Autor Thema: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022  (Gelesen 4450 mal)

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #60 am: 03. Dezember 2022, 17:44:02 »

Die neu gekauften warmen Kleidungsstücke konntet ihr auf der folgenden Strecke dann gleich anziehen ;D, bei 6°C und Schnee.

Die Socken liegen noch ungetragen im Schrank  :))  So frisch war es ja nur zeitweise.


Den alten Bahnhof finde ich witzig, besonders den Turm. In Colins Juniordetektiv-Büchern hatten die ihr Quartier in so einem Ding, die "Kaffeekanne" genannt. Das Bild passt da ja  ;D Mir kam das Innenleben auch noch sehr bewohnt vor. 

Die Landschaft gefällt mir weiterhin, dem Gatten wäre es für Sommerurlaub zu viel Schnee  ;)

Ja, ich musste auch an eine Kaffeekanne denken.

An dem Schnee fährt man ja vorbei... Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter, 2-3 Regentage kann man bei 3 Wochen schon verkraften.  :)
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #61 am: 03. Dezember 2022, 17:53:54 »
7.7.2022

Der heutige Tag war der fotoreichste Tag dieses Urlaubes, weshalb ich wieder aufteile. Ich weiß nicht, wie oft wir angehalten haben. Da wir aber sowieso kein Ziel hatten - was solls

       

Dies war unser Übernachtungsplatz - der Himmel am Morgen war blau mit ein paar Wölkchen. Bevor wir frühstückten, sind wir erst zur Entsorgungsstation (etwa 400m entfernt) gefahren. Während Andy Grauwasser und Chemieklo entsorgt hat, habe ich die Aussicht genossen  :floet:

       

Erster Halt war der Svandalsfossen.

       

Er hat mehrere Stufen und eine Gesamtfallhöhe von 180 Metern. Der oberste Teil hat eine freie Fallhöhe von 40 Metern. 2006 wurde eine Treppenanlage gebaut - insgesamt 540 Stufen führen vom Strand bis zur höchsten erreichbaren Stelle des Wasserfalls.

       

Zuerst frühstückten wir aber mit dem Rauschen des Wassers im Hintergrund.

Hier sollte wohl die Elektrik vor dem Spritzwasser geschützt werden  :o

       

Gleich am Anfang ein schöner Regenbogen

       

und der Blick zurück ist auch toll

       

Ihr wisst ja, dass ich Wasserfälle liebe...

       

       

       

Von "oben" hatte man wieder einen wunderschönen Blick

       

       

Andy wollte noch zur "irgendeinem" Fjord. Wir haben geschaut, dass wir immer irgendwie am Wasser entlang fuhren. Oder über eine Brücke. Mit Gegenverkehr auf der Fahrspur!

       

An dem Aussichtspunkt "Hollesli - Viewpoint Lysefjord" haben wir wieder angehalten. Ich finds einfach nur traumhaft!

       

       

Danach ging es über die Lysefjordbrücke zum Hafen.

       

Wir dachten, wir könnten mit der Fähre nach Lysebotn, dem Ende des Lysefjords fahren. Diese nimmt aber nur PKWs mit und keine Wohnmobile. Na, gut..sind wir halt wieder zurück über die Brücke nach Oanes und von der mit der Fähre nach Lauvvik.

       

Dauert über Land zwar länger, aber wir haben ja Zeit. Und bei dem Wetter macht das Fahren noch mehr Spaß.

       

       

Teil 2 folgt…
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #62 am: 04. Dezember 2022, 12:01:18 »
7.7.2022 - Teil 2

Weiter geht’s durch traumhafte Landschaft.

       

       

Ein Aussichtspunkt folgt dem nächsten. So kommen wir heute nicht dort an, wo wir hin wollen.

       
 
       

Ich dachte nicht, dass es so weit südlich von Norwegen nochmals bergig wird. Mit dieser Landschaft hätte ich hier nicht mehr gerechnet.

       

       

       

Diese Straße wurde bei der Errichtung eines Kraftwerkes gebaut und ist im Winter geschlossen. Kein Wunder bei dieser kurvenreichen Strecke.

       

Am nächsten Aussichtspunkt Tjodanpollen standen auch 3-4 Wohnmobile, die sich schon ihren Übernachtungsplatz ausgesucht haben. Mit einem deutschen Paar kamen wir ins Gespräch, weil er mit seiner Drohne Aufnahmen machte. Mir fällt ein, ich hatte gar nicht erwähnt, dass sich Andy extra für Norwegen eine Drohne angeschafft hat. Doof nur, dass sie zuhause liegt…  :weissnicht:

       

       

       

Einfach nur traumhaft. Sorry, wenn ich dieses Wort so oft benutze. Weniger traumhaft die manches Mal engen Kurven ohne Sicht, was von vorne kommt. Z.B. ein Bus

        https://youtube.com/shorts/DN-Yy6GxYPs

Am Parkplatz zum Kjerag, das ist dieser große runde Stein, der in einer Felsspalte hängt, machten wir nochmals einen Stopp.

       

So, jetzt hieß es für mich: alle Kraft zusammen nehmen oder Augen zu - Serpentinen.

         

Diese Strecke war für mich tausendmal schlimmer als der Trollstigen. Dort hatte man wenigstens einen freien Blick, aber hier überhaupt nicht. Mit dem rechten Fuß habe ich ein Loch in den Fußraum gedrückt und der Griff in der Tür hat auch gelitten.  ::)

In Lysebotn angekommen, suchten wir uns auf dem dortigen Campingplatz https://www.visitkjerag.no/hjem für rd. 40.- € ein freies Plätzchen. Wir liefen noch ein paar Meter zum Ende des Lysefjord, bevor wir uns etwas zu Essen machten und bald ins Bett gingen.

       

       

       

gefahrene km: 283
Liebe Grüße
Silvia

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4958
    • Familie Halstenbach
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #63 am: 04. Dezember 2022, 12:17:13 »
Wirklich tolle Bilder. Wir überlegen auch, ob wir mal eine Skandinavientour machen sollen. Kannst Du hier ggf. die gefahrenen Strecken aus Google Maps einstellen?

Schade dass die Drohne zu Hause geblieben ist, das sind meistens auch tolle Videos.

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #64 am: 04. Dezember 2022, 12:31:47 »
Wirklich tolle Bilder. Wir überlegen auch, ob wir mal eine Skandinavientour machen sollen. Kannst Du hier ggf. die gefahrenen Strecken aus Google Maps einstellen?

Schade dass die Drohne zu Hause geblieben ist, das sind meistens auch tolle Videos.

Hallo Rainer,

ich werde es mal versuchen, wenn ich den Bericht fertig habe (interessiert mich selbst ja auch, weil wir dieses Mal wirklich kreuz und quer gefahren sind - mehr nach dem Motto "der Weg ist das Ziel").

Ich habe Andy vor der einen anderen Bericht gezeigt, in dem auch Bilder mit einer Drohne gemacht wurden. Das fand er so toll, dass er sich eine angeschafft hat. Ich glaube, auf dem Stellplatz in der Nähe von Rostock ist ihm dann eingefallen, dass er sie wohl gar nicht eingepackt hat. Er hat noch alles durchsucht, aber sie lag tatsächlich zuhause...
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #65 am: 04. Dezember 2022, 14:25:11 »
7.7.2022 - Teil 2

Die Woche über werde ich wieder nicht zum Berichtschreiben kommen, deswegen gibt es heute noch einen Tag.

Wir mussten (mussten ist eigentlich das falsche Wort - teilweise hätte ich eine Straße ein paar Mal hin und zurück fahren können) die gleiche Strecke wieder zurück. Diese Straßenschilder haben wir öfter gesehen.

       

Im Vergleich zu denen mit nem Elch drauf gab es von den Schafen wesentlich mehr zu sehen, wobei ich mir einen anderen Platz suchen würde. Entweder sie liegen irgendwo am Rand oder laufen mitten auf der Straße herum.

       

Von der Strecke her passte Stavanger gut in die heutige "Planung". Nicht dass ihr jetzt denkt es gibt eine Stadtbesichtigung… Ich wollte mir die 3 Schwerter im Fels ansehen. Wir parkten auf dem Wohnmobilstellplatz, wo man auch bis zu 2 Nächte stehen darf.

Wir kamen an einer Statue namens "Fiskerens kone" vorbei, die ein Schriftsteller namens Gottfred Borghammer zu Ehren seiner Großmutter und aller anderen Fischersfrauen errichten ließ.

         

Hätten wir Fahrräder dabeigehabt, hätten wir diese sicher hier abgestellt.

         

Dann kamen wir zu dem Denkmal "Sverd i Fjell". Die jeweils 10m hohen Schwerter sind ein Denkmal für die Schlacht am Hefrsfjord von 872, in deren Ergebnis Harald Schönhaar erster König Norwegens wurde, und sind ein Symbol für die damit erfolgte nationale Vereinigung Norwegens.

         

         

         

Wikipedia: Schwerter im Berg wurde von Fritz Røed geschaffen. Es besteht aus drei großen, scheinbar in einem felsigen Hügel steckenden Schwertern. Die drei Schwerter mit ihren drei Kronen symbolisieren die drei Hauptregionen Norwegens, den Norden, den Südosten und den Südwesten. Neben der Erinnerung an die Schlacht ist das Monument jedoch auch ein Symbol für den Frieden. Bei den Wikingern bestand der Brauch, in Friedenszeiten die Schwerter in den Boden zu stecken, worauf die Gestaltung des Denkmals bezugnimmt. Die Einweihung des Denkmals erfolgte 1983 durch den norwegischen König Olav V.

Ich hatte ja kurz überlegt, noch in die Innenstadt zu gehen, aber wenn ich an die vielen Leute dachte, doch keine Lust. Wir haben uns an der Eisbude für 11.- € je 2 Kugeln Eis geholt und langsam zurück zum Parkplatz gelaufen. Am "Trainingspark" wurde Andy etwas übermütig  :o

       

       

aber alles gut gegangen.

So langsam mussten wir an den Heimweg denken und sind daher Richtung Süden gefahren. Für die Nacht haben wir auf Maps den Vagan Camping Immerstin bei Hauge angefahren. Ein kleiner Platz für gerademal 25.- € mit allem (Strom, Wasser, Abwasser, Dusche).

       

Dies Foto habe ich am Morgen gemacht. Bis wir vom Platz kommen, sind die meisten ja schon weg.  ^-^

       

Abends fing es an zu regnen.

gefahrene km: 282
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3905
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #66 am: 04. Dezember 2022, 17:16:10 »
Zitat
Am "Trainingspark" wurde Andy etwas übermütig

Aber echt und da ahnte er noch nicht, dass seine Gefäße ziemlich zu sein.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #67 am: 05. Dezember 2022, 18:36:37 »
Auch mir fällt bei der herrlichen Landschaft hauptsächlich ein Wort ein: traumhaft ;D

Wasserfälle liebe ich auch und dass die Norweger da eine Treppe über die Felsen gebaut haben, damit man den Wasserfall auch von der Seite und oben betrachten kann, ist mal eine tolle Idee, da wäre ich auch rauf gegangen.

Schon etwas beängstigend in dem Video wie da plötzlich der Bus auf der eignen Fahrspur auftaucht, aber ich nehme an, auf so einer Strecke fährt man recht langsam.

Bei Stavanger fällt mir ein, dass in der ARTE Mediathek gerade die Miniserie "State of Happiness" zu sehen ist, da geht es um die 50iger und 60iger Jahre in Norwegen, speziell die Küste bei Stavanger, Norwegen damals noch ein armes Land und die Amerikaner bauten Ölbohrplattformen, um das gerade dort entdeckte Öl zu nutzen. Sehr gut gemacht und wenn man die Gegend kennt, sicher nochmal interessanter.



LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #68 am: 11. Dezember 2022, 11:28:16 »
Ich sehe gerade, der letzte Tag war der 8.7. und nicht der 7.7. ...


Schon etwas beängstigend in dem Video wie da plötzlich der Bus auf der eignen Fahrspur auftaucht, aber ich nehme an, auf so einer Strecke fährt man recht langsam.


nicht alle...
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #69 am: 11. Dezember 2022, 12:43:02 »
9.7.2022
Als wir wach geworden sind, gab es wieder blau am Himmel zu sehen.

       

Ziel war heute Kristiansand. Es war der letzte Tag und wir haben überlegt, ob wir vielleicht noch am Abend mit der Fähre nach Dänemark kommen.

Zuvor haben wir einen Stopp gemacht beim "Helleren", nur ein paar Kilometer vom Campingplatz entfernt.

Zur Info:

       

Sieht ein bisschen aus wie im Miniaturland

       

       

Im Inneren

         

Die Unnerbuxe  ;D

         

         

Danach sind wir in die Stadt gefahren zum Büro im Fährhafen. Für den Abend gab es keinen Platz mehr, aber für den nächsten Morgen um 6.45 Uhr konnten wir buchen. Die Damen am Schalter meinte, wir könnten auf dem Gelände übernachten. Wenn die letzte Fähre ausgelaufen ist, so gegen 21.00 Uhr, durften wir unser WoMo abstellen. Nicht schlecht.

Bis dahin sind wir bei schönstem Wetter noch etwas durch Kristiansand geschlendert.

         

         

         

         

         

         

         

Da wir den Trubel noch nicht vertragen konnten und noch viel Zeit war bis neun Uhr am Abend, sind wir noch nach Lillesand gefahren. Hier war es etwas beschaulicher.   ^-^

         

         

         

         

Wir haben am Hafen das Geburtstagsessen nachgeholt

         

         

und sind danach noch ans Wasser gefahren. Andy hat noch kurz seine Angel ausgepackt - es hat aber nix angebissen.

         

Später haben wir uns dann in die Reihe gestellt. Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Reisende auf dem Fährterminal übernachten.

gefahrene km: 219
Liebe Grüße
Silvia

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2937
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #70 am: 11. Dezember 2022, 13:34:30 »
Nach einer Woche voller Mathe kannich mir endlich wieder Reiseberichte gönnen.

Tolle Bilder von einer herrlichen Landschaft! Da krieg ich doch gleich Lust loszufahren 8) Naja, natürlich lieber im Sommer  ;) Zu schade, dass sich der Bericht dem Ende zuneigt.

Außer in NY habe ich noch keine so noble Macces Filiale gesehen  ;D Bus in Kurve finde ich immer ätzend, aber meist kriegen die das gut hin an dir vorbei zu fahren.
Liebe Grüße
Susan


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3905
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #71 am: 11. Dezember 2022, 14:09:30 »
Der Helleren gefällt mir  :thumb: . Wer da wohl die Unterwäsche auf der Wäscheleine vergessen hat :gruebel: ?

Eigentlich würde sich dieser Macces mit den Säulen neben der Akropolis in Athen besser machen.

Ja wie, kein Hummer :cool2: zum Geburtstagsessen?
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #72 am: 12. Dezember 2022, 17:55:20 »
Kristiansand und Lillesand sehen beide sehr nett aus, dazu der blaue Himmel.

Das Geburtstagsessen sieht sehr lecker aus.



LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #73 am: 18. Dezember 2022, 17:39:40 »
10.7.2022

Den Wecker hatten wir uns auf halb sechs gestellt, wir waren quasi ja schon da. Irgendwann - ich hatte das Gefühl, gerade eingeschlafen zu sein - klopfte einer ans WoMo. Ich dachte, irgendjemand erlaubt sich einen Scherz. Aber nein, es klopfte nochmals: wir wurden um 4.45 Uhr durch Mitarbeiter geweckt - das Boarding beginnt. Und so sieht es aus, wenn man um diese Zeit unsanft aus dem Bett geschmissen wird  ^-^

       

Und schon waren wir auf dem Rückweg.

       

Um 9.00 Uhr sind wir in Hirtshals angekommen und dort direkt auf die Autobahn,

       

weil wir den nächsten Tag bei Bine und Meik (die wir am Ledrosee kennengelernt haben) verbringen wollten. Wir sind bis Seevetal hinter Hamburg gefahren, wo wir einen tollen Stellplatz an der
https://www.horstermuehle.de/ gefunden haben. Wenn man im Restaurant etwas isst, kann man kostenlos übernachten. Das machen wir nach einer langen Fahrt sowieso. Nach dem sehr guten und sehr üppigen Mahl

       

habe ich mir noch etwas die Beine vertreten bevor wir den Abend am WoMo ausklingen ließen.

       

       

Am nächsten Morgen ging es weiter zu Bine und Meik, bevor wir am 12.7. dann wieder zuhause waren. Wiedermal ein super schöner Urlaub gewesen. Es folgt noch ein kleines Fazit.

gefahrene km: 1.119 (von Hirtshals bis nach Hause)
Liebe Grüße
Silvia

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4958
    • Familie Halstenbach
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #74 am: 18. Dezember 2022, 20:22:43 »
Aber nein, es klopfte nochmals: wir wurden um 4.45 Uhr durch Mitarbeiter geweckt - das Boarding beginnt. Und so sieht es aus, wenn man um diese Zeit unsanft aus dem Bett geschmissen wird  ^-^

Wie nett (wirklich), da kommen richtig Erinnerungen hoch. Ich kenne das Problem von den Fährfahrten nach Korsika und auch Bornholm (u.a. auch Schweden, nämlich Trelleborg). Wir waren zwar nicht im WoMo, aber in der Kabine und je nach Fährfahrt endete die Nacht zu einer äußerst unchristlichen Zeit.... Was natürlich noch durch die Tatsache erschwert wurde, dass wir am Abend vorher noch im Schiffsbistro "versackt" waren.

Aber mindestens auf dem Hinweg nach Korsika war uns das alles total egal, ich habe mich so tierisch auf Korsika gefreut, da wurde auch das frühe Aufstehen in Kauf genommen. Das ist sehr lange her, ich bin ehrlich, heute könnte ich das nicht mehr. Aber damals war das großartig und alleine schon Deine Schilderung weckt diese schöne Erinnerung. Ein sehr schöner Reisebericht, ich habe es ja schon einmal gesagt, das wäre auch nochmal für uns eine Option, mit dem PKW eine Skandinavientour zu machen. Das geht sicherlich genauso gut wie mit dem WoMo, man muss eben nur anders organisieren.