Autor Thema: Corona Urlaub in Deutschland  (Gelesen 11462 mal)

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #45 am: 25. August 2021, 16:52:16 »
Donnerstag 15. Juli 2021

von heute gibt es nicht viel zu berichten, es war wieder ein Fahrtag. Der Stopp im Zittauer Gebirge war ja nur der Zwischenhalt zu unserem nächsten Ziel Waren an der Müritz wo wir für eine Woche eine Ferienwohnung gebucht hatten.

Gegen 9 Uhr sind wir losgefahren und hörten im Radio zum ersten Mal von den massiven Überschwemmungen und Toten in Rheinland Pfalz und Nordrhein-Westfalen. In Jonsdorf hatte es nachts auch geregnet aber morgens war es schön und für Waren war auch schönes Wetter angekündigt. Wir haben Glück gehabt sind dem schlechten Wetter davongefahren.
In Brandenburg war dann wieder Masketragen angesagt. Aber die Raststätte war komplett geöffnet und wir saßen draußen bei schönstem Sommerwetter! Wegen Bauarbeiten waren wir eine Stunde länger unterwegs als geplant und kamen um 16 Uhr am Kölpinsee an. Das Haus mit unserer Ferienwohnung steht zusammen mit einem Nachbarhaus im Wald direkt am See, dahinter ist noch eine Gaststätte und ansonsten nur Natur  :))

Und unsere Erdgeschosswohnung war genau wie angekündigt



offene Küche und Wohnzimmer, dazwischen ein Bereich mit einer zusätzlichen Schlafcouch





Blick vom Wohnzimmer nach draußen



Schlafzimmer gab es diesmal nur eins, vom großen Bad daneben habe ich keine Fotos gemacht



die Terrasse



und das ist der Blick von der Terasse aus  ^-^



genauso hatte ich mir das vorgestellt  8)

in Waren gibt es mehrere Fahrradverleiher und ich hatte mir einen ausgesucht der die Räder auch ausliefert. Bei der Hinfahrt ist mir aufgefallen dass die Landschaft doch nicht so ganz flach war wie ich mir das vorgestellt hatte und habe noch schnell bei dem Verleiher angerufen und das bestellte "normale" Rad gegen ein Elektrorad getauscht, zum Glück war noch eins vorrätig. Die Räder wurden geliefert, neben dem Haus gibt es einen abschließbaren Fahrradschuppen da kamen sie rein, wir haben jetzt erst mal das Wasser im See getestet. Es war schön warm aber der See ist hier so flach dass man wohl 100 Meter rein gehen muss bevor man richtig schwimmen kann, es blieb also beim Planschen  ;)

danach waren wir beim Rewe einkaufen, Frühstück müssen wir ja nun wieder selber machen. Und dann zog wieder ein Gewitter auf und es fing zu regnen an, so sind wir dann mit dem Auto in die Innenstadt gefahren zum Hafen. In einer Sackgasse an einem kleinen Parkplatz war genau noch ein Stellplatz frei und ab 19 Uhr ist er auch gebührenfrei. Diesen Parkplatz haben wir uns gleich gemerkt.

Wegen des Regens konnte man nicht draußen sitzen und das erste Lokal das wir ausgesucht hatten war schon voll aber beim Chinesen waren noch etliche Tische frei. Als das Gewitter weggezogen war hörte es auch zu regnen auf und wir konnten den Abend auf unserer Terrasse genießen. Wir hörten Frösche quaken, ein Reiher hat das wohl auch gehört, der stakste im See durch das seichte Wasser, ach ist das schön hier  ^-^
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2483
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #46 am: 25. August 2021, 18:37:49 »
Sehr schöne Wohnung mit tollem Seeblick. Gab's da keine Mücken?  Konntet ihr direkt von der Terrasse bzw. dem Rasen davor in den See?

Yellowstone ist bei mir einfach zu lange her, daher weiß ich nicht mehr, ob wir am Sheepeater Cliff waren, auf jeden Fall habe ich es wohl nicht als erinnerungswertes Highlight betrachtet :)

LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #47 am: 26. August 2021, 11:24:56 »
Sehr schöne Wohnung mit tollem Seeblick. Gab's da keine Mücken?  Konntet ihr direkt von der Terrasse bzw. dem Rasen davor in den See?

erstaunlicherweise gab es in Waren praktisch keine Mücken. Im Müritz Nationalpark wurde ich öfter mal gestochen, aber bei der Wohnung gab es dieses Problem gar nicht. Von der Terrasse bzw. der Wiese aus gibt es direkt einen Weg runter zum Wasser (das sieht man von der Perspektive nicht dass das Grundstück ein paar Meter höher liegt als der See), unten ist dann ein Holzsteg in den See
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2483
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #48 am: 26. August 2021, 17:55:38 »
Sehr schöne Wohnung mit tollem Seeblick. Gab's da keine Mücken?  Konntet ihr direkt von der Terrasse bzw. dem Rasen davor in den See?

erstaunlicherweise gab es in Waren praktisch keine Mücken. Im Müritz Nationalpark wurde ich öfter mal gestochen, aber bei der Wohnung gab es dieses Problem gar nicht. Von der Terrasse bzw. der Wiese aus gibt es direkt einen Weg runter zum Wasser (das sieht man von der Perspektive nicht dass das Grundstück ein paar Meter höher liegt als der See), unten ist dann ein Holzsteg in den See

Da habt ihr ja Glück gehabt. Wir haben mal eine Nacht in einem Hotel direkt am Wasser am Bodensee übernachtet, abends war ich noch fotografieren und hab die Mücken schon bemerkt, hab mir deshalb eine lange Hose, Jacke und geschlossene Schuhe angezogen - und am nächsten Tag sah mein Gesicht aus wie ein Teenager Pickelgesicht oder als ob ich Windpocken hätte, es war einfach nur schrecklich und hat natürlich ohne Ende gejuckt. Seither bin ich bei direkter Seenähe sehr skeptisch.

Aber so direkt von der Terrasse zum Schwimmen in den See hat natürlich was.
LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2752
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #49 am: 26. August 2021, 19:41:38 »
Sehr schöne Ferienwohnung mit Seeblick, Badestelle -Planschstelle - mit warmen Wasser und dann auch noch fast mückenfrei  8) Was will man mehr  ^-^
Liebe Grüße
Susan


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #50 am: 27. August 2021, 08:25:11 »

Da habt ihr ja Glück gehabt. Wir haben mal eine Nacht in einem Hotel direkt am Wasser am Bodensee übernachtet, abends war ich noch fotografieren und hab die Mücken schon bemerkt, hab mir deshalb eine lange Hose, Jacke und geschlossene Schuhe angezogen - und am nächsten Tag sah mein Gesicht aus wie ein Teenager Pickelgesicht oder als ob ich Windpocken hätte, es war einfach nur schrecklich und hat natürlich ohne Ende gejuckt. Seither bin ich bei direkter Seenähe sehr skeptisch.

oh das ist aber echt krass  :o an mich gehen ja alle Mücken, darum sprühe ich mich auch sofort mit Off oder Autan ein sobald ich die Biester bemerke (diesmal hat Autan besser geholfen) aber im Gesicht bin ich noch nie gestochen worden. Unser Schlafzimmer hatte ein Mückengitter so dass man dieses Fenster problemlos offen lassen konnte. Es scheint also Jahre oder Jahreszeiten zu geben wo das sehr wohl ein Problem ist...
Viele Grüße Paula

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #51 am: 27. August 2021, 11:17:07 »
Freitag 16. Juli 2021


Um 7 Uhr weckte mich die automatische Lüftung und das obwohl ich mit Silikonstopfen in den Ohren schlafe. Ziemlich entnervt bin ich aufgestanden und habe das Ding noch mal auf Nachtmodus geschaltet, so früh wollten wir heute nicht aufstehen.

Exkurs: wer von euch kennt automatische Lüftungen in einer Wohnung? Ein Freund von mir ist vor kurzem umgezogen. Die Neubau-Mietwohnung hat auch eine solche Anlage. Er meinte ihn stört es nicht aber seine Frau hat sich ständig beschwert und jetzt hat er die entsprechende Sicherung ausgeschaltet und das Ding läuft nicht mehr, Problem erledigt. Ich konnte mir das gar nicht vorstellen bis ich es selbst erfahren habe. Es ist ungefähr so wie ein Kühlschrank der ständig anspringt - aber alle 15 Sekunden und läuft dann ein paar Sekunden.
Unser Ferienwohnungsvermieter hat in der Anzeige schon auf die Anlage hingewesen und dass man sie falls sie stört nachts ausschalten kann. In der Wohnung lag eine Mappe mit Bedienungsanleitungen (auch für TV, Video etc.), sie hat ein Bedienungspanel ähnlich einer Klimaanlage. Das Problem war nur: es gibt keinen Ausschalter, man kann sie nur auf Nachtmodus stellen und wann die Nacht vorbei ist entscheidet die Anlage...
ein echtes Ärgernis und der einzige Minuspunkt dieser Wohnung. Für mich aber ein absolutes K.O. Kriterium. Das ist für mich die erste und letzte Wohnung mit einer automatischen Lüftungsanlage- was ich dem Vermieter per Mail auch mitgeteilt habe.
Exkurs Ende  :)

Um 8 Uhr sind wir dann aufgestanden und konnten draußen frühstücken bei schönstem Sommerwetter, für den Nachmittag war allerdings Gewitter prognostiziert weshalb wir die geplante ganztätige Radtour verschoben haben und statt dessen die Wanderung zum Müritzhof im Müritz-Nationalplark ausgesucht haben. Ihr findet sie im Rother Wanderführer "Mecklenburgische Seenplatte" Nr.30: Von Waren zum Müritzhof.
Zum angegebenen Parkplatz sind wir vorsichtshalber mit dem Auto gefahren- falls es wirklich später regnen sollte, die Strecke hätte man auch problemlos mit dem Rad fahren können, der Parkplatz liegt am anderen Ende von Waren.

Es war schon nach 10 Uhr als wir am Waldparkplatz Specker ankamen und entgegen meinen Befürchtungen war er nicht voll. In Bayern kann man sich den Versuch sparen nach 10 Uhr an einem Parkplatz bei einer beliebten Alpenwanderung anzukommen, dann ist er längst überfüllt. Hier standen ein paar vereinzelte Autos und es war die ganze Woche niemals und nirgends ein Problem einen Parkplatz zu bekommen, allein das war schon Erholung für mich, kein Streß, nirgends  8)
Und kostenlos war der Parkplatz auch! Der Weg (zu Beginn ein breiter Fahrweg) ging von Anfang an durch den Wald, lauter schöne alte Eichen und wir waren froh über den Schatten, es war schwül und heiß. Nach ca einem km sind wir auf die Fledermauspension gestoßen (https://pension-fledermaus.de/), die lag da wunderbar mit einer großen Terrasse und bietet neben der Unterkunft auch Führungen und Vorträge zu Fledermäusen und es gibt sogar ein Fledermausmuseum und wie ich leider erst zuhause festgestellt habe sogar ein Gehege mit Flughunden - da muss ich noch mal hin! Gäste dürfen hierhin mit dem Auto fahren. Danach wurde der Weg schmaler und führte aus dem Wald raus an Wiesen vorbei mit Unmengen an Schmetterlingen









Sonst sah es aus wie normales Gelände aber so eine Unmenge an Insekten sieht man sonst leider nicht mehr, der Nationalpark ist definitiv anders.

Nach einer Weile gelangt man zum ersten Aussichtspunkt, das ist eine Vogelbeobachtungsstation an einem kleinen See im Nationalpark. Ich habe mir da nicht viel erwartet...



....aber dann das



hunderte Kormorane, fast soviele Vögel wie die Bäume Blätter haben WOAH!!!



soviele Vögel auf einem Haufen in freier Wildbahn habe ich das letzte Mal in Sri Lanka gesehen. Faszinierend, wir sind bestimmt eine halbe Stunde hier gebleiben und haben den Vögeln zugesehen. Die hatten wohl Mittags-/Putzpause  ;D



das war eher der Anblick den ich erwartet hatte: ein paar Enten oder Schwäne





allein dafür hat sich der Ausflug schon gelohnt!

Dann haben wir den Müritzhof erreicht:



er hat einen sehr schönen Biergarten und eine ansehnliche Speisekarte, es gab auch einen kleinen Shop wo man selbstgemachte Konfitüren, Honig etc kauen konnte
und natürlich gab es auch freie Tische, gar kein Problem, der Biergarten war gut besucht aber nicht voll



Vögel gab es wieder reichlich, diesmal Spatzen die ein paar Krümel von unserem Kuchen abbekommen haben  :)



es gab auch ein paar Tierställe, Pferde und Schafe







interessant dass  hier Tiere den Charakter des Nationalparks erhalten!

am Rückweg geht man am anderen Ufer des Sees vorbei. Anfangs haben wir uns etwas verlaufen, die Route am Garmin deckte sich nicht  mit den Wegmarkierungen, aber schließlich haben wir wieder auf den mit einer Tulpe markiert Weg zurückgefunden. Am See war wieder eine Aussichtshütte, aber diesmal waren keine Vögel zu sehen. Etwas weiter sah man vom Weg aus ein paar einzelne Kormoane



einen Reiher haben wir gesehen (angeblich sieht man hier auch öfter größere Gruppen)



am Rückweg



und wieder unzählige Schmetterlinge



es gab noch viele andere Arten z.B. ganz kleine lila Schmetterlinge die aber so hektisch geflattert sind dass man sie nicht fotografieren konnte.

Um 16 Uhr waren wir wieder in der Wohnung zurück und waren insgesamt 16 km gelaufen. Es war immer noch sehr warm und die Wolken die aufgezogen waren verflüchtigten sich wieder, es gab keinen Regen.
Abends sind wir mit den Rädern zum nächst gelegenen Restaurant gefahren: das Hafenrestaurant Eldenburg Marina südlich von der Wohnung gelegen. Hier saß man wunderbar draußen mit Blick auf einen kleinen Hafen an einem Kanal der den Kölpinsee mit dem Müritzsee verbindet.

Als Vorspeise gab es Soljanka, anschließend gebratenen Zander, beides hervorragend, wir haben für Sonntag gleich noch einmal einen Tisch reserviert, denn hier war richtig viel los. Offensichtlich gab es viele Bootsfahrer die hier über Nacht anlegen und dann hier zum Essen gehen, es gab nur das eine Restaurant.

   

Der Rückweg zur Wohnung ging dann bergauf was aber mit dem Elekrorad gar kein Problem war, das Rad fuhr sich super. Als wir um halb 9 Uhr zurück waren war es immer noch so warm dass ich im ärmellosen Kleid auf der Terrasse sitzen konnte (und ohne Mücken  8) )
Viele Grüße Paula

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2483
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #52 am: 27. August 2021, 18:13:18 »
Schön zu hören, dass es selbst zur Hochsaison im Müritz Nationalpark nicht überfüllt war, das wundert mich allerdings schon, ich hatte immer den Eindruck das das einer der touristischen Hotspots in Deutschland ist. Aber vielleicht sind dort die Leute eher auf dem Wasser unterwegs und nicht beim Wandern oder Radfahren. Interessante Tierwelt, bei uns sieht man eigentlich nur noch zwei, drei Arten Schmetterlinge. Die Kormorane erinnern mich an Rügen, da waren die ja auch oft zu sehen (wenn auch nicht in solchen Massen).

Das Essen sieht lecker aus.

Von solchen Belüftungsanlagen habe ich schon gelesen, ich kenne aber niemanden, der so etwas hat. Für Ferienwohnungen /-häuser stelle ich mir das aber eher suboptimal vor, da ja jeder andere Ruhebedürfnisse hat. Da müsste das dann wie eine Klimaanlage oder Heizung völlig individuell einzustellen sein. Für mich/uns wäre Start um 7 Uhr morgens allerdings kein Problem, da wir im Urlaub immer früh aufstehen, da ist 7 Uhr schon eher spät und nur dann, wenn es in einem Hotel Frühstück erst ab 8 gibt oder auch wenn ich alleine bin und es z.B. auf einer kleinen Nordseeinsel keine Anfahrtswege gibt.
LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2752
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #53 am: 27. August 2021, 19:01:03 »
Hui, so viele Kormorane aufeinmal habe ich auch noch nie gesehen   :happy: und dann noch so viele Schmetterlinge! Sehr schön.

Auf unseren Radtouren um den Plauer See vor einigen Jahren waren allerdings schon etliche Wanderer und Radler unterwegs, obwohl natürlich auch viele eher auf dem Wasser unterwegs waren.

Bekannte haben ein Niedrigenergiehaus mit automatischer Belüftungsanlage, über Lärm haben sie noch nicht geklagt. Vielleicht gewöhnt man sich dran?
Liebe Grüße
Susan


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #54 am: 28. August 2021, 16:43:53 »
Von solchen Belüftungsanlagen habe ich schon gelesen, ich kenne aber niemanden, der so etwas hat. Für Ferienwohnungen /-häuser stelle ich mir das aber eher suboptimal vor, da ja jeder andere Ruhebedürfnisse hat. Da müsste das dann wie eine Klimaanlage oder Heizung völlig individuell einzustellen sein.
Sehe ich ganz genauso und darum wird er auch weiterhin Beschwerden von seinen Mietern haben. Dass die Anlage insgesamt Sinn macht verstehe ich schon, wenn eine Wohnung das halbe Jahr leer steht und nicht gelüftet wird. Als wir dort waren war nur die Hälfte des Hauses belegt (die Wohnungen sind teuer)

Bekannte haben ein Niedrigenergiehaus mit automatischer Belüftungsanlage, über Lärm haben sie noch nicht geklagt. Vielleicht gewöhnt man sich dran?

ich lönnte mir vorstellen dass die lärmende Technik bei einem Einfamilienhaus im Keller steckt. In einem Mietswohnungshaus muss ja jede Wohnung einen eigenen Lüfter haben. Und es gibt bestimmt auch Qualitäts/ Preisunterschiede. In unserem Fall war es so dass man die Anlage nur dann nicht gehört hat wenn gleichzeitig das Radio oder der Fernseher lief.  Im Wohnzimmer in Ruhe lesen war unmöglich.
Viele Grüße Paula

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4890
    • Familie Halstenbach
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #55 am: 28. August 2021, 23:01:55 »
Wir haben auch ein Niedrigenergiehaus mit Dauerbelüftung, das stört überhaupt nicht. Ein zentraler Ventilator läuft die ganze Zeit durch (24/7), in den Feuchträumen (Bad/Toilette, Küche) sind Abzugsterminals installiert, in den Wohnräumen (Wohnzimmer, Schlafzimmer) sind Terminals für Zuluft installiert.

Wenn überhaupt, hört man die Belüftung auf der Gästetoilette und sehr wenig in der Küche. In den Wohnräumen hört man nichts.

Wir finden diese Belüftung super klasse, weil wir immer frische Luft haben, auch am Ende eines längeren Urlaubs. Die Anlage läuft bei uns immer durch, ohne Ausnahme.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #56 am: 29. August 2021, 12:07:36 »
Wenn überhaupt, hört man die Belüftung auf der Gästetoilette und sehr wenig in der Küche. In den Wohnräumen hört man nichts.
so würde ich mir das auch vorstellen! In Küche oder Bad würde mich das nicht stören, aber Lüfterlärm im Wohnzimmer und Schlafzimmer sind unerträglich. Und ich rede nicht vom Geräusch das ein PC-Lüfter erzeugt. Eher wie ein Kühlschrank aus früheren Jahrzehnten  >:(
Viele Grüße Paula

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #57 am: 29. August 2021, 12:08:11 »
Samstag 17. Juli 2021

Heute hat bei uns um 8 Uhr der Wecker gerappelt, diesmal habe ich die Lüftungsanlage erst ausgeschaltet bevor wir ins Bett gegangen sind. Gestern ist es spät geworden also schätze ich mal die "Nachtruhe" der Lüftung hat eine Dauer von 9 Stunden, sie hat mich diesmal nicht geweckt.

Draußen war es bewölkt und geradeso warm genug dass man draußen frühstücken konnte, es war aber schönes Wetter prognostiziert. Beim Frühstück habe ich am iPad Zeitung gelesen - Nachrichten über die Überflutungskatastrophe. Im Urlaub schauen wir nur unregelmäßig bis gar nicht die Nachrichten, aber das hat mich wirklich beschäftigt. Schlimm genug wenn man sich vorstellt dass ein Haus unbewohnbar ist nach so einer Flut, aber im Erdgeschoss ertrinken? Unvorstellbar! Wir waren heilfroh dass wir nicht in dieser Gegend Urlaub gemacht haben. Mein Bruder hat mir später von einem Hotel im Ahrtal erzählt wo er mal bei einer Radtour übernachtet hat, das ist jetzt komplett verwüstet. Man muss im Leben auch Glück haben...

Um 10 Uhr war es dann sonnig. Für heute stand eine Radtour um die Müritz (einem der vielen Seen) auf dem Plan. Um die Strecke etwas zu verkürzen sind ein wir einen Teil davon mit dem Boot gefahren. Darum sind wir nun zunächst nach Klink geradelt (südlich von Waren), die Tickets hatten wir gestern vorbestellt, vor allem weil wir uns nicht sicher waren ob die Boote in diesen Coronazeiten überhaupt nach Fahrplan fahren. War aber gar kein Problem, die Schiffe fahren alle, um 11 Uhr ging es los

die Strandpromenade von Klink



Oberhalb der Anlegestelle steht dieses Luxushotel. Es ist eine ehemalige Industriellenvilla und als Vorlage diente eines der Loireschlösser (das hat man uns später am Schiff erzählt)



auf solch einem Schiff waren wir dann eine Stunde unterwegs, wir saßen natürlich oben in der Sonne, es war Traumwetter! Ein Mann hat Getränke gebracht und dazwischen etwas über die Müritz und die Umgebung erzählt- wie man das von Ausflugsschiffen kennt. Für eine Stunde fand ich das okay, einen ganzen Tag auf einem Boot auf See zu verbringen kann ich mir aber gar nicht vorstellen, viel mehr als Wasser und eine entfernte Küstenlinie sieht man nicht, außer sitzen kann man auch nix machen, wie das Urlaub sein soll ist mir schleierhaft. Es waren aber etliche Boote unterwegs, auch in dem Hafen bei Waren wo wir gestern zu Abend gessen haben lagen viele kleine Schiffe. Ich stelle mir das enger vor als ein einem Wohnwagen, also für uns ist das nix  :)



das ist so ein Boot/Schiff wie man sie ganz viel gesehen hat



Röbel kommt in Sicht


 
Bootshäuser von Röbel



Röbel ist ein schöner Ort mit lauter alten Klinkerhäusern. Leider habe ich gar keine Fotos gemacht. Vom Ort her hat mir Röbel besser gefallen als Waren (es liegt aber nicht so günstig zum Nationalpark), lauter kleine Strassen mit kleinen Geschäften und Restaurants und hier waren richtig viele Leute unterwegs.
Josef hatte eine Radtour aufs Garmin geladen, es gibt einen Radweg um die Müritz, der war aber oft gar nicht einfach zu finden, ohne GPS wären wir aufgeschmissen gewesen und selbst mit Garmin haben wir uns ein paar Mal verfahren und mußten umkehren. Zunächst mußten wir den Weg nach Ludorf finden was die erste unklare Stelle war, da hat uns eine Einheimische weitergeholfen. Von da war es erstmal einfach zu fahren, der Weg war meistens geteert und ging sehr schön an Feldern entlang





Der nächste Ort auf der Strecke war Zielow, hier die Dorfkirche von Zielow:



es ging abwechselnd bergauf und bergab, ich war sehr froh über mein Elektrorad. Und immer wieder Hinweisschilder auf Ferienhäuser, der Landferienhof Müritzufer in Zielow hat mir besonders gut gefallen:



Das nächste Ziel war Vipperow, hier haben wir Rast gemacht. Josef hatte die Route rausgesucht und ich gestern die Raststationen. Die Fischbude in Vipperow an diesem Minihafen hätten wir ohne diese Planung nicht gefunden. Kurz vor 14 Uhr waren wir dort



Es war super idyllisch hier und wir haben uns mit Fischbrötchen und gekühlten Getränken in den Garten gesetzt



weiter ging es durch die Örtchen Vietzen und Rechlin und dann ein längeres Stück Weg nach Boek.

irgendwo auf dieser Strecke sind wir auf diesen Schleppkahn gestoßen der aus der Müritz geborgen und hier wieder aufgebaut worden ist. Er wurde ungefähr 1890 gebaut und beförderte Kies und Sand. 1945 wurde er von Granatsplittern getroffen und sank. Er ist 40 Meter lang und 4,6 Meter breit



Kultur gibts hier auch, Schlager sind aber gar nicht unser Geschmack. Wir sind mal im Ruhrgebiet zufällig in eine ähnliche Openairveranstaltung geraten, das Plakat hat uns beide spontan daran erinnert (so wie man sich an einen schlechten Gruselfilm erinnert  "Noch lange nicht Schluß mit lustig" ;D )



In Boek angekommen war die dortige Kirche (als einzige auf unserer Route) geöffnet, eine Organist probte gerade für ein Orgelkonzert am Abend, wir haben uns ein paar Minuten ausgeruht und zugehört.

Die St. Johanniskirche wurde 1847 eingeweiht, die vorige war zehn Jahre vorher abgebrannt. In der DDR-Zeit war sie am verfallen, wurde nach der Wende von einem Förderverein renoviert und wird jetzt für Konzerte und Austellungen genutzt.



wir sind ins benachbarte Kutschercafé eingekehrt, es war jetzt 4 Uhr genau die richtige Zeit für Kaffee und Kuchen und mir tat schon der Hintern weh.



Auch hier war im Biergarten wieder reichlich freier Platz. Es gab einen mehlfreien Käsekuchen mit wenig Zucker und Heidelbeeren, perfekt für mich und einfach köstlich. Es fällt mir jedesmal auf wenn ich im ehemaligen Ostdeutschland bin dass die Kuchen besser schmecken weil sie nicht übersüßt sind.



die namensgebenden alten Kutschen:







In Boek beginnt der Müritz Nationalpark und leider ist die Wegbeschilderung wieder sehr schlecht. Wir haben uns erst mal verfahren, haben dann aber eine Stichstrasse gefunden zur geplanten Route. An zwei Aussichtstürmen waren heute leider keinerlei Tiere zu sehen aber schöne Landschaft:





irgendwo im Nationalpark, die Sonne schimmert auf einen Moorsee



und schließlich haben wir den Schwarzenhof erreicht, hier gab es einen kleinen Imbiss "Üdi's Rastplatz" wo wir noch mal was getrunken haben, es war immer noch total heiß. Und ich war ziemlich fertig.
Ab da war der Weg dann aber ganz einfach: eine Art Fahrradschnellstraße, breit und geteert und schnurgeradeaus und leicht bergab nach Waren  :)
So gegen 19 Uhr kamen wir in Waren an und haben uns am Hafen ins Café und Restaurant Leddermann gesetzt, es war noch volle Sonne und man hatte da einen sehr schönen Blick auf den Hafen



mit einem Glas Weißwein und einer Bowl zum Abendessen (früher hieß das großer gemischter Salat  ;D ) haben wir uns es gut gehen lassen. Der Tag war rundum gelungen. Der Nationalpark war heute zwar nicht so spektakulär wie gestern mit dem Kormoranschwarm aber es ist eine wunderschöne idyllische Landschaft. Sowohl im Nationalpark als auch auf der Fahrradstrecke unterwegs sind uns nur ab und zu ein paar Leute begegnet, diese Abwesenheit von Trubel und Lärm allein ist schon erholsam und die kleinen Örtchen durch die wir gefahren haben und die Felder und immer wieder der Blick auf den See, das hat einfach was. Erholung pur  :herz:



dann sind wir mit dem Rad heimgefahren und haben dabei das Villenviertel von Waren entdeckt: die Gerhard Hauptmann Allee, hier steht eine schön renovierte Villa neben der nächsten samt zugehörigem parkähnlichen Garten, die Strasse ist eine verkehrsberuhigte Fahrradstrasse, also haben die glücklichen Anwohner obwohl sie nahe der Stadtmitte wohnen keinen Verkehrslärm. Hier hätte ich gern ein Ferienhaus  :)
aber unsere Wohnung diese Woche war ja auch nicht schlecht. Auf dem Heimweg haben wir kurz am Rewe gehalten, was um 21 Uhr kein Problem ist denn die Supermärkte haben bis 22 Uhr geöffnet!

Wir saßen noch ausgiebig auf unserer Terrasse und haben den schönen Tag genossen, laut Garmin waren wir 62 km gefahren, für mich ist das viel ich fahre nicht oft Rad. Im Gras stolzierte wieder eine Bachstelze herum und ließ sich von unserer Anwesenheit nicht stören, sie kam in der Woche regelmäßig morgens und abends bei uns vorbei. Einfach schön hier  ^-^
Viele Grüße Paula

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4890
    • Familie Halstenbach
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #58 am: 29. August 2021, 14:26:08 »
so würde ich mir das auch vorstellen! In Küche oder Bad würde mich das nicht stören, aber Lüfterlärm im Wohnzimmer und Schlafzimmer sind unerträglich. Und ich rede nicht vom Geräusch das ein PC-Lüfter erzeugt. Eher wie ein Kühlschrank aus früheren Jahrzehnten  >:(

Ist zwar schon ein paar Jährchen her, aber Du warst ja mal einen ganzen Abend bei uns zu Besuch. Selbstverständlich lief auch damals die Belüftung, die läuft (wie gesagt) immer. Auch damals. Manche Gäste berichten uns, dass sie das Geräusch im Gäste-WC bemerken (das ist auch relativ gut zu hören), aber bereits das gleiche "Rauschen" in der Küche nimmt niemand wahr. Und im Wohn/Esszimmer hört man gar nichts. Definitiv nicht. Und da sind insgesamt 3 EInlässe in den Wänden.

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Corona Urlaub in Deutschland
« Antwort #59 am: 29. August 2021, 18:09:28 »
so würde ich mir das auch vorstellen! In Küche oder Bad würde mich das nicht stören, aber Lüfterlärm im Wohnzimmer und Schlafzimmer sind unerträglich. Und ich rede nicht vom Geräusch das ein PC-Lüfter erzeugt. Eher wie ein Kühlschrank aus früheren Jahrzehnten  >:(

Ist zwar schon ein paar Jährchen her, aber Du warst ja mal einen ganzen Abend bei uns zu Besuch. Selbstverständlich lief auch damals die Belüftung, die läuft (wie gesagt) immer. Auch damals. Manche Gäste berichten uns, dass sie das Geräusch im Gäste-WC bemerken (das ist auch relativ gut zu hören), aber bereits das gleiche "Rauschen" in der Küche nimmt niemand wahr. Und im Wohn/Esszimmer hört man gar nichts. Definitiv nicht. Und da sind insgesamt 3 EInlässe in den Wänden.

ich kann mich an gar keine störenden Geräusche bei euch erinnern und auf der Toilette erwartte man ja sowieso das Rauschen einer Lüftung. Es gibt sicher große Qualitätsunterschiede bei solchen Anlagen. Und für Wohnungen die nur vermietet werden sollen und nicht selbst bewohnt wird dann sicher nicht die teuerste aber leiseste Anlage verbaut, das wäre jetzt meine Vermutung...
Viele Grüße Paula