Autor Thema: Asturien - das grüne Spanien  (Gelesen 1682 mal)

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #45 am: 04. August 2021, 10:18:13 »
9.Tag, Dienstag 1.6.2021





An diesem Tag gönnen wir uns noch zwei Leckerbissen der asturischen Küste.




Zunächst geht es zu den Acantilados del Infierno.
Ein Weg führt entlang der Küste nach Osten ...




.
... durch vielseitig, teilweise exotische bewachsene Vegetation.










Der Pfad erreicht die Küste und wir blicken auf Felsmonolithen die wie Wächter vor den Klippen der Küste im Meer platziert wurden.





Ein Felsbogen der wie ein trinkender Drache wirkt.






Wir gehen noch weiter zur Punta Canto de Palo Verde sozusagen eine Bucht weiter und kehren dann um ...





... und sehen uns noch den Abschnitt westlich des Parkplatzes an. Auch hier ist lohnt sich der kurze Abstecher und wir werden mit einem weiten Blick auf die Costa Verde belohnt.





Als Kontrastprogramm wechseln wir zu urbaner Stadtkultur wobei Ribadesella wohltuend gemütlich daherkommt. Zudem ist ja immer noch Vorsaison, so sind außer uns hauptsächlich Einheimische unterwegs.




Lotto spielen und Spanien gehört zusammen wie Bratwurst und Senf.
Schon seit über 200 Jahren findet jedes Jahr die Ziehung der Lottozahlen kurz vor Weihnachten statt, bei der um den Hauptpreis „El Gordo“ in Höhe von 4 Millionen Euro gespielt wird. Die spanische Weihnachtslotterie fand zum ersten Mal im Jahr 1812 statt und ist heute die größte und älteste Lotterie der Welt.





Wir spazieren durch einige Gassen und über einige Plätze und kehren dann für einen Cappuccino in ein Straßencafe ein. Den Rechnungsbeleg kann ich kaum glauben – aber der scheint korrekt – für 2 Cappuccino, 2 Sandwiches und 2 Espresso zahlen wir zusammen 9,40 €.
Kein teueres Reiseland …





Danach geht es entlang dem Hafen wo der Fluß Sella in die Ria de Ribadesella übergeht.





Wir erreichen die Spitze der Landzunge und steigen über Stufen hoch zur Ermita de la Virgen de Guía einer eher unspektakulären Einsiedelei. Wesentlich spektakulärer ist das schon der Blick auf Ribadesella selbst und von hier oben.










Von hier oben entdecken wir einen Naturpool, den wir uns aus der Nähe von unten ansehen wollen.



.
Unten im Pool finden sich unerwartet viele tolle Fotomotive die Freude beim Knipsen aufkommen lassen.




Vor allem diese extrem grün bemoosten Steine finde ich klasse.







.
Diese unscheinbare Ecke vorne an der Ria zeigt warum mich Asturien und allen voran seine Küste so begeistert - immer wieder kann man überraschendes entdecken, gerade auch bei den Details.




Am Nachmittag geht noch mal vamos a la playa – an einen Strand, der dank einiger kleinen Höhlen – als Playa de Cuevas (Cueva = Höhle) benannt wurde.




Auch hier kann man sich über fehlende Fotomotive sicher nicht beklagen – ein toller Strand – vor allem bei Ebbe – sicher einer der schönsten Spaniens.




Gibt ja auch wieder ein paar grüne Steine ... ;)





... und eben diverse kleine Grotten ...




... auch in die kann sich der Blick lohnen.




Irgendwie fühlt man sich hier beobachtet.




Den Abend beschließen wir in einem Fischlokal in Ribedesella.



Übernachtung:
Apartementos La Llastra de Garana
Garaña de Pría (zwischen Ribadesella und Llanes) – sehr gut – sehr geräumig – alles da was man braucht
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #46 am: 04. August 2021, 18:17:42 »
Auch wenn das Wetter nicht ganz so ideal war, aber wohl immerhin trocken, war es wieder ein richtig toller, abwechslungsreicher Tag. Die Küste dort mit den vielen Steinbögen, Höhlen, Pools und Steinformationen ist wirklich genial. Und Ribadesella sieht auch wieder sehr nett aus.


LG Christina

Isa

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 88
    • Nature Photography
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #47 am: 05. August 2021, 09:09:00 »
Sehr schöner Bericht, Horst! Und auch lieben Dank für den Link zur Ruta del Cares!  :danke:
LG
Isa

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #48 am: 05. August 2021, 12:20:20 »
Schön dass Du Dich hier meldest Isa, jetzt wo dieser Bericht bald zu Ende geht ein guter Moment noch einen Nordspanien-Appetitanreger loszuwerden  ;)

Nämlich Eure Fotogalerie zum Thema Nordspanische Küste:

https://www.synnatschke.com/europe/spain/playas-and-beaches/

Da sind nicht nur Knipsbilder wie bei mir - sondern richtige Fotos und das zeigt auch was es alles tolles noch an der Küste gibt. :D
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1553
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #49 am: 05. August 2021, 13:03:03 »
Die bemoosten Steine sind wirklich toll! Überhaupt gefällt es mir gut. Ich muss doch mal genauer schauen, wie eine Fahrt mit dem Wohnmobil dahin machbar wäre. Bin ja nicht so der Freund von Frankreich... ::)
Liebe Grüße
Silvia

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #50 am: 06. August 2021, 17:03:31 »
10.Tag, Mittwoch 2.6.2021





Nach vielen Tagen ohne einen Tropfen Regen bemüht sich die Region ihrem grünen Ruf gerecht zu werden in dem ordentlich vom Himmel gegossen wird.
Irgenwo muss die Pflanzenvielfalt ja herkommen.





Der Wetterbericht verheißt Regenlücken weiter westlich. Wir fahren erstmal nach Ribadisella und erledigen dort ein paar Besorgungen und fahren dann weiter nach Westen.






Der Küstenabschnitt zwischen Ribadesella und Gijón wird auch als „Dinosaurierküste“ (Costa del Dino) bezeichnet.





Beeindruckende Knochenfunde und Versteinerungen aus der Zeit der Dinosaurier vor 150 bis 200 Millionen Jahren belegen dies.





Mehr durch Zufall lassen wir uns nach La Isla treiben, ...





... einen kleinen Ort an der Küste der immerhin einen kleinen Meeresfelsbogen haben soll.




Wir parken den Wagen und spazieren durch den Ort.




Auch hier prägen viele Horreos das Bild.











Die Pflanzenvielfalt in und um den Ort ist beeindruckend. Vieles was es hier als Flora gibt, haben wir noch nie gesehen.








In einem Hostel das sich auf Surfer spezialisiert hat, nehmen wir einen Kaffee ein. Danach begeben wir uns entlang der Küste auf die Suche nach dem Felsbogen.




Nicht nur der Ort gefällt uns mit seiner Lage sehr gut, auch die Küste weiß durchaus zu gefallen.




Wir finden auch den gesuchten Arch (Colunga Arco) und sind mit unserem Ausflug sehr zufrieden.





Am Nachmittag fahren wir zur Playa Antolin. Ein Trampelpfad führt über einen Hof und durch eine Kuhherde zur Küste.




Auch hier kann man in der Ferne an den Küstenfelsen einen Felsbogen im Meer entdecken.





Die Landschaft besteht hier aus schroffen Karstfelsen.




Wir gehen hinauf auf eine kleine Anhöhe und erleben eine Felslandschaft wie am Burren in Irland – eine spektakuläre Steinwüste direkt an den Meeresklippen.



Mit diesen letzten tollen Eindrücken verabschieden wir uns von Nordspanien.

Am Abend packen wir unsere Koffer und fahren am nächsten Morgen sehr früh (mit einem kleinen Aufreger erzeugt durch eine Luftdruckwarnung der Reifen) zum Flughafen, erledigen unseren Antigentest und können nach Deutschland zurückfliegen.






Kurzfazit:

Das war sicher nicht unsere letzte Tour durch Nordspanien. Die Vielfalt der Möglichkeiten und die kontrastreichen Ziele der Region, die Städte, die Berge, die Strände und Steilklippen, die Meeresfelsbögen, die Pflanzenvielfalt und die herzlichen, gastfreundlichen und positiven Menschen im Norden Spaniens sind viele gute Gründe wieder zu kommen.





So fällt das „Adios“ ohne Bedauern aus – wir freuen uns jetzt schon darauf an der Costa Verde – das grüne Spanien wieder unter Füße und Räder zu nehmen.



Danke fürs Mitlesen und für die "berühmte rote Jacke" wars diesmal einfach zu gutes Wetter. ;)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #51 am: 06. August 2021, 18:02:39 »
Vielen Dank für deinen Bericht Horst. Wie schon geschrieben, bin ich von der Region absolut begeistert. Mal sehen, wann es für mich/uns dann mal dorthin geht, dann werde ich deine Berichte auf jeden Fall nochmal hervorziehen. :danke:

Ich dachte schon, die rote Jacke wäre durch eine blaue ersetzt worden :)


LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4825
    • Familie Halstenbach
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #52 am: 06. August 2021, 22:04:56 »
Die rote Jacke haben wir gar nicht vermißt, gab doch auch eine blaue Jacke und eine graue Weste. Alles Bombe!

Ja, was soll man sagen? Toller Urlaub - nur viel zu kurz. Da kann man sicher beliebig lange bleiben und geniessen. Wirklich beeindruckende Impressionen. Tolle Fotos. Sicherlich insgesamt extrem unterschätzte Möglichkeit, denn mehr geht ja kaum noch. Ich fand gut, dass Ihr einfach mal in Cafes einen Espresso oder so getrunken habt, diese Form von Gemütlichkeit geht ja beim USA Urlaub vollkommen ab. Bei uns zumindest - wir haben noch nie irgendwo mal gemütlich einen Kaffee getrunken. Mediterran ist das absolut selbstverständlich.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #53 am: 06. August 2021, 22:36:06 »
@Christina & Rainer
da ich vor ein paar Jahren selbst nie gedacht hätte, dass der Norden Spaniens so viel hergibt war es mir ein Anliegen unseren Foris diese tolle Region nur 2 Flugstunden entfernt zu zeigen.
Und klar man könnte da locker 3-4 Wochen verbringen - gerade wenn man Galizien, Kantabrien oder das Baskenland mit einbezieht.

Rainer - Kaffee trinken gehen tagsüber ist bei uns Pflichtprogramm - das jeden Tag mindestens 1-2 mal stattfindet.  ;)
Die Pausen gönnen wir uns immer und so bekommt man auch ganz gut was von den Leuten mit.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2617
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #54 am: 07. August 2021, 12:20:32 »
Och, wie schade, schon vorbei der Reisebericht.

Herzlichen Dank für's Vorstellen der grünen Küste, hätte die mir jetzt nicht so spektakulär vorgestellt. Das waren tolle Eindrücke, die uns auf jeden Fall Appetit auf eine Frühsommertour dorthin gemacht haben.

 :danke:

@Silvia  Von euch aus sind das schon zwei lange Tagesetappen durch Frankreich. Wenn ihr euch das antun wollt, reichte eine Übernachtung. Entspannter wären aber schon mindestens zwei.
Liebe Grüße
Susan


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #55 am: 07. August 2021, 15:35:59 »
Und jetzt auch noch Dinosaurier  :herz: da ist ja alles dabei! Da muss ich gleich mal schauen ob es auch Dinosaurierausstellungrn in der Gegend gibt oder Wanderungen wo man an Versteinerungen vorbei kommt. Danke für den tollen Bericht Horst, jetzt ist Nordspanien auf meiner Liste noch weiter nach oben gerutscht!
Viele Grüße Paula

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1553
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #56 am: 07. August 2021, 21:59:47 »
Danke fürs Mitlesen und für die "berühmte rote Jacke" wars diesmal einfach zu gutes Wetter. ;)

O.k., blau ist auch in Ordnung. Vor allem bei einer so tollen Reise. Vielen Dank fürs Teilen!
Liebe Grüße
Silvia

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3344
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #57 am: 07. August 2021, 22:53:34 »
Und jetzt auch noch Dinosaurier  :herz: da ist ja alles dabei! Da muss ich gleich mal schauen ob es auch Dinosaurierausstellungrn in der Gegend gibt oder Wanderungen wo man an Versteinerungen vorbei kommt. Danke für den tollen Bericht Horst, jetzt ist Nordspanien auf meiner Liste noch weiter nach oben gerutscht!
Es gibt ein Dinosaurier Museum nördlich von Colunga:
https://intoasturias.com/tracing-dinosaur-tracks-along-asturias-jurassic-coast/

 und Dino-Spuren gibt es wohl einige - u.a.am Strand von La Griega.
Man kann dazu auch geführte Touren machen: https://intoasturias.com/trip/dinosaurs-asturias-jurassic-coast/

Hier ist auch noch was:
https://www.ribadesella.es/en/content/discover-places-interest-prehistory/dinosaur-prints

Da findet sich sicher noch mehr

"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2307
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #58 am: 09. August 2021, 20:22:40 »
Ich fand gut, dass Ihr einfach mal in Cafes einen Espresso oder so getrunken habt, diese Form von Gemütlichkeit geht ja beim USA Urlaub vollkommen ab. Bei uns zumindest - wir haben noch nie irgendwo mal gemütlich einen Kaffee getrunken. Mediterran ist das absolut selbstverständlich.

Also das gemütlich in ein Café sitzen gehört bei uns auch bei einem USA Urlaub dazu, gerade durch Starbucks (und in deren Gefolge vielen anderen ähnlichen Cafés dort) habe ich es eigentlich dort und in Kanada erst so richtig kennengelernt, sich reinzusetzen, Kaffee und einen leckeren Muffin oder ähnliches zu holen und dann "endlos" sitzen, Leute beobachten, lesen, Reisenotizen machen usw.


LG Christina

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2278
Re: Asturien - das grüne Spanien
« Antwort #59 am: 12. August 2021, 17:09:55 »
Auch von mir noch ein herzliches Dankeschön  :danke:  für deinen Bericht.
Eine wirklich SEHR schöne und interessante Ecke, die schon seit deinem letzten Bericht auf meiner Wunschliste steht  ;D