Autor Thema: Teneriffa statt USA im Frühjahr 2022  (Gelesen 9228 mal)

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3852
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Teneriffa statt USA im Frühjahr 2022
« Antwort #105 am: 14. Juli 2022, 12:58:11 »
Danke für Deinen Bericht Ilona!

Gerne, Horst und schön, dass du an Bord warst.

Finde Teneriffa als die abwechslungsreichste Insel der Kanaren und werde sicher auch irgendwann eine dritte Reise dorthin unternehmen.
Am Teide oben war ich 2015. Fand ich recht schön oben aber habe die Umstellung auf die Höhe völlig unterschätzt. Das war echt grenzwertig - da bin ich mehr getaumelt als gelaufen.

Das kann ich mir vorstellen. Ursprünglich war der Plan, dass wir uns drei Tage in Vilaflor auf 1400 m akklimatisieren und dann aufsteigen. Leider gab es für die Zeit keine freien Permits mehr. Letztendlich wäre das aufgrund vom Orkan ohnehin nicht möglich gewesen.

Die Höhenkrankheit hatte ich in Peru und bin deshalb extrem vorsichtig. Am letzten Urlaubstag wären wir zwar auch von 0 auf 3718 m, aber wir wollten recht früh zum Nationalpark und hätten uns zuvor noch ein paar Stunden in 2000 m Höhe aufgehalten.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2913
Re: Teneriffa statt USA im Frühjahr 2022
« Antwort #106 am: 14. Juli 2022, 15:48:41 »
Wow, da habe ich den Teide unterschätzt. 3718 m ist schon ein Wort, besonders wenn man vom Meer kommt.

Ansonsten hast du uns schöne und interessante Seiten von Teneriffa gezeigt. Schade, dass das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat. Die Kanaren haben wir etwas aus den Augen verloren, da wir in Europa immer im WoMo unterwegs sind. Sollten wir aber wohl mal wieder in Erwägung ziehen, ehe uns das Wandern noch schwerer fällt   ;)

 :herz: lichen Dank für den Bericht, Ilona und bis zum nächsten Mal   :adieu:
Liebe Grüße
Susan


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3852
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Teneriffa statt USA im Frühjahr 2022
« Antwort #107 am: 15. Juli 2022, 08:53:36 »
Wow, da habe ich den Teide unterschätzt. 3718 m ist schon ein Wort, besonders wenn man vom Meer kommt.

Ich denke, der Aufstieg wäre schon hart gewesen :girly:.

Die Kanaren haben wir etwas aus den Augen verloren, da wir in Europa immer im WoMo unterwegs sind. Sollten wir aber wohl mal wieder in Erwägung ziehen, ehe uns das Wandern noch schwerer fällt   ;)

Wenn euch das Fahren mit dem Dickschiff zu anstrengend wird, sind die Kanaren immer ein schönes Ziel. Man muss nicht unbedingt Teneriffa's hohe Berge besteigen.

:herz: lichen Dank für den Bericht, Ilona und bis zum nächsten Mal   :adieu:

Ich  :danke: dir recht herzlich fürs Mitkommen, Susan.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4184
Re: Teneriffa statt USA im Frühjahr 2022
« Antwort #108 am: 15. Juli 2022, 13:49:17 »
Hallo Ilona,

Vielen Dank für das Abschiedsfoto über der Algarve  :herz:
Ich bin jetzt endlich dazu gekommen den Reisebericht fertig zu lesen (heute ist mein letzter Arbeitstag, morgen geht es ab nach Frankreich).  Wie schade dass der Wind die Auffahrt auf den Teide verhindert hat, nun habt ihr definitiv einen Grund noch mal wieder zu kommen. Die Wanderung durch die weiße Mondlandschaft hatten wir auch gemacht und obwohl es verboten ist sind trotzdem ein paar Leute da unten rumgeturnt.  Bei uns hat es damals auf dem Weg auch zugezogen, aber zu dieser Ecke paßt das ja, wirkt umso mystischer.
Schade dass ihr insgesamt so viel Pech mit dem Wetter hattet, aber da steckt man halt nicht drin und ihr habt das Beste draus gemacht.  Am besten hat mir die Lavahöhle gefallen, da will ich auch mal hin!

Danke für den informativen Bericht, ich bin schon gespannt wo eure nächste Reise hin geht, plant ihr in näherer Zukunft eine USA Reise? Freunde von uns fliegen nach Vegas für die klassische Rundreise, die zahlen für die Hotels ungefähr das dreifache wie vor Corona. Den Vogel abgeschossen hat der Touranbieter zum Antelope  Canyon, der will für den lower canyon 88 $ und für den Upper sage und schreibe 170$ -pro Nase!- und die sind zu viert…bei den Preisen macht die Urlaubsplanung keinen Spaß mehr.
Die Hotelpreise in der Bretagne sind zum Glück noch normal und nach dem absoluten Chaos das derzeit im Büro tobt bin ich jetzt auch komplett Urlaubsreif.
Ich hoffe du hast dich gut erholt und kannst jetzt den Sommer genießen!
Viele Grüße Paula

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3852
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Teneriffa statt USA im Frühjahr 2022
« Antwort #109 am: 15. Juli 2022, 14:12:41 »
Hallo Ilona,
Vielen Dank für das Abschiedsfoto über der Algarve  :herz:

Sehr gerne, Paula. Es hat gepasst, dass genau dort eine Wolkenlücke war.

Ich bin jetzt endlich dazu gekommen den Reisebericht fertig zu lesen (heute ist mein letzter Arbeitstag, morgen geht es ab nach Frankreich). 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Urlaub in der Bretagne und hoffentlich wird es nicht zu heiß :schwitz:.

Wie schade dass der Wind die Auffahrt auf den Teide verhindert hat, nun habt ihr definitiv einen Grund noch mal wieder zu kommen.

Auf jeden Fall.

Die Wanderung durch die weiße Mondlandschaft hatten wir auch gemacht und obwohl es verboten ist sind trotzdem ein paar Leute da unten rumgeturnt.  Bei uns hat es damals auf dem Weg auch zugezogen, aber zu dieser Ecke paßt das ja, wirkt umso mystischer.
Schade dass ihr insgesamt so viel Pech mit dem Wetter hattet, aber da steckt man halt nicht drin und ihr habt das Beste draus gemacht.  Am besten hat mir die Lavahöhle gefallen, da will ich auch mal hin!

Aufgrund der "mystischen" Wetterlage waren bei uns gar nicht so viele Leute zu den Paisaje Lunar unterwegs.

Die Lavaröhre kann ich euch ans  :herz: legen und vielleicht habt ihr dann auch Drago als Guide.

Danke für den informativen Bericht, ich bin schon gespannt wo eure nächste Reise hin geht, plant ihr in näherer Zukunft eine USA Reise? Freunde von uns fliegen nach Vegas für die klassische Rundreise, die zahlen für die Hotels ungefähr das dreifache wie vor Corona. Den Vogel abgeschossen hat der Touranbieter zum Antelope  Canyon, der will für den lower canyon 88 $ und für den Upper sage und schreibe 170$ -pro Nase!- und die sind zu viert…bei den Preisen macht die Urlaubsplanung keinen Spaß mehr.

Das stimmt, dass die Preise in den USA gerade durch die Decke gehen. Nicht nur für die Mietwägen zahlt man ein Vermögen. Ich bin froh, dass wir die Hauptattraktionen schon besucht haben. 170 $ für den Upper Antelope würde ich nicht bezahlen. Der Lower hat mir ohnehin besser gefallen :zwinker:. Wir wollen schon noch einmal rüber, aber warten erst ab, wie sich alles entwickelt.

u
Ich hoffe du hast dich gut erholt und kannst jetzt den Sommer genießen!

Den Sommer genießen wir immer zu Hause auf der Terrasse. Die Pflanzen brauchen regelmäßig Wasser und somit sind unsere Reisezeiten das Frühjahr und der Herbst. Mir ist der Trubel in den Urlaubsorten während der Sommerferien ohnehin viel zu groß.

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)