Autor Thema: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca  (Gelesen 1895 mal)

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« am: 01. November 2021, 16:02:28 »
Hallo ihr Reiselustigen,

vor gut einer Woche bin ich von einem Kurztripp nach Lanzarote zurück gekommen. Meine Freundin und ich hatten uns Coronabedingt anderthalb Jahre nicht gesehen und wollten uns was Gutes tun. Die Buchung war kompliziert, wir konnten keine passenden Flüge finden von Sonntag bis Freitag, dabei hat uns dann das Reisebüro Färber geholfen das ich in solchen Fälle immer zu Rate ziehe. Auch das Hotel hatten sie uns vorgeschlagen und so konnte es nun losgehen. Da wir hauptsächlich relaxen wollten hatten wir keine Pläne gemacht, darum gibt es auch keinen klassischen Reisebericht sondern nur ein paar Impressionen.

Zunächst muss ich sagen, dass die Fliegerei in Zeiten von Corona total nervig ist. Zunächst muss man die Reise beim spanischen Ministerium anmelden https://www.spth.gob.es, das ähnelt ESTA. Statt der dort bekannten Fragen zu Krankheiten muss man ein digitales Impfzertifikat hochladen (ein Corona-Test wäre wohl auch möglich gewesen) und es wird dort auch erläutert dass man sich dieses digitale Zertifikat mit der Covpass App erstellen kann. Nur dass das Hochladen dieser Datei immer mit einem Verifikationsfehler geendet hat, sowohl bei mir als auch bei meiner Freundin.  >:( nach längerem Rumprobieren habe ich es dann mit der CoronaWarn-App probiert und damit hat es dann funktioniert. Keine Ahnung warum. Letztere hat eine Datei mit einem englischen Namen erzeugt, die andere hatte eine deutschsprachige Datei erstellt, vielleicht lag es daran? Jedenfalls war das ein Kampf und ich frage mich was ältere nicht IT-affine Menschen machen die nach Spanien fliegen wollen? Die Webseite erzugt dann einen QR-Code der in Frankfurt am Flughafen beim Check-In überprüft wurde, auch unsere Impfzertifikate wurden genau angeschaut (manche Reisende hatten die Papierversion dabei, die wurde immerhin akzeptiert.) Das ganze war ein TUI-Flug.
In Lanzarote angekommen sollten wir Reihe für Reihe aussteigen damit die notwendigen Corona Abstände schön eingehalten werden (die Leute sind doch tatsächlich brav auf ihren Sitzen geblieben bis ihre jeweilige Reihe dran war!) nur um dann in zwei Busse gequetscht zu werden die so voll waren wie immer, und am Flughafengebäude angelangt standen wir im Pulk vor verschlossener Tür und wurden nur einzeln reingelassen da nun noch mal der QR Code geprüft wurde, nur wer das überstanden hatte durfte zum Kofferband weitergehen. Danach war dann alles wie immer und der Urlaub konnte beginnen  8)

Der Bus zockelte über die halbe Insel von Hotel zu Hotel, so hatten wir schon mal eine erste Rundfahrt bis wir in Paya Blanca am Hotel H10 Timanfaya Palace ankamen. Es war schon am dunkel werden. Das Hotel ist eine riesige Anlage, alles was ihr auf dem Bild seht gehört zum Hotel



es hat einen maurischen Touch und hat uns sofort gut gefallen



unser Zimmer







den Balkon habe ich vergessen zu fotografieren, auch der sehr nett mit bepflanzem Blumenkasten und Blick auf einen Hang mit Kakteen

der Korridor zu unserem Zimmer war um einen schmalen Innenhof angelegt, es waren vom Empfang ein paar hundert Meter zu gehen, wirklich riesig die Anlage, aber alles top gepflegt und schön anzusehen

   

Das Hotel liegt am Hang, der Eingang ist oben, wenn man vom Empfang nach draußen geht steht man daher auf der Terrasse im 4. Stock



Blick nach unten  :))



neben dem ersten (Chlorwasser-Nichtschwimmer) Pool das Poolrestaurant und der zweite größere Salzwasserpool in dem man richtig schwimmen konnte



an der Seite des Hanges war ein künstlicher Fluß angelegt, eine sehr schöne Anlage mit Palmen und Kakteen bepflanzt und Bänken und Sitzinseln





der Fluß endete in einem Becken von dem ein Wasserfall in den großen Pool fiel





wir waren hier jeden Abend nach dem essen noch spazieren, die Anlage war wirklich super

abends wenn niemand mehr am Pool war war es besonders idyllisch, aber auch tagsüber sehr angenehm, man bekam auch nachmittags noch freie Liegen und da es ein adult-only Hotel ab 18 war gab es auch keinerlei Kindergeschrei am Pool. Ich war noch nie in solch einem Hotel, aber wir haben es beide sehr genossen.





die nächste Anlage neben unserem war ein Iberostar Hotel, jedesmal wenn wir dort vorbei spaziert sind war ein Höllenlärm, das Iberostar hat sehr schöne Rutschen und Klettergerüste, also für Familien mit kleinen Kindern ganz toll. Wir waren froh um diese Aufteilung  8)

Das Essen im Hotel war auch sehr gut (wir hatten Halbpension gebucht), jeden Abend Buffet mit wechselnden Themen (indisch, mexikanisch, chinesisch etc) und Livecooking (wo man sich auch ein Steak braten lassen konnte wenn man gar nix aus dem Sortiment mochte).
Das Hotel war wirklich ein Volltreffer und kann ich wärmstens empfehlen. Die Bar am Pool war nicht teuer, kein Cocktail teurer als 6 €, dafür bekommt man in  München höchstens ein Glas Wein. Besonders schön war es am Pool und auf der Dachterasse wenn man vor sich das Meer und neben sich den Vulkan im Blick hatte. Wir haben es in vollen Zügen genossen.
Neben unserem Hotel gab es eine Anlage mit lauter kleinen Bungalows: Tui Blue Flamingo Beach, die sah von außen auch sehr schön aus. Aber viel besser als mit unserem Hotel hätten wir es nicht treffen können.

Am nächsten Tag wollten wir einen Ausflug in den Timanfaya Nationalpark machen. Jetzt rächte sich aber unsere nicht vorhandene Reisevorbereitung: es gab nämlich keine Mietwagen mehr, nicht mal für einen einzelnen Tag. Wegen Corona ist hier so manches aus dem Tritt geraten. An der Rezeption hat man uns zu einem Taxi geraten, das haben wir dann schließlich auch gemacht. Die einfache Strecke kostete mit dem Taxi 32€ zuzüglich 12 € Eintritt für den Nationalpark. Natürlich hätte man auch eine organisierte Bustour nachen können, aber wir hatten keine Lust wieder anderthalb Stunden auf Hin und Rückweg durch halb Lanzarote von Hotel zu Hotel zu gondeln und auch diese Tour hätte 30 € pro Nase gekostet.

Im Nachhinein war das eine glänzende Entscheidung, denn am Parkeingang angekommen hat der Taxifahrer zwei Eintrittstickets für uns gekauft und ist dann auf der Busspur an allen wartenden Autos vorbei gefahren und hat uns am Busparkplatz abgeladen wo wir sofort in den Nationalparksbus einsteigen konnten für die Tour durch den Park. Später auf dem Rückweg sind wir mit dem Taxi an einer noch viel viel längeren Autoschlange vorbei gefahren. Das wäre eine Tagesausflug geworden, so waren wir um 12 wieder im Hotel zurück!

Der Timanfaya Nationalpark ist eine karge Gegend voller Vulkankegel, sehr spacig! Eine einspurige Teerpiste windet sich teils ziemlich abenteuerlich durch das Gelände. Man darf sie nicht selbst fahren, man kann die Tour entweder wie wir mit einem Bus des Nationalparks machen oder mit einer der von Reisebüros organisierten Touren. Der Bus fährt 45 Minuten durch die Lndschaft, hält auch immer wieder, man kann aber nur durch die Scheibe fotografieren, aussteigen darf man zwischendurch nicht. Die Bilder sind daher etwas blaustichig. Ich finde der Ausflug lohnt sich unbedingt!











das folgende Bild habe ich draußen vor dem Andenkenshop gemacht, man sieht dass der Autoparkplatz nicht groß ist. Der Rest wartet weiter unten am Straßenrand. Nur wenn ein Auto wegfährt darf ein anderes hochfahren...



Handyzoom, man sieht dass die Kamera doch Grenzen hat...



neben dem Shop gibt es noch ein Restaurant das angeblich sehr gut sein soll. Dort bestellt man dann auch das Taxi für die Rückfahrt, 5 Minuten später war es da. Der Taxiservice klappt hervorragend. Wer selbst mit dem Auto in den Park fahren möchte sollte ganz früh morgens fahren. Mit dem Taxi geht es auch um 10 Uhr  ;D
die restlichen Bilder habe ich aus dem Taxi heraus gemacht bei heruntergelassener Scheibe







es werden auch geführte Wanderungen durch den Nationalpark angeboten für die man sich vorab auf einer Webseite anmelden muss, allerdings finden diese Wanderungen aktuell wegen Corona nicht statt. Wenn ich das nächste Mal nach Lanzarote fliege möchte ich das unbedingt machen.

Mittags war es dann diesig geworden und nicht so heiß wie am ersten Tag darum habe ich beschlossen noch auf den Vulkan Montana Roja zu steigen dem man vom Hotel aus im Blick hat. Laut Google Maps gab es einen Weg dort rauf. Meine Freundin hatte keine Lust und so bin ich allen losgestiefelt.
Das Bild von der Promenade vor unserem Hotel stammt vom Vortag als der Himmel blau war, aber hier bin ich losgegangen



quer durch den Ort, das Ziel hatte man jan immer vor der Nase (und vorsichtshalber immer wieder einen Blick auf Google Maps geworfen)



der gesamte Ort ist auffallend gepflegt



am Ortsende ist der Weg nach oben nicht zu verfehlen





nach weniger als einer Stunde stand ich oben am Kraterrand, das kann wirklich jeder gehen. Außer zwei englischen Touristen war niemand oben und die beiden sind bald abgestiegen, ich bin ein Stück am Kraterrand entlang gegangen



es gab auch Wege in den Krater runter, die bin ich aber nicht gegangen



der Blick von oben ist natürlich gut, bei besserem Wetter hätte man aber bestimmt noch viel weiter gesehen. Hier unten liegt unser Hotel, dahinter der kleine Flamingo Beach



Blick ins Hinterland



am Rückweg bin ich eine andere Strecke durch Playa Blanca gegangen, wirklich ein sehr schöner Ort
ich mag ja Kakteen aller Art, der hier sieht wie Mickey Mouse aus











Menschen hat man unterwegs fast keine gesehen, die liegen alle am Pool und am Strand  :D





Mittwochs ist in Playa Blanca Markt am Yachthafen. Der liegt am östlichen Ortsrand während unser Hotel ganz weit im Westen liegt. Es waren so 5-6 km zu gehen und so wurde es fast ein Ganztagesausflug. Aber auch wenn wir ein Auto gehabt hätten: dort hätten wir keinen Parkplatz gefunden, zu Fuß gehen war definitiv die richtige Alternative. Wir sind immer am Strand entlang gegangen.

kurz nach unserem Hotel kommt man an den Flamingo-Beach. Hier gibt es weder Liegen noch Duschen und bei Flut verschwindet er fast ganz, aber das Wasser ist ein Traum:



ich glaube so klares Wasser und so viele Fische habe ich das letzte Mal vor 30 Jahren an einem Naturstrand in Korsika gesehen. Man hat hier eine Taucherschule gesehen. Das ist natürlich ideal: auch wenn man direkt am Ufer taucht hat man was zu sehen. Wenn ich das nächste Mal komme bringe ich eine Schnorchelausrüstung mit.



hier sind wir jetzt schon am großen Hafen vorbei wo die Kreuzfahrtschiffe anlegen. Dort ist gerade Großbaustelle, der Hafen wird wohl stark vergrößert.



Blick zurück auf den Flamingo Beach



dann gelangt man zum Hauptstrand Playa Dorada, hier gibt es Liegen zu mieten und zumindestens eine Dusche. Auf dem Rückweg waren wir hier baden. Sobald man im 10 Zentimeter tiefen Wasser ist schwimmen Fische um einen rum. Es wird relativ schnell tief, wunderbar zum baden (das Wasser hatte ca 22 Grad) und man sieht immer auf den Boden. Ich war restlos begeistert!



blühende Strandpromenade



am Yachthafen





der Markt war nix besonderes: Klamotten und Andenken aber es gab schöne Lokale, wir waren erst in einem Café und dann in dem Lokal auf dem Foto unten mit Livemusik und Sangria  8)



auch hier waren die Preise deutlich niedriger als erwartet, am Hafen erwartet man ja eher Abzocke - nichts dergleichen

am Rückweg. Wir haben überlegt ob die grauen Wolken wohl Rauch aus La Palma waren  :denk:



am nächsten Tag war wieder herrlichstes Sommerwetter und ich habe mich eine Stunde lang am Vulkanstrand vergnügt. Die hundert Bilder mit schwarzen und roten Krabben erspare ich euch





leider sehr glitschig hier, die richtige Kamera wollte ich nicht mitnehmen

ein paar Abendimpressionen. Wir waren immer früh Abend essen (da wir ja das Mittagessen ausgelassen haben) und hatten dann immer einen Spaziergang zum Sonnenuntergang









ich bin echt überrascht wie gut die Handyfotos geworden sind. Das Handy ist übrigens ein brandneues iPhone 13. Mein sieben Jahre altes iPhone 6 hat sich am Tag vor dem Urlaub in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Ich war dann sehr froh dass ich nur 10 U-Bahn Minuten vom nächsten AppleStore entfernt wohne und nicht ohne Mobiltelefon in Urlaub fahren mußte. War auch wieder eine Erfahrung für sich. Ich war länger nicht mehr in dem Laden. Ohne Termin kommt man nicht mehr rein. Wer keinen hat und glaubhaft machen kann dass er was kaufen will für den wird vor dem Laden ein sofortiger Termin gemacht und dann wird man zu einem Verkäufer reingeführt. Die anderen haben ihren Termin am Eingang vorgezeigt, da bekommt man wohl einen QR-Code zugeschickt... Der vor mir in der Warteschlange (wo ich ca 20 Minuten verbrachte) wollte nur die neue iWatch anschauen, der mußte ungelogen von draußen ins Schaufenster gucken, er wurde nicht reingelassen...



am Rückflug hatte ich den Platz 9A. Volltreffer würde ich mal sagen, voller Blick auf den Timanfaya Nationalpark

hier fahren wir noch auf der Startbahn:





ab hier in der Luft








Fazit

Lanzarote ist ein Traum. Das nächste Mal bleibe ich zwei Wochen, wir haben natürlich fast nix gesehen aber für die paar Tage war es völlig okay. Meiner Freundin war mehr nach faulenzen und ich war auch froh mal wieder ausgiebig baden und schwimmen zu können. Mit meinem Freund ist das nicht zu machen.
Wer ins Meer will ist hier goldrichtig. Ich habe nie sauberere Strände gesehen. Nirgends liegt Plastikmüll und das Wasser ist glasklar. Das nächste Mal kommen wir trotzdem zum Wandern. Vulkane faszinieren mich und die sind sind hier überall  8)

Abschiedsfoto



seufz
Viele Grüße Paula

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1599
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #1 am: 01. November 2021, 17:29:41 »
Hallo Paula,

vielen Dank für die Impressionen.

Ich glaube allerdings, mir würde das Grün fehlen. Die Anlage sieht toll aus und für ein paar Tage könnte ich mir das auch gut vorstellen, aber nicht länger. Mal nix tun ist auch schön  :)
Liebe Grüße
Silvia

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #2 am: 01. November 2021, 17:36:13 »
Hallo Silvia,

Grün gibt es wirklich sehr wenig, das einzige Rasenstück um ein paar Liegestühle war Kunstrasen, ich glaube auf dem Lavagestein wächst Gras nicht. Grün waren wirklich nur die Kakteen und Palmenblätter, das muss man wirklich mögen. Für Kakteenfans ist es klasse da  8)
Viele Grüße Paula

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2752
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #3 am: 01. November 2021, 17:38:36 »
Hallo Paula,

auch von mir herzlichen Dank für die Eindrücke von Lanzarote. So ein Urlaub hätte mir gefallen bzw. fehlt mir grade. Dafür würde ich sogar nerviges Flugprozedere in Kauf nehmen. Das Wasser sieht echt toll zum Schnorcheln aus und seit Hawaii kann ich auch Lava etwas abgewinnen. Für's Grün gibts ja Kakteen.

 :danke:
Liebe Grüße
Susan


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2483
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #4 am: 01. November 2021, 18:38:16 »
Vielen Dank für die Eindrücke Paula, Lanzarote steht ja bei mir sehr weit oben auf der Liste. Ich hatte ja auf Anfang Dezember mit Peter zusammen gehofft, das wird nun wohl mal wieder nichts. Dafür fahre ich in drei Wochen nach Kopenhagen und für Ende Januar stelle ich dann mal wieder Lanzarote zur Wahl :)

Das Hotel sieht sehr schön aus, aber ich hätte mir auf jeden Fall schon von zu hause aus einen Mietwagen gebucht und jeden Tag eine Besichtigungs- oder Wandertour gemacht. Nichts tun würde mich völlig fertig machen, das wäre kein Urlaub für mich ;D.

Aber die vielen Autos am Timanfaya NP finde ich etwas erschreckend, es dürfte jetzt doch keine Hauptsaison sein, nirgendwo Ferien.
LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4076
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #5 am: 03. November 2021, 09:03:53 »
Das Hotel sieht sehr schön aus, aber ich hätte mir auf jeden Fall schon von zu hause aus einen Mietwagen gebucht und jeden Tag eine Besichtigungs- oder Wandertour gemacht. Nichts tun würde mich völlig fertig machen, das wäre kein Urlaub für mich ;D.

Aber die vielen Autos am Timanfaya NP finde ich etwas erschreckend, es dürfte jetzt doch keine Hauptsaison sein, nirgendwo Ferien.

Christina,
Den Mietwagen solltest du am besten gleichzeitig mit dem Flug buchen, da es aktuell zuwenig Mietautos auf Lanzarote gibt. Normalerweise hätte ich das auch gemacht aber da wir nicht vor hatten jeden Tag einen Ausflug zu machen dachten wir wir buchen den tageweise vor Ort. Normalerweise ist das kein Problem aber in Coronazeiten ist halt nix normal.
In irgendeinem Bundesland müssen Ferien gewesen sein, auf der Rückfahrt zum Flughafen saß eine Familie mit 2 Schulkindern neben uns im Bus. Ich denke der Nationalpark ist ein Ziel das jeder auf der Insel anfährt und der Parkplatz ist eben nicht besonders groß. Ich glaube er öffnet um 9 Uhr und wen ich selbst fahren wollte würde ich schauen dass ich gleich früh morgens dort bin. Im Winter ist Hauptsaisonen, Sommer ist dort die Nebensaison.
Viele Grüße Paula

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4890
    • Familie Halstenbach
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #6 am: 03. November 2021, 12:34:05 »
Aber die vielen Autos am Timanfaya NP finde ich etwas erschreckend, es dürfte jetzt doch keine Hauptsaison sein, nirgendwo Ferien.

Paula war in der 2. Oktoberhälfte auf Lanzarote, da waren in vielen Bundesländern (u.a. auch NRW) Herbstferien, die sind in vielen Bundesländern 2 Wochen lang. Das nutzen sehr viele für einen entsprechenden Urlaub, da im Mittelmeer die Saison da zu Ende geht, gewinnen die Kanaren da zunehmend an Touristen. Im Oktober ist durchaus einiges los auf den kanarischen Inseln.

Und auch in Groß Britannien waren in diesem Jahr die Herbstferien von 18.10. - 29.10.2021. Engländer stellen einen sehr großen Teil der Touristen in Spanien insgesamt.

Also genau genommen waren fast überall Ferien zu Paulas Urlaub.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3449
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #7 am: 03. November 2021, 12:36:37 »
Hallo Paula,

da denkt man dass der digitale Impfpass eine Verbesserung bringt aber irgendwie haut das dann auch nicht hin.
Als ich im Mai in Spanien war war das auch schon ein Riesenaufriß mit den ganzen Test- und Einreisedokumentationen die eigentlich sowieso nichts bringen, da die Spanier ja kein Englisch können und so internationale Zertifikate, Testnachweise usw. sowieso nicht lesen können. ;)
Na ja - Hauptsache Bürokratie...

Lanzarote hatte mich auch immer mal interessiert (als ausgewiesener Vulkanfan), deshalb danke für Deinen Bericht und gerne mal einen längeren, wenn Du die 2 Wochen machst.  :D   
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4890
    • Familie Halstenbach
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #8 am: 03. November 2021, 12:39:55 »
In irgendeinem Bundesland müssen Ferien gewesen sein

s.o. - in vielen Bundesländern waren da Herbstferien und zusätzlich waren auch in Groß Britannien Herbstferien. Schlimmer geht nimmer....

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4890
    • Familie Halstenbach
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #9 am: 03. November 2021, 12:52:34 »
Lanzarote hatte mich auch immer mal interessiert (als ausgewiesener Vulkanfan), deshalb danke für Deinen Bericht und gerne mal einen längeren, wenn Du die 2 Wochen machst.  :D

Ich dachte, Du wärest schon einmal dort gewesen, aber das war wohl "nur" Gran Canaria? Lanzarote ist auch meine Lieblingsinsel unter den kanarischen Inseln, wobei Gran Canaria durchaus auch reizvoll ist und auch Teneriffa. Nur Fuerteventura besteht wirklich nur aus Geröll, da ist irgendwie sonst gar nichts. Die kleinen Inseln kenne ich nicht, auf La Palma tobt ja seit ein paar Wochen ein Vulkanausbruch.

Lanzarote ist eine richtige Vulkaninsel, schwarz und sehr eigen. Aber man sollte es auch nicht überschätzen, die Inseln sind nicht sehr groß, in 14 Tagen bist Du x-fach komplett drumherum gefahren. Trotzdem eine schöne Insel und ganz sicher eine Reise wert, wenn ich die Bilder von Paula sehe, dann rieche ich förmlich wieder den typischen Chlorgeruch, den die Hotelbadezimmer ausstrahlen (wird Paula sicher auch wahrgenommen haben). Das ist jetzt natürlich kein tolles Kompliment, aber das ist gerade die erste Vision, die ich bei ihren Fotos habe.

Wir waren auch lange nicht mehr auf den Kanaren und haben gerade erst wieder darüber gesprochen, dass wir doch mal wieder hinfliegen sollten. Der Flug ist immer ein Problem für sich, mit meinen Schmerzproblemen ist er unangenehm lang und auf Mittelstrecke gibt es keine richtige Business Klasse. Es gibt nur Sitze a la XL-Seat oder so, da muss man rechtzeitig nachfragen, dann hat man wenigstens ein paar Zentimeter mehr Platz, das macht eine Menge aus.

Ich würde jedem Besucher empfehlen, reserviert Euch von Anfang einen Mietwagen ab Flughafen, dann könnt ihr auf den elenden Shuttle Bus verzichten, denn das ist wirklich der ätzendste Teil einer Pauschalreise, wenn man da Pech hat und das eigene Hotel ganz am Ende angefahren wird. Mit Mietwagen kann man direkt zum Hotel düsen und ist der Einäugige unter den Blinden....

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3449
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #10 am: 03. November 2021, 14:00:34 »
Lanzarote hatte mich auch immer mal interessiert (als ausgewiesener Vulkanfan), deshalb danke für Deinen Bericht und gerne mal einen längeren, wenn Du die 2 Wochen machst.  :D

Ich dachte, Du wärest schon einmal dort gewesen, aber das war wohl "nur" Gran Canaria?
Ja, 2x Gran Canaria & 2x Teneriffa (was mir besser gefallen hat als Gran Canaria).
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2483
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #11 am: 03. November 2021, 17:57:29 »
Aber die vielen Autos am Timanfaya NP finde ich etwas erschreckend, es dürfte jetzt doch keine Hauptsaison sein, nirgendwo Ferien.

Paula war in der 2. Oktoberhälfte auf Lanzarote, da waren in vielen Bundesländern (u.a. auch NRW) Herbstferien, die sind in vielen Bundesländern 2 Wochen lang. Das nutzen sehr viele für einen entsprechenden Urlaub, da im Mittelmeer die Saison da zu Ende geht, gewinnen die Kanaren da zunehmend an Touristen. Im Oktober ist durchaus einiges los auf den kanarischen Inseln.

Und auch in Groß Britannien waren in diesem Jahr die Herbstferien von 18.10. - 29.10.2021. Engländer stellen einen sehr großen Teil der Touristen in Spanien insgesamt.

Also genau genommen waren fast überall Ferien zu Paulas Urlaub.

Ah ok, das erklärt es natürlich, da achte ich immer drauf, dass in den Ländern, die am jeweiligen Reiseziel einen großen Touristenanteil stellen, keine Ferien sind. Wobei dieses Jahr wohl alles etwas anders ist als sonst, man konnte lange nicht reisen, jetzt geht es wieder und das machen dann auch viele. Ich fahre Mitte/Ende November nach Kopenhagen und dachte, dass es sicherlich nur wenige andere genauso Verrückte wie mich gibt, die sich die Stadt bei ekligem November Wetter (und ohne Ferien und Feiertage) antun- tja, falsch gedacht, inzwischen zeigt booking eine Auslastung der Hotels von über 70% an, viele Führungen sind ausgebucht, aber beides immerhin nur während des Wochenendes und nicht während meines gesamten Aufenthalts.
LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4890
    • Familie Halstenbach
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #12 am: 04. November 2021, 12:42:53 »
aber beides immerhin nur während des Wochenendes und nicht während meines gesamten Aufenthalts.

Das spricht sehr dafür, dass die "Touristen" aus dem eigenen Land kommen. In den USA ist das ja auch unfassbar, was 2021 an Urlaubsgeschehen statt fand. Obwohl die Europäer ja quasi "ausgesperrt" waren, waren die großen Nationalparks voll wie nie. So schlimm, dass es zum ersten Mal eine zusätzliche Hürde für manche Parks gab (lange nicht für alle, aber für ein paar auserwählte), zusätzlich zum normalen Ticket benötigte man noch ein sog. "Entry Ticket" für den Park seiner Wahl, den bekam man nicht am Eingang, sondern mußte sich vorher an die Parkverwaltung wenden, die wurden dann einige Tage vor dem Besuch ausgegeben, ein bestimmtes Kontingent wurde schon Wochen vorher verlost.

Wer eine Unterkunft IM Park hatte (gibt es nicht überall, aber bei vielen Parks schon), bekam dieses Entry Ticket automatisch, um zu gewährleisten, dass er auch ins Motel kommt. Das Programm lief dieses Jahr von Mitte März bis Ende Oktober, ist jetzt abgelaufen. Ob es nächstes Jahr eine Neuauflage gibt, steht noch nicht fest. So konnte man wenigstens tageweise die Anzahl Besucher beschränken.

Und auch das Mietwagenproblem ist den USA genauso schlimm wie in vielen anderen Ländern, die Wagen sind um Faktoren teurer als gewohnt.

Und so vermute ich, dass eben auch in Dänemark die vielen Reisenden aus dem eigenen Land kommen, dann hat man natürlich überhaupt keine Chance, auf irgendwelche Länder und deren Ferien zu schauen, genau wie sagst, die Wochenenden sind einfach total überfüllt.

In die USA geht ja am 8. November die Grenze endlich wieder auf, wir selbst haben auch schon einen Flug für nächsten September gebucht, da ist also noch einige Zeit hin, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich mindestens die Mietwagenpreise bis dahin wieder halbwegs normalisiert haben. Im Moment ist es abartig (allerdings bin ich zugegebenermaßen auch extrem früh dran, auf manchen Portalen kann man noch gar nicht buchen oder nur so gerade eben erst).

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3449
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #13 am: 04. November 2021, 15:40:14 »
ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich mindestens die Mietwagenpreise bis dahin wieder halbwegs normalisiert haben.
So lange sich die Branche nicht schon an die höheren Preise "gewöhnt" hat - der Verbraucher zahlts ja ... ::)
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2331
Re: Impressionen aus Lanzarote- Playa Blanca
« Antwort #14 am: 06. November 2021, 20:04:53 »
Hej Paula, auch von mir noch - verspätet - ein Dankeschön für den Kurzbericht.

Das Hotel gefällt mir  :thumb:   .... so richtig habe ich mich allerdings mit Lanzarote noch nicht beschäftigt. Der Nationalpark gefällt mir schon mal sehr gut, ich brauch auch nicht unbedingt was grünes.