Autor Thema: Corona - so langsam wird es skurril...  (Gelesen 1154 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4825
    • Familie Halstenbach
Corona - so langsam wird es skurril...
« am: 29. April 2020, 10:54:16 »
Heute habe ich gelesen, dass Wolfgang Kubicki dem RKI (und vorneweg Wieler, der sowieso bei mir komplett unten durch ist) vorwirft, dass man offensichtlich die Berechnung des angeblich so wichtigen R-Werts "angepasst" hat, laut Kubicki politisch motiviert.

Gestern war ja angeblich der Wert auf 1,0 gestiegen, was Herr Wieler mit besonders sorgenvoller Miene und ewig gleicher Plattitüde vortrug. Erstens war selbst dieser Wert überzogen, weil er einfach von 0,96 mal eben aufgerundet worden war, zweitens (und das ist wirklich schlimm) hatte Söder alleine schon für Bayern, dem Bundesland mit den meisten Infektionen, den R-Wert mit 0,57(!) angegeben, zu diesem Ergebnis waren jedenfalls sowohl das Helmholtz Institut als auch die TU Ilmenau gekommen. Passend dazu spielt das RKI die Bedeutung des Werts auf einmal herunter, er sei alleine betrachtet nicht zur Beurteilung der Pandemie geeignet.

Wie lange lässt sich die Bevölkerung noch so gängeln? In Anbetracht der immer grösseren Schäden und der wachsenden Unzufriedenheit wird es mäglicherweise irgendwann einen "Scheissegal Effekt" geben. Ich beobachte jetzt schon eine deutlich kippende Stimmung, während ich vor wenigen Wochen noch quasi allein auf weiter Flur stand mit meinen Bedenken, ist in den Foren ein deutlicher Trendwechsel zu erkennen, immer mehr bezweifeln, ob der Preis die Mittel rechtfertigt. Und wir sind eigentlich eine Demokratie und keine Diktatur unter dem Diktat weniger Virologen.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Corona - so langsam wird es skurril...
« Antwort #1 am: 29. April 2020, 14:45:08 »
Ja dieser Wieler ... grauenvoll inkompetent.
So oft wie der schon 180° gegensätzliches von sich gegeben hat (Maske bringt nichts, vielleicht, auf jeden Fall usw.)  ... da muss sich sogar Herr Trump mühen ... eine echter Konkurrent.
Das ausgerechnet alles Wohl und Wehe von solchen "Experten" abhängig gemacht wird darf man zurecht hinterfragen.
Genau wie mit einer nonchalanten Selbstverständlichkeit weiter demokratische Grundrechte zersägt werden und man das auch gefälligst nicht hinterfragen soll (laut unserer Kanzlerin).
Frau Merkel verkündete zu Beginn der Ausgangsbeschränkungen die Verdopplungszeit der Fallzahlen solle sich bei 10-14 Tage einpendeln - dann würde die Ausgangsbeschränkungen wieder zurückgenommen. Stand 28.4. haben wir eine Verdopplungszeit von 57,3 Tagen (laut RKI).

Aktuell ist das natürlich die große Zeit der Politiker die in den letzten Jahren in Amt und Würden viel Mißerfolg aushalten mussten und sich nun als Retter profilieren können. Die Umfragewerte die vorher desaströs waren, erklimmen neue ungeahnte Höchststände - das ist natürlich verführerisch, diese Situation auszunutzen.

Das dabei mancher übers Ziel hinausschießt, zeigt ja gerade der Fall Österreich.
Söder zitiert und lobt ja ständig den "Österreichischen Weg", nimmt ihn als verzögerte Blaupause, weil Östereich uns ja schon 2 Wochen voraus sei.
Jetzt bahnt sich in Östereich ein Skandal an:
https://www.derstandard.de/story/2000117131591/sitzungsprotokoll-der-taskforce-corona-ueber-zu-wenig-angst-in-der
Kanzler Kurz war die eigene Bevölkerung nicht verängstigt genug. Also hat er nachgeholfen.
Von ihm ist ja auch der Satz - "Bald wird jeder von uns jemanden kennen, der an Corona gestorben ist" (wortwörtliches Zitat).
Viele Menschen sind seitdem auch (auch in D) völlig verängstigt. Hat gut funktioniert. Bis auf die psychischen Folgen für den Einzelnen und unsere Gesllschaft. Man fragt sich, wird unsere Gesellschaft einmal wieder die, die sie war oder sieht man den Gegenüber künftig nur noch als potentielle Virengefahr.


Wie sieht es in der Zukunft mit unseren freiheitlichen Rechten aus?
Wird man versuchen uns das eine oder andere im Deckmäntelchen des Virus unterzujubeln?

Schutz da wo es Sinn macht ist das eine - aber gerade das sture Beharren bei uns auf irgendwelchen Regeln - seien sie auch noch so sinnlos - kann man sich vielleicht im sonstigen deutschen Behörden-Alltag leisten - aber nicht wenn es um Grundrechte geht.
Warum darf ich z.B. nicht Tennis spielen, wenn ich von meinerm Mitspieler dabei 20 m getrennt bin?
Warum darf ein Biergarten nicht öffnen, der seine Tische im geforderten Abstand locker platzieren kann?
Warum müssen im Krankenhaus und Pflegebereich Masken immer wieder verwendet werden (weil keine anderen da sind) obwohl die OP-Masken bereits nach kurzer Zeit druchweicht sind?
Warum hat mein Hausarzt gar keine Maske auf wenn er mich untersucht?
usw...
Angeblich sind alle Maßnahmen und Regeln zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung.
Wenn es der Regierung aber anders besser in den Kram passt, interessiert die Gesundheit dann aber wiederum nicht.
Hauptsache wir haben einen perfekt ausgefeilten Bußgeldkatalog (natürlich exklusiv von jedem Bundesland anders) der sich dynamisch schneller ändert als das Wetter und gefühlt inzwischen ein eigner Studiengang ist.

Neulich habe ich im Radio auf B5 davon gehört, dass ernsthaft darüber nachgedacht wird für Fußgängerzonen in Innenstädten im Internet vorher buchbare Zeittickets aufzulegen, damit man seine Zeit bucht und nicht zu viele Leute gleichzeitig unterwegs sind ...sind die jetzt alle bescheuert?

Stimmung gekippt?
Ach was  ....  ;)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2617
Re: Corona - so langsam wird es skurril...
« Antwort #2 am: 29. April 2020, 17:34:00 »
Wie? Ihr habt eure Shopping-Permits noch nicht beantragt?   :zwinker: Wie wollt ihr denn dann eure 500 Euro Belebt-den-Handel-Prämie einlösen.

So einiges ist echt skurril. Manchmal weiß ich nicht, ob das nun echte oder Fake-News sind  ::)

Bin auch echt gespannt, was sich die Leute so unterjubeln lassen. Geht ja schon mit der heiß-erwarteten Corona-App los
Liebe Grüße
Susan


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4825
    • Familie Halstenbach
Re: Corona - so langsam wird es skurril...
« Antwort #3 am: 29. April 2020, 20:26:59 »
Warum darf ich z.B. nicht Tennis spielen, wenn ich von meinem Mitspieler dabei 20 m getrennt bin?
...
Warum hat mein Hausarzt gar keine Maske auf wenn er mich untersucht?

Brüller! Genau diese beiden Punkte beherrschen unser Leben - Sylvia jammert in einem durch, dass sie kein Tennis spielen darf (was definitiv total hirnrissig ist) und ich traue mich nicht zum Kardiologen, weil er den notwendigen Ultraschall in 50cm Abstand ohne Schutzmaske macht - es ist ein Trauerspiel.