Autor Thema: Trotzalledem - wohin in 2021?  (Gelesen 9443 mal)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2766
Trotzalledem - wohin in 2021?
« am: 27. April 2021, 20:27:34 »
Hallo ihr Lieben,

die Frage kommt später als sonst und die Unsicherheiten sind ja immer noch groß. Trotzdem höre ich durchaus von Plänen oder sogar tatsächlich stattfindenden Fernreisen. Andere verschieben alles nach 2022 und relaxen auf Balkonien oder in Bad Meingarten.

Also, habt ihr schon irgendwelche Pläne oder Ideen für Reisen dieses Jahr?

Natürlich steht unser WoMo startbereit vor der Tür, doch fehlt mir noch eine zündende Idee, wo es hingehen könnte. Ansonsten hoffe ich fest, im Herbst in Portugal Sonne tanken zu dürfen.
Liebe Grüße
Susan


Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1605
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #1 am: 27. April 2021, 20:49:34 »
Pläne habe ich viele.... ::)

Eigentlich hatte ich für nächste Woche einen Campingplatz im Allgäu gebucht - hat sich ja erledigt. Der nächste Urlaub ist Ende Juni/Anfang Juli. Ich glaube ja nicht, dass bis dahin etwas anders ist.

Auf alle Fälle plane ich eher mal Deutschland. Rügen würde mir aufgrund Reiseberichten hier im Forum  ;) zusagen, oder Allgäu. Ich warte mal noch etwas ab.

Liebe Grüße
Silvia

sh3t0r

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 263
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #2 am: 27. April 2021, 21:36:26 »
Juni ins Babyhotel nach Österreich, August an die Ostsee.

Alle Angaben ohne Gewähr 😬

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3480
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #3 am: 27. April 2021, 22:08:57 »
Also ich werde alle Register ziehen um Pfingsten irgendwohin (in Europa) zu kommen.
Mal sehen was geht.
Wunsch wäre eigentlich ein halbwegs nordeuropäisches Land mit Küste - allen voran Irland.
Geht das nicht, ist auch Nordspanien, Großbritannien/Schottland, Island, oder was auch immer in der Verlosung.
Ich nehme fast alles ... Hauptsache weg. ;)

"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #4 am: 28. April 2021, 14:51:50 »
Nachdem wir schon Weihnachten und Silvester und Ostern unsere Urlaubswünsche begraben mussten, bauen wir jetzt darauf, Mitte Juni in unser Ferienhaus nach Holland zu fahren, mein ältester Bruder kommt dazu und eine sehr gute Freundin aus dem Bekanntenkreis. Ursprünglich wollten wir eigentlich nach Dänemark, vielleicht wird es das auch wieder kurzfristig, aber im Moment stehen die Zeichen auf Holland. Natürlich in der (begründeten) Hoffnung, dass das dann auch möglich sein wird. Momentan ist nur Sylvia von allen Beteiligten noch nicht geimpft, ob das was bis Mitte Juni wird, weiß ich natürlich nicht. Aber ich denke, wir werden so oder so hinfahren.

Eine Werbung in eigener Sache (ich weiß, wir sind eigentlich ein werbefreies Forum, aber vielleicht freut sich ja auch jemand über diese Möglichkeit): Ende Juni und die ersten 2 Juliwochen (Schulferien NRW) sind noch 3 Wochen frei in unserem Ferienhaus, es hat jemand vor ein paar Tagen abgesagt. Vielleicht gibt es ja hier ein Interesse, die Gegend (Südholland, nahe der belgischen Grenze) ist sehr schön, kulturell ist man auch sehr gut bedient, vom Ferienhaus sind es u.a. nur ca. 35km bis Brügge, im Jahr 2002 die Kulturhauptstadt Europas, das "Venedig" von Belgien. Ein wunderschöner Ort.

Für den Herbst haben wir noch gar nichts geplant, ich hege aber die Hoffnung, vielleicht doch schon wieder in die USA fliegen zu können. Für Sylvia muss ich da noch Überzeugungsarbeit leisten, last not least fliegen wir aber spätestens im Frühjahr 2022 wieder - wenn es vielleicht endlich wieder "normal" ist.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3731
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #5 am: 28. April 2021, 15:17:46 »
Nachdem wir unseren Flug vom März 2020 schon zum 4. Mal verschoben haben, hoffen wir darauf, dass die USA demnächst wieder ihre Pforten öffnet und wir im Herbst rüber fliegen können.

Wahrscheinlich lassen die nur Geimpfte rein und dann werden wir halt versuchen, rechtzeitig Piekstermine zu bekommen. Nachdem demnächst auch in Apotheken und Supermärkten geimpft werden soll, wird das hoffentlich möglich sein. Ansonsten hoffe ich auf die erneute Kulanz der Lufthansa, die Flüge aufs Frühjahr 2022 umzubuchen.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #6 am: 28. April 2021, 16:57:19 »
Nachdem wir unseren Flug vom März 2020 schon zum 4. Mal verschoben haben

... ach, den zähle ich doch schon gar nicht mehr, Hauptsache die blöde Grenze geht irgendwann wieder auf. Ob man wirklich nur als Geimpfter reisen kann, ist eine spannende Frage, aktuell ist ja auch im Gespräch, dass ein negativer PCR Test ausreichen muss, denn sonst bekommt man das Problem nicht in den Griff, dass einige Menschen (u.a. Jugendliche und Kinder) ja erst gar nicht geimpft werden dürfen.

Man benötigt also einen (elektronischen) Pass, der einen Status "approved" o.ä. hat, der aber nichts darüber aussagt, wie der Status erreicht wurde - denn sonst würden gleich wieder die ersten anfangen und als Bedingung eine Impfung stellen. Mindestens in Europa wird man wohl in diese Richtung gehen müssen, da in den USA das Problem an sich ja das gleiche ist, denke ich schon, dass auch dort entsprechende Überlegungen angestellt werden. Von daher sehe ich da durchaus die Möglichkeit für Dich, auch ohne Impfung reisen zu können. Ich persönlich habe mich bekanntermaßen für die Impfung entschieden, mein Risikoprofil ist aber auch sicherlich ein anderes als Deines. Das muss eben jeder für sich entscheiden, mir persönlich wäre es auch vollkommen egal, ob im Flieger irgendwo einer sitzt, der "nur" einen PCR Test absolviert hat oder eine Impfung gemacht hat oder (die dritte Variante) ein Genesener ist. Ich fühle mich eigentlich schon gut, wenn ich selbst geimpft bin. Alles andere ist endgültig Panikmache und ja, wenn ich trotzdem schwer krank werden sollte, dann ist das eben mein Schicksal. Das Risiko ist insgesamt auf keinen Fall höher als ein Infarktrisiko o.ä..

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2533
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #7 am: 28. April 2021, 17:53:49 »
Gebucht ist nichts, aber ich habe alle möglichen Ziele, die je nach Jahreszeit für uns/mich in Betracht kommen, grob vorgeplant, da ist innereuropäisch so ziemlich alles dabei. Zur Hauptsaison, also Juli und August und während der Pfingstferien würden wir aber, auch wenn es wieder möglich sein sollte, eher nicht wegfahren, außer vielleicht einzelne Kurztrips zum Wandern in hoffentlich noch nicht so überlaufene Gegenden wie Eifel, Saarland, usw. bei uns in der Nähe eben. 

Wir haben im Herbst/Winter drei Zimmer bei uns renoviert, inkl. neuen Möbeln, haben im Garten noch einige Projekte und haben nun noch ziemlich spontan neue Möbel für Wohn- und Esszimmer bestellt (da ist aber eine lange Lieferfrist, mal sehen, ob es überhaupt klappt, wenn es zu lange dauert oder wir das Geld doch lieber in eine Reise stecken wollen, kann man ja zum Glück bei Online Bestellungen jederzeit widerrufen), d.h. Urlaube spielen dieses Jahr eine eher untergeordnete Rolle.

Wenn ein Negativ Test Voraussetzung für eine Flugreise ist, werden wir gar nicht fliegen, das ist mir zum einen zu riskant, dass man dann Hin- oder Rückflug nicht antreten kann und auch zu aufwändig, besonders, wenn der Test auch für den Rückflug Pflicht sein sollte.


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #8 am: 28. April 2021, 20:51:06 »
kann man ja zum Glück bei Online Bestellungen jederzeit widerrufen

Das ist aber so nicht richtig. Man kann 14 Tage lang widerrufen, danach normalerweise nicht mehr. Bei Amazon wird meistens eine Widerrufsfrist von 30 Tagen eingeräumt, aber das ist weder Gesetz noch der Normalfall. In den meisten Fällen ist nach 14 Tagen Schluss.

Wenn ein Negativ Test Voraussetzung für eine Flugreise ist

Das wird ja nur diskutiert für Leute, die nicht geimpft sind. Also wenn Du geimpft bist (was Du ja offensichtlich anstrebst), ist es mehr als unwahrscheinlich, dass Du zusätzlich einen negativen PCR Test vorweisen musst. Dann könnte man ja die Impfung auch gleich vergessen.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1080
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #9 am: 29. April 2021, 07:04:17 »


kann man ja zum Glück bei Online Bestellungen jederzeit widerrufen

Das ist aber so nicht richtig. Man kann 14 Tage lang widerrufen, danach normalerweise nicht mehr. Bei Amazon wird meistens eine Widerrufsfrist von 30 Tagen eingeräumt, aber das ist weder Gesetz noch der Normalfall. In den meisten Fällen ist nach 14 Tagen Schluss.


14 Tage nach Lieferung. Aber wenn noch nicht geliefert wurde, wird der Händler auch einer Stornierung zustimmen, weil er ja sonst davon ausgehen muss, dass du es nach der Lieferung umgehend zurück schickst und er auf den Lieferkosten sitzen bleibt.

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #10 am: 29. April 2021, 11:43:48 »
Im Prinzip ja, aber es muss Sortimentsware sein. Wenn es individuelle Möbel sind, beispielsweise ein Tisch von www.masstisch.de, gilt das Widerrufsrecht ab Vertragsschluss, nicht ab Lieferung. Auch bei Online Bestellung.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2533
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #11 am: 29. April 2021, 18:20:34 »
Widerruf: 14 Tage nach Lieferung und somit kann ich bei endloser Lieferverzögerung selbstverständlich widerrufen, ohne Nachfristsetzung und den sonstigen Dingen, die es vor der rechtlichen Möglichkeit des Widerrufs ja schon gab und weiterhin gibt, auch für Vorortkauf ohne Widerrufsrecht. Wir haben Möbel von der "Stange" bestellt, daher diesbezüglich keine Einschränkung des Widerrufsrechts - da habe ich mich schon informiert, bevor ich hier so etwas schreibe.

Natürlich möchte ich mich impfen lassen, Rainer, das habe ich doch in anderen Posts schon geschrieben, dass ich bereits bei zwei Stellen angemeldet bin (Peter möchte sich auch schnellstmöglich impfen lassen, aber er gehört zur letzten Gruppe, da kann es vermutlich Herbst werden bis zur zweiten Impfung) und ich habe geschrieben "wenn" ein Negativtest Voraussetzung ist für Flugreisen. Wenn nicht, z.B. weil ich/wir schon geimpft sind, ist er ja für mich/uns keine Voraussetzung mehr und dann steht ja dem Fliegen nichts mehr entgegen.

Rainer, ich weiß nicht, weshalb du meinen Post so zerpflückst.


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #12 am: 29. April 2021, 21:57:25 »
Rainer, ich weiß nicht, weshalb du meinen Post so zerpflückst.

Naja, weil ich ihn nicht verstanden habe. Wir haben ja auch das Problem, dass wir nicht beide geimpft sind, aber ich gehe davon aus, dass sich das ändern wird. Ich finde es eben nicht sehr logisch, sich zum einen davor zu fürchten, dass es zu viele Menschen gibt, die sich NICHT impfen lassen WOLLEN (was Du im anderen Thread schreibst), aber dann auch befürchtet, dass man selbst nicht geimpft wird.

Ist das für Dich wirklich kein wilder Widerspruch?

Ich lese in Deinen Beiträgen über die Maßen viel "Panik, Panik, Panik". Du hast Panik, dass sich andere erst gar nicht impfen lassen, Du hast Panik, dass Du nicht geimpft wirst, Du hast Panik, dass Du zu dem ein Promille gehörst, die an Corona sterben. Ich würde Dir gerne helfen, diese Panik loszuwerden, aber ich gebe zu, dass das schwer ist. Die Medien schüren seit 14 Monaten immer nur Panik, der Wieler vom RKI macht nur Panik, alle machen Panik. Ich verstehe es nicht. Das Leben geht weiter, auch mit Corona. Und Corona wird nicht verschwinden. Es wird zum Teil unseres Lebens, genau wie viele andere Infektionskrankheiten.

Und - last not least - wieso schreibst Du, dass Du Pfingsten, Juli, August keinen Urlaub machen würdest? Danach hatte Horst ja wirklich nicht gefragt und was sollen denn die Teilnehmer hier denken und machen, die gar keine andere Wahl haben? Das trifft nämlich für eine ganze Menge Menschen zu und die würden das auch gerne anders buchen, aber sie können eben nicht.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3480
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #13 am: 30. April 2021, 13:37:32 »
Na ja, ich denke man muss auch unterscheiden - was betrifft mich privat - was betrifft die Gesellschaft.
Also man kann befürchten, dass sich viele nicht impfen lassen (Herdenimmunität wird nicht erreicht) - man selbst tut es aber.

Ich bin kein großer Freund des Impfens - habe mich nie gegen Grippe impfen lassen - würde es bei Corona eben hauptsächlich wegen den dann erleichterten Reisemöglichkeiten machen.
Bis Pfingsten bin ich aber definitiv nicht zweimal geimpft - also muss es da irgendwie anders funktionieren bzw. suche ich eben ein halbwegs nordisches Ziel mit Küste wo wir irgendwie ohne Quarantäne hin und zurück kommen und es vor Ort (offene Hotels/Restaurants) auch touristisch machbar wäre.
Gar nicht so einfach. :P

"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Trotzalledem - wohin in 2021?
« Antwort #14 am: 30. April 2021, 16:09:59 »
Ich bin zugegebenermaßen momentan sehr schlecht informiert, wie die touristische Lage im skandinavischen Raum ist. In den Niederlanden wird gerade fleißig gelockert, obwohl die Inzidenz viel höher ist als bei uns (>300) und außerdem die Ausgangssperre (verhängt Ende Januar, begleitet mit heftigen Krawallen und Ausschreitungen) definitiv NICHTS gebracht hat, wenn man sich die Kurven anschaut, sieht man allenfalls einen ziemlichen Anstieg. Von daher kann ich auch das Gelaber von Merkel und Lauterbach nicht mehr hören, dass nur mit Ausgangssperre die Inzidenz in den Griff zu kriegen wäre (vor allem die anderen Länder alle Erfolg damit gehabt hätten), die Zahlen von den Niederlanden sprechen da aber eine ganz andere Sprache.

Jetzt geben die Niederländer auf, weil es nichts gebracht hat und die Touristik auf dem letzten Loch pfeift. Die stottern sich auch bei Impfung ziemlich einen zusammen, hoffen aber dennoch auch auf Herdenimmunität. Wegen mir braucht es die aber gar nicht, die Zahlen aus Isreal sagen ganz klar, dass die geimpften nur noch sehr wenig infektiös sind und außerdem die Krankheitsverläufe nur sehr harmlos sind. Das ist alles, was man braucht. Es werden immer auch Menschen daran sterben, das ist auch bei der Grippe nicht anders, selbst Rhinoviren ("Schnupfen") können tödliche Verläufe zur Folge haben.

Insgesamt würde ich Dir vielleicht eine Tour nach (Süd)Schweden vorschlagen, uns hat Malmö wirklich gut gefallen und auch die ganze Gegend inkl. Ostsee ist wirklich schön. Aber von Euch aus natürlich ein ganz schöner Stiefel zu fahren. Alternativ könntest Du auch auf der deutschen Seite bleiben, Mecklenburg Vorpommern und die dortigen Nationalparks haben auch absolut ihren Reiz. Und sind deutlich näher für Euch.