Autor Thema: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?  (Gelesen 2724 mal)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2918
Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« am: 16. Dezember 2021, 20:11:42 »
Hallo zusammen,

eigentlich habe ich für Juni 22 andere Pläne gehabt, dabei übersehen, dass wir einen Termin in Kopenhagen haben  ::) Um die Fährfahrt / Brückenmaut lohnend zu machen, wäre eine kleine Tour drum herum überlegenswert. Nun kennen wir da oben genau ein Ziel, nämlich Kopenhagen  ;) (d.h. vor etwa 30 Jahren waren wir auch für drei Stunden in Malmö)  Sonst habe ich zu den beiden Reiseländern -außer Bullerbü - wenig Bilder im Kopf.

Auch hier ist wenig zu dem Thema zu finden - außer den Berichten der Silvias. Aber vielleicht habt ihr ja trotzdem ein paar Erfahrungen zu teilen?

Bislang denke ich nur an eine relativ kurze Tour, sprich etwa 2 Wochen. Eine Alternative wäre tatsächlich mal Norwegen zu bereisen, da wäre Kopenhagen dann vielleicht ein Etappenziel.   
Liebe Grüße
Susan


Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2424
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2021, 08:58:48 »
Ihr seid wahrsch. mit eurem WoMo unterwegs?  ... Spontan würde ich dann sagen eine Runde durch Südschweden, immer an der Küste entlang  ... und falls Zeit einige Tage auf Öland

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2021, 10:02:06 »
Wir sind zuletzt 2020 da gewesen, um von Ystad (ganz im Süden Schwedens) mit der Fähre nach Bornholm zu fahren. Auffällig ist leider der heftige Gestank entlang der schwedischen Ostseeküste, es riecht nach vermoderten  Algen und da ist auch viel Schlick. Die Gegend selbst ist ganz nett, aber der Gestank war wirklich derbe.

Vielleicht setzt Ihr auch nach Bornholm über, ich kenne mich mit Camping allerdings gar nicht aus, die meisten Urlauber buchen ein Ferienhaus.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3855
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2021, 16:09:42 »
In den nordischen Ländern kenne ich mich gar nicht aus und kann leider nicht behilflich sein.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2704
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2021, 18:27:25 »
Mit (ganz aktuellen) Tipps für Kopenhagen kann ich natürlich gerne behilflich sein, aber darum geht es wohl nicht. Sonst kenne ich von Skandinavien nur Stockholm von einem Städtetrip 2009.

Weil du auch Island in letzter Zeit immer mal erwähnt hast, in Hirtshals im Norden Dänemarks legt die Fähre nach Island ab ;D



LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4956
    • Familie Halstenbach
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2021, 12:44:09 »
Ich habe mal gegoogled, auf Bornholm gibt es Camping. Dann würde ich wirklich ernsthaft raten, macht mal einen schönen, ruhigen Bornholm Urlaub. Vielleicht ist im Juni auch weniger los, natürlich kann das Wetter auch etwas kühler sein. Insgesamt ist Bornholm eine wunderbare Insel mit vielen Wanderoptionen, schönen Stränden, Kunsthandwerk, Räucherfisch, gemütlichen Orten, weissen Rundkirchen und allem, was zu einem schönen Ostseeurlaub dazu gehört.

Die Anreise ist sonst eigentlich das größte Manko, aber wenn Ihr sowieso schon in Südschweden seid, braucht Ihr nur noch die Fähre von Ystad nach Rønne  zu nehmen, das ist eine Hochgeschwindigkeitsfähre mit 1:30h Fahrzeit, täglich mehrfache Überfahrt. Tickets gibts auf www.bornholmslinjen.de

P.S.: Ich habe mal geschaut, wenn Ihr an einem Wochentag fahrt (also nicht Sa/So), dann kostet die Fähre selbst für ein Wohnmobil auf dem Hinweg lächerliche 99 DK (ca. 14€) und auf dem Rückweg 499,-€. Selbst wenn Ihr beide Richtungen Samstags fahrt, kostet die Fähre nur 998 DK komplett (für Wohnmobile inkl. Insassen), das sind gerade mal 140,-€. In der Hauptsaison kostet das locker das dreifache oder mehr. Also - für mich wäre die Entscheidung einfach, Bornholm ist immer eine Reise wert.

P.P.S.: Jetzt habe ich auch mal Campingpreise geschaut, ein sehr schöner 5-Sterne Campingplatz Nordskoven Camping https://nordskoven.dk/de/ würde im Juni für einen Stellplatz für Wohnmobil plus 2 Erwachsene für 14 Tage 3.990,- DK kosten, das sind ca. 540,-€. Ich habe lange nicht mehr gecamped, aber für das Gebotene erscheint mir das sehr moderat. Man kann selbstverständlich auch einen Zeltplatz oder alternativ auch voll ausgestattete Holzhütten buchen, letztere sind natürlich im Faktoren teurer.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2918
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2021, 20:46:34 »
 :danke:
schon mal für eure Tipps und besonders Rainer für die Recherche zu Bornholm.  Die Insel spukte mir schon mal im Kopf als Reiseziel. Hatte tatsächlich höhere Fährpreise erwartet. Mit den Saisonzeiten müssten wir dann wohl vor dem Event dahin.  :gruebel:
Wenn wir über Ystad fahren, sehen wir ja noch etwas Südküste.

Auf Neues zu Kopenhagen bin ich natürlich auch gespannt, Christina. Vielleicht gibt es ja bis dahin einen Reisebericht  :floet:

Habe jetzt erstmal ein paar Reiseführer ausgeliehen.
Liebe Grüße
Susan


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2704
Re: Südschweden und Dänemark - doch ein paar Tipps?
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2021, 17:59:01 »


Auf Neues zu Kopenhagen bin ich natürlich auch gespannt, Christina. Vielleicht gibt es ja bis dahin einen Reisebericht  :floet:



Klar gibt's einen Reisebericht, aber erstmal der zu meinem Nordseeurlaub im Herbst, da bin ich durch die Planung der recht kurzfristigen Kopenhagenreise etwas ins Stocken geraten, aber ich hoffe, dass ich in ca. 4 Wochen damit hier starten kann.



LG Christina