Autor Thema: Grüße vom Kotzbrocken Karl Lauterbach...  (Gelesen 1276 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Grüße vom Kotzbrocken Karl Lauterbach...
« am: 11. Mai 2021, 20:46:28 »
... einem verlogensten unter den verlogenen Politikern.

Er echauffiert sich künstlich über sogenannte "Impfdrängler" und es heißt:

Zitat
Er habe "gar kein Verständnis", dass es "Menschen gibt, die jetzt drängeln, obwohl sie noch nicht an der Reihe sind", sagte er in einem Interview beim Ludwig Erhard Gipfel. "Vordrängeln, weil sie Party oder Urlaub machen wollen, ist nicht fair." In Deutschland gäbe es noch sehr große Gruppen, die noch nicht ausreichend mit Impfstoff versorgt sind und somit im Risiko stünden, so Lauterbach.

Ich staune ohne Ende, woher kennt Herr Lauterbach die Motivation der sog. "Impfdrängler"? Um die Dinge in die richtige Reihe zu bekommen: zunächst einmal bräuchte es so oder so keine "Impfpriorisierung" (die sowohl an sich wie auch in der Realisierung definitiv diskussionswürdig ist, so selbstverständlich ist das alles nicht, was da vorgegeben wird), wenn unsere Politikidioten nicht so total versagt hätten in allen Bereichen, eben auch bei der Beschaffung des notwendigen Impfstoffs. Immerhin gibt es wirksame Vakzine jetzt schon seit einem halben Jahr und immer noch krebst Deutschland an der 10%-Marke herum, was die Zahl durchgeimpfter Patienten betrifft. Ein absolutes Desaster.

Herr Lauterbach selbst (noch keine 60 Jahre alt und sowieso nicht chronisch krank) hat sich schon vor 6 Wochen impfen lassen - wie bitte? Müssen wir davon ausgehen, dass Sie als Impfdrängler jetzt Partys feiern, bis die Schwarte kracht? Das ist ja der Konsens, den Sie allen "Impfdränglern" unterstellen und wenn es überhaupt einen mustergültigen Impfdrängler gibt, dann sind das Sie, Herr Lauterbach. So sieht es aus. Eigentlich wären Sie erst in vielen Wochen dran.

Aber im Gegensatz zu Ihnen selbst habe ich Verständnis für Ihr handeln. Denn Sie sind Opfer Ihrer eigener Mega-Panikmache, im Mai würden täglich 2.000(!) Menschen an Corona sterben. Was natürlich jederzeit vollkommener Hirnriss war, aber immerhin haben Sie damit wieder einmal große Bevölkerungsschichten in Angst und Schrecken versetzt. Und sich selbst gleich mit. Und deswegen haben Sie sich vorgepfuscht und viel zu früh impfen lassen, so wie es jetzt verständlicherweise viele Normalbürger auch versuchen, die aber nicht Ihre Möglichkeiten haben. Aber jetzt kritisieren Sie genau dieses Muster, wobei Sie mit absoluter Sicherheit nicht einen einzigen der Betroffenen kennen, denen Sie jetzt ekelhaft unterstellen, sie würden nur Partys feiern wollen. Genauso Partys wie Sie selbst feiern, nicht wahr?

Tut mir Leid, aber es geht nicht anders: Sie sind ein Kotzbrocken. Ein widerlicher Schlaumichel, Panikmacher und Vorpfuscher in einem. Sie widern mich an.

wilma61

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Grüße vom Kotzbrocken Karl Lauterbach...
« Antwort #1 am: 12. Mai 2021, 09:08:58 »
Nun, der Herr Prof. Dr. med. Dr. sc. (Harvard) Karl Lauterbach hilft in einem Impfzenrum mit und ist somit in der Prio gestiegen. Wo ist das Problem?
Es grüßt der Willi

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4911
    • Familie Halstenbach
Re: Grüße vom Kotzbrocken Karl Lauterbach...
« Antwort #2 am: 12. Mai 2021, 12:16:10 »
Das grundsätzliche Problem ist die ekelhafte Unterstellung, wieso sich die Menschen impfen lassen wollen. Er selbst schürt Dauerpanik, weswegen die Menschen sich impfen lassen wollen.

Dass er mal ausgeholfen hat in Leverkusen, um sich dann sofort auch impfen zu lassen, gefällt mir auch überhaupt nicht, auch wenn es kein Unrecht ist. Es ist vorbildliches Ausnutzen seiner Beziehungen, während abertausende von Impfberechtigten (chronisch Kranke gem Paragraph 3) noch nicht einmal die theoretische Chance bekamen, sich in einem Impfzentrum einen Termin geben zu lassen. Erst vor 2 Wochen konnte diese hochgefährdete Gruppe sich überhaupt erst bei Impfzentren registrieren lassen. Da hatte Herr Lauterbach sich schon lange vorgedrängelt. Offensichtlich hat er genau nur am 7.4. tagsüber mal ausgeholfen, sich dann Abends gleich selbst spritzen lassen und das war es dann anscheinend auch schon. Ganz toll!