Autor Thema: RAW Fotos in JPEG wandeln  (Gelesen 4069 mal)

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2876
RAW Fotos in JPEG wandeln
« am: 10. April 2019, 21:28:47 »
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal Eure Hilfe.
Ein guter Freund hat aus Versehen Fotos in RAW (Nikon NEF-Datei)aufgenommen.
Nun sollen sie in JPEG gewandelt werden.
Er selbst hat mit PC & Co nicht viel am Hut und ich selbst habe es mal um ihm zu helfen mit Lightroom probiert (Fehlermeldung beim Import) - und versucht einen Free RAW Converter für den MAC zu laden - aber erfolglos (dem Converter von Adobe war mein System nicht aktuell genug).
Hat jemand eine Idee?
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Siaban

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #1 am: 10. April 2019, 21:43:53 »
c't Fotografie hatte im Februarheft was zum Thema und auf der CD Raw Therapie 5.5. Das lässt sich auch "fer umme" bei den üblichen Verdächtigen wie Heise, Chip, PC Magazin usw. sicher herunterladen.
Ob das jetzt taugt und auch alle Kameravorlagen hat, kann ich jetzt nicht sagen, da ich mit Photoshop arbeite.

Wenn das oben nichts fruchtet und keine Jahrhundertaufgabe ist, kann ich es mit Photoshop ja mal versuchen. Da ist auf jeden Fall ein Nikon-Konverter drin.
Gruß
Ursula

sh3t0r

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #2 am: 10. April 2019, 22:53:19 »
Es gibt von Nikon den NEF-Codec, der Windows das Öffnen der Raws ermöglichen sollte:

https://downloadcenter.nikonimglib.com/de/products/170/NEF_Codec.html

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #3 am: 10. April 2019, 23:41:42 »
Bin jetzt noch mal dem Tipp vom Siaban gefolgt und habe mal bei Heise geuckt und teste gerade RAW Therapee (war dort empfohlen).
Ich werde berichten mit welchem Erfolg.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #4 am: 11. April 2019, 02:44:16 »
Ich bin ja auch gnadenloser JPG Fotograf, aber ich habe auch mal RAW Konverter angeschaut, insbesondere natürlich die kostenlosen unter Linux. Um es vorwegzunehmen: wenn jemand (wie ich) noch nie mit RAW Therapee gearbeitet hat, wird er es nicht leicht haben. Das Tool ist so anders aufgebaut als die üblichen Werkzeuge, ich finde da gar nichts und klicke herum wie ein Tölpel. Dabei bin ich eigentlich der Meinung, ich könnte mit PCs umgehen, aber speziell diese Tools sind eigenartig kryptisch aufgebaut. Das liegt nicht einmal an der Materie an sich, die ist mir eigentlich ziemlich klar, das liegt an der desaströsen Oberfläche.

Ich kann echt keinen hilfreichen Tipp geben, wenn es kein einfaches Verfahren gibt (evlt. ein eingelagertes JPG im RAW?). Es lohnt sich kaum, für eine Handvoll Fotos eine entsprechende Einarbeitung vorzunehmen.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #5 am: 11. April 2019, 14:20:17 »
Hi Rainer,

ha - ich hab's hinbekommen.  8) ;)
Wobei Du hast recht - die Oberfläche und deren Umgang erfordert höchsten Kampfeinsatz im virtuellen Software-Dschungel.
Zunächst war auch noch eine Skalierung auf 960 Bildlänge voreingestellt.  ::)
Es sind 160 Fotos einer Familienfeier - die eben versehehntlich in RAW fotografiert wurden - also da wollte ich meinem Freund gerne helfen und habe nicht so schnell aufgegeben.
Zum Glück war das ja nicht meine Händearbeit, sondern mein MAC musste das leisten.  ;)
Also noch mal ... und nachdem ich gefunden hatte wo und wie ich dieses Skalierung losbekomme (gar nicht so offensichtlich) hat es dann ganz gut geklappt. :)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1534
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #6 am: 11. April 2019, 18:12:49 »
Problem ist ja schon gelöst, aber wenn so was noch mal jemand zukünftig passiert (ich fotografiere zwar auch in JPEG und hatte noch nie eine Nikon): in den Fotoforen wird immer gesagt, dass jeder Kamerahersteller beim Kauf einer Kamera eine DVD/CD beilegt (bzw. heute vielleicht auch nur noch als Download), mit der man die Raws der jeweiligen Kamera entwickeln kann. Das ist wohl die einfachste Möglichkeit. Auch dann, wenn wie öfters, die Kamera erst neu herausgekommen ist und die Softwarehersteller die "Codes" zur Umwandlung dieser Daten noch gar nicht haben.


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4214
    • Familie Halstenbach
Re: RAW Fotos in JPEG wandeln
« Antwort #7 am: 12. April 2019, 00:54:54 »
Hi Rainer,

ha - ich hab's hinbekommen.  8) ;)
Wobei Du hast recht - die Oberfläche und deren Umgang erfordert höchsten Kampfeinsatz im virtuellen Software-Dschungel.

Tapfer, Horst!

Die Oberfläche ist doch wirklich schrecklich, da ist nichts, aber wirklich GAR NICHTS so, wie man es gewohnt ist. Ein wilder Wust an EInstellungsfenstern, ohne die bekannte Darstellung mit Kopfmenu und Unterpunkten. Wenn ich schon "Datei Öffnen..." nicht auf Anhieb finde (und ehrlich gesagt, ich finde da gar nichts in der Art!), dann habe ich schon keine Lust mehr. Dabei soll das eigentlich eine sehr gute und leistungsfähige Software sein, aber wenn man mit Krampf so jenseits aller Standards programmiert, dann muss man sich nicht wundern, wenn die Software kaum benutzt wird. Obwohl Lightroom viel jünger und erst recht teurer ist, hat es längst das Rennen entschieden.