 2 Tage vorher erst im Ganges gebadet. In Indien hilft so etwas.
Hast Du dem Hund wenigstens erzählt, dass Du im Ganges warst?!  :lach:

Das sollte er doch eigentlich riechen!



... kann es sein, dass Du KEINE Tollwutimpfung vor dem Urlaub bekommen hattest?   Wieso gehst Du so ein Risiko ein?
Hatte ich mich auch gefragt, vor allem auch wg. der Affen! 

Walter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
    • Schweden-Urlaub
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #13 am: 23. April 2019, 08:19:52 »
Dann ist das wohl jetzt überstanden. Ja klar war das etwas riskant, aber da wenn man nach einem Biss impft (und dies rechtzeitig schafft) ist ja alles O.K.

Aber ich würde auch Jedem raten bei Reisen in Länder mit vielen streundenn Hunde oder Affen die wenig scheu haben sich Menschen zu nähern vorher impfen zu lassen, da es bisher nur EINEN Fall gab in dem eine nicht immunisierte Person Tollwut nach einem zwei monatigem Krankenhausaufenthalt ohne Hirnschäden überlebt hat.

https://www.nytimes.com/2004/11/25/us/girl-is-first-to-survive-rabies-without-a-shot.html

Tollwut muss nach einem Biss sowieso geimpft werden
aber nur zur Auffrischung, sobald man geimpft ist und von einem tollwütigem Tier gebissen wird ist man auf der sicheren Seite. Genauso wen  man gebissen wird und dann vor eintreten von Symptomen geimpft wird.

龴ↀ◡ↀ龴 龴ↀ◡ↀ龴   龴ↀ◡ↀ龴

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2815
  • Eumerikasia!
Re: Hundebiss in Indien Tollwutimpfung in Deutschland
« Antwort #14 am: 23. April 2019, 12:33:43 »
Nun ja, wenn man schon geimpft ist, ist die Auffrischung und Behandlung nach einem Biss halt etwas weniger aufwändig...

Mir fehlt jetzt noch eine Impfung in 2 Wochen, 28 Tage nach der ersten Dosis...

Ich habe leider manchmal Kopfkino, dass möglicherweise ich zu wenig Serum bekommen habe, dass der Impfstoff in Delhi möglicherweise nicht wirksam war, da die Kühlkette nicht eingehalten wurde usw...

Und außerdem habe ich in Indien schon eine Weile vorher einen offenbar verstoßenen Hundewelpen gestreichelt, der mir die Hand geleckt hat. Ich schiebe gelegentlich Panik, dass der eventuell schon infiziert war...

Nun ja, bei einer Inkubationszeit von in der Regel nicht mehr als 3 Monaten werde ich es dann irgendwann im Juli mit ziemlicher Bestimmtheit wissen...

EDIT: Aber ich sollte mir einfach weiterhin sagen, dass  erst einmal der Hund erkrankt gewesen sein muss und dann der Impfstoff nicht wirksam, und dass die dort schon wussten, was sie tun, da sie es täglich tun...


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!