Autor Thema: Thailand trotz Corona  (Gelesen 1970 mal)

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Thailand trotz Corona
« am: 13. August 2022, 12:37:18 »
Dann versuch ich mich mal (in Kooperation mit Rainer) an einem Reisebericht.
Auch wenn es schon eine Weile her ist, vielleicht ist es ja doch interessant.

Prolog:

Ende November 2021 hieß es nach langer Pandemiezeit endlich, dass Thailand die Grenzen öffnet und man quarantänefrei einreisen könne.

Sollen wir uns trauen? Die Sehnsucht war da, aber in den letzten 1,5 Jahren war auf Entscheidungen kein Verlass, heute galt nicht mehr, was gestern beschlossen wurde, so dass wir der Sache noch nicht trauten.

Als dann noch ein Newsletter ins Haus geflattert kam mit einem Angebot für Flüge nach Bangkok für um die 300 €, war die Entscheidung eigentlich klar, wir werden im Januar/Februar wieder nach Thailand fliegen.

Es war schnell klar, dass ich dieses Mal die ersten 3 Wochen mit meiner Freundin dort verbringen wollte und mein Mann dann für 3 Wochen nachkommen sollte.

Beim Buchen stellten wir allerdings fest, dass das Angebot einen Flug über Frankreich mit zu kurzer oder ewig langer Umsteigezeit beinhaltete, so dass es am Ende dass doch Flüge mit Qatar Airways für etwas über 500 Euro wurden. Also hieß es am Ende, Martina und ich fliegen am 15.01.22, sie fliegt am 06.02.22 wieder nach Hause, Jörg kommt am 06.02.22 nach und wir bleiben bis zum 27.02.22.

In der Folgezeit überschlugen sich die Ereignisse.

Erst stellte sich heraus, dass wir vor Ort gleich nach Ankunft einen PCR – Test machen und das Ergebnis in einem speziellen Hotel (SHA +) abwarten müssen. Also doch keine ganz quarantänefreie Einreise. Dieses Hotel musste auch die Abholung vom Flughafen organisieren, es musste unstornierbar gebucht sein. Teuer war es auch, da wir diesen PCR – Test bezahlen mussten. Nun gut, egal, die Flüge waren günstig, glich sich also aus.

Dann stellte ich zufällig Ende November fest, dass in Thailand nur derjenige Genesene als vollständig geimpft gilt, dessen Impfung innerhalb von 3 Monaten nach der Genesung erfolgt ist. Nun hatten wir die Impfung 6 Monate nach der Genesung erhalten, so wie es in Deutschland vorgesehen war. Was tun? Wir fanden eine Lösung, einen Arzt, der uns die Johnson Impfung gab, von der man nur eine brauchte, um als vollständig geimpft zu gelten. Von unserer Genesung mussten wir dem ja nichts sagen.

Die Coronazahlen stiegen weltweit und Thailand änderte die Einreiseregeln.

Wir wollten den zur Einreise (Test + Go) notwendigen ThaiPass eigentlich in Ruhe Ende Dezember beantragen. Am 21.12. hieß es aber dann, er wird eingestellt und nur, wer ihn noch am gleichen Tag bis 24 Uhr thailändischer Zeit (also 18 Uhr deutscher Zeit) beantragt bekommt ihn noch. Als ich das erfuhr, war es kurz vor 16 Uhr. Also meine Freundin angerufen, die war noch unterwegs. Sie versprach, gleich nach Hause zu gehen und die Beantragung allein zu versuchen. Zu uns zu kommen hätte sie nicht mehr geschafft. Ich setzte mich also ran und bekam meinen Antrag nach ein paar Problemen durch (das Hotel wurde erst nicht gefunden, weil es gar nicht wirklich in Bangkok lag, die Dokumente mussten in die entsprechenden Formate gebracht werden, und das unter Zeitdruck). Für Jörg musste ich dann erst noch ein Test + Go Hotel buchen, das wollte ich eigentlich erst kurz vor seiner Reise machen. Gegen 17 Uhr war ich mit beiden Pässen durch. Dann Anruf bei meiner Freundin, die inzwischen fast verzweifelte, weil es bei ihr nicht so richtig klappte und sie immer aufgeregter wurde. Mit ihr nochmal alles in Ruhe (soweit das möglich war) durchgegangen und gegen 17.30 Uhr hatte sie auch alles erledigt. Ich 2 Stunden später nochmal auf die Seite, da war tatsächlich kein Antrag mehr möglich.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es gut war, dass wir das gemacht haben, wir hätten sonst nicht fliegen können.

Nach 2 bis 3 Tagen bekamen wir alle unsere Thaipässe.

In den nächsten 3 Wochen wurde die Aussetzung des Thaipasses mit Test + Go immer wieder verlängert und immer wieder war die Frage, was passiert mit den schon genehmigten Pässen. Anfang Januar war dann aber klar, dass die genehmigten Pässe weiter genutzt werden dürfen, es wurde nur ein zusätzlicher PCR – Test am 5 Tag vor Ort verpflichtend, der aber für uns kostenlos war.

Die Zahlen stiegen in Deutschland, die Chance, positiv bei Ankunft zu sein, und dann 14 Tage in ein Quarantänekrankenhaus zu müssen, war vorhanden, ebenso die Chance, dass Jörg nicht nachkommen könnte, weil sich wieder etwas ändern oder er positiv sein könnte.

Wir überlegten immer wieder, ob wir fliegen sollten, machten uns auch über die Einschränkungen vor Ort kundig. Da es aber außer dem Tragen der Maske auch draußen keine uns betreffenden Einschränkungen gab und unsere Flüge nicht stornierbar waren, beschlossen wir dann zu fliegen.

In den Tagen vor dem Flug versuchten wir uns so weit möglich zu isolieren.

Am 13.01.22 gingen wir zum PCR – Test, den wir schon vor dem Abflug benötigten. Das Ergebnis kam in der Nacht, wir waren Beide negativ. Also konnte es losgehen.

Am 14.01. bekam ich dann noch eine Mail vom SHA + Hotel, dass sie überbucht seien und uns daher in einem anderen gleichwertigen Hotel untergebracht hätten. Auf meine Frage per Mail, ob die versprochenen Zeiten, zu denen wir die Testergebnisse bekommen sollten, gleich blieben, bekam ich kurzfristig eine positive Antwort. Es wäre alles gleich.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #1 am: 13. August 2022, 12:38:13 »
15. / 16.01.22

Der Flug sollte um 15.50 Uhr ab BER gehen, also fuhr mich Jörg zu 12 Uhr hin, auf dem Weg holten wir auch Martina ab.

Das einchecken dauerte ziemlich lange, weil Jeder einen Stapel Unterlagen (Impfzertifikate, Thaipass, gebuchtes Hotel) vorlegen musste. Wir hatten schon online eingecheckt, hatten uns im ersten Flieger eine Dreierreihe reserviert, die wir auch für uns behielte und im 2. Flieger eine Zweierreihe, damit wir keine Sitznachbarn bekommen (wenn die positiv waren, musste man auch in Quarantäne).

Der Flug mit Qatar Airways über Doha war pünktlich und ereignislos, wir hatten ca. 2,5 Stunden Aufenthalt in Doha, was das Ganze sehr entspannt machte. Auch das dauerhafte Tragen der Maske war nicht so schlimm wie befürchtet. Der 2. Flieger war nur ca. halbvoll, so dass ich mich woanders hinsetzen konnte und wir Jeder eine Zweierreihe hatten, so dass wir einigermaßen schlafen konnten.

Gegen 12.30 Uhr landeten wir pünktlich in Bangkok. An Flughafen war es leer, wir mussten erst noch ein Formular ausfüllen, unsere Unterlagen vorzeigen und dann durch die absolut leer Immigration. Überall trafen wir nur auf freundliche Leute, selbst die sonst mürrischen Beamten der Immi waren gut drauf.

Unser Gepäck kam dann auch gleich und wir gingen zum Ausgang, wo schon Angestellte warteten und den Kleinbus unseres Hotels riefen. Der kam nach ein paar Minuten, wir wurden zu einer Klinik gefahren, wo der PCR – Test gemacht wurde. Es war alles sehr gut organisiert, wir bekamen schon mit unserem Namen beschriftete Testkits in den Bus gereicht und wurden dann zur eigentlichen Abnahmestelle gefahren, wo sofort die Abnahme (im Bus) erfolgte. Gegen 15 Uhr waren wir im Hotel. Wir hatten von dem eigentlich gebuchten Hotel die Info bekommen, dass wir bei Ankunft im Hotel bis 18 Uhr das Ergebnis des Tests bis morgens um 5 Uhr bekommen sollten. Nun hieß es aber, das Ergebnis würde erst gegen 11 Uhr am nächsten Tag kommen. Wir hatten aber zu 11 Uhr den Mietwagen gebucht und wollten so lange auch nicht in Ungewissheit warten, also klärten wir das durch Vorlage der entsprechenden Mails und bekamen die Zusage, dass wir das Ergebnis dann eher bekämen.

Also erst mal aufs Zimmer, duschen und ausruhen. Es wurde uns ein Essen vor die Tür gestellt, das war nicht so toll, aber egal. Wir trauten uns dann auch raus aus dem Zimmer, hatte ja auch Niemand gesagt, dass wir im Zimmer bleiben müssen;) und genossen am Pool die untergehende Sonne und die laue Abendluft.

Gegen 20 Uhr ging es dann ins Bett, quatschen noch etwas, bis um 21 Uhr der Anruf kam, dass unser Ergebnis da war, wir waren negativ. Wir fielen uns in die Arme, der Urlaub konnte beginnen.

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #2 am: 13. August 2022, 12:49:13 »

17.01.22

Wir waren früh wach, gingen in den Pool und frühstücken. Gestern am Flughafen hatten wir vergessen, Geld zu holen, also mussten wir das jetzt erledigen.

Gegen 9 Uhr checkten wir aus und fuhren mit dem Taxi wieder zum Flughafen.

Dort hatten wir bei Thai Rent a Car einen Mietwagen für 2,5 Wochen für 426 € gebucht, es wurde ein Toyota Yaris Ativ, für 2 Leute gut ausreichend, leider etwas untermotorisiert.

Das Auto hatte rundherum leichte Kratzer, perfekt, dann fallen zusätzlich nicht auf.

Die Übergabe ging schnell, es waren ja außer uns keine Leute am Schalter.

Gegen 11 Uhr kamen wir dann los. Wir wollten heute in die Gegend von Hua Hin fahren. Aber erst mal mussten wir uns durch den Großraum Bangkok quälen, das dauerte eine ganze Weile, es war doch recht voll auf den Ausfahrtstraßen.

Die erste Pause an einem Cafe Amazon war dann der wirkliche Beginn des Urlaubs.

Auf dem Weg hatten wir noch den Khao Nang Panthurat Forest Park eingeplant. Es gibt dort einen Rundwanderweg, den wir als kleinen Einstieg geplant hatten. Der entpuppte sich als ziemlich anstrengend, aber wunderschön. Wir mussten etwas klettern, bekamen aber dafür wunderschöne Aussichten. Unbedingt eine Empfehlung.

Allerdings endete die Wanderung für uns etwas unschön;). Wir waren so ca. 30 Minuten vor dem Ende, als es im Gebüsch und den Bäumen hinter uns raschelte. Das konnten nur Affen sein. Und wir haben beide panische Angst vor Affen. Es war tatsächlich eine ganze Horde Affen, die meinten, der Wanderweg wäre auch für sie perfekt, um zum Wasser zu kommen. Was tun? Zurück ging nicht, das hätten wir nicht mehr im Hellen geschafft. Also irgendwie weiter. Händchenhaltend, rennend, aber auf den Weg achtend, der aus Wurzeln und groben Steinen bestand. Rund um uns die Affen, die zum Glück halbwild waren und uns in Ruhe ließen.

Unten wartete schon ein Ranger auf uns, der den Park abschließen wollte. Es war inzwischen gegen 18 Uhr, der Weg hatte doch wesentlich länger gedauert als geplant, weil wir überall die Aussicht genossen haben und nicht durchhetzen wollten.

Weiter ging es dann zum Hotel, wir hatten einen Bungalow im Golden Pine Beach Resort in Pranburi für 39 € pro Nacht mit Frühstück für 3 Nächte gebucht. Wir waren dort in der ersten Nacht die einzigen Gäste, danach kamen noch einige Leute, aber wenige. Es ist schön angelegt, der Pool ist nett mit Blick aufs Meer, das Frühstück war etwas eintönig, weil nicht genug Leute da waren, aber wir konnten schön draußen sitzen. Alle Mitarbeiter waren total nett und bemüht. Wenn man mit einem Auto unterwegs ist und nicht die großen Hotelbunker mag ist es unbedingt eine Empfehlung.

Gleich in der Nähe des Hotels gab es einen Nachtmarkt, wo man etwas kaufen und dann am Strand sitzen konnte. Mit einem gegrillten Fisch und Papayasalat endete der Tag.











Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1646
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #3 am: 13. August 2022, 13:00:34 »
Ach du meine Güte... Da bin ich aber froh, dass ich nur virtuell mitreise.  ^-^ Bei diesem Procedere hätte ich ja schon keine Lust mehr gehabt.

Schön, dass alles gutgegangen ist.
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3823
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #4 am: 13. August 2022, 16:08:41 »
Das liest sich ja wie ein Corona-Krimi :girly:. Das hat bestimmt ein paar Nerven gekostet.

Zitat
Und wir haben beide panische Angst vor Affen.

Woher kommt das? Habt ihr schon schlechte Erfahrungen mit den Primaten gemacht?

Also mir sind die auch nicht geheuer, obwohl ich bisher nur welche im Zoo gesehen habe.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #5 am: 13. August 2022, 21:53:11 »
Oh ja, das hat Nerven gekostet. Hätten wir das vorher alles gewusst hätten wir nicht gebucht.
Aber nun hatten wir gebucht, wollten das Geld nicht in den Sand gesetzt haben und freuten uns auch drauf.
Und als wir dann unterwegs waren, war die Aufregung auch vergessen. Wir freuten uns jeden Tag, dass wir es gemacht hatten, weil es vor Ort wieder soooo toll war. Für meinen Mann und mich ist Thailand so etwas wie ein zweites Zuhause.

Ja, meine Freundin und ich haben unabhängig voneinander schlechte Erfahrungen mit Affen gemacht.
Ich wollte in Indien einen kleinen Tempel auf einem Hügel ansehen, geh einen Trampelpfad hoch, komm um die Ecke, und da sitzt ein recht großer Affe und faucht mich mit gefletschten Zähnen an. Die haben ordentliche Reisszähne. Ich habe mich so erschrocken, dass ich umgedreht bin und weglaufen wollte. Dabei bin ich gestolpert und hab mir einen dreifachen Bänderriss im linken Sprunggelenk zugezogen. Ist nie wieder richtig gut geworden. Und sie war mal irgendwo in Süddeutschland vor vielen Jahren in einem Affenpark. Da hat sie so ein Tier angesprungen und ihr das Essen geklaut. Sie hat sich dabei auch sehr erschrocken.
Und die Affen in Thailand sind z.T. leider auch manchmal aggressiv.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2869
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #6 am: 14. August 2022, 00:08:27 »
Bin auch dabei. Asien ist so nicht unsere Reisegegend, aber vielleicht werde ich ja etwas Besseren belehrt.

Wir waren ja am Überlegen, ob wir zur ca gleichen Zeit zum Skifahren reisen sollten, bei dem damaligen Coronastress. Das war allerdings weniger nervenaufreibend als bei euch. Prima, dass dann alles geklappt hat.

Liebe Grüße
Susan

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2409
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #7 am: 14. August 2022, 11:04:23 »
Ich spring auch noch mit auf   :adieu:

 :girly:  Bei dem Anreisestress bin ich froh, das ich virtuell ganz locker zusteigen kann. Du warst ja auch lang genug das sich das ganze gelohnt hat  :thumb:



Zitat
Und wir haben beide panische Angst vor Affen.
Woher kommt das? Habt ihr schon schlechte Erfahrungen mit den Primaten gemacht?
Also mir sind die auch nicht geheuer, obwohl ich bisher nur welche im Zoo gesehen habe.
Das Problem ist auch, das sie wirklich aggressiv werden und angreifen können... ein Biss oder Kratzer kann da z.B. Tollwut übertragen


Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #8 am: 15. August 2022, 19:35:36 »

18.01.22

Heute gibt es nach dem Frühstück im Hotel einen Strandtag. Da der Strand vor dem Hotel nicht schön ist, fahren wir zum Suan Son Pradipat Beach. Wir mieten Liegestühle für 40 Baht, gehen baden im recht sauberen Meer, sonnen uns und relaxen. Es sind wenig Leute da und es gibt genug schattige Plätze. Gegen Mittag kommen ein paar Thais, die aber alle nicht lange bleiben. An der Straße gibt es einen Foodcourt, wo wir uns Papayasalat und Mango Smoothie holen.

Abends geht’s dann noch zum Hua Hin Night Market, der aber leider nur eingeschränkt stattfindet und wenig Besucher hat.





Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #9 am: 15. August 2022, 19:37:19 »

19.01.22

Heute geht’s nach dem Frühstück in den Khao Sam Roi Yot Nationalpark. Wir fahren erst zur Phraya Nakhon Höhle. Man kann sich mit einem Boot ein Stück des Weges fahren lassen, wir entscheiden uns aber, den ganzen Weg zu laufen.

Der Eintritt kostet 200 Baht pro Person und gilt für den ganzen Park.

Der Weg ist gut zu laufen, aber etwas anstrengend, teilweise recht steil, man sollte genug Wasser dabei haben. Bis zur Höhle laufen wir ca. 1 h. Aber es lohnt sich unbedingt. Man sollte unbedingt vor 11 Uhr da sein, weil man sonst nicht mehr das einfallende Licht hat.

Auch hier sind wir fast allein, wo sich sonst Touristenmassen aufhalten.

Zurück muss man den gleichen Weg laufen. Am Bootsanleger gibt es ein kleines Restaurant, wo wir ein Curry essen, ehe wir zum Auto zurück laufen.

Dann geht’s für eine Pause zum Sam Phraya Beach, den wir ganz für uns allein haben.

Eigentlich wollten wir noch eine Bootstour durch die Mangroven machen. Aber am Anleger gibt es Affen, damit ist das gestorben.

Also fahren wir noch zum Sonnenuntergang zum Bueng Bua Wood Boardwalk, wo man über einen Lotussee laufen kann. Auch einige Vögel ließen sich beobachten.

Abends gibt es noch eine Kleinigkeit an den Essenständen am Hotel, ehe wir den Tag mit einem Bad im Pool ausklingen lassen.











Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #10 am: 15. August 2022, 19:38:40 »








Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2649
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #11 am: 15. August 2022, 20:29:20 »
Ich bin sehr gerne auch noch mit dabei.

Das war ja ein unfassbarer Aufwand, den ihr für die Einreise betreiben musstet, und dann auch noch so nervenaufreibend wegen der Änderungen und vor allem der Sorge vor einem positiven Test. Aber schön, dass es sich gelohnt hat und ihr am Ende einen tollen Urlaub hattet.

Affen kenne ich nur aus dem Zoo, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ich vor denen auch Angst hätte.

Die Landschaft gefällt mir sehr gut, das Bild von der Höhle mit dem Lichteinfall und dem goldenen Tempel auf dem Felsen ist fantastisch, da kann ich mir gut vorstellen, dass sich vor und nach Corona dort die Touristen drängen.

Ist in Thailand eigentlich Linksverkehr? Aber unabhängig davon, ist es vermutlich ziemlich mutig, dort, vor allem auch in Bangkok selbst Auto zu fahren, wenn ich so an das denke, was man im TV hin und wieder von dort so mitbekommt.


LG Christina

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #12 am: 15. August 2022, 20:42:51 »
Thailand hat Linksverkehr. Bekommt man aber hin. Über Land finde ich es nicht so schlimm, Bangkok ist tatsächlich etwas schwierig, da man dort auch Straßen in mehreren Ebenen hat und damit die Navigation auch nicht immer richtig funktioniert, da das Navi nicht weiß, ob du unten oder oben bist. Wenn es dann sagt, du sollst links abbiegen und du bist aber auf der oberen Ebene und da gibt es gar nichts zum abbiegen...

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2649
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #13 am: 16. August 2022, 17:48:53 »
Thailand hat Linksverkehr. Bekommt man aber hin. Über Land finde ich es nicht so schlimm, Bangkok ist tatsächlich etwas schwierig, da man dort auch Straßen in mehreren Ebenen hat und damit die Navigation auch nicht immer richtig funktioniert, da das Navi nicht weiß, ob du unten oder oben bist. Wenn es dann sagt, du sollst links abbiegen und du bist aber auf der oberen Ebene und da gibt es gar nichts zum abbiegen...

Ah ja, tatsächlich Linksverkehr, da hatte ich doch das richtige im Hinterkopf. Dass bei mehreren Ebenen das Navi nicht mehr weiß, wo es ist, kann ich mir vorstellen, sicher ein Spaß :)


LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4154
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #14 am: 18. August 2022, 12:00:00 »
Hallo Silke,

Da lese ich auch sehr gerne mit, Thailand kenne ich noch gar nicht. Linksverkehr schreckt mich allerdings sehr ab, das habe ich noch nie versucht…
Wie klappt denn dort eigentlich die Verständigung? Lesen kann man die Schrift ja gar nicht. Oder sind Schilder zweisprachig? Wenn das Navi schon Probleme hat und man dann auch noch keine Schilder lesen kann wird’s richtig schwierig. Wie schaut es mit Fremdsprachenkenntnissen bei den  Thailändern aus?

Die Natur sieht richtig verlockend aus, der Wanderweg zur Höhle ist genau das was ich mir unter Urlaub vorstelle. Solange Corona nicht abgehakt ist werde ich mir einen Flug außerhalb der EU aber dreimal überlegen.
Viele Grüße Paula