Autor Thema: Mit griechischem Wein auf den Spuren des Zeus. Auf nach Kreta!  (Gelesen 2506 mal)

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2833
  • Eumerikasia!
Hallo zusammen,

Mitte Juni geht es zu einer gemächlichen guten Woche (9 Übernachtungen) "mit Mama" nach Kreta. Am Wochenende habe ich die Flüge gebucht, nachdem Condor nun wieder "safe" ist.

Ich habe erst oberflächlich recherchiert und folgendes herausgefunden:

- Heraklion (wo wir landen werden) ist nicht soooo sehenswert.
- Chania soll der schönste Ort sein.
- Während Bettenburgen und Pauschalurlauber mit Bräunungs- und Partybedürfnis sich im Norden sammeln, soll der Süden weitgehend unberührt und idyllisch sein.

Könnt ihr das so bestätigen?

Was wären eure Tipps für 2, maximal 3 Standorte? Sie sollen folgende Kriterien erfüllen:

- Von allen Orten aus sollte man ohne größeren Aufwand aus mit dem Mietwagen Besichtigungstouren unternehmen können, so dass man dann am frühen Nachmittag zurück ist und noch etwas "chillen" kann.
- Größere Wanderungen sind nicht wichtig. So etwas würde ich allein nicht unbedingt machen, und Mutters Interesse und Kondition entspricht das ohnehin nicht.
- Eine ansonsten touristenarme Stranddestination soll dabei sein, in der ein paar Tavernen als Entertainment für abends ausreichend sind.
- Ein nettes Städtchen, in dem man ein bisschen bummeln, gucken, shoppen kann (halt Chania oder lieber Rethymnon?)

Oder auch die übliche Forenfrage: Was muss man gesehen haben? Was sind eure Geheimtipps?

Ich freue mich auf eure Ideen und bedanke mich schon mal herzlich!

wilma61

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Mit griechischem Wein auf den Spuren des Zeus. Auf nach Kreta!
« Antwort #1 am: 27. Januar 2020, 13:08:20 »
Mein Geheimtipp. :)

Hier waren wir schon mehrmals. Tolles Hotel in Rethymnon.:

https://www.iperionhotel.gr/

Und kauf dir diesen Reiseführer. Da steht alles drin. ;D

https://www.amazon.de/Kreta-Reisef%C3%BChrer-Michael-M%C3%BCller-Verlag-ebook/dp/B07D8ZM6LY
Es grüßt der Willi

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Mit griechischem Wein auf den Spuren des Zeus. Auf nach Kreta!
« Antwort #2 am: 28. Januar 2020, 21:19:45 »
Ohje, meine beiden Kreta -Reisen sind schon etwas länger her  ;D

Mit 17 war ich drei Wochen als Rucksack-Touristin unterwegs und mit Jan, damals 5 Jahre alt, das war 1996.

Knossos fanden wir damals toll und selbst dem Kind hat es gefallen. Mit 17 war ich in der Samaria-Schlucht - da war es toll, aber wie es heute aussieht?

Als tolle Städtchen habe ich Paleochora und Ierapetra im Gedächtnis.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4186
Re: Mit griechischem Wein auf den Spuren des Zeus. Auf nach Kreta!
« Antwort #3 am: 30. Januar 2020, 13:45:29 »
Hallo Birgit,

Schau doch mal in meinen Kretareisebericht, da sind ein paar schöne Orte dabei. Als Strand würde ich dir vor allem den Strand mit der Burg im Hinterland empfehlen, der war einfach traumhaft und fast leer. Frangocastello oder so ähnlich? Ein Strandlokal und Liegestühle waren vorhanden. Da würde ich sofort wieder hinfahren. Der Ort wo wir eine Woche waren war nicht so toll, würde ich nicht nehmen (Strand war nicht sauber) ich weiß jetzt auswendig nicht mehr wie der hieß, war aber im Süden, von der Lage war er günstig. Matala habe ich schön in Erinnerung, aber generell sah die Südküste weiter westlich besser aus.
Viele Grüße Paula

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2833
  • Eumerikasia!
Re: Mit griechischem Wein auf den Spuren des Zeus. Auf nach Kreta!
« Antwort #4 am: 30. Januar 2020, 15:49:43 »
Danke euch, ihr Lieben.

Ein paar Ortsnamen zu kennen, die Nettes bieten könnten, ist schon mal super.