Autor Thema: Lauterbach beunruhigt, „dass sieben Prozent der Geimpften schwer erkranken konnten“  (Gelesen 497 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4815
    • Familie Halstenbach
Sind Sie jetzt endgültig vollkommen durchgeknallt, Herr Lauterbach? Diesen Satz oben verbreiten Sie in allen möglichen Medien. Rechnen wir einmal nach:

In Israel leben 9.136.000 Menschen (9 Millionen). Von denen sind ca. 60% geimpft. Das macht ca. 5.400.000 (5,4 Millionen). Und von denen sieben Prozent macht 383.712. Sie wollen wieder Panik schüren und erzählen ernsthaft so einen durchgeknallten Scheiß, dass in Israel jetzt stante pedes 383.712 Menschen "schwer erkranken konnten"?!

In Wirklichkeit erkranken insgesamt sowieso nur ca. 300 Menschen pro Tag in Israel, von denen wiederum ganz ganz ganz wenige schwer. Die Intensivstationen sind leer, gestorben ist schon lange keiner mehr an Corona in Israel. Wie kommen Sie auf 383.712? Ich weiß es natürlich, Sie wissen es auch, weil Sie die Meldung bewusst falsch herausrotzen, weil Sie das allerwichtigste Detail einfach weglassen. Da haben Sie ja erwiesenermaßen Übung drin. Aber wenn man so etwas tut, muss man sich auch damit abfinden, dass  gesunde Menschen ernsthaft Ihren Geisteszustand anzweifeln. Es wird dringend Zeit, dass Sie für längere Zeit in Urlaub gehen, von mir aus schließen Sie sich im Keller ein und frönen Ihrer Angst. Aber lassen Sie Deutschland in Ruhe mit Ihren schwachsinnigen Endzeitvisionen. Es reicht langsam.

P.S.: Ich "zelebriere" jetzt mal die wirkliche Meldung, die der Zeitungsente von Lauterbach zu Grunde liegt. In Israel war die Infektionsrate quasi auf Null (nur noch 5 Infektionen pro Tag). Sie ist jetzt einigermaßen wieder hochgegangen auf immerhin 300 pro Tag. Man hat festgestellt, dass Biontech "nur" zu 64% eine Infektion verhindert hat. Von den infizierten, die bereits geimpft waren, wurden aber 93% nur leicht krank. D.h. Biontech hat den versprochenen hohen Schutz von 93% gegen schwere Verläufe, eigentlich nichts neues. Aber es bleiben natürlich 7% der infizierten, jedoch geimpften Menschen übrig, die dennoch schwer erkrankt sind. Das ist aber eine vollkommen andere Zahl. Die schauen uns mal genauer an:

Wir haben also 300 Neuinfektionen pro Tag, die Bevölkerung ist zu ca. 60% geimpft, also zu 40% noch nicht geimpft. Unter der Annahme, dass 64% der geimpften absolut geschützt sind, kann ich mit ein paar Rechenschritten herleiten, dass ca. 195 Menschen der 300 Erkrankten nicht geimpft waren, hingegen 105 Menschen waren geimpft. Diese Zahl ist mit Vorsicht zu genießen, weil ich sie indirekt aus den Verteilungen hergeleitet habe. Aber sie sieht nicht ganz unlogisch aus und wir nehmen sie einfach an. Von diesen 105 Menschen haben nun leider immer noch 7% einen schweren Verlauf, das (und nur das) ist die originale Meldung und Aussage der Studie.

Das sind also ca. 7,4 Menschen pro Tag. Rechne ich das auf das ganze Jahr hoch, haben wir 2.700 Menschen, die trotz Impfung schwer an Corona erkranken (im Verlaufe eines ganzen Jahres). Wir befinden uns ja in Israel und dort haben wir (s.o.) ca. 5,4 Millionen geimpfte Menschen, von diesen erkranken also innerhalb eines ganzen Jahres nach aktuellem Stand wahrscheinlich ca. 2.700 schwer. Das ist natürlich um Lichtjahre von 7% entfernt, das ist ja genau die peinliche Ungenauigkeit von Herrn Lauterbach, in Wirklichkeit ist das nur ein halbes Promille(!). Mit anderen Worten, wer sich impfen läßt (jedes Jahr neu) hat eine Wahrscheinlichkeit von 99,95%(!!!) dass er ohne schweren Krankenverlauf das Jahr übersteht.

Und wer ganz ohne Erkrankung durchkommen will, der hat immer noch eine Chance von 99,3%, dass er überhaupt nicht infiziert wird. Ist natürlich nicht so sicher wie 99,95%, aber eigentlich stand ja von Anfang an fest, dass das Hauptziel der Impfkampagne ist, die Überlastung der Krankenhäuser auszuschließen. Das ist mit absoluter Sicherheit gewährleistet bei der aktuellen Datenlage.

Aber Herr Lauterbach ist schon wieder beunruhigt....

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3565
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Aber Herr Lauterbach ist schon wieder beunruhigt....

Tja, der hat halt zu viel Zeit, keine Familie und wahrscheinlich auch keinen Friseur, bei dem er sich mal  :kotz: ähm wichtig machen kann  :totlach:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3325
Keine Pandemie - kein Rampenlicht und keine Einladungen mehr zu Lanz & Co.

Die Briten machen ja mal wieder die Versuchskaninchen und lassen ab Juli alles laufen.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus