Autor Thema: Wenn wieder geflogen wird...  (Gelesen 4521 mal)

Birgit

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2833
  • Eumerikasia!
Wenn wieder geflogen wird...
« am: 01. Mai 2020, 09:13:33 »
Wir könnten hier ja mal Infos sammeln zu den Bedingungen, die ans Fliegen geknüpft werden, wer wann wieder starten will und unter welchen Bedingungen...

Ich fange mal mit LH an:

https://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/verkehr/news/datum/2020/04/30/lh-maskenpflicht-und-dreierreihe/

(Und leider nix da mit freiem Mittelsitz...)

Und ansonsten noch der hier:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2003/daz-38-2003/uid-10657

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2617
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #1 am: 01. Mai 2020, 15:26:35 »
Zu den Filtersystemen in den Flugzeugen wurden wir bei United schon im Rahmen der Sicherheitsanweisungen informiert. Vielleicht lag es auch daran, dass wir uns auf den Flügen aus den USA nicht angesteckt haben. 

Schade, dass LH die Regelung des freien Nebenplatzes in der Economy gekippt hat. Wäre zwar kein wesentlicher Schutz gewesen, aber immerhin etwas, und vor allem bequemer  ;)

Die Informationen von Delta Airlines (im Deutsch-Englisch-Mischmasch)

https://de.delta.com/us/de/travel-update-center/overview#deltaclean

Liebe Grüße
Susan


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3579
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #2 am: 23. Mai 2020, 17:12:47 »
Wird das Fliegen durch Corona teurer?

Zunächst dürfte es ein Überangebot an Sitzen geben und ein zögerliches Buchungsverhalten der Mehrheit der Fluggäste. Ryanair hat bereits eine "massive Preisstimulierung" angekündigt, sprich extrem günstige Lockangebote. Geringe Nachfrage, großes Angebot, niedrige Kerosinpreise - da purzeln die Ticketpreise.

Wenn die Nachfrage wieder auf das alte Niveau klettert, wird es nach einer erwarteten Pleitewelle unter den Airlines weniger Angebot geben. Branchenkenner rechnen daher langfristig mit Preissteigerungen bis zu 27 % im Vergleich zu 2019. Sollte es doch noch ein Verbot für Mittelsitze geben, müssten die Ticketpreise nach IATA-Angaben bis zu 54 % steigen, um den Einnahmeausfall wettzumachen und die Fluggesellschaften trotzdem in die Gewinnzone zu bringen (Quelle: Die Welt).
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #3 am: 07. November 2020, 10:14:20 »
Zitat
Die Lufthansa startet erste Probeläufe, sämtliche Passagiere vor Flugantritt auf das Corona-Virus zu testen. Ab dem kommenden Donnerstag (12. November) sollen auf einzelnen Flügen zwischen München und Hamburg alle Passagiere einen für sie kostenfreien Antigen-Schnelltest ablegen, wie das Unternehmen am Freitag in Frankfurt mitteilte. ...
... Grundsätzlich erhofft sich die Airline, mit den Schnelltests wieder mehr Flugverbindungen insbesondere auch nach Übersee anbieten zu können.

Quelle: https://www.zeit.de/news/2020-11/06/lufthansa-uebt-fluege-mit-antigen-schnelltests-fuer-passagiere
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1077
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #4 am: 07. November 2020, 11:28:12 »
Zitat
Die Lufthansa startet erste Probeläufe, sämtliche Passagiere vor Flugantritt auf das Corona-Virus zu testen. Ab dem kommenden Donnerstag (12. November) sollen auf einzelnen Flügen zwischen München und Hamburg alle Passagiere einen für sie kostenfreien Antigen-Schnelltest ablegen, wie das Unternehmen am Freitag in Frankfurt mitteilte. ...
... Grundsätzlich erhofft sich die Airline, mit den Schnelltests wieder mehr Flugverbindungen insbesondere auch nach Übersee anbieten zu können.

Quelle: https://www.zeit.de/news/2020-11/06/lufthansa-uebt-fluege-mit-antigen-schnelltests-fuer-passagiere
Was nützt das, wenn man uns in Übersee nicht reinlässt?

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2617
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #5 am: 08. November 2020, 23:01:55 »
Zumindest üben sie schon mal den Ablauf.  Und vielleicht lernen die Deutschen dann endlich mal das Anstehen  ;D
Liebe Grüße
Susan


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #6 am: 09. November 2020, 17:52:44 »
Die Fluggesellschaften versuchen halt alles mögliche, damit es wieder zu mehr Flügen kommt. Wenn das mit den Schnelltests mal vernünftig funktioniert, können sie den Regierungen, die über Reiseregeln entscheiden, zeigen, dass sie dafür sorgen, dass sich die Passagiere zum einen nicht auf einem Flug anstecken können, und zum anderen, dass kein Infizierter bei grenzüberschreitenden Flügen, einreisen wird.

Kurzfristig hilft das sicher noch nicht, die allgemeinen Reisemöglichkeiten zu verbessern, aber es sind immerhin vorsichtige Schritte. Andererseits, ob es dann tatsächlich so laufen wird, weiß niemand.


LG Christina

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3579
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #7 am: 07. Januar 2021, 09:58:14 »
Unser Neffe flog Anfang der Woche in die USA, da er dort zwei Semester studiert.

Der Dreamliner nach Dallas war ziemlich voll. Er berichtete, dass in allen Reihen zwei von drei Plätzen belegt waren. Das hätten wir nicht erwartet, denn wir rechneten mit einem fast leeren Flugzeug.

Er muss nun 7 - 10 Tage in Quarantäne in seiner Studentenbude verbringen.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4825
    • Familie Halstenbach
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #8 am: 07. Januar 2021, 16:01:03 »
Wahrscheinlich fliegen so wenige Maschinen, dass die paar Maschinen dann ausgebucht sind. Mit leeren Maschinen kann man (erst Recht auf Langstrecke) kein Geld verdienen. Bleibt die spannende Frage, ob und wann die Grenzen wieder aufgehen. Leider kommen auch die Amerikaner mit dem Impfen überhaupt nicht "in die Puschen". Das hängt vorne und hinten und obwohl sie schon große Stückzahlen an Vaccine bekommen haben, hängen sie meilenweit dem selbst gesetzten Ziel hinterher.

Ursache ist angeblich die Art und Weise (typisch für die USA), wie der Impfstoff unters Volk gebracht wird, sie vertrauen auch hier auf Nachfrage und Angebot, statt auf organisierten Impfzentren. Das hakt vorne und hinten. Wenn das weiter so geht, sind die noch lahmer als wir in Deutschland. Und ich denke nicht, dass eine Entspannung einsetzt, bevor nicht ein erheblicher Teil der Bevölkerung geimpft ist.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #9 am: 07. Januar 2021, 17:50:01 »
Bei den sowohl in Europa als auch USA und Kanada stark steigenden Coronainfektionen wäre eine Aufhebung des Travelban durch die USA ja sehr erstaunlich.

Abgesehen davon, dass die gestrigen Geschehnisse in Washington nochmal zusätzlich Probleme bereiten, um die sich die Politik dort kümmern muss.

Ryan Air hat heute verkündet ihren Flugplan für die nächsten Monate weiter auszudünnen, eventuell sogar Ziele in GB gar nicht mehr anzufliegen, es scheint gerade eher so, als ob sich die Lage bzgl. Reisen eher verschlechtert als verbessert.


LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2617
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #10 am: 08. Januar 2021, 12:32:51 »
Bei all den Lockdowns, Kontaktbeschränkungen, Reisewarnungen und -mahnungen war ich bass erstaunt, was überhaupt noch so alles fliegt. Die alten Kumpels meiner Schwiegereltern waren nicht nur wie üblich in Südspanien, Portugal und auf den Kanaren; nein, man kann auch noch auf die Seychellen, nach Hongkong oder zu den Enkeln nach Mexiko...

Da sollte mich ein voller Flieger nach Dallas eigentlich nicht verwundern und doch... Für wen gilt dieser Travel Ban eigentlich nicht (außer Journalisten, Crew, Profisportler, uä)? Oder ist alles gut, wenn man in Quarantäne geht?  :raetsel:
Liebe Grüße
Susan


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3579
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #11 am: 08. Januar 2021, 13:30:13 »
Bei all den Lockdowns, Kontaktbeschränkungen, Reisewarnungen und -mahnungen war ich bass erstaunt, was überhaupt noch so alles fliegt. 

Da sollte mich ein voller Flieger nach Dallas eigentlich nicht verwundern und doch... Für wen gilt dieser Travel Ban eigentlich nicht (außer Journalisten, Crew, Profisportler, uä)? Oder ist alles gut, wenn man in Quarantäne geht?  :raetsel:

Wir haben den Flug unseres Neffen mit Flightradar24 verfolgt und waren erstaunt, wie sich Flieger an Flieger übern großen Teich aneinanderreihten. Du glaubst nicht, was über den USA los ist. Ich glaube so langsam :gruebel:, wir bilden uns das Reiseverbot nur ein :totlach:.

Ghost Flights müssen von den Airlines durchgeführt werden, aber es scheinen derzeit kaum passagierlose Maschinen unterwegs zu sein. Es sei denn, die haben nur Cargo an Bord.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #12 am: 08. Januar 2021, 18:13:44 »
Bei all den Lockdowns, Kontaktbeschränkungen, Reisewarnungen und -mahnungen war ich bass erstaunt, was überhaupt noch so alles fliegt. Die alten Kumpels meiner Schwiegereltern waren nicht nur wie üblich in Südspanien, Portugal und auf den Kanaren; nein, man kann auch noch auf die Seychellen, nach Hongkong oder zu den Enkeln nach Mexiko...

Da sollte mich ein voller Flieger nach Dallas eigentlich nicht verwundern und doch... Für wen gilt dieser Travel Ban eigentlich nicht (außer Journalisten, Crew, Profisportler, uä)? Oder ist alles gut, wenn man in Quarantäne geht?  :raetsel:

Also was die USA angeht, muss man nur genügend Zeit mitbringen, zwei Wochen außerhalb von Schengen und China und du darfst mit ESTA einreisen. Quarantäne kommt auf den jeweiligen Bundesstaat an (und nach der Rückkehr nach Deutschland dann nochmal Quarantäne). Mexiko ist wohl ein beliebtes Land für die zwei Wochen, wobei das einfach nur unverständlich ist, Mexiko ist ja eines der Länder mit den höchsten Infektionszahlen und ausgerechnet von dort darf man einreisen (nur per Flugzeug, die Landgrenzen sind geschlossen). Das wurde in den USA einmal am Beginn der Pandemie festgelegt und dann nie mehr geändert, obwohl sich die Verbreitung von Corona seither immer wieder verändert hat, aber was kann man vom Noch-Präsidenten anders erwarten ;D


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4825
    • Familie Halstenbach
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #13 am: 08. Januar 2021, 18:47:45 »
aber was kann man vom Noch-Präsidenten anders erwarten ;D

Seinen Rücktritt...  :totlach:

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Wenn wieder geflogen wird...
« Antwort #14 am: 25. Januar 2021, 17:48:23 »
Und während man bei uns und in anderen Ländern noch diskutiert, hat Island schon Fakten geschaffen: mit einer Corona Impfung kann man ohne die sonst nötigen Tests und Quarantäne Regeln ins Land: https://www.covid.is/sub-categories/visiting-iceland

Das finde ich toll und ich bin sicher, das das nach und nach auch andere Länder so praktizieren. Wobei ich mich schon frage, weshalb die Isländer scheinbar kein Problem damit haben, dass noch nicht sicher ist, dass Geimpfte andere nicht anstecken können oder auch noch nicht klar ist, wie lange die Impfwirkung anhält.


LG Christina