Autor Thema: Autobahnraststätten aktuell  (Gelesen 425 mal)

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2063
Re: Autobahnraststätten aktuell
« Antwort #15 am: 12. September 2020, 13:02:09 »
Also was Raststätten anbelangt, da gibt er SEHR große Unterschiede inzwischen, wobei in den letzten Jahren sich da sehr viel getan hat.

McD und Co sind teurer als woanders. Wobei ich bei den neueren Raststätten auf jeden Fall das SB-Restaurant vorziehe, die machen (z.T.) inzwischen sehr gutes Essen, Riesenburger, Salatbowls, aber auch Klassiker wie Currywurst mit Pommes und das geht eigentlich immer sehr schnell.

Unter meinen Top-Raststätten sind die Marché (Mövenpick), da gibt's eines bei Hirschberg auf der A9 Richtung Berlin .. zwar etwas teurer, aber SEHR gut!!

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1963
Re: Autobahnraststätten aktuell
« Antwort #16 am: 14. September 2020, 18:38:09 »
Wobei ich bei den neueren Raststätten auf jeden Fall das SB-Restaurant vorziehe, die machen (z.T.) inzwischen sehr gutes Essen, Riesenburger, Salatbowls, aber auch Klassiker wie Currywurst mit Pommes und das geht eigentlich immer sehr schnell.

Die SB Restaurants sind mir auch am liebsten, wenn ich "richtig" Mittagessen möchte.


Von Kersten habe ich gehört, dass auf der B4 eine Baustelle ist, die umfahren werden muss. Trotzdem wird es auf der Route wahrscheinlich besser voran gehen. In und um Hamburg stockts gern immer mal wieder. Selbst wenn keine LKWs am Sonntag unterwegs sind, dann doch Ostseeausflügler, falls das Wetter so gut ist wie vorhergesagt.
Hier mal eine Karte, ich meine die graue Route, die die Baustelle wohl schon umfährt.

Ach nee, diesen Sommer gibt es irgendwie unfassbar viele Baustellen. Na ja, ich werde sicher irgendwie ankommen und an dem Tag hab ich ja außer der Fahrt nichts geplant, muss nur noch klären, wie das mit dem einchecken in die Ferienwohnung läuft. 


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4541
    • Familie Halstenbach
Re: Autobahnraststätten aktuell
« Antwort #17 am: 14. September 2020, 19:23:01 »
Unter meinen Top-Raststätten sind die Marché (Mövenpick), da gibt's eines bei Hirschberg auf der A9 Richtung Berlin .. zwar etwas teurer, aber SEHR gut!!

Ich bin sowieso ein ganz schlechter Kandidat für eine repräsentative Umfrage, wir fahren viel zu selten wirklich mal längere Strecken, so dass wir eine Autobahnraststätte in Anspruch nehmen müßten. Das ist vielleicht einmal(!) im Jahr?! Peinlich wenig, ich weiß, aber auf mehr kommen wir nicht. Das ist "die eine Fahrt" nach Hamburg beispielsweise, um dann mit einer AIDA irgendwo hin zu schippern, oder es ist (wie dieses Jahr) die Fahrt nach Dänemark ins Urlaubsdomizil.

Trotzdem wollte ich gesagt haben, dass mir der Name "Serways" aufgefallen und hängen geblieben ist. Das ist wahrscheinlich auch ein Kettenrestaurant(?) oder so, keine Ahnung, aber an der A1 gab es da einige von.

Und was die Baustellen betrifft, oh je, da habe ich auch nur ganz schlechte Erfahrung, subjektiv habe ich das Gefühl, dass die Autobahnen sowieso NUR aus Baustellen bestehen. Also wo es beispielsweise vor 2 Jahren wirklich FÜRCHTERLICH war (also wirklich unsäglich schlecht), das war die A7 ab Hamburg in Richtung Dänemark. Das konnte man selbst als gnadenloser Optimist nicht mehr schön finden, so schrecklich viele Baustellen gab es dort. Aber (die gute Nachricht), wir sind ja vor ein paar Wochen von Dänemark kommend Richtung Hamburg gedüst, also dieser trostlose Zustand hatte sich tatsächlich wirklich spürbar verbessert. Uff! Immerhin.

Ich HASSE es, im Stau zu stehen. Da mache ich selbst Sylvia "kirre", mit meinen "Verzweiflungsattacken", wenn wieder und wieder und wieder einmal ein Stau droht. Dann frage ich mich immer, wieso tue ich mir das eigentlich an?!