Autor Thema: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm  (Gelesen 2026 mal)

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« am: 16. August 2020, 17:27:49 »
Hallo zusammen,

da wir dieses Jahr - wie manch Anderer auch - coronabedingt nicht in die USA fliegen konnten, musste ein Ersatzprogramm her. Das WoMo steht ja im Hof, also war schnell klar, dass wir mit Manni "irgendwohin" fahren werden. Zuerst dachten wir an Nord- oder Ostsee, hörten dann aber, dass da wohl dieses Jahr sehr viele ihren Urlaub verbringen möchten. Also eher Richtung Süden. So wurde nochmals Slowenien als Ziel auserkoren, hier hatte es uns das erste Mal gut gefallen.

Vorgebucht habe ich nichts, außer einen Stellplatz ein Neukirchen, ganz in der Nähe der Krimmler Wasserfälle - da wollte ich schon immer mal hin. So ging es am 26.6. in der Früh los. Wir kamen gut durch und erreichten am Nachmittag den Gasthof Friedburg. Dieser liegt auf einer Anhöhe am Waldrand mit einem traumhaften Ausblick über das Salzachtal

         

Das Gelände drumherum ist liebevoll gestaltet,

         

         

nur, dass ich gleich an die Arbeit erinnert wurde, war nicht so schön   >:(

         

Nachdem wir das WoMo abgestellt und mit Strom versorgt haben, haben wir uns auf der Terrasse des Gasthofs ein kühles Blondes gegönnt, ebenfalls mit dieser tollen Aussicht. Auch das Abendessen haben wir auf der Terrasse eingenommen und dadurch nochmal 5.- € gespart, so dass uns der Stellplatz pro Nacht nur 8.- € incl. Strom und Ver- und Entsorgung gekostet hat.

Andy hat sich nach dem Essen vors WoMo gesetzt, ich wollte mir noch die Füße vertreten. Hinter dem Stellplatz führte ein Rundweg um den Berg herum.

Es war mehr ein schmaler Pfad, teilweise ziemlich steil bergauf - ich war ganz schön am schwitzen. Aber umkehren wollte ich auch nicht.

         

         

Zwischendurch konnte man durch die Bäume einen schönen Blick ins Tal genießen

         

Oben gab es noch altes Gemäuer

         

Als ich wieder am WoMo ankam, standen ein paar Steyr-Puch am Gasthof. Die seien alle hintereinander die Straße hochgekommen, war wohl schön anzusehen  ^-^

         

         

Wir saßen noch etwas draußen und genossen die Aussicht, bis es etwas frisch wurde.
Liebe Grüße
Silvia

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2311
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #1 am: 16. August 2020, 21:12:37 »
Wie schön, der Bericht geht los  :toothy9:  Slowenien ist unser "hoffentlich" Programm für Mitte September, da saug ich doch gern noch ein paar Anregungen auf 8)

Der Stellplatz schaut schon mal nett aus; mir gefällt  das Rechenzentrum, gabs da auch WLAN?  :zwinker:
Liebe Grüße
Susan

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #2 am: 17. August 2020, 09:17:24 »
Der Stellplatz schaut schon mal nett aus; mir gefällt  das Rechenzentrum, gabs da auch WLAN?  :zwinker:

WLAN gabs auch gratis  ;D
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #3 am: 17. August 2020, 10:03:32 »
Krimmler Wasserfälle

Heute standen die Krimmler Wasserfälle auf dem Programm. Die Entfernung zum Stellplatz betrug ca. 10 km, mit dem Fahrrad also locker machbar.

Aber zuerst genossen wir das Frühstück bei herrlichem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und toller Aussicht. So kann der Urlaub anfangen... ^-^

         

Rucksack gepackt, Fahrradklamotten an und los gehts. Der Radweg führte ein Stück an der Straße entlang, bevor es auf einem Waldweg weiterging. Unterwegs raschelte es im Gebüsch - nein, keine Bären, Elche oder sonstiges - Kühe!  ;D

         

Irgendwann konnte man die Wasserfälle dann von Weitem sehen.

         

         

Zuerst waren wir auf der "falschen" Seite, d.h. man konnte nicht direkt ran, musste aber auch keinen Eintritt zahlen.

         

Hier mussten wir schmunzeln. Ein älteres Ehepaar lag mitten in der Gischt auf Liegestühlen, dick in Regenkleidung eingehüllt einfach so da. Die Kaputze war zugezogen, so dass nur noch das Gesicht zu sehen war. Hm, bestimmt gut für den Teint  8)

Wir sind dann wieder ein Stück zurück, um auf die andere Seite zu kommen.

         

Hier war natürlich schon mehr los, aber immer noch so, dass man gut Abstand halten konnte.

Es gibt hier den Wasserfallweg, der vom Österreichischen Alpenverein geschaffen wurde und nach oben führt (Länge: 4,15 km, Höhenunterschied: 431 m). Andy wollte nicht laufen und setzte sich daher auf die Terrasse des Lokals, ich wollte jedoch ein Stück gehen.

Man hat von unterwegs wirklich wunderschöne Ausblicke.

         

         

Ich weiß gar nicht mehr, wie weit ich gegangen bin. Auf alle Fälle habe ich ganz schön geschwitzt, weil es stetig bergauf ging und die Temperaturen auch nach oben kletterten. Unten wieder angekommen ließ auch ich mir ein schönes kaltes Weizenbier schmecken. Das tat gut!  :sabber:

So langsam machten wir uns auf den Rückweg. Ich musste unterwegs aber immer mal wieder anhalten, um Fotos zu machen.

         

Abends gingen wir wieder essen - zum Kochen hatten wir keine Lust. Wir sind ja im Urlaub!


Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3389
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #4 am: 17. August 2020, 15:24:50 »
Hallo Silvia,

bin auch an Bord :adieu: und freue mich schon auf Slowenien. Aber ich werde auch hier meistens nur langsam aufschließen können.

Hier mussten wir schmunzeln. Ein älteres Ehepaar lag mitten in der Gischt auf Liegestühlen, dick in Regenkleidung eingehüllt einfach so da. Die Kaputze war zugezogen, so dass nur noch das Gesicht zu sehen war. Hm, bestimmt gut für den Teint  8)

Mir war gleich klar, dass die Leute die durch die Wasserfälle ozonangereicherte Luft eingeatmet haben, die gleichzeitig antiviral wirkt. Das ist ein Jungbrunnen  :cool2: und somit nicht nur für den Teint gut.

 :tuschel: Ozon wird manchmal auch als aktivierter Sauerstoff bezeichnet. Es handelt sich hierbei um die dreiatomige Form des Sauerstoffs, den wir in zweiatomiger Form einatmen. Ozon ist das zweitstärkste Desinfektionsmittel der Welt und seine Funktion ist, Bakterien, Viren (z. B. Covid-19 :zwinker: ) und Gerüche zu zerstören. Wenn allerdings die Konzentration zu hoch ist, dann ist Ozon schädlich. Deshalb wird im Hochsommer bei erhöhten Ozonwerten vor körperlicher Anstrengung im Freien gewarnt.

Vor lauter Gischt hat man ja die Wasserfälle kaum gesehen.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1999
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #5 am: 17. August 2020, 17:57:33 »
Ich bin auch gerne dabei. Witzigerweise habe ich gestern Abend die WDR Wunderschön Sendung Slowenien angeschaut, sehr passend.

Die Aussicht von eurem Stellplatz ist super und Wasserfälle mag ich sowieso.

Dass sich jemand unter einen Wasserfall legt, um ozonangereicherte Luft zu atmen, habe ich noch nie gesehen oder gehört, Danke Ilona für die Info - man lernt doch immer wieder dazu ;D
LG Christina

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3182
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #6 am: 17. August 2020, 21:53:50 »
Meine Reiseerfahrungen mit Slowenien liegen 16 Jahre zurück.
An der Zeit die aufzufrischen.  :)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2311
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #7 am: 17. August 2020, 22:56:28 »
Sehr schöne Wasserfälle, auch mit Gischt   ;D Das man in der Ozon-Baden kann ist mir auch neu, gut zu wissen. Die Tage bei der Hitze  hätte ich das  auch gern ohne Regenzeug gemacht  8) So ohne wirds einem aber vermutlich zu schnell kalt.
Liebe Grüße
Susan

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3903
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #8 am: 18. August 2020, 10:13:59 »
Hallo Silvia,

Slowenien steht ganz weit oben auf meiner Reiseliste, ich fahre auch gern mit! Die Töfftöffs vom ersten Tag sind einfach witzig. Ich wundere mich immer wenn ich so alte Urlaubsfotos sehe mit was für kleinen Autos die Leute früher in Urlaub gefahren sind. Wo haben die nur das Gepäck hingetan?
Und die Wasserfälle sind klasse, das muss ich mir auch merken. Österreich habe ich aber auf der Liste für meine Rentnerzeit  ;D
Viele Grüße Paula

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #9 am: 18. August 2020, 11:08:48 »
Schön, dass ihr dabei seid!  ^-^


Ich bin auch gerne dabei. Witzigerweise habe ich gestern Abend die WDR Wunderschön Sendung Slowenien angeschaut, sehr passend.

Wir haben uns "Yes we camp" angesehen. Wunderschön wird am Sonntag wiederholt, das nehm ich dann auf. Wir haben mal kurz gezappt und da kam ja das mit der Zipline - also Slowenien sieht uns auch nochmal wieder  ;D  Auf Kabel Eins kam dann auch noch ein Bericht über Slowenien.

Dass sich jemand unter einen Wasserfall legt, um ozonangereicherte Luft zu atmen, habe ich noch nie gesehen oder gehört, Danke Ilona für die Info - man lernt doch immer wieder dazu ;D

Ich sag ja immer: Reisen bildet!  8)

Ilona, danke für die Info. Wusste ich auch nicht.

Meine Reiseerfahrungen mit Slowenien liegen 16 Jahre zurück.
An der Zeit die aufzufrischen.  :)

Wir haben uns so ein bisschen in Slowenien verliebt.
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #10 am: 18. August 2020, 11:43:05 »
Faaker See

Die nächsten zwei Tage sind relativ schnell erzählt. Sonntag nach dem Frühstück fuhren wir gemütlich los. Wir wollten einen Tag am See verbringen und einfach nichts tun. Ich hatte mir den Faakter See ausgesucht. Der erste Campingplatz war voll belegt, der zweite auch aber beim dritten (Camping Arneitz) hatten wir Glück. Für 2 Nächte hatten wir einen Platz in zweiter Reihe am See.

Am Nachmittag "chillten" wir einfach nur, gingen 2-3 mal ins Wasser und am Abend liefen wir ein ganzes Stück, bis wir eine Gaststätte fanden, die uns zugesagt hat.

         

Einen schönen Sonnenuntergang gab es auch

         

Vormittags waren wir noch ab und zu im Wasser, nachmittags zogen Wolken auf und es begann langsam zu regnen. Es kam Wind dazu, er immer heftiger wurde, so dass wir sogar die Markise einzogen. Von jetzt auf gleich schüttete es aus Kübeln, es stürmte und man dachte, die Welt geht unter.

         

Auf dem Wasser sah man Blaulicht und einen Ruderer. Die Wasser-Rettung hat versucht, den Ruderer aus dem Boot zu holen, hat es aber nicht geschafft. Plötzlich kenterte das Boot. Eine Rettungsschwimmerin ist sofort ins Wasser gesprungen und zu dem Mann hin. Durch den starken Wellengang kamen jetzt beide nicht mehr in das Rettungsboot, so dass die Rettungsschwimmerin den Mann im Schlepptau Stück für Stück an Land bringen musste. Andy mit seinem sehr stark ausgeprägten Helfersyndrom  ::) sagte was von "ich geh vor, der soll mich mit dem Boot holen" und zack war er draußen. Ich dachte nur, geh da bloß nicht rein. Er ist aber nur auf den Steg bzw. am Rand ins Wasser und hat geholfen, den Mann dann herauszuziehen. Daraufhin sind noch 2 andere Männer gekommen und haben noch das Boot mit an Land gebracht.

Der Mann war glücklicherweise unverletzt und konnte nach Untersuchung durch den Rettungsdienst wieder in sein Hotel zurück. Die von der Wasser-Rettung meinten, wenn sie nicht zufällig auf dem Wasser gewesen wären, würde er jetzt nicht mehr leben. Selbst sie hatten keine Warnung durch den Wetterdienst und waren nur für eine Kontrollfahrt auf dem See.

So schnell wie das Unwetter da war, war es auch wieder weg.

         

Morgen gehts dann über die Grenze nach Slowenien  :)
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1999
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #11 am: 18. August 2020, 17:52:19 »
Der See sieht gut aus - der Bootssteg, die Berge im Hintergrund und dann auch noch der Sonnenuntergang :herz:

Gut, dass dem gekenterten Ruderer nichts passiert ist und auch den Helfern nicht, so etwas möchte man nicht unbedingt miterleben.
LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #12 am: 19. August 2020, 10:18:32 »
Bohinjska Bistrica, 30.6.-3.7.2020

Unser erstes Ziel in Slowenien war Camp Danica, wo wir auch das letzte Mal schon waren. Hier hatte es uns gut gefallen und wir wollten die Umgebung etwas mit dem Rad erkunden. Bis wir uns "häuslich" eingerichtet hatten war es etwa 14.00 Uhr. Die Wetter-App zeigte für den nächsten Tag immer mal wieder Regen an. Jetzt war es aber sonnig mit ein paar Wolken, so dass wir uns entschieden, noch zum Berg Vogel zu fahren. Hier konnten wir letztes Jahr nicht hoch.

Vorbei ging es am Bohinjsko jezero (Wocheiner See)

       

Für Ilona nochmal der Gamsbock  ;)

       

In der Talstation lösten wir ein Ticket für die Gondel für 24.- € p.P. hin und zurück. Von hier sah es ja noch gut aus, aber je höher wir kamen, um so mehr zog es sich zu. Der Berg Vogel (Wogel ausgesprochen) ist 1922 m hoch.

Oben angekommen:

         

         

         

Wir liefen etwas umher und suchten nach einem schönen Aussichtspunkt, den es sicher gab, aber eben nicht jetzt.  :(

Die Blümchen brachten etwas Farbe ins Grau

         

noch ein paar Fotos gemacht

         

         

und wir entschlossen uns, wieder nach unten zu fahren.

Je weiter wir ins Tal kamen, umso schöner wurde es. Jetzt hatten wir den Blick auf den See, den wir oben suchten  :)

         

         

         

Auf dem Weg zurück zum Campingplatz gab es 2-3 Tropfen von oben, das wars dann aber auch schon.
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #13 am: 19. August 2020, 10:33:15 »
Wie schön, der Bericht geht los  :toothy9:  Slowenien ist unser "hoffentlich" Programm für Mitte September, da saug ich doch gern noch ein paar Anregungen auf 8)

Hallo Susan,
wir wollten Mitte September nach Kroatien. Wenn ich mir allerdings die Nachrichten so anhöre, wird das nix. Slowenien wäre dann auch für uns wieder eine Alternative. Sollte das klappen, sieht man sich vielleicht irgendwo  ^-^
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3389
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Österreich und Slowenien Juni/Juli 2020 - Ersatzprogramm
« Antwort #14 am: 19. August 2020, 13:49:00 »
Für Ilona nochmal der Gamsbock  ;)

 :danke: Silvia und eigentlich waren es an dem Tag zwei (zusätzlich aufm Vogel). Ich erinnere mich noch immer nicht daran, die Gams gesehen zu haben.

Komisch, bei uns war das Wetter letzten Herbst genauso am Wocheiner See :(. Das ist so schade.

Ihr hättet eure Seilbahnfahrt auf schönes Wetter verschieben sollen.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)