Autor Thema: Mal wieder in den Flieger  (Gelesen 5707 mal)

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1451
Re: Mal wieder in den Flieger
« Antwort #45 am: 02. Februar 2020, 11:37:32 »
Nach einigem Hin- und Herüberlegen freunde ich mich mehr mit dem Gedanken an, den Wagen wieder in Seattle abzugeben und einen Inlandsflug zu buchen.

Ich wollte zwar zum Theodore-Rossevelt-NP, aber ich glaube, in Bezug auf die Strecke und die Zeit könnte ich auch verzichten.

Preislich wäre diese Option etwas günstiger, was jetzt nicht ausschlaggebend ist, jedoch gäbe es in Washington noch ein paar Punkte mehr zum Anschauen als auf der Strecke vom Glacier bis nach Minneapolis.

Irgendwann muss ich mich mal entscheiden.... ::)
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1963
Re: Mal wieder in den Flieger
« Antwort #46 am: 03. Februar 2020, 17:44:51 »
Immer diese schwierigen Entscheidungen... :)

Ich kenne die Strecke bis Minneapolis nicht, aber ich entscheide mich, wenn irgendwie sinnvoll möglich, immer gegen einen Inlandsflug während der Reise. Dann muss man sein ganzes Zeug wieder fluggerecht verpacken, man muss rechtzeitig mit Zeitpuffer am Flughafen sein, dann gibt es womöglich noch Verspätungen oder der Koffer kommt nicht an oder.... oder ….oder. Und egal wie kurz der eigentliche Flug ist, am Ende ist man praktisch einen ganzen Tag damit beschäftigt.


LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2255
Re: Mal wieder in den Flieger
« Antwort #47 am: 03. Februar 2020, 21:16:59 »
Mir wäre der Inlandsflug hier lieber als die lange Fahrstrecke. Vor allem weil mir da auch nicht viele lohnenswerte Zwischenziele einfallen, während es ja in Washington genug zu gucken gibt.
Liebe Grüße
Susan