Autor Thema: Australien Februar – März 2020  (Gelesen 5396 mal)

Heike Heimo

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Heiberg weit weg
Australien Februar – März 2020
« am: 19. Oktober 2020, 19:06:11 »
In diesen Zeiten ist das Schreiben eines Reiseberichtes, wie Balsam auf der Reiseseele :).

Die Planungen begannen im August 2019. Schlussendlich kam folgender Plan heraus:
Mit Lufthansa von Graz über München und Singapur nach Melbourne. Ein paar Tage entlang der Küste. Dann zum Uluru und danach noch 14 Tage Westküste. Von Perth zurück nach Graz

Im Winter kamen die Buschfeuer und jeder fragte uns, ob wir keine Angst hätten. Nein! Dort wo wir hinfliegen, gibt es keine Buschfeuer. Es ist so, als wenn es in Griechenland brennt und wir fliegen nach Deutschland.

Ende Dezember habe ich das erste Mal im Internet, heute würde man Verschwörungstheorieseite sagen, gelesen, dass in China ein gefährliches unbekanntes Virus um sich greift. Das hat mich gleich beschäftigt, da ich mich noch gut an die Hysterie beim ersten SARS Virus erinnern konnte. Ich versuchte mehr zu erfahren. Als dann die Chinesen Mitte Jänner Wuhan abschotteten war mir klar, dass es eng werden wird mit unserer Reise. V.a. fürchtete ich, dass Singapur dicht macht. Ich beobachtete daher die Zahlen und entdeckte, dass sie ein hervorragendes Contact Tracing haben. Aus den Erfahrungen von SARS 1 gelernt.

Jeder Fall war im Internet immer aktuell, ohne Namen, ersichtlich. Mit allen Daten. Wo und von wem die Ansteckung erfolgte und wie sich die Cluster entwickelten. Mit Baum und gesundheitlichen Zustand usw. Wo sich die Personen aufgehalten haben, wo sie arbeitet, damit die Leute gewarnt sind. Die ersten Fälle kamen ausschließlich von chinesischen Touristen oder Leuten aus Singapore die aus China zurückkamen. Sie und ihre Umgebung wurden in speziellen Kliniken abgesondert. Egal ob mit oder ohne Symptome.

Die Spannung stieg je näher das Abreisedatum kam. In Singapur tauchten erste Fälle in Arbeitsunterkünften von Menschen aus Bangladesch auf, die nicht zuordenbar waren. Für mich damals erste Zeichen, dass die Kontrolle verloren geht. Ein paar Tage vor dem Abflug erlies Singapur erste Einreisebeschränkungen für andere Staaten als China, aber noch keine europäischen. Wir waren uns nun sicher, dass wir jedenfalls nach Australien kommen würden und zuversichtlich, dass wir auch wieder auf normalen Weg zurückkommen.

In Australien selbst hielten sich die Fälle, mit wenigen an der Ostküste, in Grenzen. Das Chinesen seit Wochen nicht mehr in Australien einreisen durften, war natürlich kein Nachteil.

Mal schauen, wie sich die Reise entwickelt:

"Of all the books in the world, the best stories are found between the pages of a passport."

www.heibergweitweg.wordpress.com

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2180
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2020, 20:19:55 »
Da spring ich natürlich sofort mit auf, da ich ja für August Australien geplant hatte, so kann ich wenigstens bei dir virtuell mitfahren  :herz:

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2146
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #2 am: 19. Oktober 2020, 20:29:48 »
Da bin ich auch sehr gerne dabei, in diesen Zeiten besonders. Australien interessiert mich auf jeden Fall, auch wenn es für mich ein Ziel für "irgendwann, wenn ich mal ganz viel Zeit habe" ist.
LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4669
    • Familie Halstenbach
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #3 am: 19. Oktober 2020, 20:33:14 »
Australien wäre auch für mich interessant, aber ich bin ehrlich, mich graust der lange Flug. Der ist selbst in Business "ein Stiefel". Aber ich schaue auch gerne mal zu, man soll ja auch nie "nie" sagen.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2450
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #4 am: 19. Oktober 2020, 22:29:04 »
Auch Reisebericht lesen ist wie Balsam für's Fernweh. Bin dabei!

Australien wollten wir ja zu unserem 30. Hochzeitstag machen - oops das wäre schon nächstes Jahr. Auch wenn ich nicht gerade optimistisch bin, das das klappt, hole ich mir gern Anregungen.
Liebe Grüße
Susan

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3498
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #5 am: 20. Oktober 2020, 08:41:04 »
Mir geht es wie Rainer. Die Anreise ist mir trotz Zwischenstopp einfach zu lang.

Ich lese dennoch gerne mit und bin auf euren Bericht gespannt.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2146
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #6 am: 20. Oktober 2020, 18:04:35 »
Australien wollten wir ja zu unserem 30. Hochzeitstag machen - oops das wäre schon nächstes Jahr. Auch wenn ich nicht gerade optimistisch bin, das das klappt, hole ich mir gern Anregungen.

Australien hat vor kurzem angekündigt das Land nächstes Jahr nur für Neuseeland und ein paar asiatische Länder (Südkorea, Japan, ?) zu öffnen. Aber wer weiß schon, was im Lauf des nächsten Jahres passiert, die Hoffnung würde ich noch nicht aufgeben.
LG Christina

Heike Heimo

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Heiberg weit weg
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2020, 21:16:06 »
Nur hereinspaziert, freue mich über jeden mitreisenden :D


19 – 20.02.2020 Graz - München – Singapur- Melbourne

Voll ausgerüstet mit FFP-Masken, Desinfektionsmittel und Tücher machten wir uns auf den Weg. Der Flug von Graz nach München war ereignislos. Beim Boarding zum Flug nach Singapur wurden wir nur gefragt, ob wir in den letzten 14 Tagen in einem der Länder mit Einreisverbot waren. Nein, waren wir nicht.

Nach gut 2 Stunden Flug wurde nach einem Arzt gerufen. Eine Frau war wenige Reihen vor uns kollabiert. Ich fürchtete schon, dass wir schon wieder im Iran wegen einem medizinischen Notfall landen müssten. Das hatten wir schon. Diese Erfahrung brauchten wir kein zweites Mal. Sie wurde nach hinten gebracht und erholte sich soweit, dass der Flug fortgesetzt werden konnte.

Das Lufthansaessen war wie üblich wieder eine Katastrophe. Lufthansa ist wahrscheinlich die Fluglinie mit dem ekeligsten Essen auf dieser Welt. Eine Frechheit war das Brötchen, dass uns vor der Landung kredenzt wurde. Ich habe niemanden gesehen, der mehr als 3 Bissen geschafft hat. Praktisch die gesamten Lebensmittel landeten im Müll. Das nenne ich Nachhaltigkeit, sofern ein Flug überhaupt nachhaltig sei kann. Es muss aber nicht auf die Spitze getrieben werden.

So 1 ½ Stunden vor der Landung wurde mir so richtig schlecht. Ich zählte die Sekunden und sah mich nach einem Säckchen für den Notfall um.
Zum Glück ging alles gut. Das Umhergehen am Flughafen tat mir gut. Dabei wurden wir mehr als 5 Mal mittels Kamera fiebergemessen. Besonders auf chinesisch aussehende Personen hatten sie es abgesehen. Sie wurden zusätzlich mit Thermometer kontrolliert. Auf Masken verzichteten wir, da außer wenige Touristen, niemand welche trug.

Wir besuchten die Sehenswürdigkeiten im Transitbereich.

Sunflower Garden



Butterfly Garden









Leider kann der Wasserfall im Juwel nur im Vorbeifahren besichtigt werden. 



Vor dem Weiterflug verköstigten wir uns noch mit gebratenen Reisnudeln. Sie waren eine kulinarische Wohltat.



Fiebermessen und weiter geht’s mit Singapore Airlines Richtung Melbourne. Die Flugbegleiter waren fast durchgehend mit MNS-Masken ausgestattet. Die Verpflegung hervorragend.
"Of all the books in the world, the best stories are found between the pages of a passport."

www.heibergweitweg.wordpress.com

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3240
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #8 am: 20. Oktober 2020, 21:28:24 »
Ich gehe auch mal mit Down Under ...
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2146
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #9 am: 21. Oktober 2020, 18:18:26 »
Langwierige Anreise, aber immerhin gibt es in Singapur ein bisschen Ablenkung.

Langstrecke bin ich mit Lufthansa schon ewig nicht mehr geflogen, aber innereuropäisch. Da gab es in den letzten Jahren immer so ein belegtes Brot, da war zwar etwas trocken, aber durchaus genießbar.
LG Christina

Heike Heimo

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Heiberg weit weg
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #10 am: 23. Oktober 2020, 18:53:01 »
21.02.2020    Melbourne – Apollo Bay

Vor der Landung wurde ein Einreisevideo abgespielt, was alles nicht eingeführt werden durfte und wie teuer es wird, wenn es nicht deklariert wird. Ein Kollege aus Polen hat vor 5 Jahren über 200$ Strafe gezahlt, weil er eine Banane aus dem Flieger nicht angegeben hatte.

Als letztes kamen im Video mit schmutzigen Schuhen. Heikes Schuhe waren gut verpackt, aber noch erdig von der letzten Wanderung. Mit der Geschichte im Kopf, deklarierten wir die Schuhe. Wir rechneten damit, dass sie uns abgenommen werden. Eine nette Frau vom Zoll nahm sie uns ab und verschwand mit ihnen. Nach einiger Zeit kam sie zurück und übergab uns die Schuhe frisch geputzt. Das nenne ich Service. Wir bedankten uns höflich mit rotem Kopf und zogen rasch von dannen.

Vor dem Flughafen versuchten wir, wie am Voucher angegeben, unseren Autovermieter zu kontaktieren. Wir schafften aber keine Verbindung. In der Abholzone sprachen wir einen Busfahrer an, ob er uns helfen kann. Er meinte, dass ein Shuttle kommen sollte. Wir sollten hier warten. Nach ½ Stunde erschien ein Bus der wie unser Shuttle aussah. Tatsächlich durften wir einsteigen. Die Nervosität war schon etwas angestiegen. Wir hatten schon mit Diskussionen begonnen, ob wir ein Taxi nehmen sollten.

Die Fahrzeugübernahme verlief zügig und wir waren bald auf der Autobahn Richtung Great Ocean Road. Geelong war bald hinter uns. Erster Halt war Port Danger in Torquay. Es war bewölkt mit leichtem Regen und noch etwas kühl. Vom Wetter her schaute es aber gut aus für die nächsten Tage.



Ein Geocache führte uns nach Anglesea zum Point Roadknight. Schöne Felsskulpturen am Meer und keine anderen Menschen.





Zwei Trolle, die sich an den Händen halten.



Weiter ging es nach Aireys Inlet zum Aussichtspunkt auf den Table Rock, einem alten Vulkanschlot. Oberhalb steht ein Leuchtturm im Grünen.





Das Wetter wurde immer besser und wir fuhren entlang dieser schönen Straße von einem zum nächsten Aussichtpunkt.







Bei einem, mit runden Felskugeln legten wir eine längere Pause ein.







In Kennet River suchten wir nach den ersten Koalas. Normalerweise von Touristenbussen mit Chinesen belagert, war hier nichts los. Die Koalas waren leicht zu finden.





Zusätzlich waren viele hungrige Papageien anwesend.



Mehrere Vögel mit dem lustigen Namen Lachender Hans, in Australien Kookaburra genannt, saßen auf Ästen. Der Name kommt von seinem Ruf, der wie kräftiges Lachen klingt.





Am späten Nachmittag erreichten wir Apollo Bay. Wir checkten beim The Apollo ein. Nach einem kurzen Strandspaziergang schlenderten wir durch den fast verlassen wirkenden Ort. Beim Great Ocean Road Brewhouse genehmigten wir uns ein Bier. Sehr müde, nach einem sehr sehr in die Länge gezogenen Tag, fielen wir ins Bett.


"Of all the books in the world, the best stories are found between the pages of a passport."

www.heibergweitweg.wordpress.com

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2180
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #11 am: 24. Oktober 2020, 11:12:04 »
Bei Australien gehe ich beim Zoll auch immer auf Nummer sicher ... das Zelt und die Wanderchuhe gereinigt gehe ich doch immer Richtung Deklarieren - sicher ist sicher  ;D   ... wurde bisher immer nur kurz gecheckt während ich mich nett mit den Beamten unterhalten habe


Der erste Tag ist für schon herrlich ... ich liebe solche bizarren Felsformationen ... finde es immer wieder erstaunlich, wie Wind und Wellen modellieren  :herz:


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3498
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #12 am: 24. Oktober 2020, 14:24:07 »
Keine Ahnung, ob es bei der LSG innerhalb Deutschlands Unterschiede gibt. Auf Transatlantikflügen war das Essen in der Lufthansa meistens in Ordnung. Einen Vergleich habe ich nur mit der KLM (fürchterlicher Fraß) und der Air France (geht so). Allerdings war das trockene Roggenbrot auf der europ. Kurzstrecke eine Zumutung. Da reichte der Becher Cola nicht, um es runter zu würgen.

Schöner, wenn auch kurzer, Zwischenstopp in Singapur :thumb:.

Ich hätte nicht erwartet, dass der Zoll in Australien so streng ist. Merke: Niemals schmutzige Schuhe einchecken. Wobei wir unsere Wanderschuhe nach jeder Reise gründlich reinigen :verlegen:.

Die Felsen gefallen mir und natürlich auch die Tiere  :herz:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2450
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #13 am: 24. Oktober 2020, 14:52:36 »
 :respekt: Nach der langen Anreise noch so eine Autotour hätte ich nicht geschafft. Wär in Melbourne ins erst beste Bett gefallen  ::)

Der Auftakt mit der Felsküste und den Tiersichtungen gefällt mir. Immer wieder interessant, was Wasser, Temperaturen und Wind für Gebilde schaffen können.
Liebe Grüße
Susan

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1505
Re: Australien Februar – März 2020
« Antwort #14 am: 24. Oktober 2020, 17:11:49 »
Ich schließe mich noch an  :) Auch mir würde es vor dem langen Flug grauen...

Koalas finde ich total süß, da würde ich gerne mal einen auf den Arm nehmen.
Liebe Grüße
Silvia