Autor Thema: Unterwegs im Land der Maya  (Gelesen 4564 mal)

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #45 am: 19. März 2020, 15:49:05 »
Deine letzte Unterkunft hat ja wirklich eine Traumlage, so nah am Wasser habe ich noch nie gewohnt und dann kann man dort auch noch baden, einfach herrlich.
Ja, die Lage war wirklich super!! Allerdings in der Hütte wirklich nur ein Bett und ein Regal und ab 20 Uhr kein Strom!!  Taschenlampe war wichtig auf dem Weg zur Ökotoilette! Ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber ich fand es genial!


Der Fisch sieht etwas unheimlich aus, waren da noch Gräten drin?
Ja, war bis auf die Innereien wirklich ein kompletter Fisch. Ich hab wahrscheinlich auch erst etwas perplex geschaut, aber es waren größere Gräten als bei einer Forelle, also damit keine Probleme und er war echt lecker!

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #46 am: 19. März 2020, 16:41:17 »

13. Tag  Bacalar - Punta Allen



Am nächsten Morgen werde ich von der Sonne geweckt










In aller Ruhe beobachte ich den Sonnenaufgang vom Bett, dann raus....












.... und ab ins glasklare Wasser













Beim Schwimmen (okay, eher ein gemütliches im Wasser treiben lassen  ;D ) sehe ich einen Tukan vorbeifliegen und ein Schwarm kleiner Papageien verursachen einen Höllenlärm.





















Ich lasse mir Zeit, dann packe ich und verabschiede mich von der Hütte







Nach einer kleinen Strecke stoppe ich noch für ein Frühstück, ich probiere Eier a la mexicana und bekomme lecker Rührei mit Zwiebeln und Paprika, dazu das übliche Bohnenmus und Tortillas. Gut gestärkt geht es zurück auf die Straße.





Heute steht mal wieder ne längere Fahrstrecke an und durch die Topes ausgebremst gibt's auch mal ein bißchen Fotos von unterwegs












































































Ich fahre bis Tulum durch - immer Richtung Norden - aber von da an biege ich wieder nach Süden ab, auf die Halbinsel Richtung Punta Allen. Bis Tulum lief es richtig gut, aber dann plötzlich Stop and Go wie im besten Berufsverkehr. Auch die ersten 10 km Richtung Punta Allen sind noch ein Geduldsspiel, erst ab dem Eingang zum Nationalpark Sian Ka'an wird es ruhiger.


 :read2:   Sian Ka'an wurde 1986 als Nationalpark und als Biosphärenreservat der UNESCO ausgewiesen und gehört seit 1987 zum Weltnaturerbe. Der Name Sian Ka'an stammt aus der Maya-Sprache und bedeutet sinngemäß Ort, wo der Himmel geboren wurde.



Stop an der Boca Paila Brücke, Mündung ins Karibische Meer










 :read2:   Die Laguna Boca Paila ist ein See im Bundesstaat Quintana Roo in Mexiko. Der Name des Sees leitet sich vom Namen von dessen Mündung Boca Paila ab. Der See ist Teil eines ca. 50 km langen Gewässers, das vom Karibischen Meer nur durch einen schmalen Küstenstreifen getrennt ist, der die einzige Landverbindung zwischen Tulum und Punta Allen am Südende dieses Streifens darstellt.





Auf der anderen Seite entdecke ich sogar ein Krokodil  :happy:















Direkt von der Brücke aus kann man im glasklaren Wasser auch noch andere Fische sehen







(Könnte zu den Trompeterfischen gehören, bin mir aber da nicht sicher)














Der Sonne-/Wolkenmix sorgt für tolle Lichtverhältnisse












Gemächlich geht es dann weiter, entlang der Halbinsel Richtung Süden mit diversen Stops




Es ist stürmisch geworden   :windig:


























Hier bin ich an der schmalsten Stelle (links und rechts das Meer)











Kurz vor Punta Allen komme ich zu meinem Camp




Meine Unterkunft für heute














Blick vom Bett aus












Runter an den Strand








... und Blick zurück zum Zelt











Ein sehr spätes Mittagessen - Krabbencocktail ... boah, was für ein Kelch und so was von lecker!!!




Man beachte die Größenverhältnisse zur Bierdose!!  :cool2:





Den Rest des Nachmittages gehört der Hängematte, öfter mal unterbrochen von einem Sprung ins Wasser  :toothy9:





Am Abend gibt's dann noch eine Pina Colada und Quesadillas - wieder total lecker!








Abends nimmt der Wind zu und es wird eine sehr unruhige Nacht


Gefahren: 260 km

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1999
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #47 am: 19. März 2020, 17:43:24 »
Jetzt lässt du er dir aber so richtig gut gehen :thumb:

Mal eine Nacht dazwischen in so einer spartanisch ausgestatteten Hütte könnte ich mir vorstellen, mehrere sicher nicht, das Zelt wird ja auch nicht viel anders gewesen sein?
LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #48 am: 19. März 2020, 20:20:13 »
Das Zelt sieht relativ komfortabel aus. Aber starken Wind wollte ich da auch nicht haben....
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3389
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #49 am: 20. März 2020, 13:06:48 »
Das nenn ich mal Glamping :beifall:  und gegen so leckeres mexik. Essen hätte ich jetzt auch nichts einzuwenden.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #50 am: 20. März 2020, 15:57:29 »
Jetzt lässt du er dir aber so richtig gut gehen :thumb:
Das war der Plan  :thumb:

Mal eine Nacht dazwischen in so einer spartanisch ausgestatteten Hütte könnte ich mir vorstellen, mehrere sicher nicht, das Zelt wird ja auch nicht viel anders gewesen sein?
Wesentlich luxuriöser, sogar Strom gab's bis 22 Uhr und WiFi ... nur Waschgelegenheiten waren nicht im Zelt. Ich zelte ja oft und für mich war das purer Luxus




Das Zelt sieht relativ komfortabel aus. Aber starken Wind wollte ich da auch nicht haben....
Der Wind war doof, das ist wahr. Vor allem hing irgenein Firlefanz am Pfahl, der ständig klapperte. Abnehmen ging nicht, also mit Gürtel und Schnur festmachen  ;D



Das nenn ich mal Glamping :beifall:  und gegen so leckeres mexik. Essen hätte ich jetzt auch nichts einzuwenden.
Da wäre ich sofort wieder dabei, die Speisekarte war nicht groß, aber ich wäre am liebsten noch länger geblieben um jedes einzelne Gericht zu probieren.


Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #51 am: 21. März 2020, 13:12:02 »

14. Tag  Punta Allen - Puerto Morelos




Nachts bin ich des öfteren mal aufgewacht, trotzdem genieße ich den Aufenthalt hier. Augen auf und Blick auf Palmen und Meer ist einfach genial.




Am Morgen verpasse ich dann den Sonnenaufgang  :verlegen:












Morgenspaziergang am Meer entlang






























Dann auch noch rein ins Wasser und danach geht's hungrig zum Frühstück














Eigentlich war der Tag ja zum Schnorcheln gedacht, aber ich hab gestern für die Tour nicht gebucht, da ich den Wellengang abwarten wollte. Und als ich heute morgen die Wellen sah wusste ich, das kann ich knicken. Mir wird da so was von schlecht ...  :kotz:






Also suche ich mir nach dem Frühstück eine schöne Hängematte aus ...











Hier verbringe ich einen faulen Vormittag, nur unterbrochen von einigen Stippvisiten ins Wasser. Zwischendurch packe ich auch meine Sachen ins Auto und checke auch aus, damit das Zelt wieder frei ist.





















Mittags verabschiede ich mich von diesem herrlichen Fleckchen  :'(








Kurzer Abstecher zum Bootssteg auf der anderen Seite der Halbinsel.









































... und dann geht es langsam wieder Richtung Norden, natürlich mit mehreren Stops







(hier sieht man im Hintergrund die Boote am Korallenriff, aber leider heute nichts für mich)





































Es macht Spaß die Pelikane zu beobachten, wie sie den Wind ausnutzen... statt mühsam loszustarten, strecken die ihre Flügel aus und schon heben sie ab  :D










Es ist ein stetes Starten und Landen






























































Hier gibt es auch Topes - in einer etwas anderen Form






... aber die sind auch echt nicht ohne!!







Durch das Chaos rund um Tulum hindurch und weiter Richtung Norden bis nach Puerto Morelos






Hier habe ich mir eine kleine, einfache Hütte gemietet, da ich am nächsten Tag früh zum Flughafen muss


















Am letzten Abend dann noch schön Essen gehen, die letzten Pesos müssen weg, so gibt es zuerst einen leckeren Cocktail











Blick vom Esstisch aus









... und dann Hummerschwanz auf Steak






Und wieder so was von lecker ... damit waren bis auf wenige Restpeseten das Bargeld dann auch weg


Gefahren: 165 km

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #52 am: 21. März 2020, 13:24:27 »

15. Tag   Puerto Morelos - München


Der nächste Tag ist schnell erzählt .....

Sehr früh klingelt der Wecker, gepackt hatte ich soweit schon am Vortag, also nur noch die restlichen Sachen rein und ab zum Flughafen.
Rückgabe des Autos, eine Radkappe hab ich verloren (war mir schon aufgefallen), die wird von der Kaution abgezogen und mit dem Shuttel zum Terminal.



Der Rückflug wurde dann noch etwas spannend...



Flug von Cancun nach Miami (das war die ungewollte Zwischenlandung  >:( ) verlieft noch normal. In Miami dann erst mit Verspätung los,... unterwegs holten wir Zeit auf ... wir freuten uns schon ... aber dann ein Gewitter kurz vor Charlotte, das wir umfliegen mussten und uns über 20 min. kostete ..... in Charlotte landeten wir 15 min. vor Abflug meines Weiterfluges .... raus aus dem Flieger (ich saß in Reihe 7).... der andere Flieger steht noch als Boarding da!!, ins andere Terminal und rein in den Flieger, der zum Glück auch mit Verspätung zu tun hatte.

Ein paar andere schafften es auch noch, aber nicht alle. In München dann noch darauf warten bis das Gepäckband leer ist und zum Schalter mit dem vermissten Gepäck.

Das traf drei Tage später dann auch ein - mein Koffer war in einem Karton vepackt  :totlach:




Und das war es dann auch schon wieder...    :adieu:   ... bis zum nächsten Mal

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3389
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #53 am: 21. März 2020, 14:05:08 »
War dein Koffer auch in einem Blumenkarton verpackt? Eine Bekannte von mir wunderte sich nämlich drei Tage nach ihrer Rückkehr über den riesigen Blumenkarton und dann war aber kein Blumenstrauß drin  :floet:.

 :danke: für den schönen Bericht aus Yucatan, Silvia. Du hast uns Sonne, Strand, Meer und leckeres Essen geliefert. Gut, dass du kein Corona trinkst  :zwinker:, zumindest nicht fotografiert hast  :totlach:.

Obwohl  :cool2: :

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1999
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #54 am: 21. März 2020, 18:17:26 »
Vielen Dank liebe Silvia für deinen Bericht!

Die Ruinenstätten mitten im Urwald und die tollen Strände haben mir beim virtuellen Mitreisen gut gefallen, eine Tour auf deinen Spuren wird es aber vermutlich nicht geben bei mir, irgendwie zieht es mich nicht nach Mexiko.

Koffer im Karton ist ja witzig, bei mir ist bisher nur zweimal das Gepäck nicht mitgekommen, wurde dann aber jeweils ohne Karton geliefert, ist aber schon viele Jahre her, da hat sich vielleicht etwas geändert.
LG Christina

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #55 am: 22. März 2020, 19:40:18 »
:danke: für den schönen Bericht aus Yucatan, Silvia. Du hast uns Sonne, Strand, Meer und leckeres Essen geliefert.
Gern geschehen  :)

Gut, dass du kein Corona trinkst  :zwinker:, zumindest nicht fotografiert hast  :totlach:.
Ich doch nicht  :floet:

Obwohl  :cool2: :
:verpiss:



Vielen Dank liebe Silvia für deinen Bericht!
Die Ruinenstätten mitten im Urwald und die tollen Strände haben mir beim virtuellen Mitreisen gut gefallen, eine Tour auf deinen Spuren wird es aber vermutlich nicht geben bei mir, irgendwie zieht es mich nicht nach Mexiko.
Koffer im Karton ist ja witzig, bei mir ist bisher nur zweimal das Gepäck nicht mitgekommen, wurde dann aber jeweils ohne Karton geliefert, ist aber schon viele Jahre her, da hat sich vielleicht etwas geändert.
Gern geschehen und danke für's Begleiten. Ich hatte das Gepäck auf der Heimreise schon öfter nachgeliefert bekommen - im Karton war das auch das erste Mal.  ;D


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2311
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #56 am: 27. März 2020, 14:37:17 »
Hach, nun konnte ich auch die schönen Bilder genießen. Vor allem habe ich jetzt richtig Strandweh. (Ob wir wohl dies Jahr noch an einen kommen?)

Die Anreise war ja nicht so toll, die Abreise auch nicht. Dazwischen war es doch ein toller Urlaub. Hatte gar nicht gewusst, dass es so viele Maya-Ruinen in Yucatan gibt. In Kombination mit Strand/Pool würde ich mir wohl auch alle ansehen wollen ( der Gatte wird aber nicht mitspielen  ::) ) Dazu noch leckeres Essen...

 :danke: für den interessanten Bericht und die schönen Bilder
Liebe Grüße
Susan

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #57 am: 27. März 2020, 16:48:23 »
Die Anreise war ja nicht so toll, die Abreise auch nicht. Dazwischen war es doch ein toller Urlaub.
Zum Glück bin ich jemand der die negativen Erlebnisse relativ schnell vergisst - musste jetzt glatt mal ne Sekunde nachdenken was bei der Abreise war  ;D


Hatte gar nicht gewusst, dass es so viele Maya-Ruinen in Yucatan gibt. In Kombination mit Strand/Pool würde ich mir wohl auch alle ansehen wollen ( der Gatte wird aber nicht mitspielen  ::) ) Dazu noch leckeres Essen...
Ich war längst nicht bei allen Maya-Ruinen!! ... okay, aber bei den wichtigsten und meisten  ::)   
Vom Essen schwärme ich auch immer noch  ^-^

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3182
Re: Unterwegs im Land der Maya
« Antwort #58 am: 27. März 2020, 17:08:55 »
Muchas gracias für den schönen Bericht. :)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus