Autor Thema: Thailand trotz Corona  (Gelesen 1971 mal)

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #90 am: 23. September 2022, 15:10:38 »
Das mit den Erdbeeren dort ist auch ziemlich neu. Mehr so Ökotourismus. Das sind kleine Felder, mehr so zum Verzehr und Verkauf vor Ort. Eben etwas Exotisches für die Thais.

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2409
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #91 am: 24. September 2022, 16:14:22 »
So, hier bin ich auch wieder auf dem Laufenden ....

Der Elefantentempel ist echt toll... und auch der Pa Hin Ngam Nationalpark gefällt mir sehr, ich liebe solche Steinformationen  :toothy9:

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4154
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #92 am: 25. September 2022, 17:06:42 »
Abends gab es noch einen kleinen „Zwischenfall“. Der Frosch, der meinte, im  Zimmer die Wand hochhüpfen zu müssen, musst erst mal raus, eh ich da schlafen  konnte. War für Jörg gar nicht so einfach, den zu fangen;)
Oh wie cool noch ein Grund nach Thailand zu fliegen, ich liebe Frösche  :)
In Vietnam und Sri Lanka hatten wir mal Frösche im Speisesaal bzw. Restaurant, im Zimmer hatten wir bisher nur Geckos an der Decke rum laufen. Ich liebe beides. Die Geckos haben wir natürlich in Ruhe gelassen, die Frösche habe ich gefangen und nach draußen getragen, im Frösche fangen bin ich echt gut.
Mich würde ein Frosch im Schlafzimmer überhaupt nicht stören aber das ist ja kein passendes Ambiente für den armen Kerl, ich hätte ihn auch nach draußen gerettet.

Der Nationalpark mit den Felsformationen ist auch total klasse  :thumb:
Viele Grüße Paula

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #93 am: 25. September 2022, 18:06:23 »
Ich mag Frösche auch, aber niemals im Schlafzimmer. Wir haben ja hier zu hause auch welche im Teich. Aber der konnte Wände hochhüpfen.
Geckos stören mich dagegen gar nicht, die dürfen gern im Zimmer sein. Würde man ja eh nicht rausbekommen:).

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2649
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #94 am: 26. September 2022, 20:23:11 »
Die bergige Gegend gefällt mir gut, klar, die kurvigen kleinen Straßen sind ideal für Motoradfahrer, gut, dass ihr trotz Wettereinschränkungen noch einiges fahren konntet.

Die Tempel sind wieder extrem beeindruckend, vor allem, wenn man dann die sehr bescheidenen Hütten sieht, in denen die Leute wohnen.

Einen Frosch im Zimmer könnte ich auch überhaupt nicht brauchen, könnte ihn aber auch nicht einfangen. Das müsste dann Peter übernehmen ;D


LG Christina

Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #95 am: Heute um 17:28:09 »

13.02.22


Heute hieß es Abschied nehmen von Khao Kho. Allerdings mit der Gewissheit wieder zu kommen. Wirklich eine sehr zu empfehlenswerte Gegend abseits vom internationalen Tourismus.

Früh lag noch Nebel über den Bergen, der sich aber schnell lichtete.

Über kleine Nebenstraßen (Calimoto funktioniert da super) ging es durch schöne Mittelgebirgslandschaft nach Chum Phae, wo wir für die nächsten 2 Nächte ein Zimmer im The Cheewin Hotel & Convention für 27 € pro Nacht gebucht hatten.

Unterwegs gab es an einem Stand leckeres gegrilltes Hähnchen und Papayasalat.

Wir kamen am Nachmittag an und verbrachten den erst mal am Pool.

Abends gingen wir zu einem Markt, wo es aber wieder nur kaltes Essen zum mitnehmen gab. Zum Restaurant im Hotel hatten wir keine Lust, also gab es eine Nudelsuppe an einem der Stände vor dem Hotel.






Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #96 am: Heute um 17:29:01 »

14.02.22


Heute versuchte Jörg zum 2. Mal, seinen obligatorischen PCR Test machen zu lassen. Er ging dafür zum Chum Phae Hospital, wo er auch recht schnell dran kam. Die kannten sich mit den rosa Zetteln aus. Allerdings war es eine aufwendige Diskussion, bis er dem Mitarbeiter klar machen konnte, dass er das Ergebnis per Mail haben wollte, um nicht nochmal hinzumüssen. Die wollten unbedingt, dass er am Nachmittag wieder kommt, um das Ergebnis zu erfahren. Am Ende machte er dem Mitarbeiter aber klar, dass er nicht nochmal hinkommt und am Nachmittag bekam er das negative Ergebnis per Mail.

Wir fuhren dann über kleine Straßen zum Ubolratana Stausee bzw. versuchten wir es. In einem kleinen Ort hielt Jörg an und meinte, es kämen komische Geräusche vom Hinterrad. Wir fanden auch schnell die Ursache, er hatte sich einen Nagel eingefahren. Was tun? Er rief den Vermieter an, der ihm sagte, er soll den Reifen reparieren lassen. Zum Glück gab es in ca. 10 km Entfernung eine Reifenwerkstatt. Also ganz langsam dort hingefahren in der Hoffnung, dass der Nagel drin bleibt und die Luft hält. Machte er, und 15 Minuten später und 100 Baht „ärmer“ konnten wir wieder fahren. Der eingebrachte Pfropfen hielt auch noch den restlichen Urlaub lang und wird wohl heute noch damit rumfahren.

Am Stausee gab es kleine schwimmende Restaurants, wo man toll sitzen konnte. Man hätte auch baden gehen können, aber ich hatte keine Lust, mich aus dem Motorradsachen zu pellen und Jörg ist eh keine Wasserratte. Wir aßen lecker, sehr zu empfehlen.

Am Nachmittag ging es noch ein wenig durchs Land. In einem Dorf wurden wir am Eingang angehalten, es gab wohl einen Coronafall und da hätten wir gar nicht durchgedurft (wenn wir das richtig verstanden haben). So tun, als wenn man nichts versteht hilft dann aber meist doch und wir wurden durchgelassen.
Abends gab es dann nur eine Kleinigkeit auf dem Markt.





Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #97 am: Heute um 17:29:52 »
 

15.02.22


Heute ging es weiter zum Banraisanuk Resort. Das hatten wir für 2 Nächte für knapp 40 € pro Nacht gebucht, allerdings ging das nur telefonisch. Nette kleine bunte Hütten auf Stelzen, typisch Thai. Auch hier ging die Verständigung wieder nur per App, es gab ausschließlich thailändische Touris. Es hatte auch einen kleinen Pool, aber zum baden war es zu kalt und regnerisch.

Wir fuhren erst wieder über kleine Straßen zum Hotel, mussten dann regenbedingt eine Pause machen und am Nachmittag ging es nochmal auf eine kleine Tour.

Von heute gibt es tatsächlich nur 1 Bild.



Silke

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Thailand trotz Corona
« Antwort #98 am: Heute um 17:30:41 »

16.02.22


Heute ging es wieder der Nase nach einfach durch die Landschaft. Zufällig fanden wir nach einem Hinweis an der Strasse einen Lotussee, Wooden bridge, Thung Bua Daeng, Ban Maklua. Man konnte sich da mit einem Boot für 100 Baht ca. 1 Stunde durch die Lotusblüten mit einem kleinen Boot staaken lassen. Leider waren die Lotusblüten nicht aufgeblüht, der Bootsführer erklärte uns mit Gesten, dass die nur bei Sonnenschein aufblühen und wir hatten ja wieder mal dicke Wolken. Trotzdem eine nette Tour, wenn auch die An – und Abfahrt über unbefestigte Lehmstraßen nicht so toll war.

Abends fanden wir noch ein Restaurant am Khuean Bon See. Wir waren kurz vor 18 Uhr da, und eigentlich sollte es um 18 Uhr schließen, aber der Besitzer ließ und trotzdem noch hinsetzen und wir konnten lecker essen mit Blick auf den See, über dem inzwischen der Mond aufging. Die Rückfahrt war dann etwas abenteuerlich, über eine unbefestigte unbeleuchtete „Straße“. Zum Glück kam ein Auto und fuhr dann langsam vor uns her, so dass wir etwas mehr sahen.